StudySmarter: Besser Lernen
4.5 • +22k Bewertungen
Mehr als 22 Millionen Downloads
Kostenlos
|
|
Fünf-Schritte-Lesemethode

Stell Dir vor, Du musst für den Deutschunterricht in der Schule einen Text analysieren und interpretieren. Um diese Aufgabe erfolgreich zu meistern, ist es nicht nur wichtig, den Text gründlich zu lesen, sondern das Gelesene auch zu verstehen. 

Mockup Schule Mockup Schule

Entdecke über 50 Millionen kostenlose Lernmaterialien in unserer App.

Fünf-Schritte-Lesemethode

Illustration

Lerne mit deinen Freunden und bleibe auf dem richtigen Kurs mit deinen persönlichen Lernstatistiken

Jetzt kostenlos anmelden

Nie wieder prokastinieren mit unseren Lernerinnerungen.

Jetzt kostenlos anmelden
Illustration

Stell Dir vor, Du musst für den Deutschunterricht in der Schule einen Text analysieren und interpretieren. Um diese Aufgabe erfolgreich zu meistern, ist es nicht nur wichtig, den Text gründlich zu lesen, sondern das Gelesene auch zu verstehen.

Vielleicht hast Du schon einmal von der Fünf-Schritte-Lesemethode gehört. Wie es der Name dieses Verfahrens schon verrät, gibt es hierbei verschiedene Schritte, die angewendet werden können. Diese helfen, sich mit dem vorgegebenen Text intensiv auseinanderzusetzen, um die wichtigsten Informationen zu verinnerlichen. Die 5-Schritte-Lesemethode kann sowohl bei Sachtexten als auch bei literarischen Texten zum Einsatz kommen.

5-Schritte-Lesemethode – Didaktik, Definition

Die Fünf-Schritte-Lesemethode, auch SQ3R-Methode genannt, wurde im Jahr 1946 von dem amerikanischen pädagogischen Psychologen Francis P. Robinson entwickelt. Sie dient dazu, Texte strukturiert und fokussiert zu erarbeiten und über diese zu reflektieren.

Unter dem Begriff "Didaktik" wird die Wissenschaft des Lehrens und Lernens verstanden.

Die Abkürzung SQ3R kommt aus dem Englischen und steht für die Reihenfolge, in der ein Text erarbeitet werden soll­te:

  • Sur­vey (Überblick verschaffen),
  • Ques­ti­on (Fragen an den Text stellen),
  • Re­ad (den Text intensiv durchlesen),
  • Re­ci­te (Wichtiges zusammenfassen) und
  • Re­view (Hauptaussagen wiedergeben und abschließende Überprüfung).

Im Jahr 1994 wurde die SQ3R Methode schließlich von dem Pädagogen Heinz Klippert aufgegriffen und zur heutigen Fünf-Schritte-Lesemethode weiterentwickelt.

Die Fünf-Schritte-Lesemethode ist ein Verfahren, das Schülerinnen und Schülern erleichtern soll, komplexe Texte selbstständig zu erarbeiten und zu erfassen. Die Methode hilft in der Regel das Textverständnis zu verbessern. Sie umfasst mehrere Schritte, wie das Gliedern in Abschnitten oder das Formulieren von Überschriften.

Wenn Du noch nicht mit der Fünf-Schritte-Lesemethode vertraut bist, ist es ratsam, alle Schritte einzeln und genau abzuarbeiten, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen.

5-Schritte-Lesemethode – Sachtexte

Die Fünf-Schritte-Lesemethode ist ursprünglich dafür gedacht, bei der Erschließung und dem Verständnis umfangreicher Sachtexte zu helfen. Diese gehören zu den informierenden Texten, die sachlich und weitgehend objektiv formuliert sind. Außerdem werden sie auch Gebrauchstexte oder pragmatische Texte genannt.

Die Merkmale von Sachtexten können wie folgt zusammengefasst werden:

  • Sachtexte sind nicht fiktional
  • Sie beruhen auf wahren Daten und Fakten
  • Sie informieren die Lesenden über ein bestimmtes Thema
  • Sachtexte haben eine klare Sprache (auf Ausschmückungen der Sätze wird verzichtet)
  • Sie behandeln verschiedenste Themen
  • Unterarten der Sachtexte sind z. B. Vorgangsbeschreibungen (Rezepte etc.) und Zeitungsartikel

Mit der Fünf-Schritte-Lesemethode kannst Du also beispielsweise Deinen nächsten Zeitungsartikel, den Du in der Schule behandelst, analysieren. Gerade bei etwas komplexeren Themen ist diese Methode grundsätzlich von Vorteil.

Möchtest Du mehr über Sachtexte erfahren? Dann schau Dir doch die Erklärung "Sachtexte" an.

5-Schritte-Lesemethode – Literarische Texte

Für literarische Texte hat sich die Fünf-Schritte-Lesemethode ebenfalls bewährt. Unter dieser Textform werden fiktionale Texte verstanden. Hierbei unterscheidest Du zwischen drei Gattungen: Epik (erzählende Texte), Lyrik (Gedichte und Lieder) und Dramatik (Theaterstücke).

Die Merkmale von literarischen Texten können wie folgt zusammengefasst werden:

  • Literarische Texte sind erfunden (fiktional)
  • Sie können verschiedene Geschichten erzählen (glückliche, spannende, traurige etc.)
  • Sie dienen im Gegensatz zu Sachtexten zur Unterhaltung der Lesenden
  • Literarische Texte versuchen, mit Sprache meist Emotionen zu erzeugen (ausgeschmückte Sätze, rhetorische Stilmittel etc.)
  • Beispiel für literarische Texte sind z. B. Romane und Gedichte

Die Fünf-Schritte-Lesemethode hilft Dir besonders dann, wenn Du Deinen literarischen Text im Anschluss interpretieren, kommentieren oder kritisieren sollst.

Wenn Du mehr über die Stilmittel im Deutschen erfahren möchtest, dann klick Dich doch in die Erklärung zu "Rhetorische Stilmittel". Um einen genaueren Einblick zu literarischen Texten zu bekommen, schau Dir auch die Erklärungen "Epik", "Lyrik" und "Dramatik" an.

5-Schritte-Lesemethode – Anwendung

Im folgenden Abschnitt erfährst Du, wie die Fünf-Schritte-Lesemethode aufgebaut ist und wie die Anwendung der 5-Schritte-Lesemethode aussieht.

Fünf-Schritte-Lesemethode – Schritt 1: Schnelles Lesen

Im ersten Schritt wird der Text zunächst flüchtig gelesen und überflogen, um einen ersten Eindruck zu gewinnen bzw. einen Überblick zu erhalten. Oft geben die Überschriften, mögliche Zwischenüberschriften, Tabellen, Aufzählungen, Abbildungen oder auch hervorgehobene Worte einen ersten Einblick in die Thematik des Textes. Du kannst hierbei ebenfalls herausfinden, worauf der Fokus des Geschriebenen liegt und mit welchen Punkten sich die Autorin bzw. der Autor weniger befasst hat.

5-Schritte-Lesemethode – Beispiel

Im untenstehenden Beispiel zu Schritt 1 der Fünf-Schritte-Lesemethode kannst Du erkennen, wie Überschriften Auskunft über den Schwerpunkt der Handlung geben.

Wintersport in Bayern boomt

...

Unterkünfte der Region

...

Nachhaltiger Tourismus

...

Wenn Du also einen Zeitungsartikel mit folgenden Überschriften vorliegen hast, kannst Du davon ausgehen, dass das Thema "Nachhaltiger Tourismus" nur kurz angeschnitten wird. Der Fokus liegt hier allgemein auf dem Wintersport in Bayern.

Fünf-Schritte-Lesemethode – Schritt 2: Fragen formulieren

Das sogenannte "Fragen an den Text stellen" ist der nächste Punkt der Fünf-Schritte-Lesemethode. Hier ist es zunächst wichtig, Dich selbst zu fragen, welche Informationen Du eigentlich über den Text erfahren willst. Fragen, die oft gestellt werden und Dir dabei helfen können, sind:

  • Welche Textart bzw. welches Thema liegt vor?
  • Wer hat den Text verfasst?
  • Wann wurde der Text verfasst?
  • Welche Absicht hatte die Autorin bzw. der Autor? / Warum wurde dieser Text geschrieben?
  • Welche Figuren/Personen spielen eine wichtige Rolle?
  • Wo ist der Handlungsort?
  • Was ist im Text geschehen bzw. vorgefallen?
  • Was sticht besonders hervor und ist wichtig?

Diese Maßnahme hilft Dir vor allem, Dich in den noch folgenden Schritten nicht mit unwichtigen Details aufzuhalten. Außerdem gibt sie Dir einen Überblick über die Antworten, die Du erarbeiten möchtest.

Fünf-Schritte-Lesemethode – Schritt 3: Detailliertes Lesen

Im dritten Schritt wird der Text ganz genau und detailliert gelesen. Währenddessen werden relevante Textstellen, Kernaussagen und Schlüsselbegriffe markiert. Hierbei solltest Du allerdings nicht willkürlich Passagen hervorheben, sondern Dir immer die im Schritt 2 gestellten Fragen vor Augen halten.

Wichtig ist, dass Du Dir ausreichend Zeit zum Lesen nimmst, gelegentlich innehältst und Dich fragst, ob Du das Gelesene auch verstanden hast. Wenn Dir ein Abschnitt nicht ganz klar sein sollte, liest Du ihn am besten erneut. Unbekannte Wörter und Begriffe werden hier ebenfalls geklärt. Sie können in einem Wörterbuch, in einem Lexikon oder auch im Internet nachgeschlagen werden.

Fünf-Schritte-Lesemethode – Schritt 4: Wichtiges zusammenfassen

Im vierten Schritt geht es bereits darum, Informationen zusammenzufassen. Alle Fragen, die Du im zweiten Schritt formuliert hast, sollten hierbei beantwortet werden. In der Regel gliederst Du den Text in verschiedene Textpassagen bzw. Textabschnitte und versiehst diese immer mit einer Zwischenüberschrift. Dadurch folgt Deine Zusammenfassung einer logischen Struktur.

Eine Mindmap bzw. ein Brainstorming können Dir bei der Gliederung der Abschnitte helfen.

In einer Mindmap werden wichtige Inhalte und Informationen zu einem Thema miteinander verknüpft. Dazu wird das zentrale Thema in die Mitte geschrieben, von dem aus Verbindungen zu verwandten Themen ausgehen. Beim Brainstorming werden hingegen ungefiltert alle Ideen aufgeschrieben. Du würdest also alles notieren, was Dir zu Deinem Thema einfällt und es dann danach strukturieren und ordnen.

Fünf-Schritte-Lesemethode – Schritt 5: eigene Worte verwenden

Im letzten Schritt geht es darum, die Hauptaussagen des Textes noch mal in Deinen eigenen Worten aufzubereiten und aufzuschreiben. Abschließend liest Du Dir Deine Zusammenfassung durch. Du kannst so erneut für Dich entscheiden, ob die Antworten auf Deine im Schritt 2 gestellten Fragen schlüssig sind. Gegebenenfalls können auch noch kleine Änderungen vorgenommen werden.

Das neu gewonnene Wissen kann zum Beispiel anhand eines Plakates oder einer Präsentation veranschaulicht werden.

5-Schritte-Lesemethode – Vor- und Nachteile

Vielleicht fragst Du Dich, welche Vor- und Nachteile die 5-Schritte-Lesemethode mit sich bringt. Im Folgenden findest Du die wichtigsten Punkte zusammengefasst.

  • Vorteile der 5-Schritte-Lesemethode:

Durch die 5-Schritte-Lesemethode ist viel Eigeninitiative gefragt. Hierdurch wird das Gelesene besser verstanden und bleibt so auch länger im Gedächtnis als es beim "gewöhnlichen" Lesen der Fall ist. Vor allem, wenn Du Dir im Unterricht besprochene Texte aufbereitest, hast Du für Prüfungen bzw. Klausuren in der Regel bereits einen Lernvorteil.

  • Nachteile der 5-Schritte-Lesemethode:

Die 5-Schritte-Lesemethode ist ein aufwendiges Verfahren und gerade bei langen Texten in der Regel ziemlich zeitintensiv. So kann es passieren, dass einzelnen Schritten beim Zusammenfassen nicht mehr genug Beachtung geschenkt wird. Folglich ist die Methode nicht mehr so förderlich.

Du kannst die 5-Schritte-Lesemethode auch verwenden, um ein Buch intensiv zu lesen und zu erfassen. Hierzu bearbeitest Du zunächst, mit der Hilfe der Fünf-Schritte-Lesemethode, Kapitel für Kapitel. Anschließend kannst Du aus den einzelnen Kapitel-Zusammenfassungen einen Überblick des gesamten Buches über die Handlung und die wichtigsten Inhalte erstellen.

Fünf-Schritte-Lesemethode – Das Wichtigste

  • Die Fünf-Schritte-Lesemethode, auch SQ3R-Methode genannt, dient dazu, Texte strukturiert und fokussiert zu erarbeiten und über diese zu reflektieren.
  • Sie ist ursprünglich dafür gedacht, bei der Erschließung und dem Verständnis umfangreicher Sachtexte zu helfen.
  • Die Fünf-Schritte-Lesemethode hilft Dir aber ebenfalls, wenn Du einen literarischen Text im Anschluss interpretieren, kommentieren oder kritisieren sollst.

  • So kannst Du die Fünf-Schritte-Lesemethode anwenden:

    • Schritt 1 Schnelles Lesen: Hier geht es darum, sich einen ersten Überblick über die Inhalte zu verschaffen.

    • Schritt 2 Fragen formulieren: Im zweiten Schritt werden Fragen an den Text formuliert, auf die Du eine Antwort möchtest.

    • Schritt 3 Detailliertes Lesen: Hierbei wird der Text genau durchgelesen, während z. B. wichtige Wörter markiert und unbekannte Wörter nachgeschlagen werden.

    • Schritt 4 Wichtiges zusammenfassen: Im vierten Schritt werden Informationen zusammengefasst und alle im zweiten Schritt gestellten Fragen beantwortet.

    • Schritt 5 eigene Worte verwenden: Hier werden die Hauptaussagen des Textes noch mal in Deinen eigenen Worten wiedergegeben anschließend überprüft Du Deinen Text.

  • Bei Anwendung dieser Methode wird das Gelesene besser verstanden und bleibt so auch länger im Gedächtnis, als es beim "gewöhnlichen" Lesen der Fall ist.

  • Auf der anderen Seite ist die 5-Schritte-Lesemethode ein aufwendiges Verfahren und gerade bei langen Texten in der Regel ziemlich zeitintensiv.


Nachweise

  1. bpb.de: Fünf-Schritte-Lesemethode. (07.10.2022)
  2. buchszene.de: Sachtext. (07.10.2022)
  3. buchszene.de: Literarische Texte. (07.10.2022)

Häufig gestellte Fragen zum Thema Fünf-Schritte-Lesemethode

Im ersten Schritt wird der Text flüchtig gelesen und überflogen. Im zweiten Schritt werden Fragen an das Werk gestellt und beantwortet. Anschließend wird der Text im dritten Schritt noch einmal genauer und intensiver durchgelesen. Im vierten Schritt werden schließlich alle wichtigen Inhalte zusammengefasst. Im fünften Schritt werden die Hauptaussagen des Textes in eigenen Worten wiedergegeben. 

Die 5-Schritte-Lesemethode wurde als ein Verfahren entwickelt, das Schülerinnen und Schülern erleichtern soll, komplexe Texte selbstständig zu erarbeiten und zu erfassen. Die Methode hilft in der Regel das Textverständnis zu verbessern.

Anstatt den Text intensiv und Wort für Wort durchzugehen, wird er beim Überfliegen nur flüchtig gelesen. Hierdurch soll ein erster Eindruck über die Inhalte gewonnen werden. 

Es gibt Lesetechniken, wie das "Selektives Lesen" oder das "Überfliegendes Lesen". Neben der 5-Schritte-Lesemethode gibt es noch drei weitere Methoden, die 4-Schritt-, die 6-Schritt- und die 7-Schritt-Lesemethode.

Teste dein Wissen mit Multiple-Choice-Karteikarten

Bringe die fünf Schritte in die richtige Reihenfolge:a) Wichtiges zusammenfassen b) Detailliertes Lesen c) eigene Worte verwenden d) Schnelles Lesene) Fragen formulieren 

Wofür ist die 5-Schritte-Lesemethode ursprünglich gedacht?

Ist folgende Aussage richtig oder falsch? "Sachtexte sind fiktionale Texte".

Weiter
Mehr zum Thema Fünf-Schritte-Lesemethode

Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!

Die erste Lern-App, die wirklich alles bietet, was du brauchst, um deine Prüfungen an einem Ort zu meistern.

  • Karteikarten & Quizze
  • KI-Lernassistent
  • Lernplaner
  • Probeklausuren
  • Intelligente Notizen
Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App! Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!

Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.

Fang an mit StudySmarter zu lernen, die einzige Lernapp, die du brauchst.

Jetzt kostenlos anmelden
Illustration

Entdecke Lernmaterial in der StudySmarter-App