Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden
StudySmarter - Die all-in-one Lernapp.
4.8 • +11k Ratings
Mehr als 5 Millionen Downloads
Free
|
|

Die All-in-one Lernapp:

  • Karteikarten
  • NotizenNotes
  • ErklärungenExplanations
  • Lernpläne
  • Übungen
App nutzen

Sachtexte

Save Speichern
Print Drucken
Edit Bearbeiten
Melde dich an und nutze alle Funktionen. Jetzt anmelden
Sachtexte

Jeden Tag wird in den Medien über aktuelle Themen und Ereignisse informiert. Die Corona-Pandemie, Umweltkatastrophen, der Klimawandel, Kriege und Inflation sind nur einige der Themen, über die berichtet wird. Auch Sachbücher sind zu einem speziellen Thema verfasst. Sie informieren und liefern Fakten.

Sachtexte gehören zu den informierenden Texten, die sachlich und weitestgehend objektiv formuliert sind.

Sachtexte werden auch Gebrauchstexte oder pragmatische Texte genannt. Pragmatisch bedeutet sachbezogen und auf praktisches Handeln gerichtet.

Merkmale eines Sachtextes

Viele Sachtexte sind neutral und ohne Ausschmückungen formuliert. Es gibt jedoch auch Texte, in denen Emotionen, Überzeugungen oder subjektive Meinungen weitergegeben werden, z. B. in einem Essay oder bei einem Tagebucheintrag.

Sachtexte enthalten oft Hypotaxen.

Die Hypotaxe wird auch als Satzgefüge bezeichnet. Diese Sätze enthalten oft viele Nebensätze.

Sachtexte können über jedes beliebige Thema berichten, wobei sie immer eine Gemeinsamkeit haben: Sie beruhen immer auf Dingen, die tatsächlich geschehen sind.

Die Zeitform, in der Sachtexte verfasst werden, ist in der Regel das Präsens (Gegenwart). Bei Ereignissen, die in der Vergangenheit passiert sind, wird Präteritum verwendet.

Die Länge eines Sachtextes ist unter anderem abhängig von der Textsorte, aber auch vom Medium, in dem der Text veröffentlicht wird. Ein Sachbuch ist um ein Vielfaches umfangreicher als eine kurze Nachricht in den sozialen Medien.

Aufbau eines Sachtextes

Der konkrete Aufbau eines Sachtextes ist von der spezifischen Textart abhängig. Alle Sachtexte haben aber gemein, dass sie einer chronologischen und sachlich orientierten Struktur folgen. Das bedeutet, dass in sinnvoller Abfolge der Ereignisse/Argumente berichtet wird und diese nicht durch subjektive Eindrücke o. ä. unterbrochen wird.

Funktion eines Sachtextes

Sachtexte haben die Aufgabe, die Leser*innen über ein Thema zu informieren. Ein rein informierender Sachtext könnte z. B. ein Bericht, eine Nachricht, eine Reportage oder ein Lexikoneintrag sein. Die meisten Sachtexte kommen neben ihrer informierenden Funktion aber auch noch anderen Aufgaben nach.

Appellieren

Sachtexte können appellieren. Ein Appell ist ein direkter Aufruf an den/die Leser*in. Dabei kann es z. B. um bestimmte Handlungs- oder Denkweisen gehen, die der/die Autor*in für richtig hält. Er/sie führt diese im Text aus und beauftragt die Leser*innen damit, sie umzusetzen. Nehmen wir als Beispiel einen Text über den Klimaschutz. Am Ende des Textes könnte der/die Autor*in beispielsweise auf Handlungsmöglichkeiten hinweisen, die den Lesenden in ihren Alltag einbauen kann, um das Klima zu schützen. Die Appellfunktion kommt vor allem in Kommentaren oder politischen Reden vor.

Argumentieren

Sachtexte können argumentieren. Dabei wird sich im Text kritisch mit einem Thema auseinandergesetzt. Der/Die Autor*in beleuchtet entweder nur die Pro- oder die Kontraseite oder wiegt die Argumente beider Seiten gegeneinander ab, sodass er/sie zum Schluss zu einem begründeten Urteil kommt. Sachtexte folgen einer Argumentationsstruktur, wenn der/die Autor*in die Leser*innen von seiner/ihrer Meinung überzeugen möchte. Das ist ebenfalls bei Kommentaren, politischen Texten und auch bei Kritiken der Fall.

Instruieren

Sachtexte können instruieren. Das Wort instruieren kommt aus dem Lateinischen instruere und bedeutet herrichten oder ausrüsten. Im Deutschen meint das Wort, über etwas zu unterrichten bzw. Anweisungen zu geben. Solche Anweisung finden sich hauptsächlich in Gebrauchsanleitungen oder auch Kochrezepten.

Deklarieren

Bestimmte Arten von Sachtexten können auch eine deklarative Funktion haben. Deklarieren bedeutet, eine Erklärung abzugeben. Es handelt sich dabei weniger um allgemeingültige, informierende Sachtexte, sondern um die Erklärung einer oder mehrerer Personen. Beispiele dafür sind Testamente oder Bescheinigungen.

Im Folgenden findest Du eine Übersicht zu den verschiedenen Funktionen von Sachtexten, deren Erklärungen und in welchen Sachtextarten sie vorkommen.

FunktionErklärungSachtextarten
informierenInformieren über ein bestimmtes Thema
  • alle Arten
  • rein informierende Sachtexte:
    • Bericht
    • Nachricht
    • Reportage
    • Lexikoneintrag
appellierenAufruf an den Leser für bestimmte Handlungs- und Denkweisen
  • Kommentar
  • politische Texte/Reden
argumentierenÜberzeugung der Leser*innen durch Argumente einer Seite oder durch das Abwägen beider Seiten
  • Kommentar
  • politische Texte/Reden
  • Kritiken
instruierenDen Leser*innen werden Anweisungen gegeben
  • Gebrauchsanleitungen
  • Kochrezepte
deklarierenJemand gibt eine Erklärung ab
  • Testament
  • Bescheinigung

Arten von Sachtexten

Der Begriff "Sachtext" ist ein Überbegriff für verschiedene Textarten, auch Textsorten genannt. Alle haben die informierende Funktion gemeinsam. In ihrer Sachlichkeit und in zusätzlichen Funktionen unterscheiden sie sich aber voneinander. Im Folgenden findest Du einige Beispiele für Arten von Sachtexten.

Die Nachricht

Nachrichten informieren uns im Alltag über Geschehnisse in der Welt. Sie sind kurz und prägnant. Trotzdem sollten sie die wichtigsten Informationen zum Geschehen liefern und die folgenden sieben W-Fragen beantworten.

  • Wer (handelt)?
  • Wo (findet das Geschehen statt)?
  • Was (ist passiert)?
  • Wie (ist es passiert)?
  • Wann (ist es passiert)?
  • Warum (ist es passiert? Warum haben die handelnden Personen so gehandelt)?
  • Welche (Folgen hat das Geschehen)?

Bericht

Ein Bericht berichtet über eine Nachricht. Dabei geht er noch etwas mehr ins Detail und führt Einzelheiten und Hintergrundinformationen über das Geschehen an.

Ein Bericht rekonstruiert eine Nachricht und stellt sie sachlich und möglichst genau dar. Dabei kommen keine subjektiven Meinungen des Autors zum Ausdruck.

Reportage

Reportagen sind nicht so distanziert wie Bericht und Nachricht. Das Geschehen wird live (gegenwärtig) mitverfolgt. Eine Reportage hebt damit die Distanz zum Geschehen auf. Emotionen und subjektive Eindrücke sind dabei nicht verboten und kommen je nach Reportage sogar häufig vor.

Meistens sind Kommentare aber dennoch objektiv und sachlich orientiert. Zum Beispiel werden bestimmte Techniken erkannt, aufgezeigt und dann konstruktiv bewertet. Bei dem/der Reporter*in handelt es sich meistens um einen Fachmann/Fachfrau, dessen Bewertung auf einer fachlich fundieren Grundlage aufbaut.

Interview

Bei einem Interview werden einer Person Fragen zu einem bestimmten Thema gestellt. Das Ziel dabei ist es, die subjektive Meinung der befragten Person zu diesem Thema herauszufinden.

Die gestellten Fragen bleiben dabei objektiv und sollten möglichst von allgemeinem Interesse sein. Sie zielen darauf ab, ein differenziertes Meinungsbild des/der Interviewten zu erhalten. Die Aussagen des/der Interviewten sind demnach subjektiv.

Kommentar

In einem Kommentar nimmt der/die Autor*in selbst Stellung zu einem Thema. Er/Sie arbeitet es argumentativ auf und versucht den/die Leser*in von seiner/ihrer Meinung zu überzeugen.

Ein guter Kommentar stützt seine Argumente auf Beweisen, seriösen Statistiken und Beispielen, um die genannten Argumente zu untermauern. Ein Kommentar kann demnach überzeugend oder weniger überzeugend sein. In jedem Fall ist es keine rein objektive Berichterstattung, sondern die subjektive Meinung des Autors und kann daher kritisch hinterfragt werden.

Wenn Du Sachtexte in der Schule analysieren sollst, handelt es sich genau aus dem Grund meistens um Kommentare.

Kritik

Im weiten Sinne ist eine Kritik die Beurteilung von etwas. Eine schriftliche Kritik beurteilt meistens ein Buch, einen Film, eine Serie, ein Theaterstück oder Ähnliches. Auch bei dieser Form des Sachtextes handelt es sich um eine begründete Meinung des Autors. Teilaspekte werden auf ihre Qualität hin analysiert und bewertet.

Glosse

Die Glosse ist eine Unterkategorie des Kommentars. Auch bei der Glosse werden Nachrichten argumentativ aufbereitet, allerdings auf einer weniger sachlichen, sondern eher satirischen Grundlage.

Kleine Ereignisse bis hin zu weltbewegenden, ernsten Themen werden lustig, teils ironisch aufbereitet. Glossen dienen überwiegend der Unterhaltung und weniger als Informationsquelle.

Wenn Du mehr zu den einzelnen Sachtextarten wissen willst, lies Dir gern die passenden Artikel von StudySmarter dazu durch.

Sachtexte - Das Wichtigste

  • Bei Sachtexten handelt es sich um informierende Texte, die sachlich und weitestgehend objektiv formuliert sind.
  • Sachtexte beruhen auf realen Geschehen oder Themen.
  • In einigen Textarten werden auch subjektive Meinungen, Überzeugungen und Emotionen weitergegeben.
  • Neben der informierenden Funktion können Sachtexte auch appellieren, argumentieren, instruieren oder deklarieren.
  • Alle Sachtexte folgen einer chronologischen und sachlichen Struktur. Der konkrete Aufbau ist von der Art des Sachtextes abhängig.
  • Arten von Sachtexten sind z. B. Nachrichten, Berichte, Reportagen, Interviews, Kommentare, Kritiken oder Glossen.

Häufig gestellte Fragen zum Thema Sachtexte

Die sieben W-Fragen lauten:

  • Wer?
    • Wer handelt?
  • Wo?
    • Wo findet das Geschehen statt?
  • Was?
    • Was ist passiert?
  • Wie?
    • Wie ist es passiert?
  • Wann?
    • Wann ist es passiert?
  • Warum?
    • Warum ist es passiert? Warum haben die handelnden Personen so gehandelt? (Frage nach dem Motiv)
  • Welche?
    • Welche Folgen hat das Geschehen?

Sachtexte sind z.B. Nachrichten, Berichte, Reportagen, Interviews, Kommentare, Kritiken oder Glossen.

Ein guter Sachtext folgt einem sachlichen Stil. Es werden ausschließlich Fakten genannt und keine eigenen Meinungen eingebaut. Außerdem sind sie informativ, indem sie den Sachverhalt möglichst detailliert beschreiben.

Wie genau Du deinen Sachtext schreiben und strukturieren solltest, ist von der konkreten Art des Sachtextes abhängig. Du solltest dich aber gut zu deinem Thema informieren, um dich auf Fakten stützen zu können und deinen Text überzeugend aufbauen zu können. Außerdem solltest Du auf einen sachlichen Stil achten, aber trotzdem nicht zu viele Fachbegriffe nennen, die der/die Leser*in nicht verstehen könnte. Schreibe im Präsens und bei Ereignissen aus der Vergangenheit im Präteritum.

Finales Sachtexte Quiz

Frage

Was sind Merkmale für Sachtexte?

Antwort anzeigen

Antwort

informativ

Frage anzeigen

Frage

Welche Funktionen können Sachtexte neben dem Informieren haben?

Antwort anzeigen

Antwort

appellieren

Frage anzeigen

Frage

Nenne mindestens drei verschiedene Arten von Sachtexten!

Antwort anzeigen

Antwort

Mögliche Antworten wären Nachricht, Bericht, Reportage, Interview, Kritik, Kommentar oder Glosse.

Frage anzeigen

Frage

Wie lauten die sieben W-Fragen?

Antwort anzeigen

Antwort

Die sieben W-Fragen lauten:

  • Wer?
  • Wann?
  • Was?
  • Wo?
  • Warum?
  • Wie?
  • Welche?
Frage anzeigen

Frage

Welchen Zweck hat eine Nachricht?

Antwort anzeigen

Antwort

Eine Nachricht informiert über ein Ereignis. Dabei beschränkt sie sich auf die nötigsten Informationen, nämlich die Beantwortung aller W-Fragen.

Frage anzeigen

Frage

Was ist ein Bericht?

Antwort anzeigen

Antwort

Ein Bericht berichtet über eine Nachricht, führt diese weiter aus und geht dabei mehr ins Detail.

Frage anzeigen

Frage

Was ist eine Reportage?

Antwort anzeigen

Antwort

Eine Reportage berichtet nicht über ein vergangenes Ereignis, sondern der Reporter ist live dabei und nimmt so die Distanz zum Geschehen weg. 

Frage anzeigen

Frage

Was ist das Ziel eines Interviews?

Antwort anzeigen

Antwort

Mit einem Interview soll die Meinung der befragten Person zu einem bestimmten Thema herausgefunden werden.

Frage anzeigen

Frage

Was ist ein Kommentar?

Antwort anzeigen

Antwort

In einem Kommentar nimmt der/die Autor*in selbst Stellung zu einem bestimmten Thema und führt dieses argumentativ aus.

Frage anzeigen

Frage

Was ist eine (schriftliche) Kritik?

Antwort anzeigen

Antwort

Eine Kritik ist die Bewertung von einem Buch/Film/Serie etc.. 

Frage anzeigen

Frage

Was ist eine Glosse?

Antwort anzeigen

Antwort

Eine Glosse ist eine satirische Art des Kommentars.

Frage anzeigen
60%

der Nutzer schaffen das Sachtexte Quiz nicht! Kannst du es schaffen?

Quiz starten

Finde passende Lernmaterialien für deine Fächer

Alles was du für deinen Lernerfolg brauchst - in einer App!

Lernplan

Sei rechtzeitig vorbereitet für deine Prüfungen.

Quizzes

Teste dein Wissen mit spielerischen Quizzes.

Karteikarten

Erstelle und finde Karteikarten in Rekordzeit.

Notizen

Erstelle die schönsten Notizen schneller als je zuvor.

Lern-Sets

Hab all deine Lermaterialien an einem Ort.

Dokumente

Lade unzählige Dokumente hoch und habe sie immer dabei.

Lern Statistiken

Kenne deine Schwächen und Stärken.

Wöchentliche

Ziele Setze dir individuelle Ziele und sammle Punkte.

Smart Reminders

Nie wieder prokrastinieren mit unseren Lernerinnerungen.

Trophäen

Sammle Punkte und erreiche neue Levels beim Lernen.

Magic Marker

Lass dir Karteikarten automatisch erstellen.

Smartes Formatieren

Erstelle die schönsten Lernmaterialien mit unseren Vorlagen.

Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.