Heinrich Himmler

In diesem Artikel erfährst du mehr über das Leben und Wirken von Heinrich Himmler, einer der einflussreichsten und umstrittensten Persönlichkeiten des Nationalsozialismus. Dabei wird auf sein Privatleben, seine Rolle im Nationalsozialismus, sowie seine Bedeutung und Nachwirkung in der Geschichte eingegangen.

Heinrich Himmler Heinrich Himmler

Erstelle Lernmaterialien über Heinrich Himmler mit unserer kostenlosen Lern-App!

  • Sofortiger Zugriff auf Millionen von Lernmaterialien
  • Karteikarten, Notizen, Übungsprüfungen und mehr
  • Alles, was du brauchst, um bei deinen Prüfungen zu glänzen
Kostenlos anmelden
Inhaltsangabe

    Heinrich Himmler: Ein Steckbrief

    Heinrich Himmler (1900 - 1945) war ein deutscher Politiker und einer der Hauptverantwortlichen für den Holocaust während des Zweiten Weltkriegs. Als Reichsführer-SS und Chef der Deutschen Polizei hatte er weitreichende Macht und war direkt an der Planung und Durchführung der Massenmorde an Millionen Menschen beteiligt.

    Geburt und frühe Jahre von Heinrich Himmler

    Heinrich Luitpold Himmler wurde am 7. Oktober 1900 in München, Bayern, als zweiter Sohn von Gebhard Himmler und Anna Maria Heyder geboren. Sein Vater war Schulleiter und später Gymnasiallehrer für klassische Sprachen. Heinrich wuchs gemeinsam mit seinen zwei Brüdern, Gebhard und Ernst, in einer katholisch-konservativen Familie auf. In seiner Kindheit zeigte er großes Interesse an Naturwissenschaften und Geschichte, insbesondere an den Taten der alten Germanen.

    Bildung und beruflicher Werdegang

    Nach erfolgreichem Abschluss der Schule im Jahr 1919 studierte Heinrich Himmler Agrarwissenschaften an der Technischen Hochschule München. Während seines Studiums trat er verschiedenen nationalistischen und antisemitischen Organisationen bei. 1922 schloss er sein Studium mit einer Diplomarbeit über Landwirtschaft ab und begann anschließend als Praktikant auf einem Bauernhof zu arbeiten. Später fand er eine Anstellung als Landwirtschaftslehrer an einer Berufsschule in Niederbayern.

    Parallel zu seinem beruflichen Werdegang engagierte sich Himmler politisch, unter anderem in der Wehrorganisation Freikorps und der rechtsextremen paramilitärischen Organisation Bund Reichskriegsflagge.

    Eintritt in die NSDAP und politische Karriere

    Im August 1923 trat Heinrich Himmler der Nationalsozialistischen Deutschen Arbeiterpartei (NSDAP) bei und beteiligte sich am gescheiterten Hitlerputsch im November desselben Jahres. Nach der Wiederzulassung der NSDAP im Jahr 1925 schloss er sich erneut der Partei an und wurde Mitglied der Schutzstaffel (SS), einer paramilitärischen Organisation innerhalb der Partei. Himmlers Aufstieg innerhalb der SS verlief schnell: Schon 1927 wurde er zum SS-Gauführer in Bayern ernannt, und 1929 erreichte er den Rang eines SS-Gruppenführers. Im Jahr 1933 wurde Heinrich Himmler zum Reichsführer-SS ernannt und übernahm damit die Leitung der gesamten Organisation.

    Als Reichsführer-SS begann Himmler mit dem systematischen Ausbau der SS und der Gestaltung ihrer Ideologie. Dabei legte er großen Wert auf Rassismus, Antisemitismus und die Schaffung einer "arischen Elite". Im Laufe der 1930er-Jahre übernahm die SS immer mehr Machtpositionen im NS-Regime und errichtete ein Netzwerk aus Konzentrationslagern und Vernichtungslagern während des Holocaust.

    1936 wurde Heinrich Himmler zudem zum Chef der Deutschen Polizei ernannt und vereinte damit die Kontrolle über die SS und die Polizei in seinen Händen. In dieser Funktion war er maßgeblich an der Planung und Durchführung der "Endlösung der Judenfrage" beteiligt, der systematischen Ermordung von rund sechs Millionen europäischen Juden.

    In den Jahren 1943 und 1944 wurde Heinrich Himmler in weiteren Funktionen aktiv, darunter als Bevollmächtigter für das "Kriegswirtschaftliche Einsatzwesen" und als "Reichsminister für die besetzten Ostgebiete". Innerhalb dieser Ämter war er auch für den Einsatz und die unmenschlichen Arbeitsbedingungen von Zwangsarbeitern und Kriegsgefangenen verantwortlich.

    Die Familie und das Privatleben von Heinrich Himmler

    Heinrich Himmler heiratete im Juli 1926 Margarete "Marga" Boden, eine ältere Witwe und Krankenschwester, die er 1924 kennengelernt hatte. Margarete brachte eine Tochter aus erster Ehe in die Ehe ein, die Himmler adoptierte. Das Paar bekam später ein gemeinsames Kind:

    • Gudrun Himmler (1929 - 2018): Gudrun war das einzige leibliche Kind von Heinrich und Margarete Himmler. Nach dem Krieg änderte sie ihren Nachnamen und lebte ein zurückgezogenes Leben in Deutschland. Trotz ihres Vaters Verbrechen hielt Gudrun bis ins hohe Alter an der Idealisierung ihres Vaters fest und war bekannt dafür, ehemalige SS-Mitglieder und deren Angehörige zu unterstützen.

    Neben seiner Ehefrau hatte Heinrich Himmler auch mehrere Geliebte, mit denen er weitere Kinder zeugte. Dazu gehörten:

    • Helga Himmler (1942 - 2010), Tochter von Himmler und seiner Geliebten Charlotte Lüneburg
    • Annegeertrud Himmler (1943 - 1953), Tochter von Himmler und seiner Geliebten Charlotte Lüneburg, starb jedoch im Alter von neun Jahren
    • Nanette Dorothea Himmler (1944 - 1969), Tochter von Himmler und seiner Geliebten Hedwig Potthast, die auch als seine Privatsekretärin arbeitete

    Die Beziehung von Heinrich Himmler zu seiner Familie

    Trotz seiner politischen und militärischen Karriere und den damit verbundenen Gräueltaten versuchte Heinrich Himmler, seinen familiären Verpflichtungen nachzukommen. Es ist bekannt, dass er sich bemühte, Zeit mit seiner Familie zu verbringen, indem er beispielsweise Briefe an seine Frau und seine Tochter Gudrun schrieb, während er auf Reisen war. In diesen Briefen zeigte er sich oft als sorgender Vater und Ehemann und berichtete von alltäglichen Ereignissen.

    Heinrich Himmler und seine Frau Margarete lebten zunächst gemeinsam in einem Haus in München. Später zogen sie auf das Gut Lindenhof bei Gmund am Tegernsee, das Himmler als landwirtschaftlichen Betrieb führte. Hier verbrachte die Familie auch einige ihrer gemeinsamen Urlaube.

    Zugleich herrschte zwischen Heinrich und seiner Frau Margarete eine emotionale Distanz, die im Laufe der Jahre zunahm. Die Beziehung war von verschiedenen Problemen geprägt, wie etwa der Entfremdung aufgrund Himmlers politischer und beruflicher Verpflichtungen, dem fehlenden gemeinsamen Wohnsitz und schließlich auch seinen außerehelichen Affären. Trotz dieser Spannungen blieben sie aber bis zu Himmlers Tod verheiratet.

    Nach dem Kriegsende 1945 wurden Margarete Himmler und ihre Tochter Gudrun zunächst von den Alliierten interniert und im Rahmen der Entnazifizierung einer langwierigen Untersuchung unterzogen. Beide wurden später entlassen, Margarete kehrte in ihre Heimatstadt München zurück, wo sie bis zu ihrem Tod 1967 lebte. Gudrun Himmler und ihre Halbschwester Nanette Dorothea lebten ebenfalls in Deutschland, führten jedoch unter neuen Nachnamen ein zurückgezogenes Leben und beteiligten sich nicht mehr aktiv am öffentlichen Leben.

    Heinrich Himmlers Rolle im Nationalsozialismus

    Heinrich Himmlers politische Karriere begann Anfang der 1920er Jahre, als er nationalistischen und antisemitischen Organisationen beitrat. Nach dem gescheiterten Hitlerputsch im November 1923 und der Wiederzulassung der NSDAP im Jahr 1925 engagierte er sich zunehmend in der Partei und in der Schutzstaffel (SS).

    Sein Aufstieg innerhalb der SS verlief rasant. Bereits 1927 wurde er zum SS-Gauführer in Bayern ernannt und zwei Jahre später erreichte er den Rang eines SS-Gruppenführers. Durch seine organisatorischen Fähigkeiten und seine unbedingte Treue zu Adolf Hitler erwarb er sich dessen Vertrauen und Respekt. Im Jahr 1929 wurde Himmler zum SS-Oberführer befördert und bekam die Verantwortung für die gesamte Organisation übertragen.

    Im Januar 1933, als die NSDAP die Macht in Deutschland übernahm, wurde Himmler zum Reichsführer-SS ernannt. In dieser Funktion hatte er die Kontrolle über die gesamte SS und sollte sie zu einem zentralen Instrument der nationalsozialistischen Macht ausbauen. Himmler erreichte im Laufe der 1930er-Jahre eine beispiellose Machtfülle innerhalb des NS-Regimes und war als Reichsführer-SS direkt Hitler unterstellt.

    Die SS und ihre Funktion unter Heinrich Himmler

    Unter der Führung von Heinrich Himmler entwickelte sich die SS von einer kleinen paramilitärischen Organisation innerhalb der NSDAP zu einer mächtigen und vielgestaltigen Institution. Die SS gliederte sich dabei in unterschiedliche Bereiche, die von Himmler kontrolliert wurden:

    • Allgemeine SS: Zu Beginn war die SS hauptsächlich als Schutztruppe für Hitler und andere NS-Funktionäre tätig, ihre Aufgaben wuchsen jedoch schnell. Die SS wurde zur Eliteorganisation innerhalb des NS-Regimes erhoben und übernahm wichtige Aufgaben in Bereichen wie Rassenpolitik, Polizei- und Sicherheitswesen, Geheimdienst oder auch der Verwaltung von Konzentrationslagern.
    • Waffen-SS: Während des Zweiten Weltkrieges entwickelte sich aus der Allgemeinen SS eine eigene militärische Formation, die Waffen-SS. Sie war als militärischer Arm der SS direkt Hitler unterstellt und kämpfte an verschiedenen Kriegsschauplätzen. Die Waffen-SS war bekannt für ihre hohe Kampfkraft, aber auch für ihre Brutalität und Kriegsverbrechen.
    • SS-Totenkopfverbände: Diese Einheiten waren für die Bewachung und Verwaltung von Konzentrationslagern und Vernichtungslagern zuständig. Sie spielten eine zentrale Rolle beim Holocaust und anderen Verbrechen gegen die Menschlichkeit.
    • Reichssicherheitshauptamt (RSHA): Das RSHA wurde 1939 unter Himmlers Führung gegründet und vereinte verschiedene Sicherheits- und Geheimdienstorganisationen des NS-Regimes. Es war maßgeblich für die Verfolgung und Vernichtung politischer Gegner, Juden und anderer verfolgter Gruppen verantwortlich.

    Heinrich Himmler nahm als Reichsführer-SS und Chef der Deutschen Polizei eine zentrale Rolle bei der Organisation und Durchführung der Verbrechen des NS-Regimes ein. Er war für die Überwachung und Verfolgung von Regimegegnern, die Rassen- und Bevölkerungspolitik, die Zwangsarbeit und schließlich die Durchführung des Holocaust verantwortlich.

    Die SS war unter Himmlers Führung eines der wichtigsten Instrumente des Terrors und des Genozids des Nationalsozialismus und wurde nach dem Krieg von den Alliierten als kriminelle Organisation eingestuft und zerschlagen. Heinrich Himmler gilt daher als einer der Hauptverantwortlichen für die Verbrechen des NS-Regimes und als einer der schlimmsten Massenmörder der Geschichte.

    Himmlers Verhaftung und Tod

    Als der Zweite Weltkrieg sich dem Ende näherte und die deutsche Niederlage absehbar war, unternahm Heinrich Himmler verschiedene Bemühungen, um seine persönliche Situation zu retten. Ende April 1945 ging er ohne Hitlers Wissen auf die Alliierten zu und versuchte, durch geheime Verhandlungen mit dem schwedischen Diplomaten Folke Bernadotte eine Kapitulation der Waffen-SS zu erreichen und damit sein Leben zu sichern. Als Hitler von diesen Verhandlungen erfuhr, entzog er Himmler alle Ämter und verurteilte ihn zum Tod.

    Nach Hitlers Selbstmord am 30. April 1945 versuchte Himmler weiter, unterzutauchen, indem er eine Flucht Richtung Norden unternahm. Aufgrund seiner auffälligen Gesichtsform und seiner markanten Brille wurde er jedoch am 22. Mai 1945 in Bremervörde von britischen Soldaten erkannt und festgenommen. Nach seiner Festnahme wurde Himmler ins Gefangenenlager in Lüneburg gebracht, wo er sich am 23. Mai 1945 durch das Zerbeißen einer Blausäurekapsel das Leben nahm, bevor er verhört werden konnte.

    Ein genauer Bericht über Himmlers Tod wurde vom britischen Armeearzt Dr. Hugh Thomas verfasst, der bei seiner Obduktion anwesend war. Himmlers Leiche wurde nach seiner Autopsie in einem unmarkierten Grab auf dem Gelände des KZ Bergen-Belsen vergraben.

    Heinrich Himmlers Grab

    Über den genauen Verbleib von Heinrich Himmlers sterblichen Überresten gibt es unterschiedliche Angaben. Es ist jedoch bekannt, dass seine Leiche nach ihrer Autopsie eingeäschert und auf dem Gelände des KZ Bergen-Belsen in einem anonymen Massengrab beigesetzt wurde.

    Heinrich Himmler und die NS-Geschichte

    Heinrich Himmler gehört zu den zentralen Figuren der Geschichte des Nationalsozialismus und steht insbesondere für die Organisation und Durchführung der staatlich organisierten Massenverbrechen, die während der Zeit des NS-Regimes verübt wurden. Als Reichsführer-SS und Chef der Deutschen Polizei war er maßgeblich beteiligt an Ereignissen, die das Bild des Nationalsozialismus und seine Wahrnehmung bis heute prägen. Diese umfassen unter anderem:

    • Die Etablierung der SS als zentrales Machtinstrument des NS-Regimes und ihre Ausdehnung auf unterschiedlichste Bereiche der Gesellschaft, von der Rassenpolitik über das Polizei- und Sicherheitswesen bis hin zur Verwaltung von Konzentrationslagern.
    • Die Gestapo (Geheime Staatspolizei), welche die politische Polizei des NS-Regimes war und maßgeblich an der Verfolgung und Unterdrückung politischer Gegner beteiligt war.
    • Die Durchführung des Rassenkriegs im Osten, bei dem Himmler und die SS ein zentrales Konzept der nationalsozialistischen Ideologie – die Auslöschung der als "minderwertig" definierten slawischen Völker und die Eroberung ihres Lebensraums – in die Tat umsetzten.
    • Die Planung und Durchführung des Holocaust, bei dem Himmler als Organisator und treibende Kraft des systematischen Völkermords an den europäischen Juden gilt.

    Heinrich Himmler - Das Wichtigste

    • Heinrich Himmler: Reichsführer-SS und Chef der Deutschen Polizei
    • SS: Schutzstaffel, Hauptinstrument des NS-Terrors
    • systematische Ermordung von ca. 6 Millionen europäischen Juden
    • Familie: Frau Margarete, adoptierte und leibliche Kinder, außereheliche Affären
    • Verbrechen des Nationalsozialismus: Holocaust, Rassenkrieg, Vernichtungslager
    • Tod: Verhaftung, Selbstmord durch Blausäurekapsel, anonymes Grab
    Heinrich Himmler Heinrich Himmler
    Lerne mit 8 Heinrich Himmler Karteikarten in der kostenlosen StudySmarter App

    Wir haben 14,000 Karteikarten über dynamische Landschaften.

    Mit E-Mail registrieren

    Du hast bereits ein Konto? Anmelden

    Häufig gestellte Fragen zum Thema Heinrich Himmler
    Was hat Heinrich Himmler gemacht?
    Heinrich Himmler war ein hoher NS-Funktionär und einer der Hauptverantwortlichen für die Planung und Durchführung des Holocaust. Als Reichsführer-SS und Chef der Deutschen Polizei leitete er die Schutzstaffel (SS) und war somit für die Errichtung und Überwachung der Konzentrations- und Vernichtungslager zuständig.
    War Heinrich Himmler schwul?
    Es gibt keine gesicherten Beweise oder seriöse Quellen, die darauf hindeuten, dass Heinrich Himmler homosexuell war.
    Welche Auszeichnungen besaß Heinrich Himmler?
    Heinrich Himmler erhielt mehrere Auszeichnungen, darunter das Goldene Parteiabzeichen der NSDAP, den Blutorden, das Kriegsverdienstkreuz (1. und 2. Klasse) und das Ehrenkreuz des Weltkrieges 1914-1918.
    Wer ist Heinrich Himmler?
    Heinrich Himmler war ein hochrangiges Mitglied der NSDAP und Reichsführer-SS im nationalsozialistischen Deutschland. Als Architekt des Holocausts organisierte er die systematische Verfolgung und Vernichtung von Millionen Menschen, insbesondere von Juden, während des Zweiten Weltkriegs.

    Teste dein Wissen mit Multiple-Choice-Karteikarten

    Wann und wo wurde Heinrich Himmler geboren?

    Welchen Studiengang absolvierte Heinrich Himmler an der Technischen Hochschule München?

    Wer war Heinrich Himmlers Ehefrau und welche Kinder hatten sie gemeinsam?

    Weiter

    Entdecken Lernmaterialien mit der kostenlosen StudySmarter App

    Kostenlos anmelden
    1
    Über StudySmarter

    StudySmarter ist ein weltweit anerkanntes Bildungstechnologie-Unternehmen, das eine ganzheitliche Lernplattform für Schüler und Studenten aller Altersstufen und Bildungsniveaus bietet. Unsere Plattform unterstützt das Lernen in einer breiten Palette von Fächern, einschließlich MINT, Sozialwissenschaften und Sprachen, und hilft den Schülern auch, weltweit verschiedene Tests und Prüfungen wie GCSE, A Level, SAT, ACT, Abitur und mehr erfolgreich zu meistern. Wir bieten eine umfangreiche Bibliothek von Lernmaterialien, einschließlich interaktiver Karteikarten, umfassender Lehrbuchlösungen und detaillierter Erklärungen. Die fortschrittliche Technologie und Werkzeuge, die wir zur Verfügung stellen, helfen Schülern, ihre eigenen Lernmaterialien zu erstellen. Die Inhalte von StudySmarter sind nicht nur von Experten geprüft, sondern werden auch regelmäßig aktualisiert, um Genauigkeit und Relevanz zu gewährleisten.

    Erfahre mehr
    StudySmarter Redaktionsteam

    Team Heinrich Himmler Lehrer

    • 11 Minuten Lesezeit
    • Geprüft vom StudySmarter Redaktionsteam
    Erklärung speichern

    Lerne jederzeit. Lerne überall. Auf allen Geräten.

    Kostenfrei loslegen

    Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.

    Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!

    Die erste Lern-App, die wirklich alles bietet, was du brauchst, um deine Prüfungen an einem Ort zu meistern.

    • Karteikarten & Quizze
    • KI-Lernassistent
    • Lernplaner
    • Probeklausuren
    • Intelligente Notizen
    Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!