Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden
StudySmarter - Die all-in-one Lernapp.
4.8 • +11k Ratings
Mehr als 5 Millionen Downloads
Free
|
|

Die All-in-one Lernapp:

  • Karteikarten
  • NotizenNotes
  • ErklärungenExplanations
  • Lernpläne
  • Übungen
App nutzen

Wehrmacht

Save Speichern
Print Drucken
Edit Bearbeiten
Melde dich an und nutze alle Funktionen. Jetzt anmelden
Geschichte

Du hast bestimmt schon mal den Begriff "Wehrmacht" im Zusammenhang mit dem Nationalsozialismus gehört. Was damit genau gemeint ist, ist allerdings schwer heraus zu hören. Das liegt daran, dass der Begriff Wehrmacht eine Bezeichnung für alle Streitkräfte des nationalsozialistischen Deutschlands war. Dieser Artikel soll dir bei dem Verständnis dieses Begriffs Klarheit bieten.

Wehrmacht Definition

Das Wort Wehrmacht war nur ein anderes Wort für Streitkräfte, sprich das Militär. In dem Zusammenhang des Zeitgeistes wurden auch andere Streitkräfte anderer Länder als Wehrmächte bezeichnet. Beispiele dafür sind die italienische oder englische Wehrmacht.

Der Begriff Wehrmacht steht für die Gesamtheit der Streitkräfte eines Staates.

Geschichte der Wehrmacht

Nachdem das deutsche Kaiserreich nach dem Ersten Weltkrieg zusammenbrach, beschränkten die USA, Frankreich und Großbritannien das deutsche Militär auf 100.000 Soldaten zuzüglich der 15.000 Seemänner der Marine. Schwerere Artillerie, Panzer und Luftstreitkräfte waren untersagt. Des Weiteren bestand ein Verbot bezüglich der Forschung von Chemiewaffen.

Und eben dies waren die Bedingungen unter denen am 23. März 1921 die Reichswehr gegründet wurde. Die Ruhrbesetzung 1923 der Franzosen und die Wehrlosigkeit der deutschen Armee in diesem Sachzusammenhang veranlasste General von Seeckt dazu, einen ausgearbeiteten Plan bezüglich der Erweiterung des deutschen Militärs zu erarbeiten und in Auftrag zu geben.

Johannes Friedrich Leopold von Seeckt war ein Generaloberst des des deutschen Militärs. Zudem war er von 1920 bis 1926 Chef der Heeresleitung der Reichswehr.

Die Kriegsstärke dieses Heers sollte mindestens 3 Millionen Mann stark sein. Nachdem die nationalsozialistische Partei NSDAP 1933 die Vorherrschaft über Deutschland bekam, wurde dieser Plan in die Tat umgesetzt.

Die Ruhrbesetzung fand von 1923 bis 1925 statt. Hierbei handelte es sich um die Besetzung der Franzosen, der bis dahin unbesetzten Teile Deutschlands.

Aus den 7 Divisionen des deutschen Militärs waren 102 geworden. Mit dem NS-Regime als Befehlshaber durchlebte das Militär eine monströse und dunkle Zeit.

Eine Division ist ein militärischer Großverband, der sich in verschiedene Teilstreitkräfte unterteilen kann. Eine Division besteht meist aus 10.000 bis 30.000 Soldat*innen.

Verbrechen der Wehrmacht

Das deutsche Militär, sprich die deutsche Wehrmacht, beging viele Verbrechen, vor allem Kriegsverbrechen, unter der Diktatur Hitlers. Acht der bekanntesten völkerrechtswidrigen Handlungen der Wehrmacht waren die Angriffe auf acht Staaten ohne eine Kriegserklärung.

Um Kontrolle zu demonstrieren, wurden kollektive Gewaltmaßnahmen gegen ganze Ortschaften durchgeführt. Des Weiteren wurden zahlreiche Geiseln erschossen – tatsächlich war es legal, dass die Wehrmacht Geiseln oder Verdächtige während eines Verhörs einfach erschoss. Zwischen dem 1. September 1939 und dem

25. Oktober 1939 ermordeten die deutschen Soldaten mehr als 16.000 Zivilisten. Dabei stechen das Massaker von Ciepelow vom 8. September 1939 und das Massaker von Pruesysl vom 15. September 1939 bis zum

19. September 1939 besonders heraus.

Wehrmacht Verbrechen der Wehrmacht Kriegsverbrechen StudySmarterAbbildung 1: Verbrechen der Wehrmacht, Ermordung von ZivillistenQuelle: spiegel.de

Dies war aber nur die Einleitung des wohl größten Verbrechens der Wehrmacht. Sie waren auf Hitlers Befehl hin in einen Vernichtungskrieg übergegangen. Unter anderem hatte die Wehrmacht den Auftrag erhalten, das gesamte jüdische Volk auszulöschen, was in einer massenhaften Ermordung von Juden und der Zerstörung ihrer Lebensgrundlage mündete.

Des Weiteren war die Wehrmacht an der Ermordung und Inhaftierung anderer, vom NS-Regime verfolgten, Gruppen direkt beteiligt. Die Minderheiten die verfolgt wurden waren vor allem "nicht-weiße" Bürger*innen, homosexuelle Menschen, Juden, Roma und Sinti, Menschen mit Behinderungen, Kommunisten, Zeugen Jehovas und politische Schriftsteller.

"nicht-weiß" wird in diesem Zusammenhang in Anführungszeichen geschrieben, um hervorzuheben, dass es sich um eine politische Bezeichnung aus dem Nazi-Jargon und nicht um die Bezeichnung einer Farbe handelt.

Die Wehrmacht nutzte die sogenannte Taktik der verbrannten Erde, um Terror und Schrecken in den Gebieten zu verbreiten, die sie besetzten. Die Soldaten veranschaulichten auf diese Weise, dass niemand der Brutalität der Nazis entkommen konnte. Somit eilte ihnen ihr Ruf nach den ersten "Besetzungen" schnell voraus. Beispielsweise löschte die Wehrmacht zwischen 1941 und 1944 209 Städte und 9200 Dörfer komplett aus.

Die Taktik der verbrannten Erde ist eine Kriegstaktik bei der eine Armee alles zerstört, was dem Gegner in irgendeiner Art nützlich sein könnte. Dies beinhaltet Gleise, Brücken, jegliche Art von Straßen und Fahrzeugen, sowie Vorräte von Lebensmitteln, Fabriken und Wohnflächen. Es kann dabei soweit kommen, dass die angreifende Armee ganze Dörfer und Städte in Schutt und Asche legt und die Bewohner dieser brutal ermordet.

Wehrmacht verbrannte Erde Kriegsverbrechen StudySmarterAbbildung 2: Verbrannte Erde durch die WehrmachtQuelle: wlb-stuttgart.de

Ein weiterer erwähnenswerter Aspekt ist, dass 1944 die Soldaten, die von Roma und Sinti abstammten, ohne Einwände der Wehrmachtsführung an die SS übergeben wurde. Dies bedeutete meist, die Inhaftierung in einem Konzentrationslager.

Das Personal der Wehrmacht

Mit der Einführung der Wehrmacht kam auch die Einführung der Wehrpflicht. Wie zuvor erwähnt, war es das Ziel die Stärke der Wehrmacht auf mindestens 3 Millionen Mann zu erhöhen. Zwischen 1339 und 1945 wurden insgesamt 17 Millionen Soldaten einberufen. Dadurch dass die Pflicht bestand, zu dienen war die Anzahl der Dienenden entsprechend hoch. Wichtig hierbei ist, dass nicht 17 Millionen Soldaten auf einmal dienten. Die Sterberate der Soldaten im Zweiten Weltkrieg war natürlich extrem.

Die 17 Millionen beziehen sich auf den Zeitabschnitt von 1939 und 1945. Die enorme Differenz zwischen den eigentlich geplanten 3 Millionen Soldaten und den letztlich tatsächlich 17 Millionen gedienten Soldaten bestand, da General von Seeckt natürlich nicht mit einem Krieg gerechnet hat und schon gar nicht in diesem Ausmaß. Als es aber zu einem Krieg kam, der immer blutiger wurde, hat die Regierung jeden Mann der noch gerade so laufen konnte an die Front geschickt. Dies beinhaltete Jugendliche, Greise und jeden dazwischen.

Für den Kontext der hohen Anzahl der wehrfähigen Männer ist wichtig zu erwähnen, dass, nachdem Österreich von Deutschland annektiert wurde, jeder österreichische wehrfähige Bürger in die Wehrmacht eintreten musste. Dies macht die Zahl der 17 Millionen vielleicht etwas nachvollziehbarer. Viele der Soldaten der Wehrmacht wurden außerdem zwangsrekrutiert.

Nicht nur deutsche Soldaten dienten während des Zweiten Weltkrieges in der Wehrmacht. Viele osteuropäische Bürger traten der Wehrmacht in den Jahren des Zweiten Weltkrieges bei. Diese entsprechenden Osteuropäer hatten sich freiwillig bereit erklärt der Wehrmacht beizutreten, da sie dem Stalinismus der UdSSR entkommen wollten. Nicht-deutsche Soldaten der Wehrmacht machten ungefähr 5% der gesamten Streitkraft aus.

Der Stalinismus bezeichnet die Zeit in der Stalin in der Sowjetunion an der Macht war. Seine Herrschaft zog sich über die Jahre 1924 bis 1953. Den Stalinismus zeichnete eine stählerne Brutalität gegenüber der Zivilbevölkerung aus.

Wehrmacht Generäle

Die Generäle, beziehungsweise das Oberkommando der Wehrmacht (OKW), hatte drei weitere Unterteilungen. Diese wurden aus dem Oberkommando des Heeres, dem Oberkommando der Marine und dem Oberkommando der Luftwaffe gebildet.

Das OKW und die drei anderen Oberkommandos waren für die Planungsaufgaben ihrer Abteilungen verantwortlich. Allerdings hatten sie keine vollkommene Freiheit bei der Entscheidung, da sie Adolf Hitler unterstanden.

Der Hauptsitz der Oberkommandos der Wehrmacht befand sich in Wünchsdorf in der Bunkeranlage Maybach II.

Wünchsdorf ist ein Stadtteil von Zossen im Landkreis Teltow-Fläming in Brandenburg.

Das OKW gliederte sich in folgende Ämter:

  • Wehrmacht-Zentral-Abteilung
  • Amtsgruppe Ausland/Abwehr → hierbei handelte es sich oft um die Spionage und Auslandseinsätze der Truppe
  • Abteilung Abwehr
  • Abteilung Nachrichtenbeschaffung → hierbei handelte es sich meist um den geheimen Mediendienst
  • Amtsgruppe Allgemeines Wehrmachtsamt
  • Auslandstelegrammprüfstelle → hierbei handelte es sich meist um die Untersuchung und Auswertung von Briefverkehr und chemischer Untersuchungen
  • Abteilung Sonderdienst → hierbei handelte es sich meist um Sondermaßnahmen und Minderheiten
  • Wehrwirtschaftsamt
  • Justiz-Abteilung → dies beinhaltet das Wehrstrafrecht, das Völkerrecht und das private und öffentliche Recht
  • Wehrmacht Führungsamt
Des Weiteren unterstanden das Reichskriegsgericht und das Reichsführsorge- und Versorgungsgericht dem OKW.

Wehrmacht SS

Die Schutzstaffel oder auch SS war eine, von Hitler gegründete Organisation, die zur Zeit des Nationalsozialismus die Institution der Polizei übernahm. Adolf Hitler nutze die SS aktiv als Mittel der Unterdrückung, des Terrors und um seine Macht zu festigen. Zum Großteil war die SS für die Konzentrationslager und die Vernichtungslager verantwortlich.

Wehrmacht, Waffen-SS in einem Konzentrationslager, StudySmarterAbbildung 3: Die Waffen-SS in einem KonzentrationslagerQuelle: nzz.ch

Die Angestellten der Schutzstaffel waren wesentlich an der Planung und Ausführung des Holocaust beteiligt. Des Weiteren waren sie an zahlreichen anderen Völkermorden beteiligt, wie dem Porajmos.

Während des Nationalsozialismus wurden Lager errichtet, die dem Zweck dienten Gegner des

NS-Regimes und Minderheiten, die in den Augen der Nazis als "minderwertig" galten, unter menschenunwürdigen und schlichtweg grausamen Bedingungen gefangen zu halten und anschließend zu ermorden. Diese Lager nannten sich Konzentrationslager.

Vernichtungslager hingegen waren Lager in die Menschen gebracht wurden, nur um massenhaft ermordet zu werden.

Der Holocaust beschreibt die Verfolgung der Juden, sowie deren Gettoisierung durch das NS-Regime. Insbesondere bezieht sich der Begriff auf die Massenvernichtung der Juden in Deutschland beziehungsweise in ganz Europa.

Der Porajmos ist ein Begriff der Roma und umschreibt den Völkermord an den europäischen Roma durch dir Nationalsozialisten. Er ist einer der Höhepunkte in der langen Geschichte von Diskriminierung und Verfolgung der Roma. Die Anzahl der Opfer des Porajmos ist bis heute nicht bekannt.

Die Waffen-SS war der Begriff für die militärischen Organisationen der SS. In den 1940ern wurde diese unabhängig und unterstand dem direkten Befehl des Reichsführers SS, Heinrich Himmler. Dies war der höchste Rang in der SS. Der Reichsführer SS war lediglich Hitler unterstellt.

Die Waffen-SS beinhaltete Kampfverbände und die Wachmannschaften der Konzentrationslager. Wichtig zu erwähnen ist, dass auch Frauen bei der SS arbeiteten.

Genaueres kannst du dazu in dem Artikel Frauen im Nationalsozialismus nachlesen

Nach dem Ausbruch des Zweiten Weltkrieges war die SS dem Oberbefehl der Wehrmacht unterstellt. Vor allem die Waffen-SS kämpfte an der Front und war mitunter für die Behandlung der besetzten Völker verantwortlich. Dies ermöglichte ihnen die Chance sich an noch mehr völkerrechtswidrigen Verbrechen zu beteiligen.

Heer Wehrmacht

Das Heer der Wehrmacht spaltete sich in sechs Heeresuntergruppen auf. Zudem gab es 15 Generalkommandos und vier zusätzliche Korpskommandos. Diese sogenannten Generalkommandos beinhalteten die Armeekorps als auch die Wehrkreise beziehungsweise die Reichsverteidigungsbezirke.

Die Wehrkreise haben das Gebiet der Nation aufgeteilt. Diese Bezirke dienten der Rekrutierung und Ausbildung des Heeres der Wehrmacht.

Ein Armeekorps ist ein Großverband des Heeres aus mehreren Divisionen.

Die Luftwaffe umfasste im Wesentlichen die Luftflotte – die einzelnen Luftflotten waren unabhängig. Zusätzlich zu der Luftflotte gab es noch die Luftflotte Reich, welche die Aufgabe hatte, das Deutsche Reich zu schützen. Diese wurde also hauptsächlich im Innenland und der Umgebung eingesetzt.

Wehrmacht Uniformen

Durch den Artikel ist dir vermutlich deutlich geworden, dass die Nationalsozialisten vieles im Bezug auf ihre Streitkräfte neu organisiert haben. Die Uniform haben sie allerdings größtenteils von der Reichswehr übernommen und in der Zeit zwischen 1935 und 1945 lediglich etwas überarbeitet. Schon ein Jahr nach der Machtergreifung Hitlers veranlasste er, dass jeder Soldat das Hoheitszeichen an seinem Helm und an seiner Uniform tragen muss.

Das Hoheitszeichen ist ein schwarzes Kreuz, das von den preußischen und deutschen Streitkräften genutzt wurde. Es wird auch noch heute von der Bundeswehr getragen.

Wehrmacht Hoheitszeichen StudySmarterAbbildung 4: HoheitszeichenQuelle: modellbau-beklebung.de

Der sogenannte Brustadler wurde gesondert auf einem Stückchen Stoff auf der rechten Seite der Feldbluse getragen. Unteroffiziere hatten eine Uniform mit einem maschinell gestickten Brustadler. Oberoffiziere hatten eine Uniform mit einem von Hand gestickten Brustadler. Generale bekamen den Brustadler in Gold gestickt.

Die Hauptfarbe der Uniform der Wehrmacht war Feldgrau. Die Luftwaffe trug ein etwas helleres Blaugrau und die Marine trug Marineblau.

Wehrmacht Uniform Oberfeldwebel StudySmarterAbbildung 5: Uniform eines OberfeldwebelsQuelle: aboutww2militaria.com

Die Soldaten der Wehrmacht besaßen sechs Arten von Anzügen:

  1. Paradeuniform
  2. Ausgehanzug
  3. Sportanzug
  4. Gesellschaftsanzug
  5. Tropenanzug
  6. Dienstanzug

Wehrmacht Zeichen

Die Truppenkennzeichen der Wehrmacht und SS beziehungsweise Waffen-SS werden auch als Divisionsabzeichen bezeichnet. Sie wurden beispielsweise an Fahrzeugen und Geräten der Truppen angebracht. Jede Einheit konnte so ihre Geschütze und Geräte wiedererkennen. Zudem sollten sie die Brüderlichkeit der einzelnen Einheiten stärken. Durch die enorme Anzahl an Einheiten kam es zu einer entsprechend hohen Anzahl an Truppenkennzeichen.

Die Zeichen an sich wurden in Wettbewerben von den Einheiten selbst erstellt. Das Zeichen sollte Selbstverständnis darstellen, sowie eine Hommage sein an den Herkunftsort den die Einheiten hatten oder einen Bezug zu einem ihrer Einsatzorte haben. Meist handelte es sich bei den Zeichen um Tiere oder Fabelwesen, die den Geist der Einheit widerspiegeln sollten. Ab und zu war auch ein Pflanzenmotiv dabei. Allerdings fanden sich unter den Truppenzeichen auch bekannte Glücksbringer wie Kleeblätter, Schweine und weiteres. Unter anderem wurden auch Runen oder Wappen verwendet.

Wehrmacht - Das Wichtigste auf einen Blick

  • Die Wehrmacht umfasste das gesamte deutsche Militär zur Zeit des NS-Regimes.
  • Die deutsche Wehrmacht war an unzähligen Kriegsverbrechen und dem NS-Massenmord beteiligt.
  • Das Militär, sprich die Wehrmacht, war direkt mit Hitler über den Reichsführer SS, Heinrich Himmler, vernetzt.
  • Durch die Besetzung andere Länder und die Zwangsrekrutierung schaffte es die Wehrmacht während der Zeit des Nationalsozialismus 17 Millionen Soldaten zu "rekrutieren".

Wehrmacht

Während des Zweiten Weltkrieges gab es insgesamt 17 Millionen Wehrmachtssoldaten. Diese Zahl fluktuierte in der Zeit es Krieges natürlich aufgrund der hohen Sterberate. Etwa 5% der Soldaten der Wehrmacht waren keine Deutschen.

Eine Division der 1. Aufstellungswelle der Wehrmacht hatte die folgende Stärke: 518 Offiziere, 102 Beamte, 2.573 Unteroffiziere und 13.667 Mannschaften.

Der Reichsführer Heinrich Himmler war der Führer der Wehrmacht und unterstand lediglich Hitler.

Mit dem Begriff Panzerschokolade sind Methamphetamine gemeint, die die Soldaten einnahmen.

Finales Wehrmacht Quiz

Frage

Wehrmacht umschreibt das Wort _________und ist ein Synonym für das Wort _______.

Antwort anzeigen

Antwort

Wehrmacht umschreibt das Wort Streitkraft und ist ein Synonym für das Wort Militär.

Frage anzeigen

Frage

Die ___________________________________ reduzierten das deutsche Militär auf _________ Soldaten und _______ Männer der Marine.

Antwort anzeigen

Antwort

Die USA, Frankreich und Großbritannien reduzierten das deutsche Militär auf 100.000 Soldaten und 15.000 Männer der Marine.

Frage anzeigen

Frage

Wann wurde die Reichswehr gegründet?


Antwort anzeigen

Antwort

23. März 1921

Frage anzeigen

Frage

Beschreibe kurz was die Ruhrbesetzung war:


Antwort anzeigen

Antwort

Die Ruhrbesetzung fand von 1923 bis 1925 statt. Hierbei handelte es sich um die Besetzung der Franzosen, der bis dahin unbesetzten Teile Deutschlands.

Frage anzeigen

Frage

Was plante General von Seeckt?


Antwort anzeigen

Antwort

Aus der Machtlosigkeit der Ruhbesetzung heraus schmiedete General von Seeckt den Plan das deutsche Militär auf mindesten 3 Millionen Mann zu erweitern.

Frage anzeigen

Frage

Hitler kam ____ an die Macht.


Antwort anzeigen

Antwort

Hitler kam 1933 an die Macht.

Frage anzeigen

Frage

Wie viele Divisionen hatte die Wehrmacht letztlich?


Antwort anzeigen

Antwort

102

Frage anzeigen

Frage

Die Wehrmacht griff ____ Staaten ohne eine ___________an dies ist völkerrechtswidrig.


Antwort anzeigen

Antwort

Die Wehrmacht griff acht Staaten ohne eine Kriegserklärung an dies ist völkerrechtswidrig.

Frage anzeigen

Frage

Nenne zwei Genozide der Wehrmacht.


Antwort anzeigen

Antwort

Holocaust

Frage anzeigen

Frage

Was ist der Unterschied zwischen einem Konzentrationslager und einem Vernichtungslager?


Antwort anzeigen

Antwort

Während des Nationalsozialismus wurden Lager errichtet, die dem Zweck dienten Gegner des NS-Regimes und Minderheiten, die in den Augen der Nazis als "minderwertig" galten, unter menschenunwürdigen und schlichtweg grausamen Bedingungen gefangen zu halten und anschließend zu ermorden. Diese Lager nannten sich Konzentrationslager. Vernichtungslager hingegen waren Lager in die Menschen gebracht wurden, nur um massenhaft ermordet zu werden. 

Frage anzeigen

Frage

Was ist die Taktik der verbrannten Erde?


Antwort anzeigen

Antwort

Die Taktik der verbrannten Erde ist eine Kriegstaktik bei der eine Armee alles zerstört, was dem Gegner in irgendeiner Art nützlich sein könnte. Dies beinhaltet Gleise, Brücken, jegliche Art von Straßen und Fahrzeugen, sowie Vorräte von Lebensmitteln, Fabriken und Wohnflächen. Es kann dabei soweit kommen, dass die angreifende Armee ganze Dörfer und Städte in Schutt und Asche legt und die Bewohner dieser brutal ermordet.

Frage anzeigen

Frage

Welche Soldaten wurden 1944 von der SS verhaftete?


Antwort anzeigen

Antwort

Die Soldaten, die von Roma und Sinti abstammten, wurden ohne Einwände der Wehrmachtführung an die SS übergeben.

Frage anzeigen

Frage

Wie viele nicht deutsche Soldaten waren in der Wehrmacht?


Antwort anzeigen

Antwort

5%

Frage anzeigen

Frage

Wie viele Soldaten wurden in der gesamten Zeit des Nationalismus einberufen?


Antwort anzeigen

Antwort

17 Millionen

Frage anzeigen

Frage

Was bedeutet OKW ausgeschrieben?

Antwort anzeigen

Antwort

Oberkommando der Wehrmacht

Frage anzeigen

Frage

Weshalb führte Hitler die SS ein?


Antwort anzeigen

Antwort

Adolf Hitler nutze die SS aktiv als Mittel der Unterdrückung, des Terrors und um seine Macht zu festigen.

Frage anzeigen

Frage

Was waren die Hauptaufgaben der SS?


Antwort anzeigen

Antwort

Zum Großteil war die SS für die Konzentrationslager und die Vernichtungslager verantwortlich.

Frage anzeigen

Frage

Nenne die sechs Arten eines Uniformanzugs eines Wehrmachssoldats:


Antwort anzeigen

Antwort

    1. Paradeuniform
    2. Ausgehanzug
    3. Sportanzug
    4. Gesellschaftsanzug
    5. Tropenanzug
    6. Dienstanzug
Frage anzeigen

Frage

Nenne Bespiele für die Truppenzeichen der Wehrmacht:


Antwort anzeigen

Antwort

Tiere, Fabelwesen, Pflanzenmotiv, Glücksbringer, Runen oder Wappen

Frage anzeigen
60%

der Nutzer schaffen das Wehrmacht Quiz nicht! Kannst du es schaffen?

Quiz starten

Finde passende Lernmaterialien für deine Fächer

Alles was du für deinen Lernerfolg brauchst - in einer App!

Lernplan

Sei rechtzeitig vorbereitet für deine Prüfungen.

Quizzes

Teste dein Wissen mit spielerischen Quizzes.

Karteikarten

Erstelle und finde Karteikarten in Rekordzeit.

Notizen

Erstelle die schönsten Notizen schneller als je zuvor.

Lern-Sets

Hab all deine Lermaterialien an einem Ort.

Dokumente

Lade unzählige Dokumente hoch und habe sie immer dabei.

Lern Statistiken

Kenne deine Schwächen und Stärken.

Wöchentliche

Ziele Setze dir individuelle Ziele und sammle Punkte.

Smart Reminders

Nie wieder prokrastinieren mit unseren Lernerinnerungen.

Trophäen

Sammle Punkte und erreiche neue Levels beim Lernen.

Magic Marker

Lass dir Karteikarten automatisch erstellen.

Smartes Formatieren

Erstelle die schönsten Lernmaterialien mit unseren Vorlagen.

Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.