Select your language

Suggested languages for you:
Log In App nutzen
StudySmarter - Die all-in-one Lernapp.
4.8 • +11k Ratings
Mehr als 5 Millionen Downloads
Free

Nahostkonflikt

Save Speichern
Print Drucken
Edit Bearbeiten
Melde dich an und nutze alle Funktionen. Jetzt anmelden
X
Illustration Du hast bereits eine Erklärung angesehen Melde dich kostenfrei an und greife auf diese und tausende Erklärungen zu
Geschichte

Der Nahostkonflikt bezeichnet eine Reihe von Konflikten rund um die Region Palästina. Insgesamt kam es seit dem Beginn des 20. Jahrhunderts zu acht Kriegen zwischen Israel und seinen Nachbarstaaten. In den folgenden Abschnitten geben wir dir eine kleine Einführung in das Thema Nahostkonflikt und erklären die wichtigsten Stichworte. Im Anschluss kannst du in unseren weiteren Artikeln dein Wissen vertiefen – danach bist du bestens informiert!



Was ist der Nahe Osten?

 

 Geografisch gesehen liegt der "Nahe Osten" heute in Vorderasien und Nordafrika. Leider sind die Begriffe Naher Osten, Mittlerer Osten und Ferner Osten nicht genau voneinander abgegrenzt, weil es zur ein oder anderen Überschneidung kommt.


Du kannst dir aber merken, dass der Nahe Osten aus folgenden Staaten besteht: Kuwait, Bahrain, Oman, Katar, Saudi-Arabien, Vereinigte Arabische Emirate, Jemen, Israel, Palästina, Jordanien, Libanon, Syrien, Ägypten, Iran, Türkei und Irak.


Wichtig ist auch: "Naher Osten" ist eine Bezeichnung, die durch unsere westeuropäische Sicht auf die Welt geprägt ist.
Im Englischen wird zum Beispiel der Begriff "Middle East" verwendet, der aber auch zum Beispiel die Balkanstaaten beinhaltet.



Wieso kam es zu den Konflikten?


Im Grunde ist der Nahostkonflikt ein jahrzehntealter Streit um ein Gebiet im "Nahen Osten", genauer gesagt um das Gebiet auf dem heute die Staaten Israel, Palästina sowie der Gaza-Streifen zu finden sind. 

Auf diesem Gebiet haben in der Vergangenheit immer wieder andere Völker gelebt und Staaten existiert – Juden, Römer und Araber. 


Zu Beginn der britischen Mandatszeit 1919 in Palästina, lebten in diesem Gebiet Araber. Heute nennt man sie Palästinenser (Die Bewohner des Staates Palästina).


Gleichzeitig stieg der weltweite Anti-Semitismus an und Juden auf der ganzen Welt wurden verfolgt oder vertrieben.
Dies erreichte mit Anbruch des Zweiten Weltkrieges und dem Holocaust seinen Höhepunkt. Die jüdische Bevölkerung entwickelte den Wunsch, einen eigenen Staat zu gründen, und zwar genau in dem Gebiet, in dem das jüdische Volk bereits vor etwa 2000 Jahren gesiedelt hatte und in dem nun die Palästinenser ihre Heimat haben. 


Die britische Regierung versprach daraufhin die "Gründung einer nationalen Heimstätte für das jüdische Volk" und befeuerte damit den Konflikt, denn die bereits in dem Gebiet lebenden Palästinenser wollten ihre Heimat nicht aufgeben.
Durch das Versprechen der britischen Regierung durften jedoch von nun an jüdische Menschen uneingeschränkt in das Gebiet einwandern, wobei die Einwanderungszahlen stetig stiegen. 


Mit den steigenden Einwanderungszahlen stieg auch der Platzbedarf und die Nachfrage nach Land. Weil die Palästinenser sich aber nicht aus ihrer Heimat vertreiben lassen wollten, entstanden blutige Konflikte – die ersten Ausschreitungen fanden im April 1920 statt und wurden von den britischen Truppen niedergeschlagen. 


Bis heute konnte keine zufriedenstellende Lösung gefunden werden, daher dauert der Konflikt zwischen Palästinensern und Juden immer noch an. 



Zionismus


Der Zionismus ist eine Nationalbewegung der Juden, sie hat das Ziel einen jüdischen Nationalstaat in Palästina zu gründen und zu bewahren. Der Begriff leitet sich von dem Ausdruck "Zion" ab. Zion ist der Name, den die Juden dem Tempelberg in Jerusalem gegeben haben. Später, besonders ab dem Zeitpunkt der Vertreibung der Juden, wurde Zion aber auch als Synonym verwendet, für die Hoffnung auf einen Wiederaufbau der Tempelstadt und der damit verknüpften Bedeutung für das Judentum. 


Wie du im Abschnitt oben schon gelernt hast, war die Geschichte des jüdischen Volkes weltweit immer wieder durch Anti-Semitismus, Vertreibung und Verfolgung geprägt. Ende des 19. Jahrhunderts entstand daher die zionistische Bewegung – ihr Ziel: einen eigenen Nationalstaat für die Juden. Dabei war ihnen aber auch wichtig, dass dieser in Palästina aufgebaut würde, denn gerade die Stadt Jerusalem ist von großer Bedeutung für das Judentum. 

Wichtig: Nicht alle Juden sind Befürworter des Zionismus. Viele liberale Juden lehnen das Ziel einer zionistischen Nation ab.





Staatsgründung Israels


Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges und dem Holocaust wurde die internationale Unterstützung der zionistischen Bewegung immer größer. Die Briten kündigten an, ihre Mandatszeit in Palästina zu beenden und so entschied die UN-Generalversammlung am 29. November 1947 die Teilung Palästinas in zwei Staaten. Die Teilung wurde von den meisten Juden akzeptiert, von den meisten Arabern allerdings abgelehnt.


Am 14. Mai 1948 zogen sich die Briten endgültig aus Palästina zurück. David Ben-Gurion, der erste Ministerpräsident des Staates Israels, verlas die israelische Unabhängigkeitserklärung. Noch in der Nacht der Gründung des neuen Staates erklärten Ägypten, Saudi-Arabien, Jordanien, Libanon, Irak und Syrien dem neuen Staat den Krieg – der israelische Unabhängigkeitskrieg begann. 




Nahostkonflikt – Das Wichtigste auf einen Blick



  • Der Konflikt um das Gebiet Palästina existiert schon seit langer Zeit, die Konflikte und Kriege ab Beginn des 20. Jahrhunderts werden unter dem Begriff Nahostkonflikt zusammengefasst.
  • Das Gebiet wurde in der Vergangenheit von verschiedenen Völkern bewohnt – Juden, Araber und Römer
  • In der zionistischen Bewegung schlossen sich Juden zusammen, mit dem Ziel einen Nationalstaat in Palästina zu gründen und zu bewahren.
  • Im Nahostkonflikt geht es im Kern um den Streit zwischen den in Palästina lebenden Arabern – den Palästinensern – und den Juden, die einen Staat in Palästina gründen wollen. 
    • Einer der Auslöser/ Verstärker des Konflikts war das Versprechen der Briten gegenüber dem jüdischen Volk, einen Staat in Palästina zu ermöglichen

Häufig gestellte Fragen zum Thema Nahostkonflikt

Beide Völker können sich nicht einigen, wer Anspruch auf das Gebiet Palästina hat. Dabei geht es um das Land, die Sicherheit von Grenzen und die Staatlichkeit beider Nationen.

Die ersten Ausschreitungen im Konflikt zwischen Arabern und Juden um Palästina gab es im April 1920.

Im Zentrum des Nahostkonflikt stehen die Staaten Israel und Palästina, wobei auch mehrere Nachbarstaaten an bewaffneten Auseinandersetzungen teilgenommen haben.

Beide Völker können sich nicht einigen, wer Anspruch auf das Gebiet Palästina hat. Dabei geht es um das Land, die Sicherheit von Grenzen und die Staatlichkeit beider Nationen.

Finales Nahostkonflikt Quiz

Frage

Warum ist der Nahostkonflikt ein internationaler Konflikt?

Antwort anzeigen

Antwort

  • Staaten um Israel und Palästina betroffen, 
  • Nahostquartett, 
  • Beteiligung durch internationale Akteure,
  • internationale Interessen, 
  • USA leitet die Konfliktlösung - ohne Eingreifen keine Konfliktlösung möglich,
  • die Vereinten Nationen müssen als Vermittler agieren.
Frage anzeigen

Frage

Welche Rolle spielt die Religion im Nahostkonflikt?

Antwort anzeigen

Antwort

  • Religion spielt eine entscheidende Rolle
  • hauptsächlich zwei religiöse Gruppen (Islam, Judentum)
  • Jerusalem als "Hauptstadt" vieler heiliger Stätten
  • Legitimieren auf Gebietsanspruch in Bezug auf religiöse Geschichte -Kompromissbereitschaft gering
Frage anzeigen

Frage

Nenne die sieben Konfliktgegenstände des Nahostkonfliktes.

Antwort anzeigen

Antwort

  • Staatlichkeit Palästinas
  • Konflikt um Wasser
  • Streit um Jerusalem
  • Wirtschaft Palästinas
  • Territorium, Grenzen
  • Flüchtlingspolitik
  • Siedlungspolitik
Frage anzeigen

Frage

Welche drei großen Kriege fanden in Israel statt, in denen Israel palästinensische, ägyptische und syrische Gebiete eroberten? In welchem Jahr fanden sie jeweils statt?

Antwort anzeigen

Antwort

  • Unabhängikeitskrieg (1948)
  • "Sechs-Tage-Krieg" (1967)
  • "Jom-Kippur-Krieg" (1973)
Frage anzeigen

Frage

Wonach handelten Großbritannien, Frankreich und Israel Ende Oktober 1956?

Antwort anzeigen

Antwort

nach dem Protokoll von Sèvres 

Frage anzeigen

Frage

Wen hatten Großbritannien und Frankreich nicht in ihre Pläne von Sèvres eingeweiht?

Antwort anzeigen

Antwort

Den amerikanischen Präsidenten Eisenhower

Frage anzeigen

Frage

Von welchem Recht machten Frankreich und Großbritannien bei der UN-Generalversammlung am 2. November 1956 Gebrauch?

Antwort anzeigen

Antwort

Von ihrem Veto-Recht (lat. veto = ich verbiete)

Frage anzeigen

Frage

Was ist die Definition von Zionismus?

Antwort anzeigen

Antwort

Zionismus ist eine Zusammenfassung von Bewegungen, die den Staat Israel als Heimat, Zufluchtsort und Ort der Selbstverwirklichung der Juden sehen 


Frage anzeigen

Frage

Wann begann die Emanzipation der Juden in Europa und Amerika?

Antwort anzeigen

Antwort

Nach der Französischen Revolution und der Amerikanischen Unabhängigkeit.

Frage anzeigen

Frage

Wie verlief die Emanzipation der Juden in Osteuropa?

Antwort anzeigen

Antwort

In Osteuropa wurden die Juden nicht emanzipiert.

Frage anzeigen

Frage

Wer war der Begründer des politischen Zionismus?

Antwort anzeigen

Antwort

Moses Heß

Frage anzeigen

Frage

Auf wessen Idee hin entstanden die sozialistische Zionismus-Bewegung und die Arbeits-Zionismus-Bewegung?

Antwort anzeigen

Antwort

Karl Marx

Frage anzeigen

Frage

Was war die erste historische Verbindung zwischen Juden und Israel?

Antwort anzeigen

Antwort

Das babylonische Exil

Frage anzeigen

Frage

Mit welchem Grundsatz, stammend von Graf Clermont-Tonnerre, integrierte Frankreich Juden nach der französischen Revolution?

Antwort anzeigen

Antwort

Juden sollen nichts als Nation, aber alles als Individuum erhalten. Sie sollten also von dem Nationalgedanken ihrer Religion abschwören.

Frage anzeigen

Frage

Was ist ein Pogrom?

Antwort anzeigen

Antwort

Ein gewaltvolles Ausschreitung gegen nationale, ethnische oder religiöse Minderheiten.

Frage anzeigen

Frage

Wer machte den Antisemitismus gesellschaftsfähig?

Antwort anzeigen

Antwort

Der konservative Historiker Heinrich von Treitschke mit seiner Warnung vor der Überfremdung Deutschlands durch hosenverkaufende Jünglinge.

Frage anzeigen

Frage

Wann fiel der Satz "Die Juden sind unser Unglück" erstmalig?

Antwort anzeigen

Antwort

1930

Frage anzeigen

Frage

Warum löste die Ermordung des russischen Zaren Alexander II. eine Pogromwelle auf Juden aus?

Antwort anzeigen

Antwort

Weil Juden für den Mord am Zaren verantwortlich gemacht wurden.

Frage anzeigen

Frage

Wer ist Leon Pinsker?

Antwort anzeigen

Antwort

Ein jüdischer Arzt, der mit einem Pamphlet auf die Pogromwelle reagiert hatte, in dem er die Emanzipation für gescheitert erklärte und einen jüdischen Nationalstaat forderte.

Frage anzeigen

Frage

Welche Untergruppe des Zionismus vertrat Ascher Ginsberg mit seiner Kritik an der Politisierung der Lösungsansätze?

Antwort anzeigen

Antwort

Den kulturell-sprachlichen Zionismus.


Frage anzeigen

Frage

Wann war der erste zionistische Kongress?

Antwort anzeigen

Antwort

1897

Frage anzeigen

Frage

Welche anderen beiden Länder kamen für den zionistischen Kongress als geeignet für die Gründung eines jüdischen Staates in Frage?

Antwort anzeigen

Antwort

Argentinien und Uganda

Frage anzeigen

Frage

Wann war die erste Intifada?

Antwort anzeigen

Antwort

von 1987 bis 1993


Frage anzeigen

Frage

Wann war die zweite Intifada?

Antwort anzeigen

Antwort

von September 2000 bis Ende 2004

Frage anzeigen

Frage

Wer wurde 1995 auf einer Friedensdemonstration ermordet?

Antwort anzeigen

Antwort

der damalige israelische Ministerpräsident Jitzchak Rabin

Frage anzeigen

Frage

Welcher Vorfall löste die erste Intifada aus?

Antwort anzeigen

Antwort

Der Zusammenstoß eines israelischen Lastwagens mit zwei palästinensischen Taxis am 8.Dezember 1987 bei dem vier Palästinenser getötet wurden.

Frage anzeigen

Frage

Welche politische Richtung vertrat Netanjahu?

Antwort anzeigen

Antwort

Netanjahu war ein rechter Likud-Politiker.

Frage anzeigen

Frage

Wie kam Netanjahu in Israel an die Macht?

Antwort anzeigen

Antwort

Er wurde fünf Monate nach Rabins Ermordung von den Israelis zum Ministerpräsidenten gewählt.

Frage anzeigen

Frage

Wie lautete das Motto der Friedensverträge von Oslo?

Antwort anzeigen

Antwort

Land für Frieden

Frage anzeigen

Frage

Mit welchem Slogan gewann Netanjahu 1996 die Wahl?

Antwort anzeigen

Antwort

Frieden mit Sicherheit

Frage anzeigen

Frage

Wer war ab 1969 der Anführer der PLO?

Antwort anzeigen

Antwort

Yassir Arafat

Frage anzeigen

Frage

Wofür steht die Abkürzung PLO?

Antwort anzeigen

Antwort

Palestine Liberation Organisation, übersetzt: palästinensische Befreiungsorganisation

Frage anzeigen

Frage

Was war das Problem an den Oslo-Verträgen?

Antwort anzeigen

Antwort

Es handelte sich bei den Oslo-Verträgen nur um ein Grundsatzabkommen. Wichtige Konfliktthemen der Intifada blieben ungeklärt.

Frage anzeigen

Frage

Welches Ereignis markiert für manche Menschen das Ende der Zweiten Intifada?

Antwort anzeigen

Antwort

Der Tod des palästinensischen Anführers Yassir Arafat im November 2004.

Frage anzeigen

Frage

Wer schloss die Oslo-Verträge ab?

Antwort anzeigen

Antwort

Jitzchak Rabin und Yassir Arafat unterzeichneten im September 1993 die Oslo-Verträge in Washington.

Frage anzeigen

Frage

Worin unterschieden sich die Proteste der zweiten Intifada und die der ersten Intifada?

Antwort anzeigen

Antwort

Die erste Intifada war ein Volksaufstand mit wirtschaftlichem Boykott und gewaltsamen Protesten. In der zweiten Intifada ging die Gewalt von radikalen Einzelgruppen wie der Hamas aus.

Frage anzeigen

Frage

Welches Ereignis wurde zum Symbol der zweiten Intifada?

Antwort anzeigen

Antwort

Der Tod des zwölfjährigen Mohammed al-Durra, der bei einem Feuergefecht im Gazastreifen zwischen israelischem Militär und Palästinensern erschossen wurde.

Frage anzeigen

Frage

Von wann bis wann war der Palästinakrieg?

Antwort anzeigen

Antwort

1947-1949

Frage anzeigen

Frage

Welches Versprechen an die arabische Bevölkerung wurde 1917 gebrochen durch ein Versprechen an eine weitere Bevölkerungsgruppe?


Antwort anzeigen

Antwort

Großbritannien besaß das Mandat über Palästina zu der Zeit und hatte dar palästinensischen Bevölkerung ein arabisches Königreich versprochen.  Dieses Versprechen wurde gebrochen nachdem sie den Zionisten einen jüdischen Staat innerhalb der palästinensischen Staatsgrenzen zusagten.


Frage anzeigen

Frage

Definiere den Begriff Zionismus:


Antwort anzeigen

Antwort

Beim Zionismus handelt es sich um eine Nationalbewegung und eine nationalistische Ideologie, welche das Ziel hatte einen jüdischen Staat auf dem Staatsgebiet der Palästinenser*innen zu gründen.


Frage anzeigen

Frage

Welches Abkommen wurde 1919 unterschrieben?

Antwort anzeigen

Antwort

Das Faisal-Weizmann-Abkommen

Frage anzeigen

Frage

Wie viele jüdische Einwanderer befanden sich 1948 in Palästina?

Antwort anzeigen

Antwort

700.000

Frage anzeigen

Frage

Die britischen Soldaten brauchten _____ Monate um die Kontrolle über Jerusalem zurückzuerlangen.


Antwort anzeigen

Antwort

Die britischen Soldaten brauchten (18) Monate um die Kontrolle über Jerusalem zurückzuerlangen.

Frage anzeigen

Frage

Wann wurde der UN-Teilungsplan veröffentlicht?

Antwort anzeigen

Antwort

1947

Frage anzeigen

Frage

Was war das Ziel von Jordanien im Palästinakrieg? 


Antwort anzeigen

Antwort

Sie wollten möglichst viele Teile von dem ehemaligen Mandatsgebiet einnehmen. Die Zerstörung Israels war nicht ihr Anliegen.


Frage anzeigen

Frage

An welchem Tag wurde die israelische Unabhängigkeitserklärung veröffentlicht?


Antwort anzeigen

Antwort

14. Mai 1948

Frage anzeigen

Frage

Was waren die Ziele Ägyptens im Palästinakrieg?


Antwort anzeigen

Antwort

Ein kleinerer Teil der Truppen sollte nach Jerusalem gelangen und der restliche und größere Teil sollte an der Küste von Tel Aviv vordringen?

Frage anzeigen

Frage

Graf Folke ___________ und Ralph ________ waren die Vermittler des UN-Sicherheitsrates.


Antwort anzeigen

Antwort

Graf Folke (Bernadotte) und Ralph (Bunche) waren die Vermittler des UN-Sicherheitsrates.

Frage anzeigen

Frage

Warum akzeptierte keiner der arabischen Staaten die 1. Waffenruhe?


Antwort anzeigen

Antwort

Aufgrund der damaligen Stimmung, hätte jeder Staatsführer sein Leben riskiert, hätte er der Waffenruhe zugestimmt.


Frage anzeigen

Frage

Was besagte die Geheimnachricht des jordanischen Königs an die israelische Regierung?


Antwort anzeigen

Antwort

In seiner Nachricht an die israelische Regierung versprach der jordanische König, er wolle den Krieg beenden.

Frage anzeigen
60%

der Nutzer schaffen das Nahostkonflikt Quiz nicht! Kannst du es schaffen?

Quiz starten

Über 2 Millionen Menschen lernen besser mit StudySmarter

  • Tausende Karteikarten & Zusammenfassungen
  • Individueller Lernplan mit Smart Reminders
  • Übungsaufgaben mit Tipps, Lösungen & Cheat Sheets

Finde passende Lernmaterialien für deine Fächer

Hol dir jetzt die Mobile App

Die StudySmarter Mobile App wird von Apple & Google empfohlen.

Nahostkonflikt
Lerne mit der Web App

Alle Lernunterlagen an einem Ort mit unserer neuen Web App.

JETZT ANMELDEN Nahostkonflikt

Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.