Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden
StudySmarter - Die all-in-one Lernapp.
4.8 • +11k Ratings
Mehr als 5 Millionen Downloads
Free
|
|

Die All-in-one Lernapp:

  • Karteikarten
  • NotizenNotes
  • ErklärungenExplanations
  • Lernpläne
  • Übungen
App nutzen

Dramenanalyse Englisch

Save Speichern
Print Drucken
Edit Bearbeiten
Melde dich an und nutze alle Funktionen. Jetzt anmelden
Dramenanalyse Englisch

Das Analysieren literarischer Texte wird Dir nicht nur im Deutschunterricht begegnen, sondern wird früher oder später auch zum Thema im Englisch-Unterricht. Ein wichtiger Teil davon ist die Dramenanalyse, also die Analyse eines Textes der Gattung Dramatik. Die Dramatik ist neben Epik und Lyrik eine der drei literarischen Gattungen.

Drama – Definition

Eine Dramananalyse ist eine strukturierte Analyse eines literarischen Textes der Gattung Dramatik.

Die Dramenanalyse (im Englischen drama analysis) ist eine spezielle Form der Textanalyse von fiktiven Texten. Bei der Dramenanalyse wird immer nur eine bestimmte Szene des Dramas untersucht. Die Szene wird dabei in ihre einzelnen Teile zerlegt, untersucht und im Anschluss unter einem bestimmten Gesichtspunkt interpretiert.

Die Dramenanalyse verläuft dabei nach einem bestimmten Schema. Auch wenn oft nur eine Szene betrachtet wird, solltest Du dennoch das gesamte Werk kennen, um die Szene in den Gesamtkontext einordnen zu können.

Willst Du wissen, wie Du fiktionale Texte generell analysieren kannst? Dann schau Dir die Erklärung "Analyse Englisch Fictional Text" an.

Folgende Aspekte werden bei der Dramenanalyse beachtet:

  • Inhalt
  • Struktur/Aufbau
  • Atmosphäre und Schauplatz
  • Figuren
  • Dialoge und Monologe
  • Regieanweisungen (bzw. Erzähler)

Anhand Deiner Erkenntnisse kannst Du dann am Ende Deiner Analyse das vorliegende Drama interpretieren. Das heißt, Du erklärst anhand Deiner Analyse, was die Intention des Autors oder der Autorin mit seinem Text war und woran das zu erkennen ist.

Ein Drama ist eine Textform, die der Dramatik zugehörig ist, also eine der drei literarischen Gattungen.

Also, was genau ist ein Drama?

Ein Drama ist eine literarische Textform, bei der die beschriebene Handlung auf einer Bühne dargestellt wird. Deshalb gibt es auch meist keinen Erzähler, sondern nur Regieanweisungen und viele Dialoge.

Es wird außerdem definiert als eine Lust- und Trauerspiel umfassende Handlung und auch als eine Handlung, in welcher ein tragischer Konflikt dargestellt wird.

Wenn Du mehr zu den anderen zwei Gattungen erfahren möchtest, dann schau Dir die Erklärungen zu "Epische Texte" und zu "Lyrische Texte" an!

Aufbau eines Dramas

Es gibt verschiedene Arten von Dramen, jedoch ergibt es Sinn, erst einmal zu verstehen, was ein klassisches Drama ist. Das klassische Drama (auch aristotelisches Drama genannt) besteht aus fünf Akten, die einem bestimmten Ablauf folgen.

Damit Du auch richtig mit diesen Begriffen umgehen kannst, findest Du hier eine Beschreibung der Fachbegriffe.

  • 1. Akt: Exposition
    • auf Englisch proloque/introduction
    • Ort, Zeit und Ausgangssituation werden den Zuschauenden aufgezeigt
    • Charaktere und deren Beziehungen werden zum ersten Mal vorgestellt
  • 2. Akt: Erregendes Moment
    • auf Englisch rising action
    • Handlung nimmt an Fahrt auf; Spannung und Schnelligkeit nehmen zu
    • Handlung nähert sich der Konfliktsituation

  • 3. Akt: Peripetie
    • auf Englisch climax
    • Spannung und Konflikt erreichen Höhepunkt
    • Wendepunkt (=Peripetie) passiert
  • 4. Akt: Retardierendes Moment
    • auf Englisch falling action
    • nach Klimax fällt Spannung wieder ab
    • Handlung wird durch retardierenden Moment verzögert
  • 5. Akt: Katastrophe
    • auf Englisch catastrophe/denouement
    • letzter Moment der Spannung
    • Konflikt wird aufgelöst

Dramen lassen sich außerdem in offene und geschlossene Dramen unterteilen. Um welches es sich handelt, schreibst Du in die Einleitung.

Eine kleine Hilfestellung, anhand welcher Kriterien sich erkennen lässt, welches Drama Du gerade vor Dir liegen hast, bietet diese Tabelle:

open drama
closed drama
  • es gibt mehrere Handlungsstränge
  • die Handlung erstreckt sich über lange Zeiträume
  • es gibt viele Orte und Figuren
  • es gibt meist keinen einheitlichen Redestil
  • Haupthandlung ist durchgängig
  • Handlung erfolgt in kurzer Zeit (ohne Zeitsprünge und große Zeiträume)
  • es gibt nur wenige Schauplätze und Figuren
  • der Redestil ist einheitlich

Dramenarten

Um ein Drama richtig analysieren zu können, sollte Dir bewusst sein, mit welcher Art von Drama Du es mit dem vorliegenden Text zu tun hast. Die bekanntesten Arten des Dramas sind: die Tragödie (tragedy) und Komödie (comedy).

Es gibt allerdings noch mehr Dramenarten wie zum Beispiel die Tragikomödie, bei der Elemente der Tragödie und Komödie eng miteinander verknüpft sind, das bürgerliche Trauerspiel, einer Art der Tragödie, die in der Welt von Privatpersonen spielt oder das epische Theater, bei dem die zwei Hauptgattungen der Literatur Drama und Epik kombiniert werden. Am ehesten wirst Du aber mit einer Tragödie oder Komödie konfrontiert sein.

Tragödie

Tragödien (tragedy) enden oft in einer Katastrophe und behandeln ernste gesellschaftliche und moralische Themen. Oft handeln Tragödien von Helden oder heldenhaften Figuren oder hohen Adeligen. So ist der "Fall" dieser Figuren höher. Die Stimmung ist meist ernst und die Sprache eher gehoben.

Ein Beispiel für eine Tragödie sind beispielsweise "Romeo and Juliet" und "Hamlet" von William Shakespeare. Eine Tragödie versucht immer Mitleid und Angst innerhalb des Publikums zu erzeugen.

Komödie

Im Gegensatz zur Tragödie endet eine Komödie (comedy) nicht mit einer Katastrophe, sondern mit der Lösung eines Konflikts. Eine Komödie versucht bei den Zuschauenden eine heitere und lockere Stimmung aufzubauen und gleichzeitig aber auch auf individuelle oder gesellschaftliche Probleme hinzuweisen.

Bekannte Komödien sind zum Beispiel "Much Ado About Nothing" und "A Midsummer Night's Dream" von William Shakespeare. Die Komödie endet mehrheitlich mit einem Happy End.

Wenn Du noch mehr zu Dramen und den verschiedenen Arten erfahren möchtest, findest Du hier die Erklärung zum Thema "Drama Englisch"!

Aufbau einer Dramenanalyse auf Englisch

Eine Dramenanalyse besteht wie alle anderen Analysen aus drei Abschnitten:

  • Einleitung
    • auf Englisch introduction
    • Hinleitung
    • formelle Aspekte wie Autor, Titel etc.
    • Thema
    • Zusammenfassung
    • Deutungshypothese
  • Hauptteil
    • auf Englisch main part
    • Analyse
    • Interpretation
    • (Wirkung)
  • Schluss
    • auf Englisch conclusion
    • Zusammenfassung
    • Fazit

Nun hast Du gelernt, wie eine Dramenananalyse aufgebaut ist. Jetzt ergibt es Sinn, dass Du Dir überlegst, wie Du beim Schreiben einer Dramenanalyse vorgehst. Diese Schritte können Dir helfen:

  1. Zuerst solltest Du Dir die Szene mehrmals genau durchlesen, bis Du sie, so gut es geht, verstanden hast und Dir dabei wichtige Stellen markieren. Du kannst Dir dazu auch Notizen auf einem Extrablatt machen oder neben den Text schreiben.
  2. Im nächsten Schritt schaust Du genauer auf die Punkte, die Du analysieren willst. Nämlich: Inhalt und Aufbau der Szene, Schauplatz, Atmosphäre und Ton, Dialoge und Monologe, Figuren und Regieanweisungen. Auch die stilistischen Mittel, welche vom Autor/von der Autorin verwendet wurden, solltest Du Dir schon markieren oder aufschreiben, damit Du sie später gleich zur Hand hast.
  3. Nachdem Du alle wichtigen Sachen markiert oder aufgeschrieben hast, solltest Du Deine Deutungshypothese formulieren, auf welche Deine gesamte Analyse aufbaut.

Ein Monolog ist ein Selbstgespräch eines Charakters auf der Bühne. Das Gespräch ist an keine andere Person gerichtet und dient dazu, einen Einblick in das Innenleben des Charakters zu geben. Ein Dialog hingegen ist ein Gespräch zwischen zwei oder mehreren Bühnenfiguren.

Sprachliche Gestaltung einer Dramenanalyse

Bevor Du anfängst, Deine englische Dramenanalyse zu schreiben, solltest Du dabei auf Folgendes achten:

  • Du solltest Deinen Text sachlich und mit möglichst vielen Fachbegriffen verfassen
  • der Text wird im Simple Present geschrieben
  • Du solltest Deine Argumente und Ansichten immer durch Zitate belegen, damit die Leserschaft weiß, welchen Teil der Szene Du in Deiner Analyse gerade meinst
  • außerdem solltest Du Deine Argumente immer erklären und begründen

Wenn Du noch einmal nachsehen willst, wie Du allgemein eine Argumentation schreibt, findest Du hier die Erklärung zu "Argumentation Englisch" an.

Einleitung einer Dramananalyse

Die Einleitung (Introduction) ist folgendermaßen aufgebaut:

  • Hinleitung zum Thema
    • Hierfür schreibst Du zwei bis drei Sätze, welche zum Thema des Textes hinführen.
  • Danach folgen die formellen Angaben
    • Autor, Titel, Erscheinungsjahr
    • evtl. Dramenart (offen/geschlossen, Tragödie/Komödie)
    • Thema des Dramas und der Szene
    • Einordnung in eine Epoche
  • Kurze Inhaltsangabe der Szene durch Beantwortung der fünf W-Fragen:
    • Wer? Wann? Wo? Was? Warum?
  • Einordnung der Szene ins Drama
    • Handelt es sich um prologue, rising action, climax, falling action oder die catastrophe?
    • Was passierte davor oder auch danach?
  • Deutungshypothese

Formulierung der Deutungshypothese

Wie Du gelernt hast, ist die Deutungshypothese eine wichtige Grundlage Deiner Analyse. Die Hypothese besteht aus ein bis drei prägnanten Sätzen, die Deine Vermutungen (welche Du in der Analyse und Interpretation beweisen oder auch widerlegen sollst) auf den Punkt bringen. In Deiner Hypothese vermutest Du, was die Hauptaussage des Textes und die Intention des Autors/der Autorin ist.

So könnte zum Beispiel eine Deutungshypothese aussehen.

In the dialogs of the scene on hand, the author uses a lot of metaphors and symbols to increase the dark and distressful atmosphere. Through that he/ she wants to create a sorrowful effect on the audience to emphasize the catastophe of the drama.

Hier wird die düstere Stimmung des Stücks aufgegriffen und erklärt, dass der/die Autor*in, mit Symbolen und Metaphern versucht, diese zu untermalen, um letztendlich die Katastrophe des Dramas zu betonen.

Hauptteil einer Dramenanalyse

Der Hauptteil der Analyse besteht aus mehreren Aspekten, auf die Du eingehen musst. Die Reihenfolge ist hierbei nicht unbedingt festgelegt, aber damit Dein Text gut strukturiert ist, solltest Du Dich an folgenden groben Aufbau halten:

  • Inhalt
    • Was genau wird beschrieben und wie?
    • Gibt es einen Zusammenhang zwischen Titel des Dramas und der Handlung?
  • Analyse des Aufbaus/der Struktur der Szene (kann kurz gehalten werden)
    • Wie hat der/die Autor*in die Szene aufgebaut?
    • Was wird zuerst erzählt?
    • Gibt es eine auffällige Struktur des Textes?
  • Schauplatz und Atmosphäre
    • Wo und wann spielt die Handlung?
    • Unter welchen Bedingungen handeln die Figuren?
    • Wie wird die Umgebung beschrieben? Welche Wirkung entsteht dadurch?
  • Figurenanalyse
    • Äußere Merkmale der Personen
    • Charakter (Eigenschaften) und Verhalten der Figuren
    • Lebensumstände der Charaktere
  • Dialog-/Monologanalyse
    • Wie sind die Sprachanteile verteilt? Ist eine Figur dominant?
    • Gibt es Besonderheiten in der Dialogführung? Wenn ja, welche?
    • Wie ist der Dialog/Monolog aufgebaut?
  • Regieanweisungen
    • Wie sind die Regieanweisungen verfasst? (kurz, lang, detailliert?)
    • Was bewirken die stage directions? (Wirkung, Ton...)
  • Interpretation
    • Was will der/die Autor*in mit seinem Text bezwecken?
    • Was will das Werk von mir und wie wird das klar?
    • Wie ist die Wirkung des Texts? Welche Stimmung wird hervorgerufen?

Stilistische Mittel

Die stilistischen Mittel bekommen in der Dramenanalyse keinen eigenen Absatz, sondern werden während der gesamten Analyse in jeden Abschnitt einbezogen.

Bist Du unter anderem gerade bei der Figurencharakterisierung, schreibst Du, wie sich die Person verhält und wodurch das klar wird. An dieser Stelle begründest Du Deine Erkenntnisse dann mit den stilistischen Mitteln.

Wie das aussehen kann, wird aus diesem Beispiel ersichtlich.

Person 1 has a very introverted personality. This is made clear through the use of the simile in the dialog between person 1 and person 3 : "What is wrong with you? You are as quiet as a mute person!" and through the stage direction: "Person 1 just stands there, hands in their pockets and too coy to speak up.

Es wird beschrieben, dass Person 1 eher introvertiert ist und das sowohl durch die Regieanweisungen ("Hände in den Taschen"), als auch durch den Dialog zwischen Person 1 und Person 3 ("Du bist so still wie eine stumme Person") ersichtlich wird.

Möchtest Du Dir noch mal alle Stilmittel ansehen und wiederholen? Dann lies die Erklärung "Stilmittel Englisch".

Strukturierung

Der Hauptteil lässt sich auf zwei verschiedene Weisen schreiben:

  1. Lineares Verfahren: Du gehst den Text chronologisch, also von Anfang bis Ende, durch. Dabei analysierst Du Absatz für Absatz. Dadurch kommst Du zwar nur schwer durcheinander und hast einen schön strukturierten Text, kannst aber leicht dazu verleitet werden Dich zu wiederholen.
  2. Aspektorientiertes Verfahren: Du gehst die inhaltlichen (oben genannten) Aspekte nacheinander durch und suchst dir dafür Belege in allen Absätzen und gehst nicht chronologisch vor. Dabei läufst Du weniger Gefahr dich zu wiederholen, aber Du kannst etwas durcheinander kommen.

Formulierungshilfen für den Hauptteil

Um das Drama im Hauptteil richtig beschreiben und analysieren zu können, solltest Du ein bestimmtes Vokabular beherrschen. In dieser Tabelle findest Du eine Vokabelliste mit wichtigen Begriffen, die Du brauchen könntest:

Englisch

Deutsch

Beschreibung des Dramas
  • dramatist/author
  • drama/play
  • act
  • scene
  • prologue
  • rising action
  • climax
  • falling action
  • catastrophe
  • Autor*in
  • Drama
  • Akt
  • Szene
  • Exposition/Prolog
  • erregendes Moment
  • Peripetie
  • retardierendes Moment
  • Katastrophe
Beschreibung wichtiger Personen
  • hero/heroine
  • protagonist
  • antagonist
  • appearance
  • behavior
  • Held*in
  • Protagonist
  • Antagonist
  • äußere Erscheinung
  • Verhalten
Wichtige Begriffe für die Interpretation
  • scenery/setting
  • audience
  • atmosphere
  • dialog
  • monolog
  • tone
  • conditions
  • Bühnenbild/Schauplatz
  • Publikum
  • Atmosphäre
  • Dialog
  • Monolog
  • Ton/Stimmung
  • Umstände

Schlussteil der Dramenanalyse

Nach dem Hauptteil Deiner Analyse und Interpretation solltest Du das Wichtigste noch einmal zusammenfassen. Du solltest auf jeden Fall in einem finalen Satz beschreiben, was das Thema und die Intention des Dramas bzw. des Autors/der Autorin war und ob es ihm/ihr gelungen ist, das herüberzubringen.

Des Weiteren dient der Schluss dazu, Deine anfängliche Deutungshypothese entweder zu bestätigen oder zu widerlegen – Du ziehst also ein Fazit.

Ein Beispiel für so ein Fazit findest Du im Folgenden.

As described in the former paragraphs, the main topic of the scene is the betrayal of person 1 by her own father. In the dialogs the author uses many metaphores and figurative language to emphasize and increase his oppressive atmosphere. This creates a very unhappy feeling and intensifies the catastrophe of the drama even more.

Hier wird nochmals die anfängliche Hypothese aufgegriffen, dass der Autor versucht den Betrug an Person 1 durch ihren Vater mittels sprachlichen Gestaltungsmitteln (hier: Metaphern und bildliche Sprache) zu betonen. Das kreiere eine negative Stimmung und intensiviere die Katastrophe des Stücks noch einmal.

Formulierungshilfen im Schlussteil

Im Schluss solltest Du, wie Du gerade gelernt hast, noch einmal, das, was Du analysiert und interpretiert, hast noch einmal zusammenfassen und ein Fazit ziehen. Wie kannst Du so einen Schlussteil also einleiten?

Hier findest Du ein paar Formulierungshilfen:

  • All in all...
  • Finally,...
  • In conclusion...
  • In a nutshell...
  • Given these points...
  • In summary...
  • To sum up...

Du solltest noch einmal alle wichtigen Punkte zusammentragen. Solche Formulierungen können Dir dabei helfen. Wichtig ist, dass Du keine neuen Argumente und Gesichtspunkte nennst, sondern wirklich nur zusammenfasst und ein Fazit ziehst.

Dramenanalyse Englisch - Das Wichtigste

  • Ein Drama ist ein fiktionaler Text aus klassischerweise fünf Akten. Es gibt aber auch Dramen mit mehr oder weniger als fünf Akten.
  • Dramen werden in offene und geschlossene Dramen unterteilt.
  • Als Vorbereitung sollten sich wichtige Dinge markiert und notiert und eine Deutungshypothese formuliert werden.
  • Die Analyse und Interpretation baut auf der Deutungshypothese auf. In Deiner Deutungshypothese stellst Du eine Vermutung an, was die Hauptaussage des Textes ist.
  • Eine Dramenanalyse besteht aus Einleitung, Hauptteil und Schluss.
  • In der Einleitung leitest Du zunächst zum Thema hin.
    • Anschließend folgen formelle Angaben, wie der Autor/die Autorin, das Erscheinungsjahr, eine Einordnung in eine Epoche und das Thema des Dramas und der Szene.
    • Nachdem Du kurz den Inhalt des Dramas wiedergibst, solltest Du die zu analysierende Szene ins Gesamtwerk einordnen.
    • Abschließend stellst Du die Deutungshypothese auf.
  • Beinhalten sollte der Hauptteil:
    • eine Inhaltsangabe und die Beschreibung des Schauplatzes und der Atmosphäre
    • eine Analyse des Aufbaus und der Struktur der Szene
    • eine Figurenanalyse
    • eine Dialog- und Monologanalyse
    • eine Analyse der Regieanweisungen
    • eine anknüpfende Interpretation, was der Autor/die Autorin mit dem Text aussagen will.
  • Im Schlussteil fasst Du noch einmal alles zusammen und ziehst noch ein Fazit, ob Du Deine Deutungshypothese bestätigt oder widerlegt hast.

Häufig gestellte Fragen zum Thema Dramenanalyse Englisch

Wichtig ist, dass Du Dich vorbereitest und wichtige Stellen im Drama markierst und Notizen machst. Danach solltest Du eine Deutungshypothese formulieren. Beim Schreiben ist es wichtig, dass 

  • Du Deine Argumente und Ansichten immer durch Zitate belegst
  • Du Deine Argumente immer erklärst und begründest

Eine Dramenanalyse ist aufgebaut in Einleitung, Hauptteil und Schluss. In der Einleitung nennst Du unter anderem den Autor, den Titel des Dramas und Deine Deutungshypothese. Im Hauptteil analysierst Du das Drama und im Schluss ziehst Du ein Fazit.

Am besten verwendest Du das Simple Present bei einer englischen Dramenanalyse.

Du fängst die Dramenanalyse an, indem Du Dir Notizen zu dem Drama machst, das Du analysieren möchtest und wichtige Stellen markierst.

Finales Dramenanalyse Englisch Quiz

Frage

Was passiert bei der rising action eines Dramas? Antworte auf Englisch.

Antwort anzeigen

Antwort

  • the exitement and tension of the plot are increasing
  • the plot gains speed
Frage anzeigen

Frage

Was gehört nicht in die Einleitung einer englischen Dramenanalyse?

Antwort anzeigen

Antwort

Hinleitung zum Thema


Frage anzeigen

Frage

Was kommt in den Hauptteil der englischen Dramenanalyse?

Antwort anzeigen

Antwort

Analyse verschiedener Aspekte wie Inhalt, Struktur, Ort, Figuren

Frage anzeigen

Frage

Nenne die drei Teile einer Dramenanalyse.

Antwort anzeigen

Antwort

Einleitung, Hauptteil, Schluss

Frage anzeigen

Frage

Was passiert bei der catastrophe eines Dramas? Schreibe auf Englisch.

Antwort anzeigen

Antwort

  • last moment of tension
  • the conflict is resolved
Frage anzeigen

Frage

Richtig oder falsch?


Komödien enden in einer Katastrophe.

Antwort anzeigen

Antwort

richtig

Frage anzeigen

Frage

Wie kann der Hauptteil einer englischen Dramenanalyse strukturiert werden?

Antwort anzeigen

Antwort

linear

Frage anzeigen

Frage

Was passiert bei der falling action eines Dramas? Schreibe auf Englisch.

Antwort anzeigen

Antwort

  • tension and exitement are decreasing
  • the falling action is slowed down by the retarding moment
Frage anzeigen

Frage

Was passiert beim climax eines Dramas? Schreibe auf Englisch.

Antwort anzeigen

Antwort

  • the tension and the conflict reach their highest point
  • the turning point is reached and it turns the life of the hero/heroine upside down
Frage anzeigen

Frage

Wie können Dramen allgemein unterteilt werden?

Antwort anzeigen

Antwort

offen und geschlossen

Frage anzeigen

Frage

Richtig oder falsch?


Ein Drama hat immer fünf Akte.

Antwort anzeigen

Antwort

richtig

Frage anzeigen

Frage

Nenne Aspekte, die bei einer Dramenanalyse auf Englisch analysiert werden.

Antwort anzeigen

Antwort

  • Inhalt
  • Struktur
  • Schauplatz
  • Atmosphäre und Ton
  • Figuren
  • Dialoge
  • Regieanweisungen
Frage anzeigen

Frage

Was gehört in den Schlussteil der englischen Dramenanalyse?

Antwort anzeigen

Antwort

1. Zusammenfassung der wichtigsten Argumente

2. Bestätigung/Widerlegung der Deutungshypothese

3. Verbindung zur Einleitung herstellen

Frage anzeigen

Frage

Übersetze den folgenden Satz auf Englisch: Das Drama hat fünf Akte mit jeweils drei Szenen.

Antwort anzeigen

Antwort

The drama has five acts that consist of three scenes.

Frage anzeigen

Frage

Was passiert beim prologue eines Dramas? Schreibe auf Englisch.

Antwort anzeigen

Antwort

  • time, place and circumstances of the play are presented to the audience
  • first introduction of the characters and their relationships
Frage anzeigen

Frage

Was gehört nicht zu den fünf Akten eines Dramas?

Antwort anzeigen

Antwort

rising action

Frage anzeigen

Frage

In welcher Zeitform wird die Dramenanalyse geschrieben?

Antwort anzeigen

Antwort

Simple Present 

Frage anzeigen

Frage

Welches der folgenden Aspekte wird bei einer Dramenanalyse auf Englisch nicht analysiert?

Antwort anzeigen

Antwort

Erzählperspektive

Frage anzeigen
60%

der Nutzer schaffen das Dramenanalyse Englisch Quiz nicht! Kannst du es schaffen?

Quiz starten

Finde passende Lernmaterialien für deine Fächer

Alles was du für deinen Lernerfolg brauchst - in einer App!

Lernplan

Sei rechtzeitig vorbereitet für deine Prüfungen.

Quizzes

Teste dein Wissen mit spielerischen Quizzes.

Karteikarten

Erstelle und finde Karteikarten in Rekordzeit.

Notizen

Erstelle die schönsten Notizen schneller als je zuvor.

Lern-Sets

Hab all deine Lermaterialien an einem Ort.

Dokumente

Lade unzählige Dokumente hoch und habe sie immer dabei.

Lern Statistiken

Kenne deine Schwächen und Stärken.

Wöchentliche

Ziele Setze dir individuelle Ziele und sammle Punkte.

Smart Reminders

Nie wieder prokrastinieren mit unseren Lernerinnerungen.

Trophäen

Sammle Punkte und erreiche neue Levels beim Lernen.

Magic Marker

Lass dir Karteikarten automatisch erstellen.

Smartes Formatieren

Erstelle die schönsten Lernmaterialien mit unseren Vorlagen.

Gerade angemeldet?

Ja
Nein, aber ich werde es gleich tun

Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.