Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden
StudySmarter - Die all-in-one Lernapp.
4.8 • +11k Ratings
Mehr als 5 Millionen Downloads
Free
|
|

Die All-in-one Lernapp:

  • Karteikarten
  • NotizenNotes
  • ErklärungenExplanations
  • Lernpläne
  • Übungen
App nutzen

Dipol-Dipol-Kräfte

Save Speichern
Print Drucken
Edit Bearbeiten
Melde dich an und nutze alle Funktionen. Jetzt anmelden
Chemie

Dipol-Dipol-Kräfte sind Kräfte, welche zwischen Molekülen mit permanentem Dipol-Moment vorkommen.

Innerhalb Molekülen herrschen Atombindungen, die man anhand der Differenz der Elektronegativität in zwei Gruppen unterteilen kann:

  1. Kovalente Bindungen besitzen eine Differenz der Elektronegativität von 0,0-0,4
  2. Polare Bindungen besitzen eine Differenz der Elektronegativität von 0,5-1,7

Wir befassen uns mit den polaren Bindungen. Hierbei zieht das elektronegativere Atom die Bindungselektronen an. So erhält das Molekül eine negative und eine positive Partialladung.

Aber aufgepasst! Es entsteht erst ein Dipol, wenn ein Ersatzvektor gebildet werden kann. Kurz gesagt, die negativen und positiven Ladungsschwerpunkte fallen nicht auf einen Punkt zusammen. Sie sind räumlich voneinander getrennt.

Ein Beispiel:Das Wassermolekül ist ein Dipol, das CH4-Molekül allerdings nicht.

Das heißt, zwischen den Molekülen, die solch einen Dipol bilden, herrschen Dipol-Dipol-Kräfte. Dipol-Dipol-Kräfte sind schwächer als Wasserstoffbrückenbindungen.

Wohingegen die zwischenmolekularen Kräfte der Dipol-Dipol-Kräfte stärker sind als Van-der-Waals-Bindungen.

Wie bestimmst du diese eventuell auftretende Dipol-Dipol-Kräfte?

  1. Bestimme zuerst den räumlichen Bau des Moleküls.
  2. Mithilfe der Elektronegativität bestimmst du dann, ob Partialladungen vorkommen. Die negative Ladung kennzeichnest du mit δ- und die positive Partialladung mit δ+.
  3. Zwischen den Partialladungen trägst du die Vektoren ein und guckst, ob eventuell mehr als zwei Ladungspole auftauchen. Ist dies der Fall, musst du mithilfe eines Parallelogramms eine Vektoraddition durchführen, um den Ersatzvektor zu bestimmen.

Wenn verschiedene Partialladungen vorhanden sind, kannst du mithilfe der Vektoraddition bestimmen, ob die Ladungsschwerpunkte zusammenfallen. Zusammengefasst kann man sagen, dass Dipole Moleküle sind, die einen Ladungsvektor besitzen.

Dipol-Dipol-Kräfte - Das Wichtigste auf einen Blick!

Was sind Dipol-Dipol-Kräfte?

  • Das sind Kräfte zwischen Dipolen, die in Molekülen vorkommen.
  • Diese Moleküle müssen eine negative und positive Partialladung besitzen, dessen Ladungsschwerpunkte nicht zusammenfallen
60%

der Nutzer schaffen das Dipol-Dipol-Kräfte Quiz nicht! Kannst du es schaffen?

Quiz starten

Finde passende Lernmaterialien für deine Fächer

Alles was du für deinen Lernerfolg brauchst - in einer App!

Lernplan

Sei rechtzeitig vorbereitet für deine Prüfungen.

Quizzes

Teste dein Wissen mit spielerischen Quizzes.

Karteikarten

Erstelle und finde Karteikarten in Rekordzeit.

Notizen

Erstelle die schönsten Notizen schneller als je zuvor.

Lern-Sets

Hab all deine Lermaterialien an einem Ort.

Dokumente

Lade unzählige Dokumente hoch und habe sie immer dabei.

Lern Statistiken

Kenne deine Schwächen und Stärken.

Wöchentliche

Ziele Setze dir individuelle Ziele und sammle Punkte.

Smart Reminders

Nie wieder prokrastinieren mit unseren Lernerinnerungen.

Trophäen

Sammle Punkte und erreiche neue Levels beim Lernen.

Magic Marker

Lass dir Karteikarten automatisch erstellen.

Smartes Formatieren

Erstelle die schönsten Lernmaterialien mit unseren Vorlagen.

Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.