Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden
StudySmarter - Die all-in-one Lernapp.
4.8 • +11k Ratings
Mehr als 5 Millionen Downloads
Free
|
|

Die All-in-one Lernapp:

  • Karteikarten
  • NotizenNotes
  • ErklärungenExplanations
  • Lernpläne
  • Übungen
App nutzen

Kalter Krieg

Save Speichern
Print Drucken
Edit Bearbeiten
Melde dich an und nutze alle Funktionen. Jetzt anmelden
Kalter Krieg

Der Kalte Krieg war ein Konflikt, der unmittelbar nach dem zweiten Weltkrieg zwischen den Supermächten USA und Sowjetunion herrschte. Die zwei Länder erklärten sich zwar nie offiziell den Krieg, unterstützten aber beide politische und militärische Aktionen in stellvertretenden Kriegen wie der Vietnam- oder der Koreakrieg. Aber auch Berlin und das geteilte Deutschland spielten eine wichtige Rolle im Kalten Krieg. In diesem Artikel wollen wir dir ein wenig näher erläutern, wie der Kalte Krieg zustande kam, welche wichtigen Ereignisse stattfanden und wie er schließlich beendet wurde.

Kalter Krieg - Beginn des Kalten Krieges

Noch während des zweiten Weltkrieges war die Beziehung zwischen den alliierten Großmächten USA, Großbritannien und Sowjetunion, gut und stabil wegen des gemeinsamen Ziels der Zerstörung des Nationalsozialismus. Innerhalb der nächsten zwei Jahre nach dem zweiten Weltkrieg verschlechtert sich die Beziehung jedoch dramatisch. Die Westmächte USA, Frankreich und Großbritannien sind der Meinung, dass die Sowjetunion eine expansive Politik Richtung Westen verfolgt, und dort seine Ideologie des Kommunismus und Sozialismus implementieren will.

Kalter Krieg - Truman-Doktrin & Marshallplan

Die westlichen Alliierten erkennen schnell die Gefahr der Sowjetunion und eine mögliche Teilung Europas und der Welt in einen westlichen und östlichen Block. Der britische Premierminister Winston Churchill sprach bereits 1946 von einem “Eisernen Vorhang” der sich quer über Europa legte und den Kontinent teilte. Ein Jahr darauf verkündet US-Präsident Truman seine neue Eindämmungspolitik und das Truman-Doktrin. Dieses besagt, dass es ein Grundsatz der amerikanischen Außenpolitik ist und sie dazu verpflichtet sind, “freien Völkern beizustehen, die sich der angestrebten Unterwerfung durch bewaffnete Minderheiten oder durch äußeren Druck widersetzen.” Dies war eine Antwort an die Hilfegesuche von Griechenland und Türkei, die kommunistischen, von der Sowjetunion unterstützten Rebellionen gegenüberstanden.

Kurz darauf wurde auch der Marshallplan angekündigt, welcher zum endgültigen Bruch zwischen der Sowjetunion und den Westalliierten führte. Der Marshallplan versprach den europäischen Ländern Unterstützung im Wiederaufbau ihrer Nation. Dafür mussten sie sich aber näher an die USA binden und sich aktiv vom Kommunismus entfernen. Das Angebot wurde auch an Mittel- und Osteuropäische Staaten gegeben. Die Sowjetunion verbat die Teilnahme am Marshallplan und konterte mit einem eigenen Molotow-Plan und der Gründung des Rat für gegenseitige Wirtschaftshilfe. So kam es bereits zur ersten Teilung der Ost- und Westeuropäischen Staaten.

Kalter Krieg - Der deutsche Schauplatz

Deutschland, und vor allem Berlin, waren ein wichtiger Schauplatz des Kalten Krieges und in gewisser Weise auch der Ort, an dem der Konflikt zwischen USA und Sowjetunion eskalierte. Diese geschah nachdem in den westdeutschen Besatzungszonen die Währungsreform 1948 durchgeführt wurde. Daraufhin blockierte die Sowjetunion alle Zufahrtswege nach Westberlin, welches über ein Jahr lang durch eine Luftbrücke versorgt werden musste.

Trotzdem wurde 1949 die Bundesrepublik Deutschland ausgerufen, woraufhin in Ostdeutschland die DDR gegründet wurde. Deutschland war nun geteilt. Auch verbündeten sich die westlichen Alliierten gegen die wachsende Bedrohung der Sowjetunion mit der Gründung der NATO im gleichen Jahr. Die Ostblockstaaten hingegen traten 1955 dem Warschauer Pakt bei, sodass die Teilung Europas in West- und Ostblock komplett war.

Auch Berlin blieb ein Konfliktherd. Die wachsende Unmut in der DDR führte zu einer Massenauswanderung Richtung Westdeutschland. Schließlich werden im Jahr 1961 die Grenzen Ostdeutschlands geschlossen und die Berliner Mauer gebaut. Die Ausreise in die Bundesrepublik wurde verboten. Trotzdem gab es etliche Fluchtversuche, bei denen viele Menschen starben. Die Grenzschließung zeigt aber Wirkung, und für die nächsten Jahrzehnte beruhigte sich die Lage in Berlin.

Kalter Krieg - Weitere Schauplätze

Es entwickelt sich ein Rüstungswettlauf zwischen der USA und der Sowjetunion, die beide viele Raketen in Europa abstellen wollen. Aber nicht nur dort, sondern auch an anderen Orten kommt es zu Konflikten zwischen den Großmächten.

Einer dieser Konflikte war die Kuba-Krise, welche von Historikern als der naheste Punkt zu einem Atomkrieg gesehen wird. In Kuba kam es 1959 zu einer Revolution, und der neue Machthaber Fidel Castro wurde schnell zum Verbündeten der Sowjetunion. Diese platzierten im Jahr 1962 Raketen auf der Karibikinsel, die nur ein kleines Stück von der Küste Floridas entfernt ist. Durch einen geheimen Deal zwischen den Staatschefs John F. Kennedy und Chruschtschow konnte eine Eskalation aber verhindert werden, und die Sowjetunion baute die Raketen wieder ab.

Auch kommt es zu einer Reihe von Stellvertreterkriegen, bei denen die beiden Großmächte nicht direkt eingriffen, sondern die verschiedenen Seiten unterstützten. Beispiele hierfür sind der Korea-Krieg, Vietnam-Krieg oder Afghanistan-Krieg. Trotzdem einigten sich die USA und die Sowjetunion nach der Kuba-Krise darauf, fürs erste eine so genannte Entspannungspolitik zu fahren und auf weniger Konflikt aus zu sein.

Kalter Krieg - Ende des Krieges und der Sowjetunion

Dies änderte sich wieder zum Ende der 1970er-Jahre. Anstatt ihre alten Raketen in Osteuropa abzubauen, ersetzte die Sowjetunion sie mit neuen Interkontinentalraketen. Daraufhin reagierte die USA schließlich mit einem neuen Rüstungswettlauf, dessen Ziel es unter anderem war, die Sowjetunion finanziell zu ruinieren.

Das gelang auch und es kam zu einer zunehmenden wirtschaftlichen Stagnation in der Sowjetunion. Die neue Regierung um Gorbatschow leitete ab 1985 einen Kurswechsel ein. Die Länder des Warschauer Paktes bekamen mehr Selbstbestimmungsrechte, Atom- und Raketenwaffen wurden sowohl von der USA als auch von der Sowjetunion abgebaut. Die DDR hielt jedoch länger an ihrem autoritären Kurs fest als die restlichen Länder des Warschauer Pakts, sodass es dort 1989 zu friedlichen Demonstrationen kommt, die schließlich mit dem Fall der Mauer enden und den Weg für die Wiedervereinigung Deutschlands frei machten. Im November 1990 wird der Kalte Krieg offiziell beigelegt, ein Jahr später zerfällt die Sowjetunion und der Warschauer Pakt löst sich auf.

Kalter Krieg - Zusammenfassung

Der Kalte Krieg war der Konflikt zwischen den von der USA angeführten Westmächten und dem Ostblock und der Sowjetunion. Dieser dauerte von unmittelbar nach dem Ende des zweiten Weltkrieges bis zum Anfang der 1990er-Jahre. Er stand sinnbildlich für die Konfrontation der kapitalistischen und kommunistischen Ideologie. Zu einer direkten militärischen Auseinandersetzung zwischen der USA und der Sowjetunion kam es aber nie.

Stattdessen unterstützten die Supermächte die verschiedenen Seiten in einer Reihe von Kriegen. Beispiel hierfür sind der Angola-Krieg, der Afghanistan-Krieg oder der Vietnam-Krieg. Bei der Kuba-Krise kam es beinahe zu einem direkten Krieg, der aber noch verhindert werden konnte. Mit der Zeit konnte die Sowjetunion finanziell nicht mehr im Rüstungswettkampf mithalten, sodass diese langsam sich dem Westen öffnete. Schließlich endete der Kalte Krieg offiziell im Jahr 1990.

Kalter Krieg - Extra Fact

Während die USA aktiv die kapitalistischen und demokratischen Seiten in Kriegen während dieser Zeit unterstützte, führten sie auch verdeckte Geheimoperationen aus, die das Wechseln des Lagers des Landes auf die kommunistische Seite verhindern sollten. Beispiele hierfür sind unter anderem die US-Intervention in Chile oder Guatemala.

Finales Kalter Krieg Quiz

Frage

Von veraltetem Artikel: Löschen

Antwort anzeigen

Antwort

-

Frage anzeigen

Frage

Wieso spitze sich die Situation im Oktober 1962 zu?

Antwort anzeigen

Antwort

Die Sowjetunion stationierte Mittelstreckenraketen auf Kuba. Aufgrund der geographischen Nähe zu den USA, verstand man dies als große Gefahr und Provokation. 

Frage anzeigen

Frage

Wer war zur Zeit der Kubakrise Präsident in den USA?

Antwort anzeigen

Antwort

John F. Kennedy 

Frage anzeigen

Frage

Von veraltetem Artikel: Löschen

Antwort anzeigen

Antwort

-

Frage anzeigen

Frage

Wie hießen die bedeutendsten Stellvertreterkriege des Kalten Kriegs

Antwort anzeigen

Antwort

Korea Krieg, Vietnam Krieg und die Kuba Krise

Frage anzeigen

Frage

Von veraltetem Artikel: Löschen

Antwort anzeigen

Antwort

-

Frage anzeigen

Frage

Von veraltetem Artikel: Löschen

Antwort anzeigen

Antwort

-

Frage anzeigen

Frage

Von veraltetem Artikel: Löschen

Antwort anzeigen

Antwort

-

Frage anzeigen

Frage

Von veraltetem Artikel: Löschen

Antwort anzeigen

Antwort

-

Frage anzeigen

Frage

Von veraltetem Artikel: Löschen

Antwort anzeigen

Antwort

-

Frage anzeigen

Frage

Von veraltetem Artikel: Löschen

Antwort anzeigen

Antwort

-

Frage anzeigen

Frage

Von veraltetem Artikel: Löschen

Antwort anzeigen

Antwort

-

Frage anzeigen

Frage

Welche Wirtschaftssysteme standen sich bei dem Kalten Krieg gegenüber

Antwort anzeigen

Antwort

Der Kapitalismus und der Kommunismus

Frage anzeigen

Frage

Von veraltetem Artikel: Löschen

Antwort anzeigen

Antwort

-

Frage anzeigen

Frage

Von veraltetem Artikel: Löschen

Antwort anzeigen

Antwort

-

Frage anzeigen

Frage

Wann wurde der Fall der Berliner Mauer bekanntgegeben?

Antwort anzeigen

Antwort

09. November 1989

Frage anzeigen

Frage

Von veraltetem Artikel: Löschen

Antwort anzeigen

Antwort

-

Frage anzeigen

Frage

Von veraltetem Artikel: Löschen

Antwort anzeigen

Antwort

-

Frage anzeigen

Frage

Von veraltetem Artikel: Löschen

Antwort anzeigen

Antwort

-

Frage anzeigen

Frage

Von veraltetem Artikel: Löschen

Antwort anzeigen

Antwort

-

Frage anzeigen

Frage

Unter welchem Dach trafen und diskutierten sich die demonstrierenden Bürgerrechtsbewegungen? Was wurde diskutiert?

Antwort anzeigen

Antwort

Unter dem Dach der Kirche diskutierte man aktuelle Probleme in der DDR und suchte nach Möglichkeiten, den Staat zu reformieren. 

Frage anzeigen

Frage

Welche Aspekte gehörten zu den Forderungen der Demonstranten?

Antwort anzeigen

Antwort

Wahrung der Menschenrechte

Frage anzeigen

Frage

Es war ungefährlich, als Demonstrant frei seine Meinung zu äußern.

Antwort anzeigen

Antwort

Richtig

Frage anzeigen

Frage

Wer war 1958 Regierungs- und Parteichef der Sowjetunion?

Antwort anzeigen

Antwort

Nikita Sergejewitsch Chruschtschow 

Frage anzeigen

Frage

Wann war die zweite Berlin-Krise?

Antwort anzeigen

Antwort

1958-1961

Frage anzeigen

Frage

Wann war die erste Berlin-Krise?

Antwort anzeigen

Antwort

1949

Frage anzeigen

Frage

Welche Länder werden als Supermächte bezeichnet?

Antwort anzeigen

Antwort

UdSSR und USA

Frage anzeigen

Frage

Was forderte Kennedy in den Three Essentials?

Antwort anzeigen

Antwort

  • freier Zugang nach Berlin
  • Anwesenheit der Westmächte in der Stadt 
  • Freiheit der Bevölkerung West-Berlins
Frage anzeigen

Frage

Was waren die Westmächte?

Antwort anzeigen

Antwort

amerikanische, französische und britische Besatzungsmächte in Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg

Frage anzeigen

Frage

Was ist mit "Luftbrücke" gemeint?

Antwort anzeigen

Antwort

die Versorgung West-Berlins über Versorgungsflugzeuge während der Berlin-Blockade

Frage anzeigen

Frage

Wer wurde im Zuge der ersten Berlin-Krise zur Schutzmacht Berlins?

Antwort anzeigen

Antwort

USA

Frage anzeigen

Frage

Welche Forderungen beinhaltete das erste Ultimatum des sowjetischen Partei- und Regierungschefs gegenüber West-Berlin?

Antwort anzeigen

Antwort

  • Abzug der alliierten Truppen aus Berlin
  • Abschluss eines Friedensvertrages mit Deutschland
Frage anzeigen

Frage

Was löste die zweite Berlin-Krise aus?

Antwort anzeigen

Antwort

das Ultimatum des sowjetischen Partei- und Regierungschefs Chruschtschow gegenüber West-Berlin

Frage anzeigen

Frage

Warum blockierte die Sowjetunion West-Berlin?

Antwort anzeigen

Antwort

Am 20. Juni 1948 führten die Westmächte für Westdeutschland eine Währungsreform durch. Geplant war es, die neue Währung auch in Westberlin zu etablieren. Die Sowjetunion, in deren Besatzungszone Berlin lag, trennte West-Berlin in der Folge von den westlichen Besatzungszonen ab, um Macht zu demonstrieren.

Frage anzeigen

Frage

Wie lange dauerte die Berlin-Blockade?

Antwort anzeigen

Antwort

Vom 24. Juni 1948 bis zum 12. Mai 1949 sperrten sowjetische Truppen alle Zufahrtswege nach West-Berlin ab.

Frage anzeigen

Frage

Wann und warum wurde die Berliner Mauer gebaut?

Antwort anzeigen

Antwort

Der Mauerbau wurde am 13. August 1961 möglich und sollte die Fluchtbewegung aus der DDR beenden.

Frage anzeigen

Frage

Welche politischen Systeme regierten im geteilten Deutschand zwischen 1949 und 1989/90?

Antwort anzeigen

Antwort

die demokratische Bundesrepublik Deutschland (BRD) im Westen und die kommunistische Diktatur der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) im Osten

Frage anzeigen

Frage

In welche Militärbündnisse wurden BRD und DDR bis 1955 eingebunden?

Antwort anzeigen

Antwort

BRD in die NATO und DDR in den Warschauer Pakt

Frage anzeigen

Frage

In welchem Jahr begann der Wettlauf ins All offiziell?

Antwort anzeigen

Antwort

1955

Frage anzeigen

Frage

Welches militärische Motiv steck hinter dem Wettlauf ins All?

Antwort anzeigen

Antwort

Sowohl der USA als auch der Sowjetunion war klar, dass die Raketen für die Raumfahrt auch erhebliches militärisches Potenzial hatten.


Somit war die Raketenforschung für das Weltall Teil des Wettrüstens zwischen den USA und der Sowjetunion im Kalten Krieg.

Frage anzeigen

Frage

Welche Nation schickte den ersten Menschen ins All und wann war das?

Antwort anzeigen

Antwort

Die Sowjetunion. 1961.

Frage anzeigen

Frage

Was verbirgt sich hinter den Namen Sputnik I und Explorer I?

Antwort anzeigen

Antwort

Sputnik I war der erste sowjetische Satellit im All.

Explorer I war der erste US-amerikanische Satellit im All.

Frage anzeigen

Frage

Was ist der "Sputnikschock"?

Antwort anzeigen

Antwort

Nach dem erfolgreichen Start des Sputnik I, musste die USA mit Entsetzten feststellen, dass die Sowjetunion nun technischen und militärischen Vorsprung in der Raketenforschung hatte. Die US-amerikanische Regierung sah die nationale Sicherheit gefährdet.

Frage anzeigen

Frage

Welcher deutsche Wissenschaftler war maßgeblich an der Entwicklung der US-amerikanischen Raumfahrt beteiligt?

Antwort anzeigen

Antwort

Wernher von Braun

Frage anzeigen

Frage

Was geschah im Jahr 1969?

Antwort anzeigen

Antwort

Die Apollo 11 landet erfolgreich auf dem Mond und Neil Armstrong betritt als erster Mensch die Mondoberfläche. 


Frage anzeigen

Frage

Weshalb begann der Wettlauf ins All im Jahr 1955? (Welches Ereignis war Auslöser?)

Antwort anzeigen

Antwort

Die USA und die Sowjetunion gaben nur vier Tage voneinander bekannt, dass sie in den nächsten 2-3 Jahren Satelliten ins All schicken wollen. 


Frage anzeigen

Frage

Benenne drei wichtige Raumfahrtprogramme der USA während des Space Race.

Antwort anzeigen

Antwort

Mercury Programm

Gemini Programm

Apollo Programm

Frage anzeigen

Frage

Was war nach den Satelliten das nächste Weltraum-Ziel des Space Race?

Antwort anzeigen

Antwort

Der Mond.

Frage anzeigen

Frage

In welchem Jahr wurde der erste Satellit erfolgreich in die Erdumlaufbahn geschickt?

Antwort anzeigen

Antwort

1957

Frage anzeigen

Frage

Was war das US-amerikanische Vanguard Projekt und was ereignete sich im Rahmen dessen im Jahr 1957?

Antwort anzeigen

Antwort

Vanguard war ein Programm mit dem Zeil einen Satelliten in die Erdumlaufbahn zu schicken. Im Jahr 1957 explodierte eine Satelliten-Rakete nur kurz nach dem Start und bescherte den USA eine große Blamage. 

Frage anzeigen
60%

der Nutzer schaffen das Kalter Krieg Quiz nicht! Kannst du es schaffen?

Quiz starten

Finde passende Lernmaterialien für deine Fächer

Alles was du für deinen Lernerfolg brauchst - in einer App!

Lernplan

Sei rechtzeitig vorbereitet für deine Prüfungen.

Quizzes

Teste dein Wissen mit spielerischen Quizzes.

Karteikarten

Erstelle und finde Karteikarten in Rekordzeit.

Notizen

Erstelle die schönsten Notizen schneller als je zuvor.

Lern-Sets

Hab all deine Lermaterialien an einem Ort.

Dokumente

Lade unzählige Dokumente hoch und habe sie immer dabei.

Lern Statistiken

Kenne deine Schwächen und Stärken.

Wöchentliche

Ziele Setze dir individuelle Ziele und sammle Punkte.

Smart Reminders

Nie wieder prokrastinieren mit unseren Lernerinnerungen.

Trophäen

Sammle Punkte und erreiche neue Levels beim Lernen.

Magic Marker

Lass dir Karteikarten automatisch erstellen.

Smartes Formatieren

Erstelle die schönsten Lernmaterialien mit unseren Vorlagen.

Gerade angemeldet?

Ja
Nein, aber ich werde es gleich tun

Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.