Habsburger

Save Speichern
Print Drucken
Edit Bearbeiten
Melde dich an und nutze alle Funktionen. Jetzt anmelden

Der Familienname Habsburg hat seinen Ursprung in der Schweiz im 12. und 13. Jahrhundert. Über ihren Hauptsitz, die Burg Habsburg im schweizerischen Aargau, erweiterten die Habsburger ihre Territorien in nur kurzer Zeit. Im Jahr 1379 n. Chr. waren die Habsburger in folgende zwei Linien untergliedert:




Bildunterschrift:

Die Dynastie der Habsburger untergliederte sich um das Jahr 1379 n. Chr. in zwei Linien



Der ab 1440 n. Chr. als deutscher König regierende Friedrich III. wurde sogar Im Jahre 1452 n. Chr. in Rom zum Kaiser gekrönt. Sein Sohn war Maximilian I., der Mitte des 15. Jahrhunderts die Erbin von Burgund, Maria von Burgund, heiratete. Das Haus der Habsburger konnte somit abermals wichtige Bündnisse mit politischen Mächten zu dieser Zeit eingehen. So entstand beispielsweise eine Handelsbeziehung zwischen den Habsburgern und Spanien.



Philipp, der Schöne


Der Sohn von Maximilian I. war wiederum Philipp der Schöne. Dieser heiratete in jungen Jahren die Erbin von Kastilien, die Infantin Johanna I. von Kastilien. Folglich gelangte das spanische Königsreich in den Besitz der Habsburger und die habsburgische Dynastie breitete sich nach und nach zu einem interkontinentalen Reich aus.



IMPORTANT TO KNOW

Die Habsburger konnten ihre Macht und ihren Einfluss vor allem durch vorteilhafte Bündnisse und Ehen stärken. Bekannt wurde deshalb folgender Spruch in Verbindung mit den Habsburgern: "Bella gerant alii, tu felix Austria nube! – Kriege mögen andere führen. Du, glückliches Austria, Heirate!" 


Karl V., der im Jahr 1500 n. Chr. geborene Sohn Philipps des Schönen, herrschte dementsprechend nach dem Tod seines Vaters und seines Großvaters über folgende Länder und Gebiete:


  • Niederlande
  • Burgund
  • Spanien
  • Habsburgische Ländereien in Österreich
  • Kastilien und Aragón
  • Navarra und Granada
  • Neapel
  • Sizilien und Sardinien
  • Neuendeckte spanische Gebiete in Amerika 


Folglich war Karl V., der später auch zum Kaiser gekrönt wurde, der mächtigste Habsburger in der hauseigenen Geschichte und herrschte über ein Imperium, in dem die Sonne niemals unterging.


Quelle: https://www.welt.de/kultur/literarischewelt/plus207657893/Karl-V-der-verkannte-Kaiser.html (Abruf: 30.09.2020)

Bildunterschrift:

Der habsburgische Kaiser Karl V. herrschte während seiner Regentschaft über ein ganzes Empire.



Kaiser Karl V.


Aufgrund eins finanziellen Bündnisses mit dem wohlhabenden Haus Fugger wurde Karl V. im Jahre 1519 n. Chr. zum Kaiser gewählt und anschließend gekrönt. Ihm wurden unzählige Titel verliehen und er führte während seiner Amtszeit Kriege unter anderem gegen Frankreich, den Papst und gegen die türkischen Völker. Jedoch spaltete die noch im frühen 16. Jahrhundert unter anderem von Martin Luther angestoßene Reformation das habsburgische Reich und die Macht Kaiser Karl V. begann zu schwinden. Im Jahr 1556 n. Chr. musste Karl V. schlussendlich als Kaiser abdanken und die habsburgischen Besitztümer wurden innerhalb des Hauses aufgeteilt.



Die Habsburger – das Ende einer Ära


Infolge des spanischen Erbfolgekriegs zu Beginn des 18. Jahrhunderts verloren die Habsburger endgültig ihre Macht in Spanien. Später mussten die Habsburger unter dem Druck Napoleons ihre länderübergreifende Herrschaft endgültig aufgeben. Es konnten nur die habsburgischen Machtverhältnisse in Österreich erhalten werden, wobei das Gebiet Österreich zur damaligen Zeit auch den Balkan und Ungarn umfasste. Bis in das Jahr 1918, bzw. bis zum Ende des Ersten Weltkrieges waren habsburgische Nachfahren stets Könige von Ungarn. Allerdings ging der Erste Weltkrieg verloren und infolge dessen wurde die Monarchie in Österreich aufgelöst. Die Habsburger wurden des Landes verwiesen und die Dynastie fand dadurch ihr Ende.



Die Habsburger – Alles Wichtige auf einen Blick



  • Das Haus der Habsburger bildete eine außerordentlich einflussreiche Fürsten-Dynastie, wobei über Jahrhunderte hinweg Kaiser und Könige des Heiligen Römischen Reiches von den Habsburgern gestellt wurden.

  • Als Herrscher über Österreich, Spanien und viele weitere Länder und Gebiete bestimmten die Habsburger ab dem 13. Jahrhundert die Geschicke Europas und der Neuzeit.

  • Ihre Macht schwand erst mit dem Aufstieg Napoleons zu Beginn des 19. Jahrhunderts und endete nach der Niederlage Österreichs im Ersten Weltkrieg.


FERTIG! Jetzt kennst du die Historie der Habsburger. Verwandte und weitere Artikel wie diesen findest du auf StudySmarter.



INSIDER TIPP


Wusstest du, dass die Habsburger zu ihrer Blütezeit über ein riesiges und interkontinentales Reich herrschten? Es wurde auch das Heilige Römische Reich Deutscher Nation genannt.

Mehr zum Thema Mittelalter
60%

der Nutzer schaffen das Habsburger Quiz nicht! Kannst du es schaffen?

Quiz starten

Über 2 Millionen Menschen lernen besser mit StudySmarter

  • Tausende Karteikarten & Zusammenfassungen
  • Individueller Lernplan mit Smart Reminders
  • Übungsaufgaben mit Tipps, Lösungen & Cheat Sheets
Finde passende Lernmaterialien für deine Fächer
Icon
Biologie
Icon
Chemie
Icon
Deutsch
Icon
Englisch
Icon
Geographie
Icon
Geschichte
Icon
Mathe
Icon
Physik
Hol dir jetzt die Mobile App

Die StudySmarter Mobile App wird von Apple & Google empfohlen.

Habsburger
Lerne mit der Web App

Alle Lernunterlagen an einem Ort mit unserer neuen Web App.

Mehr dazu Habsburger