Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden
StudySmarter - Die all-in-one Lernapp.
4.8 • +11k Ratings
Mehr als 5 Millionen Downloads
Free
|
|

Die All-in-one Lernapp:

  • Karteikarten
  • NotizenNotes
  • ErklärungenExplanations
  • Lernpläne
  • Übungen
App nutzen

Wittelsbacher

Save Speichern
Print Drucken
Edit Bearbeiten
Melde dich an und nutze alle Funktionen. Jetzt anmelden
Wittelsbacher

Die Wurzeln des Hauses Wittelsbach reichen ins Jahr 1045 n. Chr. zurück. Schon damals herrschte Graf Otto IV. von Scheyern als Graf in Bayern. Zu dieser Zeit wurde auch die Burg Wittelsbach bei Aichach erbaut was den Grundstein für eine jahrhundertelange Herrschaft in Bayern legte. Die Wittelsbacher herrschten in Bayern zunächst als Herzöge, anschließend als Kurfürsten und später sogar als Könige.

Dennoch reichte ihre Herrschaft auch über die heutigen Grenzen von Bayern hinaus. So regierten die Wittelsbacher fast 600 Jahre lang auch große Teile der Pfalz. Darüber hinaus konnten die Wittelsbacher ihr Herrschaftsgebiet durch die Gründung neuer Städte oder durch geschickte Heiraten ständig erweitern.

IMPORTANT TO KNOW

Im Jahr 1155 n. Chr. rettete der Pfalzgraf und Wittelsbacher Otto VI. den damaligen Kaiser Barbarossa in einer Schlacht bei der Veroneser Klause aus großer Bedrängnis und wurde zum Dank mit dem Herzogtum Bayern belehnt.

Wittelsbacher – Ludwig der Bayer

Im Jahr 1314 n. Chr. wurde mit Ludwig dem Bayern erstmals ein Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation von den Wittelsbachern gestellt. Später unterteilte sich das Haus der Wittelsbacher in eine bayerische und eine pfälzische Linie. Durch weitere Unterteilungen innerhalb des Geschlechts der Wittelsbacher zersplitterten sich die Besitztümer des Hauses im späten Mittelalter zunehmend. Streitigkeiten und Machtkämpfe waren die Folge. Dadurch kam es im Jahr 1503 n. Chr. schließlich zum Erbfolgekrieg, wobei sich die bayerische Linie weitestgehend durchsetzen konnte.

Bildunterschrift:

Der Wittelsbacher Ludwig der Bayer herrschte als Kaiser von 1314 n. Chr. – 1347 n. Chr. über das Heilige Römische Reich Deutscher Nation.

Quelle: https://lra-aic-fdb.de/aktuelles/pressemitteilungen/ludwig-der-bayer-aufstieg-und-rueckschlaege/@@images/cc3defbb-671e-488d-814d-faae4e48472d.jpeg%202259w%203022h (Abruf: 30.10.2020)

Wittelsbacher – Das Ende einer Ära

Im Zuge der Reformation verstärkten sich die Streitigkeiten zwischen der bayerischen und der pfälzischen Linie innerhalb des Geschlechts der Wittelsbacher. Die Herzöge von Bayern wurden dabei zu einer der wichtigsten Stützen der katholischen Kirche in Deutschland, wobei sich die pfälzischen Wittelsbacher eher zu den Protestanten bekannten. Im Jahre 1777 n. Chr. erlosch schließlich mit Kurfürst Maximilian Ill. Joseph die bayerische Linie der Wittelsbacher. Die Wittelsbacher förderten Zeit ihrer Herrschaft stets kulturelle und künstlerische Einflüsse. So wurde beispielsweise durch die Wittelsbacher die Stadt München schon zur damaligen Zeit zu einer Kunstmetropole Europas. Das Geschlecht der Wittelsbacher existiert bis zum heutigen Tage, allerdings gehört Bayern seit 1871 zum Deutschen Reich und mit Beginn des Ersten Weltkrieges mussten die Wittelsbacher ihre Herrschaftsrechte endgültig aufgeben.

Wittelsbacher – Alles Wichtige auf einen Blick

  • Keine deutsche Dynastie wird so sehr mit dem Bundesland Bayern verbunden wie das Haus der Wittelsbacher.
  • Seit dem Jahr 1180 n. Chr. bis Ende des 19. Jahrhunderts herrschten die Wittelsbacher über Territorien in Bayern und in der Pfalz.
  • Im Zuge eines Erbfolgekrieges Mitte des 14. Jahrhunderts spaltete sich das Haus der Wittelsbacher in eine bayerische und eine pfälzische Linie.
  • Mit Ludwig der Bayer stellten die Wittelsbacher auch einen Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation.

FERTIG! Jetzt kennst du die Historie der Wittelsbacher im Mittelalter. Verwandte und weitere Artikel wie diesen findest du auf StudySmarter.

INSIDER TIPP

“Hey, cool das du dich für das Thema Wittelsbacher interessierst! Wusstest du, dass der wohl bekannteste Wittelsbacher, Ludwig II., der Erbauer des „Märchenschlosses“ Neuschwanstein war? Das Schloss ist heute eines der größten Touristenattraktionen Bayerns. Bei Fragen nutze gerne auch unseren Kommentarbereich! Check it out! ”

Leon Jerg

StudySmarter Institute

Häufig gestellte Fragen zum Thema Wittelsbacher

Die Nachfahren der Familie leben in den Schlössern des Wittelsbacher Ausgleich Fonds. (WAF) 

Die genaue Herkunft der Wittelsbacher ist ungeklärt. Legenden führen sie auf Karl den Großen oder sogar bis auf alte Trojaner zurück. Eine glaubhaftere These besagt, die Wittelsbacher entstammten einer Seitenlinie der Luitpoldinger.

Die Burg Wittelsbach war eine Burganlage in Oberwittelsbach, heute einem Stadtteil von Aichach im Landkreis Aichach-Friedberg im heutigen Bayerisch-Schwaben.

Das Königreich Bayern hatte sechs Könige. 

  • Maximilien I. Joseph
  • Ludwig I.
  • Maximilian II. Joseph
  • Ludwig II.
  • Otto I. 
  • Ludwig III. 


Finales Wittelsbacher Quiz

Frage

In welchem Jahr stellten die Wittelsbacher zum ersten Mal den Kaiser des Heiligen Römischen Reiches? 

Antwort anzeigen

Antwort

1314

Frage anzeigen

Frage

Wann mussten die Wittelsbacher ihre Herrschaftsrechte endgültig abgeben? 

Antwort anzeigen

Antwort

1914

Frage anzeigen

Frage

Seit wann herrschten die Wittelsbacher in Bayern?

Antwort anzeigen

Antwort

Seit 1180 n. Chr. herrschten die Wittelsbacher in Bayern. Zuerst taten sie dies als Herzögen, später als Kurfürsten und zuletzt als Könige.

Frage anzeigen

Frage

Wie lange regierten die Wittelsbacher die Pfalz?

Antwort anzeigen

Antwort

600 Jahre

Frage anzeigen

Frage

Woher stammt der Name der Wittelsbacher?

Antwort anzeigen

Antwort

Die Wittelsbacher sind nach ihrem Stammsitz der Burg Wittelsbach benannt. Die Burg Wittelsbach befindet sich in Oberwittelsbach, einem Stadtteil der heute zu Aichach gehört.

Frage anzeigen

Frage

Wann wurde Bayern zu einem Königreich erhoben?

Antwort anzeigen

Antwort

1806

Frage anzeigen

Frage

Wie viele Könige hatte das Königreich Bayern?

Antwort anzeigen

Antwort

Insgesamt hatte das Königreich Bayern sechs Könige. Hierzu zählten:

  • Maximilien I. Joseph
  • Ludwig I.
  • Maximilian II. Joseph
  • Ludwig II.
  • Otto I. 
  • Ludwig III. 
Frage anzeigen

Frage

Woher stammen die Wittelsbacher?

Antwort anzeigen

Antwort

Die Herkunft der Wittelsbacher ist bis heute nicht wissenschaftlich belegt und daher ungeklärt. Legenden führen ihre Herkunft auf Karl den Großen oder Troja zurück. Eine weitere These besagt, dass die Wittelsbacher aus einer Seitenlinie der Luitpoldinger entstammen.


Frage anzeigen

Frage

Welche Schlösser gehörten den Wittelsbachern?

Antwort anzeigen

Antwort

Zum Vermögen der Wittelsbacher unter anderem zahlreiche Liegenschaften, die Residenz München mit dem Hofgarten, die Schlösser Nymphenburg und Schleißheim, ebenso die Ludwig-II-Schlösser Neuschwanstein, Herrenchiemsee und Linderhof. Heute sind diese nicht mehr im Besitz der Wittelsbacher, sondern Eigentum des bayerischen Staates. 

Frage anzeigen

Frage

Wie verzweigt ist der Stammbaum der Wittelsbacher?

Antwort anzeigen

Antwort

Der Stammbaum der Wittelsbacher ist sehr verzweigt. Dies liegt mehreren Teilungen innerhalb der Familie zur Grunde. 

Zur ersten Teilung des Geschlechts kam es 1329, als sich die Familie in die pfälzische und bayerische Linien unterteilte. Aufgrund des gemeinsamen Erbrechts fiel nach dem Tod von Max III. Joseph das Erbe der bayerischen Herzöge 1777 an die Pfälzer. Der nachfolgenden Stammbaum beruht auf König Maximilian I. von Bayern und ist derart komplex, dass er nicht grafisch darstellbar ist. 

Frage anzeigen

Frage

Wer wäre heute bayerischer König?

Antwort anzeigen

Antwort

Heute wäre Franz Bonaventura Adalbert Maria Herzog von Bayern König von Bayern, sofern es das Königreich heute noch geben würde. Er ist der aktuelle Chef der Wittelsbacher. 

Frage anzeigen

Frage

Welche Schlösser lies Ludwig II. erbauen?

Antwort anzeigen

Antwort

Er lies das Schloss Neuschwanstein, das Schloss Linderhof, das neue Schloss Herrenchiemsee, das Schloss Berg und das Schloss Hohenschwangau erbauen.

Frage anzeigen

Frage

Worin lag der Streitpunkt der Wittelsbacher während der Reformation?

Antwort anzeigen

Antwort

Der Streitpunkt der Wittelsbacher lag im Zuge der Reformation in der unterschiedlichen religiösen Unterstützung. Während die Herzöge von Bayern die katholischen Kirche unterstützten, bekannten sich pfälzischen Wittelsbacher zu den Protestanten.

Frage anzeigen

Frage

Wie gelangten die Wittelsbacher an ein Herzogtum?

Antwort anzeigen

Antwort

Im Jahr 1155 n. Chr. rettete der Pfalzgraf und Wittelsbacher Otto VI. den damaligen Kaiser Barbarossa in einer Schlacht und wurde zum Dank mit dem Herzogtum Bayern beschenkt.

Frage anzeigen

Frage

Seit wann gehört Bayern zum Deutschen Reich?

Antwort anzeigen

Antwort

1871

Frage anzeigen
60%

der Nutzer schaffen das Wittelsbacher Quiz nicht! Kannst du es schaffen?

Quiz starten

Finde passende Lernmaterialien für deine Fächer

Alles was du für deinen Lernerfolg brauchst - in einer App!

Lernplan

Sei rechtzeitig vorbereitet für deine Prüfungen.

Quizzes

Teste dein Wissen mit spielerischen Quizzes.

Karteikarten

Erstelle und finde Karteikarten in Rekordzeit.

Notizen

Erstelle die schönsten Notizen schneller als je zuvor.

Lern-Sets

Hab all deine Lermaterialien an einem Ort.

Dokumente

Lade unzählige Dokumente hoch und habe sie immer dabei.

Lern Statistiken

Kenne deine Schwächen und Stärken.

Wöchentliche

Ziele Setze dir individuelle Ziele und sammle Punkte.

Smart Reminders

Nie wieder prokrastinieren mit unseren Lernerinnerungen.

Trophäen

Sammle Punkte und erreiche neue Levels beim Lernen.

Magic Marker

Lass dir Karteikarten automatisch erstellen.

Smartes Formatieren

Erstelle die schönsten Lernmaterialien mit unseren Vorlagen.

Gerade angemeldet?

Ja
Nein, aber ich werde es gleich tun

Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.