Völkerwanderung

Save Speichern
Print Drucken
Edit Bearbeiten
Melde dich an und nutze alle Funktionen. Jetzt anmelden

Ende des 3. Jahrhunderts und zu Beginn der Epoche der Völkerwanderung existierten neben dem Römischen Reich auch viele Germanenstämme in Europa. Einer dieser Stämme war das Volk der Goten. Dieses spaltete sich im Laufe der Zeit in das Lager der Westgoten und das Lager der Ostgoten. Während die Westgoten im 4. Jahrhundert in das Römische Reich aufgenommen wurden blieben die Ostgoten unabhängig und breiteten sich weiträumig sogar bis nach Asien aus.


Dennoch wurden die Ostgoten im Jahr 375 n. Chr. durch den Völkerstamm der Hunnen in einen Krieg verwickelt. Die Hunnen begannen eine Völkerwanderung um die Gebiete der Ostgoten zu erobern. Diese wiederum flüchteten sich in das Römische Reich, wobei es schon bald zu Spannungen zwischen den Gotenstämmen und den Römern kam. Dementsprechend bewilligte später der römische Kaiser, Theodosius I., einen Föderationsvertrag mit den Goten. Dies ermöglichte die Entstehung von barbarischen Gebieten im Römischen Reich.



Völkerwanderung – Untergang des weströmischen Reiches


Im Zuge der Völkerwanderung im Jahr 406 n. Chr. breiteten sich die Völkerstämme der Vandalen, der Quaden und der Alanen im Westen über den Rhein bis nach Gallien und Spanien aus. Später zogen auch die Westgoten in Richtung Gallien nachdem es im Jahr 410 n. Chr. zu einer Plünderung Roms kam.


Zwischen 418 n. Chr. und 507 n. Chr. etablierten die Westgoten in Gallien ein eigenes Herrschaftsgebiet, das Reich von Toulouse. Dies führte zu Spannungen zwischen den Westgoten und den Vandalen, wobei diese später nach Afrika übersetzten. Ende des 5. Jahrhunderts endete das römische Kaisertum im Westen durch die Absetzung des Kaisers Romulus Augustulus in Rom. Dadurch war das Römische Reich dem Untergang geweiht und innerhalb Europas entstand mit dem Fränkischen Reich ein neues Machtzentrum.




Bildunterschrift:

Romulus Augustulus war innerhalb der Epoche der Völkerwanderung der letzte Kaiser des Römischen Reiches im 5. Jahrhundert. Nach seiner Absetzung endete das römische Kaisertum im Westen.

 Quelle: https://www.welt.de/geschichte/kalenderblatt/article157959194/Letzter-Kaiser-Westroms-wird-abgesetzt.html (Abruf: 30.10.2020)



Völkerwanderung – Der Aufstieg der Franken


Ende des 5. Jahrhunderts konnten die Franken durch militärische Operationen alle germanischen Teilstämme aus Gallien verdrängen. Dies war dem fränkischen Heerführer Chlodwig zu verdanken, der später auch das mittelalterliche Lehnswesen begründete. Dementsprechend gilt Chlodwig als zentrale Figur bei der Entstehung des Fränkischen Reichs, wobei durch dessen Ausbreitung eine Völkerwanderung einsetzte. Später entwickelte sich im westlichen Teil Europas Frankreich, während im östlichen Teil das Heilige Römische Reich in die Tradition des antiken Imperiums der Römer gestellt wurde. Ende des 6. Jahrhunderts endete die Epoche der Völkerwanderung schlussendlich mit dem Einfall der Langobarden in Italien.



Völkerwanderung – Alles Wichtige auf einen Blick



  • Die Völkerwanderung im Mittelalter begann um das Jahr 410 n. Chr. im heutigen Europa.

  • Germanische Völkerstämme versuchten in das Römische Reich vorzudringen, nachdem im Jahr 476 n. Chr. der letzte römische Kaiser abgesetzt wurde.

  • Dementsprechend unterteilte sich das Römische Reich in viele Gebiete, wobei vor allem das Fränkische Reich dadurch hervorging.

  • Später herrschte Karl der Große an der Spitze dieses Reiches und wurde im Laufe seines Lebens sogar Kaiser in Westeuropa.


FERTIG! Jetzt kennst du die Historie der Völkerwanderung im Mittelalter. Verwandte und weitere Artikel wie diesen findest du auf StudySmarter.



INSIDER TIPP

“Hey, cool das du dich für das Thema Völkerwanderung interessierst! Wusstest du was es mit dem sogenannten „Codex Euricanius“ auf sich hat? Dies ist eine vom Westgotenkönig Eurich verfasste Gesetzessammlung, die das Miteinander unterschiedlichster Volksgruppen verbessern und regeln sollte.”


Leon Jerg 

StudySmarter Institute


Mehr zum Thema Mittelalter
60%

der Nutzer schaffen das Völkerwanderung Quiz nicht! Kannst du es schaffen?

Quiz starten

Über 2 Millionen Menschen lernen besser mit StudySmarter

  • Tausende Karteikarten & Zusammenfassungen
  • Individueller Lernplan mit Smart Reminders
  • Übungsaufgaben mit Tipps, Lösungen & Cheat Sheets
Finde passende Lernmaterialien für deine Fächer
Icon
Biologie
Icon
Chemie
Icon
Deutsch
Icon
Englisch
Icon
Geographie
Icon
Geschichte
Icon
Mathe
Icon
Physik
Hol dir jetzt die Mobile App

Die StudySmarter Mobile App wird von Apple & Google empfohlen.

Völkerwanderung
Lerne mit der Web App

Alle Lernunterlagen an einem Ort mit unserer neuen Web App.

Mehr dazu Völkerwanderung