Trojanisches Pferd

Das Trojanische Pferd war in der griechischen Mythologie ein großes hölzernes Pferd, das – laut dem griechischen Dichter Homer – den Untergang Trojas einleitete. In den folgenden Abschnitten erfährst Du alles über das "Trojanische Pferd" und wie dieser Mythos noch heutzutage seine Spuren hinterlässt.

Trojanisches Pferd Trojanisches Pferd

Erstelle Lernmaterialien über Trojanisches Pferd mit unserer kostenlosen Lern-App!

  • Sofortiger Zugriff auf Millionen von Lernmaterialien
  • Karteikarten, Notizen, Übungsprüfungen und mehr
  • Alles, was du brauchst, um bei deinen Prüfungen zu glänzen
Kostenlos anmelden
Inhaltsangabe

    Trojanisches Pferd Henri-Paul Motte StudySmarterAbb. 1 - Das Trojanische Pferd.

    Trojanisches Pferd – Definition

    Wie der Name Trojanisches Pferd schon vermuten lässt, handelte es sich bei diesem griechischen Mythos um ein hölzernes Pferd und die Stadt Troja. Die Geschichte erzählt davon, wie die Spartaner 1182 v. Chr. die Stadt Troja eroberten und somit den Trojanischen Krieg gewannen.

    Sparta war im antiken Griechenland ein Stadtstaat Griechenlands. Daher werden Spartaner im weiteren Verlauf als Griechen bezeichnet.

    Das Trojanische Pferd war ein großes, aus Schiffsplanken hergestelltes Pferd, in dessen Innenraum sich laut der Sage 30 bis 50 Soldaten gleichzeitig befinden konnten.

    Die Stadt Troja

    Falls Du Dich schon genauer mit der Antike beschäftigt hast, wirst Du sicher das ein oder andere Mal über den Namen "Troja" gestolpert sein. Troja war eine Stadt im Nordwesten der heutigen Türkei, ihre genaue Lage ist aber bis heute nicht klar. Sehr wahrscheinlich lag Troja auf dem Hügel Hisarlik, dort wurden bei Ausgrabungen Reste einer Stadt entdeckt. In Abbildung 2 siehst Du, wie die Stadt Troja ausgesehen haben könnte.

    Der griechische Dichter Homer berichtet in seinen weltbekannten Werken "Ilias" und "Odyssee" von der Eroberung der Stadt Troja. Allerdings ist es bis heute noch umstritten, ob diese Stadt – in der Art und Weise wie Homer von ihr berichtet – überhaupt so existiert hat.

    Falls Du mehr über die "Antike" erfahren möchtest, schaue Dir gern weitere Erklärungen auf StudySmarter an!

    Trojanisches Pferd – Geschichte

    In den folgenden Abschnitten erfährst Du mehr über die Geschichte des Trojanisches Krieges, als auch die Wahrheit über das Trojanische Pferd.

    Der Trojanische Krieg

    Der Trojanische Krieg war ein wichtiges Ereignis in der griechischen Mythologie. In der Sage führten die Griechen um 1182 v. Chr. einen zehn Jahre langen Krieg gegen die Trojaner.

    Solltest Du mehr über griechische Mythologien erfahren wollen, kannst Du Dir unsere Erklärungen auf StudySmarter durchlesen.

    Laut der Überlieferung raubte der Sohn des trojanischen Königs, Paris, die Frau des Spartarnerkönigs Menelaos, Helena, und wollte sie zu seiner Frau machen.

    Helena galt als die weltweit schönste Frau, weshalb Paris sie haben wollte.

    Menelaos war damit nicht einverstanden und wollte das nicht auf sich sitzen lassen. Um seine Frau wiederzugewinnen, beschloss er daraufhin, Troja anzugreifen.

    Menelaos und sein Heer segelten über die Ägäis und griffen die Stadt Troja an. Doch die Eroberung der Stadt stellte sich als schwierig heraus. Da Troja laut der Sage auf einem Hügel stand, besaßen die Trojaner in der Kriegsführung eine gute Lage, wodurch die Stadt Troja kaum einzunehmen war. Der Krieg dauerte zehn Jahre lang an und kostete vielen Menschen das Leben. Die Griechen waren kurz davor, aufzugeben.

    Odysseus und das Trojanische Pferd

    Aus der Not der Griechen kam dem spartanischen Kämpfer Odysseus eine brillante Idee hervor. Odysseus schlug den Spartanern vor, sich vermeintlich von der Belagerung zurückzuziehen und den Trojanern stattdessen ein riesiges Holzpferd als "Geschenk" an die griechische Göttin Athene zu hinterlassen. Die Griechen hatten aber, mit dem Geschenk, keine guten Absichten im Hinterkopf. Stattdessen versteckten die Griechen ihre mächtigsten und stärksten Kämpfer in dem hölzernen Pferd.

    Trojanisches Pferd Odysseus StudySmarterAbb. 3 - Statue des Odysseus.

    Die Trojaner glaubten, sie hätten den Krieg nach zehn Jahren gewonnen und die Griechen würden zu ihrer Niederlage stehen. Sie nahmen das "Geschenk" in gutem Glauben an und feierten ihren vermeintlichen Sieg. Daraufhin stellten die Trojaner das Pferd der Griechen in die Mitte des Marktplatzes, vor dem Tempel der Athene auf. In der Nacht, als ganz Troja schlief, krochen die griechischen Soldaten aus dem Holzpferd und öffneten alle Stadttore. Somit konnten die griechischen Soldaten, die außerhalb der Tore Trojas lauerten, ungehindert in die Stadt eindringen und so Troja einnehmen. Es blieben am Ende nur noch die Ruinen der Stadt zurück.

    Laut Erzählung hat die Seherin (Personen, die die Fähigkeit des "Hellsehens" besitzen) Kassandra die Trojaner von dem vermeintlichen Geschenk der Griechen gewarnt. Dennoch nahmen sie es an. Wie sich herausgestellt hat, war dies ein folgenschwerer Fehler der Trojaner.

    Trojanisches Pferd – Wahrheit

    Das Trojanische Pferd wurde erstmals von dem antiken Dichter Homer in seinen Werken "Ilias" und "Odyssee" erwähnt. Homer hatte zu dem Zeitpunkt den Mythos nicht miterlebt, sondern erzählte die Geschichte nur nach. Eindeutige Beweise für das Trojanische Pferd gibt es daher nicht. Dieser Fakt bringt daher auch viele Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen zum Zweifeln.

    Trojanisches Pferd – Bedeutung Heute

    Unter dem Trojanischen Pferd versteht man metaphorisch gesehen ein harmlos aussehendes Objekt, das als Tarnung verwendet wird, um sich in einen geschützten Bereich einzuschleusen.

    Vielleicht kommt Dir dabei der Begriff "Trojaner" in den Sinn. Dieser Begriff wird für ein Schadprogramm in der heutigen EDV beziehungsweise Informatik verwendet. Meist verwenden Hacker Trojaner, um an Informationen von fremden Computern zu gelangen. Das Schadprogramm installiert sich dabei unauffällig auf Deinem Laptop oder Computer und sendet sämtliche persönlichen Daten an Dritte weiter.

    Der Mythos um das Trojanische Pferd hinterließ somit bis heute seine Spuren.

    Trojanisches Pferd - Das Wichtigste

    • Nachdem die Spartaner einen Kampf gegen die Trojaner geführt hatten und sich kurz vor der Niederlage befanden hatten, kam dem griechischen Soldaten Odysseus eine Idee: Sie sollten den Trojanern doch ein Holzpferd schenken, das sogenannte Trojanische Pferd.

    • In dem Trojanischen Pferd versteckten sich allerdings die 30 bis 50 stärksten Kämpfer der Griechen.

    • In der Nacht, als die Trojaner schliefen, stiegen die griechischen Soldaten aus dem hölzernen Pferd und öffneten alle Stadttore.

    • Die übrigen griechischen Soldaten außerhalb Trojas konnten somit in die Stadt Troja eindringen und diese erobern.

    • Übrig blieben nur noch die Ruinen der Stadt Troja.


    Nachweise

    1. Abb. 1 - Das Trojanische Pferd (https://de.wikipedia.org/wiki/Trojanisches_Pferd#/media/Datei:Henri-Paul_Motte_-_Le_Cheval_de_Troie.jpg) unter der Lizenz CC0 1.0 Universal (https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Henri-Paul_Motte_-_Le_Cheval_de_Troie.jpg)
    2. Abb. 3 - Statue des Odysseus (https://commons.wikimedia.org/wiki/Category:Odysseus#/media/File:Head_Odysseus_MAR_Sperlonga.jpg) unter der Lizenz (https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Head_Odysseus_MAR_Sperlonga.jpg)
    Häufig gestellte Fragen zum Thema Trojanisches Pferd

    Wie viele Menschen passten in das Trojanische Pferd? 

    Circa 30 bis 50 Personen passten in das Trojanische Pferd.

    Wer hatte die Idee des Trojanischen Pferdes? 

    Die Idee stammte von dem Kämpfer Odysseus.

    Hat es das Trojanische Pferd wirklich gegeben? 

    Da es keine eindeutigen Beweise für das Trojanische Pferd gibt, ist es ungewiss, ob es das Pferd jemals so gegeben hat.

    Wie lange hielt der Trojanische Krieg an?

    Der Trojanische Krieg hielt 10 Jahre lang an.

    Wie viele Männer waren im Trojanischen Pferd?

    Laut der Sage befanden sich zwischen 30 und 50 Männer im Trojanischen Pferd. 

    Wer warnte vor dem Trojanischen Pferd?

    Der Priester Laokoon warnte die Trojaner vor dem Geschenk der Daener. 

    Gab es das Trojanische Pferd wirklich?

    Da es keine eindeutigen Beweise für das Trojanische Pferd gibt, ist es ungewiss, ob es das Pferd jemals so gegeben hat.

    Teste dein Wissen mit Multiple-Choice-Karteikarten

    Aus welchem Material bestand das Trojanische Pferd?

    Wer gewann den Trojanischen Krieg?

    Wie lange ging der Trojanische Krieg?

    Weiter

    Entdecken Lernmaterialien mit der kostenlosen StudySmarter App

    Kostenlos anmelden
    1
    Über StudySmarter

    StudySmarter ist ein weltweit anerkanntes Bildungstechnologie-Unternehmen, das eine ganzheitliche Lernplattform für Schüler und Studenten aller Altersstufen und Bildungsniveaus bietet. Unsere Plattform unterstützt das Lernen in einer breiten Palette von Fächern, einschließlich MINT, Sozialwissenschaften und Sprachen, und hilft den Schülern auch, weltweit verschiedene Tests und Prüfungen wie GCSE, A Level, SAT, ACT, Abitur und mehr erfolgreich zu meistern. Wir bieten eine umfangreiche Bibliothek von Lernmaterialien, einschließlich interaktiver Karteikarten, umfassender Lehrbuchlösungen und detaillierter Erklärungen. Die fortschrittliche Technologie und Werkzeuge, die wir zur Verfügung stellen, helfen Schülern, ihre eigenen Lernmaterialien zu erstellen. Die Inhalte von StudySmarter sind nicht nur von Experten geprüft, sondern werden auch regelmäßig aktualisiert, um Genauigkeit und Relevanz zu gewährleisten.

    Erfahre mehr
    StudySmarter Redaktionsteam

    Team Geschichte Lehrer

    • 6 Minuten Lesezeit
    • Geprüft vom StudySmarter Redaktionsteam
    Erklärung speichern

    Lerne jederzeit. Lerne überall. Auf allen Geräten.

    Kostenfrei loslegen

    Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.

    Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!

    Die erste Lern-App, die wirklich alles bietet, was du brauchst, um deine Prüfungen an einem Ort zu meistern.

    • Karteikarten & Quizze
    • KI-Lernassistent
    • Lernplaner
    • Probeklausuren
    • Intelligente Notizen
    Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!

    Alle Inhalte freischalten mit einem kostenlosen StudySmarter-Account.

    • Sofortiger Zugriff auf Millionen von Lernmaterialien.
    • Karteikarten, Notizen, Übungsprüfungen, AI-tools und mehr.
    • Alles, was du brauchst, um bei deinen Prüfungen zu bestehen.
    Second Popup Banner