Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden
StudySmarter - Die all-in-one Lernapp.
4.8 ‱ +11k Ratings
Mehr als 5 Millionen Downloads
Free
|
|

Die All-in-one Lernapp:

  • Karteikarten
  • NotizenNotes
  • ErklĂ€rungenExplanations
  • LernplĂ€ne
  • Übungen
App nutzen

Aristoteles

Save Speichern
Print Drucken
Edit Bearbeiten
Melde dich an und nutze alle Funktionen. Jetzt anmelden
Aristoteles

In diesem Kapitel geht es um den bedeutenden Philosoph Aristoteles. Dieses Thema ist in das Fach „Geschichte“ einzuordnen und gehört zum Themenbereich "Antike".

Wir erklĂ€ren dir in den folgenden Abschnitten, wer Aristoteles war und seine Bedeutung fĂŒr die Dramentheorie. Am Ende dieses Kapitels kennst du dich sicher hervorragend mit Aristoteles aus!

Abb. 1: AristotelesQuelle: https://www.geo.de/geolino/mensch/2755-rtkl-weltveraenderer-aristoteles, am 15.08.2020

Wer war Aristoteles?

Aristoteles war einer der bedeutendsten Philosophen der Antike.Er wurde im Jahr 384 vor Christus geboren und starb, im Alter von 62 Jahren, 322 vor Christus.Sein Lehrer war Platon. Aristoteles war eine Art Universalgelehrter und beeinflusste Wissenschaft, Logik, Biologie, Physik und Poetik maßgeblich.

Tipp: Sagt dir der Name Platon etwas? Falls nein, dann schau dir doch dazu noch unseren hierzu verfassten Artikel an.

Als Aristoteles gerade einmal 17 Jahre alt war, begann er in der weltberĂŒhmten Akademie Platons zu studieren.

Nach zwanzig Jahren, trat er aus dieser Akademie aus und wurde Lehrer des berĂŒhmten makedonischen Königs Alexanders fĂŒr drei Jahre. Sein Vater war der Leibarzt an diesem Hof und Aristoteles hatte von Anfang an großen Einfluss auf den Makedonen-König.

Nachdem Aristoteles den makedonischen König fĂŒr drei Jahre unterrichtet hat, kehrte er nach Athen zurĂŒck und grĂŒndete dort seine eigene Schule – Lyeikon, wo er Naturwissenschaften und Literatur unterrichtete. Aristoteles gab nicht nur sein bestehendes Wissen an seine SchĂŒler weiter, sondern forschte auch selbst und in Zusammenarbeit mit seinen SchĂŒlern

322 verÀnderte sich die politische Situation in Athen durch den Tod Alexanders, weshalb Aristoteles gezwungen war zu fliehen. Er floh auf die Insel Chalkis, wo er ein Jahr spÀter verstarb.

Aristoteles & sein Werk

Aristoteles war SchĂŒler des bekannten Philosophen Platons, allerdings rĂŒckte er immer weiter von den GrundsĂ€tzen des Platons ab und entwickelte seine eigenen philosophischen GrundsĂ€tze. Aristoteles war nicht bloß ein Philosoph, er war viel mehr ein philosophierender Wissenschaftler, fĂŒr den die Biologie sehr wichtig war und der aber trotzdem an eine ĂŒbergeordnete Macht glaubte.

Aristoteles grĂŒndete die Logik als eigenstĂ€ndige Wissenschaft, weshalb er das Fundament fĂŒr die GrĂŒndung vieler neuer Wissenschaften setzte. Er war sehr vielfĂ€ltig, in dem er die Philosophie, die Biologie und die Theologie miteinander kombinierte. Seine verschiedenen Werke werden deshalb in allen möglichen Disziplinen behandelt und auf ganz unterschiedliche Weise in unterschiedlichen Themenbereichen interpretiert.

Allerdings gab es auch bei Aristoteles noch keine moderne Naturwissenschaft, so wie wir sie heute kenne.

Es fehlte noch an modernen mathematischen, optischen und physikalischen Messinstrumenten. Es gab zum Beispiel noch keine zuverlĂ€ssige Uhr und kein Thermometer, nur Lineal und Zirkel waren bekannt. So konnte Aristoteles viele seiner Experimente nur durch Beobachtung und Vergleiche zum Ergebnis fĂŒhren.

Auch heute sind seine Werke immer noch sehr einflussreich. Die von Aristoteles verfassten Werke und Vorstellungen sind vor allem in den Bereichen Theater und Redekunst, Poetik, Politik und Metaphysik.

Die Poetik des Aristoteles

Ein Zentraler Begriff in Aristoteles’ Theorie der Dichtung ist die Mimesis. Das heißt “Nachahmung” oder “Darstellung”.Es ist das Konzept, also die Idee, dass Kunst die Natur nachahmen muss.Aristoteles schreibt in seinem Buch “Poetik”, dass der Zuschauer sich mit den Figuren und der Handlung identifizieren und dabei Emotionen empfindet (Katharsis).Bei einer Tragödie zum Beispiel Mitleid.

Aristoteles hebt die Tragödie besonders hervor, denn die Einheit aus “Ort, Zeit und Handlung” (die drei Einheiten) macht die Handlung fĂŒr den Zuschauer besonders gut erlebbar.

Mit dieser Idee legte Aristoteles den Grundstein fĂŒr die Theorie des epischen Theaters und ist deshalb von so großer Bedeutung.

Aristoteles - das Wichtigste auf einen Blick

  • Aristoteles war ein griechischer Philosoph, der SchĂŒler des bekannten Philosophen Platons war. Er lebte von 384 bis 322 vor Christus.
  • Er grĂŒndete die Logik als eigene Wissenschaft und grĂŒndete damit einhergehend den Baustein fĂŒr viele andere Wissenschaften.
  • Aristoteles kombinierte in seinen Werken vor allem die Biologie mit der Philosophie und ließ dabei auch eine göttliche Macht nicht außer Acht.
  • Seine Werke haben auch heute noch weitreichenden Einfluss.

Hinweis

Du möchtest noch mehr rund um das Thema Antike lernen und Zusammenfassungen inkl. Übungsaufgaben downloaden?

Finde hier sÀmtliche Lerninhalte zu Antike!

Insider Tipp

Jetzt kennst du dich hoffentlich besser mit dem berĂŒhmten griechischen Philosophen Aristoteles aus. Wenn du deine Lernmethoden verbessern möchtest, dann probiere doch mal die StudySmarter Karteikarten-Funktion aus. Dort kannst du auch mit deinen Freunden gemeinsam lernen und dich austauschen!

Finales Aristoteles Quiz

Frage

In welchem Bereich hatte Aristoteles KEINEN Einfluss?

Antwort anzeigen

Antwort

ErnÀhrung 

Frage anzeigen

Frage

Wer war der Lehrer Aristoteles?

Antwort anzeigen

Antwort

Platon

Frage anzeigen

Frage

Wen unterrichtete Aristoteles?

Antwort anzeigen

Antwort

Alexander den Großen

Frage anzeigen

Frage

Aristoteles war nicht bloß ein Philosoph, er war ein ___________________.

Antwort anzeigen

Antwort

philosophierender Wissenschaftler

Frage anzeigen

Frage

Welches Umdenken hatte Aristoteles in Bezug auf die Logik?

Antwort anzeigen

Antwort

Aristoteles sah die Logik als erster als selbststÀndige Wissenschaft an.

Frage anzeigen

Frage

ErklÀre das Prinzip der Prima Materia in wenigen Worten! 

Antwort anzeigen

Antwort

Aristoteles Lehre der prima materia besagte, dass die Dinge, durch Materie (hyle) und Form (morphe) geschaffen wurden. 

Frage anzeigen

Frage

In welche beiden Bereiche schlĂŒsselte Aristoteles den Gerechtigkeitsbegriff auf?

Antwort anzeigen

Antwort

Aristoteles schlĂŒsselte den Gerechtigkeitsbegriff in die individuelle Tugendhaftigkeit und die Gerechtigkeit im Staat auf.

Frage anzeigen

Frage

Als was sah Aristoteles das GlĂŒck?

Antwort anzeigen

Antwort

als Zweck des Lebens

Frage anzeigen

Frage

Was bedeutet Mimesis in Aristoteles Theorie der Dichtung?

Antwort anzeigen

Antwort

„Nachahmung“ oder „Darstellung“

Frage anzeigen

Frage

Was war laut Aristoteles besonders an der Tragödie?

Antwort anzeigen

Antwort

Aristoteles hob die Tragödie besonders hervor, da die Einheit aus „Ort, Zeit und Handlung“ die Handlung fĂŒr den Zuschauenden besonders erlebbar mache.

Frage anzeigen

Frage

Was basiert auf Aristoteles Idee, dass die die Einheit aus „Ort, Zeit und Handlung“ die Handlung fĂŒr den Zuschauenden besonders erlebbar mache?

Antwort anzeigen

Antwort

die Theorie des epischen Theaters

Frage anzeigen

Frage

Hinter Mimesis steht die Idee, dass ____ die _____ nachahmen muss.

Antwort anzeigen

Antwort

Kunst, Natur

Frage anzeigen

Frage

Wie kategorisierte Aristoteles gerechtes Urteilsvermögen (drei Punkte)?

Antwort anzeigen

Antwort

‱ Gesetzestreue

‱ ausgleichende Gerechtigkeit

‱ Zuteilende Gerechtigkeit

Frage anzeigen

Frage

Aristoteles war einer der bedeutendsten Philosophen in der Zeit der _____.

Antwort anzeigen

Antwort

Antike

Frage anzeigen

Frage

Von wessen GrundsĂ€tzen rĂŒckte Aristoteles immer weiter ab?

Antwort anzeigen

Antwort

Aristoteles rĂŒckte immer weiter von den GrundsĂ€tzen Platons ab und entwickelte seine eigenen philosophischen GrundsĂ€tze. 

Frage anzeigen
60%

der Nutzer schaffen das Aristoteles Quiz nicht! Kannst du es schaffen?

Quiz starten

Finde passende Lernmaterialien fĂŒr deine FĂ€cher

Alles was du fĂŒr deinen Lernerfolg brauchst - in einer App!

Lernplan

Sei rechtzeitig vorbereitet fĂŒr deine PrĂŒfungen.

Quizzes

Teste dein Wissen mit spielerischen Quizzes.

Karteikarten

Erstelle und finde Karteikarten in Rekordzeit.

Notizen

Erstelle die schönsten Notizen schneller als je zuvor.

Lern-Sets

Hab all deine Lermaterialien an einem Ort.

Dokumente

Lade unzÀhlige Dokumente hoch und habe sie immer dabei.

Lern Statistiken

Kenne deine SchwÀchen und StÀrken.

Wöchentliche

Ziele Setze dir individuelle Ziele und sammle Punkte.

Smart Reminders

Nie wieder prokrastinieren mit unseren Lernerinnerungen.

TrophÀen

Sammle Punkte und erreiche neue Levels beim Lernen.

Magic Marker

Lass dir Karteikarten automatisch erstellen.

Smartes Formatieren

Erstelle die schönsten Lernmaterialien mit unseren Vorlagen.

Gerade angemeldet?

Ja
Nein, aber ich werde es gleich tun

Melde dich an fĂŒr Notizen & Bearbeitung. 100% for free.