Römische Götter

Save Speichern
Print Drucken
Edit Bearbeiten
Melde dich an und nutze alle Funktionen. Jetzt anmelden

Du hast sicher schön öfters den Namen „Venus“ oder den Namen „Amor“ in Zusammenhang mit den Göttern gehört. In diesem Kapitel geht es um die verschiedenen römischen Götter. Dieses Thema gehört zu der Antike und ist in das Fach „Geschichte“ einzuordnen. 


Wir geben dir in den folgenden Abschnitten einen Einblick, was es für römische Götter gab.


Am Ende dieses Kapitels kennst du dich sicher hervorragend mit den römischen Göttern aus! ☺



Die römischen Götter – die Basics zuerst!


Dem damaligen Glauben zufolge, war die Verbindung zwischen den römischen Göttern und der Natur sehr eng. Deshalb hatte jeder Bereich in der Natur, also die Sonne, Felder, der Blitz, seinen eigenen Gott. Zu diesen wurde dann gebetet. Falls ein Römer in Schwierigkeiten war, dann betete er zum passenden Gott.


Für die Römer waren die Götter sehr wichtig. Die Menschen brachten zu ehren der Götter oft große Opfer. Beispielsweise opferten dieses Tiere. 


Den römischen Göttern wurden - wie auch den griechischen Göttern - menschliche Eigenschaften zugeschrieben und man hat sie in Menschengestalt dargestellt. Dem römischen Glauben nach, konnten sie sogar als Menschen die Erde besuchen.



Die zwölf Hauptgötter der Römern


Es gab -wie bei den Griechen- insgesamt zwölf Hauptgötter, welche eine besonders wichtige Rolle hatten. Diese wurden bei den Römern „Dei Consentes“ genannt. Wir haben dir die meisten davon unten aufgelistet!


Weitere Götter


Neben diesen Hauptgöttern, gab es auch noch viele kleinere Gottheiten und auch noch ein paar Halbgötter. In Rom gab es auch Hausgötter, diese sollten die Häuser vor gefährlichen Bedrohungen und Unheil beschützen. Die Bewohner der Häuser haben den Göttern dann Essensgaben für einen besseren Schutz vor das Haus gestellt.


Dem römischen Glauben zufolge, konnten die römischen Götter teilweise sogar Menschengestalt annehmen und die Erde besuchen. Sie konnten sich sogar in Menschen verlieben und Familien gründen. 



Liste der römischen Götter


Wir haben dir hier einmal ein paar der wichtigsten römischen Götter aufgeführt. In Klammern haben wir dir den griechischen Namen des Gottes aufgeschrieben.


  • Jupiter (Zeus): Er war der Vater der Götter. Er war der Mächtigste aller griechischen Götter und hatte großen Einfluss. Er beeinflusste Blitz, Donner und Gewitter.

  • Neptun (Poseidon): Er war ein Bruder von Jupiter und war der Gott des Meeres. Er war also der „Gott der Meere“.

  • Pluto (Hades): Er war auch ein Bruder von Jupiter und kümmerte sich um die Unterwelt (Gott der Unterwelt). Er war für die „Verbannten“ zuständig.

  • Ceres (Demeter): Sie war die Göttin der Fruchtbarkeit und der Erde.

  • Juno (Hera): Sie war die Frau und zudem auch die Schwester von Jupiter. Jupiter hat seine Frau Juno allerdings öfters betrogen.

  • Venus (Aphrodite): Sie war die Göttin der Liebe und der Schönheit. Sie hatte auch sehr viele Geliebte und lebte auf Zypern.

  • Apollo (Apollon): Er war der Gott der Künste und der Musik.

  • Diana (Artemis): Sie war eine Tochter von Jupiter und kümmerte sich um die Tiere und die Kinder.

  • Minerva (Athene): Sie war die Göttin des Friedens und des Krieges.

  • Amor (Eros): Er war der Gott der Liebe.


Die Römer haben die meisten griechischen Götter einfach übernommen, deshalb besitzen diese nur einen anderen Namen, sind aber eigentlich dieselben wie die den Griechen. Falls du dich noch genauer für die griechischen Götter interessierst, dann schau dir doch unseren extra dazu verfassten Artikel  an. 



Das Wichtigste auf einen Blick


  • Die römischen Götter hatten in der Antike eine sehr große Rolle. 


  • Insgesamt gab es zwölf Hauptgötter, die sogenannten „Dei Consentes“ zu dem beispielsweise Jupiter oder Amor zählten, verschiedene Halbgötter und noch viele kleinere Gottheiten.


  • Jeder Gott hatte seinen eigenen Bereich für den er zuständig war. Die römischen Götter hatten menschliche Eigenschaften und konnten auch menschliche Gestalt annehmen.



Wusstest du schon?


Es gab im alten Rom wahnsinnig viele Götter. Jeder hatte ein besonderes Attribut. Sicherlich hast du schon einmal ein Bild von Neptun in einem Restaurant oder auf einem Gemälde gesehen, dieser wird immer mit einem Dreizack dargestellt. Der Dreizack ist beispielsweise sein besonderes Attribut.



60%

der Nutzer schaffen das Römische Götter Quiz nicht! Kannst du es schaffen?

Quiz starten

Über 2 Millionen Menschen lernen besser mit StudySmarter

  • Tausende Karteikarten & Zusammenfassungen
  • Individueller Lernplan mit Smart Reminders
  • Übungsaufgaben mit Tipps, Lösungen & Cheat Sheets
Finde passende Lernmaterialien für deine Fächer
Icon
Biologie
Icon
Chemie
Icon
Deutsch
Icon
Englisch
Icon
Geographie
Icon
Geschichte
Icon
Mathe
Icon
Physik
Hol dir jetzt die Mobile App

Die StudySmarter Mobile App wird von Apple & Google empfohlen.

Römische Götter
Lerne mit der Web App

Alle Lernunterlagen an einem Ort mit unserer neuen Web App.

Mehr dazu Römische Götter