StudySmarter: Besser Lernen
4.5 • +22k Bewertungen
Mehr als 22 Millionen Downloads
Kostenlos
|
|
Pompeji

Eintauchen in die Dephten der Geschichte, Pompeji – eine antike Stadt mit faszinierendem Erbe und tragischem Schicksal, bietet eine spannende Zeitreise. Entdecke in diesem ausführlichen Guide die Bedeutung von Pompeji in der Antike, den beeindruckenden Aufbau der Stadt und die verheerenden Folgen des berüchtigten Vulkanausbruchs. Nutze die Gelegenheit, einzigartige Einblicke in die Archäologischen Ausgrabungen zu erhalten, die mit ihren Entdeckungen und Methoden die Geschichte von Pompeji aufleben lassen.

Mockup Schule Mockup Schule

Entdecke über 50 Millionen kostenlose Lernmaterialien in unserer App.

Pompeji

Illustration

Lerne mit deinen Freunden und bleibe auf dem richtigen Kurs mit deinen persönlichen Lernstatistiken

Jetzt kostenlos anmelden

Nie wieder prokastinieren mit unseren Lernerinnerungen.

Jetzt kostenlos anmelden
Illustration

Eintauchen in die Dephten der Geschichte, Pompeji – eine antike Stadt mit faszinierendem Erbe und tragischem Schicksal, bietet eine spannende Zeitreise. Entdecke in diesem ausführlichen Guide die Bedeutung von Pompeji in der Antike, den beeindruckenden Aufbau der Stadt und die verheerenden Folgen des berüchtigten Vulkanausbruchs. Nutze die Gelegenheit, einzigartige Einblicke in die Archäologischen Ausgrabungen zu erhalten, die mit ihren Entdeckungen und Methoden die Geschichte von Pompeji aufleben lassen.

Einführung in die Geschichte von Pompeji

Pompeji ist eine antike Stadt in der Nähe des heutigen Neapel in Italien. Bekannt geworden ist Pompeji durch die plötzliche Zerstörung durch den Ausbruch des Vesuvs im Jahr 79 n. Chr. Das Besondere dabei: Der Vulkanausbruch konservierte die Stadt unter einer KDeckschicht von Asche und Bimsstein, wodurch viele Details des antiken Lebens erhalten blieben.

Pompeji: Eine antike Stadt in Italien, die durch den Ausbruch des Vesuvs im Jahr 79 n. Chr. zerstört und konserviert wurde und uns so einen einzigartigen Einblick in das Leben der damaligen Zeit bietet.

Zum Beispiel bietet die erhaltene Stadtstruktur von Pompeji detaillierte Einblicke in das alltägliche Stadtleben zur Römisches Zeit, einschließlich Infrastruktur, Architektur und sozialer Dynamik.

Pompeji: Bedeutung in der Antike

Pompeji war in der Antike ein wichtiger Handelsplatz. Es lag günstig an der Mündung des Sarno, einer natürlichen Transportroute ins Innere Italiens. Zudem war es ein beliebtes Urlaubsziel für wohlhabende Römer, die dort prächtige Villen hatten.

In Pompeji konnten Archäologen durch die ungewöhnlichen Konservierungsbedingungen viele Alltagsgegenstände, Kunstwerke und sogar Graffitis entdecken, die aufschlussreiche Einblicke in das Leben der damaligen Zeit bieten.

Der Aufbau von Pompeji: Eine antike Stadt

Pompeji war hervorragend organisiert. Das Straßennetz war geometrisch angelegt, mit Steinen gepflastert und hatte sogar einen ausgeklügelten Entwässerungssystem. An den Hauptstraßen befanden sich zahlreiche Geschäfte und Werkstätten, während die Wohnhäuser und Villen eher im Inneren der Stadtblocks lagen.

Bauelemente Beschreibung
Forum öffentliche Platz, umgeben von Tempeln und öffentlichen Gebäuden
Villen große Privathäuser mit Gärten, oftmals mehrstöckig
Thermen öffentliche Bäder mit Warm- und Kaltwasserbecken sowie Sauna
Theater Spielstätte für Aufführungen, fasste bis zu 5.000 Zuschauer

Ein Beispiel für die ausgefeilte Stadtplanung: Das Amphitheater von Pompeji konnte bis zu 20.000 Zuschauer aufnehmen und wurde sowohl für Gladiatorenkämpfe als auch für Theateraufführungen genutzt.

Amphitheater: Ein ovaler oder runder, freiliegender Ort mit gestuften Sitzplätzen rund um einen zentralen Performance-Bereich. Das Amphitheater von Pompeji ist eines der ältesten, gut erhaltenen Beispiele dieser Art von antiker Architektur.

Der tragische Vulkanausbruch von Pompeji

Der Untergang Pompejis ist ein intensives Kapitel der Geschichte. Am 24. August 79 n. Chr. stieß der Vulkan Vesuv eine massive Wolke von Gasen, Asche und Steinen in den Himmel. Diese gewaltige Explosion führte zur Zerstörung und zur vollständigen Konservierung der Städte Pompeji und Herculaneum.

Pompeji bleibt eine der besten erhaltenen antiken Stadtruinen, ermöglicht durch die besondere Art und Weise, wie der Vesuv seine Opfer konservierte. Die Ausgrabungen der Stadt bieten eine einzigartige Momentaufnahme des römischen Alltagslebens, eingefroren zum Zeitpunkt des Ausbruchs.

Pompeji Vulkanausbruch: Daten und Fakten

Vesuv-Ausbruch gilt als eines der verheerendsten und bekanntesten Naturereignisse der Antike. Einige bemerkenswerte Fakten zu dem historischen Ereignis:

  • Der Ausbruch ereignete sich am 24. August 79 n. Chr., ein Datum, das der Historiker Plinius der Jüngere in seinen Schriften festgehalten hat.
  • Wissenschaftler glauben, dass die Ruinen von Pompeji und Herculaneum unter einer Ascheschicht von rund \(6\) bis \(7\) Metern begraben wurden.
  • Die vulkanischen Gase erreichten Temperaturen von bis zu \(300\) Grad Celsius.
  • Die Explosionskraft des Vesuvs wurde mit der von mehreren hundert Atombomben verglichen.
  • Historische und archäologische Aufzeichnungen deuten darauf hin, dass mindestens 2.000 Menschen ihr Leben in der Katastrophe verloren haben.

Pompeji Vulkan: Die zerstörende Kraft der Natur

Die gewaltige Macht des Vesuvs, die Pompeji vernichtete, war ein deutlicher Hinweis auf die zerstörerische Kraft der Natur. Der Vulkan Vesuv, der etwa \(9\) Kilometer entfernt von Pompeji liegt, stieß eine tödliche Wolke - eine sogenannte pyroklastische Strömung - aus, die sich mit einer atemberaubenden Geschwindigkeit von \(100\) km/h fortbewegte und Pompeji in weniger als einer Stunde erreichte.

Pyroklastische Strömung: Eine extrem heiße, schnell bewegende Mischung aus Gasen, Asche und vulkanischen Fragmenten, die bei bestimmten Arten von Vulkanausbrüchen entsteht.

Die pyroklastische Strömung, die Pompeji erreichte, hatte eine Hitze von bis zu \(300\) Grad Celsius. Diese sengende Wolke hätte nicht nur die Lebewesen sofort getötet, sondern auch Gebäude und Materialien wie Holz und Stoff in Brand gesetzt.

Pompeji verschüttet: Folgen des Vulkanausbruchs

Nach dem verheerenden Vulkanausbruch blieben Pompeji und Herculaneum jahrhundertelang unter Meter dicken Schichten von Asche und Vulkansteinen verborgen. Wissenschaftler glauben, dass der Einfluss des Vesuvs den größten Teil des Ökosystems ausgelöscht haben muss. Die Städte wurden erst Ende des 16. Jahrhunderts wieder entdeckt.

Die Ausgrabungen in Pompeji haben eine Fülle von Informationen über das Leben in der Antike geliefert. Sie bieten uns einzigartige Einblicke in zahlreiche Aspekte des Alltagslebens, die in anderen antiken Städten nicht erhalten geblieben sind.

  • Architektur: Pompeji ist bekannt für seine gut erhaltenen Gebäude, darunter Wohnhäuser, Shops, Badehäuser sowie öffentliche und religiöse Gebäude.
  • Kultur: Die Fresken, Skulpturen und Graffitis in Pompeji sagen viel über die Kunst- und Populärkultur, sowie den Lebensstil zur Zeit des römischen Reiches aus.
  • Sozioökonomischer Status: Die Größe und der Schmuck der Häuser und Villen in Pompeji geben Aufschluss über den sozialen und wirtschaftlichen Status ihrer Bewohner.

Mindestens 1.150 Körperabdrücke wurden in Pompeji gefunden. Sie wurden gebildet, nachdem die menschlichen Körper unter der Asche verwesten und Hohlräume bildeten. Diese Löcher wurden mit Gips ausgefüllt, um die genaue Position der Individuen zum Zeitpunkt ihres Todes zu dokumentieren.

Pompeji heute: Die Ausgrabungen

Über die Jahrhunderte wurde Pompeji Schritt für Schritt ausgegraben und erforscht. Heute ist es ein bedeutendes archäologisches Freilichtmuseum und gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die Ausgrabungen von Pompeji geben einzigartige Einblicke in das antike Leben.

UNESCO-Weltkulturerbe: Eine Auszeichnung, die von der United Nations Educational, Scientific and Cultural Organization (UNESCO) an Orte von besonderer kultureller oder physischer Bedeutung vergeben wird. Pompeji erhielt diesen Titel 1997.

Pompeji ausgegraben: Entdeckungen und Erkenntnisse

Die Ausgrabungen von Pompeji haben eine Vielzahl wichtiger Funde und Entdeckungen hervorgebracht. Einige der bemerkenswertesten davon sind architektonische Bauwerke, künstlerische Merkmale, und private und öffentliche Räume.

Bei der Untersuchung von Pompejis Architektur entdeckten Archäologen eine Fülle von gut erhaltenen Gebäuden. Diese Gebäude, darunter Wohnhäuser, Geschäfte, Badehäuser und Theater, bieten wichtige Einblicke in verschiedene Aspekte des Alltagslebens. Die Prägung des täglichen Lebens, von Familienstrukturen über Handelspraktiken bis hin zu religiösen Überzeugungen, kann durch die Untersuchung dieser gut erhaltenen Gebäude besser verstanden werden.

Beispielsweise zeigt die Untersuchung von Geschäftsräumen, in denen Lebensmittel und Getränke verkauft wurden (sogenannte Thermen), dass sie oft über Wohnräumen angeordnet waren. Dies deutet darauf hin, dass es üblich war, dass Geschäftseigentümer und ihre Familien direkt über ihren Geschäften lebten.

Ein weiterer wichtiger Aspekt der Entdeckungen in Pompeji sind die künstlerischen Merkmale. Wandmalereien, Mosaiken und Skulpturen bieten wichtige Einblicke in die römische künstlerische Praxis. Sie zeigen auch die sich ändernden künstlerischen Stile und Moden während der Jahrhunderte, die Pompeji besiedelt waren.

Zu den bedeutendsten öffentlichen Räumen, die in Pompeji ausgegraben wurden, gehören das Forum, das Herz der Stadt, und das Amphitheater, ein Ort für öffentliche Spiele und Veranstaltungen. Private Räume, einschließlich Domus (Häuser der reichen und mächtigen Bürger) und Villen (opulente Landhäuser), wurden auch mit unglaublichem Detailgrad erhalten.

Pompeji Ausgrabungen: Techniken und Methoden

Die Techniken und Methoden der Ausgrabungen in Pompeji haben sich im Laufe der Jahrhunderte stetig weiterentwickelt und verbessert. Heutzutage verwenden Archäologen eine Vielzahl modernster Technologien und Methoden, um die antike Stadt so genau und komplett wie möglich zu erforschen.

Zum Beispiel verwenden Archäologen heute GIS (Geographische Informationssysteme), um präzise Karten und Modelle der Ausgrabungsstätten zu erstellen. Diese Tools helfen dabei, die Ausgrabungen zu planen und den Fortschritt zu dokumentieren.

Eine der innovativsten Methoden, die in Pompeji angewendet wird, ist die digitale Photogrammetrie. Mit dieser Technik können Experten detaillierte dreidimensionale Modelle der Ausgrabungsstätten erstellen. Dies ist besonders wertvoll für das Studium von Gebäuden und Kunstwerken, die zu fragil sind, um sie zu bewegen oder physisch zu konservieren.

Eine weitere wichtige Technik ist die sogenannte stratigraphische Archäologie. Hierbei wird die Abfolge der Schichten im Boden analysiert, um Rückschlüsse auf die chronologische Reihenfolge der Bautätigkeit und der Ablagerungen ziehen zu können.

Stratigraphische Archäologie: Eine Methode in der Archäologie, die die Untersuchung der relativen Position von archäologischen Schichten im Boden umfasst. Sie wird verwendet, um relative Datierungen und historische Sequentiierungen zu erstellen.

Die Ausgrabungen in Pompeji setzen sich bis heute fort und bieten immer noch neue und aufregende Erkenntnisse über das Leben in der Antike. Sie sind ein unschätzbarer Fundus für das Verständnis der römischen Geschichte und Kultur.

Definition und Kontextualisierung von Pompeji

Pompeji, die antike römische Stadt, ist als weltweit bekannte archäologische Stätte von großer Bedeutung. Sie befindet sich in der Nähe von Neapel in der Region Kampanien, Italien. Die Stadt Pompeji ist besonders bemerkenswert, da sie durch einen katastrophalen Ausbruch des Vesuvs im Jahr 79 n.Chr. verschüttet wurde. Die Stadt und ihre Bewohner wurden praktisch eingefroren und konserviert, bevor sie Jahrhunderte später wieder entdeckt wurden. Dies hat uns einzigartige und detaillierte Einblicke in das römische Alltagsleben dieser Periode ermöglicht.

Pompeji Definition: Eine kurze Übersicht

Pompeji war eine antike römische Stadt südlich des modernen Neapel in der Region Kampanien, Italien. Sie lag in einer fruchtbaren Region am Fuße des Vesuvs und in der Nähe des Sarno-Flusses, ein strategischer Ort, der für Handel und Transport günstig war.

Pompeji: Eine antike römische Stadt, die aufgrund eines massiven Vulkanausbruchs des Vesuvs im Jahr 79 n.Chr. berühmt ist. Die Stadt und ihre Bewohner wurden unter einer Schicht von Asche und Bimsstein begraben und konserviert, was uns ein einmaligen Einblick in das Alltagsleben der Römer zu dieser Zeit ermöglicht.

Die Stadt Pompeji war eine blühende Metropole mit einer dichten Bevölkerung, die aufgrund ihrer Nähe zum Vesuvvulkan und den fruchtbaren Böden vom Handel und der Landwirtschaft lebte. Sie war auch ein Zentrum der Kunst und Kultur, bekannt für ihre kunstvollen Mosaiken und Fresken, die in den ruinierten Gebäuden zu finden sind.

Ein berühmtes Beispiel für die künstlerische Pracht, die in Pompeji gefunden werden kann, sind die prächtigen Wandmalereien in der Villa von den Mysterien (Villa dei Misteri). Sie zeigen rituelle Szenen, die oft als Initiationen in den Dionysos-Kult interpretiert werden.

Pompeji war sowohl ein wichtiger Handelsknotenpunkt als auch ein bevorzugter Rückzugsort für reiche Römer, die in der Stadt und ihrer Umgebung üppige Villen hatten. Viele dieser Villen waren prachtvoll ausgestattet und zeugen von der Opulenz und dem Wohlstand ihrer Bewohner.

Die neuere Forschung zeigt, dass Pompeji in der alten Welt hoch geschätzt wurde. Wandmalereien, Skulpturen und Möbel von außergewöhnlicher Qualität konnten in den Ruinen gefunden werden. Dies ist ein Zeugnis für die herausragenden handwerklichen Fähigkeiten und den künstlerischen Geschmack der Bewohner und Künstler dieser Zeit.

Pompeji und der Vesuv: Eine schicksalhafte Nähe

Die Nähe von Pompeji zum Vesuv war für die Stadt sowohl Segen als auch Fluch. Einerseits war die Vulkanerde außergewöhnlich fruchtbar und begünstigte die Landwirtschaft in der Region. Andererseits führte die katastrophale Eruption des Vesuvs im Jahr 79 n.Chr. zum Untergang und zur anschließenden Konservierung der Stadt. Die Beziehung zwischen Pompeji und dem Vesuv ist daher ein zentraler Aspekt für das Verständnis der Geschichte der Stadt.

Ein Beispiel für die fruchtbaren Böden, die der Vesuv schuf, ist der berühmte Weinbau in der Region. Pompeji und die umliegenden Gebiete waren bekannt für die Herstellung von Wein hoher Qualität, und es wurden viele Weingüter in der Region betrieben, wie archäologische Funde bestätigen.

Vesuv: Ein aktiver Vulkan in Kampanien, Italien, bekannt für seinen Ausbruch im Jahr 79 n.Chr., der die antiken Städte Pompeji und Herculaneum zerstörte. Der Vesuv ist einer der am meisten überwachten und studierten Vulkane auf der Welt wegen seiner Nähe zu großen städtischen Gebieten und seiner historischen Aktivität.

Pompeji: Ein einmaliges archäologisches Fenster in die Vergangenheit

Die Stadt Pompeji ist ein einzigartiges archäologisches Fenster in die Vergangenheit. Dank der konservierenden Wirkung des Ascheregens, der die Stadt bedeckte, konnte Pompeji nahezu unversehrt erhalten werden. Dies ermöglicht es Wissenschaftlern, ein genaues Bild vom alltäglichen Leben in einer römischen Stadt zu erhalten. Von den Kunstwerken und Fresken in den Häusern und öffentlichen Gebäuden bis hin zu den Gegenständen des Alltags, die in den Ruinen gefunden wurden, kann jede Entdeckung dazu beitragen, die Geschichte von Pompeji besser zu verstehen.

Die spektakuläre Konservierung von Pompeji bietet auch einzigartige Möglichkeiten, um die römische Gesellschaft zu studieren. Zum Beispiel erlauben die verschiedenen Häuser und Villen, die in Pompeji entdeckt wurden, es Wissenschaftlern, die sozialen Unterschiede zwischen reichen und armen Bewohnern der Stadt zu untersuchen. Außerdem können die vielen Graffitis, die in den Häusern und auf den Straßen gefunden wurden, wertvolle Einblicke in die Kultur und das tägliche Leben der Bewohner geben.

Verschiedene Aspekte der Geschichte von Pompeji

Um die Geschichte von Pompeji wirklich zu verstehen, ist es wichtig, verschiedene Aspekte zu betrachten. Die Geschichte Pompejis ist eine vielschichtige Erzählung, die durch zahlreiche Fakten und Details beleuchtet wird, die sowohl die Kultur und das Leben in der antiken Welt verdeutlichen als auch ein menschliches Drama von großer Tragödie und Verlust. Von ihrer geografischen Lage bis zu den spektakulären archäologischen Funden, die dort gemacht wurden, liefert jedes Element neue Perspektiven auf diese faszinierende und inspirierende Stadt.

Wichtige Fakten über Pompeji: Was man wissen sollte.

Es gibt eine Fülle von interessanten und wichtigen Fakten über Pompeji, die sowohl die Größe als auch den beeindruckenden kulturellen Reichtum dieser antiken Stadt skizzieren. Hier sind einige der wichtigsten.

  • Pompeji war einmal ein blühendes Handelszentrum und ein touristisches Paradies für reiche Römer dank seiner attraktiven Lage nahe dem Meer und einiger bezaubernder natürlicher Schönheit.
  • Es war auch eine Stadt von großer kultureller Bedeutung, die für ihre raffinierte Kunst, Architektur und Kultur bekannt war, wie viele der Überreste belegen, die noch aus der Stadt ausgebuddelt wurden.
  • Pompeji wurde am 24. August 79 n.Chr. vollständig zerstört, als der Vesuv ausbrach. Die Stadt und ihre Bewohner wurden unter einer Schicht von Asche und Pyroklasten begraben, die 6 bis 7 Meter betrug.
  • Die Stadt war sofort tot und wurde erst im 18. Jahrhundert wieder entdeckt. Bis heute wird an den Ausgrabungen gearbeitet, und etwa ein Drittel der Stadt bleibt bedeckt.

Ein bemerkenswertes Beispiel für die detaillierten und gut erhaltenen Relikte, die in Pompeji gefunden wurden, sind die menschlichen Abgüsse. Diese wurden durch eine Technik erzeugt, bei der Gips in die von den verfallenen Körpern hinterlassenen Hohlräume gegossen wurde, was eindringliche und lebensechte Figuren von denen schuf, die in der Tragödie ums Leben kamen.

Ein weiterer bemerkenswerter Aspekt von Pompeji ist die große Menge an Schriftrad, die von ihren Bewohnern hinterlassen wurde. Von politischen Ausdrücken und literarischen Zitaten bis hin zu obszönen Graffitis bieten diese Inschriften ein lebendiges Bild des Lebens in einer römischen Stadt.

Pompejis Untergang: Der Vesuv bricht aus

Ein besonders wichtiges Ereignis in der Geschichte von Pompeji ist natürlich der Ausbruch des Vesuvs im Jahr 79 n.Chr. Dieses katastrophale Ereignis begrub die Stadt und ihre Bewohner unter Asche und pyroklastischen Strömen, und konservierte sie so auf ungewöhnliche Weise. Die ausführlichen Schriften von Plinius dem Jüngeren, einem antiken Autor und Verwalter, bieten eine lebendige Augenzeugenbeschreibung des Ausbruchs.

Plinius beschreibt den Anblick des Vulkans bei seinem Ausbruch als ähnlich einem riesigen Pinienbaum, da die Asche und Gase, die aus dem Vulkan geschleudert wurden, hoch in die Luft stiegen, bevor sie sich ausbreiteten und die umliegenden Gebiete verdunkelten. Er beschreibt auch, wie die Asche, die vom Himmel fiel, das Tageslicht blockierte und eine Szene der Dunkelheit und Verwüstung schuf, die an eine Sonnen- oder Mondfinsternis erinnert.

Der Ausbruch und die folgende Zerstörung von Pompeji hatten lang anhaltende Auswirkungen auf die umliegende Region. Die Stadt wurde aufgegeben und vergessen, da die Ruinen unter den Vulkanablagerungen verborgen waren. Erst Jahrhunderte später wurde Pompeji wiederentdeckt und hat seitdem Generationen von Besuchern und Wissenschaftlern fasziniert.

Vesuvausbruch 79 n.Chr.: Einer der gefährlichsten und am besten dokumentierten Vulkanausbrüche der Geschichte. Er resultierte in der Zerstörung und Konservierung der römischen Städte Pompeji, Herculaneum und anderen in der Nähe gelegenen Orten. Die Katastrophe hinterließ ein lang anhaltendes physisches und kulturelles Erbe und ist ein Schlüsselmoment in der Geschichte der römischen Kaiserzeit.

Es sollte betont werden, dass das Studium von Pompeji und seinen Überresten für das Verständnis der römischen Geschichte von größter Bedeutung ist. Die Stadt bietet ein Fenster in die antike Welt, das klarer und besser erhalten ist, als man es sich jemals hätte vorstellen können.

Pompeji - Das Wichtigste

  • Pompeji ist eine der am besten erhaltenen antiken Stadtruinen, konserviert durch den Ausbruch des Vulkans Vesuv.
  • Der Vesuv-Ausbruch ereignete sich am 24. August 79 n. Chr. und begrub Pompeji und Herculaneum unter einer Ascheschicht von rund 6-7 Metern.
  • Die explodierenden vulkanischen Gase erreichten Temperaturen von bis zu 300 Grad Celsius und die Explosionskraft des Vesuvs wurde mit der von mehreren hundert Atombomben verglichen.
  • Pompeji bietet einzigartige Einblicke in die Architektur, Kultur und den sozioökonomischen Status der Antike.
  • Die Stadt ist seit 1997 Teil des UNESCO-Weltkulturerbes und wird bis heute ausgegraben und erforscht, wobei moderne Technologien wie Geographische Informationssysteme und digitale Photogrammetrie eingesetzt werden.
  • Pompeji war eine blühende antike römische Stadt, berühmt aufgrund eines massiven Vulkanausbruchs des Vesuv, der die Stadt und ihre Bewohner unter einer Schicht von Asche und Bimsstein begrub und konservierte.

Häufig gestellte Fragen zum Thema Pompeji

Pompeji war eine antike Stadt in Italien, die 79 n. Chr. durch den Ausbruch des nahegelegenen Vulkans Vesuv vollständig zerstört wurde. Die Stadt wurde unter einer massiven Schicht aus Vulkanasche und Bimsstein begraben, wodurch viele Gebäude und sogar einige Bewohner konserviert wurden.

Der Vesuv brach am 24. August 79 n. Chr. aus.

Die Menschen in Pompeji starben hauptsächlich aufgrund der direkten Auswirkungen des Vulkanausbruchs des Vesuvs im Jahr 79 n. Chr. Sie wurden entweder von Pyroklastischen Strömen - einer rasenden Wolke aus Gas, Asche und Gestein - getötet oder von vulkanischer Asche und Bimsstein begraben.

Die Ausgrabungen von Pompeji begannen im 18. Jahrhundert, genauer im Jahr 1748 unter der Leitung des spanischen Militäringenieurs Roque Joaquín de Alcubierre.

Pompeji wurde nicht in dem Sinne "entdeckt", weil seine Existenz bereits bekannt war, aber die systematische Ausgrabung der Stadt begann im Jahr 1748 unter der Leitung von Rocque Joaquin de Alcubierre, einem spanischen Militäringenieur.

Teste dein Wissen mit Multiple-Choice-Karteikarten

In welchem Jahrhundert wurde Pompeji vermutlich gegründet?

In welchem Jahr ereignete sich der Vulkanausbruch des Vesuv? 

Weiter

Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!

Die erste Lern-App, die wirklich alles bietet, was du brauchst, um deine Prüfungen an einem Ort zu meistern.

  • Karteikarten & Quizze
  • KI-Lernassistent
  • Lernplaner
  • Probeklausuren
  • Intelligente Notizen
Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App! Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!

Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.

Fang an mit StudySmarter zu lernen, die einzige Lernapp, die du brauchst.

Jetzt kostenlos anmelden
Illustration

Entdecke Lernmaterial in der StudySmarter-App