Login Anmelden

Select your language

Suggested languages for you:
StudySmarter - Die all-in-one Lernapp.
4.8 • +11k Ratings
Mehr als 5 Millionen Downloads
Free
|
|

Karsthöhle

Karsthöhle

Es gibt sie seit Millionen von Jahren und noch immer sind sie nicht vollständig erforscht – Karsthöhlen. Mit ihrem mystischen Dasein und den eindrucksvollen Tropfsteinen zählen Karsthöhlen zu den faszinierendsten Landschaften unserer Erde. Karsthöhlen gehören zu den Oberflächenformen der Karstlandschaft und sind somit Teil der Pedosphäre. Hast Du Dich schon einmal gefragt, wie solche Höhlen überhaupt entstanden sind?

In der Erklärung Karstlandschaft erfährst Du mehr zum Thema!

Karsthöhle – einfach erklärt

Karsthöhlen sind Hohlräume unter der Erde und bestehen überwiegend aus Kalkstein. In den Höhlen befinden sich kleine Seen und Tropfsteine, die entweder als Stalaktiten von der Decke hängen oder als Stalagmiten aus dem Boden herausragen.

Stalaktiten sind Tropfsteine, die von der Höhlendecke herunter ragen, während Stalagmiten vom Boden in Richtung Decke wachsen. Mehr zum Thema Tropfsteine erfährst Du in der entsprechenden Erklärung!

Die Karsthöhlen entstehen durch absickerndes, kohlenstoffreiches Regenwasser. Das Regenwasser fließt durch Spalten und Klüfte in den Untergrund. Der Untergrund besteht aus wasserlöslichen Gesteinen wie Kalkstein oder Gips. Das Wasser spült den Boden so lange aus, bis große Hohlräume – Karsthöhlen – im Untergrund entstehen.

Wie eine solche Karsthöhle aussehen kann, siehst Du in der folgenden Abbildung.

Karsthöhle einfach erklärt StudySmarterAbb. 1 - Karsthöhle

Karsthöhle – Bedeutung

Der Begriff der Karsthöhle bildet sich aus den Wörtern Karst und Höhle.

Karst ist eine oberirdische und unterirdische Geländeform aus Karbonatgestein.

Karst beschreibt demnach keine wirkliche Gesteinsart, sondern einen abgrenzbaren Raum, der aus Karbonatgestein, also Kalkstein besteht. Es wird deshalb Karbonatgestein genannt, da es sich aus dem chemischen Stoff Calciumcarbonat bildet. Entstehen Hohlräume im Untergrund, spricht man von Höhlen.

Karsthöhle – Definition

Die unterirdische Form von Karst beschreibt also eine Karsthöhle.

Eine Karsthöhle ist ein unterirdischer Hohlraum, der aus überwiegend aus Karbonatgestein besteht.

Karsthöhlen befinden sich im oberen Teil der Erdkruste, dem äußersten Mantel der Erde. Durch die unterirdische Lage kann kein Licht in die Höhlen vordringen. Häufig sind diese Höhlen mit einem oder mehreren Eingängen mit der Oberfläche verbunden. Markant für Karsthöhlen sind die vom Boden und von der Decken ragenden Tropfsteine.

Die Erde besteht aus mehreren Schichten, den sogenannten Erdschalen. Mehr zum Thema findest Du in der Erklärung Schalenaufbau!

In Karsthöhlen befinden sich zudem unterirdische Seen, die durch ansteigendes Grundwasser und absickerndes Regenwasser entstanden sind.

Karsthöhle – Entstehung

Karsthöhlen entstehen durch exogene naturräumliche Prozesse – äußere Kräfte, die auf die Erdoberfläche einwirken. In Karsthöhlen ist das die Auflösung von Gesteinen durch Wasser.

Alles zu naturräumliche Prozesse, findest Du in der entsprechenden Erklärung!

Zusammengefasst benötigt es für die Entstehung von Karsthöhlen:

  • wasserlösliches Gestein (wie Gips, Salz, Kreide, Dolomit, Marmor oder Kalkstein)
  • Spalten und Klüfte
  • Wasser
  • Zeit

Ist der Boden mit viel Vegetation – Pflanzen – bedeckt, enthält er große Mengen an Kohlendioxid (CO₂). Das CO₂ entsteht durch die Zersetzung von organischem Material. Je mehr Pflanzen vorhanden sind, desto mehr CO₂ entsteht.

Pflanzen nehmen CO₂ aus der Atmosphäre auf und wandeln es mithilfe der Fotosynthese – Licht und Wasser – in Sauerstoff um. Teilweise wird das CO₂ wieder an die Atmosphäre abgegeben. Ein anderer Teil wird in der Pflanze gespeichert. Fallen Blätter oder Zweige auf den Boden, verrottet es nach einiger Zeit. Dadurch wird das gespeicherte CO₂ in den Boden freigesetzt.

Fällt Niederschlag auf den Boden, nimmt das Regenwasser das CO₂ aus dem Boden auf. Dadurch wird das Regenwasser zu kohlensäurehaltigem Wasser.

Mehr zum Thema Vegetation und Böden findest Du in den gleichnamigen Erklärungen!

Das kohlensäurehaltige Wasser ist sehr aggressiv. Es sickert in die Gesteinsspalten und beginnt Teile des umgebenen Kalksteins aufzulösen. Das Wasser sickert weiter in den Boden und fließt durch wasserdurchlässige Schichten in der Erde. Im Boden entstehen unterirdische Labyrinthe durch die Abtragung von Gestein durch das Wasser.

Nach einigen Jahren werden die Klüfte im Gestein durch die Abtragung größer, wodurch auch mehr Wasser hineinfließen kann. Werden die Klüfte größer, entstehen Verwirbelungen im Wasser. Die Verwirbelungen beschleunigen den Abbau des Kalkgesteins.

Erosion spielt bei der Entstehung von Karsthöhlen ebenso eine große Rolle.

Erosion ist das Abtragen von Gestein durch anderes Gestein oder durch Wasser.

Eingeschwemmte Sedimente, also Sand oder andere Gesteinspartikel, schleifen die Wände immer weiter ab – unterirdische Hohlräume entstehen.

Die Hohlräume sind noch komplett mit Wasser gefüllt. Die Kalkwände erodieren und korrodieren durch den Druck des Wassers weiter, bis allmählich elliptische Gänge geformt werden. Korrosion beschreibt hier die chemische Zersetzung von Gestein. In den Karsthöhlen führt beispielsweise das kohlensäurehaltige Wasser zur Zersetzung des Kalkgesteins.

Über die Zeit stürzen instabile Decken ein. Das kohlensäurehaltige Wasser zersetzt weiterhin Gestein. Dadurch werden die Gänge nach und nach größer und sind auch nicht mehr vollständig mit Wasser gefüllt. Die Karsthöhlen werden dadurch stetig größer. Einige von ihnen können deshalb Millionen von Jahren alt sein.

Ohne Wasser, kein Leben. Mehr zum Thema erfährst Du in der Erklärung zu Wasser!

Karsthöhle – Tropfsteine

Eines der bekanntesten und markantesten Merkmale der Karsthöhle sind die Tropfsteine.

Tropfsteine sind meist in Höhlen gebildete Kalkablagerungen, die anhand von tropfendem Wasser entstehen.

Die Tropfsteine werden auch als Stalaktiten und Stalagmiten bezeichnet. Tropfsteine entstehen durch den chemischen Prozess der Ausfällung, bei dem ein gelöster Stoff aus einer Lösung ausgeschieden wird.

Tropfsteine entstehen durch das kohlenstoffhaltige Wasser. Versickert das Niederschlags- oder Oberflächenwasser in den Bodenschichten, nimmt es CO₂ auf. Durch den CO₂-Anteil löst das Wasser den Kalk im Gestein ab – Kalziumkarbonat (CaCO3).

Trifft die versickerte Wasserlösung auf eine Höhle, tropft das Wasser von der Decke. Bei der Tropfenbildung entweicht das CO₂. Übrig bleibt nur noch kristallines CaCO3. Nach und nach wächst durch diesen Vorgang ein Tropfstein von der Decke – ein Stalaktit.

Fällt ein Tropfen von der Decke auf den Boden, entweicht ebenso das CO₂ und es entsteht ein Tropfstein vom Boden – ein Stalagmit.

Wie so ein Tropfstein aussehen kann, siehst Du in der folgenden Abbildung.

Karsthöhle Tropfstein Stalaktiten Stalagmiten StudySmarterAbb. 2 - Tropfsteine

Wie Du in der Abbildung sehen kannst, wachsen die Tropfsteine von der Decke herunter (Stalaktiten) und vom Boden senkrecht hinauf (Stalagmiten). Nach einer gewissen Zeit können Stalagmit und Stalaktit zu einer Tropfsteinsäule zusammenwachsen.

Damit Du Stalaktiten nicht mit Stalagmiten verwechselst, gibt es eine kleine Eselsbrücke.

Merken kannst Du Dir den Unterschied anhand des T in der Mitte beider Wörter: Der obere Strich des T steht für die Höhlendecke und der untere für den Tropfstein. Also T für Stalaktit.

Mehr zur Entstehung von Tropfsteine erfährst Du in der entsprechenden Erklärung!

Karsthöhle – Beispiele

Karsthöhlen sind fast überall auf der Welt zu finden: sowohl in Europa, Amerika, Asien, Australien, Ozeanien als auch in Afrika, Slowenien und in Deutschland.

Karsthöhle – Deutschland

Welche die größte Karsthöhle der Welt ist, lässt sich nur schwer erschließen, denn immer wieder werden in den Höhlen neue Gänge entdeckt und freigelegt. Zu den bisher größten Höhlen Deutschlands zählen unter anderem die Atta-Höhle im bayerischen Attendorn, mit einer Länge von 6670 Meter und die etwa 3000 Meter Teufelshöhle in Pottenstein3.

Karsthöhle – Harz

Der Harz ist eines der bekanntesten Mittelgebirge Deutschlands und zieht sich durch die Bundesländer Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Das Mittelgebirge Harz erstreckt sich über 2.226 km2 und ist das höchste Mittelgebirge in Norddeutschland.

Was ein Mittelgebirge ist und wie es entsteht, findest Du in der gleichnamigen Erklärung!

Neben den Bergen und Wäldern lassen sich auch Karsthöhlen im Harz finden. Zu den Harzer Karsthöhlen gehören zum Beispiel:

  • die Karsthöhle Kelle
  • die Karsthöhle Heimkehle
  • die Questenhöhle
  • die Baumannshöhle
  • die Herrmannshöhle
  • der Volkmarskeller

Mehr Informationen zum Harz findest Du in der entsprechenden Erklärung!

Karsthöhle – Slowenien

In Slowenien befindet sich die meistbesuchte und gleichzeitig größte Karsthöhle Europas – die Grotte von Postojna.

Das Höhlensystem der Grotte von Postojna umfasst eine Länge von 24 km, wovon 5 km für Besucher zugänglich sind. Der größte Tropfstein ist mit 16 Meter der „Nebotičnik“ (deutsch: Wolkenkratzer)4.

Das Wahrzeichen der Grotte ist der Grottenolm. Der 30 cm große Schwanzlurch ist das einzige unterirdisch lebende Wirbeltier Europas und kann bis zu 100 Jahre alt werden.

In der Abbildung 3 kannst Du einen solchen Grottenolm sehen.

Karsthöhle Grottenolm StudySmarterAbb. 3 - Grottenolm

2016 konnte in der Grotte von Postojna das erste Mal die Entwicklung eines Grottenolms von der Eiablage bis zum Schlüpfen beobachtet werden. Früher glaubten die Menschen, dass die Grottenolme die Jungen eines dort hausenden Drachens wären.

Karsthöhle - Das Wichtigste

  • Eine Karsthöhle ist ein unterirdischer Hohlraum, der aus überwiegend aus Karbonatgestein besteht.
  • Karsthöhlen entstehen über Millionen von Jahren durch das Auflösen von Gestein durch Wasser.
  • In Karsthöhlen gibt es kleine Seen und Tropfsteine (Stalaktiten und Stalagmiten).
  • Der größte Tropfstein befindet sich in Slowenien in der Grotte Postojna.
  • Es gibt Karsthöhlen in Europa, Amerika, Asien, Australien, Ozeanien sowie in Afrika, Slowenien und Deutschland.
  • In Deutschland sind Karsthöhlen im Harz zu finden.
  • Karsthöhlen wachsen stetig weiter.

Nachweise

  1. geohilfe.de: Karsthöhle. (02.11.2022)
  2. srf.ch: Entstehung von Karsthöhlen. (02.11.2022)
  3. voucherwonderland.com: Die 9 schönsten Tropfsteinhöhlen in Deutschland. (02.11.2022)
  4. slovenia.info: Grotte von Postojna. (02.11.2022)

Häufig gestellte Fragen zum Thema Karsthöhle

Eine Karsthöhle ist ein unterirdischer Hohlraum, der aus überwiegend aus Karbonatgestein (Kalkstein) besteht.

Eine Karsthöhle entsteht durch absickerndes, kohlenstoffreiches Wasser, das durch Klüfte und Spalten im Gestein in den Untergrund fließt und den Boden so lange ausspült, bis es Hohlraum entsteht.

Karst ist eine oberirdische und unterirdische Geländeform aus Karbonatgestein.

Karsthöhlen befinden sich auf fast allen Kontinenten. In Deutschland gibt es Karsthöhlen, unter anderem im Harz.

Finales Karsthöhle Quiz

Frage

Eine _________ ist ein unterirdischer Hohlraum, der aus überwiegend aus Karbonatgestein (Kalkstein) besteht.

Antwort anzeigen

Antwort

Karsthöhle

Frage anzeigen

Frage

Wie entsteht eine Karsthöhle?

Antwort anzeigen

Antwort

Eine Karsthöhle entsteht durch absickerndes, kohlenstoffreiches Wasser, das durch Klüfte und Spalten im Gestein in den Untergrund fließt und den Boden so lange ausspült, bis es Hohlraum entsteht.

Frage anzeigen

Frage

Was ist ein Karst?

Antwort anzeigen

Antwort

Karst ist eine oberirdische und unterirdische Geländeform aus Karbonatgestein.

Frage anzeigen

Frage

Was gehört nicht zum Prozess der Entstehung von Karsthöhlen?

Antwort anzeigen

Antwort

Eruption

Frage anzeigen

Frage

_______ sind Tropfsteine und hängen in Karsthöhlen von der Decke.

Antwort anzeigen

Antwort

Stalaktiten

Frage anzeigen

Frage

_______ ragen in Karsthöhlen aus dem Boden heraus.

Antwort anzeigen

Antwort

Stalagmiten

Frage anzeigen

Frage

Was sind die Voraussetzungen für die Entstehung von Karsthöhlen?

Antwort anzeigen

Antwort

Zusammengefasst benötigt es für die Entstehung von Karsthöhlen:


  • wasserlösliches Gestein (wie Gips, Salz, Kreide, Dolomit, Marmor oder Kalkstein) 
  • Spalten und Klüfte im Boden
  • Wasser
  • Zeit

Frage anzeigen

Frage

Wo gibt es Karsthöhlen?

Antwort anzeigen

Antwort

Karsthöhlen sind fast überall auf der Welt zu finden: sowohl in Europa, Amerika, Asien, Australien, Ozeanien sowie in Afrika, Slowenien und in Deutschland

Frage anzeigen

Frage

Die __________ ist mit 6670 m die bisher größte Karsthöhle Deutschlands.

Antwort anzeigen

Antwort

Atta-Höhle

Frage anzeigen

Frage

Im ______, dem nördlichsten Mittelgebirge Deutschlands, befinden sich etliche Karsthöhlen.

Antwort anzeigen

Antwort

Harz

Frage anzeigen

Frage

Welches Tier lebt in der Grotte von Podojna in Slowenien?

Antwort anzeigen

Antwort

Grottenolm

Frage anzeigen

Frage

Welche ist die größte Karsthöhle Europas?

Antwort anzeigen

Antwort

Das Höhlensystem der Grotte von Postojna zählt mit einer Gesamtlänge von 24 km zu den größten Karsthöhlen in Europa.

Frage anzeigen

Frage

Der größte Tropfstein ist mit ______ der „Nebotičnik“ (deutsch: Wolkenkratzer) in der slowenischen Grotte Postojna. 

Antwort anzeigen

Antwort

16 Meter

Frage anzeigen

60%

der Nutzer schaffen das Karsthöhle Quiz nicht! Kannst du es schaffen?

Quiz starten

Finde passende Lernmaterialien für deine Fächer

Alles was du für deinen Lernerfolg brauchst - in einer App!

Lernplan

Sei rechtzeitig vorbereitet für deine Prüfungen.

Quizzes

Teste dein Wissen mit spielerischen Quizzes.

Karteikarten

Erstelle und finde Karteikarten in Rekordzeit.

Notizen

Erstelle die schönsten Notizen schneller als je zuvor.

Lern-Sets

Hab all deine Lermaterialien an einem Ort.

Dokumente

Lade unzählige Dokumente hoch und habe sie immer dabei.

Lern Statistiken

Kenne deine Schwächen und Stärken.

Wöchentliche

Ziele Setze dir individuelle Ziele und sammle Punkte.

Smart Reminders

Nie wieder prokrastinieren mit unseren Lernerinnerungen.

Trophäen

Sammle Punkte und erreiche neue Levels beim Lernen.

Magic Marker

Lass dir Karteikarten automatisch erstellen.

Smartes Formatieren

Erstelle die schönsten Lernmaterialien mit unseren Vorlagen.

Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.

Get FREE ACCESS to all of our study material, tailor-made!

Over 10 million students from across the world are already learning smarter.

Get Started for Free
Illustration