Rendzina

Ragwurz, Knabenkräuter und einige Schmetterlinge mögen ihn sehr gerne, aber für Landwirte und Landwirtinnen ist er eine Herausforderung – die Rendzina. Dabei handelt es sich um einen Bodentyp, den Du besonders in Hanglagen finden kannst.

Rendzina Rendzina

Erstelle Lernmaterialien über Rendzina mit unserer kostenlosen Lern-App!

  • Sofortiger Zugriff auf Millionen von Lernmaterialien
  • Karteikarten, Notizen, Übungsprüfungen und mehr
  • Alles, was du brauchst, um bei deinen Prüfungen zu glänzen
Kostenlos anmelden
Inhaltsangabe

    Die Eigenschaften und Inhaltsstoffe des Rendzina sprechen eigentlich für eine landwirtschaftliche Nutzung des Bodentyps. Allerdings zeigt sich bei einer näheren Betrachtung des Bodenprofils, dass das nicht so einfach ist.

    Doch was ist eigentlich ein Bodenprofil oder eine Horizontabfolge und wie können Rendzina überhaupt entstehen?

    Rendzina Boden

    Die Rendzina ist einer von vielen Böden auf der Erde. Jeder Bodentyp ist in einzelne Bodenschichten – sogenannte Horizonte – aufgeteilt, die sich je nach Typ unterscheiden. Aus welchen Schichten ein Bodentyp besteht, können Forschende mithilfe eines Bodenprofils analysieren. Dabei handelt es sich um einen senkrechten Schnitt des Bodens, in dem man die einzelnen Horizonte erkennen kann.

    Die unterschiedlichen Bodentypen können anhand des Bodenprofils klassifiziert werden. Es werden folgende Bodentypen unterschieden:

    Wenn Du mehr über die anderen Bodentypen erfahren möchtest, dann schau gerne bei der jeweiligen Erklärung vorbei.

    Die Rendzina ist ein kalkhaltiger geringmächtiger Bodentyp mit einem humosen Oberboden.

    Die Mächtigkeit eines Bodens meint die Dicke des Bodens oder der jeweiligen Bodenschicht.

    Rendzina entstehen in der Regel auf Kalkstein, können aber auch auf Gips- und Dolomitgestein entstehen.

    Eine Besonderheit des Bodentyps ist, dass er häufig als Skelettboden bezeichnet wird. Mit Skelett sind dabei aber keine Knochen gemeint, sondern die Steine des Ausgangsgesteins. Da der Bodentyp eine sehr geringe Mächtigkeit – Dicke – besitzt, besteht er größtenteils aus dem Ausgangsgestein, weshalb die Bezeichnung Skelettboden genutzt wird.

    Der Begriff Rendzina stammt aus dem Polnischen und kann mit Kratzer übersetzt werden. Diese Bezeichnung geht auf polnische Bauern zurück, die den Boden wegen eines Kratzgeräuschs beim Bearbeiten des Bodens so benannt haben.

    Früher wurde zur Bearbeitung der Acker ein Pflug benutzt, dabei handelt es sich um ein landwirtschaftliches Gerät, das den Boden auflockert. Dabei entstand bei der Bearbeitung von Rendzina ein Kratzgeräusch, da die Metallspitzen des Pflugs auf das Ausgangsgestein des Bodens trafen.

    Rendzina Vorkommen

    Der Bodentyp Rendzina kommt hauptsächlich auf Kalkstein vor. Du kannst den Bodentyp meistens in Hanglagen und auf Bergrücken finden, unter anderem in der Schwäbisch Alb. In diesen Lagen ist der Bodentyp einer starken Sonneneinstrahlung ausgesetzt, wodurch er schnell austrocknet.

    Je nachdem, in welchem Klima der Bodentyp vorkommt, kann sich die Farbe verändern. Im Mittelmeerraum entsteht häufig eine rote Färbung, da sich in den mediterranen Bedingungen vermehrt Eisenoxid bildet, welches farbgebend ist.

    Rendzina Eigenschaften

    Wie Du bereits gelernt hast, wird der Bodentyp Rendzina wegen seiner geringen Mächtigkeit auch Skelettboden genannt, allerdings hat er noch weitere Eigenschaften:

    Trockener Bodentyp
    • entsteht auf Kalkgestein
    • Gesteinsspalten entstehen durch Verwitterung des Kalkgesteins
    • Regenwasser versickert dadurch schnell und Böden sind trocken
    • viel Sonneneinstrahlung trocknet den Boden aus
    Geringe Mächtigkeit
    • Dicke des Oberbodens sehr gering
    • Häufig folgt kein Unterboden, sondern direkt Ausgangsgestein
    Schwierige Bewirtschaftung
    • Bearbeitung durch geringe Mächtigkeit nur oberflächlich möglich
    • werden eher als Weiden genutzt statt als Ackerland
    Lebensraum für seltene Pflanzen
    • trockener Boden bietet Grund für seltene Trockenpflanzen z. B. Ragwurz, Knabenkräuter, Küchenschelle
    • Lebensraum für seltene Tiere z. B. verschiedene Schmetterlinge, Insekten und Zauneidechsen
    ph-Wert
    • ph-Wert zwischen sieben und acht, damit ist der Boden leicht basisch

    Tabelle 1 - Eigenschaften des Rendzina

    Rendzina Fruchtbarkeit

    Die Fruchtbarkeit des Bodentyps Rendzina ist insbesondere im oberen Teil des Bodens hoch. In der oberen Schicht des Bodens – die auch Oberboden genannt wird – befinden sich eine Vielzahl an Nährstoffen.

    Außerdem verfügt der Bodentyp über ein großes Porenvolumen. Jeder Boden ist mit Poren – kleinen Löchern – durchzogen, diese Löcher transportieren Wasser und Nährstoffe durch den gesamten Boden. Je größer die Löcher sind und dementsprechend das Porenvolumen, desto schneller können Nährstoffe im Bodentyp ausgetauscht werden.

    Dementsprechend spricht ein großes Porenvolumen für eine gute Fruchtbarkeit des Bodens, da die Nährstoffe schnell transportiert werden können und der Boden gut belüftet werden kann.

    Der leicht basische ph-Wert des Bodentyps, das Porenvolumen und die Nährstoffe bieten gute Bedingungen für Kleinlebewesen, die im Boden leben. Sie zersetzen organisches Material wie Laub schnell und können es in den Boden einarbeiten. Dadurch entsteht Humus in der Form Mull. Dabei handelt es sich um den qualitativ besten Humus.

    Humus ist die Gesamtheit der abgestorbenen organischen Bodensubstanz. Wenn Du mehr über Humus Boden erfahren möchtest, schau bei der passenden Erklärung vorbei.

    Rendzina landwirtschaftliche Nutzung

    Trotz der hohen Fruchtbarkeit des Oberbodens ist der Bodentyp nur eingeschränkt für die landwirtschaftliche Nutzung geeignet. Durch die geringe Mächtigkeit des Oberbodens ist nur eine sehr oberflächliche Bewirtschaftung möglich.

    Wird versucht, in tieferen Ebenen den Boden zu bearbeiten, werden Steine des Ausgangsgesteins an die Oberfläche gefördert. Diese Steine würden die Bewirtschaftung der Flächen stören.

    Über lange Zeit kann die Mächtigkeit des Oberbodens zunehmen, dafür muss das Ausgangsgestein verwittern. Die Verwitterung kann je nach klimatischen Bedingungen unterschiedlich lang sein.

    In Mitteleuropa würde die Zersetzung von zwei Metern Ausgangsgestein 10.000 Jahre in Anspruch nehmen, dabei würden 20 Zentimeter Bodenschicht entstehen. 3

    Rendzina Inhaltsstoffe

    Die Rendzina enthalten unterschiedliche Inhaltsstoffe, die für ihre Eigenschaften verantwortlich sind, der wichtigste Inhaltsstoff ist Kalk. Kalk ist eine natürlich vorkommende Gesteinsart. Der Kalk im Boden sorgt dafür, dass sich der ph-Wert nicht in den sauren Bereich – das heißt kleiner als sieben – verschiebt.

    Erinnere: Der ph-Wert von Rendzina liegt zwischen 7 und 8.

    Rendzina Entstehung

    Die Entstehung des Bodentyps Rendzina findet häufig auf Kalkgestein statt. Er kann auch auf anderen Ausgangsgesteinen entstehen, wichtig ist nur, dass es sich um carbonatreiches Festgestein handelt. Carbonat ist ein Mineral, das in der Natur vorkommt.

    So bestehen etwa die Schalen von Schnecken und Muscheln aus dem Mineral, aber auch Marmor oder Kreidefelsen bestehen aus Carbonat.

    Der Bodentyp entsteht, indem das Kalkgestein durch natürliche Verwitterungsprozesse zersetzt wird. Bei der Verwitterung handelt es sich häufig um physikalische Verwitterungsprozesses. Dabei wird das Gestein durch Winde, Niederschläge oder auch Flüsse über einen langen Zeitraum zerkleinert, bis das Gestein so fein wie Sand ist.

    Rendzina Bodenprofil

    Als Bodenprofil bezeichnen Forschende einen senkrechten Schnitt durch den Boden, anhand dessen der Aufbau des Bodens erkannt werden kann. Auf Abbildung 1 kannst Du das Bodenprofil des Rendzina sehen.

    Auffällig ist dabei die geringe Mächtigkeit des eigentlichen Bodens und der frühe Beginn des Ausgangsgesteins.

    Rendzina Bodenprofil Horizontabfolge StudySmarterAbb 1 - Bodenprofil Rendzina

    Rendzina Horizontabfolge

    Auf Abbildung 1 hast Du bereits ein Bodenprofil gesehen. In der Regel werden dabei drei Bodenhorizonte unterschieden, von oben sind das:

    1. Oberboden (A-Horizont)
    2. Unterboden (B-Horizont)
    3. Ausgangsgestein (C-Horizont)

    A-Horizont

    Der Oberboden (A-Horizont) des Rendzina ist meistens eine gut durchwurzelte Schicht, die eine dunkle Farbe besitzt und viel organischen Material – Humus – enthält. Durch die hohe Nährstoffdichte leben viele kleine Bodenlebewesen in dieser Schicht, wie Regenwürmer.

    Eine Auffälligkeit des A-Horizonts ist seine geringe Mächtigkeit. Das bedeutet, dass die Schicht sehr schmal ist. Auf Abbildung 1 kannst Du sehen, dass die obere Bodenschicht nur zehn Zentimeter des Bodens einnimmt.

    B-Horizont

    Ein Unterboden (B-Horizont) bildet sich bei diesem Bodentyp erst nach langer Zeit aus. Dieser Unterboden kann durch Verwitterung des Ausgangsgesteins entstehen. Dabei wird das Gestein durch natürliche Einflüsse wie Niederschläge über viele Hundert Jahre zerkleinert, bis ein Boden entsteht.

    Wie Du bereits gelernt hast, kann die Verwitterung des Ausgangsgesteins sehr lange dauern. Die Verwitterung von zwei Metern Ausgangsgestein dauert in Mitteleuropa 10.000 Jahre. 3

    C-Horizont

    Das Ausgangsgestein (C-Horizont) folgt oft unmittelbar auf den Oberboden. Das ist für Böden eher untypisch. Der Grund dafür ist, dass B-Horizont bei der Entstehung der Rendzina nicht vorhanden ist, sondern sich erst durch die Verwitterung des C-Horizonts entstehen kann. Da das Ausgangsgestein aus Kalkgestein besteht, welches wasserlöslich ist. Dadurch kann es durch das Sickerwasser verwittern und ein B-Horizont entstehen lassen.

    Rendzina - Das Wichtigste

    • Der Rendzina Boden ist ein kalkhaltiger geringmächtiger Boden mit einem humosen Oberboden.
    • Der Bodentyp kommt hauptsächlich auf Kalkstein vor, da es die beste Voraussetzung für die Entstehung des Bodens bietet. Der Kalkstein liegt meistens in Hanglagen und auf Bergrücken, unter anderem in der Schwäbisch Alb.
    • Rendzina Eigenschaften: trockener Boden, geringe Mächtigkeit, schwierige Bewirtschaftung, Lebensraum für seltene Pflanzen, leicht basischer ph-Wert.
    • Durch die geringe Mächtigkeit des Oberbodens ist nur eine oberflächliche Bewirtschaftung möglich. Wird der Bodentyp zu tief bearbeitet, werden Teile des Ausgangsgesteins an die Oberfläche getragen und der Oberboden wäre durchzogen von Steinen.
    • Rendzina Entstehung: Der Bodentyp entsteht durch die Verwitterung von Kalkgestein.
    • Rendzina Horizontabfolge: Das Rendzina Bodenprofil besteht aus einem geringmächtigen Oberboden und dem Ausgangsgestein. Der Unterboden entsteht erst über viele Jahre, durch die Verwitterung des Ausgangsgesteins.

    Nachweise

    1. lfu.bayern.de: Bodentypen. (17.11.2022)
    2. ahabc.de: Bodentyp: Rendzina. (17.11.2022)
    3. bodenwelten.de: Rendzina - Kennzeichen Kalk. (17.11.2022)
    4. Abb. 1 - Rendzina flachgruendig Heufeld Schwaebische-Alb.jpg (https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Rendzina_flachgruendig_Heufeld_Schwaebische-Alb.jpg) von K. Rilling unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 ( https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/)
    Häufig gestellte Fragen zum Thema Rendzina

    Wo kommt Rendzina vor? 

    Rendzina kommt hauptsächlich auf Kalkstein vor. Der Kalkstein liegt meistens in Hanglagen und auf Bergrücken. 

    Ist Rendzina fruchtbar? 

    Ja Rendzina sind fruchtbar, allerdings ist die landwirtschaftliche Bewirtschaftung der Böden erschwert. 

    Was sind die Eigenschaften von Rendzina? 

    Eigenschaften von Rendzina sind:

    • trockener Boden 
    • geringe Mächtigkeit
    • schwierige Bewirtschaftung 
    • Lebensraum für seltene Pflanzen
    • einen leicht basischer ph-Wert

    Wie entsteht Rendzina? 

    Rendzina entstehen durch die Verwitterung von Kalkgestein. 

    Teste dein Wissen mit Multiple-Choice-Karteikarten

    Auf welchem Gestein kommt Rendzina hauptsächlich vor?

    Richtig und Falsch?Rendzina sind leicht basische Böden.

    Warum ist die landwirtschaftliche Nutzung von Rendzina schwierig?

    Weiter
    1
    Über StudySmarter

    StudySmarter ist ein weltweit anerkanntes Bildungstechnologie-Unternehmen, das eine ganzheitliche Lernplattform für Schüler und Studenten aller Altersstufen und Bildungsniveaus bietet. Unsere Plattform unterstützt das Lernen in einer breiten Palette von Fächern, einschließlich MINT, Sozialwissenschaften und Sprachen, und hilft den Schülern auch, weltweit verschiedene Tests und Prüfungen wie GCSE, A Level, SAT, ACT, Abitur und mehr erfolgreich zu meistern. Wir bieten eine umfangreiche Bibliothek von Lernmaterialien, einschließlich interaktiver Karteikarten, umfassender Lehrbuchlösungen und detaillierter Erklärungen. Die fortschrittliche Technologie und Werkzeuge, die wir zur Verfügung stellen, helfen Schülern, ihre eigenen Lernmaterialien zu erstellen. Die Inhalte von StudySmarter sind nicht nur von Experten geprüft, sondern werden auch regelmäßig aktualisiert, um Genauigkeit und Relevanz zu gewährleisten.

    Erfahre mehr
    StudySmarter Redaktionsteam

    Team Rendzina Lehrer

    • 9 Minuten Lesezeit
    • Geprüft vom StudySmarter Redaktionsteam
    Erklärung speichern

    Lerne jederzeit. Lerne überall. Auf allen Geräten.

    Kostenfrei loslegen

    Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.

    Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!

    Die erste Lern-App, die wirklich alles bietet, was du brauchst, um deine Prüfungen an einem Ort zu meistern.

    • Karteikarten & Quizze
    • KI-Lernassistent
    • Lernplaner
    • Probeklausuren
    • Intelligente Notizen
    Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!