Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden
StudySmarter - Die all-in-one Lernapp.
4.8 • +11k Ratings
Mehr als 5 Millionen Downloads
Free
|
|

Die All-in-one Lernapp:

  • Karteikarten
  • NotizenNotes
  • ErklärungenExplanations
  • Lernpläne
  • Übungen
App nutzen

Puritaner

Save Speichern
Print Drucken
Edit Bearbeiten
Melde dich an und nutze alle Funktionen. Jetzt anmelden
Puritaner

Einhergehend mit der Reformation im 16. Jahrhundert spaltete sich die christliche Kirche in den bereits vorhandenen Katholizismus und den neu entstandenen Protestantismus. Diese Weiterentwicklung und Umorientierung der Kirche erweiterte sich mit der Zeit und sorgte für mehrere Abspaltungen innerhalb der protestantischen Kirche. Eine Randgruppe davon ist der Puritanismus.

Puritaner – Definition

Nach der Reformation und der Entstehung des Protestantismus kam es noch zu weiteren Abspaltungen, die sich dem Protestantismus unterordneten. Eine dieser Abspaltungen war der Calvinismus, der im 16. Jahrhundert entstand. Dessen Glaubenslehre basierte auf fünf strengen Glaubenssätzen, welche die Macht Gottes und die Abhängigkeit des Menschen von Gottes Gnade betonten.

Solltest Du mehr zu diesem Thema erfahren wollen, lies Dir die Erklärung zum Calvinismus durch.

Der Calvinismus verbreitete sich in Frankreich, den Niederlanden, England und Schottland, wo er überall anders genannt wurde. Die englischen und schottischen Glaubensanhänger und -anhängerinnen des Calvinismus nannten ihre Religion Puritanismus.

Der Name kann zum einen aus dem Lateinischen purus abgeleitete werden, was so viel wie "rein/sauber/unbefleckt" bedeutet und zum anderen von einem reinigenden Ritual der Glaubensgemeinschaft, dem sogenannten "Puritain Articles of Convocation". Die Grundlage des Puritanismus war eine Lebens-, sowie Glaubensausrichtung nach den alttestamentarischen Grundsätzen der Bibel.

Puritaner Merkmale und Regeln

Der Puritanismus orientierte sich stark am Alten Testament der Bibel und nahm dieses als Leitfaden für das Dasein seiner Mitglieder. Die Puritanerinnen und Puritaner predigten ein sittenstrenges, anspruchsloses und auf die Arbeit ausgerichtetes Leben. Dazu gehörte auch die Ablehnung von Vergnügung, Möglichkeiten der Unterhaltung oder Ablenkung, wie Musik und Tanz oder andere Laster, wie Alkohol.

Anders als etwa der Katholizismus bevorzugten die Puritanerinnen und Puritaner eine schlichte Auslebung ihrer Religion. Sie legten keinen Wert auf zeremonielle Gewänder, geschmückte Altäre, oder Weihnachten, sondern setzten auf ein frommes und pflichtbewusstes Leben, das aus Fleiß und Arbeit bestand.

Die Schulbildung war den Puritanerinnen und Puritanern ebenfalls essenziell. Jungen sowie Mädchen wurden zu Hause und später auch in öffentlichen Schulen unterrichtet. Die sehr bekannten Universitäten Yale und Harvard wurden von der Kirche der Puritanerinnen und Puritaner gegründet.

Religiöse Verfolgung

Die Zeit der kirchlichen Reformation war jedoch geprägt von religiöser Verfolgung und somit dauerte es nicht lange, bis die katholische Kirche aktiv zur politischen Verfolgung von Puritanerinnen und Puritanern aufrief. Andersgläubige wurden damals verfolgt, da sie als Gefahr für den Staat und die Kirche gesehen wurden.

Die Puritanerinnen und Puritaner waren nicht bereit, sich in Gänze der anglikanischen Kirche zuzusprechen, weshalb sie von der Staatskirche verfolgt und vertrieben werden sollten. Daraufhin flüchteten viele von ihnen in andere Länder Europas und einige siedelten über in die "Neue Welt", nach Nordamerika.

Unter der anglikanischen Kirche versteht man eine christliche Gemeinschaft, die den evangelischen und katholischen Glauben und deren Traditionen miteinander vereint.

Puritaner – USA

Bekannt sind die Puritaner und Puritanerinnen jedoch mehr in den USA, aufgrund ihrer Übersiedelung in die "Neue Welt" und ihren großen Einfluss auf die Entstehung des Landes, wie wir es heute kennen.

Puritaner Mayflower

Mayflower Seeweg der Mayflower StudySmarterAbbildung 1: Seeweg der Mayflower

Am 1. August 1620 machten sich 102 Männer, Frauen und Kinder vom englischen Hafen Plymouth auf der Mayflower auf die Reise nach Nordamerika und erreichten es dreieinhalb Monate später, am 19. November 1620. Einige dieser Passagiere waren Puritaner, die sich auf den Weg gemacht hatten, um in Amerika eine Kolonie zu gründen, in der sie ihre Religion frei und unverfolgt ausleben konnten.

Nach ihrer Ankunft an der Ostküste Nordamerikas begannen die Siedlerinnen und Siedler mit dem Aufbau ihrer Kolonie, die sich im heutigen Bundesstaat Massachusetts befindet. Sie benannten den Ort nach ihrem Heimathafen in England: Plymouth. Der Puritanismus verbreitete sich schnell innerhalb der Kolonie und erreichte auch schnell andere Provinzen und Kolonien in Nordamerika.

Wenn Du mehr erfahren möchtest, dann lies Dir die Erklärung zur Mayflower durch.

Pilgerväter

Diese anwesenden Puritaner auf der Mayflower gingen in die Geschichte ein als die sogenannten Pilgerväter (englisch: pilgrim fathers). Diese verhandelten während ihrer Überfahrt auf der Mayflower den sogenannten Mayflower Compact, der die Lebensbedingungen und politische Ordnung in der neuen Heimat festhalten sollte. Dieser Vertrag hatte einen großen Einfluss auf die Entwicklung der USA und die Grundzüge sind bis heute in der US-amerikanischen Gesetzgebung verankert.

Puritaner – Heute

Die Puritaner und Puritanerinnen in ihrer ursprünglichen Form gibt es nicht mehr. Jedoch hat ihre Lehre von göttlicher Allmacht und der starken Vertretung des Alten Testaments die protestantische Abspaltung überlebt und ist noch in anderen religiösen Gruppen aufzufinden.

Auch gibt es eine neue und weiterentwickelte Form des Puritanismus in Nordamerika. Die Anhängerinnen und Anhänger dieser Religion leben hauptsächlich im Bundesstaat Massachusetts.

Puritaner – Das Wichtigste

  • Der Puritanismus war eine christliche Bewegung, Mitte des 16. Jahrhunderts.
  • Im 17. Jahrhundert emigrierten viele Puritaner aufgrund von politischer Verfolgung von England aus nach Nordamerika.
  • Der Puritanismus mit seinen christlichen Werten und strikten Verhaltensweisen prägte die US-amerikanische Zeit bis heute.

Häufig gestellte Fragen zum Thema Puritaner


Der Puritanismus war eine christliche Abspaltung des Protestantismus, Mitte des 16. Jahrhunderts. Der Puritanismus orientierte sich stark am Alten Testament und nahm dieses als Leitfaden für das Dasein seiner Mitglieder. Die Puritanerinnen und Puritaner predigten ein sittenstrenges, anspruchsloses und auf die Arbeit ausgerichtetes Leben. Dazu gehörte auch die Ablehnung von Vergnügung, Möglichkeiten der Zerstreuung oder anderen Lastern, wie Alkohol, Musik oder Tanz. 

Es bedeutet, strenge Selbstzucht, Ablehnung von Vergnügungen und Zerstreuungen (Tanz, Theater, Kunst)  und die Abkehr von allem weltlichen Dingen.

Viele Anhänger des Puritanismus siedelten über nach Amerika, um ihren Glauben frei von Verfolgung ausleben zu können.

Finales Puritaner Quiz

Frage

Löschen

Antwort anzeigen

Antwort

Der Puritanismus hat seinen Ursprung im 16. Jahrhundert und beschreibt eine Lebens-, sowie Glaubensausrichtung nach den alttestamentarischen Grundsätzen der Bibel


Frage anzeigen

Frage

Was versteht man unter den sogenannten „Puritain Articles of Convocation“?


Antwort anzeigen

Antwort


Die „Puritain Articles of Convocation“ waren reinigende Rituale, welche von der Glaubensgemeinschaft der Puritanerinnen und Puritaner angewendet wurden und können gleichzeitig als Namensgeber für die Glaubensrichtung gesehen werden.


Frage anzeigen

Frage

Löschen

Antwort anzeigen

Antwort

Die katholische Kirche rief aktiv zur politischen Verfolgung von Puritanern auf, da sich diese zunehmend zum Protestantismus bekannten. Viele Puritaner flüchteten dementsprechend in die Niederlande und später dann nach Nordamerika



Frage anzeigen

Frage

Wann erreichten die ersten Puritaner die nordamerikanische Küste?

Antwort anzeigen

Antwort

Die ersten reisenden Puritanerinnen und Puritaner kamen im Jahr 1620 mit der Mayflower an der Küste Nordamerikas an.


Frage anzeigen

Frage

Welche war die erste neu gegründete Kolonie der Puritaner in Nordamerika?

Antwort anzeigen

Antwort

Plymouth


Frage anzeigen

Frage

Löschen

Antwort anzeigen

Antwort


Die Auswirkungen des Puritanismus auf die gesellschaftlichen Strukturen innerhalb der USA sind bis heute sichtbar und spürbar:


So lebten beispielsweise größere Gruppen der Puritaner im Bundesstaat Massachusetts, wobei dort bis heute das bundesstaatliche Recht eng mit den Bestimmungen des Alten Testaments verflochten ist


Frage anzeigen

Frage

Löschen

Antwort anzeigen

Antwort

Aufgrund der ausgeprägten Sittenstrenge wird der Puritanismus heutzutage auch oft mit dem Spießertum in Verbindung gebracht


Frage anzeigen

Frage

Wie werden die ersten Puritaner in Nordamerika auch bezeichnet?

Antwort anzeigen

Antwort

Pilgerväter

Frage anzeigen

Frage

Ist der Puritanismus auch heute noch in den USA existent?

Antwort anzeigen

Antwort

Ja, aber nicht mehr in seiner ursprünglichen Form.

Frage anzeigen

Frage

Was war der Puritanismus?

Antwort anzeigen

Antwort

Der Puritanismus war eine christliche Bewegung Mitte des 16. Jahrhunderts, die sich dem Protestantismus unterordnete.


Frage anzeigen

Frage

Löschen

Antwort anzeigen

Antwort

Die Puritaner traten für eine weitreichende Reformation der katholischen Kirche nach den Grundsätzen des Alten Testaments ein und bekannten sich zum Protestantismus


Frage anzeigen

Frage

Warum traten viele Puritaner im 17. Jahrhundert die gefährliche Reise nach Nordamerika an?

Antwort anzeigen

Antwort

Religiöse Verfolgung 

Frage anzeigen

Frage

Hatte der Puritanismus einen großen Einfluss auf die nordamerikanische Kolonialzeit?

Antwort anzeigen

Antwort

Ja

Frage anzeigen

Frage

Löschen

Antwort anzeigen

Antwort

Die Puritaner konnten tatsächlich sehr streng sein, wie beispielsweise das Verbot von Tanzveranstaltungen oder das Hören von weltlicher Musik zeigt


Frage anzeigen

Frage

Löschen

Antwort anzeigen

Antwort


Lange Zeit galten Puritaner in den USA als eigenbrötlerisch und emotionslos:


Doch selbst in der heutigen Zeit gibt es noch viele US-Bürger welche Merkmale des Puritanismus mit ihren politischen Auffassungen verbinden


Frage anzeigen
60%

der Nutzer schaffen das Puritaner Quiz nicht! Kannst du es schaffen?

Quiz starten

Finde passende Lernmaterialien für deine Fächer

Alles was du für deinen Lernerfolg brauchst - in einer App!

Lernplan

Sei rechtzeitig vorbereitet für deine Prüfungen.

Quizzes

Teste dein Wissen mit spielerischen Quizzes.

Karteikarten

Erstelle und finde Karteikarten in Rekordzeit.

Notizen

Erstelle die schönsten Notizen schneller als je zuvor.

Lern-Sets

Hab all deine Lermaterialien an einem Ort.

Dokumente

Lade unzählige Dokumente hoch und habe sie immer dabei.

Lern Statistiken

Kenne deine Schwächen und Stärken.

Wöchentliche

Ziele Setze dir individuelle Ziele und sammle Punkte.

Smart Reminders

Nie wieder prokrastinieren mit unseren Lernerinnerungen.

Trophäen

Sammle Punkte und erreiche neue Levels beim Lernen.

Magic Marker

Lass dir Karteikarten automatisch erstellen.

Smartes Formatieren

Erstelle die schönsten Lernmaterialien mit unseren Vorlagen.

Gerade angemeldet?

Ja
Nein, aber ich werde es gleich tun

Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.