New Frontier

Du befindest dich auf der Schwelle zu einer tiefgreifenden Reise in die Vergangenheit. Die New Frontier - dieses politische Programm, eingeführt von John F. Kennedy, prägte maßgeblich die 1960er Jahre und beeinflusst bis heute das Verständnis von Politik und Sozialreformen. Folgende Aspekte werden beleuchtet: Das Konzept und die Definition der New Frontier, Rolle im Kontext des Kalten Krieges, soziale und politische Auswirkungen sowie eine detaillierte Analyse der New Frontier Rede. Abschließend wird ein kritischer Blick auf die Auswirkungen und Beiträge dieses Programms zur US-Geschichte geworfen.

New Frontier New Frontier

Erstelle Lernmaterialien über New Frontier mit unserer kostenlosen Lern-App!

  • Sofortiger Zugriff auf Millionen von Lernmaterialien
  • Karteikarten, Notizen, Übungsprüfungen und mehr
  • Alles, was du brauchst, um bei deinen Prüfungen zu glänzen
Kostenlos anmelden
Inhaltsverzeichnis
Inhaltsangabe

    Einführung in das "New Frontier"-Programm

    In der amerikanischen Geschichte ist "New Frontier" ein Begriff, der oft mit der Präsidentschaft von John F. Kennedy in Verbindung gebracht wird. Es handelt sich dabei um ein politisches Programm, das von Kennedy während seiner Amtszeit von 1961 bis 1963 vorangetrieben wurde. In diesem Artikel wird über das New Frontier-Programm und seine Auswirkungen gesprochen. Der Schwerpunkt liegt auf der Definition von "New Frontier", Kennedys Beteiligung an diesem Programm sowie seinen Eigenschaften und Beispielen.

    New Frontier Definition

    "New Frontier", wörtlich übersetzt "Neue Grenze", war der Slogan, den John F. Kennedy während seiner Präsidentschaftswahlkampagne 1960 verwendete. Es symbolisierte seine Vision von Veränderungen und Fortschritten in den Vereinigten Staaten.

    Zum Beispiel verstand Kennedy unter der "New Frontier" eine verstärkte Raumfahrt, Verbesserungen in den Bereichen Bildung, Beschäftigung und Bürgerrechte sowie eine fortschrittlichere Außenpolitik.

    John F. Kennedy und New Frontier

    John F. Kennedy ist unzertrennlich mit dem Konzept der "New Frontier" verbunden. Vor seiner Wahl zum Präsidenten war er Senator von Massachusetts und brachte in seiner Rolle als Präsident frischen Wind und eine neue Perspektive in die amerikanische Politik. Dies spiegelt sich auch in Kennedys "New Frontier"-Programm wider.

    Eine Vertiefung zu Kennedys Politik zeigt, dass seine Idealvorstellungen von einer "New Frontier" nicht vollständig umgesetzt werden konnten, da er durch seinen vorzeitigen Tod kein zweites Amtsjahr erreichte. Dennoch hinterließ er mit seinen Reformen einen bleibenden Eindruck in der amerikanischen Geschichte.

    New Frontier Eigenschaften und Beispiele

    • Erneuerung und Modernisierung der Industrie
    • Förderung des Bürgerrechtsbewegung
    • Expansion des Wohlfahrtsstaates
    • Förderung der Raumfahrt
    • Internationaler Fortschritt und Friedenssicherung

    Ein spezifisches Beispiel für die Anwendung von Kennedys "New Frontier"-Politik war sein Engagement für die Bürgerrechtsbewegung. Er stellte die Gleichheit aller Bürger, unabhängig von ihrer Hautfarbe, in den Vordergrund und unterstützte die Durchsetzung der Bürgerrechte.

    So hat beispielsweise die von Kennedy unterzeichnete Exekutivanordnung 11063 das Verbot von Diskriminierung aufgrund von Rasse, Hautfarbe, Religion oder nationaler Herkunft in der Wohnungswirtschaft eingeführt.

    Die Rolle der New Frontier im Kontext des Kalten Krieges

    Die "New Frontier"-Politik von Präsident John F. Kennedy spielte eine entscheidende Rolle im Kontext des Kalten Krieges. Definiert durch den Gegensatz zwischen den USA und der Sowjetunion, war der Kalte Krieg eine Epoche großer Spannungen und Auseinandersetzungen auf internationaler Ebene. Kennedy war gewillt, die USA sicher und souverän durch diese heikle Zeit zu führen. Die "New Frontier"-Politik war ein wesentlicher Bestandteil seiner Strategie.

    Neue Grenze im Kalten Krieg

    Die "New Frontier"-Politik suchte auf innovative Weise den Herausforderungen des Kalten Kriegs zu begegnen. Eine zentrale Rolle spielte hierbei die Raumfahrt. Kennedy sah in der Eroberung des Weltraums eine Möglichkeit, die Überlegenheit der USA zu demonstrieren und die Sowjets in einem friedlichen Wettbewerb zu übertrumpfen.

    Die Raumfahrt wurde zum symbolischen Schlachtfeld des Kalten Kriegs, ein Bereich, in dem sich die technologischen Fähigkeiten und der Einfallsreichtum der Supermächte messen sollten. Die "New Frontier" stellte diese neu entdeckte Grenze in den Mittelpunkt der politischen Agenda.

    Außenpolitische Ziele der New Frontier

    Die "New Frontier"-Politik hatte mehrere wichtige außenpolitische Ziele. Eines dieser Ziele war der Erhalt des Friedens durch eine starke und stabile amerikanische Militärpräsenz weltweit. Darüber hinaus ging es darum, die westlichen Alliierten gegen den Kommunismus zu stärken und neue Allianzen mit ehemaligen Kolonien und Entwicklungsländern zu schmieden.

    Unter der "New Frontier"-Politik wurde die Friedenskorps gegründet. Das ist eine Behörde der Regierung der Vereinigten Staaten, deren Freiwillige in Entwicklungsländern technische Hilfe leisten. Durch diese Einrichtung vertiefte die USA ihre Beziehungen zu diesen Ländern und förderte gleichzeitig die Ausbildung und den kulturellen Austausch.

    Raumfahrt und New Frontier

    In den 1960er Jahren war die Raumfahrt noch in ihren Anfängen und das "New Frontier"-Programm betonte ihre Bedeutung im Hinblick auf den technologischen Fortschritt und das internationale Prestige der USA. Kennedy war ein entschlossener Befürworter der NASA und investierte stark in das Apollo-Programm mit dem Ziel, bis Ende des Jahrzehnts einen Astronauten auf den Mond zu schicken.

    Die NASA ist die nationale Aeronautik- und Raumfahrtbehörde der Vereinigten Staaten, die für die zivilen Raumfahrtprogramme sowie für Forschung und Entwicklung in der Luft- und Raumfahrt verantwortlich ist.

    Im Jahr 1969 war die Mission "Apollo 11" der erste bemannte Mondflug, der von der NASA durchgeführt wurde. Diese erfolgreiche Mission war ein entscheidender Erfolg für die "New Frontier"-Politik und zeigte die Machbarkeit von Kennedys Vision, einen Amerikaner auf dem Mond landen zu lassen.

    Die sozialen und politischen Auswirkungen der New Frontier

    Kennedys "New Frontier"-Politik zielte darauf ab, die Vereinigten Staaten durch eine Reihe von sozialen und politischen Reformen zu transformieren. Diese Reformen, die von Bildungsinitiativen bis hin zu Bürgerrechtsbewegungen reichten, hatten weitreichende Auswirkungen auf die amerikanische Gesellschaft. Trotz erheblicher Widerstände und Herausforderungen haben Kennedys Bemühungen dazu beigetragen, den Weg für den zukünftigen Fortschritt des Landes zu ebnen.

    Politik der neuen Grenze

    Das Kernstück der "New Frontier"-Politik war die Überzeugung, dass jede Herausforderung mit Innovation und Entschlossenheit überwunden werden kann. Kennedy glaubte fest daran, dass der Staat eine aktivere Rolle bei der Gestaltung des politischen, sozialen und ökonomischen Lebens des Landes spielen sollte. Im Einklang mit dieser Vision strebte Kennedy eine Reihe von politischen Reformen an, darunter eine größere Bundesintervention in der Wirtschaft, die Förderung der Menschenrechte und die Ausweitung der Bildungschancen.

    Politische Reform ist der Prozess der Überprüfung und Änderung der geltenden Gesetze und politischen Strukturen, um sie effizienter, gerechter oder repräsentativer zu gestalten.

    Kennedy setzte beispielsweise Gesetze in Kraft, die es der Regierung ermöglichten, in die Wirtschaft einzugreifen, wenn dies zum Schutz der Verbraucher oder zur Stabilisierung der Märkte notwendig war. Auch bemühte er sich um eine Erhöhung des Mindestlohns und die Verabschiedung der Equal Pay Act, ein Gesetz, das geschlechtsspezifische Lohnunterschiede beseitigte.

    Sozialreformen und New Frontier

    Auf sozialer Ebene strebte Kennedy eine Reihe von Reformen an, um Bildungsmöglichkeiten zu erweitern, Rassendiskriminierung zu bekämpfen, und die Gesundheitsversorgung für ältere Menschen zu verbessern. Kennedy erkannte die Bedeutung von Bildung als Schlüssel zu wirtschaftlichem Wohlstand und Bürgerbeteiligung. Daher setzte er sich für die Verbesserung und Expansion des nationalen Bildungssystems ein.

    Die Regierung Kennedy stellte z.B. zusätzliche Mittel für Schulen in einkommensschwachen Gebieten zur Verfügung und investierte in die Verbesserung der Hochschulausbildung. Er setzte Schritte, um Bildungsungerechtigkeiten zu bekämpfen und Chancengleichheit im Bildungsbereich zu fördern.

    Bürgerrechtsbewegung und New Frontier

    Die Bürgerrechtsbewegung war ein zentraler Aspekt von Kennedys "New Frontier"-Politik. Angesichts der tiefgreifenden Rassenungleichheit und Diskriminierung, die in den Vereinigten Staaten herrschte, war Kennedy bestrebt, die Rechte aller Bürger unabhängig von ihrer Rasse oder Hautfarbe zu fördern und zu schützen.

    Die Bürgerrechtsbewegung war eine entscheidende soziale Bewegung in den USA, die sich für die Abschaffung der Rassendiskriminierung und die Erlangung von gleichen Rechten für Afroamerikaner einsetzte.

    Zum Beispiel stellte Kennedy die Bürgerrechtsabteilung des Justizministeriums in den Mittelpunkt seines Engagements gegen Rassentrennung und Diskriminierung. Unter seiner Führung setzte das Ministerium Verfahren gegen Rassen- und Hautfarbendiskriminierung ein und trug dazu bei, den zivilen Ungehorsam der Bürgerrechtsbewegung in konkrete politische Veränderungen zu übersetzen.

    Analyse der New Frontier Rede

    Eine umfassende Analyse der "New Frontier"-Rede kann dazu beitragen, das politische Programm Kennedys besser zu verstehen und die Auswirkungen auf die amerikanische Gesellschaft und Politik zu erfassen. Dabei sind sowohl der Kontext, in dem die Rede gehalten wurde, als auch die rhetorischen Mittel, die Kennedy einsetzte, um seine Botschaft zu vermitteln, von Bedeutung.

    Kennedys New Frontier Rede

    John F. Kennedy hielt seine vielbeachtete "New Frontier"-Rede am 15. Juli 1960 auf dem Parteitag der Demokraten, wo er als Präsidentschaftskandidat nominiert wurde. Die Rede artikulierte seine Vision einer neuen amerikanischen Ära und skizzierte zentrale Aspekte seiner zukünftigen Politik.

    Die "New Frontier"-Rede ist bekannt für ihre rhetorische Brillanz und Inspirationskraft. Kennedy verwendete eingängige Phrasen, klare Aussagen und eine einfache, verständliche Sprache, um seine Botschaft zu vermitteln. Er appellierte an das Verantwortungsgefühl, die Energie und den Idealismus der Amerikaner und stellte die Notwendigkeit von gesellschaftlichem Fortschritt und Veränderung in den Vordergrund.

    Ein bemerkenswerter Aspekt in Kennedys Rede war sein Aufruf an die Amerikaner, sich den Herausforderungen und Unwägbarkeiten der "New Frontier" zu stellen. Er sagte: "Ich bedaure, dass einige unserer Gegner gelegentlich vergessen haben, dass der 'Neue Grenz'-Slogan keine Einladung zu einem gemütlichen Leben ist, sondern eine Herausforderung zu großer Anstrengung und Opferbereitschaft, zu deren Bewältigung das amerikanische Volk immer bereit war."

    Datum der Rede 15. Juli 1960
    Orte Parteitag der Demokraten
    Zweck Präsentation der Vision der "New Frontier"

    Bedeutung und Auswirkungen der Rede

    Die "New Frontier"-Rede hatte weitreichende Auswirkungen auf die amerikanische Gesellschaft und Politik. Sie diente nicht nur dazu, Kennedys politische Vision zu artikulieren, sondern auch seine Anhänger zu motivieren und die Unterstützung für seine politischen Maßnahmen zu stärken.

    Ein Hauptaspekt der Rede war die Bekräftigung des Idealismus und des Engagements für den Fortschritt. Kennedys Charisma und Überzeugungskraft, gepaart mit seinem Optimismus und seiner Bereitschaft, große Herausforderungen anzunehmen, halfen ihm, sich als engagierter und visionärer Führer zu positionieren.

    Idealismus bezeichnet hier die Überzeugung, dass man durch harte Arbeit und Engagement positive Veränderungen bewirken kann, während Optimismus die Haltung ist, die besten möglichen Resultate zu erwarten.

    Im sozialen Kontext prägte die Rede unter anderem die amerikanische Bürgerrechtsbewegung. Kennedy erwähnte in seiner Rede die Notwendigkeit, dass die Rechte aller amerikanischen Bürger, unabhängig von Rasse oder Hautfarbe, respektiert und geschützt werden sollten. Er hob die Notwendigkeit hervor, sowohl Gesetze als auch Einstellungen zu ändern, um eine gerechtere Gesellschaft zu schaffen.

    Politisch gesehen war die Rede entscheidend für Kennedys Wahl zum Präsidenten und legte das Fundament für seine "New Frontier"-Politik, die auf sozialen, wirtschaftlichen und politischen Reformen basierte. Es war sein Aufruf zu Kühnheit und Mut, der die amerikanische Wählerschaft inspirierte und dazu beitrug, seine Vision von einer "New Frontier" zu verwirklichen.

    Zusammenfassung und Reflexion über die New Frontier

    Die "New Frontier" oder Neue Grenze, ein Begriff geprägt durch Präsident John F. Kennedy, steht für eine Ära des Optimismus, der Veränderungen und des Fortschritts in der amerikanischen Geschichte. Es symbolisierte Kennedys Vision von einer dynamischen und fortschrittlichen Nation, die bereit ist, Herausforderungen anzunehmen und nach besseren Möglichkeiten für alle Bürger zu suchen. In dieser Zeit wurde eine Vielzahl von politischen, sozialen und wirtschaftlichen Reformen eingeleitet, die das Land nachhaltig prägten.

    Beitrag der New Frontier zur US-Geschichte

    Die Ära der "New Frontier" hat in vielerlei Hinsicht zum sozialen, politischen und wirtschaftlichen Leben der USA beigetragen. Die Vision und Initiativen von Kennedy haben wichtige Veränderungen in Bereichen wie Bürgerrechte, Bildung, Wirtschaft, Gesundheitswesen und Raumfahrt initiiert.

    Im Bereich des Bürgerrechts beispielsweise war Kennedys Verpflichtung gegen Rassendiskriminierung entscheidend für die Verstärkung der Bürgerrechtsbewegung und die Verabschiedung wichtiger Bürgerrechtsgesetze. Seine Entscheidungen in der Wohnungs- und Arbeitspolitik haben dazu beigetragen, die Ungleichheiten zu verringern und die soziale Gerechtigkeit zu fördern.

    Bei der Bildung beispielsweise hat Kennedys Regierung das Bildungssystem auf verschiedenste Weise unterstützt und verbessert - von der Bereitstellung finanzieller Unterstützung für Schulen in einkommensschwachen Gebieten bis hin zur Förderung der Hochschulbildung.

    Ein bemerkenswertes Beispiel für Kennedys Beitrag zur US-Geschichte findet sich in der Raumfahrt. Unter seiner Führung wurde das Apollo-Programm ins Leben gerufen, das schließlich zur ersten bemannten Mondlandung führte. Dies eröffnete nicht nur für die USA, sondern für die ganze Welt neue Möglichkeiten und Perspektiven in der Weltraumforschung.

    Kritische Beurteilung der New Frontier

    Trotz der vielen Errungenschaften und der positiven Veränderungen ist es wichtig, eine kritische Betrachtung der "New Frontier"-Politik anzustellen. Einige Kritiker argumentieren, dass Kennedy trotz seiner idealistischen Vision und noblen Absichten in einigen Bereichen nicht genug getan hat. Insbesondere wird ihm vorgeworfen, dass er bei Fragen der Bürgerrechte zögerlich agiert hat und nicht entschieden genug gegen Rassendiskriminierung vorgegangen ist.

    In wirtschaftlicher Hinsicht haben einige Kritiker Bedenken geäußert, dass einige der "New Frontier"-Initiativen möglicherweise nicht effektiv genug waren, um die wirtschaftlichen Herausforderungen jener Zeit vollständig anzugehen. Es wurde argumentiert, dass viele seiner Wirtschaftspolitiken eher auf kurzfristige Probleme abzielten und nicht genug zur langfristigen Stabilisierung und Prosperität der amerikanischen Wirtschaft beitrugen.

    Wirtschaftspolitik bezeichnet die Strategien und Maßnahmen, die von der Regierung angewendet werden, um die Wirtschaft eines Landes zu lenken oder zu beeinflussen, einschließlich Entscheidungen über Ausgaben, Besteuerung, und Regulierung.

    Ein Beispiel hierfür ist die Kritik an Kennedys Ansatz zur Steuerpolitik. Während seiner Amtszeit wurde die grundsätzliche Überarbeitung des Steuersystems, die er vorgeschlagen hatte, vom Kongress blockiert, und einige Kritiker haben argumentiert, dass er nicht ausreichend Maßnahmen ergriffen hat, um sein Steuerreformprogramm durchzusetzen.

    Dauerhafte Auswirkungen der New Frontier

    Die "New Frontier"-Politik hat in der amerikanischen Geschichte bleibende Spuren hinterlassen. Viele der von Kennedy initiierten Reformen, wie zum Beispiel in den Bereichen Bürgerrechte, Bildung und Gesundheit, haben bis heute Auswirkungen.

    Im Bereich der Bürgerrechte zum Beispiel haben Kennedys Initiativen zum Schutz der Rechte aller Bürger, unabhängig von Rasse und Hautfarbe, den Weg für die Verabschiedung des Civil Rights Acts und des Voting Rights Act geebnet, zwei grundlegende Gesetze, die die Rechte der Minderheiten in den USA maßgeblich stärkten.

    Im Bereich der Bildung führten Kennedys Bemühungen zur Verbesserung des Bildungssystems und zur Förderung des gleichberechtigten Zugangs zu Bildung schließlich zu einer höheren Schulbildungsbeteiligung und zu verbesserten Bildungsstandards im ganzen Land.

    Ein weiteres dauerhaftes Erbe von Kennedys "New Frontier"-Politik ist die Gründung der Friedenskorps im Jahr 1961. Diese Organisation hat seit ihrer Gründung tausende von Freiwilligen in Entwicklungsländer geschickt, um dort bei Bildung, Gesundheit, Wirtschaftsentwicklung und anderen wichtigen Projekten zu helfen. Bis zum heutigen Tag ist die Friedenskorps ein Symbol für Amerikas Engagement für den Frieden und die internationale Zusammenarbeit.

    New Frontier - Das Wichtigste

    • New Frontier: Eine Ära des Optimismus, der Änderungen und des Fortschritts in der amerikanischen Geschichte unter Präsident John F. Kennedy.
    • Bürgerrechtsbewegung: Kennedy's Engagement für die Bürgerrechte spielte eine zentrale Rolle in seiner Politik.
    • Raumfahrt und New Frontier: Raumfahrt wurde als Möglichkeit gesehen, die Überlegenheit der USA zu demonstrieren und die Sowjets in einem friedlichen Wettbewerb zu übertrumpfen.
    • Außenpolitische Ziele der New Frontier: Diese beinhalteten den Erhalt des weltweiten Friedens durch eine starke und stabile amerikanische Militärpräsenz.
    • New Frontier im Kalten Krieg: Bedeutende Rolle der Raumfahrt für den Friedenswettbewerb mit der Sowjetunion.
    • Sozialreformen und New Frontier: Zielte auf erweiterte Bildungsmöglichkeiten, die Bekämpfung von Rassendiskriminierung und die Verbesserung der Gesundheitsversorgung für ältere Menschen ab.
    New Frontier New Frontier
    Lerne mit 10 New Frontier Karteikarten in der kostenlosen StudySmarter App

    Wir haben 14,000 Karteikarten über dynamische Landschaften.

    Mit E-Mail registrieren

    Du hast bereits ein Konto? Anmelden

    Häufig gestellte Fragen zum Thema New Frontier
    Was bedeutet 'New Frontier' in der amerikanischen Geschichte?
    'New Frontier' war das politische Programm des US-Präsidenten John F. Kennedy, welches er 1960 in seiner Annahmerede für die Präsidentschaftskandidatur verkündete. Es symbolisierte seine Visionen von Fortschritt und Entdeckung in Bereichen wie Wissenschaft, Bildung und bürgerliche Rechte.
    Wer war der Hauptbefürworter der 'New Frontier'-Politik?
    Der Hauptbefürworter der 'New Frontier'-Politik war John F. Kennedy, der 35. Präsident der Vereinigten Staaten.
    Welche Auswirkungen hatte die 'New Frontier'-Politik auf die amerikanische Gesellschaft und Wirtschaft?
    Die "New Frontier"-Politik von Präsident Kennedy führte zu erhöhten öffentlichen Ausgaben für Bildung, Gesundheit und Verteidigung, was das Wirtschaftswachstum ankurbelte. Sie half auch, soziale Ungleichheiten durch eine verbesserte Sozialgesetzgebung zu verringern.
    Wie beeinflusste die 'New Frontier'-Politik die Raumfahrt und die Wissenschaft in den USA?
    Die 'New Frontier'-Politik von Präsident Kennedy führte zur Gründung der Weltraumorganisation NASA und zur Verstärkung der Raumfahrtprogramme, um einen Mann auf den Mond zu senden. Sie motivierte auch die Steigerung der Ausgaben in Bildung und wissenschaftlicher Forschung.
    Waren die Reformen der 'New Frontier'-Politik erfolgreich und wie werden sie heute bewertet?
    Die Erfolge der 'New Frontier'-Politik sind umstritten. Einige Reformen wie die Erhöhung des Mindestlohns und Fortschritte in der Bürgerrechtsbewegung wurden erzielt, andere wie Gesundheitsreformen für ältere Menschen oder Steuersenkungen scheiterten. Heute wird die 'New Frontier'-Politik oft als gemischte Bilanz gesehen.

    Teste dein Wissen mit Multiple-Choice-Karteikarten

    Was war Kennedys "New Frontier" Programm und was waren seine Eigenschaften?

    Was war ein spezifisches Beispiel für Kennedys "New Frontier"-Politik im Bezug auf Bürgerrechte?

    Was gehörte zu den außenpolitischen Zielen der "New Frontier"-Politik?

    Weiter

    Entdecken Lernmaterialien mit der kostenlosen StudySmarter App

    Kostenlos anmelden
    1
    Über StudySmarter

    StudySmarter ist ein weltweit anerkanntes Bildungstechnologie-Unternehmen, das eine ganzheitliche Lernplattform für Schüler und Studenten aller Altersstufen und Bildungsniveaus bietet. Unsere Plattform unterstützt das Lernen in einer breiten Palette von Fächern, einschließlich MINT, Sozialwissenschaften und Sprachen, und hilft den Schülern auch, weltweit verschiedene Tests und Prüfungen wie GCSE, A Level, SAT, ACT, Abitur und mehr erfolgreich zu meistern. Wir bieten eine umfangreiche Bibliothek von Lernmaterialien, einschließlich interaktiver Karteikarten, umfassender Lehrbuchlösungen und detaillierter Erklärungen. Die fortschrittliche Technologie und Werkzeuge, die wir zur Verfügung stellen, helfen Schülern, ihre eigenen Lernmaterialien zu erstellen. Die Inhalte von StudySmarter sind nicht nur von Experten geprüft, sondern werden auch regelmäßig aktualisiert, um Genauigkeit und Relevanz zu gewährleisten.

    Erfahre mehr
    StudySmarter Redaktionsteam

    Team Geschichte Lehrer

    • 15 Minuten Lesezeit
    • Geprüft vom StudySmarter Redaktionsteam
    Erklärung speichern

    Lerne jederzeit. Lerne überall. Auf allen Geräten.

    Kostenfrei loslegen

    Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.

    Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!

    Die erste Lern-App, die wirklich alles bietet, was du brauchst, um deine Prüfungen an einem Ort zu meistern.

    • Karteikarten & Quizze
    • KI-Lernassistent
    • Lernplaner
    • Probeklausuren
    • Intelligente Notizen
    Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!

    Alle Inhalte freischalten mit einem kostenlosen StudySmarter-Account.

    • Sofortiger Zugriff auf Millionen von Lernmaterialien.
    • Karteikarten, Notizen, Übungsprüfungen, AI-tools und mehr.
    • Alles, was du brauchst, um bei deinen Prüfungen zu bestehen.
    Second Popup Banner