Auswirkungen des Klimawandels in Deutschland

Das Klima der Erde ist ständig im Wandel. Dieser Wandel dauert für gewöhnlich mehrere Tausend Jahre und ist ein langer Prozess. Der Klimawandel schreitet aber deutlich schneller voran. Man spricht von dem anthropogenen oder menschengemachten Klimawandel. Diese Form des Klimawandels zieht einige Konsequenzen und Folgen mit sich.

Auswirkungen des Klimawandels in Deutschland Auswirkungen des Klimawandels in Deutschland

Erstelle Lernmaterialien über Auswirkungen des Klimawandels in Deutschland mit unserer kostenlosen Lern-App!

  • Sofortiger Zugriff auf Millionen von Lernmaterialien
  • Karteikarten, Notizen, Übungsprüfungen und mehr
  • Alles, was du brauchst, um bei deinen Prüfungen zu glänzen
Kostenlos anmelden
Inhaltsangabe

    Klimawandel – Erklärung

    Der Klimawandel betrifft alle Menschen und hat mehrere Ursachen. Dabei kann man zwischen natürlichen und unnatürlichen, sogenannten anthropogenen Ursachen unterscheiden.

    Klimawandel – Definition

    Unter Klima versteht man das durchschnittliche Wetter in einem Zeitraum von circa 30 Jahren. Dabei werden Kennwerte wie Temperatur, Niederschlag und Wind gemessen.

    Der Klimawandel bezeichnet eine längerfristige Änderung des Klimas.

    Diese Änderung macht sich zum Beispiel durch die Erhöhung der Durchschnittstemperatur oder Extremereignisse wie Überflutungen bemerkbar.

    Falls Du mehr über den Klimawandel lernen oder Dein Wissen vertiefen möchtest, solltest Du Dir auf jeden Fall die passende Erklärung dazu anschauen.

    Klimawandel – Ursachen

    Die Ursache für den Klimawandel ist der Treibhauseffekt. Dabei unterscheidet man zwischen dem natürlichen und anthropogenen Treibhauseffekt. Letzterer wird auch als menschengemachter Treibhauseffekt bezeichnet.

    Ohne den natürlichen Treibhauseffekt wäre es auf der Erde deutlich kälter. Man geht von einer Durchschnittstemperatur von -18 °C aus. Dank des natürlichen Treibhauseffektes hat die Erde eine durchschnittliche Temperatur von circa 15 °C3.

    Der natürliche Treibhauseffekt beruht auf dem Strahlungs- und Wärmehaushalt der Erde. Der Strahlungs- und Wärmehaushalt wird durch Treibhausgase aus dem Gleichgewicht gebracht.

    Kommt es zur Erhöhung der Konzentration der Treibhausgase, so kann immer mehr Wärmestrahlung aufgenommen und wieder zurück auf die Erde gestrahlt werden. Dadurch erwärmt sich die Erde immer weiter. Diese Form von Treibhauseffekt nennt man anthropogenen Treibhauseffekt.

    Die Konzentration der Treibhausgase wird zum Beispiel durch den Ausstoß an CO₂ durch Verkehr und Industrie erhöht.

    Während der natürliche Treibhauseffekt unproblematisch und wichtig für das Leben auf der Erde ist, ist der anthropogene Treibhauseffekt problematisch und zieht verheerende Folgen mit sich.

    Wenn Du mehr über den Treibhauseffekt oder den Strahlungs- und Wärmehaushalt der Erde lernen möchtest, kannst Du Dir gerne die passenden Erklärungen dazu anschauen.

    Klimawandel Auswirkungen – Deutschland

    Der Klimawandel bringt Folgen für Deutschland und die ganze Erde mit sich. Dabei kann man grob zwischen den Folgen für die Umwelt und für die Menschen unterscheiden.

    Klimawandel Auswirkungen Deutschland – ökologisch

    Unter ökologischen Auswirkungen des Klimawandels in Deutschland verstehen sich die Folgen für die Umwelt. Dazu gehören Extremereignisse wie Dürre, Überschwemmungen und Stürme.

    Unter Extremereignissen versteht man die extreme Ausprägung von Wettervorkommen in einer Region. Das bedeutet, dass das Wetter ungewöhnlich zu normalen Verhältnissen ist.

    Dazu gehört unter anderem die Hitze- oder Kältewelle. Dabei werden ungewöhnlich hohe oder niedrige Temperaturen gemessen.

    Solche Extremereignisse werden durch den Klimawandel immer häufiger.

    Hitzewelle und Kältewelle sind Themen, die Du Dir noch einmal genauer anschauen möchtest? Dann schau am besten bei den Erklärungen dazu vorbei.

    Klimawandel Auswirkungen Deutschland – Hitze und Dürre

    Durch die Erwärmung der Erde kommt es immer häufiger zu sogenannten Hitzewellen. Darunter versteht man einen länger andauernden Zeitraum mit ungewöhnlich hohen Temperaturen. Damit einher geht auch, dass es weniger regnet. Daraus folgt eine Dürreperiode. Das bedeutet unter anderem, dass der Boden austrocknet, Pflanzen und Tiere sterben und es zu Ernteausfällen kommen kann.

    Vor allem in Europa ist der Sommer 2022 unter anderem stark von Hitzewellen geprägt. Dabei wurden Temperaturen um die 40 °C gemessen und die Länder kämpfen oftmals mit Dürre und Wassermangel.

    Durch die Hitze kommt es auch zur Erwärmung von Gewässern, was zu einem Massensterben von Fischen und anderen Lebewesen führt. Außerdem häufen sich Waldbrände, die für Mensch und Tier gefährlich sind.

    Klimawandel Auswirkungen Deutschland – Regenfälle und Überschwemmungen

    Ungewöhnlich starke Regenfälle sind ebenfalls eine Folge des Klimawandels. Durch höhere Temperaturen kann die Luft mehr Wasser speichern. Beim Aufeinandertreffen von kalten und warmen Luftmassen wird das Wasser dann in Form von Regen frei. Dadurch kommt es zu starken Regenfällen.

    Diese Regenfälle können zu Hochwasser, Überschwemmungen und Hangrutschen führen.

    Eine Hochwasserkatastrophe durch starke Regenfälle ereignete sich zum Beispiel 2021 im Ahrtal in Deutschland.

    Von Überschwemmungen sind in Deutschland jedoch vorwiegend nördlichere Regionen an der Ost- und Nordsee betroffen. Das liegt daran, dass durch die Erderwärmung der Meeresspiegel ansteigt, da das Eis an den Polen schmilzt. Der Anstieg des Meeresspiegels führt dann zu Überschwemmungen.

    Klimawandel Auswirkungen Deutschland – Stürme

    Durch die Hitze kommt es zu vermehrtem Wasserdampf in der Atmosphäre. Das ist eine Grundvoraussetzung zur Entstehung von Tornados und Orkanen.

    Wenn ein Sturm mehr als 103 km/h an Windgeschwindigkeit überschreitet, wird von einem Orkan gesprochen. Tornados hingegen sind die schnellsten Stürme auf der Erde. Dabei handelt es sich um trichterförmige Wirbelstürme.

    Auch wenn Orkane und Tornados im Vergleich zu den USA oder anderen Ländern in Deutschland selten auftreten, häufen sie sich auch hier immer mehr.

    Im Februar 2020 fegte Orkan Sabine mit Windgeschwindigkeiten bis zu 177 km/h über Deutschland. Auch dadurch entstanden vielerorts große Schäden.

    Klimawandel Auswirkungen Deutschland – Gletscherschmelze

    In Deutschland gibt es nur wenige Gletscher in den Alpen, dennoch sind die Folgen der Gletscherschmelze aufgrund der Erderwärmung verheerend.

    Verschwinden Gletscher, geht der Lebensraum vieler Tierarten verloren. Die Trinkwasserversorgung im Süden Deutschlands wird ebenfalls beeinträchtigt, denn Gletscher gelten als Trinkwasserspeicher.

    Gletscherschmelze ist auch ein Grund für viele Überschwemmungen.

    Wenn Du mehr über Gletscher und den Zusammenhang von Gletschern und dem Klima lernen möchtest, solltest Du Dir die Erklärung zu Gletschern anschauen.

    Klimawandel Auswirkungen Deutschland – Menschen

    Der Klimawandel bringt viele Folgen für den Menschen mit sich. Darunter zählen etwa Folgen für die Gesundheit, aber auch gesellschaftliche Folgen.

    Klimawandel Auswirkungen Deutschland – Gesundheitliche Folgen

    Menschen sind sehr anpassungsfähig und haben bessere Möglichkeiten sich an Veränderungen durch den Klimawandel anzupassen als Tiere. Dennoch kann starke Hitze bei älteren oder kranken Menschen und Säuglingen zu Problemen führen. Das Herz-Kreislauf-System dieser Personen wird nämlich durch die hohen Temperaturen überfordert, was sogar zum Tod führen kann.

    Studien des Robert Koch-Instituts zeigen, dass in Deutschland von 2018 bis 2020 circa 19.0005 Menschen aufgrund von Hitze gestorben sind.

    Außerdem kann der erhöhte Gehalt an Treibhausgasen in der Atmosphäre zu gesundheitlichen Problemen führen. Unter anderem können Gase wie Kohlenstoffdioxid und Methan in erhöhter Konzentration zu Atembeschwerden führen.

    Klimawandel Auswirkungen Deutschland – Gesellschaftliche Folgen

    Durch den Klimawandel wird die Kluft zwischen Arm und Reich immer größer und deutlicher. Ein Grund dafür ist zum Beispiel, dass die Nahrungsmittel teurer werden, da durch Ernteausfälle weniger vorhanden ist.

    Menschen mit einem höheren Einkommen können sich Lebensmittel daher leisten, während sich Menschen mit niedrigem Einkommen teure Lebensmittel nicht mehr leisten können.

    Die Preise von Lebensmitteln sind seit Juli 2021 um 14,8 %6 gestiegen (Stand Juli 2022).

    Klimawandel Auswirkungen Deutschland – wirtschaftlich

    Die wirtschaftlichen Folgen in Deutschland lassen sich in Auswirkungen auf Land- und Forstwirtschaft, Tourismus und Infrastruktur einteilen.

    Klimawandel Auswirkungen Deutschland – Land- und Forstwirtschaft

    Der Vegetationsbeginn von Anbaupflanzen im Frühling hat sich bereits verfrüht, das heißt, sie blühen früher als sonst. Dies macht die Pflanzen anfälliger für Spätfrost, also Frost, der nach Vegetationsbeginn erscheint.

    Neben Extremwettererscheinungen wie Dürre und Starkregen kommt dazu, dass mildere Winter nicht mehr alle Viren, Pilze und Schädlinge abtöten und diese sich damit das ganze Jahr über in größerer Anzahl und schneller verbreiten können. Dadurch kann es zu Ernteausfällen kommen.

    Das Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung hat einen Dürremonitor entwickelt. Dabei handelt es sich um eine interaktive Karte von Deutschland, die Informationen über den Boden und seine Feuchtigkeit liefert. Im Sommer 2020 zeigte dieser Monitor Deutschland überwiegend in Rot an, das bedeutet, dass der Boden sehr trocken war.

    Auch in Wäldern ist das Wachstum von Bäumen und anderen Pflanzen durch hohe Temperaturen sowie Schädlingen reduziert. Durch die Trockenheit und Hitze sind Land- und Forstwirtschaft immer anfälliger für Feld- und Waldbrände.

    In Deutschland gab es 2018 über 1700 Waldbrände. Das ist der höchste Wert seit 15 Jahren7.

    Klimawandel Auswirkungen Deutschland – Infrastruktur

    Einhergehend mit Hitze und Überschwemmungen wird auf Dauer auch die Infrastruktur und das Bauwesen beeinträchtigt. Dies bezieht sich dabei nicht nur auf aufgeplatzte Straßen im Sommer, sondern auch auf die Kanalisation, die immer öfter Hochwassern standhalten muss. Auch hierfür werden sich die Instandhaltungskosten erhöhen und Reparaturkosten immer öfter zu zahlen sein.

    Zu Blow-Ups kommt es bei Fahrbahnen aus Beton. Diese stellen eine große Gefahr für Verkehrsteilnehmende dar, denn das Unfallrisiko steigt. Bei einem Blow-Up wird die Straße so stark erhitzt, dass der Beton aufplatzt. Im Juni 2022 kam es zu mehreren Sperrungen auf deutschen Autobahnen, da die Wahrscheinlichkeit eines Blow-Ups durch fahrende Autos erhöht wird.

    Klimawandel Auswirkungen Deutschland – Tourismus

    Der Norden Deutschlands ist ein beliebtes Ziel für Badetourismus. Steigt jedoch der Meeresspiegel durch schmelzende Eisberge in der Arktis sowie Antarktis, werden die nördlichen Küsten zwangsläufig untergehen.

    Du möchtest Dich über die Arktis und Antarktis informieren? Schaue gerne bei den passenden Erklärungen dazu vorbei.

    Auch für den Alpentourismus entstehen durch den Klimawandel Probleme – aufgrund von höheren Temperaturen gibt es weniger Schnee und Eis. Dadurch sinkt die Anzahl der Touristen und Touristinnen, die zum Wintersport in den Süden Deutschlands kommen, was wirtschaftlich und finanziell belastend für Alpenhotels sowie die Betreibenden von Sportstätten wird.

    Abgesehen davon können durch niedrige Wasserspiegel auch Schiffsfahrten auf Flüssen und Seen beeinträchtigt werden. Betreibende können weniger Fahrten anbieten und haben damit ein geringeres Einkommen.

    Klimawandel Deutschland – Szenarien

    Der Klimawandel ist aktuell auch in Deutschland schon deutlich zu spüren. Forscher und Forscherinnen haben Modelle aufgestellt und können damit Prognosen – also Voraussagen zukünftiger Entwicklungen – für die nächsten Jahre erstellen.

    Klimawandel Deutschland – aktuell

    Extremereignisse werden ein immer häufigeres Phänomen in Deutschland. Zu diesen Ereignissen gehört zum Beispiel auch die Flutkatastrophe im Ahrtal 2021 und die vielen Hitzewellen im Jahre 2022.

    Seit 1881 ist die Jahresdurchschnittstemperatur in Deutschland um 1,6 °C2 gestiegen. Die Anzahl der Hitzetage über 30 °C2 ist seit den 50-er Jahren um 196 %2 angestiegen und hat sich somit fast verdoppelt.

    Der Meeresspiegel hat sich an der Nordsee in den letzten 150 Jahren um 42 cm2 erhöht.

    Die Entwicklung ist also deutlich: Der Klimawandel ist auch in Deutschland angekommen und spürbar.

    Klimawandel Deutschland – 2050

    Forscher und Forscherinnen gehen davon aus, dass die Jahresdurchschnittstemperatur in Deutschland um bis zu 2,3 °C4 steigen wird. In Deutschland hat diese Erwärmung verschiedene Auswirkungen. Man geht davon aus, dass sich das Wetter verschiebt und in Berlin im Jahre 2050 die Temperaturen ähnlich hoch sind wie heutzutage in Mittelitalien.

    Durch den Meeresspiegelanstieg wird der Norden Deutschlands immer häufiger von Überflutungen betroffen sein.

    Manche Forscher und Forscherinnen gehen sogar davon aus, dass Hamburg bis 2050 komplett überflutet wird.

    Die Anzahl an Extremereignissen in Deutschland steigt also immer weiter an und gefährdet Mensch und Umwelt mehr und mehr.

    Der Meeresspiegelanstieg ist ein Problem, das Menschen an allen Küsten weltweit betrifft. Sie müssen umsiedeln, da ihr Lebensraum überschwemmt wird. Du möchtest mehr über den Meeresspiegelanstieg, seine Ursachen und Folgen erfahren? Schau Dir die Erklärung dazu an.

    Auswirkungen des Klimawandels in Deutschland – Das Wichtigste

    • Der Klimawandel schreitet immer weiter voran.
    • Ursache für den Klimawandel ist der Treibhauseffekt, man unterscheidet zwischen natürlichem und anthropogenen Treibhauseffekt.
    • Der Klimawandel zieht verschiedene Konsequenzen mit sich, dazu gehören unter anderem wirtschaftliche, ökologische und gesellschaftliche Folgen für Mensch und Umwelt. Auch in Deutschland sind diese Folgen spürbar.
    • Forscher und Forscherinnen stellen bereits Prognosen für das Jahr 2050 auf und sind sich einig, dass die Erderwärmung fatale Folgen für das Leben in Deutschland hat.

    Nachweise

    1. umweltbundesamt.de: Folgen des Klimawandels. (18.08.2022)
    2. bundesregierung.de: Faktencheck Klimakrise. (19.08.2022)
    3. umweltbundesamt.de: Klima und Treibhauseffekt. (19.08.2022)
    4. Reimer; Staud: Deutschland 2050. Wie der Klimawandel unser Leben verändern wird. (2021). kiwi-Verlag.
    5. tagesschau.de: Studie in Deutschland: Jedes Jahr Tausend Hitzetote. (24.08.2022)
    6. verbraucherzentrale.de: Steigende Lebensmittelpreise: Fakten, Ursachen, Tipps. (24.08.2022)
    7. forstwirtschaft-in-deutschland.de: Waldbrand. (24.08.2022)
    Auswirkungen des Klimawandels in Deutschland Auswirkungen des Klimawandels in Deutschland
    Lerne mit 24 Auswirkungen des Klimawandels in Deutschland Karteikarten in der kostenlosen StudySmarter App

    Wir haben 14,000 Karteikarten über dynamische Landschaften.

    Mit E-Mail registrieren

    Du hast bereits ein Konto? Anmelden

    Häufig gestellte Fragen zum Thema Auswirkungen des Klimawandels in Deutschland

    Wie verändert sich das Wetter in Deutschland?

    Das Wetter in Deutschland wird dem Wetter in südlichen Ländern wie Spanien oder Italien immer ähnlicher. Dort ist es im Sommer sehr warm und trocken. Die Winter sind mild, also weniger kalt als in Deutschland.

    Wie entwickelt sich das Klima in Deutschland?

    Das Klima in Deutschland wird sich mit voranschreitenden Klimawandel immer mehr verändern. Extremereignisse wie Hitzewellen und Überflutungen werden häufiger.

    Wie wirkt sich der Klimawandel auf die Wirtschaft aus?

    Die Wirtschaft leidet unter dem Klimawandel. Es kommt zu Ernteausfällen in der Landwirtschaft. Probleme im Bauwesen und der Infrastruktur häufen sich. Auch der Tourismus leidet, da der Schneefall zum Beispiel abnimmt und Wintersport nicht mehr betrieben werden kann.

    Welche Folgen hat der Klimawandel für uns?

    Der Klimawandel hat Folgen für Mensch und Umwelt. Besonders in Bereichen der Ökologie, Gesellschaft und Wirtschaft kommt es zu großen Problemen. Dazu gehört unter anderem das Steigen des Meeresspiegels.

    1
    Über StudySmarter

    StudySmarter ist ein weltweit anerkanntes Bildungstechnologie-Unternehmen, das eine ganzheitliche Lernplattform für Schüler und Studenten aller Altersstufen und Bildungsniveaus bietet. Unsere Plattform unterstützt das Lernen in einer breiten Palette von Fächern, einschließlich MINT, Sozialwissenschaften und Sprachen, und hilft den Schülern auch, weltweit verschiedene Tests und Prüfungen wie GCSE, A Level, SAT, ACT, Abitur und mehr erfolgreich zu meistern. Wir bieten eine umfangreiche Bibliothek von Lernmaterialien, einschließlich interaktiver Karteikarten, umfassender Lehrbuchlösungen und detaillierter Erklärungen. Die fortschrittliche Technologie und Werkzeuge, die wir zur Verfügung stellen, helfen Schülern, ihre eigenen Lernmaterialien zu erstellen. Die Inhalte von StudySmarter sind nicht nur von Experten geprüft, sondern werden auch regelmäßig aktualisiert, um Genauigkeit und Relevanz zu gewährleisten.

    Erfahre mehr
    StudySmarter Redaktionsteam

    Team Auswirkungen des Klimawandels in Deutschland Lehrer

    • 11 Minuten Lesezeit
    • Geprüft vom StudySmarter Redaktionsteam
    Erklärung speichern

    Lerne jederzeit. Lerne überall. Auf allen Geräten.

    Kostenfrei loslegen

    Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.

    Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!

    Die erste Lern-App, die wirklich alles bietet, was du brauchst, um deine Prüfungen an einem Ort zu meistern.

    • Karteikarten & Quizze
    • KI-Lernassistent
    • Lernplaner
    • Probeklausuren
    • Intelligente Notizen
    Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!