Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden
StudySmarter - Die all-in-one Lernapp.
4.8 • +11k Ratings
Mehr als 5 Millionen Downloads
Free
|
|

Die All-in-one Lernapp:

  • Karteikarten
  • NotizenNotes
  • ErklärungenExplanations
  • Lernpläne
  • Übungen
App nutzen

Wirtschaftliche Entwicklung

Save Speichern
Print Drucken
Edit Bearbeiten
Melde dich an und nutze alle Funktionen. Jetzt anmelden
Wirtschaft

Schaut man sich die allgemeine Definition des wirtschaftlichen Wachstums an, so kann man sehr schnell erkennen, dass sich die Entwicklung und vor allem das Wirtschaftswachstum innerhalb der letzten Jahrzehnte stark verändert haben.

Als Wirtschaftswachstum wird die Änderung des Bruttoinlandsprodukts verstanden. Diese Änderungen beruhen im Wesentlichen auf Waren, die in einem Land innerhalb eines Jahres im Vergleich zum Vorjahr vermehrt oder weniger hergestellt und weiterverkauft wurden.

Das sogenannte Bruttoinlandsprodukt (BIP) berechnet man folgendermaßen:

Zuerst berechnet man die Bruttowertschöpfung, indem man die Vorleistungen vom Produktionswert subtrahiert:

Bruttowertschöpfung = Produktionswert – Vorleistungen

Danach addiert man die Bruttowertschöpfung mit den indirekten Steuern (Gütersteuern). Sodann subtrahierst du davon die Subventionen. Als Ergebnis erhältst du dann das Bruttoinlandsprodukt!

Bruttoinlandsprodukt = Bruttowertschöpfung + Gütersteuern – Subventionen

Um die Berechnung besser nachvollziehen zu können, haben wir folgende Grafik für dich vorbereitet:

Wirtschaftliche Entwicklung, Bruttoinlandsprodukt (BIP), StudySmarterAbbildung 1: Berechnung des Bruttoinlandsprodukts

Doch wie genau kommt es zu wirtschaftlichen Veränderungen, wie beispielsweise einem wirtschaftlichen Wachstum? Um diese Frage zu beantworten, wird dir folgendes Beispiel helfen:

Stelle dir bitte einmal vor, dass die Löhne in Deutschland innerhalb eines Jahres enorm ansteigen und die Menschen somit mehr Geld zur Verfügung haben. Ein Teil dieses Geldes wird von den Menschen vielleicht gespart, aber ein Großteil wird für Konsumgüter (z. B. die neue Playstation) und Dienstleistungen (z. B. Friseurbesuche) ausgegeben. Um diesen Bedürfnissen gerecht zu werden, müssen die jeweiligen Unternehmen mehr gefragt Produkte produzieren. Dadurch steigt nicht nur die Bruttowertschöpfung, sondern auch das Bruttoinlandsprodukt.

Bedeutung der wirtschaftlichen Entwicklung

Die Analyse der wirtschaftlichen Entwicklung sowohl eines einzelnen Landes als auch der Weltwirtschaft ist von großer Bedeutung für den Einzelnen, aber auch für die Politik. Dabei ist eine Definition des Ausdrucks "wirtschaftliche Entwicklung" nicht ganz so einfach.

Der Begriff wird hinlänglich mit dem Ausdruck Wirtschaftswachstum gleichgesetzt, auch wenn dies zunächst einmal missverständlich wirkt, denn unter einem Wachstum wirst du wahrscheinlich allein eine positive wirtschaftliche Entwicklung verstehen.

Allerdings wird unter dem Begriff Wirtschaftswachstum sowohl die positive als auch negative wirtschaftliche Entwicklung verstanden.

Demzufolge kann sich bei einer negativen wirtschaftlichen Entwicklung ein sogenanntes Minuswachstum einstellen. Solche wirtschaftlichen Verläufe und deren dazugehörigen Schwankungen werden auch als Konjunktur bezeichnet. Dabei kann man die Konjunktur in drei Phasen einteilen:

  • Phase des Aufschwungs
  • Phase des Abschwungs
  • Phase der Depression oder des Booms

Dies ist natürlich alles sehr theoretisch, deswegen haben dir einmal den Konjunkturzyklus mit allseinen Phasen grafisch dargestellt.

Wirtschaftliche Entwicklung, Konjunkturzyklus, StudySmarterAbbildung 2: Konjunkturzyklus

Du möchtest mehr zu den einzelnen Phasen bzw. Schwankungen einer Konjunktur erfahren? Dann schau`dir doch einfach unseren Artikel zu den Konjunkturschwankungen an.

Wirtschaftliche Entwicklung – Definition

Die wirtschaftliche Entwicklung hängt stark von der aktuellen wirtschaftlichen Situation ab. Deswegen definieren wir die wirtschaftliche Entwicklung nun ganz allgemein.

Die wirtschaftliche Entwicklung umfasst grundsätzlich alle Phasen des Konjunkturzyklus, unabhängig davon, ob es sich dabei um eine positive oder negative Entwicklungen handelt, sodass wirtschaftliche Schwankungen identifiziert werden und gegebenenfalls Maßnahmen ergriffen werden können.

Demzufolge kann beispielsweise die Bundesregierungen bei starken (negativen) Schwankungen der Volkswirtschaft reagieren und Maßnahmen ergreifen. Somit kann die Politik konjunkturelle Schwankungen regulieren.

Befindet sich beispielsweise Deutschland in einer Phase des Abschwungs, wird automatisch die Nachfrage nach Konsumgütern und Dienstleistungen zurückgehen. Um diesem Abschwung entgegenzuwirken, kann die Bundesregierung Steuern senken oder Investitionen tätigen. So wurde beispielsweise während der Finanzkrise 2008/2009 die sogenannte Abwrackprämie erlassen. Damit konnten Bürger bis zu 2500 € erhalten, wenn sie ihren bisherigen Wagen gegen einen Neuwagen eintauschten. Dies sollte natürlich der schwächelnden Autoindustrie helfen.

Dagegen kann der Staat in einer Phase des wirtschaftlichen Booms die jeweiligen Steuern erhöhen oder die Investitionen verringern.

Solche staatlichen Maßnahmen gehören zur Fiskalpolitik.

Unter dem Begriff der Fiskalpolitik werden sämtliche staatlichen Maßnahmen verstanden, die über die Steuerung von öffentlichen Einnahmen und Ausgaben die wirtschaftliche Entwicklung lenken sollen.

Wenn du mehr über die Fiskalpolitik erfahren möchtest, dann schau dir einfach unseren Artikel dazu an.

Wirtschaftliche Entwicklung – Faktoren

Die wirtschaftliche Entwicklung eines Staates wird aber nicht allein von politischen Maßnahmen beeinflusst. So gibt es insgesamt vier Faktoren, die einen enormen Einfluss auf die wirtschaftliche Entwicklung eines Landes haben. Diese vier Faktoren sind:

  • Infrastruktur
  • Natürliche Ressourcen
  • Technologien
  • Bevölkerung

Grundsätzlich wird noch ein weiterer (fünfter) Faktor als bedeutend für die wirtschaftliche Entwicklung gezählt. So wird das Humankapital auch als fünfter Faktor bezeichnet. Investiert ein Staat beispielsweise durch geförderte Weiterbildungen in Humankapital, kann das zu einer höheren Produktivität und damit zu einer positiven wirtschaftlichen Entwicklung führen.

Neben diesen Hauptfaktoren gibt es auch Nebenfaktoren, welche jedoch ebenfalls einen großen Einfluss auf die wirtschaftliche Entwicklung haben können. Unter diese Nebenfaktoren zählen zum Beispiel die Erwartungshaltung der Verbraucher und die aktuelle politische Situation.

Wenn du momentan Zeitung liest oder die Nachrichten im Fernseher schaust, wird oft über die aktuelle Inflation berichtet. Angenommen ein Großteil der Bürger findet dies bedrohlich (= Erwartungshaltung der Verbraucher) und legt ein Großteil seines Geldes beiseite, so wird das Geld, was zuvor für Konsumgüter ausgegeben wurde, einbehalten, sodass unmittelbar die Nachfrage nach bestimmten Produkten abnehmen wird. Dies kann die wirtschaftliche Entwicklung negativ beeinflussen.

Allerdings möchten wir dir vor allem die vier Hauptfaktoren etwas näher bringen.

Natürliche Ressourcen

Durch die Entdeckung neuer Ressourcen wie beispielsweise Öl- oder Mineralvorkommen kann die Wirtschaft eines Landes vorangebracht werden. Diese neuen natürlichen Ressourcen müssen jedoch effektiv eingesetzt werden, um ein frühen Ressourcenmangel zu vermeiden. Letztendlich können die Ressourcen eine gewisse wirtschaftliche Stabilität gewährleisten.

Die Türkei hat 2020 die Entdeckung von großen Gasfeldern im Schwarzen Meer verkündet. Eine solche Entdeckung und die anschließende Förderung kann die türkische Wirtschaft in bestimmten Branchen fördern. Allerdings kann eine zu intensive Förderung dazu führen, dass in ein paar Jahren erneut ein Mangel an der jeweiligen Ressource auftritt.

Die Infrastruktur

Ist die Infrastruktur eines Landes sorgfältig ausgebaut, so kann man durch beispielsweise sehr gute Straßen sicherstellen, dass Importe und Exporte sicher an den Zulieferungsort transportiert werden können. Somit kann eine stabile Infrastruktur das Bruttoinlandsprodukt erhöhen.

Bis in die 1990er Jahre gab es viele Unternehmen in Deutschland, die sogenannte Gleisanschlüsse besaßen und ihre Rohstoffe und Güter direkt vom Werksgelände über die Schiene zu anderen Fabriken verfrachten konnte. Solche Gleisanschlüsse mit den dazugehörigen Industriebahnen wurden jedoch in den letzten 20 Jahren massiv abgeschafft. Erst du geplante staatliche Subventionen möchte die Deutsche Bahn AG diese wieder ausbauen, um die industrielle Infrastruktur auszubauen. Solche Gleisanschlüsse sind nicht nur zeit-, sondern auch kostensparend für die Unternehmen.

Die Bevölkerung

Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Bevölkerungsstruktur und -höhe. Ist die Bevölkerung zu hoch für die zur Verfügung stehenden Arbeitsplätze, kann es zu einer Steigerung der Arbeitslosenquote kommen. Wirtschaftlich bedeutend ist dabei ein ausgewogenes Verhältnis zwischen verfügbaren Arbeitsplätzen und Arbeitssuchenden.

Neue Technologien

Das wir durch innovative Technologien einen starken Einfluss auf die wirtschaftliche Entwicklung haben, liegt nahe. Denn neue Technologien können die Produktivität verschiedenster Unternehmen durch Verringerung des Zeitaufwandes enorm steigern.

Diese vier Faktoren haben einen großen Einfluss auf die wirtschaftliche Entwicklung. Doch wie sieht eigentlich die wirtschaftliche Entwicklung aktuell aus?

Aktuelle wirtschaftliche Entwicklung in Deutschland

Die aktuelle wirtschaftliche Entwicklung in Deutschland ist während der Corona-Pandemie vom bisherigen Verlauf der letzten Jahre abgewichen und eingebrochen. Betrachtet man die Entwicklung des Bruttoinlandproduktes der letzten Jahre, so stellen wir fest, dass in den Jahren zwischen 2009 und 2020 ein wirtschaftlicher Aufschwung stattfand. Lediglich 2009 und 2020 brach die deutsche Wirtschaft ein.

Doch warum kam es zu diesen Einbrüchen in den Jahren 2009 und 2020?

2009 herrschte die weltweite Finanz- und Wirtschaftskrise. Im Jahre 2020 traf die weltweite Corona-Pandemie die Wirtschaft massiv. Durch nationale Lockdowns und Schutzmaßnahmen kam die Produktion in nahezu allen Branchen zum Stillstand.

In der folgenden Abbildung werden die genannten Einbrüche noch einmal veranschaulicht.

Wirtschaftliche Entwicklung der letzten Jahre, StudySmarterAbbildung 3: Wirtschaftliche Entwicklung der letzten JahreQuelle: crp-infotec.de

In dem Diagramm sieht man eindeutig die Einbrüche des BIP (rot eingefärbt). Nach der Krise 2009 kann man jedoch auch erkennen, dass sich die Wirtschaft schnell erholte und sogar die vorherige wachsende Wirtschaftsleistung übertroffen wurde. Dies ist ein Phänomen, das häufig im Laufe der Konjunkturgeschichte zu beobachten ist. Durch dieses Phänomen kommt es trotz einzelner Wirtschaftskrisen zu einem langfristigen Wirtschaftswachstum.

So steigt trotz der Corona-Pandemie und der daraus resultierenden Wirtschaftskrise auch das Bruttoinlandsprodukt stetig.

Aber wie werden solche negativen Einbrüche, wie zum Beispiel während der Corona-Pandemie ausgeglichen und wer ist dafür zuständig?

Zunächst einmal sowohl die Banken als auch die Politik für etwaige Maßnahmen, die wirtschaftliche Schwankungen stabilisieren sollen, zuständig.

Speziell während der Corona-Pandemie wurden verschiedene Maßnahmen gegen den wirtschaftlichen Abschwung ergriffen. Da die Nachfrage während der Corona-Krise zurückgegangen war, erhöhte die Politik die Staatsausgaben, um verschiedenen Branchen zu helfen (z. B. wurde die Lufthansa mit Investitionen unterstützt). Gleichzeitig sank die Regierung die Mehrwertsteuer, um die Konjunktur wieder anzukurbeln.

Dabei war auch die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank von enormer Bedeutung, die weiterhin den Leitzins gering hielt und zusammen mit anderen Banken Unternehmen finanziell unterstützten.

Wirtschaftliche Folgen der Corona-Pandemie

Die deutsche Wirtschaft leidet sehr unter den Folgen der Corona-Pandemie. Trotz finanziellen Hilfen in Milliardenhöhe für Unternehmen, welche kurz vor der Insolvenz stehen, hat die Corona Pandemie viele Unternehmen geschädigt.

Nehmen wir beispielsweise an, dass ein großer Automobilhersteller für die Produktion seiner Autos auf die Zulieferung von Halbleitern aus China angewiesen ist. Durch die Corona-Pandemie und der daraus folgenden weltweiten Fabrikschließungen ist auch die Produktion von Halbleitern in China zum Erliegen gekommen. Durch die anschließenden Lieferengpässe von Halbleitern kann der hier ansässige Automobilhersteller seine Produktion nicht fortführen.

Dies kann zu vermehrter Kurzarbeit, betriebsbedingten Kündigungen oder sogar zu einer Insolvenz des Unternehmens führen, sofern keine finanziellen Hilfen erfolgen.

Lieferengpässe sind Unterbrechungen innerhalb des Produktions- oder Liefervorgangs.

Um zahlreiche Insolvenzen zu vermeiden und Arbeitsplätze zu sichern, hat die Bundesregierung ein Konjunkturprogramm erlassen. Dieses sah unter anderem folgende Maßnahmen vor:

  • Anhebung des Kurzarbeitergeldes
  • Senkung der Mehrwertsteuer
  • Aussetzung der Insolvenzantragspflicht
  • verschiedene Hilfsfonds

Durch all diese Maßnahmen soll die deutsche Wirtschaft aus dem konjunkturellen Abschwung herausgebracht werden.

Weltweite wirtschaftliche Entwicklung

Die weltweite wirtschaftliche Entwicklung ist durch die immer fortschreitende Globalisierung geprägt.

Dabei wird unter Globalisierung grundsätzlich das weltweite Agieren und Vernetzen der Menschen und Unternehmen verstanden.

Aber was sind denn die wirtschaftlichen Vor- und Nachteile der Globalisierung?

Vorteile der GlobalisierungNachteile der Globalisierung
  • Der Ausbau des weltweiten Kommunikationsnetzes sorgt dafür, dass wir uns mit weit entfernten Ländern austauschen können.
  • Reisen in andere Länder sind durch eine gute Infrastruktur und einer besseren Mobilität erleichtert worden.
  • Es werden viele Arbeitsplätze weltweit durch innovative Unternehmen geschaffen.
  • Ein weltweiter Zugang zu Wissensquellen und Datenbanken entsteht durch das Internet. Das beste Beispiel dafür ist StudySmarter.
  • Die Produktion in Ländern, in denen Arbeitnehmer Billiglöhne erhalten, steigt, sodass Unternehmen vermehrt in diesen Ländern produzieren.
  • Gefahr der Monopolisierung
  • Verletzung von Menschenrechte (z. B. in China oder Katar)
  • zunehmende Umweltverschmutzungen

Konjunkturverlauf in der Europäischen Union

Innerhalb der Europäischen Union gibt es zwischen den einzelnen Staaten massive Unterschiede hinsichtlich der wirtschaftlichen Entwicklung und der Wirtschaftsleistung. So befinden sich einige ost- und süd-osteuropäische Länder im wirtschaftlichen Aufschwung.

Ein anschauliches Beispiel dafür ist unser Nachbarland Polen. Bis vor einigen Jahren befand sich Polen in einer wirtschaftlichen Krise. Durch den Ausbau der Infrastruktur und europäische Subventionen wächst die polnische Wirtschaft stetig an.

Anderen europäischen Ländern steht ein Strukturwandel, der mit einem wirtschaftlichen Wachstum einhergeht, noch bevor. Dabei ist insbesondere die Liberalisierung des Handels von enormer Bedeutung.

Trotz der Corona-Pandemie wird für die Zukunft ein wirtschaftlicher Aufschwung für die Europäische Union erwartet.

Wirtschaftliche Entwicklung der USA

Die USA sind einer der größten Wirtschaftsnationen und stehen vor einem wirtschaftlichen Strukturwandel. Insbesondere der Klima- und Umweltschutz nehmen immer größere Bedeutung ein. Aber auch ein zunehmender Fachkräftemangel sorgt für wirtschaftliche Probleme. Dennoch ist der US-amerikanische Außenhandel stabil und essentiell für die wirtschaftliche Entwicklung der Vereinigten Staaten.

Aktuelle wirtschaftliche Entwicklung in China

China ist das einzige Land, welches sogar während der Corona-Pandemie ein Wirtschaftswachstum vorweisen konnte. Dies ist einerseits auf die frühe Eindämmung des Virus durch Lockdowns und Konjunkturmaßnahmen und andererseits auf das Vorkommen begehrter Ressourcen, wie beispielsweise Kohle und metallische Erze, zurückzuführen.

Durch diese seltenen Ressourcen, die vor allem in der IT-Branche benötigt werden, ist China Marktführer in der Computer-, Smartphone und Akku-Produktion. Mit einer Bevölkerung von über 1,4 Milliarden Einwohner ist China somit nicht nur das bevölkerungsreichste Land der Welt, sondern auch die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt.

Wirtschaftliche Entwicklung - Das Wichtigste

  • Wirtschaftswachstum= Waren, welche in einem Land innerhalb eines Jahres hergestellt und weiterverkauft werden.
  • Zuerst berechnet man die Bruttowertschöpfung, indem man den Produktionswert minus Vorleistungen rechnet. Danach addiert man zu der Bruttowertschöpfung indirekte Steuern und subtrahiert noch die Subventionen. Als Ergebnis erhältst du dann das Bruttoinlandsprodukt!
  • Der Konjunkturzyklus kann in insgesamt drei Phasen eingeteilt werden: Boom, Depression, Abschwung und Aufschwung.
  • Vier Faktoren haben einen enormen Einfluss auf die wirtschaftliche Entwicklung:
    • die Infrastruktur
    • natürliche Ressourcen
    • die Technologie
    • die Bevölkerung
  • Die aktuelle wirtschaftliche Entwicklung in Deutschland ist während der Pandemie etwas stagniert
  • Die Globalisierung beschreibt das weltweite Handeln und Vernetzen der Menschen.

Wirtschaftliche Entwicklung

Die wirtschaftliche Entwicklung kann man nur bedingt mit dem Wirtschaftswachstum gleichsetzen, da die Entwicklung sowohl positiv als auch negativ sein kann und ein Wachstum grundsätzlich etwas Positives bedeutet.

Die aktuelle wirtschaftliche Entwicklung in Deutschland ist während der Pandemie etwas stagniert.

Die Folge der Pandemie ist, dass einige Unternehmen Insolvenz anmelden müssen. Durch die Anhebung des Kurzarbeitergeldes, die Senkung der Mehrwertsteuer, Maßnahmen der Bundesländer und ein Hilfspaket der Europäischen Union werden Privatpersonen und Unternehmen unterstützt.

China ist das einzige Land, das sogar in den Jahren der Corona-Pandemie eine Wachstumsrate der wirtschaftlichen Entwicklung nachweisen kann, wohingegen weltweit viele Länder sich in einer Krise befinden.

Mehr zum Thema Volkswirtschaftslehre
60%

der Nutzer schaffen das Wirtschaftliche Entwicklung Quiz nicht! Kannst du es schaffen?

Quiz starten

Finde passende Lernmaterialien für deine Fächer

Alles was du für deinen Lernerfolg brauchst - in einer App!

Lernplan

Sei rechtzeitig vorbereitet für deine Prüfungen.

Quizzes

Teste dein Wissen mit spielerischen Quizzes.

Karteikarten

Erstelle und finde Karteikarten in Rekordzeit.

Notizen

Erstelle die schönsten Notizen schneller als je zuvor.

Lern-Sets

Hab all deine Lermaterialien an einem Ort.

Dokumente

Lade unzählige Dokumente hoch und habe sie immer dabei.

Lern Statistiken

Kenne deine Schwächen und Stärken.

Wöchentliche

Ziele Setze dir individuelle Ziele und sammle Punkte.

Smart Reminders

Nie wieder prokrastinieren mit unseren Lernerinnerungen.

Trophäen

Sammle Punkte und erreiche neue Levels beim Lernen.

Magic Marker

Lass dir Karteikarten automatisch erstellen.

Smartes Formatieren

Erstelle die schönsten Lernmaterialien mit unseren Vorlagen.

Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.