Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden
StudySmarter - Die all-in-one Lernapp.
4.8 • +11k Ratings
Mehr als 5 Millionen Downloads
Free
|
|

Die All-in-one Lernapp:

  • Karteikarten
  • NotizenNotes
  • ErklärungenExplanations
  • Lernpläne
  • Übungen
App nutzen

Steuern

Save Speichern
Print Drucken
Edit Bearbeiten
Melde dich an und nutze alle Funktionen. Jetzt anmelden
Steuern

Hast Du nach dem Einkauf im Supermarkt schon einmal auf den Kassenzettel gesehen und die Buchstaben MwSt. entdeckt? Diese Abkürzung steht für die Mehrwertsteuer. Hier erfährst Du, was es mit der Mehrwertsteuer und Steuern im Allgemeinen auf sich hat und wie Du im besten Fall auch noch Geld sparen kannst.

Definition von Steuern

Steuern sind Beiträge an den Staat. Sie werden beim Kauf bestimmter Artikel erhoben und von Deinem Gehalt abgezogen. Es sind also Zwangsabgaben in Form einer Geldleistung.

Steuern sind Geldleistungen der Steuerpflichtigen an den Staat ohne Anspruch auf eine direkte Gegenleistung. Sie sind die wichtigste Einnahmequelle des Bundes.

Steuern sind nicht zu verwechseln mit Gebühren, denn diese bedingen eine Gegenleistung. Du bezahlst etwa eine Gebühr, wenn Du einen neuen Reisepass beantragst.

Zweck von Steuern

Es gibt drei Gründe, weshalb Steuern erhoben werden:

  1. Fiskalzweck: Steuern erzielen Einnahmen, mit denen der Staat etwa die Gehälter von Angestellten im Beamtentum und der Politik, Krankenhäuser, Schulen und Kindergärten finanzieren kann.
  2. Lenkungszweck: Der Staat möchte durch die Besteuerung Einfluss üben, indem er zur Sparsamkeit anregt oder die Nachfrage künstlich reduziert. Davon sind hauptsächlich gesundheitsschädigende Produkte wie Tabak und Alkohol oder umweltschädliche Produkte wie Kraftstoffe betroffen.
  3. Umverteilungszweck: Das Einkommen der steuerpflichtigen Bevölkerung soll ausgeglichen werden. Die Einkommenssteuer ist hier ein anschauliches Beispiel, denn eine Person mit hohem Gehalt zahlt einen größeren Anteil an Steuern als eine Person mit niedrigem Verdienst.

Steuerarten

Es wird in direkte und indirekte Steuern unterteilt, die von Steuerträgern oder -schuldnern bezahlt werden.

Bei direkten Steuern ist der Schuldner gleich der Träger. Das ist etwa der Fall bei der Kfz-Steuer für ein Auto.

Dadurch, dass Deine Eltern ihre fällige Kfz-Steuer direkt an das zuständige Finanzamt überweisen, tragen sie die Steuer. Sie sind also die Steuerträger.

Etwas anders ist das bei der indirekten Steuer hier ist der Schuldner nicht gleich der Steuerträger.

In einer Bäckerei wird die anfallende Steuer als Umsatz- bzw. Mehrwertsteuer bezeichnet. Diese ist bereits in dem Preis enthalten, den Du für z. B., ein Brot bezahlst. In diesem Fall trägst Du zwar die Steuer, da Du sie bezahlst. Doch der Steuerschuldner ist hier die Bäckerei, da sie die Umsatzsteuer an das Finanzamt abführen muss.

Die Umsatz- bzw. Mehrwertsteuer ist in zwei Steuersätze eingeteilt:

  • Der reguläre Steuersatz beträgt 19 %. Er gilt z.B. für elektronische Geräte, Möbel und Kleidung.
  • Der ermäßigte Steuersatz umfasst 7 % und gilt u.a. für viele Lebensmittel, Bücher, Zeitschriften, Fahrkarten im Personenverkehr, und diverse Eintrittskarten.

Du kaufst Dir ein aktuelles Handymodell für 1.149 €. Im Preis ist die Mehrwertsteuer in Höhe von 19 % (183,45 €) bereits enthalten.

Versicherungen, Luftverkehr und Kreditvermittlungen sind umsatzsteuerbefreit und enthalten damit 0 % Umsatzsteuer.

Steuern berechnen

Bei der Steuerberechnung werden Gewinne oder Überschüsse versteuert.

  • Die Gewinne ergeben sich aus Einkünften des Gewerbes, der Land- und Forstwirtschaft und selbstständiger Arbeit.
  • Die Überschüsse können sich aus Einnahmen aus nicht selbstständiger Arbeit, Kapitalerträgen, Vermietung und Verpachtung ergeben.

Steuerklassen

Die Lohnsteuer wird wichtig für Dich werden nämlich dann, wenn Du Geld verdienst. Das Gehalt wird Dir von da an monatlich auf Dein Konto überwiesen. Außerdem erhältst Du dazu eine Lohnabrechnung. Darauf wird der Lohn immer in brutto und netto angegeben. Dazwischen stehen meist einige Abzüge.

Die Lohnsteuerklasse legt dabei die Höhe dieser Abzüge fest. Sie richtet sich nach dem Familienstand. Insgesamt gibt es sechs Steuerklassen:

  • Steuerklasse I: ledig und keine Kinder
  • Steuerklasse II: ledig mit mindestens einem Kind
  • Steuerklasse III: verheiratet (eine Person ist alleinverdienend oder hat ein oder höheres Einkommen als die andere)
  • Steuerklasse IV: verheiratet (beide Einkommen sind ungefähr gleich hoch)
  • Steuerklasse V: verheiratet (eine Person hat ein geringeres Einkommen als die andere)
  • Steuerklasse VI: Nebenjob oder Zweitjob

Steuererklärung

Die Einkommensteuererklärung, auch schlicht Steuererklärung genannt, gibt die tatsächlichen Einnahmen und Kosten gegenüber dem Finanzamt an. Wichtig hierbei ist, dass nicht das Gehalt an sich versteuert wird, sondern das zu versteuernde Einkommen. Dieses kannst Du mit bestimmten Ausgaben verringern.

Das zu versteuernde Einkommen ist das Gehalt minus Ausgaben.

Die Einkommensteuererklärung ist für Angestellte freiwillig, für Selbstständige jedoch verpflichtend. Einkommenssteuerpflichtig ist sowohl eine natürliche als auch eine juristische Person. Zu beachten ist hier die Beitragsgrenze: Fällt das Gehalt höher als 9.984 pro Jahr aus, ist man einkommenssteuerpflichtig.

Mithilfe der Lohnsteuerbescheinigung kannst Du Deine tatsächliche Gehaltssumme einsehen. Du bekommst diese Bescheinigung von Deinem Arbeitgeber meist mit der letzten Gehaltsabrechnung des laufenden Kalenderjahrs. Arbeitgebende haben jedoch bis zum letzten Tag des Februars Zeit dafür.

Für die Berechnung Deiner Steuererklärung des vergangenen Jahres hast Du bis zum 31. Mai des Folgejahres Zeit. Wird sie jedoch von einer steuerberatenden Person bearbeitet, gibt es spätere Fristen.

Steuerbeispiele

In Deutschland stehen Steuereinnahmen je nach Steuerart dem Bund, den Ländern oder den Gemeinden zu. Eine Ausnahme bildet die Gemeinschaftssteuer: Sie wird zwischen allen Ebenen aufgeteilt. Alle Steuern werden vom jeweils zuständigen Finanzamt erhoben und verwaltet.

  • Bundessteuer: Z.B. die Einkommenssteuer. Besonders hierbei ist, dass sie gleichzeitig auch eine Gemeinschaftsteuer ist.
  • Landessteuer: Sie steht dem jeweiligen Bundesland zu (Vermögenssteuer, Erbschaftsteuer oder Grunderwerbssteuer).
  • Gemeindesteuer: Sie steht der jeweiligen Gemeinde zu (Gewerbesteuer oder Hundesteuer).
  • Gemeinschaftssteuer: Sie steht allen Ebenen gemeinschaftlich zu (Einkommenssteuer, Lohnsteuer oder Umsatzsteuer).

Außerdem unterscheidet man Steuern, die einmalig oder fortlaufend fällig sind.

Ein Beispiel für eine einmalig fällige Steuer ist die Grunderwerbssteuer. Diese muss bezahlt werden, wenn ein Grundstück gekauft wird. Die Grundsteuer hingegen ist jährlich fällig und damit Beispiel für eine fortlaufend fällige Steuer.

In Deutschland umfasst das Steuersystem vier Hauptkategorien. Diese siehst Du in der Tabelle aufgelistet.

Steuerarten in Deutschland
VerbrauchsteuernVerkehrssteuernRealsteuernBesitzsteuern
KaffeesteuerUmsatzsteuerHundesteuerErbschaftssteuer
TabaksteuerGrunderwerbsteuerGewerbesteuerLohnsteuer

In einem Arbeitsverhältnis werden auch Sozialabgaben getätigt. Diese tragen sowohl Arbeitnehmende als auch Arbeitgebende. Die gesetzlichen Sozialversicherungen bilden einen Kernbestandteil der sozialen Sicherungssysteme in Deutschland und bestehen aus fünf Säulen. Diese sind:

  • Rentenversicherung
  • Krankenversicherung
  • Pflegeversicherung
  • Arbeitslosenversicherung
  • Unfallversicherung

Ergänzt werden die Abschläge mit dem Solidaritätszuschlag (5,5 % der Lohnsteuer) und der Kirchensteuer (8 % in Bayern und Baden-Württemberg, 9 % in den restlichen Bundesländern).

Das Finanzamt kann erst am Ende eines Jahres genau festlegen, wie hoch Dein Beitrag zur Lohnsteuer sein wird, da erst dann die Summe Deines gesamten Einkommens erfasst wird. Das Amt möchte jedoch nicht so lange darauf warten, weswegen es monatlich einen bestimmten Betrag Deines Lohns abzieht. Dabei kann es vorkommen, dass das Finanzamt über das Jahr zu viel Deines Geldes eingeholt hat. Nur, wenn Du eine Steuererklärung abgibst, kannst Du dieses Geld zurückfordern.

Steuern - Das Wichtigste

  • Steuern sind Beiträge an den Staat in Form einer Geldleistung unter Zwangsabgabe.
  • Sie sind die Haupteinnahmequelle des Staates.
  • Es gibt Steuern, die beim Kauf von Waren und Dienstleistungen erhoben werden, und Steuern, die von Deinem Gehalt abgezogen werden.
  • Die Mehrwertsteuer wird auch als Umsatzsteuer bezeichnet.
  • Es gibt zwei Mehrwertsteuersätze (7 % und 19 %).
  • Einkommenssteuerpflichtig sind natürliche und juristische Personen.
  • Es gibt indirekte und direkte Steuern.
  • Sie werden zwischen dem Bund und den Bundesländern aufgeteilt und vom zuständigen Finanzamt erhoben.

Häufig gestellte Fragen zum Thema Steuern

Steuern sind Geldleistungen an den Staat. Sie werden beim Kauf von Waren und Dienstleistungen erhoben oder von Deinem Gehalt abgezogen. 

Die Mehrwertsteuer teilt sich in zwei Steuersätze auf. Es gibt den ermäßigten Satz mit 7% und den regulären Satz mit 19%. Sie fällt beim Kauf von Lebensmitteln oder Waren und Dienstleistungen an. 


Die Einkommenssteuer wird über deine Lohnsteuerklasse errechnet und durch eine Zwangsabgabe automatisch von deinem Gehalt abgezogen. 

Eine Steuererklärung gibt Deine tatsächlichen Einnahmen und Kosten gegenüber dem Finanzamt an. 

Beispiele für Steuern sind:

  • Lohnsteuer
  • Umsatzsteuer/Mehrwertsteuer
  • Gewerbesteuer
  • Mineralölsteuer
  • Tabaksteuer

Finales Steuern Quiz

Frage

Was sind Steuern?

Antwort anzeigen

Antwort

Steuern sind Geldleistungen der Steuerpflichtigen an den Staat ohne Anspruch auf eine direkte Gegenleistung.

Frage anzeigen

Frage

Wer muss Steuern bezahlen?

Antwort anzeigen

Antwort

Jeder Mensch, der in Deutschland lebt und arbeitet, muss Steuern bezahlen (direkte oder indirekte Steuern). 

Frage anzeigen

Frage

Was für Steuerarten gibt es?

Antwort anzeigen

Antwort

Indirekte

Frage anzeigen

Frage

Wieso sind Steuern für den Staat so wichtig?

Antwort anzeigen

Antwort

Steuern sind die Haupteinnahmequelle des Staates. 

Frage anzeigen

Frage

Wie heißt der Zweck, der beschreibt, dass Steuern die Einnahmen eines Staates sind?

Antwort anzeigen

Antwort

Fiskalzweck

Frage anzeigen

Frage

Wie heißt der Zweck, wenn ein Staat das Einkommen von Reichen und Armen ausgleichen möchte?

Antwort anzeigen

Antwort

Umverteilungszweck

Frage anzeigen

Frage

Was besagt der Lenkungszweck?

Antwort anzeigen

Antwort

Der Staat möchte durch eine Besteuerung Einfluss üben und zur Sparsamkeit anregen oder eine künstliche Knappheit schaffen. 

Frage anzeigen

Frage

Nenne die drei wichtigsten Ebenen, zwischen denen die Steuern in Deutschland aufgeteilt werden.

Antwort anzeigen

Antwort

  • Bund
  • Land
  • Gemeinde
Frage anzeigen

Frage

Wer erhebt in Deutschland die Steuern und verwaltet sie?

Antwort anzeigen

Antwort

Das Finanzamt

Frage anzeigen

Frage

Wie viele Lohnsteuerklassen gibt es in Deutschland?

Antwort anzeigen

Antwort

6

Frage anzeigen

Frage

Was sind Sozialabgaben und welche gibt es?

Antwort anzeigen

Antwort

Sozialabgaben sind ein Teil des Sicherungssystems in Deutschland. Dazu zählen:

  • Rentenversicherung
  • Krankenversicherung
  • Pflegeversicherung
  • Arbeitslosenversicherung
  • Unfallversicherung
Frage anzeigen

Frage

Wer muss Sozialabgaben leisten?

Antwort anzeigen

Antwort

Der Arbeitgeber

Frage anzeigen

Frage

Wieso ist es so wichtig, eine Einkommensteuererklärung abzugeben?

Antwort anzeigen

Antwort

Nur durch eine Einkommenssteuererklärung kannst Du bereits gezahlte Steuern vom Staat zurückfordern. 

Frage anzeigen

Frage

Was ist eine Steuererklärung?

Antwort anzeigen

Antwort

Die Steuererklärung gibt Deine tatsächlichen Einnahmen und Kosten gegenüber dem Finanzamt an. 

Frage anzeigen

Frage

Für was eine Leistung handelt es sich bei Steuern?

Antwort anzeigen

Antwort

Sachleistung

Frage anzeigen

Frage

Was ist ein Steuerträger?

Antwort anzeigen

Antwort

Ein Steuerträger ist eine Person, die eine Steuer (z.B. Einkommenssteuer) tatsächlich bezahlt. 

Frage anzeigen

Frage

Was ist ein Steuerschuldner?

Antwort anzeigen

Antwort

Ein Steuerschuldner ist eine Person, die dem Staat eine Steuerzahlung schuldet. 

Frage anzeigen
60%

der Nutzer schaffen das Steuern Quiz nicht! Kannst du es schaffen?

Quiz starten

Finde passende Lernmaterialien für deine Fächer

Alles was du für deinen Lernerfolg brauchst - in einer App!

Lernplan

Sei rechtzeitig vorbereitet für deine Prüfungen.

Quizzes

Teste dein Wissen mit spielerischen Quizzes.

Karteikarten

Erstelle und finde Karteikarten in Rekordzeit.

Notizen

Erstelle die schönsten Notizen schneller als je zuvor.

Lern-Sets

Hab all deine Lermaterialien an einem Ort.

Dokumente

Lade unzählige Dokumente hoch und habe sie immer dabei.

Lern Statistiken

Kenne deine Schwächen und Stärken.

Wöchentliche

Ziele Setze dir individuelle Ziele und sammle Punkte.

Smart Reminders

Nie wieder prokrastinieren mit unseren Lernerinnerungen.

Trophäen

Sammle Punkte und erreiche neue Levels beim Lernen.

Magic Marker

Lass dir Karteikarten automatisch erstellen.

Smartes Formatieren

Erstelle die schönsten Lernmaterialien mit unseren Vorlagen.

Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.