Gelenke

Der menschliche Körper bietet viele Möglichkeiten der Bewegung an. Ob Du gehst, Dinge hochhebst, etwas festhältst oder einfach nur sitzt. Damit das alles möglich ist und nicht Knochen auf Knochen reiben, hast Du in Deinem Körper viele verschiedene Arten von Gelenken, die Dir eine Vielzahl an Bewegungen ermöglichen. Außerdem ist eine wichtige Aufgabe der Gelenke, die perfekte Balance zwischen Stabilität und Flexibilität für Deinen Körper zu finden.

Gelenke Gelenke

Erstelle Lernmaterialien über Gelenke mit unserer kostenlosen Lern-App!

  • Sofortiger Zugriff auf Millionen von Lernmaterialien
  • Karteikarten, Notizen, Übungsprüfungen und mehr
  • Alles, was du brauchst, um bei deinen Prüfungen zu glänzen
Kostenlos anmelden
Inhaltsangabe

    Doch wie sieht der Aufbau von Gelenken aus und welche Erkrankungen können die Gelenke beeinflussen?

    Gelenke – Definition

    Für eine erste Definition, was Gelenke überhaupt sind, sieh Dir diese Sätze an:

    Ein Gelenk beschreibt eine bewegliche Verbindung zwischen zwei oder mehreren knöchernen oder knorpligen Skelettelementen. Sie sind die Verbindung zwischen einzelnen Knochen.

    Gelenke sind also Verbindungsstrukturen im Körper, die es ermöglichen, dass zwei oder mehr Knochen zusammenwirken, um Bewegung und Flexibilität zu bieten. Sie sind ein wichtiger Bestandteil des Bewegungsapparates und haben vielfältige Funktionen.

    Damit die einzelnen Gelenke bestimmt werden können, gibt es auch eine eigene Fachrichtung für die Lehre der Gelenke. Sie heißt Arthrologie.

    Gelenke im Körper: Übersicht

    Damit Deine Knochen nicht aufeinander reiben, besitzt der Mensch verschiedene Gelenke im Körper. Es gibt verschiedene Arten von Gelenken im menschlichen Körper:

    • echte Gelenke (Diarthrosen):
      • Knochenenden sind von Knorpel bedeckt
      • Knochenenden befinden sich in einer gelenkigen Kapsel, die Gelenkflüssigkeit enthält
      • hohe Beweglichkeit
      • z. B.: Scharniergelenke, Kugelgelenke
    • unechte Gelenke (Synarthrosen):
      • Knochen sind durch Bindegewebe oder Knorpel miteinander verbunden
      • weniger Beweglichkeit
      • z. B. : Nähte, straffe Gelenke

    Klick Dich auch in die Erklärung "Der menschliche Körper" rein!

    Gelenke des Menschen

    Einige der wichtigsten Gelenke des Menschen sind:

    Gelenke des Menschen – Übersicht
    Schultergelenk
    • größte und beweglichste Kugelgelenk im Körper
    • ermöglicht Vielzahl von Bewegungen
      • Rotation, Beugung, Streckung und Abduktion
    • besteht aus dem Oberarmknochen und der Schulterblattgelenkspfanne
    Hüftgelenk
    • Kugelgelenk, das den Oberschenkelknochen mit dem Beckenknochen verbindet
    • ermöglicht Vielzahl von Bewegungen
      • jedoch stabiler und weniger beweglich als Schultergelenk
    Kniegelenk
    • größte Scharniergelenk im Körper
    • verbindet Oberschenkelknochen, den Schienbeinknochen und die Kniescheibe miteinander
    • ermöglicht vor allem Beugung und Streckung des Beins
    • ist für das tägliche Leben und Sportaktivitäten von zentraler Bedeutung
    Ellenbogengelenk
    • Scharniergelenk
    • verbindet den Oberarmknochen, den Radius und die Ulna
    • ermöglicht Beugung und Streckung des Arms
    Fußgelenke
    • Sprunggelenk verbindet das Schienbein und das Wadenbein mit dem Fersenbein des Fußes
    • ermöglicht Dorsalflexion und Plantarflexion
    • zahlreiche Gelenke verbinden die Fußknochen und Zehen, um Stabilität und Bewegung zu bieten

    Gelenke – Aufbau

    Gelenke können in verschiedene Kategorien eingeteilt werden, je nach ihrem Bewegungsumfang und der Art der Verbindungen zwischen den Knochen. Der Aufbau von Gelenken besteht aus diesen Hauptbestandteilen:

    Gelenke Aufbau
    Knochenenden
    • bilden die Gelenkflächen
    • sind von einer dünnen Schicht aus Knorpel bedeckt
    Gelenkknorpel
    • glatte, elastische Schicht aus speziellem Gewebe
    • überzieht die Knochenenden
    • sorgt für eine reibungsarme Bewegung
    Gelenkkapsel
    • faserige Hülle, die das Gelenk umschließt
    • bildet die Gelenkhöhle/Gelenkspalt
    • besteht aus zwei Schichten
      • äußere Faserschicht (Fibrosa)
      • innere Schleimhautschicht (Synovialis).
    Gelenkhöhle/Gelenkspalt
    • Raum innerhalb der Gelenkkapsel
    • dort befindet sich die Gelenkflüssigkeit
    Gelenkflüssigkeit
    • Synovialflüssigkeit
    • zähe Flüssigkeit
    • für die Schmierung der Gelenkflächen und die Ernährung des Gelenkknorpels verantwortlich
    Bänder, Sehnen, Muskeln
    • Bänder: Faserbündel, die die Knochen miteinander verbinden und das Gelenk stabilisieren
    • Sehnen: Bindegewebe, das Muskeln mit Knochen verbindet, um Bewegungen zu ermöglichen
    • Muskeln: aktive Strukturen, die eine Kontraktion und damit Bewegung ermöglichen

    Gelenke und Knorpel

    Der Gelenkknorpel spielt eine entscheidende Rolle bei der Funktion und Gesundheit eines Gelenks. Er besteht aus einem speziellen Typ von Bindegewebe, das aus Kollagenfasern, Wasser und Proteoglykanen besteht.

    Der Gelenkknorpel hat eine glatte Oberfläche, die den Knochenenden eine reibungsarme Gleitbewegung ermöglicht und so den Verschleiß der Gelenkflächen minimiert.

    Einige wichtige Funktionen des Gelenkknorpels umfassen:

    • Reduktion der Reibung:
      • Die glatte Oberfläche des Knorpels ermöglicht eine reibungsarme Gleitbewegung der Knochenenden.
    • Stoßdämpfung:
      • Das elastische, wasserbindende Gewebe des Knorpels ermöglicht eine effektive Stoßdämpfung bei Belastungen und schützt somit die Knochenenden vor Schäden.
    • Verteilung der Belastung:
      • Der Knorpel verteilt und leitet Druck und Belastungen über eine größere Fläche ab.
      • So wird der Druck auf die zugrunde liegenden Knochenenden reduziert.

    Gelenkknorpel sind avaskulär, was bedeutet, dass sie keine Blutversorgung haben. Daher ist die Ernährung und der Stoffwechsel des Gelenkknorpels darauf angewiesen, dass Nährstoffe und Sauerstoff aus der Gelenkflüssigkeit zu ihm gelangen. Regelmäßige Bewegung fördert die Diffusion dieser Substanzen in den Knorpel hinein und aus ihm heraus, was für dessen Gesundheit und Funktion wichtig ist.

    Gelenke und Bänder

    Bänder sind starke, elastische Gewebestrukturen, die aus Kollagenfasern bestehen und eine wichtige Rolle bei der Stabilität von Gelenken spielen. Ihre Hauptaufgabe besteht darin, die Knochen in einem Gelenk zu verbinden und die Bewegung auf spezifische, physiologisch normale Muster zu beschränken, um Fehlbelastungen und Verletzungen zu verhindern.

    Bänder haben verschiedene Eigenschaften, die sie ideal für ihre Funktion machen:

    • hohe Zugfestigkeit:
      • Bänder bestehen aus dicht gepackten Kollagenfasern, die eine hohe Zugfestigkeit ermöglichen, um die Knochenenden fest miteinander zu verbinden.
    • Elastizität:
      • Bänder können sich dehnen und anschließend wieder in ihre ursprüngliche Form zurückkehren.
      • Das ermöglicht die schützende Anpassung an unterschiedliche Lasten und beanspruchende Bewegungen.
    • Propriozeption:
      • Bänder enthalten Mechanorezeptoren, die dem Gehirn Informationen über die Position und Bewegung des Gelenks übermitteln.
      • Das verbessert die Steuerung der Gelenkfunktion und die Koordination von Bewegungen

    Bänder sind entscheidend für eine effiziente und sichere Bewegungsfähigkeit des Körpers. Eine Schwächung oder Verletzung der Bänder kann zu Instabilität in den Gelenken führen und das Risiko für weitere Verletzungen und Gelenkschäden erhöhen.

    Lies Dir auch die Erklärungen "Muskulatur" und "Bindegewebe" durch. Viel Spaß beim Lesen und Lernen!

    Gelenke – Arten & Gelenktypen

    Es gibt verschiedene Arten von Gelenken im menschlichen Körper, die aufgrund ihrer Struktur und Funktion unterschieden werden.

    Feste Gelenke, auch als synarthrotische Gelenke bekannt, sind starre Verbindungen zwischen Knochen, die keine Bewegung zulassen. Beispiele für feste Gelenke sind:

    • Schädelnähte: Verbindungen zwischen den Schädelknochen
    • Syndesmosen: Bindegewebsfugen, z. B. zwischen den Speichen und Elle im Unterarm
    • Synchondrosen: Verbindungen zwischen Knochen durch Knorpel, z. B. beim Wachstum

    Bewegliche Gelenke, auch als diarthrotische Gelenke bezeichnet, ermöglichen eine Vielzahl von Bewegungen. Sie sind aufgrund ihrer Struktur und Bewegungsmöglichkeiten unterteilt in:

    • Kugelgelenke (Sphäroidgelenke):
      • Diese Gelenke ermöglichen Bewegungen in mehreren Ebenen und haben eine kugelförmige Gelenkpfanne.
      • Beispiele sind das Hüftgelenk und das Schultergelenk.
    • Scharniergelenke (Ginglymoidgelenke):
      • Diese Gelenke haben eine zylindrische Gelenkfläche und ermöglichen Bewegungen in nur einer Ebene, wie Beugung und Streckung.
      • Beispiele sind das Ellenbogengelenk und das Kniegelenk.
    • Drehgelenke/Radgelenke (Pivotgelenke):
      • Hierbei erfolgt die Bewegung um eine Achse.
      • Beispiele sind das obere und untere Radioulnargelenk.
    • Sattelgelenke (Sellarisgelenke):
      • Diese Gelenke ermöglichen Bewegungen in zwei Ebenen und haben eine sattelähnliche Gelenkfläche.
      • Ein Beispiel ist das Daumensattelgelenk.
    • Eigelenke (Gelenke mit flacher Gelenkfläche):
      • Hierbei handelt es sich um Gelenke mit einer flachen Gelenkfläche.
      • Sie ermöglichen sowohl Gleit- als auch Drehbewegungen.
      • Beispiele sind die Zwischenwirbelgelenke und das Handgelenk.

    Aufgaben von Gelenken und Funktion

    Gelenke sind für eine Vielzahl von Bewegungen und Aktivitäten verantwortlich. Sie sind die Verbindungspunkte zwischen zwei oder mehr Knochen. Gelenkte ermöglichen Beweglichkeit und Flexibilität. Die wichtigsten Aufgaben und Funktionen von Gelenken sind:

    • Ermöglichung von Bewegungen:
      • Gelenke lassen verschiedene Arten von Bewegungen zu.
      • zum Beispiel Beugung, Streckung, Rotation und weitere komplexe Bewegungsabläufe
    • Stabilität bieten:
      • Gelenke tragen zur Stabilität des Skelettsystems bei.
      • Sie ermöglichen eine flexible und stabile Verbindung zwischen Knochen.
    • Dämpfung von Stößen:
      • Gelenkknorpel und Gelenkflüssigkeit dienen als Stoßdämpfer, um Stöße und Druckbelastungen abzufedern und so die Knochen zu schützen.

    Gelenke Funktion – Bewegung und Stabilität

    Die Kombination von Bewegungsfreiheit und Stabilität ist die Hauptfunktion von Gelenken. Gelenke ermöglichen eine große Vielfalt an Bewegungen, einschließlich:

    • Beugung und Streckung: Das Biegen und Strecken der Gliedmaßen an den Gelenken.
    • Abduktion und Adduktion: Das Abspreizen und Heranführen der Gliedmaßen zur Körpermitte.
    • Rotation: Die Drehbewegungen der Gliedmaßen.
    • Zirkumduktion: Eine komplexe Bewegung, bei der ein Gliedmaße eine kreisförmige Bahn beschreibt.
    • Pronation und Supination: Drehbewegungen des Unterarmes, bei denen die Handfläche nach unten (Pronation) oder nach oben (Supination) zeigt

    Gelenke tragen zur Stabilität des Skelettsystems bei, indem sie den Zusammenhalt zwischen Knochen sicherstellen. Gelenkkapseln, Bänder und Sehnen spielen eine entscheidende Rolle, um die Gelenke stabil und widerstandsfähig gegenüber den auftretenden Kräften und Bewegungen zu halten.

    Erkrankungen der Gelenke

    Es gibt zahlreiche Erkrankungen und Zustände, die zu Gelenkschmerzen oder -schäden führen können. Einige häufige Gelenkerkrankungen sind:

    • Arthritis:
      • Entzündung der Gelenke, die zu Schmerzen, Schwellungen und eingeschränkter Beweglichkeit führen kann.
      • Zu den häufigsten Formen der Arthritis gehören Rheumatoide Arthritis und Osteoarthritis.
    • Gicht:
      • Eine Stoffwechselstörung, bei der sich Harnsäure im Gelenk ablagert und Schmerzen verursacht.
    • Verstauchungen und Zerrungen:
      • Verletzungen von Bändern oder Sehnen durch übermäßige Belastung oder falsche Bewegungen.
    • Infektionen:
      • Bakterien, Viren oder Pilze können Gelenkinfektionen verursachen, die zu Schmerzen und Entzündungen führen.
    • Tumoren:
      • Gutartige oder bösartige Wucherungen im Gelenk

    Bestimmt hast Du auch schon einmal was von der Krankheit Rheuma gehört. Dabei handelt es sich um eine besondere Form der Arthritis. Wenn Du mehr dazu wissen möchtest, schau direkt im passenden StudySmarter Artikel vorbei!

    Gelenke – Das Wichtigste

    • Gelenke Definition: Gelenke bilden die Verbindungsstelle zwischen den Knochen des Skelettes.
    • Gelenke Aufbau:
      • Man unterscheidet beim Menschen zwischen den "echten" Gelenken (Diarthrosen) und den "falschen" Gelenken (Synarthrosen).
      • Ein echtes Gelenk setzt sich aus drei Hauptbestandteilen zusammen: den Gelenkflächen, dem Gelenkspalt und der Gelenkkapsel.
      • In einem Gelenk befindet sich hyaliner Knorpel, der gemeinsam mit der Synovialflüssigkeit (dt. Gelenkschmiere) als Puffer zwischen den Knochen dient.
    • Gelenke Funktion & Aufgaben:
      • Gelenke dienen der Beweglichkeit des Körpers, der Stabilität und als Stoßdämpfer.
    • Gelenke Arten:
      • Der menschliche Körper weist sieben verschiedene Gelenkarten der echten Gelenke auf: Drehgelenk, Scharniergelenk, Kugelgelenk, Eigelenk, Sattelgelenk, Drehscharniergelenk und plane Gelenke.
    • Gelenke Erkrankungen:
      • Die häufigsten Erkrankungen an Gelenken ist die Arthrose oder Arthritis.

    Nachweise

    1. amboss.de Gelenke (29.07.2022)
    2. doccheck.de Gelenke (29.07.2022)
    3. gesundheitsinformation.de Wie funktionieren Gelenke? (29.07.2022)
    Häufig gestellte Fragen zum Thema Gelenke

    Wie viele Gelenke hat ein Mensch?

    Der Mensch hat etwa 140 echte Gelenke, die für die Beweglichkeit des Körpers sorgen. Insgesamt hat der Mensch etwa 360 Gelenke.

    Was gibt es alles für Gelenke?

    Insgesamt gibt es im menschlichen Körper verschiedene Arten von Gelenken: 

    • Kugelgelenke
    • Scharniergelenke
    • Sattelgelenke
    • Drehgelenke
    • Eigelenke
    • Drehscharniergelenk

    Was gehört alles zu einem Gelenk?

    Zu einem echten Gelenk gehört: Gelenkflächen, Gelenkspalt und Gelenkkapsel. Zusätzlich besitzen Gelenke Knorpel, Muskeln, Bänder und Sehnen.

    Was befindet sich zwischen den Gelenken?

    Zwischen den Gelenken befindet sich Gelenkknorpel, der als Stoßdämpfer fungiert, und Gelenkflüssigkeit (Synovialflüssigkeit), die als Schmiermittel dient und die Reibung verringert.

    Teste dein Wissen mit Multiple-Choice-Karteikarten

    Wie nennt man die Lehre von Gelenken?

    Wofür dient die Synovialflüssigkeit?

    Aus wie vielen Bestandteilen besteht die Gelenkkapsel?

    Weiter
    1
    Über StudySmarter

    StudySmarter ist ein weltweit anerkanntes Bildungstechnologie-Unternehmen, das eine ganzheitliche Lernplattform für Schüler und Studenten aller Altersstufen und Bildungsniveaus bietet. Unsere Plattform unterstützt das Lernen in einer breiten Palette von Fächern, einschließlich MINT, Sozialwissenschaften und Sprachen, und hilft den Schülern auch, weltweit verschiedene Tests und Prüfungen wie GCSE, A Level, SAT, ACT, Abitur und mehr erfolgreich zu meistern. Wir bieten eine umfangreiche Bibliothek von Lernmaterialien, einschließlich interaktiver Karteikarten, umfassender Lehrbuchlösungen und detaillierter Erklärungen. Die fortschrittliche Technologie und Werkzeuge, die wir zur Verfügung stellen, helfen Schülern, ihre eigenen Lernmaterialien zu erstellen. Die Inhalte von StudySmarter sind nicht nur von Experten geprüft, sondern werden auch regelmäßig aktualisiert, um Genauigkeit und Relevanz zu gewährleisten.

    Erfahre mehr
    StudySmarter Redaktionsteam

    Team Gelenke Lehrer

    • 10 Minuten Lesezeit
    • Geprüft vom StudySmarter Redaktionsteam
    Erklärung speichern

    Lerne jederzeit. Lerne überall. Auf allen Geräten.

    Kostenfrei loslegen

    Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.

    Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!

    Die erste Lern-App, die wirklich alles bietet, was du brauchst, um deine Prüfungen an einem Ort zu meistern.

    • Karteikarten & Quizze
    • KI-Lernassistent
    • Lernplaner
    • Probeklausuren
    • Intelligente Notizen
    Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!