Blut

Mara hatte einen schweren Autounfall. Nun hat sie eine sehr große Wunde, wodurch sie sehr viel Blut verloren hat. Im Krankenhaus wird sie jetzt operiert und benötigt mehrere Bluttransfusionen. Nach der Operation sagt der Arzt zu ihr, der hohe Blutverlust hätte tödlich ausgehen können, wenn sie nicht rechtzeitig operiert worden wäre. Denn Blut ist eine lebensnotwendige Flüssigkeit im Körper, die verschiedene wichtige Aufgaben übernimmt.

Blut Blut

Erstelle Lernmaterialien über Blut mit unserer kostenlosen Lern-App!

  • Sofortiger Zugriff auf Millionen von Lernmaterialien
  • Karteikarten, Notizen, Übungsprüfungen und mehr
  • Alles, was du brauchst, um bei deinen Prüfungen zu glänzen
Kostenlos anmelden
Inhaltsangabe

    Blut – Definition

    Das Blut besteht aus Blutzellen und der flüssigen Substanz, dem Blutplasma. Das Blut hat viele Transport- und Regulationsaufgaben innerhalb des Körpers. Außerdem erreicht es durch das verzweigte Gefäßsystem nahezu alle Teile des Körpers.

    Die Gesamtblutmenge eines Erwachsenen liegt zwischen 5 und 6 Litern. Dabei sind ungefähr 40–50 % dieser Menge zelluläre Bestandteile des Bluts.

    Blut – Bestandteile

    Blut besteht aus verschiedenen Bestandteilen. Den Blutkörperchen, dem Blutplasma und verschiedenen Eiweißen.

    Blutkörperchen

    Aus histologischer Betrachtung besteht Blut aus drei Zellkörperchen:

    • Erythrozyten (Rote Blutkörperchen)
    • Leukozyten (Weiße Blutkörperchen)
    • Thrombozyten (Blutplättchen)

    Rote Blutkörperchen

    Die Erythrozyten machen mit ungefähr 99 % den größten Anteil der Blutzellen aus. Ihre Aufgabe ist es unter anderem, den lebensnotwendigen Sauerstoff durch die Blutgefäße in die Organe und Gewebe des Körpers zu transportieren. Sie arbeiten durch den roten Blutfarbstoff Hämoglobin. Wenn dieser nicht ausreichend vorhanden ist oder rote Blutkörperchen im Blut fehlen, dann spricht man von einer Anämie. Der Sauerstoff kann nicht mehr in ausreichenden Mengen durch den Körper transportiert werden.

    Hier siehst Du die roten Blutkörperchen abgebildet:

    Blut Erythrozyten StudySmarterAbb. 1 - Erythrozyten

    Eine Anämie kann durch eine chronische starke Blutung und damit einhergehendem Blutverlust ausgelöst werden oder kann genetisch bedingt eintreten. Ein Beispiel für eine solche genetisch bedingte Anämie, ist die Sichelzellenanämie.

    Hier haben die roten Blutkörperchen eine bestimmte sichelzellenartige Form, die durch verändertes Hämoglobin (Hämoglobin S.) hervorgerufen wird. Dadurch ist die Sauerstoffaufnahme erschwert. Außerdem sind die Blutkörperchen steifer als die herkömmlichen Erythrozyten, weshalb sie nur schleppend durch die Kapillaren fließen. Oftmals stecken sie fest und behindern so die Sauerstoffversorgung.

    Blut Sichelzellen Anämie StudySmarterAbb. 2 - Sichelzellenanämie

    Wenn Du mehr zum Thema Anämie erfahren möchtest, dann schaue gerne bei der StudySmarter Erklärung dazu vorbei!

    Weiße Blutkörperchen

    Die Leukozyten kommen bei gesunden Menschen in einer geringeren Menge vor als die roten Blutkörperchen. Sie sind essenzielle Bestandteile des Immunsystems und sorgen dafür, dass Viren sowie Pilze oder Bakterien früh erkannt und bekämpft werden können. Eine solche Bekämpfung kann auf drei verschiedene Arten erfolgen:

    1. Die Leukozyten nehmen die Erreger direkt auf.
    2. Es werden Antikörper produziert.
    3. Bekämpfung durch Killerzellen: sie zerstören die Erreger.

    Die Menge der Leukozyten kann sich im Falle einer Infektion stark erhöhen. Die Leukozyten lassen sich in fünf Gruppen unterteilen, die nach Aussehen und Funktion unterschieden werden:

    • Granulozyten
    • Lymphozyten
    • Monozyten
    • Eosinophile
    • Basophile

    Blut Lymphozyten StudySmarterAbb. 3 - Lymphozyten Arten

    Sie alle sind unerlässlich für das Immunsystem und die Immunantwort.

    Inwiefern die verschiedenen Leukozyten-Arten im Immunsystem arbeiten, erfährst Du in den Erklärungen zum Immunsystem, der passiven Immunisierung und natürlich zu den Leukozyten.

    Blutplättchen

    Die Blutplättchen sind für die Blutgerinnung zuständig. Ihre Aufgabe ist es, die Wände der Blutgefäße im Falle einer Verletzung abzudichten. Daraufhin kommt die Blutung zum Stillstand. Wenn zu wenige Thrombozyten vorhanden sind, dann kann eine leichte Verletzung bereits zu starken Blutungen führen.

    Vielleicht sind Dir bei älteren Menschen schon einmal vermehrt blaue Flecken aufgefallen. Sie müssen oftmals sogenannte Blutverdünner nehmen, die dafür sorgen, dass die Gerinnung im Blut geringer gehalten wird. So können solche Blutansammlungen unter der Haut schon durch etwa ein leichtes Stoßen an die Wand ausgelöst werden.

    Hier siehst Du Thrombozyten abgebildet:

    Blut Thrombozyten StudySmarterAbb. 4 - Thrombozyten

    Wenn das Thema Thrombozyten Dein Interesse geweckt hat, dann schaue doch gerne bei der dazugehörigen StudySmarter Erklärung vorbei.

    Blutplasma

    Eine gelbliche-klare Flüssigkeit, die etwa die Hälfte des Bluts ausmacht, wird Blutplasma genannt. Das Blutplasma setzt sich insbesondere aus Wasser und verschiedenen Eiweißen, Hormonen und Mineralien zusammen. Die Eiweiße sind besonders in der Immunabwehr und Blutgerinnung unverzichtbar. Zudem beinhaltet es die Blutkörperchen.

    Blut Blutplasma StudySmarterAbb. 5 - Blutplasma

    Wo entsteht das Blut eigentlich? Die Blutzellen oder Blutkörperchen werden im Knochenmark gebildet. Dieses Gewebe ist netzartig aufgebaut, es ist stark durchblutet und füllt die Hohlräume innerhalb des Knochens aus.

    Blut Knochenmark StudySmarterAbb. 6 - Knochenmark

    Dort bilden sich neben den Blutkörperchen auch sogenannte Stammzellen der Blutbildung. Vielleicht hast Du diesen Begriff schon einmal im Rahmen eines Spendenaufrufs gehört. Sie werden gebraucht, wenn jemand beispielsweise an Leukämie erkrankt ist. Aus den Stammzellen entstehen nämlich die Blutzellen. Bei einer sogenannten Stammzellentransplantation wird das blutbildende System der Patient*innen neu aufgebaut. Eine Folge dessen ist die Wiederherstellung des Immunsystems.

    Blut – Funktion

    Blut ist eine der lebenswichtigsten Flüssigkeiten des menschlichen Körpers. Es erfüllt viele Aufgaben und Funktionen. Einerseits versorgt sie den Körper mit Sauerstoff und Nährstoffen, auf der anderen Seite „entsorgt“ es unwichtige Produkte des Körpers oder von Zellen verbrauchte Stoffe sowie Kohlendioxid.

    Ebenso dient es zur Wärmeregulation und verteilt Hormone und weitere Substanzen im Körper. Nicht zuletzt beherbergt es auch das körpereigene Abwehrsystem. Auch dieses ist überlebenswichtig. Es heilt den Körper bei Verletzungen und sorgt für die Bekämpfung von Erregern im Falle einer Infektion.

    Sauerstoff im Blut

    Der Sauerstoff wird durch den Blutkreislauf neben anderen Nährstoffen durch den Körper gepumpt. Durch das Herz, die Venen und Arterien findet er seinen Weg in das Gewebe und die Gefäße. Die Schlagadern, die vom Herzen wegführen, leiten mithilfe der Arterien und Arteriolen das sauerstoffreiche Blut in das Gewebe und die Organe. Währenddessen führen die Venen das sauerstoffarme Blut zurück zum Herzen und daraufhin zur Lunge.

    Hier siehst Du, wie Kohlenstoffdioxid und Sauerstoff an die roten Blutkörperchen binden:

    Blut Sauerstoffbindung im blut StudySmarterAbb. 7 - Sauerstoff- und Kohlenstoffbindung im Blut

    Im Körper gibt es zwei hintereinander geschaltete Blutkreisläufe. Zum einen den großen Körperkreislauf, bei dem Organe, Gewebe und Zellen durchblutet und mit Sauerstoff versorgt werden und andererseits den kleinen Lungenkreislauf. Durch ihn gelangt der frische Sauerstoff ins Blut. Außerdem wird hierbei auch Kohlenstoffdioxid durch das Blut abgegeben.

    Wenn Du mehr Informationen über den Transport des sauerstoffreichen Bluts benötigst, dann schaue gerne bei der StudySmarter Erklärung zu Arterien vorbei!

    Der Blutkreislauf ist dafür zuständig, sauerstoffreiches Blut an die Organe abzugeben und das sauerstoffarme Blut abzutransportieren. Dafür beginnt der Kreislauf mit der Entspannungsphase des Herzens. Danach fließt das Blut aus den Vorhöfen in die Herzkammern. Diese Herzkammern pumpen das Blut in die großen Arterien.

    Beim großen Kreislauf wird das sauerstoffreiche Blut über die Aorta in das Kapillarnetz gepumpt und letztlich an die Organe abgegeben. Daraufhin wird das sauerstoffarme Blut in den Venen gesammelt und gelangt über den rechten Vorhof in die rechte Herzkammer.

    An dieser Stelle beginnt der kleine Kreislauf: Das Blut wird über die rechte Kammer in die Lungenarterie gepumpt und gelangt daraufhin in die Lungenbläschen. Dort gibt das Blut Kohlenstoffdioxid ab und es wird frischer Sauerstoff aufgenommen. Das Kohlenstoffdioxid wird ausgeatmet und das sauerstoffreiche Blut gelangt über die Lungenvene zurück über den linken Vorhof in die linke Herzkammer. Nun kann der Kreislauf von Neuem beginnen.

    Hier siehst Du den kleinen und großen Blutkreislauf aufgeführt:

    Blut Blutkreislauf StudySmarterAbb. 8 - Blutkreislauf

    Wenn Dich das Thema Blutkreislauf und Venen interessiert, dann kannst Du Dir gerne die StudySmarter Erklärungen zum Gefäßsystem und zum Thema Venen anschauen.

    Blut – Das Wichtigste

    • Blut-Bestandteile: Blut besteht aus Blutzellen und Blutplasma.
    • Blutkörperchen: Unter den Blutkörperchen gibt es Erythrozyten, Leukozyten und Thrombozyten.
    • Blut besteht zu ungefähr 55 % aus Plasma und 45 % aus Blutkörperchen.
    • Die Blutkörperchen werden im Knochenmark als Stammzellen gebildet.
    • Blut Funktion: Blut ist für den Sauerstofftransport zuständig.

    Nachweise

    1. krebsgesellschaft.de: Bestandteile und Funktionen des Blutes (03.08.2022)
    2. msdmanuals.com: Anämie (03.08.2022)
    3. gesundheit.gv.at: Stammzellentransplantation (03.08.2022)
    Häufig gestellte Fragen zum Thema Blut

    Was ist Blut?

    Blut ist eine lebenswichtige Flüssigkeit im Körper. Es beinhaltet das Immunsystem und ist für den Stofftransport zuständig.

    Was sind die Bestandteile des Bluts?

    Blut besteht zu 45 % aus Blutkörperchen und zu 55 % aus Blutplasma. Im Blutplasma sind zudem Eiweiße und andere Nährstoffe vorhanden.

    Welche Aufgaben hat das Blut?

    Blut ist für den Stofftransport zuständig. Insbesondere für den Transport von Sauerstoff in die Organe und Abtransport von Kohlenstoffdioxid.

    Wo wird Blut gebildet?

    Die Blutkörperchen des Bluts werden als Stammzellen im Knochenmark gebildet. Dort wachsen sie heran.

    Teste dein Wissen mit Multiple-Choice-Karteikarten

    Aus wie vielen Untereinheiten besteht Hämoglobin?

    Aus was für Untereinheiten besteht Hämoglobin A?

    Hämoglobin, das alle gebundenen Sauerstoff-Moleküle abgegeben hat, wird auch bezeichnet als ....

    Weiter
    1
    Über StudySmarter

    StudySmarter ist ein weltweit anerkanntes Bildungstechnologie-Unternehmen, das eine ganzheitliche Lernplattform für Schüler und Studenten aller Altersstufen und Bildungsniveaus bietet. Unsere Plattform unterstützt das Lernen in einer breiten Palette von Fächern, einschließlich MINT, Sozialwissenschaften und Sprachen, und hilft den Schülern auch, weltweit verschiedene Tests und Prüfungen wie GCSE, A Level, SAT, ACT, Abitur und mehr erfolgreich zu meistern. Wir bieten eine umfangreiche Bibliothek von Lernmaterialien, einschließlich interaktiver Karteikarten, umfassender Lehrbuchlösungen und detaillierter Erklärungen. Die fortschrittliche Technologie und Werkzeuge, die wir zur Verfügung stellen, helfen Schülern, ihre eigenen Lernmaterialien zu erstellen. Die Inhalte von StudySmarter sind nicht nur von Experten geprüft, sondern werden auch regelmäßig aktualisiert, um Genauigkeit und Relevanz zu gewährleisten.

    Erfahre mehr
    StudySmarter Redaktionsteam

    Team Blut Lehrer

    • 8 Minuten Lesezeit
    • Geprüft vom StudySmarter Redaktionsteam
    Erklärung speichern

    Lerne jederzeit. Lerne überall. Auf allen Geräten.

    Kostenfrei loslegen

    Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.

    Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!

    Die erste Lern-App, die wirklich alles bietet, was du brauchst, um deine Prüfungen an einem Ort zu meistern.

    • Karteikarten & Quizze
    • KI-Lernassistent
    • Lernplaner
    • Probeklausuren
    • Intelligente Notizen
    Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!