Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden
StudySmarter - Die all-in-one Lernapp.
4.8 • +11k Ratings
Mehr als 5 Millionen Downloads
Free
|
|

Die All-in-one Lernapp:

  • Karteikarten
  • NotizenNotes
  • ErklärungenExplanations
  • Lernpläne
  • Übungen
App nutzen

Ludwig XVI

Save Speichern
Print Drucken
Edit Bearbeiten
Melde dich an und nutze alle Funktionen. Jetzt anmelden
Ludwig XVI

In diesem Artikel erklären wir dir, wer Ludwig XVI war und seine historische Bedeutung dir näher erläutern.

König Ludwig XVI ist dem Themenbereich Französische Revolution zuzuordnen und wird im Fach Geschichte unterrichtet.

Als die Französische Revolution ausbrach, regierte Ludwig XVI.

Wer war Ludwig XVI?

Ludwig wurde 1754 in Versailles geboren. Wie seine Vorfahren und Vorgänger, gehörte er dem französischen Adelsgeschlecht der Bourbonen an. Als Ludwig 11 Jahre alt war, verlor er seinen Vater Prinz Ludwig Ferdinand.

Somit wurde Ludwig automatisch zum nächsten Thronfolger und übernahm die Regierung als König Ludwig XVI, nachdem sein Großvater Ludwig XV im Jahre 1774 verstarb.

Ludwig XVI via kinderzeitmaschine.de

Ludwig XVI und seine Frau Marie Antoinette

1770 heiratet Ludwig Marie Antoinette, die Tochter des Kaisers des Heiligen Römischen Reiches deutscher Nation. Zu diesem Zeitpunkt war Ludwig erst 15 Jahre alt - doch zu dieser Zeit war es nichts Ungewöhnliches in diesem Alter zu heiraten.

Die Hochzeit von Ludwig XVI und Marie Antoinette basierte auf machtpolitischen Interessen: Die Habsburger und die Bourbonen waren damit eng verbunden. Daher sollte mit der Heirat der Friede zwischen Frankreich und Österreich gesichert werden.

Wie seine Vorgänger war Ludwig XVI ein absolutistischer Herrscher.

Gemeinsam mit seiner Frau lebte er im prunkvollen Versailler Schloss. Ihr Leben war sorgenlos und von Luxus geprägt: sie trugen die teuersten Kleider, aßen die kostbarsten Delikatessen, feierten protzige Feste und sie hielten einen Hof mit unzähligen Bediensteten.

Kurz gefasst:

  • Ludwig heiratete 1770 Marie Antoinette
  • Machtpolitische Heirat zwischen Tochter des Kaisers deutscher Nation und Thronfolger Frankreichs
  • Königsfamilie lebte sorgenlos

Ludwig XVI und die Hungersnot in Frankreich

Während die Königsfamilie in Saus und Braus lebten, litt das französische Volk immer mehr an Hunger. Der Staat stand kurz vor dem Bankrott, weswegen er die Abgaben für die Bauern und Arbeiter immer mehr erhöhte.

Als Konsequenz stiegen ebenfalls die Preise, besonders die für Brot sind so sehr in die Höhe geschnellt, dass viele Menschen sich kein Brot mehr leisten konnten.

Nun war die finanzielle Lage in Frankreich so ernst, dass Ludwig keine andere Wahl hatte, als 1787 die Notabeln einzuberufen. Diese waren hochrangige Adlige, die den König beraten. Ludwig schlug vor, dass der Adel und der Klerus Steuern zahlen sollten. Bisher musste nämlich nur der dritte Stand dies tun. Gegen Ludwigs Willen stimmten die Notabeln aber gegen diese Steuerreformen. Ihre Vorrechte wollten sie nicht so einfach aufgeben.

Als letzten Ausweg musste Ludwig die Generalstände einberufen um eine Lösung zu erzwingen. Die Generalstände endeten auch ganz anders als vom König erwartet. Der Dritte Stand forderte erstmal ein größeres Stimmrecht: Die Verdopplung seiner Stimmenzahl reichte ihm nämlich nicht, denn Adel und Klerus konnten nach wie vor den Dritten Stand überstimmen, da nach Ständen und nicht nach Köpfen abgestimmt wurde. Dies lehnte Ludwig jedoch ab. Was nicht sehr gut endete.

Kurz gefasst:

  • Französisches Volk hungerte
  • Staat war kurz vorm Bankrott
  • Ludwig berief die Notabeln ein und verlangte, dass Adel und Klerus auch Steuern zahlen sollen → wird abgelehnt
  • Generalstände werden einberufen → immer noch keine Lösung

Die Nationalversammlung

Da es zu keiner Lösung kam, erhob sich der dritte Stand, mit Unterstützung fortschrittlicher Vertreter aus Adel und Klerus, zur Nationalversammlung, also zur Vertretung des französischen Volkes. Damit verschwand die Macht des Königs. Zudem wollte er die Nationalversammlung nicht anerkennen, aber er hatte keine andere Wahl als nachzugeben.

Die Nationalversammlung fing an, eine neue Verfassung auszuarbeiten. Das Misstrauen gegenüber dem König blieb, denn er versammelte Truppen und veranstaltete große Gelage in seinem Schloss, während das Volk immer noch hungern musste.

Am 5.Oktober 1789 zogen deshalb Pariser Marktfrauen zusammen mit weiteren Bürgern und Nationalgardisten zum Schloss. Die empörte Menge zwang schließlich den König dazu, die im August veröffentlichte Erklärung der Menschenrechte zu unterschreiben. Damit war die Zeit der prunkvollen Feste auch vorbei.

König Ludwig XVI wird vom Volk kontrolliert

Nun wurde der König ganz genau beobachtet. Es wurde nicht gerne gesehen, dass die Königsfamilie sich immer wieder in ihr Schlösschen Saint-Cloud zog und dort auch wieder Jagden abhielt und Feste feierte. Ostern 1791 wurde die Abfahrt des Königs von einer Menschenmenge sogar verhindert.

Schließlich versuchte Ludwig in der Nacht zum 21. Juni 1791 zu fliehen. Er hoffte in den Österreichischen Niederlanden Hilfe zu finden, um die Revolution wieder rückgängig zu machen damit er wieder an der Macht kommen konnte. Ein Postmeister in Varennes erkannte aber den König wieder und alarmierte alle anderen. Damit wurde die königliche Familie von Nationalgardisten nach Paris zurück begleitet.

Wie Frankreich zur konstitutionellen Monarchie wurde

Ludwig wurde dann gefangen genommen und seiner Ämter enthoben. Er wurde gezwungen, die neue Verfassung anzunehmen. Am 14. September 1791 schwor er den Eid auf die Verfassung. Damit war Frankreich zur konstitutionellen Monarchie geworden.

Seine neue Rolle war nun wie folgt: Er hatte ein Veto gegen die Beschlüsse der Nationalversammlung und ernannte die Minister. Ein Herrscher von Gottes Gnaden war er aber nun nicht mehr.

Der Tod Ludwigs XVI

Nur wenige Wochen später wurde schließlich die Republik am 21. September 1792 ausgerufen. Der König wurde entthront.

Er wurde zum einfachen Bürger mit dem Namen “Louis Capet”. Im Dezember begann dann der Prozess gegen den König. Es wurde ihm Landesverrat vorgeworfen.

Am 17. Januar 1793 wurde Ludwig mit einer Stimme Mehrheit (361 zu 360) zum Tode verurteilt. Am 21. Januar wurde er schließlich öffentlich mit einer Guillotine hingerichtet. Er verstarb mit 38 Jahren. 9 Monate später folgte seine Frau ihn in den Tod mit demselben Schicksal.

Ludwig XVI- Alles Wichtige auf einen Blick

Im Folgenden haben wir dir das Wichtigste zusammengefasst:

  • 1754 wurde Ludwig geboren
  • 1770 Heirat Marie Antoinette für machtpolitische Zwecke
  • 1774 zum Thronfolger ernannt und König Ludwig XVI. geworden
  • Lebte in Luxus während das Volk unter Armut und Hunger leiden musste
  • Staat kurz vorm Bankrott, woraufhin Ludwig verschiedene Wege versuchte, den Staat zu retten → alles scheiterte
  • Dritte Stand erhob sich gegen den König → Er verliert an Macht und wird vom Volk kontrolliert
  • Schließlich wird Frankreich zur Republik und Ludwig wird gezwungen die neue Verfassung anzunehmen
  • 21. Januar 1793: Hinrichtung und Tod Ludwig XVI

Häufig gestellte Fragen zum Thema Ludwig XVI

Unter Absolutismus versteht man eine Herrschaftsform, bei der eine einzelne Person die uneingeschränkte Staatsgewalt innehat. Im absolutistischen Frankreich war das der König.

Ludwig XVI. war der letzte König des absolutistischen Frankreichs und hatte das Amt zu Beginn der Französischen Revolution 1789 inne. Ludwig XVI. gelang es nicht, die akute Finanzkrise und den drohenden Staatsbankrott des Landes abzuwenden und machte durch sein zögerndes Handeln den Weg frei für die Französische Revolution.  

Ludwigs XVI. Anklage lautete Landesverrat. In den Jahren seiner Herrschaft während der Revolution hatte er es sich immer wieder mit der Nationalversammlung und den Revolutionären verscherzt, so zum Beispiel bei seinem Fluchtversuch ins Ausland. Ludwigs Ruf litt stark und er wurde zunehmend als Verräter bezeichnet. Als das Braunschweiger Manifest verkündet wurde, wurde Ludwig die Zusammenarbeit mit dem feindlichen Preußen im Kampf gegen die Revolution vorgeworfen. 

Ludwig XVI. wurde am 21. Januar 1793 auf dem Place de la Révolution (heute: Place de la Concorde) in Paris mit der Guillotine hingerichtete.

Finales Ludwig XVI Quiz

Frage

Wann wurde Ludwig XVI. geboren?

Antwort anzeigen

Antwort

23. August 1754

Frage anzeigen

Frage

Wann und wo wurde Ludwig XVI. zum König gekrönt?

Antwort anzeigen

Antwort

11. Juni 1774 in Reims.

Frage anzeigen

Frage

Wen heiratete Ludwig XVI.?

Antwort anzeigen

Antwort

Marie Antoinette (Maria Antonia), die Tochter des römisch-deutschen Kaisers Franz I. und der österreichischen Erzherzogin Maria Theresia von Habsburg-Lothringen.

Frage anzeigen

Frage

Durch welche militärische Aktion sorgte Ludwig XVI. 1778 für eine enorme Neuverschuldung Frankreichs?

Antwort anzeigen

Antwort

Beitritt Amerikanischer Unabhängigkeitskrieg

Frage anzeigen

Frage

Was waren die beiden Hauptprobleme Frankreichs zur Zeit von Ludwigs XVI. Herrschaft?

Antwort anzeigen

Antwort

Finanzkrise

Frage anzeigen

Frage

Was tat Ludwig XVI. als letzten Versuch, die Finanzkrise abzuwenden?

Antwort anzeigen

Antwort

Er wollte eine Steuerreform umsetzen und berief dazu 1789 die Generalstände ein. 

Frage anzeigen

Frage

Was geschah auf der Versammlung der Generalstände?

Antwort anzeigen

Antwort

Ludwigs XVI. Reform wurde zugestimmt und seine Macht gefestigt.

Frage anzeigen

Frage

Was tat Ludwig XVI. als ihm die Nationalversammlung zum ersten Mal die Dokumente für das Ende des Feudalsystems und für die Erklärung der Menschen- und Bürgerrechte vorlegte?

Antwort anzeigen

Antwort

Er unterzeichnete sie zustimmen.

Frage anzeigen

Frage

Weshalb kam es zum Brotmarsch der Poissarden?

Antwort anzeigen

Antwort

Die Bevölkerung litt Hunger, während in Versailles üppige Feste gefeiert wurden.

Frage anzeigen

Frage

Ludwig XVI. und die königliche Familie schürten den Unmut der Bevölkerung vor allem durch ihre _____ am Hof von Versailles.

Antwort anzeigen

Antwort

Verschwendungssucht 

Frage anzeigen

Frage

Weshalb drängten die Demonstranten des Brotmarsches die königliche Familie zur Umsiedlung nach Paris?

Antwort anzeigen

Antwort

  • Der König sollte das Leid vor Ort sehen.
  • Im Paris konnte die königliche Familie besser kontrolliert und beobachtet werden.
Frage anzeigen

Frage

Wieso kam es zur Flucht nach Varennes?

Antwort anzeigen

Antwort

Ludwig XVI. fürchtete die Gewaltbereitschaft der Revolutionäre, eine Verhaftung durch die Nationalgarde und seine Absetzung. 

Frage anzeigen

Frage

Was war Ludwigs XVI. Ziel bei der Flucht nach Varennes?

Antwort anzeigen

Antwort

Er wollte ins Ausland, vermutlich um dort mit anderen geflüchteten französischen Adligen eine neue Armee aufzustellen. 

Frage anzeigen

Frage

Die Flucht nach Verennes .....

Antwort anzeigen

Antwort

scheiterte.

Frage anzeigen

Frage

Nach dem gescheiterten Fluchtversuch musste Ludwig am 14. September 1791 _____.

Antwort anzeigen

Antwort

den Eid auf die neue Verfassung von Frankreich schwören. 

Frage anzeigen

Frage

Was bedeutete die Verabschiedung der Verfassung für Ludwig XVI.?

Antwort anzeigen

Antwort

Der König musste sich nun an die Vorschriften und Regularien der Verfassung halten und hatte seine absolutistische Macht endgültig verloren. 

Frage anzeigen

Frage

Was wurde Ludwig XVI. nach dem Braunschweiger Manifest vorgeworfen?

Antwort anzeigen

Antwort

Heimliche Korrespondenz und Zusammenarbeit mit den feindlichen Truppen Preußens, die das revolutionäre Frankreich angriffen. 

Frage anzeigen

Frage

Was war die Folge des Braunschweiger Manifestes in Paris?

Antwort anzeigen

Antwort

Sturm auf die Tuilerien und Verhaftung Ludwigs XVI. 

Frage anzeigen

Frage

Wie lautete die Anklage beim Prozess gegen Ludwig XVI.?

Antwort anzeigen

Antwort

Landesverrat/ Hochverrat

Frage anzeigen

Frage

Wann und wo wurde Ludwig XVI. hingerichtet?

Antwort anzeigen

Antwort

Am 21. Januar 1793 auf dem Place de la Révolution (heute: Place de la Concorde) in Paris.

Frage anzeigen

Frage

Welche Folge hatte Ludwigs XVI. öffentliche Hinrichtung?

Antwort anzeigen

Antwort

  • Anti-revolutionäre Strömungen erhielten Aufwind.
  • Frankreich wurde erneut in einen Krieg mit Preußen, Großbritannien und Österreich verstrickt. 
Frage anzeigen
60%

der Nutzer schaffen das Ludwig XVI Quiz nicht! Kannst du es schaffen?

Quiz starten

Finde passende Lernmaterialien für deine Fächer

Alles was du für deinen Lernerfolg brauchst - in einer App!

Lernplan

Sei rechtzeitig vorbereitet für deine Prüfungen.

Quizzes

Teste dein Wissen mit spielerischen Quizzes.

Karteikarten

Erstelle und finde Karteikarten in Rekordzeit.

Notizen

Erstelle die schönsten Notizen schneller als je zuvor.

Lern-Sets

Hab all deine Lermaterialien an einem Ort.

Dokumente

Lade unzählige Dokumente hoch und habe sie immer dabei.

Lern Statistiken

Kenne deine Schwächen und Stärken.

Wöchentliche

Ziele Setze dir individuelle Ziele und sammle Punkte.

Smart Reminders

Nie wieder prokrastinieren mit unseren Lernerinnerungen.

Trophäen

Sammle Punkte und erreiche neue Levels beim Lernen.

Magic Marker

Lass dir Karteikarten automatisch erstellen.

Smartes Formatieren

Erstelle die schönsten Lernmaterialien mit unseren Vorlagen.

Gerade angemeldet?

Ja
Nein, aber ich werde es gleich tun

Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.