Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden
StudySmarter - Die all-in-one Lernapp.
4.8 • +11k Ratings
Mehr als 5 Millionen Downloads
Free
|
|

Die All-in-one Lernapp:

  • Karteikarten
  • NotizenNotes
  • ErklärungenExplanations
  • Lernpläne
  • Übungen
App nutzen

Ballhausschwur

Save Speichern
Print Drucken
Edit Bearbeiten
Melde dich an und nutze alle Funktionen. Jetzt anmelden
Ballhausschwur

Der Ballhausschwur (serment du Jeu de paume) am 20. Juni 1789 in Versailles war nach dem Sturm auf die Bastille (Link zu Sturm auf die Bastille) der zweite bedeutende Schritt der Französischen Revolution. Die Bürger waren unzufrieden und sahen keinen anderen Ausweg als mit Gewalt für Gleichheit und Freiheit zu kämpfen.

Quelle: Wikipedia

Der Ballhausschwur- Ausgangslage

Es herrscht Absolutismus in Frankreich und die Bevölkerung bestand aus 3 Ständen.

  1. Stand - Adel
  2. Stand - Klerus (Geistliche)
  3. Stand - Einfache Volk

Der König Ludwig XVI. genoss, ohne jegliche Konsequenzen, sein Luxusleben, obwohl Frankreich finanziell und sozial am Ende war. Er finanzierte sich sein Leben durch die Steuern des einfachen Volkes. Die Menschen leideten, durch überteuerte Lebensmittelpreise, an einer bitteren Hungernot. Zu hohe Steuern und keine politische Repräsentation, machte sie wütend. Um die finanzielle Situation zu seinem Gunsten zu ändern, rief der König erstmals, seit über 150 Jahren, die Generalstände (États généraux) in Versailles.

Der Ballhausschwur- Die Generalstände

In den Versammlungen der Generalstände trafen sich die 3 Stände, um sich politisch zu beraten. Die Könige riefen sie vor Ludwig XVI., um finanzielle Probleme oder ähnliche Schwierigkeiten zu löschen. Der König stand unter einem hohen Druck und wollte mit den Generalständen, die Steuerbefreiung des 1. und 2.Standes abschaffen.

Der Ballhausschwur- Die Situation der Abgeordneten

Der Klerus und der Adel hatten jeweils 300 Abgeordnete. Der 3. Stand repräsentierte zwar mehr als 95% der Gesamtbevölkerung, hatte aber nur 300 Vertreter. Auch als er nach Bedrängen seine Abgeordneten Zahl auf 600 erweitern konnte, zog er bei allen Abstimmung immer den Kürzeren, da jeder Stand nur eine Stimme hatte. Daher sollte das Abstimmungsprinzip durch das Mehrheitsprinzip ersetzt werden. Doch die ersten beiden Stände wollten ihre Privilegien nicht abgeben.

Der Ballhausschwur- Entstehung der Nationalversammlung

  1. Nach dem Generalstand am 15.Mai 1789 kam es aufgrund der Ungerechtigkeit zu Unruhen. Der 3.Stand wollte, das Abstimmungsrecht ändern. Der König akzeptierte ihre Forderung nicht und befahl den Abgeordneten, sich aufzulösen.
  2. Einige aus dem Adel waren durch die ungerechte Reaktion des Königs empört und wechselten, als Konsequenz, die Seiten.
  3. Der “neue” 3.Stand bestand demnach auch aus ehemaligen Mitgliedern des 1. und 2. Standes.
  4. Am 17. Juni 1789 entstand die Nationalversammlung (Assemblée nationale), die das Ziel hatte, eine gerechte Verfassung für alle Bürger Frankreichs zu verabschieden.

Der Ballhausschwur- Der Schwur im Ballhaus in Versailles

Der 20.Juni 1789 war ein regnerischer Tag. Die Abgeordneten des 3.Standes wollten ihrer Arbeit nachgehen und zu den politischen Versammlungen gehen. Jedoch standen sie plötzlich vor verschlossenen Türen. Sie waren skeptisch und ihre Vorahnung war berechtigt. Der König wollte ihre Versammlung sabotieren, weil er sie nicht anerkannte. Sie suchten nach Antworten und wollten in einem Raum im Ballhaus (Turnhalle), um sich zu beraten. Sie trotzen dem König und beschlossen, solange gemeinsam im Gebäude zu bleiben, bis sie für Frankreich eine neue Verfassung verabschieden konnten. Nur der Tod könnte diesen heiligen Schwur brechen.

Der Ballhausschwur

„sich niemals zu trennen, bis der Staat eine Verfassung hat […] und nur der Gewalt der Bajonette zu weichen“.(Quelle: Wikipedia)

Der Ballhausschwur- König Ludwig XVI. gibt nach

Der König realisierte, dass er keine gute Verhandlungsposition hatte. Das einfache Volk erklärte ihm den politischen Krieg. Sie besetzten seit mehreren Tagen die Ballsporthalle von Versailles. Mit jedem Tag verlor er ein Stück von seiner Autorität, sodass er am 27.Juni 1789 Schweren Herzens nachgab. Ab dem 9.Juli 1789 sollte das Stimmrecht in den politischen Versammlungen gerechter verteilt werden: Statt pro Stand, erhielt jeder Abgeordnete eine Stimme. So gewann der 3.Stand großen Einfluß.

Der Ballhausschwur- Folgen

Nach dem 27.Juni 1789 wurde es offiziell. Die Generalstände wurden durch die Nationalversammlung ersetzt. Sie bestand aus dem 3.Stand und neuen Mitglieder aus dem 1. und 2.Stand, die dem König den Rücken kehrten.

Der Ballhausschwur- Der König bricht sein Wort

Der König änderte seine Strategie und spielte mit der Nationalversammlung. Obwohl er anfangs mit der neuen Ordnung einverstanden war, bestellte er das Militär nach Paris. Damit wollte er seine Macht demonstrieren und die Nationalversammlung in ihre Schranken weisen. Das Volk war verwirrt, aber wehrte sich gegen die Anordnung des Königs und bekämpfte mit Waffen die Truppen. Seine Handlung provozierte den Sturm auf die Bastille, der am 14.Juli 1789 stattfand.

Der Ballhausschwur- Die nächsten Schritte 1789

Nach dem Ballhausschwur kam es in Frankreich zu gesellschaftlichen Änderungen. Die nächsten Schritte bildeten den Fundament für einen gesellschaftlichen Wandel und lösten die Französische Revolution aus.

  1. Mit dem Sturm der Bastille im Juli sprengte das einfache Volk das Symbol der Willkürherrschaft.
  2. Der Lage im Sommer verschlimmert sich und die Unruhen der Bürger nehmen zu.
  3. Im August hat die Nationalversammlung die Menschen- und Bürgerrechte verabschiedet. Das sind neue unveräußerliche Grundrechte, die jedem Bürger vor Gesetz gleichgestellt.
  4. 2 Monate später wurde die neue Verfassung mit den universellen Rechten offiziell.

Der Ballhausschwur - Das Wichtigste auf einen Blick

  • Ein kleiner Schritt für Frankreich, aber ein großer Schritt für Europa.
  • Der stolze Eid der Nationalversammlung zeigte den eisernen Willen des Gemeinwohls Frankreichs.
  • Sie wollen durch Gleichberechtigung und Abschaffung der privilegierten Stände ein besseres und faires Leben.
  • Ab 27.Juni 1789 gab es eine verfassungsgebende Nationalversammlung.
  • Die Bevölkerung erreichte durch die Französische Revolution ihr Ziel: Die Abschaffung der absoluten Monarchie und der Wandel zur konstituellen.

Unser Tipp an dich:

Der Ballhausschwur gehört zu den Anfängen der Französischen Revolution. Damit du dir den ganzen Verlauf besser einprägen kannst, empfehlen wir dir ein Phasendiagramm, das von Anfang bis zu Ende die einzelnen Ereignisse aufzeigt.

60%

der Nutzer schaffen das Ballhausschwur Quiz nicht! Kannst du es schaffen?

Quiz starten

Finde passende Lernmaterialien für deine Fächer

Alles was du für deinen Lernerfolg brauchst - in einer App!

Lernplan

Sei rechtzeitig vorbereitet für deine Prüfungen.

Quizzes

Teste dein Wissen mit spielerischen Quizzes.

Karteikarten

Erstelle und finde Karteikarten in Rekordzeit.

Notizen

Erstelle die schönsten Notizen schneller als je zuvor.

Lern-Sets

Hab all deine Lermaterialien an einem Ort.

Dokumente

Lade unzählige Dokumente hoch und habe sie immer dabei.

Lern Statistiken

Kenne deine Schwächen und Stärken.

Wöchentliche

Ziele Setze dir individuelle Ziele und sammle Punkte.

Smart Reminders

Nie wieder prokrastinieren mit unseren Lernerinnerungen.

Trophäen

Sammle Punkte und erreiche neue Levels beim Lernen.

Magic Marker

Lass dir Karteikarten automatisch erstellen.

Smartes Formatieren

Erstelle die schönsten Lernmaterialien mit unseren Vorlagen.

Gerade angemeldet?

Ja
Nein, aber ich werde es gleich tun

Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.