Login Anmelden

Select your language

Suggested languages for you:
StudySmarter - Die all-in-one Lernapp.
4.8 • +11k Ratings
Mehr als 5 Millionen Downloads
Free
|
|

Friedrich Dürrenmatt

Friedrich Dürrenmatt

Eine Geschichte ist dann zu Ende gedacht, wenn sie ihre schlimmstmögliche Wendung genommen hat.1

Dieses Zitat des weltberühmten Dichters Friedrich Dürrenmatt stammt aus dem Anhang seines Dramas "Die Physiker". Darin erklärt er in 21 Punkten seine eigene Dramentheorie. Dürrenmatt hat durch seine Bücher bzw. Theaterstücke einen neuen Typus des Dramas, die Tragikomödie, entwickelt und ist einer der anerkanntesten deutschen Schriftsteller der Epoche der Postmoderne.

Friedrich Dürrenmatt – Biographie

Im Folgenden erhältst Du einen Überblick über Friedrich Dürrenmatts Biographie. Er wurde 1921 in Stalden im Schweizer Kanton Bern geboren. Sein Vater war als Pfarrer in der Gemeinde tätig, weswegen Dürrenmatt als Kind oft Hänseleien ausgesetzt war. Seine Schulzeit verbrachte er zum größten Teil als Einzelgänger.

Weil die Nationalsozialisten die ungeteilte Macht über das Volk erlangen wollten, sahen sie in der Kirche einen Konkurrenten, der zu viel Einfluss auf die Menschen hatte. Deswegen galt der Pfarrerberuf zu Dürrenmatts Lebzeiten größtenteils als verrufen.

Bereits seit frühster Kindheit war das Zeichnen die Lieblingsbeschäftigung von Dürrenmatt. In seiner Zeit am Freien Gymnasium Bern und später am Humboldt-Gymnasium in derselben Stadt, verfestigte sich der Traum, eine Kunsthochschule zu besuchen. Sein Matura bestand er nur knapp, entschied sich danach aber doch Philosophie zu studieren.

Während seines letzten Schuljahres 1941, war Friedrich Dürrenmatt Mitglied einer Fröntler-Vereinigung. In dieser setzte er sich für die Aufnahme von Nationalsozialisten in der Schweiz ein. In späteren Erinnerungen gab der Dichter an, dass er nur Mitglied dieser Vereinigung geworden wäre, um sich von seinem Vater abzugrenzen.

Die Fröntler-Bewegungen oder auch Frontbewegungen waren politische Bewegungen in der Schweiz, die als Pendant zu den deutschen Nationalsozialisten und den italienischen Faschisten gegründet wurden. Sie blieben im Gegensatz zu anderen europäischen faschistischen Bewegungen bloß eine Randerscheinung. Ihre Ideologie war nationalistisch, völkisch, antisemitisch und antikommunistisch geprägt.

Erste schriftstellerische Tätigkeiten

1941-46 studierte Dürrenmatt Philosophie, Naturwissenschaft und Germanistik an den Universitäten Bern und Zürich. Bereits während dieser Zeit widmete er sich der Schriftstellerei, allerdings wurden viele Werke dieser Jahre nie veröffentlicht. Im Alter von 25 Jahren wurde das erste Theaterstück "Es steht geschrieben" von ihm uraufgeführt, konnte aber keine Erfolge erzielen.

Auch sein zweites Stück "Der Blinde" ereilte ein ähnliches Schicksal und es wurde nach nur kurzer Zeit wieder abgesetzt. Trotzdem hatte Dürrenmatt beschlossen, nur von der Schriftstellerei zu leben und seine junge Familie zu ernähren. In den ersten Jahren gelang dies einerseits durch seine beiden Romane "Der Richter und sein Henker" und "Der Verdacht", wie auch durch zahlreiche Hörspiele, die er für deutsche Rundfunkanstalten verfasste.

Das erste Theaterstück, mit dem Friedrich Dürrenmatt Erfolge erzielen konnte, war "Die Ehe des Herrn Mississippi" von 1950. Obwohl dieses an Schweizer Theatern abgelehnt wurde, war es in der Bundesrepublik Deutschland sehr erfolgreich.

Der internationale Erfolg

1956 erschien das Theaterstück "Der Besuch der alten Dame", das zu einem internationalen Erfolg wurde. Mit diesem Werk erlangte Dürrenmatt erstmals finanzielle Unabhängigkeit.

Zwei Jahre später kam sein nächster Welterfolg, "Die Physiker", auf die Bühnen.

In den 1960-er Jahren schrieb er sein zuvor verfilmtes Drehbuch zum Roman um. Der Film "Es geschah am hellichten Tag" war zwar erfolgreich, allerdings entsprach die Geschichte nicht der Grundidee Dürrenmatts. In seinem Roman "Das Versprechen" hat er deshalb das Ende umgeschrieben.

Friedrich Dürrenmatts Todesursache und politischer Einfluss

Besonders in den 1970-er und 1980-er Jahren nahm Friedrich Dürrenmatt durch Essays und Reden an dem politischen Geschehen seiner Zeit teil. Besonders bedeutend war dabei die Rede, die er zum 100. Geburtstag Albert Einsteins an der ETH Zürich im Jahr 1979 hielt. 1987 nahm er auch an der Friedenskonferenz in Moskau teil, die vom damaligen russischen Präsidenten Michail Gorbatschow einberufen wurde.

Der Tod seiner Frau 1983 war für Dürrenmatt ein schwerer Schlag. 1984 stimmte er zu, dass die Filmemacherin Charlotte Kerr ein Porträt über ihn drehen durfte. Die beiden verliebten sich während der Dreharbeiten und heirateten im Jahr 1984. Der Film, der daraus entstand, trägt den Titel "Porträt eines Planeten".

Friedrich Dürrenmatts Todesursache war Herzversagen, woran er 1990 starb.

Friedrich Dürrenmatt – Familie

Zu Friedrichs Dürrenmatts Familie gehörte sein Vater, Reinhold Dürrenmatt, der Pastor in der Dorfgemeinde war, in der der Schriftsteller aufgewachsen ist. Dieser wollte, dass sein Sohn ebenfalls Theologie studiert, aber Friedrich Dürrenmatt überredete seinen Vater zu einem Kompromiss. Da er ein schlechter Schüler war, versprach er, sein Matura zu schaffen, wenn er danach Kunst studieren dürfte.

Dürrenmatts Mutter zeigte die Zeichnungen ihres Sohnes einigen namhaften Malern der Zeit, die allerdings nichts mit den expressionistischen Bildern anfangen konnten. Nachdem die Künstler dem Jugendlichen vernichtende Kritiken gegeben hatten, beschloss er statt Kunst Philosophie zu studieren.

Der Expressionismus war eine Strömung der bildenden Kunst und Literatur. Falls Du mehr über den "Expressionismus" erfahren möchtest, schau Dir doch die Erklärungen dazu auf StudySmarter an!

Die erste Ehefrau von Friedrich Dürrenmatt war die Schauspielerin Lotti Geissler. Die beiden heirateten im Jahr 1946 und ein Jahr später kam der gemeinsame Sohn Peter zur Welt. Die kleine Familie wohnte zunächst in Basel. 1948 zogen sie nach Ligerz am Bielersee in das Haus von Geisslers Mutter. Im Jahr 1949 wurde die Tochter Barbara und im Jahr 1951 die Tochter Ruth des Paares geboren.

Nach dem Tod von Lotti Geissler im Jahr 1983 lernte er bald die Filmemacherin und Schauspielerin Charlotte Kerr kennen. Sie heirateten und blieben bis zu Dürrenmatts Tod im Jahr 1990 zusammen. Kerr schrieb über die Zeit mit Friedrich Dürrenmatt das Buch "Die Frau im roten Mantel".

Friedrich Dürrenmatt – Epoche

Friedrich Dürrenmatt ist einer der bedeutendsten deutschsprachigen Schriftsteller des 20. Jahrhunderts und der Epoche der Postmoderne. Er gehört zu den originellsten Theoretikern des deutschsprachigen Theaters.

Postmoderne

Der Begriff "Postmoderne" setzt sich aus dem lateinischen Wort post, was "hinter" bedeutet sowie dem Wort "modern" zusammen. Damit ist die Epoche nach der Moderne gemeint. Entstanden ist der Begriff Ende der 1950er-Jahre. Bezeichnend für diese Epoche sind die Sprachexperimente und eine fragmentarische Erzählweise. Die Autor*innen der Epoche spielen z. B. mit vielen Stilmitteln und ließen Leerstellen, die von den Leser*innen selbst gefüllt werden müssen.

Neben Friedrich Dürrenmatt zählen u. a. Umberto Eco und Patrick Süskind zu den Autoren der Postmoderne.

2011 wird als das Ende der Postmoderne gesehen.

Falls Du mehr über die Literaturepoche der Postmoderne erfahren möchtest, schau Dir doch die Erklärung dazu auf StudySmarter an!

Friedrich Dürrenmatt – Bücher

Die wichtigsten Bücher von Friedrich Dürrenmatt sind die beiden Theaterstücke "Der Besuch der alten Dame" und "Die Physiker". Mit diesen beiden Stücken hat er den Dramen Typus der Tragikomödie begründet. Beide Stücke haben bis heute eine große internationale Beliebtheit.

Friedrich Dürrenmatt "Der Besuch der alten Dame"

"Der Besuch der alten Dame" ist 1956 erschienen und war der erste weltweite Erfolg von Friedrich Dürrenmatt. Die Tragikomödie spielt in der verarmten Kleinstadt Güllen, in die die Milliardärin Claire Zachanassian zu Besuch kommt. Die alte Frau kommt selbst aus der Stadt und hieß früher Klara Wäscher. Von den Menschen wird sie gebührend empfangen, weil alle hoffen, dass sie der Stadt mit Geld aus der Armut helfen würde.

Claire Zachanassian ist auch bereit, der Stadt und ihren Bewohnern eine beträchtliche Summe zu geben, stellt dafür aber eine Bedingung. Alfred Ill, ein alter und sehr respektierter Mann, soll umgebracht werden. Dieser war der frühere Liebhaber von Klara und als sie schwanger von ihm war, stritt er die Vaterschaft ab. In einem Gerichtsprozess bestach er die Zeuginnen und Zeugen, weswegen Klara danach verarmt und entehrt die Stadt verlassen musste.

Auch wenn die Bewohnerinnen und Bewohner von Güllen das Angebot der Milliardärin erst entsetzt ablehnen, kaufen sie Luxusgüter auf Kredit und verschulden sich in dem Glauben, dass Alfred umgebracht wird. Später kommt heraus, dass Claire alle Betriebe und Grundstücke der Stadt über Jahre hinweg aufgekauft hatte, und den Ort so in die Armut getrieben hatte. Alfred wird schließlich ermordet und Güllen konnte der Armut wieder entfliehen.

Das Stück "Der Besuch der alten Dame" illustriert die Bestechlichkeit der Menschen. Es wird sowohl das Verhältnis zwischen Moral und Kapital, als auch das Thema der Gerechtigkeit verhandelt. Der Wohlstand wird für die Bewohnerinnen und Bewohner der Kleinstadt schnell wichtiger als die Moral.

"Der Besuch der alten Dame" klingt interessant? Dann klick Dich doch in die gleichnamige Erklärung auf StudySmarter und vertiefe Dein Wissen!

Friedrich Dürrenmatt "Die Physiker"

"Die Physiker" ist 1962 erschienen und ist eines der am meisten rezipierten Werke von Friedrich Dürrenmatt. Durch die komischen und tragischen Elemente ist es nach "Der Besuch der alten Dame" das Stück gewesen, das dem Typus der Tragikomödie entspricht.

Das Drama spielt fast komplett in einem Sanatorium für psychisch erkrankte Menschen. Darin gibt es einen Flügel für dir drei ältere Patienten Johann Wilhelm Möbius, Herbert Georg Beutler und Ernst Heinrich Ernesti, die bereits eine lange Zeit dort verbracht haben. Sie bringen nacheinander jeder die für sie zuständige Krankenschwester um, weswegen ein Kommissar dort ermittelt.

Ein Sanatorium ist eine Heilstätte für psychisch kranke Menschen.

Möbius steht scheinbar in Kontakt mit dem König Salomon, der eine prominente Rolle im Alten Testament der Bibel einnimmt. Beutler hält sich für den Physiker Isaac Newton und der dritte Patient, Ernesti, glaubt, dass er Albert Einstein ist.

Wie sich am Ende des Dramas herausstellt, ist Möbius in Besitz der Weltformel. Beutler ist ein Geheimagent der USA und nur als Patient in dem Sanatorium, um an diese Formel zu gelangen. Auch hinter Ernesti verbirgt sich ein sowjetischer Geheimagent, der aus demselben Grund wie Beutler im Einsatz ist. Die behandlende Psychiaterin Dr. von Zahnd stellt sich am Ende als wahnsinnig heraus. Sie hat die Weltformel von Möbius geklaut und will damit die Weltherrschaft an sich reißen.

Die Weltformel ist theoretische mathematische Formel, die alle Gesetze der Natur und Physik zusammenführt und erklären kann. Außer in der Fiktion wurde diese Formel (noch) nicht gefunden.

Das Werk handelt einerseits von der Verantwortung, welche die Wissenschaft für ihre Entdeckungen und deren Folgen hat. Es stellt sich die Frage, ob die Welt vor gewissem Wissen beschützt werden müsse. Andererseits handelt "Die Physiker" von dem Kalten Krieg, der zur Zeit der Erscheinung herrschte. Die beiden Großmächte USA und Sowjetunion drohten damals, mit den neu entwickelten nuklearen Bomben nie dagewesene Zerstörungen zu verursachen. Außerdem wird die Thematik der möglichen Zerstörung der Welt durch die Errungenschaften der Zivilisation behandelt.

Wenn Du Dich näher mit Friedrich Dürrenmatts "Die Physiker" beschäftigen möchtest, kannst Du Dir die gleichnamige Erklärung hier auf StudySmarter anschauen.

Friedrich Dürrenmatt – Tragikomödie

Friedrich Dürrenmatt hat mit seinem Werk einen neuen Typus des Dramas erschaffen: die Tragikomödie. Dürrenmatt bedient sich neben vielen Elementen der Komödien auch zahlreicher Mittel der Tragödie.

In der folgenden Tabelle findest Du Merkmale der Tragödie und Komödie.

KomödieTragödieTragikomödie
Stellt menschliches Handeln aus negativen Beweggründen darStellt menschliches Handeln aus positiven Beweggründen darVermischt positive und negative Beweggründe im Handeln der Figuren
Zeigt Scheitern des Handelns Endet meist in einer KatastropheZeigt das Scheitern des Handelns, das anhand des Zufalls eintritt
Bringt Zuschauende durch das Darstellen des Scheiterns dazu, lächerliche Handlungsweisen zu vermeidenVerursacht bei den Zuschauenden eine kathartische Wirkung, die sie moralisch bilden sollSoll die menschliche Verfassung sowohl als gut als auch als schlecht darstellen, durch den Zufall kann einer Katastrophe nicht entgangen werden

Dürrenmatt selbst war überzeugt, dass die Probleme seiner Zeit nur durch diese Mischform entsprechend dargestellt werden könnten. Da er nicht an einen Gott oder eine höhere Macht glaubte, war der Zufall für ihn entscheidend. Die Bedeutung des Zufalls wird auch in den folgenden Zitaten aus "21 Punkte zu den Physikern" deutlich:

4. Die schlimmstmögliche Wendung ist nicht voraussehbar. Sie tritt durch Zufall ein.

5. Die Kunst des Dramatikers besteht darin, in einer Handlung den Zufall möglichst wirksam einzusetzen.

[...]

8. Je planmäßiger die Menschen vorgehen, desto wirksamer vermag sie der Zufall zu treffen.

9. Planmäßig vorgehende Menschen wollen ein bestimmtes Ziel erreichen. Der Zufall trifft sie dann am schlimmsten, wenn sie durch ihn das Gegenteil ihres Ziels erreichen: Das, was sie befürchteten. was sie zu vermeiden suchten (z.B. Oedipus).1

Durch diese Punkte wird der Einsatz des Zufalls als zentrales Element der Tragikomödie deutlich.

Friedrich Dürrenmatt – Auszeichnungen

Die folgende Liste stellt eine Auswahl von Friedrich Dürrenmatts Auszeichnungen und Ehrungen dar:

  • Welti-Preis für "Es steht geschrieben" (1948)
  • Schillerpreis der Stadt Mannheim (1959)
  • Großer Schillerpreis (1960)
  • Ehrendoktorwürde der Temple University in Philadephia (1969)
  • Buber-Rosenzweig-Medialle (1977)
  • Weinpreis für Literatur (1981)
  • Österreichischen Staatspreis für Europäische Literatur (1983)
  • Bayerischer Literaturpreis (Jean-Paul-Preis) (1985)
  • Georg-Büchner-Preis (1985)
  • Benennung des Asteoriden 14041 nach Dürrenmatt (2000)

Friedrich Dürrenmatt – Zitate

Anschließend siehst Du einige von Friedrich Dürrenmatts Zitate. Ein berühmtes Zitat aus der Tragikomödie "Der Besuch der alten Dame" ist der folgende Satz, den Claire Zachanassian gegenüber den Bürgerinnen und Bürgern der kleinen Stadt Güllen sagt:

Die Welt machte mich zu einer Hure, nun mache ich sie zu einem Bordell.2

Alfred Ill, von dem sie als junge Frau schwanger geworden war, hatte erreicht, dass ihre Ehre genommen wurde. Er hatte die Zeuginnen und Zeugen bestochen, sodass Alfred Ill die Vaterschaft des Ungeborenen nicht anerkennen musste. Den obigen Satz sagt Claire, während sie sich scheiden lässt und zum achten Mal heiratet. Sie bestimmt inzwischen nicht nur über ihr eigenes Leben, sondern über das aller anderen. Diese Macht ist ihr allein durch ihr Vermögen gegeben.

Ein weiteres Zitat stammt aus dem anderen weltberühmten Werk Dürrenmatts, "Die Physiker". Darin sagt einer der Hauptcharaktere Möbius den folgenden Satz:

Was einmal gedacht wurde, kann nicht mehr zurückgenommen werden.1

Mit diesem Zitat wird die zentrale Aussage des Stückes zusammengefasst. Damit wird die Verantwortung der Wissenschaft gegenüber den Auswirkungen ihrer Entdeckungen illustriert. Nachdem die Weltformel in die Hände von Dr. von Zahnd gefallen ist, kann mit ihr viel Übel verursacht werden.

Eine ähnliche Aussage hat der folgende Satz, der aus "21 Punkte zu den Physikern" stammt:

Was alle angeht, können nur alle lösen.1

Damit wird auch die Öffentlichkeit mit in Verantwortung gezogen und auch alle Menschen, die selbst keine Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sind. Denn die Auswirkungen, die die Forschung auf alle Menschen haben kann, ist derartig verheerend, dass sie jeden Menschen angeht.

Friedrich Dürrenmatt – Das Wichtigste

  • Friedrich Dürrenmatt war einer der einflussreichsten Schriftsteller der deutschen Epoche der Postmoderne. Er wurde 1921 in Kalden geboren und starb 1990. Friedrich Dürrenmatts Todesursache war Herzversagen
  • Der ursprüngliche Traum des jungen Dürrenmatts war es, Maler zu werden. Auch wenn er seine letztendliche Karriere in der Literatur gemacht hat, hat er das Malen und Zeichnen niemals aufgegeben.
  • Zu den wichtigsten literarischen Errungenschaften des Schriftstellers gehört, dass er mit der Tragikomödie einen neuen Typus des Dramas geschaffen hat.
  • Die wichtigsten und erfolgreichsten Bücher von Friedrich Dürrenmatts sind die beiden Tragikomödien "Der Besuch der alten Dame" und "Die Physiker".
  • Friedrich Dürrenmatt hat viele Auszeichnungen und Ehrungen für sein Werk erhalten, darunter auch den Büchner-Preis, eine Ehrendoktorwürde der Temple University in Philadephia und den Österreichischen Staatspreis für Europäische Literatur.

Nachweise

  1. Friedrich Dürrenmatt (1998). Die Physiker. Diogenes Verlag.
  2. Friedrich Dürrenmatt (1998). Der Besuch der alten Dame. Diogenes Verlag.
  3. lexikon.a-d-s.ch: Friedrich Dürrenmatt (05.10.2022).
  4. Luis Bolliger, Ernst Buchmüller (1996): play Dürrenmatt: Ein Lese- und Bilderbuch. Diogenes-Verlag.

Häufig gestellte Fragen zum Thema Friedrich Dürrenmatt

Friedrich Dürrenmatt ist 1990 in Neuenburg an Herzversagen gestorben.

Zu den berühmtesten Werken Dürrenmatts gehören die beiden Dramen "Der Besuch der alten Dame" und "Die Physiker", wie auch die Romane "Der Richter und sein Henker", "Der Verdacht" und "Das Versprechen"

Friedrich Dürrenmatt ist 1990 in dem Ort Neuenburg in der Schweiz gestorben.

Friedrich Dürrenmatt hat einerseits den klassischen Kriminalroman kritisiert, da in ihm die Rolle des Zufalls vernachlässigt werden würde. Außerdem hat er Fragen nach der Verantwortung der Wissenschaft gestellt. Zentrale Themen seines Werkes waren Moral und Gerechtigkeit.

Finales Friedrich Dürrenmatt Quiz

Frage

Wann wurde Friedrich Dürrenmatt geboren?

Antwort anzeigen

Antwort

1921

Frage anzeigen

Frage

Welchen neuen Typus des Dramas hat Friedrich Dürrenmatt entwickelt?

Antwort anzeigen

Antwort

Tragikomödie

Frage anzeigen

Frage

Welcher Leidenschaft wollte Friedrich Dürrenmatt nachgehen, bevor er sich der Schriftstellerei widmete?

Antwort anzeigen

Antwort

Friedrich Dürrenmatts Traum war es zunächst sich dem Malen und Zeichnen zu widmen.

Frage anzeigen

Frage

Welcher Literaturepoche ist das Werk von Friedrich Dürrenmatt zuzuordnen?

Antwort anzeigen

Antwort

Postmoderne

Frage anzeigen

Frage

Nenne die beiden berühmtesten Werke von Friedrich Dürrenmatt!

Antwort anzeigen

Antwort

Die berühmtesten Werke Dürrenmatts sind die beiden Dramen "Der Besuch der alten Dame" und "Die Physiker". 

Frage anzeigen

Frage

Welche Themen werden in "Die Physiker" behandelt?

Antwort anzeigen

Antwort

"Die Physiker" von Friedrich Dürrenmatt behandelt die folgenden Themen:

  • Die Verantwortung der Wissenschaft für die Folgen ihrer Entdeckungen
  • Der Kalte Krieg 
  • Die mögliche Zerstörung der Welt durch die Zivilisation

Frage anzeigen

Frage

Welche Themen werden in "Der Besuch der alten Dame" behandelt?

Antwort anzeigen

Antwort

Das Drama "Der Besuch der alten Dame" behandelt die folgenden Themen:

  • Die Bestechlichkeit der Menschen 
  • Das Verhältnis zwischen Moral und Kapital
  • Gerechtigkeit und Rache

Frage anzeigen

Frage

Die Tragikomödie ist ein Drama, das Elemente der _________ und der ____________ enthält. 

Antwort anzeigen

Antwort

Die Tragikomödie ist ein Drama, das Elemente der Komödie und der Tragödie enthält. 

Frage anzeigen

Frage

Da Dürrenmatt nicht an die Existenz einer höheren Macht glaubte, wie er dem ________ eine große Bedeutung zu.

Antwort anzeigen

Antwort

Da Dürrenmatt nicht an die Existenz einer höheren Macht glaubte, wie er dem Zufall eine große Bedeutung zu.

Frage anzeigen

Frage

Womit hielt sich Friedrich Dürrenmatt finanziell über Wasser, bevor er internationale Erfolge feierte?

Antwort anzeigen

Antwort

Er hielt sich dadurch über Wasser, dass er Kriminalromane und Hörspiele verfasste. 

Frage anzeigen

Mehr zum Thema Friedrich Dürrenmatt
60%

der Nutzer schaffen das Friedrich Dürrenmatt Quiz nicht! Kannst du es schaffen?

Quiz starten

Finde passende Lernmaterialien für deine Fächer

Alles was du für deinen Lernerfolg brauchst - in einer App!

Lernplan

Sei rechtzeitig vorbereitet für deine Prüfungen.

Quizzes

Teste dein Wissen mit spielerischen Quizzes.

Karteikarten

Erstelle und finde Karteikarten in Rekordzeit.

Notizen

Erstelle die schönsten Notizen schneller als je zuvor.

Lern-Sets

Hab all deine Lermaterialien an einem Ort.

Dokumente

Lade unzählige Dokumente hoch und habe sie immer dabei.

Lern Statistiken

Kenne deine Schwächen und Stärken.

Wöchentliche

Ziele Setze dir individuelle Ziele und sammle Punkte.

Smart Reminders

Nie wieder prokrastinieren mit unseren Lernerinnerungen.

Trophäen

Sammle Punkte und erreiche neue Levels beim Lernen.

Magic Marker

Lass dir Karteikarten automatisch erstellen.

Smartes Formatieren

Erstelle die schönsten Lernmaterialien mit unseren Vorlagen.

Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.