Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden
StudySmarter - Die all-in-one Lernapp.
4.8 • +11k Ratings
Mehr als 5 Millionen Downloads
Free
|
|

Die All-in-one Lernapp:

  • Karteikarten
  • NotizenNotes
  • ErklärungenExplanations
  • Lernpläne
  • Übungen
App nutzen

Assemblage Kunst

Save Speichern
Print Drucken
Edit Bearbeiten
Melde dich an und nutze alle Funktionen. Jetzt anmelden

Von der untersten Etage bis zur obersten türmen sich auf einem kleinen Regal eine Vielzahl an alten, teils stark abgenutzten Uhren in verschiedensten Ausführungen. Ziffernblätter schmücken die Wände und auch Wecker gesellen sich zu der bunten Ansammlung an Uhren. In der linken Innenseite des Regals können von Hand geschriebene Jahreszahlen entdeckt werden.

Das beschriebene Kunstwerk mit dem Namen "Still Ticking" der Künstlerin Betye Saar (*1926) stellt ein Beispiel einer sogenannten Assemblage dar. Saar sieht ihre Kunst als eine Art Recycling: So verwertet sie nicht nur alte, gefundene Objekte durch die Kombination miteinander wieder, sondern ändert – wie sie in einem Interview treffend beschreibt – auch die Geschichte der Gegenstände in ihre Geschichte.

Assemblage Kunst Beispiel einer Assemblage StudySmarterAbbildung 1: Beispiel einer AssemblageQuelle: kcet.orgBetye Saar: "Still Ticking" (2017)

Welche Geschichte könnte die Kombination der verschiedenen Uhren in der von Saar kreierten Assemblage "Still Ticking" wohl erzählen? Der Name des Kunstwerkes gibt einen entscheidenden Hinweis: So deutet die Künstlerin, die bei der Anfertigung des

Werkes im Jahr 2004 bereits 78 Jahre alt ist, unter anderem ihr immer noch sehr aktives Leben und künstlerisches Schaffen an.

Die Definition der Assemblage in der Kunst

Geht es bei einer Assemblage also um Recycling? Oder um das Sammeln von alten Uhren? Nicht unbedingt. Der Name "Assemblage" gibt einen Hinweis auf die Bedeutung der Kunsttechnik: Der Begriff stammt von dem französischen Wort assembler und bedeutet übersetzt "versammeln".

Wie bei den Uhren in Saars "Still Ticking" werden in einer Assemblage räumliche Gegenstände zu einem Kunstwerk versammelt. Oft dient als Untergrund eine zweidimensionale Fläche, die durch verschiedene Materialien und Objekte dreidimensional erweitert wird.

Unter einer Assemblage wird eine Technik der Bildenden Kunst verstanden, bei der durch die Zusammenstellung verschiedener räumlicher Materialien und Gegenstände ein dreidimensionales Kunstwerk entsteht.

Die Objekte einer Assemblage werden in der Regel auf einem zweidimensionalen Untergrund – einer Fläche – angebracht.

Der Unterschied zwischen zweidimensionaler und dreidimensionaler Kunst:

  • Zweidimensionale Kunstwerke werden auf der Fläche (z. B. Papier, Leinwand, Wände) gestaltet. Von Betrachterinnen und Betrachtern können sie lediglich von vorn angesehen werden. Ein Gemälde ist etwa ein zweidimensionales Kunstwerk.
  • Dreidimensionale Kunstwerke nehmen einen Raum ein. Sie besitzen eine Höhe, Breite und Tiefe und können somit aus verschiedenen Perspektiven betrachtet werden. Ein Beispiel für dreidimensionale Kunst ist eine Skulptur.

Wird aus einer zweidimensionalen Fläche ein dreidimensionales Kunstwerk herausgearbeitet, so wird dies auch als "Relief" bezeichnet. Weil die Materialien bei einer Assemblage meist weit aus der Fläche heraustreten, wird von "Hochreliefs" gesprochen.

Der Künstler Robert Rauschenberg (1925–2008) wurde in der Kunst durch seine "Combine-Paintings" bekannt, bei denen er auch die Technik der Assemblage verwendete. Dabei brach er mit seiner "Kombinierten Malerei" – wie das Combine-Painting sich ins Deutsche übersetzen lässt – die Grenzen zwischen Malerei und Plastik auf: Auf einem Gemälde platzierte er verschiedene dreidimensionale Gegenstände. Es handelte sich dabei um Objekte, die er aus dem alltäglichen Leben in seine Kunstwerke integrierte.

In seinem Kunstwerk "Monogramm" vereint Rauschenberg die Technik der Collage auf der zweidimensionalen Fläche mit der Technik der Assemblage, die als eine Art dreidimensionale Collage angesehen werden kann. Eine ausgestopfte Angoraziege wird von einem Autoreifen umgeben und steht auf einer Holzplattform, die mit verschiedenen Materialien gestaltet ist.

Assemblage Kunst Beispiel für ein Combine-Painting und eine Assemblage StudySmarterAbbildung 2: Beispiel für ein Combine-Painting und eine AssemblageQuelle: commons.wikimedia.orgRobert Rauschenberg: "Monogramm" (1955–1959)Moderne Museet, Stockholm

Soll der Begriff "Assemblage" ausgesprochen werden, so entstehen sicherlich einige lustige Varianten. Bist Du Dir bei der Aussprache unsicher, so kann Dir die Lautschrift helfen: [asɑ̃ˈblaːʒə].

Die Assemblage und die Objektkunst

Um die Assemblage im Detail zu definieren und daraus schließlich auch die Merkmale der Assemblage abzuleiten, werden im Folgenden weitere wichtige Begrifflichkeiten in Bezug auf die Assemblage erklärt.

Allgemein kann die Assemblage zunächst der Objektkunst zugeordnet werden. Diese Kategorisierung ermöglicht die weitere Differenzierung und Abgrenzung der Assemblage zu anderen relevanten Begriffen.

Unter der Objektkunst wird eine Form der modernen Kunst verstanden, die ein oder mehrere Objekte des alltäglichen Lebens und/oder natürliche Fundgegenstände entgegen ihrer ursprünglichen Bedeutung in einen anderen Kontext überträgt. So entstehen aus vorgefertigten Objekten schließlich individuelle Kunstwerke.

Die Objektkunst ist auch unter der Bezeichnung Objet trouvé bekannt. Wieso das so ist, erklärt die Übersetzung aus dem Französischen ins Deutsche: "gefundener Gegenstand".

Die Objektkunst, die heute als Übergriff für die Assemblage und einige weitere dreidimensionale Kunstformen gilt, ist um 1950 aus der Assemblage entstanden. Du möchtest mehr zur "Objektkunst" erfahren? Dann klick Dich gern in die gleichnamige Erklärung!

Rufe Dir noch einmal die Uhren von Betye Saars Kunstwerk "Still Ticking" in Erinnerung, die Du zu Beginn der Erklärung als Beispiel gesehen hast. Sie gehören zum alltäglichen Leben und erfüllen dort normalerweise die Funktion, den Menschen die Uhrzeit anzuzeigen. In Saars Assemblage werden sie aber durch die Kombination miteinander zu symbolischen Kunstwerken, die Saars Geschichte erzählen.

Doch nicht nur die Assemblage, sondern auch die Collage, die Montage, das Combine-Painting sowie das Environment können der Objektkunst zugeordnet werden. Worin liegt also der Unterschied zwischen den Begrifflichkeiten? Wie Du in der folgenden Übersicht feststellen kannst, werden die Begriffe oft nur durch kleine Nuancen voneinander abgegrenzt.

Nicht selten überschneiden sich die Arten der Objektkunst. So stellt ein Combine-Painting, gleichzeitig auch eine Assemblage dar, wie Du oben im Beispiel von Rauschenbergs Kunstwerk "Monogramm" bereits sehen konntest.

Arten der ObjektkunstDefinition
CollageBei der Collage geht es um die Kombination von unterschiedlichen, zuvor in einem anderen Kontext verwendeten, eher flachen Elementen (z. B. Zeitungsausschnitte, Fotos, aber z. B. auch Schnüre oder schmale Holzplatten) auf einer zweidimensionalen Fläche.
MontageWerden dreidimensionale Objekte zu einem Kunstwerk zusammengestellt, kann von einer Montage gesprochen werden. Wobei im Vergleich zur Assemblage der Fokus mehr auf dem Prozess, also dem technischen Aspekt des Zusammenfügens liegt.
AssemblageDie Assemblage kann als eine Art dreidimensionale Collage und damit zugleich als Weiterentwicklung der Collage angesehen werden. Dabei geht es um die Sammlung von verschiedenartigen Objekten, die durch die Kombination miteinander in einen anderen Kontext gesetzt werden. Als Untergrund dient meist, aber nicht immer, eine zweidimensionale Fläche.
Combine-PaintingAuf einer mit den Mitteln der Malerei und in manchen Fällen auch mit der Technik der Collage gestalteten zweidimensionalen Fläche, werden dreidimensionale Gegenstände angebracht. Die Malerei wird also mit der Plastik kombiniert.
EnvironmentAls Kunstform, die aus den Ideen der Assemblage und des Combine-Paintings heraus entstanden ist, geht es auch beim Environment, um die Anordnung unterschiedlicher Objekte und Gegenstände aus dem Lebensumfeld der Menschen. Der Unterschied besteht darin, dass die Umgebung (Innen- und/oder Außenraum) in das Kunstwerk integriert wird.

Inzwischen hat der Begriff der "Installation" die Bezeichnung des "Environment" nahezu vollständig ersetzt. Worin der Unterschied der beiden Kunstformen liegt, kannst Du in der Erklärung "Dreidimensionale Kunstwerke" nachlesen.

In dem folgenden Kunstwerk verbaut der Künstler George Segal (1924–2000) verschiedene Materialien, von denen einige weniger und andere stärker aus der Fläche hervortreten. Seine Arbeit zeigt, wie fließend die Übergänge von der eher flächigen Collage zur dreidimensionalen Assemblage sein können.

Assemblage Kunst Beispiel einer Objektkunst StudySmarterAbbildung 3: Beispiel einer Collage/AssemblageQuelle: wikiart.orgGeorge Segal: "Cafe Still Life with Bow Tie (Braque)" (1986)Bemalter Gips mit Holz, 130,2x72,4x10,2 cm

Die Entstehung und Entwicklung der Assemblage

Von der zweidimensionalen Komposition zur dreidimensionalen Erweiterung: Die Entstehung der Assemblage wird zwar zeitlich etwa in den 1950er-Jahren verortet, doch die wegbereitenden Einflüsse liegen einige Jahrzehnte weiter zurück. Im Folgenden kannst Du die Anfänge der Assemblage bis zur Zeit der Postmoderne nachverfolgen. Dabei wirst Du einige Künstlerinnen und Künstler kennenlernen, die in der Geschichte der Assemblage eine entscheidende Rolle gespielt haben.

Die Anfänge der Assemblage

In der gesamten Geschichte der Kunst kann beobachtet werden, dass neue künstlerische Formen sich immer aus bestimmten Ideen und Einflüssen herausentwickelt haben. Das können gesellschaftliche Gegebenheiten sein, auf die die Kunst mit einer Strömung oder Stilrichtung antwortet. Aber auch verschiedene Künstlerinnen und Künstler sowie ihre Kunstformen gelten häufig als wegbereitend. Sie legen sozusagen den Grundstein für neue Entwicklung in der Kunst. Und so verhält es sich auch bei der Technik der Assemblage.

Giuseppe Arcimboldo und seine Assemblage-Gemälde

Das folgende Bild sieht zunächst nach einem klassischen Stillleben-Gemälde aus, oder?

Als Motiv für sein Gemälde dienen dem Künstler Giuseppe Arcimboldo verschiedene Gemüsesorten:

Assemblage Kunst Entstehung der Assemblage Gemälde von Giuseppe Arcimboldo StudySmarterAbbildung 4: Ein Gemälde von Giuseppe ArcimboldoQuelle: commons.wikimedia.orgGiuseppe Arcimboldo: "Der Gemüsegärtner" (ca. 1590)Öl auf Holz, 35x24cm

Was hat aber ein Stillleben-Gemälde mit den Anfängen der Assemblage in der Kunst zu tun? Und warum heißt das Gemälde "Der Gemüsegärtner", obwohl doch nur Gemüse und kein Gärtner auf dem Bild zu sehen ist? Die Antwort liegt in der Drehung des Bildes.

Wird das Gemälde um 180 Grad gedreht, so wird aus dem in einer schwarzen Schüssel angerichteten Gemüse, eine Abbildung eines Menschen. Das Gemüse sieht nun aus wie Augen, Ohren, Nase und Mund und die Schüssel stellt nun einen Hut dar, der den Kopf des Gemüsegärtners ziert.

Assemblage Kunst Entstehung der Assemblage Gemälde "Der Gemüsegärtner" StudySmarterAbbildung 5: Normalausrichtung des GemäldesQuelle: commons.wikimedia.orgGiuseppe Arcimboldo: "Der Gemüsegärtner" (ca. 1590)Öl auf Holz, 35x24 cm

Arcimboldo wandte also bereits im 16. Jahrhundert das Prinzip der Assemblage an und funktionierte in seinen Umkehrbildern das Gemüse entgegen ihrer eigentlichen Bedeutung zu Sinnesorganen des Menschen um.

Die Kunstwerke des Künstlers Giuseppe Arcimboldo werden kunstgeschichtlich der Epoche des Manierismus zugeordnet. Um mehr zum "Manierismus" zu erfahren, klick Dich gern in die entsprechende Erklärung!

Antoni Gaudí und die Trencadís-Mosaike

Unterschiedliche Formen und Größen von Marmor-, Keramik- und Glasbruchstücken fügen sich zu einem interessanten, häufig abstrakten Muster zusammen: Die Technik der Trencadís-Mosaike wurde insbesondere in der Architektur des Jugendstils in Katalonien (1885–1920) – dem sogenannten "Modernisme" – angewandt.

In ihren Grundzügen erinnert sie an die Technik der Assemblage, denn auch hier fügen sich verschiedenartige Elemente zu einem neuen Ganzen zusammen.

Der spanische Architekt Antoni Gaudí (1852–1926) gilt als bedeutender Vertreter des Modernisme. Er bezog die Technik der Trencadís-Mosaike in seinem architektonischen Schaffen mit ein. So können die bunten Mosaike unter anderem in der Parkanlage "Park Güell" in Barcelona, die von Gaudí 1900 bis 1914 geschaffen wurde, bewundert werden:

Assemblage Kunst Entstehung der Assemblage Trencadis-Mosaike StudySmarterAbbildung 6: Beispiel der Trancadís-MosaikeQuelle: commons.wikimedia.orgAntoni Gaudí: Tencadís-Mosaike im Park Güell in Barcelona (1900–1914)

Die Assemblage im 20. Jahrhundert

Die Assemblage gilt als Kunstform, die allgemein der Postmoderne zugeordnet wird. So wundert es nicht, dass sich hauptsächlich zu Beginn des 20. Jahrhunderts, also unmittelbar vor dem Beginn der Postmoderne, einige entscheidende Einflüsse zur Entstehung und Entwicklung der Assemblage finden lassen.

Der Beginn der Postmoderne lässt sich in der Kunst etwa um 1950, also in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts, verorten. Da zu dieser Zeit die Assemblage ihren Namen erhielt und eine Vielzahl an Künstlerinnen und Künstlern die Technik aufgriffen, wie Du in einem der nächsten Absätze erfahren wirst, wird die Assemblage häufig als postmoderne Kunstform angesehen.

Pablo Picasso und die ersten Collagen

Die Assemblage wird häufig auch als Weiterentwicklung der Collage bezeichnet. So erweitert sie die Idee der Collage, verschiedenartige Elemente zu einer neuen Komposition zusammenzufügen, von der zweidimensionalen Fläche in den dreidimensionalen Raum. Somit können die Anfänge der Collage auch als Anfänge der Assemblage betrachtet werden.

Richtungsweisend waren hier insbesondere die kubistischen Kunstwerke von Pablo Picasso. So gilt seine Arbeit mit dem Namen "Stillleben mit Rohrstuhlgeflecht" als eine der ersten Collagen. In seinem Kunstwerk umrahmte Picasso die collageartige Anordnung der Bildmotive mit einer Kordel und kombinierte somit die zweidimensionale Fläche mit einem dreidimensionalen Gegenstand.

Assemblage Kunst Entstehung der Assemblage Beispiel für eine Collage StudySmarterAbbildung 7: Eine der ersten CollagenQuelle: kulturtechno.dePablo Picasso: "Stillleben mit Rohrstuhlgeflecht" (1912)Collage, 27x35 cmMusée de Picasso, Paris

Jean Dubuffet und William C. Seitz als Namensgeber

Der französische Künstler Jean Dubuffet (1901–1985) gab in den 50er-Jahren seinen Collagen, die er aus Schmetterlingsflügeln zusammenstellte, den Namen "Assemblages d'Empreintes".

Eine Bezeichnung, die in den 1960er-Jahren von William C. Seitz in seiner Arbeit als Kurator am Museum of Modern Art aufgegriffen wurde: So nannte er die Ausstellung, in der Kunstwerke von Assemblagekünstlerinnen und -künstlern wie Robert Rauschenberg und Edward Kienholz gezeigt wurden, "The Art of Assemblage". Im Zuge der Ausstellung etablierte sich der Begriff "Assemblage" in der Kunstgeschichte.

Kuratorinnen und Kuratoren organisieren Ausstellungen von Kunst in Museen oder Ähnlichem. Sie beschäftigen sich mit Künstlerinnen und Künstler und der Analyse ihrer Kunstwerke, um sie in einer Ausstellung zu präsentieren.

Die Assemblage in der Postmoderne

In der Postmoderne gewann die Assemblage zunehmend an Bedeutung. Dazu trug unter anderem der Künstler Robert Rauschenberg bei, der in seinen "Combine Paintings" die zweidimensionale Malerei mit der dreidimensionalen Kunstform der Assemblage kombinierte.

Aber auch Künstlerinnen und Künstler wie Joseph Cornell, Kurt Schwitters, Alberto Burri, Louise Nevelson und Man Ray nutzten die Technik der Assemblage in ihren Kunstwerken. So wurde die Assemblage schließlich immer populärer und gilt heute als entscheidender Wegbereiter für die Pop-Art sowie die Installationskunst.

In den Erklärungen "Pop-Art" und "Installation Kunst" kannst Du mehr zu den genannten Kunstrichtungen erfahren.

Die Merkmale der Assemblage

Sowohl aus der Definition als auch aus den Ausführungen zur Entstehung und Entwicklung der Assemblage, können die Merkmale der Assemblage in der Kunst zusammengefasst werden:

  • Eine Assemblage besteht ganz im Sinne ihres Namens aus einer Ansammlung von Objekten, die mit unterschiedlichen anderen Gegenständen zu einem Kunstwerk kombiniert werden.
  • Bei den verwendeten Materialien handelt es sich um Gegenstände des alltäglichen Lebens und/oder natürliche Fundobjekte, die entgegen ihrer eigentlichen Bedeutung bzw. Funktion in einen anderen Kontext gesetzt werden.

Welche Materialien häufig bei einer Assemblage verwendet werden, kannst Du im nächsten Absatz nachlesen.

  • Die Assemblage kann als dreidimensionale Weiterentwicklung der eher flächigen Collage betrachtet werden. Bei einigen Kunstwerken lassen sich die beiden Techniken nicht klar voneinander abgrenzen.

  • Anders als beim Environment geht es bei der Assemblage weniger um den Einbezug der Umgebung, als um das Zusammenspiel und die Wirkung der verwendeten Materialien und Objekte miteinander.

Die Materialien der Assemblage

Künstlerinnen und Künstler, die eine Assemblage anfertigen, arbeiten mit bereits existierenden Gegenständen, Objekten und Materialien. Diese stammen meist direkt aus dem alltäglichen Leben (Kleidung, Maschinenteile, Glühbirnen, Abfall). Im Folgenden werden einige Materialien, die häufig für eine Assemblage verwendet werden, anhand entsprechender Beispiele aus der Kunst näher beleuchtet.

Nicht selten verwenden Assemblagekünstlerinnen und -künstler alte Gegenstände und Fundstücke von Flohmärkten oder aus Secondhand-Läden.

Ausgestopfte Tiere

Insbesondere in den Assemblagen des Künstlers Robert Rauschenberg finden häufig ausgestopfte Tiere einen Platz. Das zeigt nicht nur sein Kunstwerk "Monogramm", sondern beispielsweise auch seine Arbeit "Canyon".

Auf einer bunt gestalteten Leinwand platziert Rauschenberg in seinem Kunstwerk "Canyon" einen dreidimensionalen Adler. Das Kunstwerk gilt durch die Kombination von Malerei und Plastik als "Combine Painting", bei dem die Technik der Assemblage Anwendung findet.

Assemblage Kunst Beispiel für eine Assemblage mit ausgestopftem Tier StudySmarterAbbildung 8: Beispiel für eine Assemblage mit einem ausgestopften Tier Quelle: wikiart.orgRobert Rauschenberg: "Canyon" (1959)Museum of Modern Art, New York City

Gegenstände mit symbolischem Charakter

Erinnerst Du Dich an die Uhren aus der zu Beginn beschriebenen Assemblage "Still Ticking" von Betye Saar? Uhren besitzen für die Menschen schon lange vor der Etablierung der Assemblage einen ausgeprägten symbolischen Charakter. So agieren diese in verschiedenen Kunstformen wie Texten und Gemälden, aber auch in Fotografien und Filmen als Sinnbild der Vergänglichkeit.

Und auch weiteren Gegenständen, wie Schlüsseln, wohnt eine hohe Symbolik inne. Joseph Cornell nutzte sie beispielsweise für eine seiner vielen Assemblagen, in denen er verschiedenste Fundobjekte in Boxen anordnete.

Fotografien

Fotografien sind typische Elemente in Collagen. Und auch in der dreidimensionalen Version der Collage – der Assemblage – tauchen in hoher Zahl Fotografien auf. Sieh Dir noch einmal die Assemblage "Canyon" von Robert Rauschenberg an. Kannst Du dort eine Fotografie entdecken?

Mittig am linken Rand des Kunstwerkes hat der Künstler eine Fotografie seines Sohnes eingebunden. Damit ist er aber nur einer unter vielen Künstlerinnen und Künstler, die Fotografien für ihre Assemblagen verwenden.

Die Künstlerin Lori Vrba kombiniert in ihren Assemblagen verschiedene symbolische Gegenstände mit ihrer Leidenschaft zur Fotografie. Findest Du in ihrer folgenden Arbeit mit dem Titel "A woman's worth" die Uhr sowie die Lupe, die den Fokus auf eine der Fotografien lenkt? Die Lupe ist in Vrbas Assemblagen ein sich wiederholendes Objekt.

Assemblage Kunst Beispiel einer Assemblage mit Fotografien StudySmarterAbbildung 9: Beispiel einer Assemblage mit FotografienQuelle: lorivrba.comLori Vrba: "A woman's worth"

Assemblage Kunst - Das Wichtigste

  • Eine Assemblage meint eine Technik der Bildenden Kunst, bei der durch die Kombination verschiedener räumlicher Materialien und Gegenstände ein dreidimensionales Kunstwerk geschaffen wird.
  • Häufig dient eine zweidimensionale Fläche als Untergrund, die durch die Anbringung räumlicher Objekte dreidimensional erweitert wird.
  • Die Bezeichnung der Assemblage etablierte sich in der Postmoderne durch den Künstler Jean Dubuffet und den Kunstkurator William C. Seitz und gewann durch Künstlerinnen und Künstler wie Robert Rauschenberg und Joseph Cornell zunehmend an Bedeutung.
  • Wegbereitende Einflüsse für die Assemblage können aber bereits ab dem 16. Jahrhundert, zum Beispiel durch die Gemälde von Giuseppe Arcimboldo, festgestellt werden.
  • Ein charakteristisches Merkmal der Assemblage besteht darin, dass Gegenstände des alltäglichen Lebens und/oder natürliche Fundobjekte verwendet und entgegen ihrer eigentlichen Bedeutung bzw. Funktion in einen anderen Kontext gesetzt werden.
  • Als häufig verwendete Materialien für eine Assemblage gelten unter anderem Kleidung, Uhren, Glühbirnen, Maschinenteile, ausgestopfte Tiere, Fotografien sowie Abfallprodukte.

Nachweise

  1. Prette, Maria Carla (2009): Kunst verstehen. Naumann & Göbel Verlagsgesellschaft mbH.
  2. Seitz, William C. (1961): The art of assemblage. The Museum of Modern Art, New York.
  3. Schwarz, Katrin (2017): Kunst andersARTig: Collage, Frottage, Assemblage, Fotomontage. BVK Buch Verlag Kempen GmbH.

Häufig gestellte Fragen zum Thema Assemblage Kunst

Die Assemblage wurde nicht von einem/einer Künstler*in allein erfunden. Vielmehr kann die Assemblage als Ergebnis vieler verschiedener künstlerischer Einflüsse betrachtet werden. Die Benennung der Kunsttechnik als Assemblage kann aber auf den Künstler Jean Dubuffet zurückgeführt werden. Er gab seinen Collagen, die er aus Schmetterlingsflügeln zusammenstellte, den Namen "Assemblages d'empreintes". 

Unter einer Collage wird die Zusammenstellung verschiedenartiger, eher flächiger Elemente (z. B. Zeitungsausschnitte, Fotos, flache Holzplatten, schmale Schnüre) auf der zweidimensionalen Fläche verstanden. Bei der Assemblage werden räumliche Gegenstände und Objekte miteinander kombiniert. Sie kann deshalb als eine Art dreidimensionale Weiterentwicklung der Collage angesehen werden. 

Als Assemblage können alle Kunstwerke bezeichnet werden, die dreidimensionale Objekte und Gegenstände miteinander in einer individuellen Komposition vereint. Dabei werden Alltagsgegenstände und Fundobjekte entgegen ihrer ursprünglichen Bedeutung und Funktion in einen anderen Kontext übertragen und als Kunstwerk deklariert. 

Eine Assemblage entsteht, indem räumliche Objekte und Gegenstände des alltäglichen Lebens miteinander zu einem dreidimensionalen Kunstwerk kombiniert werden. Häufig dient eine zweidimensionale Fläche als Untergrund, die – wie im Falle des Combine-Paintings – mit den Mitteln der Malerei gestaltet sein kann. 

Finales Assemblage Kunst Quiz

Frage

Was wird unter einer Assemblage verstanden?

Antwort anzeigen

Antwort

Unter einer Assemblage wird eine Technik der bildenden Kunst verstanden, bei der durch die Zusammenstellung verschiedener räumlicher Materialien und Gegenstände ein dreidimensionales Kunstwerk entsteht. 

Frage anzeigen

Frage

Fülle die Lücke aus:


Die Objekte einer Assemblage werden in der Regel auf einem ______________ angebracht. 

Antwort anzeigen

Antwort

Die Objekte einer Assemblage werden in der Regel auf einem zweidimensionalen Untergrund angebracht. 

Frage anzeigen

Frage

Welcher Unterschied besteht zwischen einem zweidimensionalen und einem dreidimensionalen Kunstwerk hinsichtlich der Betrachtungsmöglichkeiten

Antwort anzeigen

Antwort

Ein zweidimensionales Kunstwerk kann von den Betrachterinnen und Betrachter lediglich von vorn angesehen werden. Dreidimensionale Kunst kann aus verschiedenen Perspektiven betrachtet werden. 

Frage anzeigen

Frage

Welche der folgenden Kunstformen gehört zur zweidimensionalen Kunst

Antwort anzeigen

Antwort

Skulptur

Frage anzeigen

Frage

Vervollständige die folgende Aussage:


Weil die Materialien bei einer Assemblage meist weit aus der Fläche heraustreten, wird von ___________ gesprochen. 

Antwort anzeigen

Antwort

Weil die Materialien bei einer Assemblage meist weit aus der Fläche heraustreten, wird von "Hochreliefs" gesprochen. 

Frage anzeigen

Frage

Warum können die "Combine Paintings" des Künstlers Robert Rauschenberg auch als Assemblage bezeichnet werden?

Antwort anzeigen

Antwort

Bei seinen "Combine Paintings" ordnete Robert Rauschenberg auf zweidimensionalen Gemälden, verschiedene dreidimensionale Objekte an. Diese Zusammenstellung von räumlichen Gegenständen stellt eine Assemblage dar. 

Frage anzeigen

Frage

Definiere den Begriff der "Objektkunst".

Antwort anzeigen

Antwort

Unter der Objektkunst wird eine Form der modernen Kunst verstanden, die ein oder mehrere Objekte des alltäglichen Lebens und/oder natürliche Fundgegenstände entgegen ihrer ursprünglichen Bedeutung in einen anderen Kontext überträgt. So entstehen aus vorgefertigten Objekten schließlich individuelle Kunstwerke.  

Frage anzeigen

Frage

Ist die folgende Aussage richtig oder falsch? Begründe Deine Antwort.


"Die Assemblage ist aus der Objektkunst entstanden." 

Antwort anzeigen

Antwort

Die Aussage ist falsch. Die Objektkunst, die heute als Übergriff für die Assemblage und einige weitere dreidimensionale Kunstformen gilt, ist um 1950 aus der Assemblage entstanden.

Frage anzeigen

Frage

Wie wird die Objektkunst noch genannt? 

Antwort anzeigen

Antwort

objets trouvés

Frage anzeigen

Frage

Worin liegt der Unterschied zwischen der Collage und der Assemblage?

Antwort anzeigen

Antwort

Unter einer Collage wird die Zusammenstellung verschiedenartiger, eher flächiger Elemente (z. B. Zeitungsausschnitte, Fotos, flache Holzplatten, schmale Schnüre) auf der zweidimensionalen Fläche verstanden. Bei der Assemblage werden räumliche Gegenstände und Objekte miteinander kombiniert. Sie kann deshalb als eine Art dreidimensionale Weiterentwicklung der Collage angesehen werden. 

Frage anzeigen

Frage

Welche der folgenden Personen gelten als Namensgeberin oder Namensgeber der Assemblage?

Antwort anzeigen

Antwort

Joseph Cornell

Frage anzeigen

Frage

Fülle die Lücken aus:


 Durch Künstlerinnen und Künstler wie Joseph Cornell, Kurt Schwitters und Louise Nevelson wurde die Assemblage immer populärer und gilt heute als entscheidender (1)___________ für die (2)_______ sowie die (3)___________.  

Antwort anzeigen

Antwort

(1) Wegbereiter

(2) Pop-Art

(3) Installationskunst

Frage anzeigen

Frage

Anders als beim Environment geht es bei der Assemblage weniger um den Einbezug der Umgebung, als um __________?

Antwort anzeigen

Antwort

das Zusammenspiel der verwendeten Materialien und Objekte miteinander.

Frage anzeigen

Frage

Nenne 3 Materialien, die häufig für eine Assemblage verwendet werden.

Antwort anzeigen

Antwort

Zum Beispiel:

  • Kleidung
  • Maschinenteile
  • Glühbirnen
  • Abfallprodukte
  • Ausgestopfte Tiere
  • Schlüssel 
  • Uhren 
  • Fotografien
Frage anzeigen
Mehr zum Thema Assemblage Kunst
60%

der Nutzer schaffen das Assemblage Kunst Quiz nicht! Kannst du es schaffen?

Quiz starten

Finde passende Lernmaterialien für deine Fächer

Alles was du für deinen Lernerfolg brauchst - in einer App!

Lernplan

Sei rechtzeitig vorbereitet für deine Prüfungen.

Quizzes

Teste dein Wissen mit spielerischen Quizzes.

Karteikarten

Erstelle und finde Karteikarten in Rekordzeit.

Notizen

Erstelle die schönsten Notizen schneller als je zuvor.

Lern-Sets

Hab all deine Lermaterialien an einem Ort.

Dokumente

Lade unzählige Dokumente hoch und habe sie immer dabei.

Lern Statistiken

Kenne deine Schwächen und Stärken.

Wöchentliche

Ziele Setze dir individuelle Ziele und sammle Punkte.

Smart Reminders

Nie wieder prokrastinieren mit unseren Lernerinnerungen.

Trophäen

Sammle Punkte und erreiche neue Levels beim Lernen.

Magic Marker

Lass dir Karteikarten automatisch erstellen.

Smartes Formatieren

Erstelle die schönsten Lernmaterialien mit unseren Vorlagen.

Gerade angemeldet?

Ja
Nein, aber ich werde es gleich tun

Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.