Performance Kunst

Im Bereich der bildenden Künste stellt die Performance Kunst eine einzigartige und faszinierende Disziplin dar. Sie fordert die traditionellen Grenzen zwischen Künstler, Werk und Betrachter heraus und widerspiegelt dynamisch Themen wie Identität, Körper und soziale Realitäten. In diesem Artikel wirst du eine gründliche Einführung in die Welt der Performance Kunst und Aktionskunst erhalten, ihre Merkmale erkunden und einige der wichtigsten Künstler und ihre beeindruckenden Werke kennenlernen. Steige nun tiefer in die fesselnde Welt der Performance Kunst ein und erweitere dein Verständnis dieser einflussreichen Kunstform.

Performance Kunst Performance Kunst

Erstelle Lernmaterialien über Performance Kunst mit unserer kostenlosen Lern-App!

  • Sofortiger Zugriff auf Millionen von Lernmaterialien
  • Karteikarten, Notizen, Übungsprüfungen und mehr
  • Alles, was du brauchst, um bei deinen Prüfungen zu glänzen
Kostenlos anmelden
Inhaltsangabe

    Was ist Performance Kunst - Eine einfache Erklärung

    Die Performance Kunst ist eine Kunstform, bei der der Künstler sein eigenes Handeln, seinen eigenen Körper oder seine eigene Präsenz als Medium nutzt. In der Regel beinhaltet dies live performative Ereignisse, in denen die Interaktion mit dem Publikum eine große Rolle spielen kann.

    Ein Beispiel für Performance Kunst könnte ein Künstler sein, der eine Reihe von Handlungen auf einer Bühne ausführt, die durch ein Skript, einen Plan oder ein Konzept geleitet werden. Das Publikum nimmt an der Erfahrung teil, indem es die Handlungen des Künstlers beobachtet, und oft auch interagiert.

    Definition der Performance Kunst

    Performance Kunst ist eine künstlerische Praxis, die darauf abzielt, traditionelle Kunstformen zu überwinden, indem sie den Körper oder die Aktionen des Künstlers als Medium einbezieht, oft in einer live geschehenen Aufführung. Die Zuschauer, die Zeit und der Ort, an dem die Performance stattfindet, sind alle wesentliche Elemente.

    Performance Kunst kann viele Formen annehmen und kann so vielfältig sein wie das Sitzen in Stille, das Sprechen eines Monologs, das Durchführen einer choreografierten Bewegung oder das Produzieren von Sounds. Es gibt keine festen Regeln, und viele Künstler nutzen die Freiheit, die diese Kunstform bietet, um mit neuen Ideen und Formaten zu experimentieren.

    Unterschied zwischen Performance Kunst und Aktionskunst

    Obwohl der Begriff oft synonym verwendet wird, gibt es tatsächlich einen Unterschied zwischen Performance Kunst und Aktionskunst.

    Aktionskunst bezieht sich speziell auf Kunstwerke, bei denen der Schaffensprozess selbst das Kunstwerk ist. Bei der Performance Kunst ist es dagegen nicht das Handeln per se, sondern das gesamte Erlebnis, einschließlich der Interaktion mit dem Publikum, die die Kunst ausmacht.

    Ein gutes Beispiel für den Unterschied könnte ein Aktionskünstler sein, der eine Wand bemalt. Der Akt des Malens ist das Kunstwerk, nicht das fertige Bild an der Wand. Ein Performance Künstler könnte jedoch in einer Galerie malen, aber es ist das gesamte Erlebnis, einschließlich der Zuschauer, die zuschauen und möglicherweise sogar in den Prozess einbezogen sind, das als das Kunstwerk zählt.

    Es ist wichtig zu bedenken, dass sich die Notwendigkeit, eine Unterscheidung zu machen, oft mehr im theoretischen oder akademischen Kontext findet. In der Praxis nehmen Künstler oft Elemente aus beiden Praktiken auf und verbinden diverse Kunstformen.

    Beispiele und Arten der Performance Kunst

    Performance Kunst ist ein breites Feld, das zahlreiche Stile, Techniken und Ansätze umfasst. Im Folgenden werden wir über einige bekanntere Beispiele sprechen und verschiedene Arten von Performance Kunst beleuchten. Besonders interessant ist, wie sich die Performance Kunst im Laufe der Zeit entwickelt hat und wie sie auf verschiedene Weisen genutzt wurde und wird, um politische, soziale und persönliche Botschaften zu übermitteln.

    Berühmte Performance Kunst Beispiele

    Es gibt viele Künstler, die signifikante Beiträge zur Performance Kunst geleistet haben. Hier sind einige bemerkenswerte Beispiele:

    • Marina Abramović's "The Artist is Present": Bei dieser Aufführung saß Abramović stumm und still, während Mitglieder des Publikums eingeladen wurden, ihr gegenüber zu sitzen und sie anzusehen.
    • Yoko Ono's "Cut Piece": Ono setzte sich auf eine Bühne und lud das Publikum dazu ein, Stücke von ihrer Kleidung abzuschneiden.
    • Chris Burden's "Shoot": Burden ließ sich während dieser Performance tatsächlich in den Arm schießen.

    Die Performance Kunst hat eine lange Geschichte der Herausforderung und des Revisionismus, und diese Arbeiten sind keine Ausnahme. Sie stellen die Ideen von Kunst als passive Erfahrung in Frage und fordern die Zuschauer auf, ihre Rolle als aktive Beteiligte zu überdenken. Diese Arbeiten sind in der Kunstgeschichte hoch anerkannt und haben die Kunstszene nachhaltig geprägt.

    Unterschiedliche Arten von Performance Kunst

    Es gibt viele verschiedene Arten von Performance Kunst, von denen jede ihre eigenen Merkmale und Techniken hat. Einige der häufigsten sind: Körperkunst, Wo die Künstler ihren Körper als Medium einsetzen; Kapitalistische Kritik, in der Künstler Performances als Mittel zur Kritik an Konsumismus und Kapitalismus nutzen; und Feministische Performance-Kunst, die dazu dient, Themen rund um Geschlecht und Frauenrechte zu beleuchten.

    KörperkunstDer Körper des Künstlers ist das Medium
    KapitalismuskritikPedant zum Konsumismus und Kapitalismus
    Feministische Performance KunstFokus auf Geschlechterfragen und Frauenrechte

    Feministische Performance-Kunst - Ein besonderer Ansatz

    Feministische Performance-Kunst ist eine besondere Form der Performance-Kunst, die speziell auf die Auseinandersetzung mit Geschlechterrollen, Geschlechtergerechtigkeit und weiblicher Erfahrung abzielt. Das Feld wurde maßgeblich von den Arbeiten und Bemühungen von Künstlerinnen wie Judy Chicago, Carolee Schneemann und Valie Export geprägt.

    Feministische Performance Kunst kann auf verschiedene Weisen gestaltet sein und eine Vielzahl von Themen abdecken. Einige Beispiele können Performances beinhalten, die Themen wie Körperpolitik, Geschlechterrollen, Sexualität und Beziehungen behandeln. Sie kann das Publikum einladen, über diese Themen nachzudenken und ihre eigenen Annahmen und Verhaltensweisen in Frage zu stellen.

    Zum Beispiel hat die Performance Künstlerin Marina Abramović mit Stücken wie "The Artist is Present" die Präsenz und Autorität des Körpers in der Kunst hervorgehoben. Andere Künstlerinnen, wie Adrian Piper und Eleanor Antin, griffen in ihren Werken soziale Konstrukte von Rasse, Geschlecht und Sexualität an und stellten diese infrage. Feministische Performance Kunst ist eine leistungsstarke und nachdenklich machende Methode, um die Ungerechtigkeiten und die Ungleichheit der Geschlechter zu beleuchten und anzuprangern.

    Berühmte Performance-Künstler und ihre Werke

    Die Performance Kunstwelt hat zahlreiche Künstler hervorgebracht, deren Arbeiten sowohl kontrovers als auch gefeiert wurden. Ihre Arbeiten haben das Gesicht der Performance Kunst verändert und weiterhin beeinflusst. In diesem Abschnitt werden wir einige berühmte Performance-Künstler und ihre Werke vorstellen.

    Performance Kunst von Abramovic

    Marina Abramovic, oft als "Großmutter der Performance Kunst" bezeichnet, ist eine der bekanntesten Performance-Künstlerinnen. Ihre Werke sind für ihre mutige, provokative und oft körperlich anspruchsvolle Natur bekannt.

    Kennzeichnend für Abramovics Arbeit ist die Verwendung ihres Körpers als Medium und Instrument. Sie nutzt ihre physische Präsenz, um das Bewusstsein zu erweitern und emotionale Reaktionen beim Publikum zu provozieren. Ihre Performances fordern oft sowohl die körperlichen als auch die geistigen Grenzen heraus und berühren Themen wie Vertrauen, Opfer und Schmerz.

    Ein bekanntes Werk von Abramovic ist "Rhythm 0" (1974), bei der sie 72 Objekte auf einen Tisch legte, darunter eine Feder, ein Messer und eine Pistole, und das Publikum dazu aufforderte, diese Objekte an ihr zu benutzen. Für sechs Stunden blieb sie völlig passiv, was das Publikum dazu brachte, immer mehr Kontrolle zu übernehmen, mit teils beunruhigenden Ergebnissen. Diese Performance zeigte auf beeindruckende Weise die Beziehung zwischen Künstler und Publikum und die Macht, die das Publikum in diesem Kontext ausüben kann.

    Weitere bekannte Performance Kunst Künstler

    Die Welt der Performance Kunst ist von vielen bemerkenswerten Künstlern geprägt worden. Hier sind einige andere Künstler, die durch ihre innovativen und oft kontrovers diskutierten Ansätze Bekanntheit erlangt haben:

    • Yoko Ono: Bekannt für ihren avantgardistischen Stil, führte Ono Performances im Bereich Konzeptkunst und Feministische Körperkunst durch.
    • Allan Kaprow: Kaprow war einer der Pioniere des "Happenings", einer Form der Performance Kunst, die spontan und oft interaktiv ist.
    • Joseph Beuys: Beuys ist bekannt für seine ausdrucksstarken und symbolischen Performances, die oft gesellschaftliche und politische Themen thematisieren.

    Einfluss und Bedeutung von Performance Kunst Künstlern

    Performance-Künstler spielen eine wichtige Rolle in der Kunstwelt. Sie erweitern die Grenzen der Kunst, brechen Tabus und fordern das Publikum heraus, ihre Rolle als passive Beobachter zu überdenken. Sie tragen zur kontinuierlichen Erneuerung und Entwicklung des künstlerischen Ausdrucks bei und beeinflussen nicht nur andere Künstler, sondern auch Gesellschaft und Kultur im Allgemeinen. Die Arbeit dieser Künstler lässt uns mit unseren eigenen Ideen, Vorurteilen und Annahmen konfrontiert werden und bietet uns Raum zur Reflexion und Kritik.

    Performance Kunst hat eine transformative Wirkung nicht nur auf die Kunstgeschichte, sondern auch auf unseren kulturellen und sozialen Kontext. Sie kann eine starke Stimme für gesellschaftlichen Wandel sein und durch ihr provokatives und oft schockierendes Vorgehen auf aktuelle Probleme aufmerksam machen. Obwohl sie manchmal als kontrovers oder schwer verständlich angesehen wird, ist ihre Bedeutung und ihr Einfluss unbestreitbar.

    Charakteristische Merkmale der Performance Kunst

    Performance Kunst ist eine vielfältige und dynamische Form der Kunst, die sich von traditionelleren Medien wie Malerei und Skulptur unterscheidet. Ihr Hauptmerkmal ist die Betonung des "Performativen", das heißt, die Taten, Handlungen und Präsenz des Künstlers sind das eigentliche Kunstwerk. Dieser Abschnitt wird sich auf die charakteristischen Merkmale der Performance Kunst konzentrieren, dazu gehören ihre Live-Aspekte, die Integration des Körpers und die Interaktion mit dem Publikum.

    Was kennzeichnet Performance Kunst - Merkmale und Eigenschaften

    Performance Kunst kennzeichnet sich durch die folgenden Merkmale:

    • Live Aspekte: Ein zentraler Aspekt von Performance Kunst ist, dass sie live und in Echtzeit stattfindet. Dies unterscheidet sich von vielen anderen Kunstformen, die statische Objekte oder Aufzeichnungen erzeugen.
    • Körper als Medium: Der Körper des Künstlers ist oft das Hauptmedium in der Performance Kunst. Dies wird oft genutzt, um Themen wie Identität, Geschlecht, Macht und Vulnerabilität zu erforschen.
    • Interaktion mit dem Publikum: Viele Performance-Künstler beziehen ihr Publikum direkt in ihre Kunstwerke ein. Diese Interaktion kann einen bedeutenden Einfluss auf das Geschehen und die Gesamtbedeutung des Werkes haben.
    • Zeit und Ort: Die spezifische Zeit und der Ort der Performance können einen großen Einfluss auf die Bedeutung des Werks haben. Oft wählen Künstler absichtlich bestimmte Orte und Zeiten für ihre Performances aus, um ihre Aussage zu verstärken.

    Es ist wichtig zu bedenken, dass nicht jede Performance Kunst gleich ist und sich die spezifischen Merkmale je nach Künstler und Performance unterscheiden können. Einige Künstler bevorzugen minimalistische, stille Performances, während andere spektakuläre und aufwändige Veranstaltungen bevorzugen. Einige Performances sind streng choreografiert und geplant, während andere spontan und unvorhersehbar sind. Die Performance Kunst ist äußerst vielfältig und bietet viel Raum für Individualität und einzigartige Ausdrucksformen.

    Verständnis und Analyse von Performance Kunst Merkmalen

    Um die Performance Kunst in ihrer vollen Tiefe zu erfassen, ist es notwendig, ihre charakteristischen Merkmale zu verstehen. Dies sind nicht nur Hilfsmittel zur Identifizierung von Performance Kunst, sondern auch zur Analyse und Interpretation.

    Die Live-Aspekte betonen die Flüchtigkeit und Unvorhersehbarkeit der Aufführung. Bei vielen Performances ist jeder Moment unique und nicht reproduzierbar, was die Erfahrung zugleich spannend und vergänglich macht.

    Das Merkmal der Interaktion mit dem Publikum kann die passive Rolle des Zuschauers infrage stellen und ihn dazu bringen, sich aktiver und reflektierter mit dem Werk auseinanderzusetzen. Ein Beispiel wäre eine Performance, bei der das Publikum dazu aufgefordert ist, mit dem Künstler zu interagieren, z.B. durch Berühren, Sprechen oder Bewegen; dies kann den Zuschauer dazu bringen, sich stärker in das Geschehen einzufühlen und das Werk aus einer intensiveren, persönlichen Perspektive zu erleben.

    Durch den Körper als Medium können Künstler physikalische, psychologische und soziale Aspekte ihrer menschlichen Existenz ausdrücken. Dies ermöglicht ein tiefes Eintauchen in Themen wie Identität, Geschlecht und Macht.

    Beispielsweise könnte ein Künstler seinen Körper nutzen, um die Grenzen der körperlichen Ausdauer zu erforschen oder die Wahrnehmung von Geschlecht und Sexualität herauszufordern. Ein Künstler könnte Nacktheit, Schmerz oder extreme körperliche Anforderungen einsetzen, um auf diese Themen aufmerksam zu machen und das Publikum dazu zu bringen, seine Annahmen und Reaktionen darauf zu reflektieren.

    Performance Kunst in der zeitgenössischen Kunst

    In den letzten Jahrzehnten hat sich die Performance Kunst als ein wesentlicher Bestandteil der zeitgenössischen Kunstszene etabliert. Ihre Wurzeln reichen bis in die frühen Jahre des 20. Jahrhunderts zurück, aber sie hat sich seitdem stetig weiterentwickelt und erneuert. Heute ist sie ein vielfältiges und dynamisches Feld, das zahlreiche Disziplinen und Medien umfasst und einen einzigartigen Zugang zur künstlerischen Erfahrung bietet.

    Performance Kunst in der heutigen Kunstszene

    Du kannst die Performance Kunst in vielen unterschiedlichen Kontexten in der gegenwärtigen Kunstszene antreffen. Von Museen und Galerien bis hin zu Straßenfestivals und Online-Plattformen, Künstler nutzen eine Vielzahl von Foren und Medien, um ihre Performances zu präsentieren. Zur Performance Kunst zählen heute z.B. traditionelle Live-Performances, aber auch digitale Performances, virtuelle Realität und interaktive Installationen.

    • Live-Aufführungen: Viele Künstler präsentieren ihre Arbeiten immer noch in Form von Live-Aufführungen, oft in traditionellen Kunstinstitutionen wie Museen oder Galerien, aber auch in alternativen Räumen und öffentlichen Plätzen.
    • Digitale Performances: Mit dem Aufkommen neuer Technologien integrieren einige Künstler digitale und virtuelle Elemente in ihre Performances, z.B. durch den Einsatz von Video, Virtual Reality oder Social Media.
    • Interaktive Installationen: Einige Künstler setzen auf Interaktion und Partizipation und schaffen immersive und interaktive Erfahrungen, bei denen das Publikum oft einen aktiven Teil der Performance spielt.

    In der heutigen Kunstszene wird Performance Kunst zunehmend als wertvolles Mittel zur Untersuchung und Fragestellung zentraler Aspekte unserer menschlichen Erfahrung anerkannt. Durch die Betonung auf Aktion und Präsenz ermöglicht sie eine direkte und oftmals tiefgreifende Auseinandersetzung mit Themen wie Identität, Körperlichkeit, Zeit, Raum und gesellschaftliche Dynamiken. Dabei wird die Performance Kunst in ihrer Praxis und ihrer Aufnahme immer wieder neu erfunden und erweitert, wobei sie stets eine tiefe und unmittelbare Ausdrucksform bleibt.

    Bedeutung und Rolle der Performance Kunst in der modernen Kunstwelt

    Die Performance Kunst spielt eine wichtige Rolle in der zeitgenössischen Kunst. Mit ihrer Interdisziplinarität und Fluidität hebt sie traditionelle Grenzen auf und eröffnet so neue Möglichkeiten und Perspektiven. Sie hat die Art, wie wir Kunst wahrnehmen und darüber nachdenken, grundlegend verändert.

    Performance Kunst ermöglicht eine direkte und viszerale Auseinandersetzung mit einer Vielzahl von Themen und Fragen. Sie kann als Medium zur Erkundung persönlicher Erfahrungen und als Instrument zur Kritik an gesellschaftlichen und politischen Themen dienen. Durch die Live-Interaktion mit dem Publikum fordert Performance Kunst eine aktive Beteiligung und Resonanz und ermöglicht so eine unmittelbare und tiefgehende Wahrnehmung und Reflektion. Ihre Ephemeralität und Unvorhersehbarkeit betonen die Flüchtigkeit und Gegenwärtigkeit der menschlichen Erfahrung und bieten so eine intensive und berührende künstlerische Erfahrung.

    Zum Beispiel kann Performance Kunst die Erfahrungen marginalisierter Gruppen beleuchten und ihnen eine Stimme geben. Oder sie kann etablierte Machtstrukturen und Normen herausfordern und das Publikum dazu bringen, seine eigenen Annahmen zu hinterfragen. Wie bei jedem Kunstwerk kann die Bedeutung einer Performance variieren und von den individuellen Erfahrungen und Perspektiven des Publikums beeinflusst werden. Das Erleben einer Performance kann eine transformative Erfahrung sein und einen tieferen Einblick in die menschliche Erfahrung eröffnen.

    Performance Kunst - Das Wichtigste

    • Unterschied zwischen Aktionskunst und Performance Kunst: Aktionskunst ist der Schaffensprozess selbst, während Performance Kunst das gesamte Erlebnis, einschließlich der Interaktion mit dem Publikum, ausmacht.
    • Aktionskunst versus Performance Kunst Beispiel: Aktionskünstler bemalt eine Wand (Akt des Malens ist das Kunstwerk), Performance Künstler malt in einer Galerie, wo das gesamte Erlebnis inklusive Zuschauer das Kunstwerk ist.
    • Berühmte Performance Kunst Beispiele: "The Artist is Present" von Marina Abramović; "Cut Piece" von Yoko Ono; "Shoot" von Chris Burden.
    • Arten von Performance Kunst: Körperkunst (Künstler nutzt den Körper als Medium); Kapitalismuskritik (Performances als Kritik am Konsumismus und Kapitalismus); feministische Performance-Kunst (Thematisierung von Geschlecht und Frauenrechten).
    • Feministische Performance-Kunst: Beschäftigt sich mit Geschlechterrollen, Geschlechtergerechtigkeit und weiblichen Erfahrungen. Bedeutende Künstlerinnen sind Judy Chicago, Carolee Schneemann und Valie Export.
    • Merkmale der Performance Kunst: Live-Aspekte, Körper als Medium, Interaktion mit dem Publikum, Zeit und Ort der Performance.
    Performance Kunst Performance Kunst
    Lerne mit 26 Performance Kunst Karteikarten in der kostenlosen StudySmarter App

    Wir haben 14,000 Karteikarten über dynamische Landschaften.

    Mit E-Mail registrieren

    Du hast bereits ein Konto? Anmelden

    Häufig gestellte Fragen zum Thema Performance Kunst
    Was macht Marina Abramovic?
    Marina Abramović ist eine serbische Performance-Künstlerin. Sie ist bekannt für ihre experimentellen und herausfordernden Kunstwerke, die oft physische und psychische Grenzen ausloten und thematisieren. Ihre Performances konzentrieren sich auf Konzepte wie Dauer, Leiden, Schmerz und Bewusstsein.
    Wie entstand die Aktionskunst?
    Die Aktionskunst entstand in den 1960er Jahren und ist eng mit der Fluxus-Bewegung verknüpft. Sie steht für eine radikale Abkehr von traditionellen Kunstformen und stellt die Handlung des Künstlers in den Mittelpunkt, oft mit Einbezug des Publikums.
    Wie kann Performance-Kunst aussehen?
    Performance Kunst kann viele Formen annehmen, sowohl physisch als auch konzeptuell. Sie kann Tanz, Theater, Gesang, Textvorlesung, visuelle Kunst sowie Interaktion mit dem Publikum einbeziehen. Es ist eine zeitbasierte Kunst, die oft ein spezifisches Thema oder eine Botschaft vermittelt.
    Was sind bekannte Beispiele für Performance Kunst?
    Bekannte Beispiele für Performance Kunst sind Marina Abramović's "Rhythm 0", Yoko Ono's "Cut Piece", Chris Burden's "Shoot" und Vito Acconci's "Seedbed". Auch das kontroverse Werk "The Artist is Present" von Abramović zählt dazu.
    Was ist der Unterschied zwischen Theater und Performance Kunst?
    Theater folgt in der Regel einem geschriebenen Skript und einer vorgegebenen Handlung, während Performance Kunst oft spontan und unvorhersehbar ist, da sie sich auf die persönliche Erfahrung des Künstlers konzentriert. Im Gegensatz zum Theater kann Performance Kunst jeden Ort als Bühne nutzen und braucht keine gesonderte Darstellungsorte.

    Teste dein Wissen mit Multiple-Choice-Karteikarten

    Auf welche Epochen kann man die Geschichte der Performance Kunst zurückführen?

    Rituale in Performance Kunst ist ein Mittel zur Mystifizierung. Was steht hier besonders im Vordergrund?

    Was ist Performance Kunst und was sind ihre wesentlichen Elemente?

    Weiter
    1
    Über StudySmarter

    StudySmarter ist ein weltweit anerkanntes Bildungstechnologie-Unternehmen, das eine ganzheitliche Lernplattform für Schüler und Studenten aller Altersstufen und Bildungsniveaus bietet. Unsere Plattform unterstützt das Lernen in einer breiten Palette von Fächern, einschließlich MINT, Sozialwissenschaften und Sprachen, und hilft den Schülern auch, weltweit verschiedene Tests und Prüfungen wie GCSE, A Level, SAT, ACT, Abitur und mehr erfolgreich zu meistern. Wir bieten eine umfangreiche Bibliothek von Lernmaterialien, einschließlich interaktiver Karteikarten, umfassender Lehrbuchlösungen und detaillierter Erklärungen. Die fortschrittliche Technologie und Werkzeuge, die wir zur Verfügung stellen, helfen Schülern, ihre eigenen Lernmaterialien zu erstellen. Die Inhalte von StudySmarter sind nicht nur von Experten geprüft, sondern werden auch regelmäßig aktualisiert, um Genauigkeit und Relevanz zu gewährleisten.

    Erfahre mehr
    StudySmarter Redaktionsteam

    Team Performance Kunst Lehrer

    • 15 Minuten Lesezeit
    • Geprüft vom StudySmarter Redaktionsteam
    Erklärung speichern

    Lerne jederzeit. Lerne überall. Auf allen Geräten.

    Kostenfrei loslegen

    Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.

    Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!

    Die erste Lern-App, die wirklich alles bietet, was du brauchst, um deine Prüfungen an einem Ort zu meistern.

    • Karteikarten & Quizze
    • KI-Lernassistent
    • Lernplaner
    • Probeklausuren
    • Intelligente Notizen
    Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!