Open in App
Login Anmelden

Select your language

Suggested languages for you:
StudySmarter - Die all-in-one Lernapp.
4.8 • +11k Ratings
Mehr als 5 Millionen Downloads
Free
|
|
Design

Du wirst gleich einer spannenden Reise in die Welt des Designs begegnen. Dieser umfassende Leitfaden bietet eine eingehende Erklärung von Design, seine Rolle in der Kunst, seine herausragenden Bestseller und wie Design Trends die Kunstwelt verändern. Es wird auch Einblicke darüber geben, wie man Design in Kunstwerken interpretiert und analysiert. Egal, ob du ein Kunststudent bist oder einfach nur deine Kenntnisse über Design erweitern möchtest, dieser Leitfaden wird sicherlich hilfreich sein. Bereite dich darauf vor, das faszinierende Feld des Designs zu entdecken.

Inhalt von Fachexperten überprüft
Kostenlose StudySmarter App mit über 20 Millionen Studierenden
Mockup Schule

Entdecke über 50 Millionen kostenlose Lernmaterialien in unserer App.

Design

Want to get better grades?

Nope, I’m not ready yet

Get free, full access to:

  • Flashcards
  • Notes
  • Explanations
  • Study Planner
  • Textbook solutions
Illustration

Lerne mit deinen Freunden und bleibe auf dem richtigen Kurs mit deinen persönlichen Lernstatistiken

Jetzt kostenlos anmelden

Nie wieder prokastinieren mit unseren Lernerinnerungen.

Jetzt kostenlos anmelden
Illustration

Du wirst gleich einer spannenden Reise in die Welt des Designs begegnen. Dieser umfassende Leitfaden bietet eine eingehende Erklärung von Design, seine Rolle in der Kunst, seine herausragenden Bestseller und wie Design Trends die Kunstwelt verändern. Es wird auch Einblicke darüber geben, wie man Design in Kunstwerken interpretiert und analysiert. Egal, ob du ein Kunststudent bist oder einfach nur deine Kenntnisse über Design erweitern möchtest, dieser Leitfaden wird sicherlich hilfreich sein. Bereite dich darauf vor, das faszinierende Feld des Designs zu entdecken.

Einführung in die Welt des Designs

Herzlich willkommen in der Welt des Designs, einem facettenreichen Gebiet, dass sich mit der visuellen und funktionalen Gestaltung von Produkten und Kommunikation befasst. Abgesehen von der kreativen Prozessarbeit spielt auch theoretisches Wissen eine bedeutende Rolle, so wird beispielsweise die Kenntnis über Designprinzipien und -elemente als essentiell betrachtet.

Ob es sich um Möbel, Kleidung, Websites oder Broschüren handelt, du wirst feststellen, dass jedes Produkt, das du tagtäglich nutzt, das Ergebnis von Designentscheidungen ist.

Design: Eine konkrete Definition

Die Beschreibung von Design kann variiert werden, denn es ist ein breit gefächertes Feld, das viele Bereiche abdeckt. Im Allgemeinen wird Design jedoch als der Prozess definiert, mit dem Plan und Produktion von etwas Neuem entwickelt wird, um ein bestimmtes Problem zu lösen oder bestimmte Bedürfnisse zu erfüllen.

Ein häufig verwendeter und allgemein anerkannter Begriff für Design ist "die Vorausplanung mit dem Ziel, eine Lösung für ein bestimmtes Problem zu finden oder um eine Vision Wirklichkeit werden zu lassen".

Design Merkmale

Die Charakteristiken von Design beziehen sich auf die bestimmten Eigenschaften, die das Endresultat kennzeichnen. Solche Merkmale können Übersichtlichkeit, Anwenderfreundlichkeit, Nachhaltigkeit, Innovation und Ästhetik sein.

Übersichtlichkeit Ein klares Design macht es einfach, die Benutzeroberfläche und Funktionen zu verstehen.
Anwenderfreundlichkeit Die Benutzerfreundlichkeit bestimmt, wie einfach es für die Benutzer ist, das Design zu bedienen und zu navigieren.
Nachhaltigkeit Nachhaltiges Design bedeutet, dass bei der Konzeption Berücksichtigung auf den ökologischen Fußabdruck und die Langlebigkeit des Produkts genommen wird.
Innovation Innovatives Design bedeutet ein Design, das neue oder erheblich verbesserte Lösungen bietet.
Ästhetik Ästhetisches Design ist ansprechend für das Auge und schafft eine positive emotionale Reaktion.

Design Synonyme

Es gibt zahlreiche Wörter, die synonym mit dem Begriff Design verwendet werden. Einige von ihnen sind Entwurf, Konzept, Komposition, Plan, Format oder Konstruktion.

Wichtig zu wissen ist dabei jedoch, dass diese Begriffe das Konzept des Designs nicht vollständig abbilden - sie greifen spezifische Aspekte heraus. Das Wort "Design" umfasst alle Aspekte der Gestaltung, während Begriffe wie "Entwurf" oder "Konzept" sich eher auf die anfänglichen Phasen des Designprozesses beziehen.

Bedeutende Design Bestseller in der Kunst

Die Welt des Designs ist reich an bedeutenden Werken, die die Kunst, Technologie und Funktionalität auf besondere Weise zusammenbringen und die Anerkennung von Experten und Laien weltweit erlangten. Sei es in der Möbelgestaltung oder im Grafikdesign, viele Design Bestseller haben sowohl die Gestaltungsprinzipien revolutioniert als auch nachhaltige Trends gesetzt.

Beispiel von ikonischen Design Möbeln

Die Geschichte des Möbeldesigns ist voll von unvergesslichen Stücken, die Generationen von Designern inspiriert und Standards in Sachen Ästhetik und Funktion gesetzt haben. Diese Möbelstücke sind nicht nur kunstvoll in Design und Handwerk, sie verkörpern auch unterschiedliche Designphilosophien und Ästhetiken ihrer Zeit.

Der Eames Lounge Chair, ein Design von Charles und Ray Eames aus dem Jahr 1956, hat sich zu einem ikonischen Symbol des modernen Designs entwickelt. Er steht für luxuriösen Komfort und ist ein Sinnbild für Eleganz und Handwerkskunst.

Ein weiteres bekanntes Beispiel ist der Barcelona Chair von Ludwig Mies van der Rohe. Ursprünglich entworfen für den deutschen Pavillon auf der Weltausstellung von 1929, verkörpert dieser Stuhl die minimalistische und funktionale Ästhetik der Moderne.

Ein innovativer Durchbruch im Möbeldesign gelang Verner Panton mit seinem gleichnamigen Panton Chair. Dieser Stuhl war der erste, der in einem einzigen Stück aus Kunststoff hergestellt wurde und hat nicht nur durch sein futuristisches Design, sondern vor allem durch die Möglichkeiten, die sich durch seine revolutionäre Herstellungstechnik eröffneten, einen wichtigen Meilenstein in der Designgeschichte gesetzt.

Grafik Design Meisterwerke

Auf dem Gebiet des Grafikdesigns gibt es zahlreiche Werke, die aufgrund ihrer kreativen Konzepte, ihrer technischen herausragenden Ausführung, ihrer Einflussnahme auf die Gesellschaft oder sogar ihrer revolutionären Neuheit als Meisterwerke angesehen werden.

Als Beispiel für innovative Grafikdesign-Kunst gilt das Schweizer Design der 1950er Jahre. Dieses ist, gekennzeichnet durch den Einsatz von Rastern, die typografisch geprägte Gestaltung und das bewusste Spiel mit Weißraum, weltweit bekannt geworden.

Ein weiteres Meisterwerk ist Milton Glasers "I Love New York"-Logo. Mit seinem minimalistischen Design und seiner starken Botschaft wird es als eines der bekanntesten und wirkungsvollsten Logos aller Zeiten angesehen.

"The End of Print", eine Monographie, die das Werk des Grafikdesigners David Carson präsentiert, disruptierte das traditionelle verständnis von Gestaltung in Printmedien. Durch den bruch mit bestehenden Design Konventionen wie der klaren Trennung von Überschrift, Text und Bild und dem Schock des unerwarteten entwarf Carson eine völlig neue visuelle Sprache, die im Grafikdesign nach wie vor große Wellen schlägt.

Jedes dieser Werke leistet auf seine eigene Art und Weise einen wertvollen Beitrag zur Welt des Designs und bleibt als einzigartige künstlerische Ausdrucksformen in Erinnerung. Durch das Studium dieser Meisterwerke kannst du die Grundprinzipien des Designs besser verstehen und deine eigenen Designfähigkeiten weiterentwickeln.

Die Rolle des Designs in der Kunst

Design hat eine entscheidende Rolle in der Kunst und trägt erheblich zu ihrer Entwicklung und Vielfalt bei. In dieser Hinsicht dient es eher als Bindeglied zwischen Kunst und Funktion und hat wesentlich zur Aufwertung von Alltagsgegenständen beigetragen. Es ist die Mischung aus Ästhetik und Funktionalität, aus kunstvoller Gestaltung und praktischer Nutzbarkeit, die den unverwechselbaren Charakter des Designs ausmacht.

Design Merkmale in der Kunst

Designs in der Kunst sind in der Regel gekennzeichnet durch bestimmte Merkmale, die wiederum ihren Stil und ihre Wirkung bestimmen. Einige der wesentlichen Merkmale können sein:
  • Form und Farbe: Form und Farbe sind grundlegende Elemente von Designs und spielen eine entscheidende Rolle bei der Wahrnehmung und Interpretation von Kunstwerken. Sie können einen starken Einfluss auf die Emotionen und Assoziationen der Betrachter ausüben.
  • Material und Technik: Das gewählte Material und die eingesetzten Techniken sind wichtige Merkmale, die die physikalischen Eigenschaften eines Kunstwerks beeinflussen. Sie können sowohl praktischer Natur sein, um bestimmte Eigenschaften oder Funktionen zu erfüllen, als auch künstlerischen oder symbolischen Zwecken dienen.
  • Ausdruck und Botschaft: Jedes Design vermittelt eine bestimmte Botschaft oder einen Ausdruck. Es kann die Persönlichkeit, Vorstellungen oder Emotionen des Designers wiedergeben, eine bestimmte Atmosphäre erzeugen oder bestimmte Gedanken oder Gefühle beim Betrachter hervorrufen.
Das Verständnis der essenziellen Merkmale von Kunstwerken kann helfen, ihre Komposition und Aussagekraft besser zu verstehen und ihre Qualität zu beurteilen.

Design Beispiele in der Kunstgeschichte

Die Kunstgeschichte bietet zahlreiche Beispiele, die den enormen Einfluss und die Vielfalt des Designs in der Kunst verdeutlichen. Einige der bemerkenswertesten Beispiele sind:

Der Barcelona-Pavillon, entworfen von Ludwig Mies van der Rohe und Lilly Reich, ist das Paradebeispiel für modernes Architekturdesign. Mit seiner klaren Formensprache, seiner abstrakten Raumgestaltung und seinem innovativen Einsatz von Materialien verkörpert er die Prinzipien der funktionalen Ästhetik.

Ein weiteres bemerkenswertes Beispiel im Grafikdesign sind die Plakate des Plakatdesigners Henri de Toulouse-Lautrec. Seine Werke zeichnen sich durch dynamische Kompositionen, kraftvolle Farben und einfallsreiche Nutzungen von Typografie aus und repräsentieren die Kunstform des Plakats im Fin de Siècle. Zu den herausragenden Beispielen im Produktdesign zählt der Vitra Lounge Chair, entworfen von Charles und Ray Eames. Dieser bequeme und ästhetisch ansprechende Sessel kombiniert rund gebogene Formen, hochwertige Materialien und durchdachtes Design und ist ein Sinnbild für die Mid-Century-Moderne. Diese Beispiele zeigen die Breite und Tiefe der Designkunst und die Fähigkeit des Designs, Ästhetik, Funktion und Materialien auf innovative Weise zu vereinen, um hervorragende Kunstwerke zu schaffen.

Der Gesamtüberblick des Designs

Design, in seinen mannigfaltigen Ausprägungen, hat sich zu einem unverzichtbaren Bestandteil des alltäglichen Lebens und unserer visuellen Kultur entwickelt. Es umfasst vielfältige Bereiche wie Produkt-, Grafik-, Mode- und Webdesign und spielt eine entscheidende Rolle in Industrien wie Architektur, Mode, Werbung und Technologie. Ziel des Designs ist es oft, sowohl die visuelle Ästhetik zu verbessern als auch die Funktion und Nutzbarkeit der Gestaltung zu gewährleisten. Daher lässt sich der Gesamtüberblick über das Design am besten durch seine Vielfalt und die Vielzahl an unterschiedlichen Bereichen, in denen es zum Einsatz kommt, erfassen.

Design: Ein umfassender Überblick

Design gehört zu den Disziplinen, bei denen sowohl Ästhetik als auch Funktionalität im Vordergrund stehen. Es umfasst verschiedene Felder, wie beispielsweise Grafikdesign, Produkt- und Industriedesign, Modedesign, digitales Design und viele mehr. Alle diese Bereiche haben gemeinsam, dass sie die Gestaltung von Alltagsgegenständen, Systemen und Umgebungen beinhalten, um sie attraktiver, benutzerfreundlicher und effizienter zu machen.

Im Grafikdesign etwa geht es um visuelle Kommunikation und Problemlösung durch die Verwendung von Typografie, Fotografie und Illustration. Das Produktdesign hingegen bezieht sich so auf die Gestaltung von physischen Produkten, die sowohl funktional als auch ästhetisch ansprechend sind.

Digitales Design, auch oft als Web- oder Interface-Design bezeichnet, bezieht sich auf die Konzeption und Gestaltung von Benutzeroberflächen für digitale Medien oder Geräte. Modedesign wiederum steht für die Gestaltung von Kleidungsstücken und Accessoires auf der Grundlage von Modetrends, Marktbedarf und individuellem künstlerischem Ausdruck.

Ein wichtiger Bestandteil des Designs ist die «Design Thinking»-Methode, ein problemlösender Prozess, der Empathie, Experimente und iterative Entwürfe umfasst, um innovative Lösungen zu generieren und Implementieren.

Wie ändern Design Trends die Kunstwelt

Die Kunstwelt reagiert stets auf gesellschaftliche, technologische und ästhetische Veränderungen. Design Trends tragen in diesem Kontext maßgeblich dazu bei, diese Veränderungen in der visuellen Kultur sichtbar zu machen und sie voranzutreiben.

Ein Trend ist ein greifbares Zeichen für eine vorherrschende Strömung oder Bewegung in der Gestaltung. Durch ihre Aufnahme in die Design-Praxis prägen Trends nicht nur die ästhetischen Vorlieben, sondern haben auch erheblichen Einfluss auf die Produktionstechniken, die Materialwahl und die Funktionalität der gestalteten Objekte oder Umgebungen.

Eines der auffälligsten Beispiele hierfür ist der Minimalismus, ein Design-Trend, der sich durch seine Simplizität und seinen Fokus auf Funktionalität auszeichnet. Er hat die Art und Weise, wie wir über Gestaltung denken, grundlegend verändert und ist mittlerweile in vielen Bereichen von Grafikdesign über Produktdesign bis hin zu Architektur zu finden.

Auch die zunehmenden Technologietrends, wie beispielsweise Digitalisierung oder die Virtual und Augmented Realty, beeinflussen die Arten und Weisen der Gestaltung eindrucksvoll und eröffnen immer neue Möglichkeiten für die Kunstwelt, Design neu zu interpretieren und zu praktizieren. Dies sind nur einige Beispiele, wie Design Trends die Landschaft der Kunst kontinuierlich ändern und prägen.

Die Interpretation und das Verständnis von Design

Die Interpretation und das Verständnis von Design ist ein zentraler Aspekt in der Auseinandersetzung mit der Kunst. Oftmals erfordert es mehr als nur das visuelle Wahrnehmen eines Kunstwerkes; vielmehr geht es um das Entschlüsseln der dahinter liegenden Konzepte, Absichten und kulturellen Kontexte. Insbesondere im Bereich der Kunst erhält Design eine tiefe Bedeutungsebene, die die wesentlichen Eigenschaften wie Form, Farbe und Funktion übersteigt.

Wie zu interpretieren und zu verstehen Design in Kunst

Die Interpretation von Design in Kunstwerken setzt zuerst ein Verstehen der verschiedenen Elemente und Prinzipien von Design voraus. Dazu gehören nicht nur die äußeren Erscheinungsmerkmale wie Farbe, Form und Material, sondern auch der Zweck oder die Funktion eines Designs, der künstlerische Ausdruck, die emotionale Wirkung sowie der kulturelle oder historische Kontext. Der erste Schritt zur Interpretation eines Kunstwerks besteht darin, die primären Designelemente zu erkennen und zu analysieren. Dazu gehören:

  • Form: Die Form bezieht sich auf die Struktur oder das Layout des Designs. Sie kann sowohl dreidimensional (wie bei einem Möbelstück) als auch zweidimensional (wie in einem Gemälde oder einer Grafik) sein. Es sind die Formen, die das visuelle Grundgerüst eines Designs ausmachen.
  • Farbe: Farben können eine starke emotionale Wirkung haben und beeinflussen daher wesentlich die Gesamtstimmung und Atmosphäre des Designs. Ob die Farbgebung eines Kunstwerks hell oder dunkel, warm oder kalt, monochrom oder polychrom ist, kann viel über die Absicht des Künstlers aussagen.
  • Material: Das Material betrifft die physischen Substanzen, die in einem Kunstwerk verwendet werden. Es kann sowohl die Textur als auch das Gesamtbild des Designs beeinflussen. Das Material kann auch symbolische Bedeutungen haben oder auf bestimmte Designstile oder Epochen hinweisen.

Neben diesen Designelementen beinhaltet die Interpretation von Design auch das Verstehen der Designprinzipien, das heißt, wie die Elemente in einem Design zusammenspielen und interagieren. Dazu gehören unter anderem Kontrast, Proportion, Balance, Rhythmus und Einheit. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist der Zweck oder die Funktion des Designs. Dabei muss man sich den Fragen stellen: Wozu dient das Design? Welche Probleme soll es lösen und welche Bedürfnisse soll es erfüllen? Hierbei geht es nicht nur um praktische Nutzbarkeit, sondern auch um den symbolischen oder ästhetischen Wert.

Tipps zur Analyse von Design Elementen in Kunstwerken

Die Analyse von Design in Kunstwerken kann besonders für Anfänger eine Herausforderung sein. Es erfordert eine genaue Beobachtung, das Wissen über grundlegende Design-Prinzipien und vor allem die Fähigkeit, kritisch zu denken. Hier sind einige hilfreiche Tipps, um Designelemente in Kunstwerken zu analysieren und zu interpretieren:

  1. Beobachte das Kunstwerk sorgfältig: Ein oberflächlicher Blick auf ein Kunstwerk reicht nicht aus, um alle Nuancen des Designs zu erfassen. Es ist wichtig, sich Zeit zu nehmen und das Kunstwerk aus verschiedenen Blickwinkeln und Entfernungen zu betrachten.
  2. Beschreibe, was du siehst: Beginne deine Analyse mit einer neutralen Beschreibung der Designelemente, die dir sofort ins Auge fallen. Dazu gehören Formen, Farben, Texturen, Linien, Materialien und so weiter.
  3. Analyse und Interpretation: Nach der Beschreibung gehst du zur Analyse über. Hier versuchst du zu verstehen, wie die Designelemente zusammenwirken und welche Auswirkungen sie auf das Gesamtbild haben. Fragen nach dem 'Warum' und 'Wie' helfen dir dabei, die Absichten des Designers und den Kontext des Designs besser zu verstehen.
  4. Mache dir Notizen und Skizzen: Manchmal kann es hilfreich sein, während der Analyse Notizen zu machen oder Skizzen anzufertigen. Sie können dir dabei helfen, deine Gedanken zu sammeln und die Beziehungen zwischen den verschiedenen Designelementen besser zu verstehen.

Mit diesen Tipps im Hinterkopf wird das Interpretieren und Verstehen von Design in Kunstwerken sicherlich einfacher und zugänglicher.

Design - Das Wichtigste

  • Anwenderfreundlichkeit im Design - wie einfach es für die Benutzer ist, das Design zu bedienen und zu navigieren
  • Nachhaltiges Design - Berücksichtigt den ökologischen Fußabdruck und die Langlebigkeit des Produkts
  • Innovatives Design - bietet neue oder stark verbesserte Lösungen
  • Ästhetisches Design - schafft eine positive emotionale Reaktion
  • Synonyme für Design - Entwurf, Konzept, Komposition, Plan, Format, Konstruktion
  • Design Bestseller - Werke, die Kunst, Technologie und Funktionalität auf besondere Weise zusammenbringen; Beispiele: Eames Lounge Chair, Barcelona Chair, Panton Chair, Schweizer Design der 1950er Jahre, "I Love New York" Logo
  • Designmerkmale in der Kunst - Form und Farbe, Material und Technik, Ausdruck und Botschaft
  • Die Rolle des Designs in der Kunst - Bindeglied zwischen Kunst und Funktion, trägt zur Aufwertung von Alltagsgegenständen bei
  • Design im Überblick - Grafikdesign, Produktdesign, Modedesign, digitales Design, "Design Thinking"-Methode
  • Interpretation und Verständnis von Design - erfordert das Entschlüsseln der dahinter liegenden Konzepte, Absichten und kulturellen Kontexte

Häufig gestellte Fragen zum Thema Design

Es gibt eine Vielzahl von Designarten, dazu gehören u.a. Grafikdesign, Produktdesign, Modedesign, Interiordesign, Webdesign und Industriedesign. Jeder Bereich spezialisiert sich auf die Gestaltung und Ästhetik spezifischer Produkte oder Räume.

Ein gutes Design ist funktional, ästhetisch ansprechend, benutzerfreundlich und zielt darauf ab, die Bedürfnisse und Erwartungen des Benutzers zu erfüllen. Es sollte innovativ sein, aber zugleich zeitlos, mit einer klaren Botschaft und Identität.

Design bezeichnet den Prozess und das Ergebnis der Gestaltung eines Objekts, Systems oder einer Umgebung. Es kombiniert Ästhetik, Funktionalität und Ergonomie, um Benutzerfreundlichkeit und visuelle Attraktivität zu schaffen.

Design ist ein kreativer Prozess, der darauf abzielt, ästhetische und funktionale Lösungen für verschiedene Probleme zu finden. Es umfasst die Planung, Gestaltung und Realisierung von Produkten, Räumen, Grafiken und mehr.

Finales Design Quiz

Design Quiz - Teste dein Wissen

Frage

Fülle die Lücken.


Die Bezeichnung "Design" stammt aus dem Englischen und wird mit "1) ... " bzw. "2) ... " übersetzt. 

Antwort anzeigen

Antwort

1) Zeichnung 

2) Muster

Frage anzeigen

Frage

Mit was beschäftigt sich das Design? Nenne zwei Aspekte.

Antwort anzeigen

Antwort

Bekannte Synonyme zur Bezeichnung "Design" sind: "Konzipierung", "Entwicklung", "Entwurf", "Planung", "Formgebung", "Muster" oder "Gestaltung".

Frage anzeigen

Frage

Nenne zwei Synonyme zur Bezeichnung "Design".

Antwort anzeigen

Antwort

Bekannte Synonyme zur Bezeichnung "Design" sind: "Konzipierung", "Entwicklung", "Entwurf", "Planung", "Formgebung", "Muster" oder "Gestaltung".

Frage anzeigen

Frage

Richtig oder Falsch?


Jede Farbe, jede Form und jedes Material eine individuelle Botschaft an den/die Betrachter*in bzw. an den/die Konsument*in vermittelt 

Antwort anzeigen

Antwort

Richtig

Frage anzeigen

Frage

Wer verfasste die "10 Thesen für gutes Design"?

Antwort anzeigen

Antwort

Ein deutscher Industriedesigner der Moderne, Dieter Rams (geb. 1932), verfasste diese Thesen. 

Frage anzeigen

Frage

Welche Aussagen aus den "10 Thesen für gutes Design" von Dieter Rams sind richtig? Wähle die Richtigen aus.

Antwort anzeigen

Antwort

Gutes Design ist innovativ.

Frage anzeigen

Frage

Worin liegt der Unterschied zwischen Kunst und Design?

Antwort anzeigen

Antwort

Das Einbeziehen der Funktionalität stellt den Unterschied zwischen Design und Kunst dar.

Frage anzeigen

Frage

Fülle die Lücken.


Das 1) ... ... (CD) konzentriert sich auf die 2) ... Gestaltung. Dazu gehören beispielsweise Firmenzeichen bzw. formale 3) ... , festgelegte Typografien oder bestimmte Hausfarben.

Antwort anzeigen

Antwort

1) Corporate Design

2) formale 

3) Logos

Frage anzeigen

Frage

Fülle die Lücken.


Vorgaben zur Farbe, zur Typografie oder Richtlinien darüber wie Logos angewendet werden sollen und Weiteres wird in sogenannten "1) ... " bzw. "2) ... zusammengeschrieben

Antwort anzeigen

Antwort

1) Styleguides 

2) Gestaltungsrichtlinien

Frage anzeigen

Frage

Wozu dient ein Styleguide?

Antwort anzeigen

Antwort

Jeder (neue) Mitarbeiter eines Unternehmens kann sich bei seinem/ihrem Gestaltungsprozess daran orientieren. So kann ein einheitliches Gesamtergebnis nach außen gewährleistet werden. 

Frage anzeigen

Frage

Worum handelt es sich beim Industriedesign?

Antwort anzeigen

Antwort

Bei dem Industriedesign geht es um die Ausgestaltung einer Palette an Gegenständen, die durch die industrielle Massenfertigung produziert werden.

Frage anzeigen

Frage

Richtig oder Falsch?


Das Industriedesign konzentriert sich auf die Fertigung von Unikaten.

Antwort anzeigen

Antwort

Falsch

Frage anzeigen

Frage

Nenne 3 Merkmale einer zeitlosen Gestaltung.

Antwort anzeigen

Antwort

  • gerade, schlichte Linienführungen
  • eine hohe Qualität
  • einen hohen Wiedererkennungswert
  • ein großes Maß an Komfort
  • eine hohe Belastbarkeit
  • eine ansprechende Ästhetik 

Frage anzeigen

Teste dein Wissen mit Multiple-Choice-Karteikarten

Wahr oder Falsch?Die Produkte und Wohnungen des Bauhauses sollten preiswert, aber dennoch qualitativ hochwertig sein. Aufgrund der Ressourcenknappheit setzte man auf Minimalismus der Formsprache. 

Am Bauhaus wurde die Architektur als Gesamtkunstwerk mit anderen Künsten kombiniert, um den Bau der Zukunft einzuleiten. So verkündete Walter Gropius das primäre Ziel der Schule im Gründungsmanifest von 1919:

Der Bauhaus-Stil basiert auf dem Sprichwort:

Weiter

Karteikarten in Design13

Lerne jetzt

Fülle die Lücken.


Die Bezeichnung "Design" stammt aus dem Englischen und wird mit "1) ... " bzw. "2) ... " übersetzt. 

1) Zeichnung 

2) Muster

Mit was beschäftigt sich das Design? Nenne zwei Aspekte.

Bekannte Synonyme zur Bezeichnung "Design" sind: "Konzipierung", "Entwicklung", "Entwurf", "Planung", "Formgebung", "Muster" oder "Gestaltung".

Nenne zwei Synonyme zur Bezeichnung "Design".

Bekannte Synonyme zur Bezeichnung "Design" sind: "Konzipierung", "Entwicklung", "Entwurf", "Planung", "Formgebung", "Muster" oder "Gestaltung".

Richtig oder Falsch?


Jede Farbe, jede Form und jedes Material eine individuelle Botschaft an den/die Betrachter*in bzw. an den/die Konsument*in vermittelt 

Richtig

Wer verfasste die "10 Thesen für gutes Design"?

Ein deutscher Industriedesigner der Moderne, Dieter Rams (geb. 1932), verfasste diese Thesen. 

Welche Aussagen aus den "10 Thesen für gutes Design" von Dieter Rams sind richtig? Wähle die Richtigen aus.

Gutes Design ist innovativ.

Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!

Die erste Lern-App, die wirklich alles bietet, was du brauchst, um deine Prüfungen an einem Ort zu meistern.

  • Karteikarten & Quizze
  • KI-Lernassistent
  • Lernplaner
  • Probeklausuren
  • Intelligente Notizen
Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App! Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!

Finde passende Lernmaterialien für deine Fächer

Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.

Fang an mit StudySmarter zu lernen, die einzige Lernapp, die du brauchst.

Jetzt kostenlos anmelden
Illustration