Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden
StudySmarter - Die all-in-one Lernapp.
4.8 • +11k Ratings
Mehr als 5 Millionen Downloads
Free
|
|

Die All-in-one Lernapp:

  • Karteikarten
  • NotizenNotes
  • ErklärungenExplanations
  • Lernpläne
  • Übungen
App nutzen

Weberaufstand

Save Speichern
Print Drucken
Edit Bearbeiten
Melde dich an und nutze alle Funktionen. Jetzt anmelden
Weberaufstand

1844 ereignete sich in Schlesien der sogenannte Weberaufstand. Dieser Protest der Arbeiter richtete sich gegen die Armut und Gefährdung ihrer Arbeitsplätze und stand in Verbindung mit der Revolution 1848 und der Industrialisierung. In diesem Artikel erfährst Du, um was es sich bei dem Weberaufstand handelt, wie er ablief und welche Folgen er hatte.

Weberaufstand 1844

Der Weberaufstand 1844 in Schlesien war und ist bis heute einer der bekanntesten und ersten sozialen Proteste im Zuge der Industrialisierung in den deutschen Ländern.

Weberaufstand Schlesien StudySmarterAbbildung 1: Provinz Schlesien

Proteste gegen die schwierigen Lebens- und Arbeitsbedingungen hatte es zwar schon in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts gegeben, jedoch war dieser Protest von besonderer Bedeutung, denn die öffentliche Aufmerksamkeit war besonders groß. Die Zeitungen und andere Literatur diskutierten den Aufstand ausgiebig. Gerade deshalb trug der Aufstand zur Entstehung politischer Meinungsbilder bei und wird in Verbindung mit dem Einsetzen der Revolution 1848 gebracht.

Falls Du Dir noch einmal die Geschehnisse der Revolution 1848 durchlesen möchtest, findest Du dazu einen eigenen Artikel.

Weberaufstand Ursachen

Zu Beginn der Industrialisierung änderte sich vor allem die Tuchproduktion sehr stark. Immer mehr Produktion wurde in Fabriken mit mechanischen Webstühlen verlagert, sodass viele Weber ihre Arbeit verloren. Textilien konnten nun in besserer Qualität, schneller und viel günstiger produziert werden.

Dadurch gerieten viele Familien in große Not, auch aufgrund von Missernten in den 1840er-Jahren, durch die auch Lebensmittel immer teurer wurden.

Hinzu kam, dass viele Waren aus der Textilindustrie aus England importiert wurden, da die englische Ware zu Beginn der Industrialisierung günstiger war.

Zur Textilindustrie Englands findest Du mehr Infos in unserem Artikel “Industrialisierung England”.

Die schlesischen Weber versuchten den Preisverfall wieder wettzumachen, doch selbst Kinderarbeit und höhere Arbeitszeiten konnten keinen Ausgleich schaffen. Technische Innovationen und modernere Webstühle konnten sich die Heimwerker nicht leisten. So wuchs die Angst, die Arbeit zu verlieren.

Aufgrund der ärmlichen Situation der Weber spricht man auch von Pauperismus. Kurz gesagt steht Pauperismus für die, durch die Industrielle Revolution ausgelöste, Massenarmut. Die Benachteiligung betraf vor allem Handwerker, wie etwa die Weber, ganz besonders in Regionen, in denen die Industrialisierung noch nicht so weit fortgeschritten war. Arbeitsunfälle, Krankheiten und fehlende Sozialhilfen sind charakteristisch für den Pauperismus.

Weberaufstand Verlauf

Der Weberaufstand wurde am 3. Juni 1844 ausgelöst, als ungefähr zwanzig Weber vor dem Wohnhaus der Textilfabrikanten Ernst Friedrich und August Zwanziger in Peterswaldau das Lied “Das Blutgericht” sangen. Die beiden Fabrikanten hatten die Löhne gekürzt und die Weber wollten sich dagegen wehren.

Der Liedtext spricht davon, dass Menschen gequält werden, wie die Weber an Hunger leiden und vergleicht die Brüder Zwanziger mit dem Henker. Die Weber bitten um Erbarmen und eine würdige Behandlung, denn Ihre Bitten würden bisher nicht erhört werden.

Die beiden Fabrikanten Brüder ließen ihre Diener mit Steinen und Knüppeln die kleine Gruppe demonstrierender Weber vertreiben, ein Weber wurde von der Polizei verhaftet.

Am folgenden Tag verwüsteten Weber das Wohnhaus der Brüder Zwanziger und einen Tag darauf auch ihr Fabrikgebäude. Sie forderten die Freilassung ihres Kollegen und eine Lohnerhöhung. Dem Protestzug schlossen sich fast alle Weber der Umgebung an. Sie zogen danach durch andere Ortschaften und zerstörten andere Fabriken.

Am 6. Juni 1844 wies das Oberlandesgericht Breslau an, die “Aufwiegler” zu finden und zu bestrafen. In der Zwischenzeit wurde von der preußischen Regierung das Eingreifen des Militärs veranlasst, um den Aufstand niederzuschlagen. Die Situation eskalierte. Am Ende starben elf Menschen und 24 wurden schwer verletzt. So endete der Weberaufstand nach drei Tagen am 6. Juni 1844 blutig.

Weberaufstand Ergebnis

Das harte Eingreifen des Militärs schürte große Wut und der Aufstand fand enorme Aufmerksamkeit in den deutschen Städten. Es kam zu weiteren Plünderungen.

Bei der Verurteilung verhängten die Richter keine Höchststrafen, um die drückende Not der Weber zu veranschaulichen und nahmen dies als Milderungsgrund.

Berichte über den Aufstand verbreiteten sich in allen deutschen Ländern. Dichter und Autoren wie Heinrich Heine, Karl May, Gerhart Hauptmann und Käthe Kollwitz verarbeiteten das Geschehen in Gedichten und Romanen. Besonders bekannt ist das Ölgemälde “Die schlesischen Weber” von Carl Wilhelm Hübner.

Weberaufstand - Das Wichtigste

  • Der Weberaufstand wurde am 03. Juni 1844 ausgelöst, als ein Weber von der Polizei verhaftet und eingesperrt wurde.
  • Protest gegen die schwierigen Lebens- und Arbeitsbedingungen im Zuge der Industrialisierung.
  • Am folgenden Tag verwüsteten andere Weber das Wohnhaus und das Fabrikgebäude der Brüder Zwanziger.
  • Um den Protest niederzuschlagen, setzte die preußische Regierung das Militär ein.
  • Der Aufstand fand große Aufmerksamkeit.

Häufig gestellte Fragen zum Thema Weberaufstand

Der Weberaufstand war ein Protest der schlesischen Weber gegen ihre Arbeitsbedingungen und den Verfall der Preise.

1844 fand der Aufstand der Weber in Schlesien statt. Genauer gesagt wurde der Aufstand in Peterswaldau angefangen 

Auslöser des Weberaufstandes war die Verhaftung eines Webers, der vor der Fabrik von Friedrich und August Zwanziger das Lied "das Blutgericht" sang. Daraufhin wehrten sich die Weber mit einem Aufstand.


Der schlesische Weberaufstand begann am 3. Juni 1844.

Finales Weberaufstand Quiz

Frage

Wann fand der Weberaufstand fest?

Antwort anzeigen

Antwort

1844

Frage anzeigen

Frage

Wo fand der Weberaufstand statt?

Antwort anzeigen

Antwort

Schlesien

Frage anzeigen

Frage

Wogegen protestierten die Weber?

Antwort anzeigen

Antwort

Es waren Proteste im Zuge der Industrialisierung in den deutschen Ländern

Frage anzeigen

Frage

Wie kam es zum Weberaufstand?

Antwort anzeigen

Antwort

  • Vor allem die Tuchproduktion veränderte sich stark und wurde immer weiter auf Fabriken mit mechanischen Webstühlen verlagert, sodass viele Menschen ihre Arbeit verloren
  • Textilien konnten so in besserer Qualität und schneller und somit günstiger produziert werden
  • Viele Familien gerieten in große Not, auch aufgrund von Missernten in den 1840er Jahren und somit Lebensmittel immer teurer wurden
Frage anzeigen

Frage

Was waren die Hintergründe des Weberaufstands 1844?

Antwort anzeigen

Antwort

  • Zwei Drittel der schlesischen Bevölkerung waren noch einem Gutsherren unterworfen und mussten Feudalabgaben wie Grundzeins und Schuldgeld entrichten
  • Die schlesischen Weber versuchten den Preisverfall wieder wettzumachen, doch selbst Kinderarbeit und höhere Arbeitszeiten schufen keinen Ausgleich
  • Technische Innovationen und modernere Webstühle konnten sich die Heimwerker nicht leisten
  • Außerdem herrschte ein Überschuss an Arbeitskräften, somit waren die schlesischen Leinenweber vollkommen verarmt und hungerten. Es handelte sich um eine Maschinenstürmerei, denn die Wut der Weber richtete sich nicht gegen die spärlichen Maschinen, sondern gegen die als ungerecht empfundenen Verleger
Frage anzeigen

Frage

Wie verlief der Weberaufstand?

Antwort anzeigen

Antwort

  • Der Weberaufstand wurde am 3. Juni 1844 ausgelöst, als ein Weber das Lied „Das Blutgericht“ gesungen hatte und von der Polizei verhaftet worden ist
  • Am 3. Juni 1844 trafen sich 20 Weber und berieten, wie man sich am besten gegen die Fabrikanten wehren könne
  • Am folgenden Tag verwüsteten andere Weber das Wohnhaus der Brüder Zwanziger und einen Tag darauf auch ihr Fabrikgebäude
  • Sie zogen danach durch andere Ortschaften und zerstörten andere Fabriken
  • Die preußische Regierung setzte das Militär ein, um den Webersaufstand niederzuschlagen
Frage anzeigen

Frage

Wie wurde der Weberaufstand geschlagen?

Antwort anzeigen

Antwort

Die preußische Regierung setzte das Militär ein, um den Webersaufstand

niederzuschlagen

Frage anzeigen

Frage

Wie viele wurden erschossen und verletzt?

Antwort anzeigen

Antwort

11 Menschen wurden erschossen und 24 Weber schwer verletzt

Frage anzeigen

Frage

Was waren die Folgen des Weberaufstandes?

Antwort anzeigen

Antwort

  • Der Aufstand fand große Aufmerksamkeit in den deutschen Städten
  • Das steigerte nur die Wut und es kam zu Plünderungen
  • Die Einheit wich der mit Steinen und Knüppeln bewaffneten Menge
Frage anzeigen

Frage

Wann wurde der Aufstand niedergeschlagen?

Antwort anzeigen

Antwort

Der Aufstand wurde nach dem Eintreffen der Verstärkung am 06. Juni 1844 niedergeschlagen

Frage anzeigen

Frage

Wie wurden die Weber verurteilt?

Antwort anzeigen

Antwort

Bei der Verurteilung blieben die Richter unter den Höchststrafen, um die drückende Not der

Weber zu veranschaulichen und nahmen dies als Milderungsgrund

Frage anzeigen
60%

der Nutzer schaffen das Weberaufstand Quiz nicht! Kannst du es schaffen?

Quiz starten

Finde passende Lernmaterialien für deine Fächer

Alles was du für deinen Lernerfolg brauchst - in einer App!

Lernplan

Sei rechtzeitig vorbereitet für deine Prüfungen.

Quizzes

Teste dein Wissen mit spielerischen Quizzes.

Karteikarten

Erstelle und finde Karteikarten in Rekordzeit.

Notizen

Erstelle die schönsten Notizen schneller als je zuvor.

Lern-Sets

Hab all deine Lermaterialien an einem Ort.

Dokumente

Lade unzählige Dokumente hoch und habe sie immer dabei.

Lern Statistiken

Kenne deine Schwächen und Stärken.

Wöchentliche

Ziele Setze dir individuelle Ziele und sammle Punkte.

Smart Reminders

Nie wieder prokrastinieren mit unseren Lernerinnerungen.

Trophäen

Sammle Punkte und erreiche neue Levels beim Lernen.

Magic Marker

Lass dir Karteikarten automatisch erstellen.

Smartes Formatieren

Erstelle die schönsten Lernmaterialien mit unseren Vorlagen.

Gerade angemeldet?

Ja
Nein, aber ich werde es gleich tun

Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.