Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden
StudySmarter - Die all-in-one Lernapp.
4.8 • +11k Ratings
Mehr als 5 Millionen Downloads
Free
|
|

Die All-in-one Lernapp:

  • Karteikarten
  • NotizenNotes
  • ErklärungenExplanations
  • Lernpläne
  • Übungen
App nutzen

Ecuador

Save Speichern
Print Drucken
Edit Bearbeiten
Melde dich an und nutze alle Funktionen. Jetzt anmelden
Ecuador

Ecuador heißt auf Spanisch eigentlich República del Ecuador. Das lateinamerikanische Land ist dir vielleicht ein Begriff durch die Galapagosinseln oder weil der Äquator durch das Land verläuft. Ebenso ist Ecuador bekannt für seine einzigartige Tier- und Artenvielfalt.

Wusstest Du, dass Du in Ecuador der Sonne am nächsten sein kannst? Der Gipfel des Chimborazo ist der Punkt, wo der Abstand der Erde und der Sonne am geringsten ist.

Wenn Du mehr über die einzelnen lateinamerikanischen Länder lernen möchtest, schau doch bei der Erklärung "Lateinamerika" vorbei.

Wichtige Fakten zu Ecuador

Ecuador ist ein Land in Südamerika, welches die unten abgebildete Landesflagge hat. Sie besteht aus drei Streifen:

  • Der breiteste goldgelbe Streifen oben drückt Reichtum aus.
  • Der blaue Streifen in der Mitte symbolisiert den Himmel und das Meer.
  • Der untere rote Streifen steht für die Tapferkeit und das Blut, das zugunsten der Republik vergossen wurde.

Auf der Flagge prangt außerdem das Wappen Ecuadors. Der Vogel im Wappen ist ein Andenkondor, der für Mut und Stärke steht. Dieser fliegt über eine Landschaft, die die Landschaft Ecuadors (insbesondere den Vulkan Chimborazo) darstellt. Umrahmt ist dieses Bild von Lorbeerblättern und Rutenbündeln, die den Frieden in der Republik symbolisieren sollen.

In dieser Liste siehst Du die wichtigsten Eckdaten Ecuadors.

  • Amtssprache: Spanisch
  • Hauptstadt: Quito
  • Fläche: 283.560 km2
  • Einwohnerzahl: 17, 6 Millionen

Obwohl Ecuador flächenmäßig fast ähnlich groß ist wie Deutschland (357.588 km2), leben in Ecuador wesentlich weniger Menschen, mit nur beinahe einem Viertel. Ein Euro ist zudem so viel wert wie circa 1,13 US-Dollar.

Geografische Fakten zu Ecuador

Ecuador erhält seinen Namen vom spanischen Wort, welches übersetzt für den Äquator steht. Das liegt daran, dass Ecuador vom Äquator durchkreuzt wird. Neben Ecuador werden auch noch andere Länder vom Äquator geteilt. Dazu zählen die südamerikanischen Länder Brasilien und Kolumbien sowie die afrikanischen Länder Uganda, Kenia, Gabun, Somalia und Kongo (Republik & Demokratische Republik). Ebenso liegen die Inselstaaten Malediven und Kiribati auf beiden Erdhalbkugeln.

Äquator bezeichnet eine imaginäre Linie, die unsere Erde horizontal in die Nord- und Südhalbkugel teilt. Diese Linie verläuft im rechten Winkel (90°) zur Rotationsachse. Anhand des Abstands zum Äquator werden die Klimazonen gemessen.

Landschaft

Die Landschaft Ecuadors kann in vier unterschiedliche geografische Zonen unterteilt werden.

So unterscheiden sich die verschiedenen Zonen in ihrer landschaftlichen Gestaltung:

  • Costa: Die Westküste besteht aus einem niedrigen Küstengebirge und dem Fluss namens Río Guayas. Hier leben etwa ein Viertel der Ecuadorianerinnen und Ecuadorianer. Die Landschaft wird auch als Schwemmland bezeichnet.
  • Sierra: In dieser Andenregion im Zentrum des Landes gibt es zwei Gebirgsketten mit Vulkanen: die Cordillera Occidental und die Cordillera Central. Hier leben die meisten Ecuadorianerinnen und Ecuadorianer und auch der größte Berg des Landes, der Chimborazo mit 6.263 Metern, befindet sich in Sierra.
  • Oriente: Das Amazonas-Tiefland und die Regenwälder liegen im Osten des Landes. Hier gibt es auch einige Vulkane und viele große Flüsse. Der tropische Einfluss ist in dieser Region am größten.
  • Galapagosinseln: Sie liegen etwa 1.000 Kilometer vom Festland entfernt und sind vulkanischen Ursprungs. Die Inselgruppe besteht aus 13 mehr oder weniger großen Inseln und über 100 weitere Mini-Inseln.

Klima

Durch Ecuadors Lage am Äquator, liegt das Land in der tropischen Klimazone. Auch durch die Vielseitigkeit der ecuadorianischen Landschaft ist das Klima ein echtes Überraschungspaket. Allgemein regnet es im Norden des Landes mehr als im Süden bei mehr oder weniger gleichmäßigen Temperaturen im ganzen Jahr.

Der tropische Monsun leitet eine Regenzeit zwischen Januar und Mai ein. Die restliche Zeit des Jahres, vorwiegend zwischen Juni und Dezember, ist um einiges trockener. Die durchschnittliche Jahrestemperatur liegt bei 28° C.

Mit dem Begriff "Monsun" bezeichnet man einen ziemlich stark wehenden Wind, der für die Jahreszeiten in den tropischen und subtropischen Klimazonen typisch ist. In den Sommermonaten weht dieser Wind feuchte Luft vom Ozean ins Land und es kommt zum Monsunregen. In den Wintermonaten dreht sich der Monsun und weht weg vom Land Richtung Meer. Es ist dann sehr trocken.

Flora und Fauna: Pflanzenvielfalt und Tiere in freier Wildbahn

Durch die vielseitige Landschaft Ecuadors sind hier auch ganz unterschiedliche Tiere zu Hause. In Ecuador leben circa 1.600 verschiedene Vogelarten und über 100 verschiedene Kolibris. Allerdings sind in Ecuador auch einige gefährliche Tiere heimisch. Vor Raubkatzen wie Pumas, Ozelots und Jaguaren, sowie Krokodilen, Piranhas und dem Pfeilgiftfrosch solltest Du Dich hier besser fernhalten.

Etwa ein Viertel der ecuadorianischen Pflanzenarten gibt es sonst nirgendwo auf der Welt. Besonders in den tropischen Regenwäldern im Osten des Landes sind unglaubliche viele Pflanzenarten zu finden. Außerdem gibt es in Ecuador die meisten Orchideen weltweit, sodass hier sogar Orchideen-Reisen angeboten werden.

Geschichte von Ecuador

Bis ins 15. Jahrhundert wurde Ecuador von verschiedenen unabhängigen Gruppierungen bevölkert. Daraufhin übernahm das indigene Volk, die sogenannten Inkas, das heutige Land Ecuador. Was geschichtlich danach passierte und in welche Epochen die Geschehnisse zugeordnet werden, wirst Du gleich lesen.

Kolonialzeit

Gegen Ende des 15. Jahrhunderts wurde Ecuador von den Inkas erobert. Diese machten die Stadt Quito zur Hauptstadt ihres Reiches. Auch heute sind in Ecuador noch einige Inka-Ruinen zu finden. Etwas mehr als 100 Jahre später wurden die Inkas allerdings schon wieder aus Ecuador vertrieben. Während der sogenannten Conquista eroberte der Spanier Sebastián de Belalcázar viele südamerikanische Gebiete, unter anderem auch Ecuador. Seither war Ecuador eine spanische Kolonie.

Unter einer Kolonie wird ein Gebiet eines Landes verstanden, das von einem anderen Land eingenommen wurde. Im oben stehenden Fall war Ecuador Spanien also unterworfen.

Groß-Kolumbien und die Republik Ecuador

Die kommenden Jahrhunderte waren durch das Unabhängigkeitsbestreben der ecuadorianischen Bevölkerung geprägt. 1810 wurde schließlich zum ersten Mal die Unabhängigkeit Ecuadors unter dem Namen "Staat Quito" ausgerufen. Diese dauerte allerdings nur zwei Jahre, bis die Spanierinnen und Spanier Ecuador erneut übernahmen.

Inspiriert durch die Unabhängigkeitsbewegung in Neu-Granada im Jahr 1819 flammte der Kampf um die Emanzipation auch in Ecuador wieder auf. Wichtige Namen sind hier Simón Bolívar und Antonio José de Sucre, die mit ihrer Armee die Spanierinnen und Spanier aus Ecuador vertreiben konnten. Ecuador war seit 1822 somit ein Teil Groß-Kolumbiens, ein Reich, das Kolumbien, Ecuador, Panama, Venezuela und einige Teile Perus und Guyanas umfasste.

Welche Auswirkungen Groß-Kolumbien auf die weiteren Bestandteile dieser Vereinigung hatte, erfährst Du in den Erklärungen "Kolumbien", "Venezuela" und "Peru".

Als Groß-Kolumbien im Jahr 1830 zerfiel, etablierte sich die Republik Ecuador, wie sie bis heute besteht. Seither ist Ecuador durch mehrere Perioden politischer Instabilität und diverser Unruhen gekennzeichnet, da die verschiedenen Parteien mit gegensätzlichen Wertevorstellungen immer wieder nach Macht streben.

Liberale Revolution

In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts kam es häufig zu Unruhen zwischen Konservativen, Rechtsextremen und Linksliberalen.

Politische Einstellungen werden oft mithilfe von Richtungen (z. B. Links oder Rechts) beschrieben. Das lässt sich auf die Sitzordnung im Parlament zurückführen.

Früher saßen Adelige, Kirchenleute und die Unterstützerinnen und Unterstützer der alten Regierung rechts im Parlament und vertraten konservative, sehr traditionelle Werte, nach dem Motto: "Alles bleibt so, wie es ist".

Links saßen hingegen diejenigen, die etwas verändern wollten an der aktuellen Regierung, Revolutionäre und meiste auch Bürgerinnen und Bürger. Im Grunde kannst Du Dir also folgenden Unterschied merken:

  • Linksliberal = wollen Veränderung
  • Rechtskonservativ = wollen Traditionen beibehalten

Rechtsextremismus hingegen bedeutet, dass Menschen ausschließlich für eine autoritär-geführte Gesellschaft stehen und jegliche Demokratie, unter anderem mithilfe von Gewalt ablehnen. Außerdem verherrlichen sie nationalistisches bzw. rassistisches Denken.

Im Zuge der sogenannten Liberalen Revolution 1895 wurde der Liberale Eloy Alfaros zum Präsidenten ernannt. Alfaros setzte alles daran, Ecuador zu einem modernen und souveränen Staat zu machen. Einige seiner Ziele waren:

  • Verbesserung der Bildungsangebote
  • Erreichen von wirtschaftlicher und politischer Souveränität
  • Senken der Kriminalitätsrate
  • Verringern des kirchlichen Einflusses

Obwohl sich die Lebensqualität in Ecuador unter Alfaros' Regierung stetig verbesserte, wurde er 1911 abgewählt, gewaltsam bei einem Putsch gestürzt und schließlich im Gefängnis getötet.

Unter einem Putsch wird der Versuch einer Gruppe, die aktuelle Regierung zu stürzen und selbst die Macht zu übernehmen, verstanden. Bei einem Militärputsch geht dieser, größtenteils mit Gewalt verbundene Versuch von Angehörigen des Militärs aus.

In den darauffolgenden Jahrzehnten gab es unterschiedliche Regierungssysteme, die vorwiegend durch Militärputsche meistens nur sehr kurzweilig waren.

Gegenwärtige Situation

Als Erdöl im ecuadorianischen Boden gefunden wurde, entwickelte sich ein enormer Wirtschaftsboom in den 1940er bis 1970er-Jahren. Trotzdem steht es aktuell eher weniger gut um die wirtschaftliche Lage des Landes, was unter anderem an den militärischen Auseinandersetzungen mit dem Land Peru sowie Ecuadors Ruf als Bananenrepublik liegt.

Mit dem Titel Bananenrepublik bezeichnet man einen Staat, der vorwiegend durch wirtschaftliche und politische Unsicherheit geprägt ist. Korruption, Bestechung, Instabilität, Versagen des Rechtssystems und hohe Kriminalitätsrate sind einige Merkmale einer Bananenrepublik.

Die beiden letzten Präsidenten, Rafael Correa (2007-2017) und Lenin Moreno (2017-heute) schafften es, die wirtschaftliche und politische Lage Ecuadors etwas zu stabilisieren. Die vorhandenen Erdölvorkommen bieten allerdings immer noch großes Konfliktpotenzial im ganzen lateinamerikanischen Land.

Kultur in Ecuador

Auch kulturell hat Ecuador reichlich Abwechslung zu bieten. Falls Du eine Reise nach Ecuador planst oder einfach nur neugierig auf die ecuadorianische Kultur bist, findest Du in den folgenden Abschnitten einige wichtige kulturelle Aspekte und Sehenswürdigkeiten.

Musik und Tanz

Einer der bekanntesten Tänze Ecuadors ist der Pasillo. Dieser entstand ursprünglich aus dem Wiener Walzer. Er wurde aber an den ecuadorianischen Musikstil angepasst. Generell spielt das Tanzen bei den Ecuadorianerinnen und Ecuadorianer eine wichtige Rolle. Besonders die lateinamerikanischen Tänze, Samba, Cha-Cha-Cha, Rumba, Jive und Paso Doble werden nicht nur privat regelmäßig getanzt, sondern auch auf vielen Turnieren.

Sport

Besonders im Fußball sind die Ecuadorianerinnen und Ecuadorianer vorn mit dabei. In den Jahren 2002, 2006 und 2014 konnten sie sich für die Fußballweltmeisterschaft qualifizieren. Bei der WM 2006 in Deutschland schafften sie es sogar bis ins Achtelfinale. Das erste olympische Gold, welches Richard Carapaz 2021 in Tokio im Straßenradsport holte, ist also noch ganz frisch. Weitere wichtige Sportarten in Ecuador sind der Basketball, Baseball, Volleyball und der Tennissport.

Feste und Traditionen

In Ecuador gibt es einige nationale Feiertage, an denen traditionelle Feste gefeiert werden. Oft finden an diesen Tagen bunte Paraden und Straßenfeste statt. Die wichtigsten ecuadorianischen Feiertage und Feste sind in der folgenden Tabelle aufgelistet.

DatumFeiertage
12./13.02.Karneval
21.03. + 20./21.09.Äquinoktium (Feier des Tages, an dem Tag und Nacht gleichlang sind)
21.06. + 21.12.Winter- bzw. Sommersonnenwende mit dem Sonnenfest
10.08.Primer Grito de Independencia (Tag der ersten Unabhängigkeitserklärung)

Medien

Die Medienlandschaft Ecuadors war bis 2007 lediglich durch private Sender und Angebote vertreten. Erst am 28.11.2007 ging der erste staatliche Fernsehsender "Ecuador TV" auf Sendung. Pressefreiheit ist in Ecuador ein schwieriges Thema. Außerdem gilt das Mediengesetz von 2013 als das repressivste Land auf dem südamerikanischen Kontinent.

Urlaub in Ecuador

Ecuador ist, wie die meisten lateinamerikanischen Länder, ein beliebtes Urlaubsziel. Allerdings gibt es einige Dinge, die Du bei einer Reise nach Ecuador beachten solltest. Hier siehst Du die wichtigsten Informationen für einen Besuch Ecuadors.

Sicherheit

Leider gilt Ecuador weiterhin als ein sehr armes Land mit einer hohen Kriminalitätsrate. Darüber sollte man sich im Klaren sein, wenn man eine Reise nach Ecuador plant. Deshalb ist die Kriminalitätsrate in Ecuador erhöht. Vom Auswärtigen Amt wird Touristinnen und Touristen davon abgeraten, allein sowie bei Dunkelheit unterwegs zu sein.

Vor allem in der Hauptstadt Quito ist das Risiko relativ hoch, Opfer eines Taschendiebstahls zu werden oder mit Drogenkriminalität in Berührung zu kommen. Einem Urlaub mit einer Reisegruppe oder Ausflüge am Tag können trotzdem erholsam werden und dem steht nichts im Wege.

Sehenswürdigkeiten

In Ecuador gibt es auch einige Sehenswürdigkeiten, die Du auf keinen Fall verpassen solltest. In dieser Tabelle siehst Du einige der wichtigsten Sehenswürdigkeiten auf einen Blick:

SehenswürdigkeitStandortInfo
Mitad del MundoNördlich von Quito
  • Bei einer Expedition im Jahr 1736 wurde hier zum ersten Mal die genaue Position des Äquators bestimmt.
  • Die Entdeckerinnen und Entdecker verschätzten sich damals: In Wahrheit liegt der Äquator etwa 250 Meter weiter nördlich des Monuments.
QuitoNördliches Zentrum von Ecuador
  • Die Hauptstadt Ecuadors liegt in der Sierra-Region und ist Teil des UNESCO-Weltkulturerbes.
  • Besonders sehenswert sind hier das Museo Templo del Sol Pintor Cristobal Ortega Maila und die historische Altstadt.
Cotopaxi Vulkanin der Nähe von Quito
  • Der Cotopaxi ist mit seinen 5.897 Metern einer der größten aktiven Vulkane der Welt.
  • Man kann hier wandern oder alte Inka-Ruinen besuchen.
GalapagosinselnGalapagosinseln
  • Die Galapagosinseln sind vorwiegend für ihre Tiervielfalt bekannt.
  • Die berühmten Galapagos-Riesenschildkröten leben hier. Diese können bis zu 100 Jahre alt werden. Auch Delfine kannst Du vor den Galapagosinseln beobachten.

Ecuador - Das Wichtigste

  • Das lateinamerikanische Land Ecuador liegt in Südamerika. Seinen Namen hat es von der spanischen Bezeichnung für den "Äquator", der das Land durchkreuzt.
  • Die ecuadorianische Hauptstadt heißt Quito, die Währung ist der US-Dollar und die Amtssprache ist Spanisch.
  • Ecuador gehört zur tropischen Klimazone. Daher gibt eine Regen- und eine Trockenperiode.
  • Die Landschaft in Ecuador kann in vier Zonen unterteilt werden:
    • Costa (Schwemmland an der Westküste)
    • Sierra (Andenregion im Zentrum)
    • Oriente (Amazonas-Tiefland im Osten)
    • Galapagosinseln
  • Obwohl viele Unabhängigkeitsbestreben des Landes zerschlagen wurden, konnten die Ecuadorianerinnen und Ecuadorianer die spanische Kolonialmacht vertreiben und wurden schließlich zur Republik Ecuador.
  • Durch die instabile wirtschaftliche und politische Situation, bedingt unter anderem durch das Erdölaufkommen und diverse Regierungswechsel, wurde Ecuador auch als Bananenrepublik bezeichnet.
  • Da es allerdings ein sehr armes Land ist, ist auch die Kriminalitätsrate relativ hoch.
  • Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten sind Mitad del Mundo, Quito, der Cotopaxi Vulkan und die Galapagosinseln.

Häufig gestellte Fragen zum Thema Ecuador

Die Kriminalitätsrate in Ecuador ist höher als in europäischen Ländern. Das liegt daran, dass Ecuador ein vergleichsweise armes Land ist. Du solltest hier, vor allem nach Anbruch der Dunkelheit, nicht alleine unterwegs sein. 

Aufgrund der wirtschaftlichen und politischen Situation gilt Ecuador als armes Land. Etwa 60% der Bevölkerung leben hier unter der Armutsgrenze.

Ecuador gehört zur tropischen Klimazone. Durch den Monsun gibt es hier eine Regenzeit zwischen Januar und Mai und eine etwas trockenere Zeit zwischen Juni und Dezember. 

Du solltest am besten in der trockenen Jahreszeit nach Ecuador reisen und wenn es abends länger hell ist. Am besten sind also die Monate Juni bis Dezember.

Finales Ecuador Quiz

Frage

Worauf bezieht sich der Name des Landes Ecuador?

Antwort anzeigen

Antwort

Der Äquator durchkreuzt das Land.

Frage anzeigen

Frage

Durch welches Volk wurde Ecuador vor der Conquista bevölkert?

Antwort anzeigen

Antwort

Inkas

Frage anzeigen

Frage

Welche Währung wird in Ecuador verwendet?

Antwort anzeigen

Antwort

US-Dollar

Frage anzeigen

Frage

In welcher Klimazone liegt Ecuador?

Antwort anzeigen

Antwort

tropische Klimazone

Frage anzeigen

Frage

Wie kann man das Klima in Ecuador beschreiben?

Antwort anzeigen

Antwort

Ecuador gehört zur tropischen Klimazone. Es gibt daher eine Regenperiode (Januar-Mai) und eine Trockenperiode (Juni-Dezember). Das ist vor allem bedingt durch den Monsunregen. 

Frage anzeigen

Frage

Die Landschaft Ecuadors kann in vier geografische Zonen aufgeteilt werden. Welche sind das?

Antwort anzeigen

Antwort

  • Costa: das Schwemmland an der Westküste
  • Sierra: die Andenregion im Zentrum
  • Oriente: das Amazonas-Tiefland im Osten
  • Galapagosinseln
Frage anzeigen

Frage

In welcher Situation befand sich Ecuador nach der Conquista?

Antwort anzeigen

Antwort

Ecuador war eine spanische Kolonie.

Frage anzeigen

Frage

Welche Länder gehörten zu Groß-Kolumbien?

Antwort anzeigen

Antwort

  • Ecuador
  • Kolumbien
  • Panama
  • Venezuela
  • einige Teile Perus
  • einige Teile Guyanas
Frage anzeigen

Frage

Im Zuge der Liberalen Revolution 1895 kam Eloy Alfaras an die Macht. Was waren seine Ziele?

Antwort anzeigen

Antwort

  • Ecuador sollte ein moderner Staat werden.
  • Die Bildungsangebote sollten verbessert werden.
  • Wirtschaftliche und politische Souveränität sollte erreicht werden.
  • Die Kriminalitätsrate sollte gesenkt werden.
  • Der Einfluss der Kirche sollte verringert werden (Verweltlichung).
Frage anzeigen

Frage

Warum kam es zwischen den 1940er und 1970er Jahren zu einem Wirtschaftsboom in Ecuador?

Antwort anzeigen

Antwort

Erdölaufkommen

Frage anzeigen

Frage

Was ist eine Bananenrepublik?

Antwort anzeigen

Antwort

eine abfällige Bezeichnung für einen instabilen Staat

Frage anzeigen

Frage

Was solltest du in Ecuador niemals tun?

Antwort anzeigen

Antwort

Du solltest niemals alleine in ein Taxi einsteigen, vor allem wenn es dunkel ist oder neben dem Fahrer noch eine weitere Person im Auto sitzt. 

Frage anzeigen

Frage

Wie steht es um die Pressefreiheit Ecuadors?

Antwort anzeigen

Antwort

Sehr gut. Das Mediengesetz gilt als das Liberalste der Welt. 

Frage anzeigen

Frage

Welche ecuadorianische Stadt gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe?

Antwort anzeigen

Antwort

Quito

Frage anzeigen

Frage

Wofür ist Ecuador besonders bekannt?

Antwort anzeigen

Antwort

seine Tier- und Artenvielfalt

Frage anzeigen
60%

der Nutzer schaffen das Ecuador Quiz nicht! Kannst du es schaffen?

Quiz starten

Finde passende Lernmaterialien für deine Fächer

Alles was du für deinen Lernerfolg brauchst - in einer App!

Lernplan

Sei rechtzeitig vorbereitet für deine Prüfungen.

Quizzes

Teste dein Wissen mit spielerischen Quizzes.

Karteikarten

Erstelle und finde Karteikarten in Rekordzeit.

Notizen

Erstelle die schönsten Notizen schneller als je zuvor.

Lern-Sets

Hab all deine Lermaterialien an einem Ort.

Dokumente

Lade unzählige Dokumente hoch und habe sie immer dabei.

Lern Statistiken

Kenne deine Schwächen und Stärken.

Wöchentliche

Ziele Setze dir individuelle Ziele und sammle Punkte.

Smart Reminders

Nie wieder prokrastinieren mit unseren Lernerinnerungen.

Trophäen

Sammle Punkte und erreiche neue Levels beim Lernen.

Magic Marker

Lass dir Karteikarten automatisch erstellen.

Smartes Formatieren

Erstelle die schönsten Lernmaterialien mit unseren Vorlagen.

Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.