Costa Rica

Costa Rica, offiziell República de Costa Rica, ist einer der fortschrittlichsten Staaten in Zentralamerika und wird von zwei Weltmeeren, dem Pazifischen und dem Atlantischen Ozean, eingeschlossen. Der spanische Name Costa Rica bedeutet übersetzt so viel wie "reiche Küste" und wird unter anderem deshalb auch als die "Schweiz Lateinamerikas" bezeichnet. 

Costa Rica Costa Rica

Erstelle Lernmaterialien über Costa Rica mit unserer kostenlosen Lern-App!

  • Sofortiger Zugriff auf Millionen von Lernmaterialien
  • Karteikarten, Notizen, Übungsprüfungen und mehr
  • Alles, was du brauchst, um bei deinen Prüfungen zu glänzen
Kostenlos anmelden
Inhaltsangabe

    Die Landesflagge von Costa Rica, die du auf der linken Seite sehen kannst, hat einen roten, zwei blaue und zwei weiße Streifen. Die meist lebensfrohen Einwohner*innen nennt man "Costa Ricaner*innen" oder Ticos. Das Motto der einheimischen Bewohner*innen Pura Vida steht für "das pure Leben" und wird im Alltag stets ausgelebt.

    Costa Rica Flagge StudySmarterAbbildung 1: Flagge von Costa Rica

    Wichtige Fakten über Costa Rica

    In der folgenden Liste findest du eine Übersicht zu den wichtigsten Fakten über Costa Rica.

    • Hauptstadt: San José
    • Amtssprache: Spanisch
    • Einwohnerzahl: 4,99 Millionen
    • Fläche: 51.100 km²
    • Währung: Colón

    Seit 1823 ist San José die Hauptstadt von Costa Rica. Mit knapp 340.000 Einwohner*innen beherbergt sie einen großen Teil der gesamten Bevölkerung Costa Ricas. Damit ist sie Costa Ricas größte Stadt und zugleich die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz. Die seit dem 18. Jahrhundert in Costa Rica existierende Stadt ist eine sehr moderne und zentral gelegene Stadt mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Sowohl die dortige Architektur als auch die Einwohner*innen sind sehr vielseitig.

    Geografische Fakten über Costa Rica

    Costa Rica liegt zwischen dem nord- und dem südamerikanischen Kontinent. Im Norden grenzt das zentralamerikanische Land an Nicaragua und südlich befindet sich Panamá. Zudem liegt Costa Rica zwischen dem Pazifischen Ozean im Osten und dem Karibischen Meer im Westen. Die Hauptstadt und zugleich größte Stadt in Costa Rica San José befindet sich nahezu in der Mitte des Landes.

    Wenn dich neben Costa Rica auch andere Länder in Zentral- bzw. Lateinamerika interessieren, schau dir doch die jeweiligen Unterartikel des Artikels Lateinamerika an.

    Die Provinzen von Costa Rica

    Costa Rica teilt sich in sieben Provinzen auf. Die Aufteilung der costa-ricanischen Regionen ist in der folgenden Abbildung dargestellt.

    Die Lage der costa-ricanischen Provinzen und weitere Fakten sowie Besonderheiten sind in der Tabelle aufgelistet.

    Region

    Lage

    Fakten und Besonderheiten

    Guanacaste

    Nordwesten

    • großer Küstenteil am Pazifik
    • beliebtes Reiseziel

    Alajuela

    Norden

    • grenzt an das Land Nicaragua
    • Standort des größten internationalen Flughafens von Costa Rica

    Heredia

    Norden

    • kleinste Provinz in Costa Rica
    • Ansiedlung internationaler Unternehmen (HP, Amazon und IBM)

    San José

    mittig

    • Die gleichnamige Hauptstadt liegt hier.
    • Standort des höchsten Bergs Costa Ricas: Chirripó, 3.820 Meter

    Cartago

    mittig

    • kein Küstenanteil
    • hoch gelegene Provinz mit aktiven Vulkanen
    • weniger touristisch

    Limón

    Nordosten

    • großer touristischer Küstenteil am Atlantik
    • Standort des größten Container-Hafens in Costa Rica
    • Im Norden ist es weniger touristisch und weniger erschlossen.

    Puantarenas

    Südwesten

    • größter Küstenteil am Pazifik
    • Halbinseln: Osa und Nicoya

    Landschaft und Topografie von Costa Rica

    Die Landschaft Costa Ricas lässt sich topografisch in fünf verschiedene Großräume aufteilen:

    • Valle Central (Zentral-Tal): geprägt von den vulkanischen Bergketten Cordilleras,
    • Cordilleras: Höhenlage und Klima unterscheiden sich von Valle Central, aktive Vulkane,
    • Karibikküste: Schwemmlandebene,
    • Pazifikküste: zentrale Küste,
    • Nicoya: trockene Halbinsel.

    Das Wetter in Costa Rica

    Aufgrund der direkten Nähe zu den Weltmeeren herrscht in Costa Rica vor allem in Küstennähe tropisches Klima. Dabei kann es in zwei Perioden aufgeteilt werden: Trocken- und Regenzeit. Die costa-ricanischen Jahreszeiten weichen von den vier Jahreszeiten in Deutschland ab. Die Besonderheiten kannst du in der Tabelle nachschauen.

    Perioden

    Name der Jahreszeit

    Dauer

    Klima

    Trockenzeit

    verano (Sommer)

    Dezember bis April

    • trocken
    • warme Temperaturen
    • Temperaturunterschiede zwischen Küsten-, Flach- und Hochlandschaften

    Regenzeit

    invierno (Winter)

    Mai bis November

    • viele Schauer
    • kühlere Temperaturen
    • hohe Luftfeuchtigkeit

    Fauna und Flora in Costa Rica

    Costa Rica Flora und Fauna Artenvielfalt Tiere Vogelarten StudySmarterAbbildung 2: Fischertukan

    Aufgrund diverser vegetativer Zonen zeichnet sich das bunte Land Costa Rica durch eine reiche Artenvielfalt aus. Dort wohnen ungefähr sechs Prozent der weltweit nachgewiesenen Tierarten. Ob bunte Vögel, zahlreiche Land- und Wassersäugetiere, Reptilien oder Amphibien – Costa Rica ist ein Paradies für Tierliebhaber. Besonders bekannt ist das vielfältige Land für dessen einzigartige Vogelwelt mit circa 860 heimischen Vogelarten.

    Costa Rica Flora und Fauna Blumen Pflanzenarten StudySmarterAbbildung 3: Flora von Costa Rica

    Neben einer Vielzahl außergewöhnlicher Tierarten bietet Costa Ricas Flora ebenso ein immenses Spektrum an Pflanzenarten. Costa Rica gilt als echtes Naturparadies, das sowohl durch Gräser, Gehölzarten und Farne als auch durch Baumriesen und verschiedene Palmenarten gekennzeichnet ist. Ebenso ist Costa Rica berühmt für dessen farbenfrohe Orchideenwelt und weitere einzigartige Pflanzenarten, z. B. den riesigen Baumfarn und die heimische Würgfeige.

    Der Fokus der Costa Ricaner*innen auf die Natur spiegelt sich auch im Bereich des costa-ricanischen Tourismus wider. Große Teile des Landes sind als Naturschutzgebiete deklariert und streng geschützt. Costa Rica ist daher Vorreiter im nachhaltigen Tourismus.

    Die Geschichte von Costa Rica

    Die Geschichte Costa Ricas zeichnet sich zunächst durch die Besiedlung der Indianer*innen, die daraufhin folgende Kolonialherrschaft von den Spanier*innen und seine anschließend gewonnene Unabhängigkeit aus.

    Die Entdeckung Costa Ricas

    Noch bevor Costa Rica von den Spanier*innen entdeckt wurde, lebten dort bereits 5000 Jahre vor Christus indigene Völker. Trotz derzeitig geringer Bevölkerungsdichte der Indianer*innen war die Region bereits damals sehr wichtig für den Handel und die Durchreise.

    Im Jahr 1502 entdeckte Christoph Kolumbus als erster Europäer schließlich das heutige Costa Rica nahe des Puerto Limón. Sein erster Eindruck ließ ihn das Land "Reiche Küste" nennen, weshalb Costa Rica bis heute diesen Namen, ins Spanische übersetzt, trägt. Allerdings wurden die Spanier*innen zunächst von den indigenen Völkern zurückgedrängt und so scheiterte der erste Versuch der Kolonialisierung in Costa Rica.

    Später kolonialisierte im Jahr 1561 Juan de Cavallón das Land, woraufhin die bis heute bestehende Stadt Cartago, die frühere Hauptstadt Costa Ricas, in den Bergen gegründet wurde.

    Falls du etwas über die spanische Geschichte lesen möchtest, könntest du dir den passenden Artikel Spanien Geschichte durchlesen.

    Costa Ricas Unabhängigkeit und wirtschaftliche Entwicklung

    Im Jahr 1810 startete der Kampf um die Unabhängigkeit des zentralamerikanischen Staates im heutigen Mexiko. Erst 1821 wurde die Unabhängigkeit für Costa Rica gemeinsam mit anderen Kolonien von den Spanier*innen gewonnen.

    Daraufhin schloss sich die ganze Region im Süden des heutigen Mexikos an das Kaiserreich Mexiko an, das allerdings bereits 1823 ein Ende nahm. Von diesem Zeitpunkt bis zum Jahr 1838 war Costa Rica wie andere lateinamerikanische Staaten Mitglied einer zentralamerikanischen Konföderation. Im Jahr 1838 wurde Costa Rica schließlich für unabhängig erklärt. Seitdem ist auch San José die Hauptstadt Costa Ricas.

    Unter der zentralamerikanischen Konföderation versteht man den Bund verschiedener Staaten von 1823 bis 1840. Hierzu zählten Honduras, Nicaragua, Guatemala, El Salvador und Costa Rica.

    Als wirtschaftliche Basis in Costa Rica gingen vielzählige Plantagen hervor, wodurch Costa Rica vor allem Kaffee und Bananen in Massen an andere Länder verkaufen konnte. Dies brachte Costa Rica eine wachsende wirtschaftliche Entwicklung. So konnten verschiedene Investitionen, z. B. für den Bau der Eisenbahn und den Ausbau öffentlicher Infrastrukturen, ermöglicht werden.

    Schließlich wurde im Jahr 1889 freie Wahl in Costa Rica eingeführt. Trotzdem regierten anschließend zum Teil diktatorische Präsidenten das Land. Demzufolge brachte 1948 ein Bürgerkrieg aus, in dem circa 2000 Personen ums Leben kamen. Der frühere costa-ricanische Präsident José María Figueres Ferrer gründete die Zweite Republik, woraufhin die Armee zeitnah abgeschafft wurde und Costa Rica seit 1983 neutral ist.

    Möchtest du mehr über andere lateinamerikanische Länder und deren Geschichten erfahren? Dann solltest du dir die Artikel im Themenbereich Lateinamerika durchlesen!

    Die Kultur in Costa Rica

    Die Lebensfreude der Costa Ricaner*innen, die außergewöhnliche Artenvielfalt der Natur und die vielseitig geprägte Geschichte spiegeln sich noch heute in der costa-ricanischen Kultur wider.

    Musik und Tanz in Costa Rica

    Traditionelle Tänze und Musik der Costa Ricaner*innen wurden hauptsächlich von den Spanier*innen, aber auch vom restlichen Lateinamerika, stark beeinflusst. Dennoch hat sich ein ganz eigener Stil und Rhythmus in dieser künstlerischen Welt entfaltet.

    Abgesehen von traditioneller Volksmusik und einheimischen Tänzen existieren in Costa Rica zudem weitere Arten, die jedoch überwiegend in ganz Lateinamerika beliebt sind. Hierzu zählen unter anderem Musik- und Tanzrichtungen wie der berühmte Salsa, der karibische Reggae, der moderne Reggaeton und der westafrikanisch ähnelnde Cumbia. Neben dem spanischsprachigen Genre breitet sich die westliche englischsprachige Musik, vor allem bei jungen Leuten und in städtischen Teilen Costa Ricas, immer weiter aus.

    Sport in Costa Rica

    El fútbol, also "der Fußball", spielt in Costa Rica eine große Rolle. Im Land dominieren heutzutage die beiden nationalen Fußballvereine Saprissa aus der Hauptstadt und Deportiva Alajuelense aus der Region Alajuela.

    Außerdem gewinnen Wassersportarten wie Tauchen, Raften oder Sportangeln dank der vielen verschiedenen Möglichkeiten in Costa Rica immer mehr an Bedeutung. Meterhohe Wellen an der Pazifik- und Karibikküste ermöglichen abenteuerliche Erlebnisse beim Surfen für Erfahrene, aber auch für Anfänger*innen. Daneben ist der Volleyball eine weitere sehr beliebte Sportart in Costa Rica, die an den Sandstränden, aber auch auf den Bananenplantagen des Landes, häufig ausgeübt wird.

    Essen in Costa Rica

    Die Küche in Costa Rica bietet eine Menge an reichhaltigen und kulinarischen Spezialitäten. Typisch sind, egal zu welcher Mahlzeit, die Beilagen Reis und Bohnen. So besteht das nationale Frühstücksgericht Gallo Pinto aus diesen beiden Zutaten und wird mit einem Rührei, Zwiebeln und Käse sowie mit Tortillas und Salsa ergänzt. Manchmal werden dazu sogar eine Kochbanane und Fleisch serviert. Wer lieber ein süßes Frühstück möchte, hat in Costa Rica eine riesige Auswahl an exotischen und frischen Obstsorten.

    Fast jedes landestypische Gericht wird in Costa Rica mit Fleisch serviert, meist Rind- oder Hühnerfleisch, aber auch mit Fisch. Ein populäres Gericht ist der Eintopf aus Süßkartoffeln, Rindfleisch und Gemüse. Dieses Nationalgericht nennt man Olla de Carne.

    Das wohl bekannteste Gericht ist Casado, das "verheiratet" heißt. Der Tradition nach bekommt der Ehemann dieses Gericht nach der Hochzeit. Es besteht aus einer Mischung aus schwarzen Bohnen und Reis, ergänzt mit Salat, Tortillas und Kochbananen.

    Costa Rica hat ebenso viele Süßspeisen zu bieten. Traditionelle Desserts aus Costa Rica sind Arroz con Leche, eine Art Milchreis, oder Tres Leches, ein in Milch getränkter Biskuitkuchen. Als Getränk werden hierzulande oft Kaffee, Säfte, Milchshakes, Bier oder Trinkkokosnüsse gereicht.

    Interessiert dich die mexikanische Küche auch? Dann klick dich doch gerne in den Artikel Mexiko. Dort erfährst du neben der Kultur auch einige wichtige Basisfakten von der Landschaft über das Klima bis hin zur mexikanischen Geschichte.

    Feste und Traditionen in Costa Rica


    In Costa Rica wird gerne und mit viel Freude gefeiert. Dafür gibt es das ganze Jahr durch einige Feiertage. Ein paar davon werden auch bei uns gefeiert, zum Beispiel Weihnachten, Neujahr oder Ostern. Es gibt allerdings auch viele landesübliche Feiertage in Costa Rica, die in folgender Tabelle aufgelistet werden.

    DatumFest/FeiertagWas/Wie wird gefeiert?
    11. AprilEl día de Juan SantamaríaDieser Tag wird zu Ehren des Soldaten Juan Santa Maria, eines Nationalhelden Costa Ricas, gefeiert.
    2. AugustVirgen de los AngelesIm Jahr 1821 wurde die Jungfrau Los Angeles (die Engel) als heilige Patronin Costa Ricas erklärt. Oft finden bereits in den vorigen Tagen Pilgerfahrten statt.
    15. SeptemberUnabhängigkeitstagIm Jahr 1821 wurde Costa Rica unabhängig. Dieses Datum wird mit voller Vorfreude gefeiert.
    31. OktoberTag der MaskeradenDer heilige Schutzpatron wird an diesem Tag mit costa-ricanischen Masken gefeiert. Die handgefertigten Masken stammen ursprünglich aus Spanien.
    2. Samstag im DezemberFestival de la LuzDas Lichterfest findet mit einer großen Parade und bunter Dekoration in der Hauptstadt San José statt. Gefeiert wird der Feiertag aber im ganzen Land.
    25. DezemberWeihnachtenWeihnachten wird oft mit Musik und Karaoke gefeiert.
    26. DezemberTopeÜbersetzt bedeuten Topes "Pferdeparaden". Die größte Parade Costa Ricas findet in San José statt.

    Urlaub in Costa Rica

    Aufgrund der einzigartigen Landschaft und den zahlreichen Naturphänomenen sowie der hohen Sicherheit bietet sich Costa Rica als einen idealen Ort für abwechslungsreiche Urlaubsreisen an.

    Sicherheit in Costa Rica


    Im Vergleich zu den Nachbarländern ist die Kriminalitätsrate in Costa Rica wesentlich geringer. In touristischen Gebieten sollte man trotzdem auf kleine Taschendiebstähle aufpassen. Die politische Lage in Costa Rica ist recht sicher. Allerdings können gefährliche Naturphänomene wie z. B. Vulkanausbrüche, Erdbeben, Meeresströmung oder Tropenstürme vorkommen.

    Sehenswürdigkeiten in Costa Rica

    Das vielfältige subtropische Land bietet unzählige Ausflugsmöglichkeiten. Mit 29 Nationalparks, unterschiedlichen Küsten- und Berglandschaften sowie Vulkanen ist Costa Rica für jeden Urlaubstyp passend. In Costa Rica kannst du außerdem eine Menge weiterer Sehenswürdigkeiten besuchen, besonders in der Hauptstadt San José.

    In der folgenden Tabelle findest du ein paar der beliebtesten Sehenswürdigkeiten Costa Ricas.

    SehenswürdigkeitStandortInformationBilder
    NebelwaldreservatMonteverde
    • feuchtes Klima und ständiger Nebel
    • Artenreichtum

    Costa Rica Nebelwaldreservat StudySmarterAbbildung 4: Nebelwaldreservat

    Vulkan ArenalAlajuela
    • aktiver Schichtvulkan mit 1.670 Metern
    • Blick auf die Karibik- und Pazifikküste

    Costa Rica Vulkan Arenal StudySmarterAbbildung 5: Vulkan Arenal

    Manuel Antonio NationalparkPuntarenas
    • kleinster Nationalpark Costa Ricas
    • Wasserwelt
    • weiße Strände
    • Artenvielfalt, vor allem Pelikane

    Costa Rica Manuel Antonio Nationalpark StudySmarterAbbildung 6: Manuel Antionio Nationalpark

    Rio CelesteTenorio Volcano Nationalpark, Guanacaste
    • "das blaue Wunder"
    • chemische Reaktion durch das Aufeinandertreffen des Flusses Ácido und Buenavista

    Costa Rica Rio Celeste StudySmarterAbbildung 7: Rio Celeste Nationalpark

    Tortuguero NationalparkLimón
    • geschütztes Wildnisgebiet an der Karibikküste
    • Tier- und Pflanzenvielfalt, vor allem Schildkröten

    Costa Rica Tortuguero Nationalpark StudySmarterAbbildung 8: Tortuguero Nationalpark

    Hauptstadt San JoséSan José
    • bunte Street Art
    • Lebensgefühl und Offenheit
    • Mercado Central (größter Markt in Costa Rica)

    Costa Rica San Jose StudySmarter Abbildung 9: San José

    Sprache in Costa Rica

    Die offizielle Amtssprache in Costa Rica ist Spanisch. Aufgrund der entfernten Lage und der historischen Einflüsse hat sich die Aussprache der spanischen Sprache in Lateinamerika in mancher Hinsicht geändert. Grundsätzlich sprechen die Costa Ricaner*innen aber sehr deutlich und klar verständlich. Es gibt zahlreiche Redewendungen, die besonders in Costa Rica häufig verwendet werden.

    Ein wichtiges Sprichwort und eine Antwort auf vielerlei Fragen in Costa Rica ist ¡Pura Vida!. Die Einwohner*innen Costa Ricas beantworten mit dieser Phrase zum Beispiel die Frage "Wie geht es dir?".

    Möchtest du mehr zu der spanischen Sprache lernen? Dann klick dich doch mal in den Artikel Spanische Sprache.

    Costa Rica - Das Wichtigste

    • Das Wort Costa Rica steht im Deutschen für "Reiche Küste" und wurde bei der Entdeckung durch Kolumbus so getauft.
    • Die offizielle Amtssprache von Costa Rica ist Spanisch.
    • Costa Rica grenzt an Nicaragua und Panamá und liegt zwischen der Karibik und dem Pazifik.
    • Die Geschichte von Costa Rica ist durch die Besiedlung der indigenen Völker, durch die Entdeckung und Kolonialzeit sowie durch die Unabhängigkeit gekennzeichnet.
    • Das subtropische Land hat sowohl landschaftlich mit abwechslungsreichen Stränden, Bergen und Vulkanen als auch mit der exotischen Artenvielfalt vieles zu bieten.
    • Die costa-ricanische Kultur ist sehr traditionell, musikalisch und kulinarisch. Daneben haben Fußball, Volleyball und Wassersport einen hohen Stellenwert in Costa Rica.

    Nachweise

    1. Abbildung 1: Flagge von Costa Rica (https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Flag_of_Costa_Rica.svg) licensed by CC0 (https://creativecommons.org/publicdomain/zero/1.0/deed.de).
    2. Abbildung 2: Fischertukan (https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Fischertukan.jpg) licensed by CC0 (https://creativecommons.org/publicdomain/zero/1.0/deed.de).
    3. Abbildung 3: Flora von Costa Rica (https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Costa_Rica_Chirripo_paramo_26.jpg) by Claude Humbert (https://commons.wikimedia.org/wiki/User:ClaudeH) licensed by CC BY 3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by/3.0/deed.en).
    4. Abbildung 4: Nebelwaldreservat (https://www.pexels.com/photo/rain-forest-904821/) licensed by CC0 (https://creativecommons.org/publicdomain/zero/1.0/deed.de).
    5. Abbildung 5: Vulkan Arenal (https://www.publicdomainpictures.net/de/view-image.php?image=72686&picture=costa-rica-vulkan) licensed by CC0 (https://creativecommons.org/publicdomain/zero/1.0/deed.de).
    6. Abbildung 6: Manuel Antonio Nationalpark (https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Parque_Nacional_Manuel_Antonio_6.jpg) by Quoth (https://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer:Quoth) licensed by CC BY-SA 3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.en).
    7. Abbildung 7: Rio Celeste Nationalpark (https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Rio_celeste.jpg) licensed by CC0 (https://creativecommons.org/publicdomain/zero/1.0/deed.de).
    8. Abbildung 8: Tortuguero Nationalpark (https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Tortuguero_Nationalpark.jpg) by Leyo (https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Tortuguero_Nationalpark.jpg) licensed by CC BY-SA 2.5 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.5/ch/deed.en).
    9. Abbildung 9: San José (https://www.flickr.com/photos/con4tini/27930390986) by Domenico Convertini (https://www.flickr.com/photos/con4tini/) licensed by CC BY-SA 2.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/).
    Häufig gestellte Fragen zum Thema Costa Rica

    Ist Costa Rica ein sicheres Reiseland?  

    Costa Rica ist ein relativ sicheres Reiseland. Die Kriminalitätsrate ist wesentlich geringer als in anderen Ländern Lateinamerikas.

    Wann ist die Regenzeit in Costa Rica?  

    Die Regenzeit in Costa Rica ist zwischen den Monaten Mai und November. Sie ist geprägt von vielen Schauern, kühleren Temperaturen und einer höheren Luftfeuchtigkeit.

    Was ist typisch für Costa Rica?  

    Typisch für Costa Rica sind besonders die vielseitige Tier- und Pflanzenwelt sowie die einzigartige Landschaft. Neben Fauna und Flora ist auch die frohe und offene Lebensweise bekannt, aber auch einige Sehenswürdigkeiten wie die Hauptstadt San José oder die 29 Nationalparks des Landes.

    Ist Costa Rica ein armes Land?  

    Costa Rica ist kein armes Land. Es ist wirtschaftlich stabil und wird nicht umsonst die "Schweiz Lateinamerikas" genannt.

    Teste dein Wissen mit Multiple-Choice-Karteikarten

    Was bedeutet der Name Costa Rica?

    Welche Sprache wird in Costa Rica offiziell gesprochen?

    An welche Nachbarländer grenzt Costa Rica an?

    Weiter
    1
    Über StudySmarter

    StudySmarter ist ein weltweit anerkanntes Bildungstechnologie-Unternehmen, das eine ganzheitliche Lernplattform für Schüler und Studenten aller Altersstufen und Bildungsniveaus bietet. Unsere Plattform unterstützt das Lernen in einer breiten Palette von Fächern, einschließlich MINT, Sozialwissenschaften und Sprachen, und hilft den Schülern auch, weltweit verschiedene Tests und Prüfungen wie GCSE, A Level, SAT, ACT, Abitur und mehr erfolgreich zu meistern. Wir bieten eine umfangreiche Bibliothek von Lernmaterialien, einschließlich interaktiver Karteikarten, umfassender Lehrbuchlösungen und detaillierter Erklärungen. Die fortschrittliche Technologie und Werkzeuge, die wir zur Verfügung stellen, helfen Schülern, ihre eigenen Lernmaterialien zu erstellen. Die Inhalte von StudySmarter sind nicht nur von Experten geprüft, sondern werden auch regelmäßig aktualisiert, um Genauigkeit und Relevanz zu gewährleisten.

    Erfahre mehr
    StudySmarter Redaktionsteam

    Team Costa Rica Lehrer

    • 15 Minuten Lesezeit
    • Geprüft vom StudySmarter Redaktionsteam
    Erklärung speichern

    Lerne jederzeit. Lerne überall. Auf allen Geräten.

    Kostenfrei loslegen

    Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.

    Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!

    Die erste Lern-App, die wirklich alles bietet, was du brauchst, um deine Prüfungen an einem Ort zu meistern.

    • Karteikarten & Quizze
    • KI-Lernassistent
    • Lernplaner
    • Probeklausuren
    • Intelligente Notizen
    Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!