Open in App
Login Anmelden

Select your language

Suggested languages for you:
StudySmarter - Die all-in-one Lernapp.
4.8 • +11k Ratings
Mehr als 5 Millionen Downloads
Free
|
|
Datensicherung

In der kaufmännischen Ausbildung ist der Umgang mit Daten essentiell. Da die Daten ein wichtiges Unternehmensgut darstellen, ist es unerlässlich, sich mit der Datensicherung zu befassen. Der vorliegende Artikel vermittelt fundiertes Wissen rund um die Datensicherung, wobei auch auf die geltenden rechtlichen Grundlagen eingegangen wird. Hierbei wird auch zwischen Datensicherung und Datenschutz unterschieden. Darüber hinaus werden die unterschiedlichen Arten der Datensicherung und ihre konkrete Anwendung präsentiert. Abschließend gibt es praktische Arbeitsanweisungen sowie eine Zusammenfassung über alles Wichtige zum Thema Datensicherung.

Datensicherung Definition: Was musst du wissen?

Die Datensicherung bezeichnet die Vorgänge und Strategien, die dazu dienen, digitale Daten vor Verlust, Zerstörung oder Diebstahl zu schützen. Dies umfasst sowohl präventive Maßnahmen zur Vermeidung von Datenverlust als auch Vorgänge zur Datenwiederherstellung im Falle eines Datenverlusts.

Ein Beispiel für Datensicherung ist das tägliche Backup aller wichtigen Daten auf einem externen Speichermedium. Sollte es zu einem Systemausfall kommen und die Daten auf dem Hauptsystem verloren gehen, können diese durch das Backup wiederhergestellt werden.

Rechtliche Regulierungen rund um die Datensicherung

Die Datensicherung unterliegt verschiedenen rechtlichen Rahmenbedingungen. Einige der wichtigsten Gesetze und Verordnungen sind:
  • Das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG)
  • Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)
  • Das Gesetz zur Kontrolle und Transparenz im Unternehmensbereich (KonTraG)

Das BDSG und die DSGVO legen fest, welche Daten erhoben werden dürfen und wie sie verarbeitet werden müssen. Das KonTraG legt unter anderem fest, wie Unternehmen für die Sicherheit ihrer datenverarbeitenden Systeme sorgen müssen.

Datensicherung und Datenschutz: Was ist der Unterschied?

Während die Datensicherung Maßnahmen zum Schutz und zur Wiederherstellung von Daten umfasst, bezieht sich der Datenschutz auf den Schutz personenbezogener Daten vor Missbrauch und unbefugtem Zugriff.

Ein oft genutztes Mittel zur Datensicherung ist das Backup. Hierbei werden Daten regelmäßig auf einem zweiten Speichermedium gesichert, um sie im Verlustfall wiederherstellen zu können.

Ein Unternehmen sichert beispielsweise all seine Kundendaten täglich auf einem externen Server. Sollten die Daten auf dem Hauptserver verloren gehen, ermöglicht dieses Backup die Wiederherstellung aller Daten.

Datenschutz hingegen dreht sich um Maßnahmen wie die Pseudonymisierung und Verschlüsselung von Daten, um zu verhindern, dass unbefugte Personen Zugang zu den Daten erhalten.

Die DSGVO definiert verschiedene Prinzipien des Datenschutzes, darunter die Datenminimierung (nur die für den angegebenen Zweck notwendigen Daten erheben) und die Integrität und Vertraulichkeit (Sicherstellung, dass die Daten sicher verwahrt und nur von befugten Personen eingesehen werden können).

Verschiedene Arten der Datensicherung

Es existieren verschiedene Arten der Datensicherung, die sich hinsichtlich der Sicherungsmethoden und der zu sichernden Daten unterscheiden. Diese umfassen unter anderem Backup, Archivierung, Spiegelung und Snapshots.

Datensicherung Arten: Eine Übersicht

Die Backup-Methode ist eine der gängigsten Formen der Datensicherung. Dabei wird eine Kopie wichtiger Daten erstellt und auf einem separaten Speichermedium abgelegt. Diese Methode ist insbesondere für die Wiederherstellung von verlorenen Dateien geeignet. Archivierung ist eine weitere Methode der Datensicherung. Im Gegensatz zum Backup werden hier Daten, die nicht mehr aktiv genutzt, jedoch aus rechtlichen oder historischen Gründen aufbewahrt werden müssen, auf ein separates Speichermedium ausgelagert. Ebenfalls gängig ist die Methode der Spiegelung. Dabei wird ein System oder eine Datenbank in Echtzeit auf einem zweiten System oder Speichermedium "gespiegelt". Änderungen im Originalsystem werden somit sofort im Spiegelsystem abgebildet, was eine schnelle Wiederherstellung des Systems im Falle eines Ausfalls ermöglicht. Schließlich gibt es noch die Snapshots

-Methode. Hierbei werden Momentaufnahmen eines Systems oder von Daten zu bestimmten Zeitpunkten erstellt. Im Falle eines Datenverlusts kann das System oder die Daten dann auf den vorherigen Zustand zurückgesetzt werden.

Bei der Backup-Methode wird eine Kopie der Daten erstellt. Diese Methode dient vorwiegend der Wiederherstellung verlorener Dateien.

Anwendung von Datensicherung: Server und Programme

Datensicherung findet Anwendung in verschiedenen Bereichen, unter anderem beim Server und bei Programmen. Server halten eine große Menge an sensiblen Daten und müssen daher besonders geschützt werden. Erreicht wird das durch eine Kombination von Backup und Spiegelung. Ein tägliches oder sogar stündliches Backup sorgt dabei für die Sicherung aller Daten, während durch die Spiegelung des Servers ein weiterer Live-Schutz der Serverdaten gewährleistet wird. Bei Programmen ist vor allem die Archivierung von Bedeutung. Alte Programmversionen und ihre zugehörigen Daten werden archiviert, um im Falle eines Problem mit der neuen Version auf diese zurückgreifen zu können. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Anwendung von Snapshots in virtuellen Systemen. Momentaufnahmen des Systems ermöglichen die Wiederherstellung auf einen früheren Zustand, wenn beispielsweise ein Update problematisch ist oder eine Schadsoftware das System infiziert hat.

Ein besonders kritischer Bereich der Datensicherung ist der Schutz vor Ransomware-Angriffen. Diese Art von Schadsoftware verschlüsselt die Dateien auf dem betroffenen System und verlangt ein Lösegeld für deren Wiederherstellung. In solchen Fällen ist eine gute Datensicherungsstrategie unerlässlich.

In jedem Fall sollte eine geeignete Sicherungsstrategie entwickelt werden, die auf die spezifischen Anforderungen des jeweiligen Systems oder der Daten abgestimmt ist. Wichtige Kriterien hierfür sind unter anderem die Art und Menge der zu sichernden Daten, die zur Verfügung stehenden Ressourcen und die rechtlichen Anforderungen.

Datensicherung Arbeitsanweisung: So gehst du vor

Der erste Schritt zur Umsetzung einer effektiven Datensicherungsstrategie ist die Durchführung einer Risikoanalyse. Diese hilft dabei, die potenziellen Risiken und deren mögliche Auswirkungen auf die Daten deines Unternehmens zu ermitteln. So kannst du gezielt Maßnahmen zur Datensicherung einleiten. Durch die Beachtung spezifischer Arbeitsanweisungen kannst du sicherstellen, dass die Datensicherungsstrategie effektiv und rechtskonform umgesetzt wird. Einige dieser Verfahren umfassen:
  • Regelmäßige Backups aller wichtigen Daten
  • Nutzen von Verschlüsselungsstrategien
  • Implementierung von Firewalls und Antivirensoftware
  • Schulungen der Mitarbeiter zu Datenschutz und Datensicherung
Für das Backup-Verfahren ist es insbesondere wichtig, sowohl inkrementelle als auch vollständige Backups durchzuführen. Während vollständige Backups alle Daten sichern, fokussieren sich inkrementelle Backups nur auf die seit dem letzten vollständigen Backup geänderten und neuen Daten. In Bezug auf die Verschlüsselung gibt es verschiedene Algorithmen, die angewendet werden können. Hierzu gehören unter anderem das Advanced Encryption Standard (AES) Verfahren und das Data Encryption Standard (DES) Verfahren. Beide helfen dabei, Daten vor unbefugtem Zugriff zu schützen. Bei der Implementierung von Firewalls und Antivirensoftware ist es ratsam, auf renommierte und vertrauenswürdige Anbieter zurückzugreifen. Darüber hinaus sollten diese Sicherheitsmaßnahmen regelmäßig aktualisiert werden, um einen maximalen Schutz zu gewährleisten.

Datensicherung - Das Wichtigste

  • Datensicherung: Maßnahmen zur Vermeidung von Datenverlust in Systemen und Netzwerken, inklusive präventiver Maßnahmen und Datenwiederherstellung nach Datenverlust.
  • Rechtliche Regulierungen der Datensicherung: Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), Gesetz zur Kontrolle und Transparenz im Unternehmensbereich (KonTraG).
  • Unterschied zwischen Datensicherung und Datenschutz: Datensicherung beinhaltet den Schutz und die Wiederherstellung von Daten, Datenschutz bezieht sich auf den Schutz personenbezogener Daten vor Missbrauch und unbefugtem Zugriff.
  • Arten der Datensicherung: Backup, Archivierung, Spiegelung und Snapshots. Jede Methode hat spezifische Anwendungsbereiche und Vorzüge.
  • Datensicherung in der Praxis: Anwendung bei Servern und Programmen, unter anderem durch Kombination von Backup und Spiegelung für Server und Archivierung alter Programmversionen.
  • Arbeitsanweisungen für effektive Datensicherung: Risikoanalyse, regelmäßige Backups, Verschlüsselungsstrategien, Einsatz von Firewalls und Antivirensoftware, Mitarbeiter-Schulungen zu Datenschutz und Datensicherung.

Häufig gestellte Fragen zum Thema Datensicherung

Es gibt verschiedene Verfahren der Datensicherung, darunter die vollständige Sicherung (Komplettsicherung), die inkrementelle Sicherung, die differentielle Sicherung und die Spiegelung (Mirroring). Jedes Verfahren hat Vor- und Nachteile hinsichtlich Speicherplatzverbrauch, Wiederherstellungszeit und Komplexität.

Das Ziel der Datensicherung besteht darin, Daten vor Verlust, Beschädigung oder Missbrauch zu schützen. Sie gewährleistet die Wiederherstellbarkeit der Daten im Falle von Hardwareausfällen, Naturkatastrophen oder menschlichen Fehlern.

Es gibt verschiedene Arten von Datensicherung, darunter Vollständige Sicherung (alle Daten werden kopiert), Inkrementelle Sicherung (nur geänderte oder neue Daten seit der letzten Sicherung werden kopiert) und Differenzielle Sicherung (kopiert alle geänderten oder neuen Daten seit der letzten vollständigen Sicherung).

Finales Datensicherung Quiz

Datensicherung Quiz - Teste dein Wissen

Frage

Was geschieht bei der Datensicherung?

Antwort anzeigen

Antwort

Es werden Daten kopiert, um sie auf externen oder internen Medien zu speichern und im Fall eines Datenverlusts auf sie zurückgreifen zu können.

Frage anzeigen

Frage

Wie kann die Datensicherung auch bezeichnet werden?

Antwort anzeigen

Antwort

Backup

Frage anzeigen

Frage

Was sind Daten?

Antwort anzeigen

Antwort

Daten sind alle codierten Informationen, die einen digitalen Inhalt vermitteln können.

Frage anzeigen

Frage

Nenne drei Datenarten, die Unternehmen typischerweise speichern.

Antwort anzeigen

Antwort

  • Marketingstrategien
  • unternehmerische Pläne
  • Umsatzzahlen

Frage anzeigen

Frage

Nenne drei Gründe für einen möglichen Datenverlust.

Antwort anzeigen

Antwort

  • Cyberangriff
  • Überschwemmung
  • Systemfehler

Frage anzeigen

Frage

Wozu dient die Datensicherung?

Antwort anzeigen

Antwort

Die Datensicherung dient der Aufbewahrung wichtiger Daten auf einem weiteren Speichermedium, um die Daten im Fall eines Verlustes wiederherstellen zu können.

Frage anzeigen

Frage

Wie werden die verschiedenen Arten des Backups bezeichnet?

Antwort anzeigen

Antwort

  • File-Backup
  • Image-Backup

Frage anzeigen

Frage

Wie wird eine Vollsicherung durchgeführt?

Antwort anzeigen

Antwort

Durch die Vollsicherung werden jedes Mal alle Daten komplett auf das Backup-Medium übertragen, ohne zwischen den Daten, die bereits übertragen worden sind, zu unterscheiden.

Frage anzeigen

Frage

Was ist eine differenzielle Datensicherung?

Antwort anzeigen

Antwort

Bei einer differenziellen Datensicherung wird bei der ersten Sicherung ein Backup von allen vorhandenen Daten gemacht. Die darauffolgenden Datensicherungen beschränken sich auf die Daten, die sich in der Zwischenzeit in Bezug auf das Vollbackup verändert haben oder hinzugekommen sind.

Frage anzeigen

Frage

Wie wird eine inkrementelle Datensicherung durchgeführt?

Antwort anzeigen

Antwort

Die Grundlage der inkrementellen Datensicherung ist ein erstes Vollbackup der kompletten Daten. Darauf folgen die Ergänzungen durch die zwischenzeitlichen Datensicherungen. Danach wird auf der jeweils zuletzt erstellten Datensicherung aufgebaut.

Frage anzeigen

Frage

Was ist ein softwarebasierter Server?

Antwort anzeigen

Antwort

Ein softwarebasierter Server ist ein spezielles Programm, das eine Dienstleistung anbietet, die von den Nutzenden in Anspruch genommen werden kann, um ihre Daten zu sichern.

Frage anzeigen

Frage

Wozu dient ein File-Server?

Antwort anzeigen

Antwort

Mithilfe eines File-Servers können Daten zentral gespeichert und verschiedenen Nutzenden über ein Netzwerk zugänglich gemacht werden.

Frage anzeigen

Frage

Was wird unter einer Cloud verstanden?

Antwort anzeigen

Antwort

Die Cloud ist ein Online-Speichermedium, in dem sich Daten sichern lassen, ohne, dass sie auf einem internen Rechner oder im eigenen Netzwerk gespeichert oder installiert werden müssen.

Frage anzeigen

Frage

Wie kann der Datenschutz definiert werden?

Antwort anzeigen

Antwort

Durch den Datenschutz soll erreicht werden, dass die Privatsphäre des Einzelnen in der zunehmend digitaler werdenden Welt vor unberechtigten Zugriffen von außen geschützt wird.

Frage anzeigen

Frage

Unter welchen Voraussetzungen können personenbezogene Daten gesichert werden?

Antwort anzeigen

Antwort

Die Datensicherung stellt eine Datenverarbeitung dar, die aufgrund des Datenschutzes nur unter den Voraussetzungen der Art. 5, 6 DSGVO möglich ist.

Frage anzeigen

Frage

Was bezeichnet die Datensicherung?

Antwort anzeigen

Antwort

Die Datensicherung bezeichnet die Vorgänge und Strategien, die dazu dienen, digitale Daten vor Verlust, Zerstörung oder Diebstahl zu schützen. Sie umfasst präventive Maßnahmen zur Vermeidung von Datenverlust und Vorgänge zur Datenwiederherstellung im Falle eines Datenverlusts.

Frage anzeigen

Frage

Welche wichtigen Gesetze und Verordnungen regeln die Datensicherung?

Antwort anzeigen

Antwort

Die Datensicherung unterliegt dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem Gesetz zur Kontrolle und Transparenz im Unternehmensbereich (KonTraG).

Frage anzeigen

Frage

Was ist der Unterschied zwischen Datensicherung und Datenschutz?

Antwort anzeigen

Antwort

Die Datensicherung umfasst Maßnahmen zum Schutz und zur Wiederherstellung von Daten, während der Datenschutz den Schutz personenbezogener Daten vor Missbrauch und unbefugtem Zugriff beinhaltet.

Frage anzeigen

Frage

Was ist ein häufig genutztes Mittel zur Datensicherung?

Antwort anzeigen

Antwort

Ein häufig genutztes Mittel zur Datensicherung ist das Backup. Durch das regelmäßige Sichern von Daten auf einem zweiten Speichermedium können diese bei einem Verlust wiederhergestellt werden.

Frage anzeigen

Frage

Was ist die Backup-Methode zur Datensicherung?

Antwort anzeigen

Antwort

Die Backup-Methode zur Datensicherung erstellt eine Kopie wichtiger Daten, die auf einem separaten Speichermedium abgelegt wird. Sie ist vor allem zur Wiederherstellung von verlorenen Daten geeignet.

Frage anzeigen

Frage

Wann ist die Archivierungsmethode der Datensicherung besonders wichtig?

Antwort anzeigen

Antwort

Die Archivierung ist besonders wichtig, wenn Daten, die nicht mehr aktiv genutzt, jedoch aus rechtlichen oder historischen Gründen aufbewahrt werden müssen.

Frage anzeigen

Frage

Was ist der Vorteil der Spiegelung bei der Datensicherung?

Antwort anzeigen

Antwort

Der Vorteil der Spiegelung liegt darin, dass Änderungen im Originalsystem sofort im Spiegelsystem abgebildet werden, was eine schnelle Wiederherstellung des Systems im Falle eines Ausfalls ermöglicht.

Frage anzeigen

Frage

Wozu dienen Snapshots in der Datensicherung?

Antwort anzeigen

Antwort

Snapshots dienen dazu, Momentaufnahmen eines Systems oder von Daten zu bestimmten Zeitpunkten zu erstellen. Im Falle eines Datenverlusts kann das System oder die Daten dann auf den vorherigen Zustand zurückgesetzt werden.

Frage anzeigen

Frage

Was ist der erste Schritt zur Umsetzung einer effektiven Datensicherungsstrategie?

Antwort anzeigen

Antwort

Der erste Schritt ist die Durchführung einer Risikoanalyse, um potenzielle Risiken und deren mögliche Auswirkungen auf die Daten zu ermitteln.

Frage anzeigen

Frage

Was sind inkrementelle Backups?

Antwort anzeigen

Antwort

Inkrementelle Backups fokussieren sich auf die seit dem letzten vollständigen Backup geänderten und neuen Daten.

Frage anzeigen

Frage

Was ist der Unterschied zwischen Datensicherung und Datenschutz?

Antwort anzeigen

Antwort

Datensicherung zielt auf den Schutz vor Datenverlust ab, während sich der Datenschutz auf den Schutz personenbezogener Daten vor unbefugtem Zugriff und Missbrauch konzentriert.

Frage anzeigen

Frage

Welche verschiedenen Arten von Datensicherung gibt es?

Antwort anzeigen

Antwort

Es gibt verschiedene Arten von Datensicherung, dazu gehören Backup, Archivierung, Spiegelung und Snapshots.

Frage anzeigen

60%

der Nutzer schaffen das Datensicherung Quiz nicht! Kannst du es schaffen?

Quiz starten

Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!

Die erste Lern-App, die wirklich alles bietet, was du brauchst, um deine Prüfungen an einem Ort zu meistern.

  • Karteikarten & Quizze
  • KI-Lernassistent
  • Lernplaner
  • Probeklausuren
  • Intelligente Notizen
Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App! Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!

Finde passende Lernmaterialien für deine Ausbildung

Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.