Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden
StudySmarter - Die all-in-one Lernapp.
4.8 • +11k Ratings
Mehr als 5 Millionen Downloads
Free

Die All-in-one Lernapp:

  • Karteikarten
  • NotizenNotes
  • ErklärungenExplanations
  • Lernpläne
  • Übungen
App nutzen

Brussilow-Offensive

Save Speichern
Print Drucken
Edit Bearbeiten
Melde dich an und nutze alle Funktionen. Jetzt anmelden
X
Illustration Du hast bereits eine Erklärung angesehen Melde dich kostenfrei an und greife auf diese und tausende Erklärungen zu
Geschichte

Durch die Brussilow Offensive gelang den Russen ihr größter Schlachtsieg im Ersten Weltkrieg. In diesem Artikel lernst du, was die Brussilow Offensive war, wer an der Brussilow Offensive beteiligt war und gegen wen sich die Offensive richtete.

Beginn der Brussilow-Offensive

Die Triple Entente verfolgten die Strategie, die Mittelmächte durch eine Reihe von Großangriffen zu zerstören. Dazu gehörten auch Ablenkungsmanöver. Am 4. Juni 1916 begannen russische Truppen an der nördlichen Front einen Großangriff. Am selben Tag sollte General Alexej A. Brussilow mit seinen Truppen ein Ablenkungsmanöver an österreich-ungarischer Front starten. Stattdessen überrannten sie die österreich-ungarischen Truppen aber und besiegten sie schnell. Nach diesem Erfolg reagierte General Brussilow sofort mit weiteren Angriffen und die erste Brussilow Offensive hatte begonnen.

Brussilow Offensive Alexej A. Brussilow StudySmarterAbbildung 1: Alexej A. BrussilowQuelle: wikipedia.org

Triple Entente: Informelles Bündnis zwischen Russland, Frankreich und Großbritannien

Die erste Brussilow-Offensive

Die erste Brussilow Offensive begann am 4. Juni 1916. In nur drei Tagen verzeichnete die österreich-ungarische Armee Verluste von etwa 200.000 Soldaten. Mitunter ein Grund dafür war die schwache Kampfmoral der Truppe, da fast die Hälfte der gefallenen Soldaten, Gefangene von Österreich-Ungarn waren.

Kampfmoral: Bereitschaft zu Kämpfen bzw. Einstellung zum Kampf.

Die österreich-ungarische Armee bestand also zu großen Teilen aus Gefangenen Österreich-Ungarns, die zum Militäreinsatz gezwungen wurden. Diese Schwäche der österreich-ungarischen Armee verschaffte den Russen etwa 80 Kilometer tiefe Geländegewinne, beinahe an der gesamten Südfront. Am 7. Juni 1916 eroberten die Russen Luzk in der Ukraine. Am 18. Juni 1916 folgte die Eroberung von Czernowitz (heutiges Tschernowzy), ebenfalls in der Ukraine. Da die Offensive fast die ganze Südfront angriff, blieb für die Österreicher keine Chance Reserven an die Durchbruchstellen zu bringen.

Erst zusätzliche deutsche Truppen konnten den Vormarsch der Brussilow Offensive stoppen, da waren Russlands Truppen durch die erfolgreiche Offensive aber schon weit ins Bukowina an der Grenze zu Rumänien vorgerückt. Rumänien sah sich darauf zum Kriegseintritt auf Seiten der Entente bewegt.

Brussilow Offensive Bukowina StudySmarterAbbildung 2: BukowinaQuelle: wikipedia.org

Bukowina ist ein historisches Gebiet in der Grenzregion zwischen Mittel-, Südost- und Osteuropa. Der nördliche Teil der Region gehört zur Ukraine und der südliche Teil zu Rumänien. Im Ersten Weltkrieg wurde es zwei Mal von den Russen besetzt und gehörte von 1775 bis 1918 zur Habsburger Monarchie. Danach herrschte das Königreich Rumänien über die Region, bis es 1940 im Zweiten Weltkrieg zwischen der Ukraine, beziehungsweise der Sowjetunion und Rumänien aufgeteilt wurde.

Die zweite Brussilow-Offensive

Nach ein paar Wochen Pause setzte Brussilow seine Offensive am 8. August 1916 mit einem Großangriff auf Galizien fort. Das Ziel der Offensive war die Rückeroberung Lembergs (heute Lwiw) in der Ukraine und ein weiterer Vorstoß nach Ungarn. Zwar wehrten deutsche Truppen den Angriff bei Kowel ab, die österreich-ungarischen Truppen verloren jedoch ihre Stellung. Sie wurden am Isonzo von Italien angegriffen und hatten so keine Chance Verstärkung heranzuziehen. Die Vereinigung der Russen mit Rumänien konnte allerdings nach schweren Kämpfen in den Karpaten verhindert werden. Ein kurz darauf folgender Feldzug gegen Rumänien stabilisierte die Position der Mittelmächte an der Ostfront wieder.

Die letzte Brussilow-Offensive

Im Oktober 1916 startete die dritte und letzte Brussilow Offensive, die vor allem die Unterstützung der Rumänen beim Angriff auf die Siebenbürgen zum Ziel hatte. Der russische Vorstoß nach Ungarn folgte der Intention, Druck auf die Habsburger auszuüben, dessen Reich auseinanderzubrechen drohte. Der rumänische Vorstoß auf die Siebenbürgen wurde bei einem Gegenangriff der Mittelmächte komplett zunichte gemacht, so schickte Brussilow einige russische Truppen ins Moldau-Gebiet, um die Rumänen zu unterstützen. Die Brussilow Offensive endete im Dezember 1916.

Brussilow Offensive Frontlinien StudySmarterAbbildung 3: Frontenverschiebung während der Brussilow Offensive 1916Quelle: wikipedia.org

Ende der Brussilow-Offensive und dessen Folgen

Bis Ende 1916 hatte General Brussilow fast ein Viertel der russischen Streitmacht an die rumänische Front versetzt. Die Offensive der Russen endete im Dezember 1916.

Die Brussilow Offensive brachte keine Kriegsentscheidung, schwächte Österreich-Ungarn aber enorm, da etwa eine Millionen gefallene Soldaten zu verzeichnen waren. Auch Deutschland verlor im Krieg gegen die Brussilow Offensive circa 350.000 Mann. Sogar die Russen selbst bezahlten die Brussilow Offensive mit etwa

1,5 Millionen Toten. Dieser Preis schien der russischen Bevölkerung zu hoch und so untergrub er auch ihren Kriegswillen.

Brussilow Offensive - Das Wichtigste auf einen Blick

  • Brussilow Offensive geplant als Ablenkungsmanöver an österreich-ungarischer Front
  • Überraschender Durchbruch durch die österreich-ungarische Front verschaffte den Russen den größten Kriegserfolg des Zweiten Weltkriegs
  • Endete in der Unterstützung Rumäniens, die ihren Vormarsch auf Siebenbürgen nach Angriff der Großmächte verloren
  • Forderte 1,5 Millionen Tote auf russischer Seite, dieser Preis war der russischen Bevölkerung zu hoch und sie verloren ihren Kriegswillen

Finales Brussilow-Offensive Quiz

Frage

Wann begann die Brussilow Offensive?

Antwort anzeigen

Antwort

​4. Juli 1916

Frage anzeigen

Frage

Mit einem russischen Angriff auf welche Front begann die Brussilow Offensive?

Antwort anzeigen

Antwort

Der nördlichen Front

Frage anzeigen

Frage

Wie heißt der General, der die Brussilow Offensive anführte?

Antwort anzeigen

Antwort

General Alexander A. Brussilow

Frage anzeigen

Frage

Als was, war das militärische Manöver eigentlich geplant, das später zur Brussilow Offensive wurde?

Antwort anzeigen

Antwort

Als ein Ablenkungsmanöver

Frage anzeigen

Frage

Was sind die Triple Entente?

Antwort anzeigen

Antwort

Ein informelles Bündnis zwischen Frankreich, Russland und Großbritannien.

Frage anzeigen

Frage

Warum litt die österreich-ungarische Armee unter einer solch schwachen Kampfmoral?

Antwort anzeigen

Antwort

Weil ein großer Anteil ihrer Armee aus Soldaten bestand, die eigentlich Gefangene von Österreich-Ungarn waren und zum Kampf gezwungen wurden.

Frage anzeigen

Frage

Wie schafften es die russischen Truppen, die österreich-ungarische Armee so schnell zu besiegen?

Antwort anzeigen

Antwort

Die österreich-ungarische Armee litt unter einer schwachen Kampfmoral.

Frage anzeigen

Frage

Wann eroberten die Russen Luzk (Ukraine)?

Antwort anzeigen

Antwort

7. Juli 1916

Frage anzeigen

Frage

Wann eroberten die Russen Czernowitz (heutiges Tschernowzy, Ukraine)?

Antwort anzeigen

Antwort

18. Juni 1916 


Frage anzeigen

Frage

Wodurch konnte der Vormarsch der ersten Brussilow Offensive gestoppt werden?

Antwort anzeigen

Antwort

Durch deutsche Truppen

Frage anzeigen

Frage

Welches Land trat nach der ersten Brussilow Offensive dem Krieg auf der Seite der Entente bei?

Antwort anzeigen

Antwort

Ukraine

Frage anzeigen

Frage

Was ist Bukowina?

Antwort anzeigen

Antwort

Bukowina ist ein historisches Gebiet in der Grenzregion zwischen Mittel-, Südost- und Osteuropa. 


Frage anzeigen

Frage

Wann begann die zweite Brussilow Offensive?

Antwort anzeigen

Antwort

8. August 1916 


Frage anzeigen

Frage

Womit begann die zweite Brussilow Offensive?

Antwort anzeigen

Antwort

Mit einem Großangriff auf Galizien


Frage anzeigen

Frage

Wie stabilisierten die Mittelmächte ihre Position an der Ostfront während der zweiten Brussilow Offensive wieder?

Antwort anzeigen

Antwort

Mit einem Feldzug gegen Rumänien.

Frage anzeigen

Frage

Wann begann die dritte Brussilow Offensive?

Antwort anzeigen

Antwort

Im Oktober 1916 


Frage anzeigen

Frage

Worin bestand die dritte Brussilow Offensive hauptsächlich?

Antwort anzeigen

Antwort

Der Unterstützung Rumäniens.

Frage anzeigen

Frage

Welche Folgen hatte die Brussilow Offensive für die russische Bevölkerung?

Antwort anzeigen

Antwort

Durch die 1,5 Millionen gefallenen Soldaten wurde der Kriegswillen der russischen Bevölkerung begraben.

Frage anzeigen
60%

der Nutzer schaffen das Brussilow-Offensive Quiz nicht! Kannst du es schaffen?

Quiz starten

Finde passende Lernmaterialien für deine Fächer

Alles was du für deinen Lernerfolg brauchst - in einer App!

Lernplan

Sei rechtzeitig vorbereitet für deine Prüfungen.

Quizzes

Teste dein Wissen mit spielerischen Quizzes.

Karteikarten

Erstelle und finde Karteikarten in Rekordzeit.

Notizen

Erstelle die schönsten Notizen schneller als je zuvor.

Lern-Sets

Hab all deine Lermaterialien an einem Ort.

Dokumente

Lade unzählige Dokumente hoch und habe sie immer dabei.

Lern Statistiken

Kenne deine Schwächen und Stärken.

Wöchentliche

Ziele Setze dir individuelle Ziele und sammle Punkte.

Smart Reminders

Nie wieder prokrastinieren mit unseren Lernerinnerungen.

Trophäen

Sammle Punkte und erreiche neue Levels beim Lernen.

Magic Marker

Lass dir Karteikarten automatisch erstellen.

Smartes Formatieren

Erstelle die schönsten Lernmaterialien mit unseren Vorlagen.

Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.