Agrobusiness

Agrobusiness bezeichnet ein komplettes landwirtschaftliches Produktionssystem vom Rohstoff bis zum Endverbraucher

Agrobusiness Agrobusiness

Erstelle Lernmaterialien über Agrobusiness mit unserer kostenlosen Lern-App!

  • Sofortiger Zugriff auf Millionen von Lernmaterialien
  • Karteikarten, Notizen, Übungsprüfungen und mehr
  • Alles, was du brauchst, um bei deinen Prüfungen zu glänzen
Kostenlos anmelden
Inhaltsangabe

    Agrobusiness – Definition

    Das Wort Agrobusiness setzt sich aus den englischen Wörtern „agriculture“ und „business“ zusammen und bedeutet zusammen so viel wie „landwirtschaftliches Geschäft“. Aus der Bezeichnung landwirtschaftliches Business kann schon erahnt werden, dass der Begriff „Agrobusiness“ nicht nur die reine Landwirtschaft umfasst, sondern auch alle Prozesse darum.

    So gehören zum Agrobusiness auch die vor- und nachgelagerten Prozesse. Zu diesen Prozessen zählen:

    Im vorgelagerten BereichIm ProduktionsbereichIm nachgelagerten Bereich
    SaatzuchtAckerbauGetreidehandel
    DüngemittelGarten- und ZierpflanzenbauViehhandel
    PflanzenschutzmittelWeinbauObst- und Gemüsehandel
    LandtechnikViehhaltungImporteure
    TierzuchtFischereiExporteure
    FuttermittelAquakulturprivate und genossenschaftliche Landeshandelsorganisationen

    Des Weiteren zählen zur Agrar- und Ernährungswirtschaft:

    • die Sektoren der ersten und zweiten Verarbeitungsstufe (produzierendes Ernährungsgewerbe)
    • der Lebensmittelhandel
    • die Lebensmittelzubereitung als Großverbraucher
    • alle mit dem System verbundenen Dienstleistungen (zum Beispiel Beratungs-, Finanzierungs- oder Transportleistungen)

    Die Forstwirtschaft zählt nicht zum System Agrobusiness dazu, da diese als Holzlieferant eher der Energiegewinnung dient und nicht der Landwirtschaft im Sinne der Ernährungswirtschaft.

    Agrobusiness – Merkmale

    Agrobusiness Agrobusiness Merkmale StudySmarterAbb. 1 - Merkmale des Agrobusiness

    Das Agrobusiness stellt die Industrialisierung der Landwirtschaft dar, indem es die landwirtschaftlichen Prozesse, mithilfe der Wertschöpfungskette – Verknüpfung verschiedener Geschäftsbereiche – erweitert.

    Eine Agrobusiness Landwirtschaft kann an folgenden Merkmalen erkannt werden:

    • Die sektorale Konzentration: es gibt immer weniger, dafür aber immer größere Betriebe in der Landwirtschaft. Diese haben dann einen größeren Anteil an der gesamten Agrarproduktion.
    • Die Kapitalisierung der Agrarproduktion: die Ausgaben für Nutzland, Gebäude, Maschinen, hochwertige Nutztiere, Saatgut, etc. steigen beständig.
    • Die dezentralisierte Betriebsführung: steigender Umfang der Betriebe, die Komplexität einiger Arbeiten und die weitreichenden Managementaufgaben sorgen dafür, dass diese Aufgaben an Externe abgegeben werden.
    • Die agrartechnologischen Entwicklungen: Sorgen für Konzentrationsprozesse in der nachgelagerten Industrie und im Lebensmittelhandel.

    Agrobusiness – USA

    In den USA ist seit längerer Zeit ein Verschmelzen der industriellen und der landwirtschaftlichen Produktionsbereiche zu erkennen. Dies führt zu einem sehr komplexen Produktionssystem. Dieses Produktionssystem umfasst die komplette Wertschöpfungskette der Landwirtschaft.

    Diese Beschreibung kommt Dir vielleicht bekannt vor, denn im Grunde beschreibt sie das Agrobusiness. Denn die USA sind der Vorreiter für dieses Modell der Landwirtschaft.

    Das Agrobusiness entstand zu Beginn des 20. Jahrhunderts mit der Umstrukturierung des Belt-Konzepts hin zu regionalen Spezialisierungen, deren Ergebnis die Herausbildung von Agrargebieten war.

    In den USA ist das Agrobusiness ein weit verbreitetes Modell, indem es mittlerweile fast ausschließlich um die Steigerung des Umsatzes geht. Dies führt dazu, dass es zu einer zunehmenden Rationalisierung von Anbau, Lagerung, Verarbeitung und Vermarktung kommt und die sie sozialen, ethischen und ökologischen Faktoren immer weiter vernachlässigt werden.

    Agrobusiness – Vor- und Nachteile

    Es gibt Vorteile, die für das Agrobusiness, aber auch Nachteile, die dagegen sprechen. Wir haben für dich die wichtigsten Vor- und Nachteile aufgelistet.

    Agrobusiness – Vorteile

    Im Folgenden findest Du die Vorteile des Agrobusiness:

    • Vollendet die Wertschöpfungskette: Dadurch können die Unternehmen den Endverkaufsprozess beeinflussen und die Landwirte müssen sich nicht mehr allein um, die, mit dem Verkauf, verbundenen Prozesse kümmern. Der Landwirt kann sich so auf seinen erlernten Beruf konzentrieren.
    • Weltweite Steigerung der Nahrungsmittelproduktion
    • Produktivitätssteigerung einzelner Räume
    • schafft Arbeitsplätze im ersten, zweiten und dritten Sektor
    • es entstehen Netzwerke, die den Vertrieb sichern

    Agrobusiness – Nachteile

    Im Folgenden findest Du die Nachteile des Agrobusiness:

    • Ethisch-moralische Probleme (Massentierhaltung): Da sich der größte Teil der Landwirtschaft mit der Verarbeitung tierischer Produkt beschäftigt, fand hier in den vergangenen Jahren eine deutliche Produktivitätssteigerung statt. Diese führte zu einer vermehrten Massentierhaltung. Jedoch leiden unter dieser „Produktionsweise“ die Tiere. Die Massentierhaltung wird oft für ihre schlechten Haltungsbedingungen kritisiert.
    • Ökologische Probleme (ansteigendes Verkehrsaufkommen, Umweltverschmutzungen): Durch lange Transportwege und der Verwendung von z. B. Einwegverpackungen, leidet die Umwelt.
    • Existenzzerstörung von Kleinbetrieben: Durch die immer größer werdenden Großbetriebe haben die kleinen Betriebe keine Chance mehr. Agglomerationsvorteile sowie Preisnachlässe für große Mengen sorgen dafür, dass kleine Betriebe preislich und produktiv nicht mehr mithalten können. Dies führt dazu, dass die kleinen Betriebe immer weiter schließen.
    • Gesundheitliche Bedenken: Durch die Industrialisierung werden den Lebensmitteln oft nicht notwendige oder billige, Geschmacks-verstärkenden Zutaten beigemengt. Dadurch kommt es zu einem hohen Konsum von Zucker, Fett oder Salz sowie von nicht für den Konsum bestimmten Produkten (dazu zählen etwa Tiermedikamente oder Pflanzenschutzmittel).

    Agrobusiness - Das Wichtigste auf einen Blick

    • Agrobusiness bezeichnet ein komplettes landwirtschaftliches Produktionssystem vom Rohstoff bis zum Endverbraucher
    • Zum Agrobusiness gehören die vor- und nachgelagerten Prozesse, der Produktionsbereich selbst, das produzierendes Ernährungsgewerbe, der Lebensmittelhandel und die Lebensmittelzubereitung als Großverbraucher.
    • Merkmale von Agrobusiness: sektorale Konzentration, Kapitalisierung, dezentralisierte Betriebsführung, agrartechnologischen Entwicklungen
    • Vorteile von Agrobusiness: Vollendet die Wertschöpfungskette, Steigerung der Nahrungsmittelproduktion, Produktivitätssteigerung, Arbeitsplätze
    • Nachteile von Agrobusiness: Ethisch-moralische Probleme, ökologische Probleme, Existenzzerstörung von Kleinbetrieben, gesundheitliche Bedenken
    Häufig gestellte Fragen zum Thema Agrobusiness

    Was ist Agrobusiness in den USA?

    Agrobusiness in den USA ist ein komplettes landwirtschaftliches Produktionssystem, vom Rohstofflieferant bis zum Endverbraucher. Es ist die Industrialisierung der Landwirtschaft.

    Was sind Merkmale des Agrobusiness?

    Merkmalen des Agrobusiness sind die sektorale Konzentration, die Kapitalisierung, die dezentralisierte Betriebsführung und die agrartechnologischen Entwicklungen.

    Ist das Agrobusiness nachhaltig?

    Agrobusiness ist keine nachhaltige Form der Landwirtschaft. Das Agrobusiness zielt auf eine Massenproduktion mit hohem Gewinn ab. Dabei wird die Nachhaltigkeit der Produktion eher vernachlässigt.

    Warum wird die USA als Agrobusiness bezeichnet?

    Die USA werden nicht direkt als Agrobusiness bezeichnet, viel mehr ist damit die allgemeine Verbreitung des Agrobusiness in den USA gemeint. Dieses wurde in den USA etabliert und ist dadurch sehr weit verbreitet.

    Teste dein Wissen mit Multiple-Choice-Karteikarten

    Wie wird Agrobusiness noch bezeichnet?

    Wo wurde das System des Agrobusiness etabliert?

    Was sind Beispiele für Prozesse im vorgelagerten Bereich?

    Weiter
    1
    Über StudySmarter

    StudySmarter ist ein weltweit anerkanntes Bildungstechnologie-Unternehmen, das eine ganzheitliche Lernplattform für Schüler und Studenten aller Altersstufen und Bildungsniveaus bietet. Unsere Plattform unterstützt das Lernen in einer breiten Palette von Fächern, einschließlich MINT, Sozialwissenschaften und Sprachen, und hilft den Schülern auch, weltweit verschiedene Tests und Prüfungen wie GCSE, A Level, SAT, ACT, Abitur und mehr erfolgreich zu meistern. Wir bieten eine umfangreiche Bibliothek von Lernmaterialien, einschließlich interaktiver Karteikarten, umfassender Lehrbuchlösungen und detaillierter Erklärungen. Die fortschrittliche Technologie und Werkzeuge, die wir zur Verfügung stellen, helfen Schülern, ihre eigenen Lernmaterialien zu erstellen. Die Inhalte von StudySmarter sind nicht nur von Experten geprüft, sondern werden auch regelmäßig aktualisiert, um Genauigkeit und Relevanz zu gewährleisten.

    Erfahre mehr
    StudySmarter Redaktionsteam

    Team Agrobusiness Lehrer

    • 5 Minuten Lesezeit
    • Geprüft vom StudySmarter Redaktionsteam
    Erklärung speichern

    Lerne jederzeit. Lerne überall. Auf allen Geräten.

    Kostenfrei loslegen

    Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.

    Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!

    Die erste Lern-App, die wirklich alles bietet, was du brauchst, um deine Prüfungen an einem Ort zu meistern.

    • Karteikarten & Quizze
    • KI-Lernassistent
    • Lernplaner
    • Probeklausuren
    • Intelligente Notizen
    Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!