Login Anmelden

Select your language

Suggested languages for you:
StudySmarter - Die all-in-one Lernapp.
4.8 • +11k Ratings
Mehr als 5 Millionen Downloads
Free
|
|

Toni Morrison

Toni Morrison

Toni Morrison, Inhaltswarnung Thematisierung von Suizid, Gewalt, Rassismus und andere Formen von Diskriminierung, StudySmarter

[Toni Morrison is an author] who in novels characterized by visionary force and poetic import, gives life to an essential aspect of American reality.1

Mit diesen Worten begründete das Nobelkomitee Toni Morrisons Auszeichnung mit dem Literaturnobelpreis im Jahr 1993. Toni Morrison ist besonders dafür bekannt, sowohl die Geschichte von Afrikanisch-Amerikanischen Menschen als auch deren gegenwärtige Situation zu beschreiben und der Leser*innenschaft näherzubringen.

Toni Morrison – Steckbrief & Biografie

Toni Morrison führte ein vielseitiges Leben. Die wichtigsten Eckdaten über ihr Wirken findest Du in dem folgenden Steckbrief:

NameToni Morrison (bürgerlich: Chloe Ardelia Wofford)
geboren am18. Februar 1931 in Ohio
gestorben am5. November 2019 in NYC
BerufAutorin, Professorin, Essayistin
Studium
  • Howard University
  • Cornell University
bekannte Werke
  • "Sula" (1973)
  • "Song of Solomon" (1977)
  • "Tar Baby" (1981)
  • "Beloved" (1987)
besondere Auszeichnungen
  • Freiheitsmedaille des Präsidenten (2012)
  • National Humanities Medal (2000)
  • Literaturnobelpreis (1993)
  • Pulitzer Preis für Fiktion (1988)

Morrison wuchs als zweitjüngstes von vier Kindern in Lorain im US-Bundesstaat Ohio auf. Ihre Familie gehörte der Arbeiterklasse an. Ihre Eltern legten großen Wert auf ihre afrikanische Herkunft. Sie vermittelten ihr zahlreiche afrikanisch-amerikanische Volksmärchen, Lieder und Geschichten, womit sie Morrisons Gefühl für Sprache maßgebend förderten. Auch Morrisons Vorliebe für das Lesen – ihre Lieblingsautor*innen waren Jane Austen und Leo Tolstoy – trugen zu Morrisons Sprachgewandtheit bei.

Interessierst Du Dich für Jane Austen? Dann schau Dir doch gerne die Erklärung über die Autorin an.

Ihr schulischer und akademischer Werdegang gestaltete sich so:

  • Als Kind besuchte Toni Morrison die Lorain High School, bevor sie sich an der Howard University in Washington, D.C. einschrieb.
  • Im Jahr 1953 schloss sie ihren Bachelor Studium im Fach Englisch ab, bevor sie 1955 ihren Master an der Cornell University in New York begann.
  • In den nächsten Jahren lehrte sie Englisch an der Texas Southern University in Houston sowie an der Howard University.

1958 heiratete sie den jamaikanischen Architekten Howard Morrison, mit dem sie 1961 ihr erstes Kind bekam. Sie war im Jahr 1964 zum zweiten Mal schwanger, als sie sich von Howard scheiden ließ.

1965 begann Morrison in New York als Redakteurin für den Verlag Random House zu arbeiten. Dort war sie die erste Schwarze Frau, die in der Abteilung für Fiktion angestellt wurde. In dieser Position hatte sie maßgeblichen Einfluss auf die Veröffentlichung von Büchern Schwarzer Autor*innen und ebnete diesen somit den Weg in den Mainstream.

Außerdem arbeitete Morrison selbst als Schriftstellerin:

  • 1970 veröffentlichte Morrison ihren ersten Roman "The Bluest Eye". Um ihn fertigzustellen, während sie arbeitete und als alleinstehende Mutter zwei Kinder erzog, wachte sie jeden morgen um vier Uhr auf.
  • Ihre beiden folgenden Romane "Sula" (1973) und "Song of Solomon" (1977) erhielten gute Kritiken und wurden mit Literaturpreisen ausgezeichnet.
  • 1981 veröffentlichte Morrison "Tar Baby" (1981).
  • 1987 veröffentlichte sie ihren erfolgreichsten Roman "Beloved". Das Buch stand 25 Wochen auf der Bestseller-Liste und wurde mit zahlreichen Auszeichnungen geehrt.
  • 1993 gewann Morrison als erste Schwarze Frau den Literaturnobelpreis.
  • Im Jahr 1997 veröffentlichte sie den Roman "Paradise", der von Bürger*innen einer Stadt erzählt, in der alle Bewohner*innen Schwarz sind.

Zu Beginn der 2000er Jahre schrieb Morrison auch vermehrt Kinderbücher gemeinsam mit ihrem Sohn Slade Morrison. Dieser starb im Dezember 2010 an Krebs.

Morrison selbst verstarb am 5. August 2019 im Alter von 88 Jahren an einer Lungenentzündung.

Toni Morrison – Nobelpreis

1993 wurde Toni Morrison für ihre literarischen Werke mit dem Literaturnobelpreis ausgezeichnet. Sie war damit die erste Schwarze Frau, die diesen Preis erhielt. In ihrer Ansprache äußerte sie sich über die Bedeutung vom Schreiben:

Word-work (...) makes meaning that secures our difference, our human difference – the way in which we are like no other life. We die. That may be the meaning of life. But we do language. That may be the measure of our lives.5

Ihrer Ansicht nach ist word-work – also das Arbeiten mit dem geschriebenen Wort – das, was uns Menschen von allen anderen Lebewesen unterscheidet: Durch das Schreiben verleihen wir Dingen Bedeutung, und diese Tätigkeit macht den Menschen einzigartig.

Sie vermutet die Bedeutung unseres Lebens darin, dass wir sterben und uns – im Gegensatz zu Tieren – darüber bewusst sind, dass wir irgendwann sterben werden. Sie glaubt jedoch, dass die Beschäftigung mit Sprache und besonders das Niederschreiben von Dingen ein Weg ist, mit dem wir unserem Leben einen Wert beimessen können.

Toni Morrison – Bücher

Im Laufe ihres Lebens veröffentlichte Morrison fast 40 Bücher und zahlreiche Essays. Zu ihren bekanntesten Werken gehören neben "Sula" und "Song of Solomon" vor allem "Beloved", "A Mercy" und "Jazz".

Toni Morrison – "Beloved"

"Beloved" ist ein Roman von Toni Morrison, der auf wahren Begebenheiten beruht. Das Buch erzählt die Geschichte von Sethe, einer ehemaligen versklavten Frau, die mit ihrer Tochter Denver und ihrer Schwiegermutter Baby Suggs in der Bluestone Road 124 in der amerikanischen Stadt Cincinnati wohnt.

Fünfzehn Jahre bevor die Geschichte beginnt, hat Sethe ihre zweijährige Tochter ermordet, damit diese nicht in Sklaverei aufwachsen muss. Der Geist des getöteten Babys kehrt in der Person von Beloved zurück in das Haus der Familie.

"Beloved" erschien nicht nur als Buch, sondern kam 1998 sogar als Film in die Kinos. Regie führte Jonathan Demme und TV-Größe Oprah Winfrey führte Co-Regie. Außerdem übernahm Winfrey selbst die Hauptrolle der Sethe; ihr Liebhaber Paul D wurde verkörpert von Schauspieler Danny Glover. Obwohl in die Kreation des Filmes insgesamt sehr viel Zeit investiert wurde – die Produktion dauerte fast zehn Jahre – kam er nur mäßig gut bei der Öffentlichkeit an und erhielt gemischte Kritiken.

Toni Morrison – "Jazz"

Toni Morrisons Roman "Jazz" wurde 1992 veröffentlicht. Der Titel des Romans leitet sich von der Tatsache ab, dass der Sprachstil beim Lesen an den Rhythmus von Jazz Musik erinnert. Diese Musikrichtung, die von Afrikanisch-Amerikanischen Musiker*innen in Louisiana begründet wurde, erfreute sich in den USA besonders schnell großer Beliebtheit.

"Jazz" spielt in New York City zur Zeit der Harlem Renaissance. Der Roman beschreibt ein Liebesdreieck zwischen dem Ehepaar Violet und Joe und der siebzehnjährigen Dorcas.

Die Harlem Renaissance ist eine Epoche, die ungefähr von 1920 bis 1930 andauerte. Zu dieser Zeit erlebte Afrikanisch-Amerikanische Kunst, Kultur, Literatur, Politik sowie Bildung einen Aufschwung.

Obwohl die Handlung des Romans hauptsächlich in den 1920er-Jahren spielt, wird auch die Vergangenheit der Protagonist*innen aufgegriffen und ausführlich geschildert. Dadurch handeln viele Passagen von "Jazz" vom Leben Schwarzer Menschen in den amerikanischen Südstaaten Mitte des 19. Jahrhunderts.

Toni Morrison – "A Mercy"

Toni Morrisons Werk "A Mercy" wurde 2008 veröffentlicht und schildert die Schicksale der Personen, die auf der Farm des europäischen Landwirts Jacob Vaark leben.

Die vorgestellten Charaktere in "A Mercy" haben einen gemeinsamen Nenner: Sie alle wurden aus ihrer Heimat und Kultur entrissen und müssen sich jetzt in einer fremden, ihnen feindlichen Welt zurechtfinden. So zum Beispiel die amerikanische Ureinwohnerin Lina, die eine von wenigen Personen ihres Stammes ist, die die Pocken überlebt hat.

Pocken sind eine sehr ansteckende Krankheit, die mitunter auch tödlich verlaufen kann.

Rebekka, die Frau von Vaark, wurde eines Tages aus ihrem Heimatland England in die USA verschleppt und dort mit Vaark verheiratet, den sie vorher nicht kannte. Alle Kinder, die sie gemeinsam mit Vaark hatte, sind verstorben. Um ihren Schmerz zu lindern, kauft Vaark den jungen Sklaven Florens, der Rebekka Gesellschaft leisten und außerdem ebenfalls auf der Farm arbeiten soll.

Toni Morrison profitierte stark vom sogenannten "Oprah Winfrey Effekt". Oprah Winfrey ist eine Schwarze Talk Show Moderatorin, die mit ihrer Show "The Oprah Winfrey Show" regelmäßig Millionen von Zuschauer*innen anzog. Das Segment "Oprah Winfrey's Book Club", in dem Winfrey ihre Lieblingsbücher vorstellt, wurde so beispielsweise von ca. 13 Millionen Zuschauer*innen gesehen. Als Winfrey Morrisons Buch "The Bluest Eye" in ihrem Buchclub vorstellte, wurden schlagartig 800.000 weitere Auflagen des Werkes verkauft. Innerhalb von sechs Jahren wurden insgesamt vier von Morrisons Bücher in Winfreys Buchclub aufgenommen; Morrison selbst war drei Mal bei Winfrey zu Gast. Das häufige Auftreten der Autorin verteidigte Winfrey mit den Worten

For all those who asked the question 'Toni Morrison again?' (...) I say with certainty there would have been no Oprah's Book Club if this woman had not chosen to share her love of words with the world.4

Toni Morrison – Zitate

Toni Morrison ist bekannt für ihre Wortgewandtheit, weshalb sich viele ihrer Zitate großer Bekanntheit erfreuen.

So beschreibt Morrison in "Beloved" beispielsweise immer wieder detailliert die Grausamkeiten, denen Schwarze Menschen in Sklaverei ausgesetzt waren:

(...) in all of Baby's life, as well as Sethe's own, men and women were moved around like checkers. Anybody Baby Suggs knew, let alone loved, who hadn't run off or been hanged, got rented out, loaned out, bought up, brought back, stored up, mortgaged, won, stolen, or seized.2

In diesem Zitat schildert Morrison das Schicksal vieler Schwarzer Familien, die von weißen Menschen versklavt worden sind. Sie wurden – ähnlich wie Figuren auf einem Schachbrett – von einem Besitzer zum nächsten verkauft, verliehen oder verschenkt. Viele von ihnen wurden beim Versuch, der Sklaverei zu entkommen, ermordet.

In "A Mercy" verfolgt Morrison – ähnlich wie in "Beloved" die Spuren von Schwarzen und anderen nicht-weißen Menschen unter der Herrschaft von Weißen:

By eliminating manumission, gatherings, travel and bearing arms for black people only; by granting license to any white to kill any black for any reason; by compensating owners for a slave's maiming or death, they separated and protected all whites from all others forever.3

Besonders auf das Schicksal Schwarzer Frauen geht Morrison in "A Mercy" gesondert ein:

Sir steps out. Mistress stands up and rushes to him. Her naked skin is aslide with wintergreen. Lina and I looked at each other. What is she fearing, I ask. Nothing, says Lina. Why then does she run to Sir? Because she can, Lina answers. We never shape the world she says. The world shapes us.3

Lina beschreibt in diesem Zitat das soziale Umfeld, mit dem sich die Frauen auseinandersetzen müssen. Sie geht dabei näher auf die Beziehungen und Dynamiken ein, die zwischen Männern und Frauen bestehen.

Toni Morrison, Hilfe in Krisensituationen und psychischen Notlagen telefonseelsorge.de, telefonseelsorge.at, StudySmarter

Toni Morrison - Das Wichtigste

  • Toni Morrison (1931 bis 2019) war eine Afrikanisch-Amerikanische Autorin und Essayistin.
  • Sie gehört zu den bedeutendsten Schriftsteller*innen der modernen englischsprachigen Literatur.
  • Neben ihrer Tätigkeit als Literaturschaffende unterrichtete Morrison auch an verschiedenen Universitäten.
  • Morrison war die erste Schwarze Frau, die mit einem Nobelpreis für Literatur ausgezeichnet wurde.
  • Bekannte Bücher von Toni Morrison sind "Beloved", "Jazz", sowie "A Mercy". Aus diesen Werken stammen viele bekannte Zitate von Morrison.
  • In ihren Werken arbeitete sie hauptsächlich die Geschichten und Schicksale Schwarzer Menschen heraus.

Nachweise

  1. Nobelprize.org: https://www.nobelprize.org/prizes/literature/1993/morrison/facts/ (30.09.2022)
  2. Morrison (1987). Beloved. Alfred A. Knopf Inc.
  3. Morrison (2008). A Mercy. Knopf.
  4. Lister (2009). Toni Morrison and the Media. ABC-CLIO.
  5. Galeriemagazine.com: https://galeriemagazine.com/toni-morrison-library-for-sale/ (30.09.2022)

Häufig gestellte Fragen zum Thema Toni Morrison

Toni Morrison ist am 5. November 2019 gestorben. 

Eines der bekanntesten Werke von Toni Morrison heißt "Beloved". 

Toni Morrison erhielt den Nobelpreis für Literatur.

Finales Toni Morrison Quiz

Frage

Wann wurde Toni Morrison geboren?

Antwort anzeigen

Antwort

18. Februar 1931

Frage anzeigen

Frage

Wie heißt der bekannteste Roman von Toni Morrison?

Antwort anzeigen

Antwort

"Beloved"

Frage anzeigen

Frage

Welcher dieser Romane wurde nicht von Toni Morrison verfasst?

Antwort anzeigen

Antwort

"This Side of Paradise"

Frage anzeigen

Frage

Was vereint die Charaktere in "A Mercy"?

Antwort anzeigen

Antwort

Entfremdung und Entwurzelung

Frage anzeigen

Frage

Welches Universitätsfach unterrichtete Toni Morrison?

Antwort anzeigen

Antwort

Englisch

Frage anzeigen

Frage

Richtig oder falsch: Toni Morrison war bis zum Tod mit dem Vater ihrer Kinder verheiratet.

Antwort anzeigen

Antwort

falsch

Frage anzeigen

Frage

In welcher Kategorie bekam Toni Morrison den Nobelpreis?

Antwort anzeigen

Antwort

Literatur

Frage anzeigen

Frage

Wie heißt die Protagonistin von Toni Morrisons "Beloved"?

Antwort anzeigen

Antwort

Sethe

Frage anzeigen

Frage

Richtig oder falsch: Toni Morrison ist die erste Schwarze Frau, die einen Literaturnobelpreis erhielt.

Antwort anzeigen

Antwort

richtig

Frage anzeigen

Frage

Durch die Arbeit in welchem Beruf gelang es Morrison, die Werke Schwarzer Autor*innen bekannter zu machen?

Antwort anzeigen

Antwort

als Redakteurin

Frage anzeigen

Frage

Wie lautet Toni Morrisons bürgerlicher Name?

Antwort anzeigen

Antwort

Chloe Ardelia Wofford

Frage anzeigen

Frage

Wo wurde Toni Morrison geboren?

Antwort anzeigen

Antwort

Ohio

Frage anzeigen

Frage

In welcher Epoche spielt "Jazz" von Toni Morrison?

Antwort anzeigen

Antwort

Harlem Renaissance

Frage anzeigen

Frage

Wodurch brachten Toni Morrisons Eltern ihrer Tochter ihre afrikanischen Wurzeln nahe?

Antwort anzeigen

Antwort

durch Geschichten und Lieder

Frage anzeigen

Frage

Welche Autor*innen gehörten zu Toni Morrisons Favorit*innen?

Antwort anzeigen

Antwort

Jane Austen und Leo Tolstoy

Frage anzeigen

60%

der Nutzer schaffen das Toni Morrison Quiz nicht! Kannst du es schaffen?

Quiz starten

Finde passende Lernmaterialien für deine Fächer

Alles was du für deinen Lernerfolg brauchst - in einer App!

Lernplan

Sei rechtzeitig vorbereitet für deine Prüfungen.

Quizzes

Teste dein Wissen mit spielerischen Quizzes.

Karteikarten

Erstelle und finde Karteikarten in Rekordzeit.

Notizen

Erstelle die schönsten Notizen schneller als je zuvor.

Lern-Sets

Hab all deine Lermaterialien an einem Ort.

Dokumente

Lade unzählige Dokumente hoch und habe sie immer dabei.

Lern Statistiken

Kenne deine Schwächen und Stärken.

Wöchentliche

Ziele Setze dir individuelle Ziele und sammle Punkte.

Smart Reminders

Nie wieder prokrastinieren mit unseren Lernerinnerungen.

Trophäen

Sammle Punkte und erreiche neue Levels beim Lernen.

Magic Marker

Lass dir Karteikarten automatisch erstellen.

Smartes Formatieren

Erstelle die schönsten Lernmaterialien mit unseren Vorlagen.

Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.