StudySmarter: Besser Lernen
4.5 • +22k Bewertungen
Mehr als 22 Millionen Downloads
Kostenlos
|
|
Mary Shelley

Du bist hier, um mehr über Mary Shelley zu erfahren, die berühmte britische Schriftstellerin, die vor allem für ihren Roman "Frankenstein oder der moderne Prometheus" bekannt ist. In diesem Artikel erhältst du einen umfassenden Überblick über das Leben und Schaffen dieser wichtigen literarischen Persönlichkeit. Du wirst eine Einführung in ihre Biographie und ihren Steckbrief erhalten, ihre visionäre Literatur und die Entstehung ihres bekanntesten Werkes "Frankenstein" kennenlernen. 

Mockup Schule Mockup Schule

Entdecke über 50 Millionen kostenlose Lernmaterialien in unserer App.

Mary Shelley

Illustration

Lerne mit deinen Freunden und bleibe auf dem richtigen Kurs mit deinen persönlichen Lernstatistiken

Jetzt kostenlos anmelden

Nie wieder prokastinieren mit unseren Lernerinnerungen.

Jetzt kostenlos anmelden
Illustration

Du bist hier, um mehr über Mary Shelley zu erfahren, die berühmte britische Schriftstellerin, die vor allem für ihren Roman "Frankenstein oder der moderne Prometheus" bekannt ist. In diesem Artikel erhältst du einen umfassenden Überblick über das Leben und Schaffen dieser wichtigen literarischen Persönlichkeit. Du wirst eine Einführung in ihre Biographie und ihren Steckbrief erhalten, ihre visionäre Literatur und die Entstehung ihres bekanntesten Werkes "Frankenstein" kennenlernen.

Des Weiteren werden weitere bekannte Bücher sowie Zitate und ihre filmischen Adaptionen besprochen. Abschließend wird auf Mary Shelleys literarische Techniken und Stil eingegangen, einschließlich des Pseudonyms, das sie benutzte, sowie ihrer Schreibstile und Themen. Lies weiter und entdecke die faszinierende Welt von Mary Shelley.

Mary Shelley Biografie

Mary Shelley ist eine der bekanntesten Schriftstellerinnen der englischen Romantik und bekannt für ihren Roman "Frankenstein oder der moderne Prometheus", der zu den bedeutendsten Werken der Weltliteratur gehört. Neben ihren schriftstellerischen Tätigkeiten führte Mary Shelley auch ein interessantes Leben, das von vielen persönlichen Tragödien, aber auch von kreativen und intellektuellen Höhepunkten geprägt war.

Mary Shelley wurde am 30. August 1797 als Mary Wollstonecraft Godwin in London geboren. Sie war die Tochter von zwei bekannten Schriftstellern und Philosophen: William Godwin und Mary Wollstonecraft. Ihre Mutter starb wenige Tage nach ihrer Geburt, weshalb Mary von ihrer Stiefmutter erzogen wurde. Bereits in ihrer Kindheit kam sie mit vielen bedeutenden Literaten und Denkern ihrer Zeit in Kontakt, was ihren intellektuellen Werdegang maßgeblich prägte.

Ihre berühmteste Arbeit, "Frankenstein oder der moderne Prometheus", entstand im Alter von nur 18 Jahren während eines Aufenthalts in der Schweiz. In jener Zeit verbrachte sie einen Sommer mit ihrem späteren Ehemann, dem Dichter Percy Bysshe Shelley, dem Schriftsteller Lord Byron und anderen literarischen Größen. Die Entstehung von "Frankenstein" wurde von einem Gespräch unter den Anwesenden über die Möglichkeit der künstlichen Erzeugung von Leben inspiriert, woraus später einer der Vorläufer der Science-Fiction-Literatur wurde.

Mary Shelley heiratete Percy Shelley im Jahr 1816, nachdem er sich von seiner ersten Frau Harriet getrennt hatte. Zu diesem Zeitpunkt hatte Mary bereits zwei Kinder verloren, und auch später sollte ihr Leben von weiteren familiären Tragödien und dem frühen Tod ihres Mannes überschattet sein.

Mary Shelley veröffentlichte weitere Romane, Essays, Biografien und Kurzgeschichten, konnte jedoch nie an den Erfolg von "Frankenstein" anknüpfen. Sie starb am 1. Februar 1851 in London im Alter von 53 Jahren.

Mary Shelley Steckbrief: Wichtige Fakten

Hier sind einige wichtige Fakten zu Mary Shelley, beginnend mit ihrem vollen Namen, Geburtsjahr und Geburtsort:

Mary Shelly Steckbrief
Voller NameMary Wollstonecraft Godwin Shelley
Geboren am30. August 1797
GeburtsortLondon, England

Zudem gibt es einige bedeutende Ereignisse und Fakten aus ihrem Leben:

  • Verfasserin des Romans "Frankenstein oder der moderne Prometheus" (1818)
  • Tochter der Schriftsteller William Godwin und Mary Wollstonecraft
  • Ehefrau des englischen Dichters Percy Bysshe Shelley
  • Mutter von vier Kindern, von denen jedoch nur eines das Erwachsenenalter erreichte
  • Erstes literarisches Werk war eine Novelle mit dem Titel "Matilda" (1819, posthum veröffentlicht)

Ein anschauliches Beispiel für Mary Shelleys Schreibstil findet sich in "Frankenstein oder der moderne Prometheus", wo sie die Fragen des künstlichen Lebens und der Verantwortung des Schöpfers für seine Schöpfung thematisiert. Dieses Thema sollte ihren Ruhm als Schriftstellerin für immer festigen und hat bis heute Einfluss auf Literatur-, Film- und Fernsehadaptionen.

Interessant zu wissen ist, dass Mary Shelleys Roman "The Last Man" (1826) von einigen Kritikern als eines ihrer Werke betrachtet wird, das Frankenstein in seiner Qualität ebenbürtig ist. Es handelt sich dabei um einen postapokalyptischen Roman, der sich mit Themen wie Liebe, Krieg, Zivilisation und dem Überleben der Menschheit auseinandersetzt.

Mary Shelleys Werke: Visionäre Literatur

Mary Shelley ist nicht nur für ihren berühmten Roman "Frankenstein oder der moderne Prometheus" bekannt, sondern auch für ihre zahlreichen anderen literarischen Werke. Sie veröffentlichte zusätzliche Romane, Essays, Kurzgeschichten und Biografien, und einige ihrer Werke gelten als Vorreiter des Genres der Science-Fiction. Im Folgenden werden die Entstehung von "Frankenstein" sowie weitere bekannte Werke und Zitate aus ihrem umfangreichen Schaffen vorgestellt.

Mary Shelley Frankenstein: Entstehung und Bedeutung

Der Roman "Frankenstein oder der moderne Prometheus" wurde im Jahr 1818 veröffentlicht und ist Mary Shelleys wohl bekanntestes Werk. Es entstand während eines Aufenthalts in der Schweiz im Jahr 1816, als sie gemeinsam mit ihrem zukünftigen Ehemann Percy Bysshe Shelley, dem Schriftsteller Lord Byron und anderen Autoren am Genfer See verweilte.

Während einer Unterhaltung wurde die Idee diskutiert, eine furchterregende Geschichte zu schreiben, um sich gegenseitig zu unterhalten. Dies führte Mary Shelley dazu, die Geschichte von Victor Frankenstein und seiner Kreatur, die er aus Leichenteilen zum Leben erweckt, zu erfinden und niederzuschreiben.

Frankenstein gilt als eines der ersten und bedeutendsten Werke der Science-Fiction-Literatur und hat nicht nur wegen seiner beeindruckenden Geschichte, sondern auch wegen seiner philosophischen und ethischen Fragestellungen anhaltende Bedeutung. In dem Roman wird die Frage aufgeworfen, ob der Mensch das Recht hat, Leben zu erschaffen und welche Verantwortung der Schöpfer für sein Geschöpf trägt. Darüber hinaus thematisiert Mary Shelley in ihrem Roman die Beziehung zwischen Wissenschaft und Ethik, die Rolle der Gesellschaft in der Prägung von Individuen sowie die menschliche Natur und Isolation.

Der Titel "Frankenstein oder der moderne Prometheus" bezieht sich auf die griechische Mythologie, in der der Titan Prometheus den Menschen das Feuer bringt und dafür bestraft wird. Auch Victor Frankenstein handelt entgegen göttlichen Gesetzen und muss die Folgen seines Handelns tragen.

Bücher von Mary Shelley: Weitere bekannte Werke

Neben "Frankenstein oder der moderne Prometheus" hat Mary Shelley weitere Romane und literarische Werke verfasst, die ebenfalls Beachtung verdienen.

Einige dieser Werke sind:

  • "Valperga" (1823)
    • Ein historischer Roman, der im 14. Jahrhundert in Italien spielt und von Liebe, Macht und politischen Intrigen erzählt.
  • "The Last Man" (1826)
    • Ein postapokalyptischer Roman, der in einer fernen Zukunft spielt und das Überleben der Menschheit und die Suche nach Liebe und Verständnis thematisiert.
  • "Perkin Warbeck" (1830)
    • Ein historischer Roman, der auf der wahren Geschichte von Perkin Warbeck, einem Thronanwärter im 15. Jahrhundert in England, basiert.
  • "Lodore" (1835)
    • Ein Roman, der sich mit der Rolle der Frau in der Gesellschaft, Ehe und Erziehung auseinandersetzt.
  • "Falkner" (1837)
    • Ein Roman, der die Beziehung zwischen Vater und Tochter thematisiert und die Frage nach Schuld, Vergebung und Genugtuung aufwirft.

In ihrem Schaffen hat Mary Shelley auch Biografien, Essays und Kurzgeschichten veröffentlicht, die unterschiedliche Themen behandeln und ihren vielfältigen literarischen Hintergrund unterstreichen.

Mary Shelley Zitate: Zitate aus ihren Werken

Mary Shelleys Werke sind voller beeindruckender Zitate, die bis heute zitiert und analysiert werden.

Hier sind einige der bekanntesten Zitate aus ihren Schriften:

Beware; for I am fearless, and therefore powerful. - Frankenstein

Nothing contributes so much to tranquilize the mind as a steady purpose - a point on which the soul my fix its intellectual eye. - Frankenstein

It is justice, not charity, that is wanting in the world. - The Last Man

Die Welt von Mary Shelley: Filme und Adaptionen

Mary Shelley's "Frankenstein oder der moderne Prometheus" hat im Laufe der Jahre unzählige Adaptionen und Interpretationen erfahren, die ihren Einfluss in verschiedenen Medien wie Film, Fernsehen und Comics zeigen. Die klassischen und modernen Filmadaptionen bringen den ikonischen Charakter von Victor Frankenstein und seinem Monster zu neuem Leben und demonstrieren Shelleys anhaltende Bedeutung in der Popkultur.

Mary Shelley Filme: Von klassisch bis modern

Die Geschichte von Frankenstein und seinem Monster hat die Filmindustrie seit den Anfängen des Kinos fasziniert, und viele verschiedene Regisseure und Drehbuchautoren haben ihre eigene Version der Geschichte auf die Leinwand gebracht.

Hier sind einige der bekanntesten Adaptionen von Mary Shelleys bekanntestem Werk:

  • Frankenstein (1931)
    • Regie: James Whale
    • Darsteller: Boris Karloff, Colin Clive
    • Dieser amerikanische Film ist eine der ersten und wohl bekanntesten Verfilmungen von Mary Shelleys Roman und prägte das ikonische Bild von Frankensteins Monster, gespielt von Boris Karloff.
  • Bride of Frankenstein (1935)
    • Regie: James Whale
    • Darsteller: Boris Karloff, Colin Clive, Elsa Lanchester
    • Diese Fortsetzung des ersten Films fügt der Geschichte die Figur der "Braut von Frankenstein" hinzu und basiert lose auf einer Erzählung aus Mary Shelleys Roman.
  • Mary Shelley's Frankenstein (1994)
    • Regie: Kenneth Branagh
    • Darsteller: Robert De Niro, Kenneth Branagh, Helena Bonham Carter
    • Diese Adaption hält sich näher an den Roman und betont die psychologischen und philosophischen Aspekte der Geschichte.
  • Victor Frankenstein (2015)
    • Regie: Paul McGuigan
    • Darsteller: James McAvoy, Daniel Radcliffe, Jessica Brown Findlay
    • Dieser Film erzählt die Geschichte aus der Perspektive von Frankensteins Assistent Igor und zeigt die Anfänge ihrer wissenschaftlichen Experimente.

Es gibt auch zahlreiche andere Filme, Adaptionen und Parodien, die auf Mary Shelleys Roman basieren. Ein weiteres Beispiel ist die Comedy "Young Frankenstein" (1974) von Mel Brooks, die den Roman auf humorvolle Weise interpretiert.

Mary Shelley: Einfluss auf die Popkultur

Mary Shelleys "Frankenstein oder der moderne Prometheus" hat einen dauerhaften Einfluss auf die Popkultur und reicht über Filme hinaus. Im Laufe der Jahre hat ihr Werk unterschiedliche Medien beeinflusst, wie zum Beispiel:

  • Viele Fernsehserien und Filme haben Frankensteins Monster als Charakter oder Mary Shelleys Geschichte als Inspirationsquelle genutzt.
    • wie z. B. die Fernsehserie "Penny Dreadful" (2014-2016) oder die Miniserie "Frankenstein" (2004).
  • Auch in Comics gab es verschiedene Neuinterpretationen der Geschichte.
    • wie etwa die Comicreihe "Frankenstein, Agent of S.H.A.D.E." von DC Comics oder die Figur "The Monster of Frankenstein" von Marvel Comics.
  • Musiker und Bands haben sich von Mary Shelleys Roman inspirieren lassen, sowohl in Titel und Texten als auch in visuellen Darstellungen.
    • wie zum Beispiel die Rockband "Alice Cooper" mit ihrem Album "Welcome to my Nightmare" (1975).
  • Mary Shelleys Geschichte wurde auch für Theaterproduktionen adaptiert.
    • wie z. B. das Bühnenstück "Frankenstein" (1981) von Victor Gialanella oder die Theaterproduktion des National Theatre in London (2011) unter der Regie von Danny Boyle und mit Benedict Cumberbatch und Jonny Lee Miller in wechselnden Rollen als Victor Frankenstein und sein Monster.
  • In Videospielen tauchen Elemente von Mary Shelleys Roman ebenfalls auf, und es gibt sogar einige Spiele, die sich ausschließlich auf die Geschichte von Frankenstein konzentrieren.
    • wie z. B. das Spiel "Frankenstein: Through the Eyes of the Monster" (1995) oder "The Testament of Dr. Mabuse" (2005).

Mary Shelleys literarische Techniken und Stil

Mary Shelley hat im Laufe ihrer Karriere einen einzigartigen literarischen Stil entwickelt, der ihre Werke unverwechselbar macht. Dabei bediente sie sich unterschiedlicher literarischer Techniken und schuf vielschichtige Werke, die sowohl ihr persönliches Leben als auch ihre gesellschaftlichen und philosophischen Anliegen reflektieren. In den folgenden Abschnitten werden Mary Shelleys Pseudonym und ihr Schreibstil sowie die Themen, die sie bevorzugt behandelt hat, näher erläutert.

Mary Shelley Pseudonym: Warum sie es benutzte

Als Mary Shelley ihren Roman "Frankenstein oder der moderne Prometheus" veröffentlichte, tat sie dies zunächst unter einem Pseudonym. Der Hauptgrund dafür war die damalige gesellschaftliche Erwartung an Frauen, sich nicht in der Literatur und im öffentlichen Leben hervorzutun. Zudem konnte sie so die Aufmerksamkeit der Leser auf die Qualität und die Inhalte des Romans lenken, ohne von ihrem persönlichen Ruf oder ihrer Abstammung überschattet zu werden.

Ein weiterer Grund für die Verwendung eines Pseudonyms könnte ihre Position als unverheiratete Mutter gewesen sein, die zur damaligen Zeit als Skandal betrachtet wurde. Durch die Verwendung eines Pseudonyms konnte Shelley ihre Identität schützen und ihr Werk unabhängig von ihrem persönlichen Leben präsentieren.

Es ist auch möglich, dass Mary Shelley den Wunsch verspürte, ihre literarische Karriere auf eigenen Füßen zu beginnen, ohne auf die Errungenschaften ihrer Eltern oder ihres Ehemanns angewiesen zu sein. Obwohl ihre ersten Werke anonym oder unter Pseudonym veröffentlicht wurden, wurde ihre Identität später bekannt, und sie veröffentlichte anschließend Werke unter ihrem eigenen Namen.

Mary Shelley - Das Wichtigste

  • Mary Shelley ist bekannt für ihren Roman "Frankenstein oder der moderne Prometheus".

  • Sie war Tochter der bekannten Schriftsteller und Philosophen William Godwin und Mary Wollstonecraft.
    • Mary Shelley wurde am 30. August 1797 als Mary Wollstonecraft Godwin in London geboren.
    • Sie starb am 1. Februar 1851 in London im Alter von 53 Jahren.
  • Mary Shelley veröffentlichte Werke, wie "The Last Man" (1826) und "Valperga" (1823).
  • "Frankenstein" thematisiert Fragen des künstlichen Lebens und der Verantwortung des Schöpfers.
  • Der Roman "Frankenstein" hat zahlreiche Adaptionen in Filmen, Theaterstücken und anderen Medien erfahren.
  • Mary Shelleys Schreibstil zeichnet sich durch reiche und bildliche Sprache sowie tiefgründige Themen aus.

Häufig gestellte Fragen zum Thema Mary Shelley

Mary Shelley hat Frankenstein geschrieben, um an einem Wettbewerb teilzunehmen, bei dem sich eine Gruppe von Freunden herausforderte, die beste Schauergeschichte zu verfassen. Inspiriert wurde sie von intensiven Diskussionen über die Wissenschaft und Debatten über die Möglichkeiten, insbesondere durch galvanische Experimente tote Materie zum Leben zu erwecken.

Mary Shelley war 18 Jahre alt, als sie mit dem Schreiben von Frankenstein begann, und 20 Jahre alt, als es veröffentlicht wurde.

Mary Shelley wurde 53 Jahre alt.

Eines der bekanntesten Zitate von Mary Shelley stammt aus ihrem berühmtesten Werk "Frankenstein": "Es ist nichts so schmerzlich für die menschliche Natur, als die Entdeckung eigener Irrtümer." Ein weiteres Zitat aus demselben Werk lautet: "Sei vorsichtig mit deinem Ehrgeiz, denn er wird dein Untergang sein."

Teste dein Wissen mit Multiple-Choice-Karteikarten

Wer sind Mary Shelleys berühmte Eltern?

In welchem Alter schrieb Mary Shelley ihren berühmten Roman "Frankenstein oder der moderne Prometheus"?

Welcher postapokalyptische Roman von Mary Shelley wird von einigen Kritikern als ebenbürtig zu "Frankenstein" betrachtet?

Weiter

Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!

Die erste Lern-App, die wirklich alles bietet, was du brauchst, um deine Prüfungen an einem Ort zu meistern.

  • Karteikarten & Quizze
  • KI-Lernassistent
  • Lernplaner
  • Probeklausuren
  • Intelligente Notizen
Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App! Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!

Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.

Fang an mit StudySmarter zu lernen, die einzige Lernapp, die du brauchst.

Jetzt kostenlos anmelden
Illustration

Entdecke Lernmaterial in der StudySmarter-App