Bronte Schwestern

Kaum eine englische Familie des 19. Jahrhunderts war literarisch so begabt wie die Brontë Familie. Die Werke der drei Brontë Schwestern, Charlotte, Emily und Anne Brontë, gehören alle zu den Klassikern der englischen Literatur

Bronte Schwestern Bronte Schwestern

Erstelle Lernmaterialien über Bronte Schwestern mit unserer kostenlosen Lern-App!

  • Sofortiger Zugriff auf Millionen von Lernmaterialien
  • Karteikarten, Notizen, Übungsprüfungen und mehr
  • Alles, was du brauchst, um bei deinen Prüfungen zu glänzen
Kostenlos anmelden
Inhaltsangabe

    Obwohl keine der berühmten Brontë Schwestern älter als 40 Jahre wurde, verfassten sie in ihren recht kurzen Lebzeiten viele Bücher und Romane, die zu Ikonen der englischen Gothic Fiction wurden.

    Gothic Fiction (deutsch "Schauerliteratur") ist ein Genre der Literatur, das sich mit dem Schrecken des Übernatürlichen oder des Unüblichen befasst.

    Brontë Schwestern – Biographie

    Um Dir eine kurze Übersicht zur Biografie der Brontë Schwester zu geben, findest Du in der Tabelle alle wichtigen Eckdaten.

    NameGeburtsdatumwichtigstes WerkTodestag
    Charlotte Brontë21. April 1816"Jane Eyre"31. März 1855
    Emily Jane Brontë30. Juli 1818"Wuthering Heights"19. Dezember 1848
    Anne Brontë17. Januar 1820"The Tenant of Wildfell Hall"28. Mai 1849

    Die Brontë Schwestern wurden in Thornton, Yorkshire (England), geboren und wuchsen, als Kinder eines Pfarrers, in einem Pfarrhaus in Haworth auf. Die Mutter der Brontë Geschwister, Maria Barnwell, starb nur ein Jahr nach Annes Geburt. Einen großen Teil der Erziehung übernahm deshalb die Tante der Brontë Schwestern.

    Charlotte verließ im Alter von 14 Jahren die Schule, um ihre Schwestern, Emily und Anne, zu Hause zu unterrichten.

    • Ab 1835 arbeitete Charlotte als Gouvernante.
    • Sie kehrte 1839 zurück nach Haworth.
    • Dort schrieb sie an ihren Werken.
    • Charlottes erster Roman, "Jane Eyre", wurde sofort ein Bestseller.
    • Charlotte überlebte ihre beiden jüngeren Schwestern.
    • Sie heiratete 1854, aber starb nur ein Jahr später, wegen einer Komplikation in ihrer Schwangerschaft.

    Emily Jane Brontë begann mit 20 Jahren, als Lehrerin zu arbeiten.

    • Sie war seit ihrer Kindheit sehr kränklich.
      • verschlimmerte sich durch die täglich 17 Stunden langen Arbeitszeiten
    • Emily kehrte 1839 wieder in ihr Zuhause nach Haworth zurück.
    • Sie brachte sich selbst, mithilfe von Büchern, Deutsch bei.
    • Emilys einziges Werk ist "Wuthering Heights".
    • Der Roman erhielt wegen der Thematisierung von Gewalt und Unmoral genauso viel Kritik wie Lob.

    Auch Anne, die jüngste der drei Schwestern, arbeitete als Gouvernante.

    • Sie schrieb schon seit ihrer Kindheit, leidenschaftlich an Gedichten oder selbst ausgedachten Sagen.
    • Annes erster Roman war "Agnes Grey".
    • Das Werk erhielt verglichen mit den Romanen ihrer Schwestern weniger Aufmerksamkeit.
    • Annes zweiter Roman "The Tenant of Wildfell Hall" bekam aber umso mehr Aufmerksamkeit.

    Die Brontë Schwestern hatten auch einen Bruder, Barnwell Brontë. Er wurde ein Jahr nach Charlotte, 1817, geboren. Auch Barnwell war literarisch aktiv, jedoch wurden seine Werke nie so berühmt, wie die Romane seiner Schwestern.

    Bronte Sisters Statue der Bronte Schwestern StudySmarterAbb. 1: Statue der Brontë Schwestern in Haworth

    Brontë Schwestern – Haus

    Das Haus, in dem die Brontë Schwestern wohnten, kann man noch heute besuchen. Das alte Pfarrhaus in Haworth, England, wurde zum Brontë Parsonage Museum umgewandelt.

    In diesem Haus wuchsen Charlotte, Emily und Anne auf und verbrachten den Großteil ihrer Lebzeiten. Hier arbeiteten die Schwestern auch unermüdlich an ihren berühmten Romanen.

    Das Vermächtnis der Brontë Schwestern hat eine große Bedeutung für England. Das kannst Du zum Beispiel daran sehen, dass das Wohnhaus der Brontës mit der höchsten Stufe der englischen nationalen Denkmalliste klassifiziert ist. Diese Einstufung erhalten nur Gebäude mit außerordentlicher Bedeutung.

    Brontë Schwestern – Werke

    Schon in jungen Jahren begannen Charlotte, Emily und Anne Werke, wie Gedichte oder ausgedachte Sagen, zu verfassen. 1846 veröffentlichten die Schwestern gemeinsam einen Gedichtband unter Pseudonymen. Ihre Pseudonyme waren:

    • Charlotte Brontë: Currer Bell
    • Emilys Brontë: Ellis Bell
    • Anne Brontë: Acton Bell

    Unter diesen Namen veröffentlichten die Schwestern auch ihre restlichen Romane. Sie wählten männliche Pseudonyme, um der damals sehr scharfen Kritik an Autorinnen zu entgehen.

    Denn anders als damals üblich für Autorinnen, schrieben sie nicht über Themen, die für eine Frau als angebracht gesehen wurden. In den Romanen der Brontës findet man wahnsinnige Charaktere oder böse Protagonisten, sowie Szenen, in denen Gewalt und Unmoral vorkommen.

    Die Brontë Schwestern werden oft mit Jane Austen in Verbindung gebracht. Obwohl sich der Stil und die in ihren Werken vorkommende Themen der Autorinnen unterscheiden, brachen alle vier Schriftstellerinnen die üblichen Schreib-Konventionen für Frauen ihrer Zeit. In der Erklärung "Jane Austen" erfährst Du mehr über die Autorin von "Stolz und Vorurteil"!

    Brontë Schwestern – Bücher

    Die Brontë Schwestern verfassten insgesamt sieben Bücher. Die hervorgehobenen Titel sind die Bücher, die zu den Klassikern der englischen Literatur zählen.

    AutorinTitel (Erscheinungsjahr)
    Charlotte Brontë
    • "Jane Eyre" (1847)
    • "Shirley" (1849)
    • "Villette" (1853)
    • "The Professor" (1857)
    Emily Brontë
    • "Wuthering Heights" (1847)
    Anne Brontë
    • "Agnes Grey" (1847)
    • "The Tenant of Wildfell Hall" (1848)

    Brontë Schwestern Romane – "Jane Eyre"

    Charlotte war die Erste der Schwestern, die ein Buch veröffentlichte. Ihr erster Roman "The Professor" wurde von jedem angefragten Verlag abgelehnt. Mit ihrem zweiten Roman "Jane Eyre" hatte sie jedoch mehr Glück. Unter dem originalen Titel "Jane Eyre: An Autobiography" erschien der Roman 1847 unter Charlottes Pseudonym Currer Bell.

    Der Roman folgt der Lebensgeschichte der Protagonistin Jane Eyre. Im Mittelpunkt stehen dabei ihr Streben nach Freiheit und Zugehörigkeit, und ihre Liebe zu ihrem geheimnisvollen Arbeitgeber, Mr. Rochester.

    Der Roman endet mit den folgenden Worten, mit denen sich Jane Eyre direkt an den/die Leser*in wendet:

    Dear viewer, I made a home.1

    Brontë Schwestern Romane – "Wuthering Heights"

    Während ihre Schwestern mehrere Werke herausbrachten, war "Wuthering Heights" (deutscher Titel: "Sturmhöhe") das einzige Buch, das Emily veröffentlichte. Der Roman handelt von zwei Familien, den Lintons und den Earnshaws. Über etliche Rückblenden und verschiedene Erzählperspektiven verfolgt die Erzählung die Familien über mehrere Generationen hinweg. Dabei stehen vor allem zwei Charaktere im Mittelpunkt: Catherine Earnshaw und ihr Adoptivbruder Heathcliff.

    Im Laufe des Romans wird Heathcliff immer mehr von Wut und Vergeltung geleitet. Nicht mal die Kinder der Figuren, die ihm in seinen Augen Unrecht getan haben, sind vor seiner Grausamkeit sicher.

    Man geht davon aus, dass Emily zu ihren Lebzeiten an einem weiteren Manuskript arbeitete. Um zu vermeiden, dass dieses Manuskript auf dieselben Reaktionen wie "Wuthering Heights" stößt, soll Charlotte es verbrannt haben. Emilys erster Roman war durch den grausamen Protagonisten Heathcliff und die Schilderungen von Gewalt und dark romance zu ihren Lebzeiten nämlich stark kritisiert worden.

    Brontë Schwestern Romane – "The Tenant of Wildfell Hall"

    "The Tenant of Wildfell Hall" ist das Zweite von Anne Brontës Werken. Nachdem ihr erstes Buch, "Agnes Grey" von den viel dramatischeren Romanen ihrer Schwestern überschattet wurde, erhielt ihr zweiter Roman umso mehr Aufmerksamkeit und Ansehen.

    "The Tenant of Wildfell Hall", erzählt die Geschichte von Helen Huntington und ihrer furchtbaren Ehe mit Mr. Graham, und welchen Herausforderungen sie sich stellen muss, um ihren Sohn allein großzuziehen.

    Der Roman wird als einer der ersten feministischen Werke angesehen, da die Protagonistin die sozialen Konventionen der Zeit bricht und sich gegen ihren gewalttätigen Mann stellt.

    Obwohl der Roman nach seiner ersten Veröffentlichung 1848 zum großen Erfolg wurde, verhinderte Charlotte die Wiederveröffentlichung von "The Tenant of Wildfell Hall" und schrieb dem Verlag, dass die Themen des Romans ein Fehler seien. Anne geriet deshalb kurzzeitig in Vergessenheit, bis der Verlag ihr Werk 1854 abermals veröffentlichte.

    Brontë Schwestern – Film

    Wie viele andere Klassiker der englischen Literatur wurden auch die Romane der Brontë Schwestern etliche Male verfilmt. Allein für "Jane Eyre" gibt es über 20 Filme. Am bekanntesten ist die Jane Eyre-Verfilmung von 2011, in Regie von Cary Fukunaga.

    Neben den Romanen gibt es auch Filme, die vom Leben der Brontë Schwestern selbst handeln. Der bekannteste unter ihnen ist "To Walk Invisible".

    "Sturm der Gefühle" – Das Leben der Brontë Schwestern

    Der Film "Sturm der Gefühle – Das Leben der Brontë Schwestern" (original englischer Titel: "To Walk Invisible") erschien 2016 und handelt von der Beziehungen zwischen den drei Brontë Schwestern und deren Bruder. Bei dem Film handelt es sich um ein historisches Drama.

    Der originale Titel "To Walk Invisible" stammt aus einem Brief, den Charlotte Brontë schrieb. Im Brief gab sie zu verstehen, dass sie und ihre Schwestern zufrieden damit waren, nicht für ihre Werke bekannt zu sein. In ihrem Brief schrieb sie:

    What author would be without the advantage of being able to walk invisible.2

    Bronte Sisters - Das Wichtigste

    • Die Brontë Schwestern zählen zu den einflussreichsten Schriftsteller*innen des 19. Jahrhunderts.
    • Brontë Schwestern Biografie:
      • Charlotte Brontë: geb. 21. April 1816, gest. 31. März 1855
      • Emily Brontë: geb. 30. Juli 1818, gest. 19. Dezember 1848
      • Anne Brontë: geb. 17. Januar 1820, gest. 28. Mai 1849
    • Insgesamt schrieben die Brontë Schwestern sieben Bücher.
      • Charlotte schrieb (unter dem Pseudonym Currer Bell) die Romane "Jane Eyre" (1847), "Shirley" (1849), "Villette" (1853), "The Professor" (1857).
      • Emily schrieb (unter dem Pseudonym Ellis Bell) "Wuthering Heights" (1847).
      • Anne schrieb (unter dem Pseudonym Acton Bell) "Agnes Grey" (1847) und "The Tenant of Wildfell Hall" (1848)
    • Die Romane der Brontë Schwestern zählen heute zu den Klassikern der englischen Literatur.
    • Das Haus der Brontë Schwestern wurde zum Brontë Parsonage Museum umgewandelt.
    • "Sturm der Gefühle – Das Leben der Bronte Schwestern" ist ein Film über das Leben der Brontë Schwestern.

    Nachweise

    1. Brontë (1847). Jane Eyre. Smith, Elder & Co.
    2. Sisters are doing it for themselves: the Brontës' own story. (Dezember, 2016) The Times.
    3. Abb. 1: The picture "Bronte Sisters in Haworth" is in the public domain. (https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Bronte_Sisters_in_Haworth.jpg)
    Häufig gestellte Fragen zum Thema Bronte Schwestern

    Wer sind die Brontë Schwestern?

    Die Brontë Schwestern (Charlotte, Emily und Anne Brontë) waren Autorinnen des 19. Jahrhunderts. Ihre Werke zählen zu den Klassikern der englischen Literatur.

    Welche sind die bekanntesten Werke der Brontë Schwestern?

    Die bekanntesten Werke der Brontë Schwestern sind:

    • "Jane Eyre" von Charlotte Brontë
    • "Wuthering Hights" von Emily Brontë
    • "The Tenant of Wildfell Hall" von Anne Brontë

    Wann haben die Brontë Schwestern gelebt?

    Die Brontë Schwestern lebten im 19. Jahrhundert. Charlotte wurde 1816 geboren und war die älteste der drei Schwestern. Sie überlebte ihre beiden Schwestern und verstarb 1855.

    Wo lebten die Brontë Schwestern?

    Die Brontë Schwestern lebten zum größten Teil in dem Pfarrhaus ihres Vaters, in Haworth (England).

    Teste dein Wissen mit Multiple-Choice-Karteikarten

    Wechle der Brontë Schwestern war die Älteste?

    Anne Brontës Werk "The Tenant of Wildfell Hall" ist einer der ersten feministischen englischen Romane.

    Charlotte Brontës bekanntestes Werk erschien 1847 unter dem Titel:

    Weiter
    1
    Über StudySmarter

    StudySmarter ist ein weltweit anerkanntes Bildungstechnologie-Unternehmen, das eine ganzheitliche Lernplattform für Schüler und Studenten aller Altersstufen und Bildungsniveaus bietet. Unsere Plattform unterstützt das Lernen in einer breiten Palette von Fächern, einschließlich MINT, Sozialwissenschaften und Sprachen, und hilft den Schülern auch, weltweit verschiedene Tests und Prüfungen wie GCSE, A Level, SAT, ACT, Abitur und mehr erfolgreich zu meistern. Wir bieten eine umfangreiche Bibliothek von Lernmaterialien, einschließlich interaktiver Karteikarten, umfassender Lehrbuchlösungen und detaillierter Erklärungen. Die fortschrittliche Technologie und Werkzeuge, die wir zur Verfügung stellen, helfen Schülern, ihre eigenen Lernmaterialien zu erstellen. Die Inhalte von StudySmarter sind nicht nur von Experten geprüft, sondern werden auch regelmäßig aktualisiert, um Genauigkeit und Relevanz zu gewährleisten.

    Erfahre mehr
    StudySmarter Redaktionsteam

    Team Bronte Schwestern Lehrer

    • 9 Minuten Lesezeit
    • Geprüft vom StudySmarter Redaktionsteam
    Erklärung speichern

    Lerne jederzeit. Lerne überall. Auf allen Geräten.

    Kostenfrei loslegen

    Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.

    Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!

    Die erste Lern-App, die wirklich alles bietet, was du brauchst, um deine Prüfungen an einem Ort zu meistern.

    • Karteikarten & Quizze
    • KI-Lernassistent
    • Lernplaner
    • Probeklausuren
    • Intelligente Notizen
    Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!