Open in App
Login Anmelden

Select your language

Suggested languages for you:
StudySmarter - Die all-in-one Lernapp.
4.8 • +11k Ratings
Mehr als 5 Millionen Downloads
Free
|
|
Konferenz von Teheran

In diesem Artikel geht es um die Konferenz von Teheran. Du erhältst nicht nur einen kurzen Überblick zu den geschichtlichen Hintergründen, sondern erfährst außerdem, was es mit der Konferenz von Teheran auf sich hat und zu welchen Beschlüssen und Ergebnissen Churchill, Roosevelt und Stalin in Teheran kamen.Die Konferenz von Teheran fand vom 28.…

Inhalt von Fachexperten überprüft
Kostenlose StudySmarter App mit über 20 Millionen Studierenden
Mockup Schule

Entdecke über 50 Millionen kostenlose Lernmaterialien in unserer App.

Konferenz von Teheran

Illustration

Lerne mit deinen Freunden und bleibe auf dem richtigen Kurs mit deinen persönlichen Lernstatistiken

Jetzt kostenlos anmelden

Nie wieder prokastinieren mit unseren Lernerinnerungen.

Jetzt kostenlos anmelden
Illustration

In diesem Artikel geht es um die Konferenz von Teheran. Du erhältst nicht nur einen kurzen Überblick zu den geschichtlichen Hintergründen, sondern erfährst außerdem, was es mit der Konferenz von Teheran auf sich hat und zu welchen Beschlüssen und Ergebnissen Churchill, Roosevelt und Stalin in Teheran kamen.

Konferenz von Teheran kurz erklärt

Die Konferenz von Teheran fand vom 28. November 1943 bis zum 1. Dezember 1943, während des Zweiten Weltkrieges statt. Winston Churchill, Franklin D. Roosevelt und Josef Stalin diskutierten dort ihr weiteres Vorgehen im Krieg.

In Teheran, der Hauptstadt Irans, war damals die sowjetische Botschaft angesiedelt, in der die Regierungschefs die Konferenz von Teheran abhielten. Dadurch war Stalin der Hausherr und leitete daher die Konferenz. Auch für die Folgekonferenzen in Jalta und Potsdam trafen sich die "großen Drei" auf sowjetischem Territorium.

Konferenz von Teheran – Hintergrund

Damit Du verstehst, wie sich die Beziehungen zwischen den USA und Großbritannien und schließlich auch der Sowjetunion aufgebaut haben, erfährst Du zunächst, welche Treffen bereits vor der Konferenz von Teheran stattgefunden haben.

Atlantik-Charta

Die Zusammenarbeit zwischen Großbritannien und den USA begann schon am 14. August 1941. Roosevelt und Churchill kamen geheim mitten im Atlantik auf einem Schlachtschiff zusammen. Beide hielten in der Atlantik-Charta ihre Leitprinzipien, Demokratie, das Selbstbestimmungsrecht der Völker und die Bedeutung der Freiheit, fest. Die Atlantik-Charta, die später noch viele andere Nationen unterzeichneten, bildet die Basis der Vereinten Nationen und der NATO.

In der Zusammenfassung zur Atlantik-Charta erfährst Du genauer, auf welche friedenssichernden Punkte für eine Nachkriegsordnung Churchill und Roosevelt sich einigten!

Forderung der bedingungslosen Kapitulation

Vom 14. bis 26. Januar 1943 kamen Winston Churchill und Franklin D. Roosevelt ein weiteres Mal zusammen. Sie trafen sich in Casablanca und forderten das erste Mal die bedingungslose Kapitulation Deutschlands. Der sowjetische Regierungschef Stalin schloss sich dieser Forderung später an.

Konferenz von Teheran Casablanca StudySmarterAbb. 1: Der amerikanische Präsident Roosevelt und der britische Premierminister Churchill, Konferenz von Casablanca

Konferenz von Teheran – kurze Zusammenfassung

In den folgenden Absätzen erfährst Du nach und nach, was auf der Konferenz von Teheran mit den Alliierten besprochen wurde und welche politischen Folgen die Beschlüsse hatten.

Konferenz von Teheran 1943

Die deutsche Armee hatte 1943 Verluste gemacht. So hatte Deutschland Anfang des Jahres eine Schlacht im russischen Stalingrad verloren und musste im Mai 1943 in afrikanischen Ländern kapitulieren. Im September 1943 kapitulierte auch die italienische Armee und stellte sich auf die Seite der Alliierten. Zuvor waren Italien und Deutschland unter Mussolini und Hitler Verbündete gewesen.

Unter den Alliierten werden die USA, Großbritannien, Frankreich und Sowjetunion zusammengefasst. Im Zweiten Weltkrieg hatten sie sich gegen Deutschland und seine Unterstützenden verbündet.

Vom 28. November bis zum 1. Dezember 1943 hielten die Vertreter der „großen Drei“, also Großbritanniens, der USA und der Sowjetunion die Konferenz von Teheran ab, da der Sieg über das Deutsche Reich nun immer näher rückte.

Konferenz von Teheran Gruppenbild mit Stabsangehörigen StudySmarterAbb. 2: Gruppenbild mit Stabsangehörigen

Propaganda des Deutschen Reichs

Der deutsche Reichspropagandaminister Joseph Goebbels äußerte sich in seiner Silvesteransprache 1943 noch folgendermaßen:

Die Engländer und Amerikaner stehen nicht am Brenner, sondern weit vor Rom. Die bolschewistischen Offensiv-Armeen haben nicht bis an die deutsche Reichsgrenze vorstoßen können, wie sie das wollten und planten. Mit einem Wort: Das Ausscheiden eines Bundesgenossen aus unserer kämpfenden Front hat uns zwar große und manchmal auch gefährliche Schwierigkeiten bereitet, aber wir sind damit fertig geworden.

Joseph Goebbels in seiner Silvesteransprache 1943

Mit diesen Worten wollte er von den Niederlagen des Deutschen Reichs ablenken und die Bevölkerung zur weiteren Kriegsführung motivieren. Doch eigentlich war bereits klar, dass Deutschland den Krieg verlieren und kapitulieren würde.

Konferenz von Teheran – Ziele

Das Hauptziel der Konferenz von Teheran war es, effektiv gegen die deutsche Armee und ihre Verbündeten vorzugehen und das Deutsche Reich endgültig zur Kapitulation zu bringen. Zudem sollte eine Lösung für das Nachkriegsdeutschland gefunden werden, um den Frieden nachhaltig zu sichern.

In Bezug auf die Sicherung des Weltfriedens trafen Churchill, Roosevelt und Stalin in Teheran erste Vorbereitungen zur Gründung der Vereinten Nationen. Stalin wollte außerdem durchsetzen, dass die territorialen Eroberungen im Zuge des Hitler-Stalin-Pakts von den Alliierten als sowjetisches Territorium anerkannt wurden.

Der Hitler-Stalin-Pakt vom 23. August 1939 war ein Nichtangriffspakt zwischen Deutschland und der Sowjetunion. Durch den Pakt wurden die Versuche von Großbritannien und Frankreich eingedämmt, gemeinsam mit der Sowjetunion eine große Allianz gegen Hitler-Deutschland zu bilden. Außerdem konnte Hitler durch den Pakt den Überfall auf Polen, der den Zweiten Weltkrieg auslöste, mit sowjetischer Unterstützung umsetzen.

Wenn Du mehr über den Hitler-Stalin-Pakt erfahren willst, findest Du dazu auch einen eigenen Artikel, hier auf StudySmarter.

Die Sowjetunion hatte im Verlauf des Krieges den gesamten Osten Polens erobert, aber die Westalliierten stellten dies, trotz der Proteste der polnischen Exilregierung in London, nicht mehr infrage – für die Westalliierten war die Koalition gegen Hitler mit Stalin wichtiger.

Konferenz von Teheran – Inhalt

Die vorrangigen Themen auf der Konferenz von Teheran waren demnach die Kriegsstrategie und die Neuordnung Deutschlands nach dem Krieg sowie die Bestrafung der Kriegsverbrechen. Durch die Diskussion um die Bestrafung von Kriegsverbrechen wollten die Alliierten Deutschland schnellstmöglich zur Kapitulation bringen.

Stalin setzte sich dafür ein, eine sogenannte „zweite Front“ im Westen zu bilden. Über die deutsche Nachkriegsordnung herrschte Uneinigkeit zwischen Churchill, Roosevelt und Stalin, denn sie vertraten völlig unterschiedliche politische Systeme und hatten sich nur in ihrem Kampf gegen Hitler verbündet.

Konferenz von Teheran – Beschlüsse

Auf der Konferenz von Teheran einigten sich Churchill, Roosevelt und Stalin darauf, dass amerikanische und britische Truppen unverzüglich im Norden Frankreichs einmarschieren sollten. Ursprünglich war die Invasion auf Mai 1944 angesetzt. Durch die zweite Front in Frankreich wurde Hitler im Kampf gegen Stalin im Osten geschwächt. Als Gegenleistung stellte sich Stalin zur Verfügung, nach der Niederlage Hitler-Deutschlands den Krieg gegen Japan weiterzuführen.

Das zentrale Ergebnis der Konferenz von Teheran war es, Deutschland nach dem Kriegsende aufzuteilen. Wie genau diese Teilung umgesetzt werden sollte, wurde auf den folgenden Konferenzen, der Konferenz von Jalta und der Konferenz von Potsdam festgelegt.

Auch zu der Konferenz von Jalta und der Konferenz von Potsdam findest Du spannende Zusammenfassungen hier auf StudySmarter!

Konferenz von Teheran – Folgen

Auf der Konferenz von Teheran berieten Churchill, Roosevelt und Stalin, wie oben bereits angeschnitten, über die Bestrafung der Kriegsverbrechen und einigten sich auf Zusammenarbeit. Damit war auch die Idee der Vereinten Nationen, einem internationalen Bündnis zur Friedenssicherung, verknüpft.

Roosevelt, Churchill und Stalin erstellten den Entwurf für die Charta der Vereinten Nationen dann auf der Konferenz von Jalta im Februar 1945. Im Sommer 1945 gründeten sich die Vereinten Nationen. Die Vereinten Nationen machten es sich zur Aufgabe, den Weltfrieden zu sichern und einen Aufstieg, wie den Hitlers, nicht wieder vorkommen zu lassen.

Wenn Du mehr zur Gründung der Vereinten Nationen wissen willst, lies gerne die Zusammenfassung dazu, hier auf StudySmarter!

Konferenz von Teheran - Das Wichtigste

  • Die Konferenz von Teheran fand vom 28. November bis zum 1. Dezember 1943, während des Zweiten Weltkrieges statt.
  • Der britische Premierminister Winston Churchill, der amerikanische Präsident Franklin D. Roosevelt und der sowjetische Staatsführer Josef Stalin diskutierten ihre weitere Kriegsführung gegen das Deutsche Reich und den Umgang mit Deutschland nach der erwarteten Kapitulation.
  • Das zentrale Ergebnis der Konferenz von Teheran war es, Deutschland nach dem Kriegsende aufzuteilen. Die Umsetzung der Teilung wurde danach auf der Konferenz von Jalta und der Konferenz von Potsdam festgelegt.

Nachweise

  1. Abb. 1 - "Casablanca-Conference" by Post-Work: W.Wolny on ibiblio (http://www.ibiblio.org/hyperwar) licensed under Public Domain
  2. Abb. 2 - "The "Big Three"" on Wikimedia.org (Website claims US Army and so PD-USGov-Military-Army) licensed under Public Domain

Häufig gestellte Fragen zum Thema Konferenz von Teheran

Die Konferenz von Teheran war von 28. November bis zum 1. Dezember 1943.

Die Konferenz von Teheran war in Teheran, der Hauptstadt des Irans, in der damaligen sowjetischen Botschaft.

Die Konferenz von Teheran fand statt, weil der britische Premierminister Winston Churchill, der amerikanische Präsident Franklin D. Roosevelt und der sowjetische Staatsführer Josef Stalin auf der Konferenz ihr weiteres Vorgehen im Zweiten Weltkrieg gegen das Deutsche Reich sowie den Umgang mit Deutschland nach der erwarteten Kapitulation absprachen.

Finales Konferenz von Teheran Quiz

Konferenz von Teheran Quiz - Teste dein Wissen

Frage

Warum fand die Konferenz von Teheran statt?

Antwort anzeigen

Antwort

Die Konferenz von Teheran fand statt, weil der britische Premierminister Winston Churchill, der amerikanische Präsident Franklin D. Roosevelt und der sowjetische Staatsführer Josef Stalin ihr weiteres Vorgehen im Zweiten Weltkrieg gegen das Deutsche Reich sowie den Umgang mit Deutschland nach der erwarteten Kapitulation absprachen.

Frage anzeigen

Frage

Wann war die Konferenz von Teheran?

Antwort anzeigen

Antwort

Die Konferenz von Teheran war vom 28. November bis zum 01. Dezember 1943.

Frage anzeigen

Frage

Wo war die Konferenz von Teheran?

Antwort anzeigen

Antwort

Die Konferenz von Teheran fand in Teheran, der Hauptstadt des Irans, in der damaligen sowjetischen Botschaft statt.

Frage anzeigen

Frage

Welche Konferenzen folgten auf die Konferenz von Teheran?

Antwort anzeigen

Antwort

Die Folgekonferenzen waren die Konferenz von Jalta und die Potsdamer Konferenz.

Frage anzeigen

Frage

Was hatten die Konferenzen von Teheran, Jalta und Potsdam gemeinsam?

Antwort anzeigen

Antwort

Auf allen Konferenzen wurde der Umgang mit Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg verhandelt. Außerdem fanden alle Konferenzen auf sowjetischem Territorium statt.

Frage anzeigen

Frage

Welches Treffen markierte den Anfang der Beziehungen zwischen den USA und Großbritannien im Zweiten Weltkrieg?

Antwort anzeigen

Antwort

Die Zusammenarbeit zwischen Großbritannien und den USA begann schon am 14. August 1941. Roosevelt und Churchill trafen sich mitten im Atlantik auf dem Schlachtschiff "Prince of Wales".

Frage anzeigen

Frage

Mit welchem Dokument besiegelten Roosevelt und Churchill ihre gemeinsamen Ziele im Zweiten Weltkrieg?

Antwort anzeigen

Antwort

Beide unterzeichneten die Atlantik-Charta, in der sie sich für Demokratie, das Selbstbestimmungsrecht der Völker und die Bedeutung der Freiheit erklärten. Das Dokument, dem später weitere Nationen beitraten, gilt als Grundlage der UN und der NATO.

Frage anzeigen

Frage

Wann und warum kamen Churchill und Roosevelt in Casablanca zusammen?

Antwort anzeigen

Antwort

Vom 14. bis 26. Januar 1943 kamen Winston Churchill und Franklin D. Roosevelt in Casablanca zusammen. Sie forderten das erste Mal die bedingungslose Kapitulation Deutschlands.

Frage anzeigen

Frage

Wer schloss sich der Forderung nach einer bedingungslosen Kapitulation Deutschlands nachträglich an?

Antwort anzeigen

Antwort

Der sowjetische Regierungschef Stalin schloss sich der Forderung Churchills und Roosevelts später an.

Frage anzeigen

Frage

Welche Idee war mit den Beschlüssen der Konferenz von Teheran verknüpft?

Antwort anzeigen

Antwort

Die Idee der Vereinten Nationen, einem internationalen Bündnis zur Friedenssicherung, war mit den Beschlüssen der Konferenz von Teheran verknüpft.

Frage anzeigen

Frage

Wer waren „die großen Drei“?

Antwort anzeigen

Antwort

Großbritannien, die USA und die Sowjetunion

Frage anzeigen

Frage

Welche Beschlüsse wurden auf der Konferenz von Teheran gefasst?

Antwort anzeigen

Antwort

  1. Amerikanische und britische Truppen sollten unverzüglich im Norden Frankreichs einmarschieren, um durch die zweite Front in Frankreich Hitler im Kampf gegen Stalin im Osten zu schwächen. 
  2. Als Gegenleistung stellte sich Stalin zur Verfügung nach der Niederlage Hitler-Deutschlands den Krieg gegen Japan weiterzuführen. 
  3. Das zentrale Ergebnis der Konferenz von Teheran war es, Deutschland nach dem Kriegsende aufzuteilen.  

Frage anzeigen

Frage

Wer hatte 1943 im Zweiten Weltkrieg Verluste gemacht und welche Folgen hatte das?

Antwort anzeigen

Antwort

Die deutsche Armee hatte 1943 Verluste gemacht und Anfang des Jahres eine Schlacht im russischen Stalingrad verloren und im Mai 1943 in afrikanischen Ländern kapituliert. Im September 1943 kapitulierte auch die italienische Armee, die an der Seite Deutschlands gekämpft hatte. In der Folge stellte sich Italien auf die Seite der Alliierten. Vorher waren die Achsenmächte Italien und Deutschland unter Mussolini und Hitler Verbündete.

Frage anzeigen

Frage

Nenne die Namen der Regierungschefs Großbritanniens, der Sowjetunion, der USA und Italiens zur Zeit der Konferenz von Teheran!

Antwort anzeigen

Antwort

Der britische Premierminister hieß Winston Churchill, der amerikanische Präsident war Franklin D. Roosevelt und der sowjetische Staatsführer war Josef Stalin. Italien stand damals unter Benito Mussolinis Führung.

Frage anzeigen

Frage

Wer war 1943 der deutsche Reichspropagandaminister?

Antwort anzeigen

Antwort

Joseph Goebbels

Frage anzeigen

Karteikarten in Konferenz von Teheran15

Lerne jetzt

Warum fand die Konferenz von Teheran statt?

Die Konferenz von Teheran fand statt, weil der britische Premierminister Winston Churchill, der amerikanische Präsident Franklin D. Roosevelt und der sowjetische Staatsführer Josef Stalin ihr weiteres Vorgehen im Zweiten Weltkrieg gegen das Deutsche Reich sowie den Umgang mit Deutschland nach der erwarteten Kapitulation absprachen.

Wann war die Konferenz von Teheran?

Die Konferenz von Teheran war vom 28. November bis zum 01. Dezember 1943.

Wo war die Konferenz von Teheran?

Die Konferenz von Teheran fand in Teheran, der Hauptstadt des Irans, in der damaligen sowjetischen Botschaft statt.

Welche Konferenzen folgten auf die Konferenz von Teheran?

Die Folgekonferenzen waren die Konferenz von Jalta und die Potsdamer Konferenz.

Was hatten die Konferenzen von Teheran, Jalta und Potsdam gemeinsam?

Auf allen Konferenzen wurde der Umgang mit Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg verhandelt. Außerdem fanden alle Konferenzen auf sowjetischem Territorium statt.

Welches Treffen markierte den Anfang der Beziehungen zwischen den USA und Großbritannien im Zweiten Weltkrieg?

Die Zusammenarbeit zwischen Großbritannien und den USA begann schon am 14. August 1941. Roosevelt und Churchill trafen sich mitten im Atlantik auf dem Schlachtschiff "Prince of Wales".

Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!

Die erste Lern-App, die wirklich alles bietet, was du brauchst, um deine Prüfungen an einem Ort zu meistern.

  • Karteikarten & Quizze
  • KI-Lernassistent
  • Lernplaner
  • Probeklausuren
  • Intelligente Notizen
Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App! Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!

Finde passende Lernmaterialien für deine Fächer

Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.

Fang an mit StudySmarter zu lernen, die einzige Lernapp, die du brauchst.

Jetzt kostenlos anmelden
Illustration