Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden
StudySmarter - Die all-in-one Lernapp.
4.8 • +11k Ratings
Mehr als 5 Millionen Downloads
Free
|
|

Die All-in-one Lernapp:

  • Karteikarten
  • NotizenNotes
  • ErklärungenExplanations
  • Lernpläne
  • Übungen
App nutzen

Flexible Wechselkurse

Save Speichern
Print Drucken
Edit Bearbeiten
Melde dich an und nutze alle Funktionen. Jetzt anmelden
Flexible Wechselkurse

Ein Wechselkurs gibt das Verhältnis, in dem zwei verschiedene Währungen (eine inländische und eine ausländische) stehen, an und ist ein Instrument der Wirtschaftspolitik. Im Gegensatz zu früher benutzen die meisten Industrienationen heutzutage ein flexibles und kein festes Wechselkurssystem.

Flexible Wechselkurse – Definition

Wechselkurse geben Auskunft darüber, wie hoch der Wert einer Währung im Verhältnis zu einer anderen Währung (einer sogenannten Fremdwährung) zu einem gegebenen Zeitpunkt ist. Du kannst Dir also merken:

Ein Wechselkurs gibt Auskunft darüber, welchen Wert eine Währung hat, wenn man sie gegen eine andere eintauschen würde.

Ein flexibler Wechselkurs, sprich ein beweglicher Wechselkurs, ergibt sich allein durch das Angebot- und Nachfrageverhalten auf dem Devisenmarkt. Somit ist es das Gegenstück zu festen Wechselkursen.

Der Devisenmarkt (auch Fremdwährungsmarkt genannt) ist ein Teil des Finanzmarkts, an dem Fremdwährungen gehandelt werden und Wechselkurse entstehen.

Interessiert Dich das Thema? Schau Dir auch die entsprechende Erklärung zu den festen Wechselkursen an!

Bei dem flexiblen Wechselkurssystem schwanken die Preise frei. Dies wird auch als Floating bezeichnet. Steigt das Angebot, aber die Nachfrage sinkt, wird auch der Preis sinken, da es am Markt ein Überangebot gibt. Sinkt hingegen das Angebot und die Nachfrage steigt, so wird sich der Preis erhöhen und es besteht eine Übernachfrage.

Flexible Wechselkurse Bestimmung StudysmarterAbbildung 1: Flexibler Wechselkurs. Bestimmung durch Angebot und NachfrageQuelle: bpb.de

Wie Du in der obigen Abbildung erkennen kannst, gibt es jeweils eine Gerade für das Angebot (grün) und die Nachfrage (blau) in Bezug auf den amerikanischen Dollar. Der Schnittpunkt dieser beiden Geraden, welcher in der Abbildung mit einem blauen Punkt gekennzeichnet ist, ist die Gleichgewichtsmenge. An diesem Punkt sind Angebot und Nachfrage ausgeglichen (auch Devisenbilanzausgleich genannt).

Der Devisenbilanzausgleich ist der Punkt an einem Devisenmarkt, an dem Angebot und Nachfrage gleich sind.

Arten des Floatings

Beim Floating kann man zwischen zwei verschiedenen Arten unterscheiden. Es gibt zum einen das saubere Floating und zum anderen das schmutzige Floating.

Das saubere Floating zeichnet sich dadurch aus, dass Nationalbanken nicht im Prozess des Angebots- und Nachfrageverhaltens intervenieren.

Das schmutzige Floating ist dagegen davon gekennzeichnet, dass Nationalbanken im Prozess des Angebots- und Nachfrageverhaltens durch den Kauf bzw. Verkauf von Fremdwährungen eingreifen.

Heutzutage nutzen die meisten Industriestaaten das schmutzige Floating.

Die chinesische Nationalbank reguliert immer wieder die Wechselkurse des Yuan, um diesen auf einem niedrigen Wechselkurs zu halten, damit chinesische Exporte kostengünstiger werden. Um dies zu ermöglichen, ist der Yuan an einen Währungskorb gekoppelt. Darin sind mehrere Fremdwährungen zusammengefasst. Jedoch wird der Währungskorb vom US-Dollar geleitet.

Managed-float-system

Das Managed-float-system ist ein System, bei dem Zentralbanken regelmäßig im Devisenmarkt intervenieren, indem sie Akteure beauftragen, um einen bestimmten Devisenzielwert zu erreichen.

Diese Dienstleister setzen diverse Mittel ein, um den gewünschten Zielwert zu erreichen. Das Managed-float-system zeichnet sich durch eine Ausbalancierung der Marktentwicklung aus. Dies zielt darauf ab, den Wechselkurs auf einem bestimmten Wert zu halten, zu erhöhen oder zu verringern.

Da die chinesische Nationalbank regelmäßig interveniert, wird der Yuan regelmäßig abgewertet.

Wusstest Du, dass Chinas Finanzpolitik in Bezug auf das Managed-float-system seit Jahren für Aufsehen sorgt? Viele andere Industrienationen halten das Agieren Chinas für unfair, da der Yuan bewusst unterbewertet wird, um chinesische Exporte zu begünstigen.

Beispiele für flexible Wechselkurse

Neben dem chinesischen Yuan basieren auch viele andere Währungen auf einem flexiblen Wechselkurs:

  • der US-Dollar,
  • der Euro,
  • der japanische Yen,
  • die Schweizer Franken
  • und der Pfund Sterling.

Viele dieser Währungen beruhten früher auf einem fixen Wechselkurs, sprich einem festgelegten, unveränderbaren Wechselkurs.

Abbildung 2: Flexible Wechselkurse und fixe WechselkurseQuelle: Rechnungswesen-verstehen.de

Der feste Wechselkurs ist neben dem flexiblen Wechselkurs die zweite und einzige weitere Art der Wechselkurse. Es kann lediglich bei den flexiblen Wechselkursen nochmals das Floating unterschieden werden und bei den fixen Wechselkursen, ob eine Währung an eine andere oder an einen Währungskorb gebunden ist.

Bei einem festen Wechselkurs ist die Währung an einen bestimmten Standard gekoppelt, beispielsweise an eine andere Fremdwährung oder an einen Währungskorb.

Der Leitkurs wird bei einem fixen Wechselkurs auch als Referenz bezeichnet.

Das Bretton-Woods Abkommen ist ein im Jahre 1944 von vielen Industriestaaten unterzeichnetes Abkommen, bei dem fixe Wechselkurse festgelegt wurden. Diverse Währungen wurden hierbei an den Goldpreis oder den US-Dollar, welchen man damals in Gold einlösen konnte, gekoppelt. Dies führte dazu, dass der US-Dollar zu einer Reservewährung wurde.

Das Ziel des Abkommens war es, eine geordnete Geldpolitik nach dem Zweiten Weltkrieg aufzubauen und somit eine finanzielle Ordnung sicherzustellen.

Nachdem jedoch 1971 das Umtauschen von Gold in den US-Dollar nicht mehr begründet war, da die USA Maßnahmen einleitete, um den Wert der Währung abzuwerten, war das Abkommen nichtig. Das Jamaika-Abkommen von 1976 führte dann zu dem heutigen flexiblen Wechselkurssystem.

Flexible Wechselkurse: Vor- und Nachteile

Flexible Wechselkurse werden als fairer, freier und effizienter gewertet. Im Kontrast dazu gilt, dass fixe Wechselkurse mit Koppelung an andere Währungen oder Währungskörbe vergleichsweise starr sind. Welche Vor- und Nachteile hat das flexible Wechselkurssystem?

Vorteile
Nachteile
Flexible Wechselkurse bringen Eigenständigkeit bei der Geldpolitik.Flexible Wechselkurse sind unvorhersehbar.
Flexible Wechselkurse bieten bessere Möglichkeiten, in dringenden Situationen einzugreifen.Flexible Wechselkurse sind unsicher, da Maßnahmen eventuell nichts verändern.
Flexible Wechselkurse geben der Zentralbank völlige Kontrolle über Geldentwicklung und Geldpolitik. Bei Inflation kann trotzdem eingegriffen werden.
Flexible Wechselkurse bringen keine Interventionspflicht mit sich.

Flexible Wechselkurse - Das Wichtigste

  • Der Wechselkurs beschreibt das Preisverhältnis zwischen zwei Währungen.
  • Der Devisenmarkt (Fremdwährungsmarkt genannt) ist ein Finanzmarkt, an dem Fremdwährungen gehandelt werden.
  • Unter einem flexiblen Wechselkurs versteht man einen Wechselkurs, der sich durch Angebot und Nachfrage reguliert.
  • Unter einem fixen Wechselkurs versteht man eine Währung, die an einen Standard gekoppelt ist.
  • 2 Arten des Floatings:
    • Sauberes Floating: kein Intervenieren im Prozess des Angebots- und Nachfrageverhaltens
    • Schmutziges Floating: Intervenieren im Prozess des Angebots- und Nachfrageverhaltens
  • Managed-float-system ist ein System, bei dem Zentralbanken regelmäßig intervenieren.
  • Vorteile des flexiblen Wechselkurses:
    • Eigenständigkeit
    • völlige Kontrolle
    • keine Interventionspflicht

Häufig gestellte Fragen zum Thema Flexible Wechselkurse

Flexible Wechselkurse bieten im Gegensatz zu fixen Wechselkursen mehr Eigenständigkeit, mehr Kontrolle und nehmen der Zentralbank die Interventionspflicht.

Es wird zwischen den fixen und den flexiblen Wechselkursen unterschieden.

Feste Wechselkurse sind im Gegensatz zu flexiblen Wechselkursen kalkulierbar und halten das Wechselkursrisiko gering. Außerdem stärken sie das Vertrauen der Bevölkerung in die Währung.

Flexible Wechselkurse regulieren sich durch das Angebots- und Nachfrageverhalten am Devisenmarkt. Feste Wechselkurse sind an ein Standard, eine Währung oder einen Währungskorb gebunden und regulieren sich über diese.

Finales Flexible Wechselkurse Quiz

Frage

Was ist ein flexibler Wechselkurs?

Antwort anzeigen

Antwort

Ein flexibler Wechselkurs, reguliert sich durch das Angebot- und Nachfrageverhalten am Devisenmarkt.

Frage anzeigen

Frage

Was ist ein fixer Wechselkurs?

Antwort anzeigen

Antwort

Ein fixer (oder fester) Wechselkurs ist an einen Standard gekoppelt. 

Frage anzeigen

Frage

Was ist ein Wechselkurs?

Antwort anzeigen

Antwort

Ein Wechselkurs ist das Preisverhältnis zwischen zwei Währungen.

Frage anzeigen

Frage

Was ist der Devisenmarkt?

Antwort anzeigen

Antwort

Der Devisenmarkt ist ein Teil des Finanzmarktes, an dem Fremdwährungen (Devisen) gehandelt werden.

Frage anzeigen

Frage

Wie definiert sich das Floating?

Antwort anzeigen

Antwort

Floating sind Preisschwankungen bei den flexiblen Wechselkursen.

Frage anzeigen

Frage

Was ist die Gleichgewichtsmenge?

Antwort anzeigen

Antwort

Die Menge der Punkte an denen Angebot und Nachfrage im Gleichgewicht sind.

Frage anzeigen

Frage

Was ist, im Kontext der Wechselkurse, ein Synonym für die Gleichgewichtsmenge?

Antwort anzeigen

Antwort

Ein Synonym für Gleichgewichtsmenge ist Devisenbilanzausgleich.

Frage anzeigen

Frage

Welche Arten vom Floating gibt es?

Antwort anzeigen

Antwort

Es gibt das saubere und das schmutzige Floating.

Frage anzeigen

Frage

Was ist sauberes Floating?

Antwort anzeigen

Antwort

Sauberes Floating definiert sich dadurch, dass es keine Intervention beim Angebots- und Nachfrageverhalten stattfindet.

Frage anzeigen

Frage

Was ist schmutziges Floating?

Antwort anzeigen

Antwort

Schmutziges Floating definiert sich dadurch, dass es eine Intervention beim Angebots- und Nachfrageverhalten stattfindet.

Frage anzeigen

Frage

Was ist das Managed-float-system?

Antwort anzeigen

Antwort

Das Managed-float-system ist ein System, bei dem Zentralbanken regelmäßig im Devisenmarkt durch Akteure intervenieren.

Frage anzeigen

Frage

Was ist ein Vorteil des flexiblen Wechselkurses?

Antwort anzeigen

Antwort

Ein Vorteil ist die Eigenständigkeit bei der Geldpolitik.

Frage anzeigen

Frage

Was ist ein Nachteil des flexiblen Wechselkurses?

Antwort anzeigen

Antwort

Ein Nachteil ist die Unsicherheit des Wechselkurses.

Frage anzeigen

Frage

Was ist intervenieren?

Antwort anzeigen

Antwort

Intervenieren ist das Eingreifen in einen Prozess durch dritte.

Frage anzeigen

Frage

Was ist ein Synonym für den Devisenmarkt?

Antwort anzeigen

Antwort

Ein Synonym für den Devisenmarkt ist Fremdwährungsmarkt.

Frage anzeigen
60%

der Nutzer schaffen das Flexible Wechselkurse Quiz nicht! Kannst du es schaffen?

Quiz starten

Finde passende Lernmaterialien für deine Fächer

Alles was du für deinen Lernerfolg brauchst - in einer App!

Lernplan

Sei rechtzeitig vorbereitet für deine Prüfungen.

Quizzes

Teste dein Wissen mit spielerischen Quizzes.

Karteikarten

Erstelle und finde Karteikarten in Rekordzeit.

Notizen

Erstelle die schönsten Notizen schneller als je zuvor.

Lern-Sets

Hab all deine Lermaterialien an einem Ort.

Dokumente

Lade unzählige Dokumente hoch und habe sie immer dabei.

Lern Statistiken

Kenne deine Schwächen und Stärken.

Wöchentliche

Ziele Setze dir individuelle Ziele und sammle Punkte.

Smart Reminders

Nie wieder prokrastinieren mit unseren Lernerinnerungen.

Trophäen

Sammle Punkte und erreiche neue Levels beim Lernen.

Magic Marker

Lass dir Karteikarten automatisch erstellen.

Smartes Formatieren

Erstelle die schönsten Lernmaterialien mit unseren Vorlagen.

Gerade angemeldet?

Ja
Nein, aber ich werde es gleich tun

Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.