Tutanchamun: Steckbrief, Alter & Nachfolger | StudySmarter
StudySmarter - Die all-in-one Lernapp.
4.8 • +11k Ratings
Mehr als 5 Millionen Downloads
Free

Tutanchamun

Save Speichern
Print Drucken
Edit Bearbeiten
Melde dich an und nutze alle Funktionen. Jetzt anmelden
X
Du hast bereits eine Erklärung angesehen Melde dich kostenfrei an und greife auf diese und tausende Erklärungen zu
Geschichte

Mit Sicherheit hast du schon einmal von dem Pharao Tutanchamun gehört. 

Du fragst dich, wie Tutanchamun mit dem Fluch der Pharaonen in Verbindung steht? Dann bist du hier genau richtig, denn in diesem Artikel erklären wir dir, wer Tutanchamun war und wie sein Leben ablief.



Tutanchamun – Steckbrief

  • Name: Tutanchamun (ehemals: Tutanchaton)

  • Geboren & Gestorben: ca. 1341 – 1323 v. Chr., Teil der 18. Dynastie im Neuen Reich

  • Regierungszeit: ca. 1332 – 1323 v. Chr.

  • Eltern: Unbekannter Vater, vermutlich Echnaton oder Semenchkare, und „Younger Lady“

  • Geschwister: Falls Echnaton der Vater war: sieben Halbgeschwister

  • Ehefrau: Anchsesenamun 

  • Kinder: zwei Töchter, beide vor der Geburt verstorben


Zur Veranschaulichung der Familienverhältnisse haben wir dir ein Diagramm vorbereitet, auf dem du die wichtigen Personen aus Echnatons Leben sehen kannst:


Tutanchamun, Familienverhältnisse des Tutanchamun, StudySmarterAbbildung 1: Familienverhältnisse des Tutanchamun
Quelle: StudySmarter

 

 

Tutanchamun – Leben

Bis zur offiziellen Namensänderung wird Tutanchamun in diesem Text als Tutanchaton bezeichnet, um den Verlauf seines Lebens klarer darzustellen.


Tutanchatons Leben war nur sehr kurz, er starb im Alter von ca. 18 Jahren (ca. 1323 v. Chr.) nach ungefähr neun Regierungsjahren, von ca. 1332 – 1323 v. Chr.


Zeit bis zur Regierungsübernahme


Tutanchatons Eltern sind unbekannt. Man weiß, dass seine Mutter die als „Younger Lady“ bezeichnete Frau ist, die zusammen mit den Leichen der Königin Teje und einem Jungen, vermutlich Thutmosis, gefunden wurde, weswegen davon ausgegangen wird, dass sie eine Schwester des Echnatons war. 


Bei Teje handelt es sich um die Mutter von Thutmosis, "Younger Lady" und Tutanchatons Vorgänger Echnaton. Thutmosis war damit ebenfalls der ältere Bruder von "Younger Lady" und Echnaton


Wenn du mehr über Tutanchamuns Familiengeschichte erfahren möchtest, kannst du gerne auch unseren Artikel über seinen Vorgänger Echnaton lesen!


Ob Tutanchaton ein Sohn des Echnatons oder des Semenchkare ist, ist unsicher, da die Leiche, die als Tutanchatons Vater festgelegt wurde, noch nicht mit einer historischen Person in Verbindung gebracht werden konnte.


Er wuchs zusammen mit seinen Halbgeschwistern in Achetaton auf und musste schon früh den Thron besteigen. Mit ungefähr neun Jahren, im Jahr 1332 v. Chr., vier Jahre nach dem Tod seines Vorgängers Echnaton, übernahm Tutanchaton die Macht über Ägypten und wurde zum neuen Pharao. 


Im Verlauf der Thronbesteigung heiratete er ebenfalls seine (Halb-)Schwester Anchesenpaaton, um seinen Anspruch auf den Thron besser verteidigen zu können, da Anchesenpaaton eine direkte Tochter des vorherigen Pharaos war.

 

Regierungszeit


Da Tutanchaton zur Zeit der Thronbesteigung noch sehr jung war, konnte er von seinen Beratern einfach beeinflusst werden. Besonders stechen die Priester des Amun und der Wesir Eje hervor, da diese wollten, dass die durch Echnaton begonnene Religion um Aton wieder verschwinden sollte.


Echnaton, Tutanchatons (bzw. Tutanchamuns) Vorgänger, hatte Aton zum Hauptgott der Ägypter erklärt. Allerdings war der eigentliche Hauptgott der Ägypter Amun. Weshalb viele Priester nicht mit der Religionsänderung Echatons einverstanden waren.


Eine der ersten Dinge, die Tutanchaton als Pharao tat, war es seinen und den Namen seiner Frau, Anchesenpaaton, einer Tochter von Nofretete und Echnaton, in Tutanchamun und Anchesenamun zu ändern. Damit zeigte Tutanchamun seine Abwendung vom Glauben um Aton und zurück zum Glauben um Amun.


Im zweiten Regierungsjahr des Tutanchamun verließen er und der Königsapparat die Hauptstadt Achetaton wieder und zogen zurück in die ursprüngliche Hauptstadt Memphis.


Auch die restlichen Jahre von Tutanchamuns Herrschaft sollten sich damit beschäftigen, die vernachlässigten Göttertempel im ganzen Land wieder aufzubauen und das Land wieder zu den alten Göttern, mit Amun im Zentrum, zurückzubringen.

 

Tod und Nachfolge


Da die gesamte Regierungszeit von Tutanchamun nur um die neun Jahre lang war, starb er schon im Alter von ca. 18 Jahren. Man geht heute davon aus, dass er bei einem Wagenrennen in einen Unfall verwickelt war, der in zwei gebrochenen Beinen endete. Weiterhin fehlte der Leiche das Herz, was bei ägyptischen Mumien eigentlich nicht vorkommt, da das Herz ein wichtiger Teil des Körpers ist. Zu denken ist, dass das Herz während des Unfalls oder der Einbalsamierung so zerstört wurde, dass es nicht mehr für das Jenseits geeignet war.


Warum Tutanchamun diesen Unfall hatte, ist ebenfalls nicht erklärt. Er litt allerdings an Skoliose und man geht davon aus, dass er eine Gehhilfe brauchte, wie auf der Darstellung unten zu sehen ist:


Bei Skoliose handelt es sich um eine Verdrehung der Wirbelsäule. Bei schwerer Skoliose verdreht sich der ganze Brustkörper, bei nicht so starker, wie Tutanchamun sie hatte, ist sie fast nicht festzustellen, behindert jedoch trotzdem die Fortbewegung.



Tutanchamun, Spaziergang im Garten, StudySmarterAbbildung 2: Tutanchamun, links, mit Gehstock spaziert mit seiner Frau Anchesenamun, rechts, im Garten
Quelle: wikipedia.commons.de


Eine unbewiesene Theorie zum Tode Tutanchamuns nimmt seinen engsten Vertrauten und Wesir Eje in Verdacht, etwas mit dem Tod zu tun gehabt zu haben. 


Tradition war es, sobald der Pharao gestorben war, die Arbeit an seinem Grab einzustellen, im Grab des Tutanchamuns hingegen findet sich eine Darstellung, die Eje als Pharao gekrönt bei der Mundöffnungszeremonie zeigt. 


Dies kann zwei Gründe haben: Eje brach die Tradition und ließ auch nach Tutanchamuns Tod an dem Grab weiterbauen oder Eje wusste bereits vor dem Tod von Tutanchamun, dass dieser vor ihm sterben würde und er das Amt des Pharaos übernehmen wird. Letzteres ist etwas ungewöhnlich, da Eje bereits unter Tutanchamuns Großvater als Beamter gearbeitet hat und unter Echnaton zum Wesir aufstieg. Weiterhin war er bei Tutanchamuns Thronbesteigung schon über 50 Jahre alt und hatte eigentlich keine Hoffnungen mehr, auch noch einen dritten Pharao zu überleben.

 

Was auch immer zum Unfall des Tutanchamun geführt hatte, da er keinerlei Kinder hatte, die sein Amt fortführen konnten, übernahm sein Wesir Eje das Amt des Pharaos als Pharao Eje II.

 


Das Grab des Tutanchamun


Tutanchamuns große Berühmtheit stammt weniger von seinen Taten als Pharao oder seiner Verwandtschaft zu Echnaton. Vielmehr ist seine Grabstätte der Grund für die große Berühmtheit, denn dieses war quasi unberührt, als Howard Carter 1922 das Grab im Tal der Könige entdeckte. Dies ermöglichte einen neuen Blick in das altägyptische Leben, da noch nie so ein vollständiges Grab gefunden wurde.


Im Grab wurden mehrere Beigaben gefunden, die sich in zwei Gruppen einteilen lassen. Einmal alltägliche Gegenstände wie beispielsweise Besteck, Pflegeprodukte oder Möbel. Die zweite Gruppe besteht aus Dingen, die nur für die Beerdigung hergestellt wurden, zum Beispiel der Sarg und die Kanopen.


Besonders auffällig ist, dass viele Grabbeigaben mit Blattgold überzogen wurden. Eine der berühmtesten Grabbeigaben des Tutanchamuns ist die goldene Totenmaske:

 

Tutanchamun, Totenmaske des Tutanchamun, StudySmarterAbbildung 3: Totenmaske des Tutanchamuns
Quelle: wikipedia.commons.de

 

Auch viele Schmuckstücke und Möbel wurden mit Gold überzogen und mit Edelsteinen veredelt.

 


Der Fluch des Pharaos


Noch größere Berühmheit erlangte Tutanchamun Jahrtausende nach seinem Tod durch den "Fluch des Pharaos".


Die Angst vor dem Fluch des Pharaos begann mit der Entdeckung von Tutanchamuns Grab, da nach dieser mehrere beteiligte Wissenschaftler und Besucher ihr Leben unter mysteriösen Umständen verloren. In der Vorstellung besagt dieser Fluch, dass wer auch immer die ewige Ruhe eines Pharaos stört, von diesem mithilfe von Magie umgebracht wird. Historisch konnte so ein Fluch nicht nachgewiesen werden, er basiert also nur auf Aberglauben.


Heutzutage wird versucht, die Todesfälle, die mit dem Fluch in Verbindung gebracht werden medizinisch bzw. wissenschaftlich zu erklären.


Zu den Grabflüchen: Es gibt zwar einige Warnungen innerhalb der Gräber, die Strafen ankündigten, sollte die Ruhe eines Pharaos gestört werden, diese waren aber mehr an die Priester gerichtet, die im Alten Ägypten tagtäglich in bzw. bei den Gräbern arbeiteten.


So lautet einer dieser Warnung aus dem Alten Reich wie folgt: „Der große Gott wird über all jene richten, die dieses Grab zu ihrer eigenen Begräbnisstätte machen oder ihm Böses zufügen.“

Dies bedeutet, dass die Priester keine der königlichen Gräber für private Bestattungen aus Familie verwenden durften. Auch durften sie dem Grab nichts "Böses zufügen", also keine der Grabbeigaben stehlen, Wandbemalungen zerstören oder die Mumie in irgendeiner Art und Weise verändern.


Auch wenn es so wirkt, als würde diese Warnung auch für die moderne Wissenschaft gelten, so ist dies nicht tragbar. Denn wenn einer der damaligen Priester die Warnung missachtete, wäre er aus der Priesterschaft unehrenhaft entlassen und bestraft worden. Heutige Wissenschaftler arbeiten mit der Erlaubnis der ägyptischen Regierung und werden für ihre Arbeit an den Gräbern nicht bestraft.


Die Freilegung des Grabes von Tutanchamun durch Howard Carter, einem britischen Archäologen, begann ab dem 24. November 1922, nachdem weitere wichtige Personen eingetroffen waren. Von diesem Tage bis zur vollständigen Untersuchung des Grabes besuchten viele berühmte Persönlichkeiten das Grab, wie zum Beispiel die belgische Königin oder viele britische Lords.


Weiterhin waren viele Mitglieder der internationalen Presse vertreten und brachten die Gerüchteküche überall auf der Welt zum kochen. Auch wurden die offiziellen Übersetzungen der Hieroglyphen abgedruckt, sodass jeder sie lesen konnte. Aber diese Übersetzungen waren für Laien unverständlich und führten zu vielen Vorurteilen gegenüber den alten Ägyptern.


Der berühmteste Teil des Fluchs befand sich angeblich auf einer Tontafel, die im Grab gefunden wurde, auf dieser stand:

„Death shall come on swift wings to him that toucheth the tomb of the pharaoh (Der Tod soll den mit seinen Schwingen erschlagen, der die Ruhe des Pharao stört)“ 

Doch abgesehen von der Übersetzung durch Alan Gardiner wurde weder die Tontafel selbst noch ein ähnliches Stück im Grab gefunden und auch Carters Notizen erwähnten diese nicht. Heute wird die Existenz dieser Tafel generell angezweifelt, da von ihr keine Fotos existieren, obwohl alles andere im Grab akribisch abfotografiert wurde.


Diese bereits geladene Stimmung gegenüber dem Grab und den Mitgliedern der Forschergruppe führten zu einigen abergläubischen Missverständnissen, als diese starben. In der folgenden Tabelle werden einige Personen aufgelistet, mit damals vermutetem Todesgrund und dem heutigen medizinisch/wissenschaftlichen richtigen Grund.


Beachte: wenn in der Tabelle kein vermuteter Grund steht, dann war die wahre Todesursache schon damals bekannt. Da der Aberglaube an den Fluch des Pharao bestand, wurde aber davon ausgegangen, dass die Todesursache vom Pharao heraufbeschworen wurde.


Person

Todesdatum

Vermuteter Grund

Wahrer Grund

Carters Kanarienvogel

Tag der Graböffnung

Wurde von einer Kobra, dem antiken Beschützer des Pharaos, aufgefressen und daraus eine erste Warnung gesehen

Der Vogel starb nicht durch eine Kobra, er befand sich am Tag der Graböffnung nicht einmal im Hause Carters

Lord Carnavon, britischer Lord, finanzierte Carter

5. April 1923

Carnavon starb durch eine Wunde auf der Wange, die die Mumie Tutanchamuns angeblich auch hatte

Carnavon verletzte sich beim Rasieren an der Wange, wodurch eine Blutvergiftung ausgelöst wurde, die den ohnehin schon lungenkranken Carnavon schlussendlich umbrachte

Geroge Jay Gould I

Einige Tage nach dem Besuch des Grabs

Die Erkältung wurde von der Mumie heraufbeschworen

Erkältete sich beim Besuch der Grabstätte und starb an einer Lungenentzündung

Röntgenologe Archibald Reid

 

Brach bei der Untersuchung der Mumie zusammen

Litt schon länger an einer Krankheit und starb an dieser

Gardian La Fleur, Wissenschaftler und sein Assistent  

Zwei Tage nach Besuch des Grabs bzw. einige Tage nach dem ersten Tod

La Fleur starb unter mysteriösen Umständen

  Der Assistent begann Selbstmord, da er Angst vor dem Fluch hatte

Aubrey Herbert, Carnarvons Bruder

Einige Wochen nach der Sargöffnung, 1925

 

Starb an einer Bauchfellentzündung

H.G. Evelyn-White, britischer Ägyptologe 

Nach der Rückkehr aus Ägypten, 1925

 

Begann Selbstmord, da er an Angstzuständen bezüglich des Fluchs litt

Geroges Bénédite, Konservator im Louvre

Am Tag des Besuchs

Brach einfach tot zusammen

Erlitt einen Schlaganfall bzw. Hitzeschlag

Lord Westbury, war im Besitz einer Vase aus dem Grab

1930

 

Fiel aus dem Fenster seiner Wohnung 


Auf dem Weg zum Friedhof verlor der Leichenwagen die Kontrolle und tötete ein Kind


Diese Vorfälle sind nicht die einzigen die in Verbindung zum Fluch stehen, aber die interessantesten. Im Allgemeinen lässt sich aber sagen, dass alle Beteiligten im Alter von 70 – 80 Jahren gestorben sind oder schon vorher an schweren Krankheiten litten, die durch die Hitze und Anstrengungen nur verstärkt wurden.


Andere wissenschaftliche Gründe, wie die Idee, dass die Ägypter giftige Pilzsporen im Grab verteilten oder einige Gegenstände mit Gift bestrichen haben, konnten nicht nachgewiesen werden, da Pilze in solch einer Umgebung nicht lange überleben können und ein Gift nirgendwo nachgewiesen wurde.


Weiterhin passierten im Jahr 2005 während der Dreharbeiten zu einer BBC-Doku weitere seltsame Vorfälle für das Team, so brach ein Sandsturm aus, es regnete, ein sehr selten vorkommendes Wetter in Ägypten, und die benötigten Geräte fielen für einige Stunden aus.  

 


Tutanchamuns Familie


Tutanchamuns Familie war recht klein für einen Pharao. Er hatte nur eine Frau und keine Nebenfrauen.


Ehefrau


Tutanchamun war nur mit einer Frau verheiratet, mit Anchesenpaaton/-amun. Sie war die dritte Tochter von Echnaton und Nofretete und heiratete Tutanchamun während dessen Thronbesteigung.


Sie folgte ihrem Mann aus der alten Hauptstadt Achetaton nach Memphis und änderte ihren Namen.


Anchesenamun erlebte zwei fehlgeschlagene Geburten, eine Frühgeburt im 5. Monat und eine Totgeburt im 

8. Monat.


Sie überlebte ihren ersten Ehemann und heiratete dessen Nachfolger den Pharao Eje II. um seine Herrschaft zu legitimieren, doch nach dieser Hochzeit wird sie nie wieder irgendwo schriftlich erwähnt und der Ort ihres Grabes ist unbekannt.

 

Kinder


In Tutanchamuns Grab wurden zwei mumifizierte Föten gefunden. Jeder hatte einen eigenen Sarg im Grab, die jedoch nicht beschriftet wurden.


Einer der beiden Föten wird auf ca. 24,5 Wochen geschätzt und wurde mit der Nabelschnur mumifiziert, wahrscheinlich handelte es sich dabei um eine Frühgeburt aus dem 5. Monat, die nicht überlebt hat.


Der zweite ist etwas größer und weist eine leichte Behaarung auf und wird auf ein Alter von ca. 30 – 36 Wochen geschätzt und war theoretisch lebensfähig, obwohl es mit einigen Krankheiten geboren wurde. Doch trotzdem kam es im 8. Schwangerschaftsmonat zur Totgeburt.



Tutanchamun - Das Wichtigste auf einen Blick


  • Tutanchamun war entweder der Sohn oder der Neffe seines Vorgängers Echnaton
  • Er wurde im Alter von 9 zum Pharao und herrschte für ca. 9 Jahre
  • Seine Regierungszeit verbrachte er damit, die Fehler seines Vorgängers zu berichtigen
  • Pharao Eje II. folgte Tutanchamun auf den Thron, da dieser keine direkten Nachfolger hatte
  • Sein Grab war fast vollständig als es 1922 von Howard Carter entdeckt wurde
  • Es gab einige seltsame Todesfälle in Verbindung mit seinem Grab, die als Fluch des Pharaos bekannt wurden

Häufig gestellte Fragen zum Thema Tutanchamun

Tutanchamun ist heutzutage so berühmt, da sein Grab im Tal der Könige vollständig aufgefunden wurde. Weiterhin steht er mit dem Fluch der Pharaonen in Verbindung.

Tutanchamuns Besonderheiten stammen von seiner sehr kurzen Regierungszeit und seinem üppigen und fast vollständig erhaltenen Grab.

Es ist wenig über Tutanchamuns Arbeit als Pharao bekannt, er kümmerte sich jedoch um sein Volk und ließ die alten Tempel erneuern und wieder aufbauen.

Heute geht man davon aus, dass Tutanchamun bei einem Unfall in einem Wagenrennen starb.

Finales Tutanchamun Quiz

Frage

Von wann bis wann lebte und regierte Tutanchamun?

Antwort anzeigen

Antwort

Von ca. 1341 – 1323 v. Chr. lebte er und er regierte von 1332 – 1323 v. Chr.

Frage anzeigen

Frage

Ist der Fluch des Pharaos echt? 


Antwort anzeigen

Antwort

Nein, denn es gibt keine Beweise, dass im Grab des Tutanchamun ein magischer Fluch auf die Forscher beschworen wurde.

Frage anzeigen

Frage

Was ist der Fluch des Pharaos? 


Antwort anzeigen

Antwort

Bei dem Fluch des Pharaos handelt es sich um einen Aberglauben, der besagt, dass jeder der das Grab des Pharaos betritt und seine Ruhe stört, sterben wird.

Frage anzeigen

Frage

Wer entdeckte das Grab des Tutanchamun und wann? 


Antwort anzeigen

Antwort

Der britische Archäologe Howard Carter im Jahr 1922.

Frage anzeigen

Frage

Woran starb Tutanchamun? 


Antwort anzeigen

Antwort

An einem Unfall bei einem Wagenrennen.

Frage anzeigen

Frage

An welcher Krankheit litt Tutanchamun? 


Antwort anzeigen

Antwort

An Skoliose.

Frage anzeigen

Frage

Warum ist das Grab des Tutanchamun so berühmt? 


Antwort anzeigen

Antwort

Es war fast vollständig befüllt und ermöglichte der Forschung viele neue Einblicke in das ägyptische Leben. Auch war es Teil des Fluch des Pharaos.

Frage anzeigen

Frage

Wer wurde Tutanchamuns Nachfolger? 


Antwort anzeigen

Antwort

Pharao Eje II., dieser war unter Amenhotep III. ein hoher Beamter und unter Echnaton und Tutanchamun ein Wesir.

Frage anzeigen

Frage

Wie hieß seine Ehefrau und wie viele Kinder hatten die beiden? 


Antwort anzeigen

Antwort

Anchesenpaaton bzw. Anchesenanum, die beiden versuchten zweimal Kinder zu bekommen, was jedoch in einer Früh- und in einer Totgeburt endete.

Frage anzeigen

Frage

Wie hieß Tutanchamun bei seiner Geburt und warum änderte er seinen Namen? 


Antwort anzeigen

Antwort

Tutanchaton, er änderte seinen Namen um die Verbindung zu Aton zu beenden.

Frage anzeigen
60%

der Nutzer schaffen das Tutanchamun Quiz nicht! Kannst du es schaffen?

Quiz starten

Über 2 Millionen Menschen lernen besser mit StudySmarter

  • Tausende Karteikarten & Zusammenfassungen
  • Individueller Lernplan mit Smart Reminders
  • Übungsaufgaben mit Tipps, Lösungen & Cheat Sheets

Finde passende Lernmaterialien für deine Fächer

Hol dir jetzt die Mobile App

Die StudySmarter Mobile App wird von Apple & Google empfohlen.

Tutanchamun
Lerne mit der Web App

Alle Lernunterlagen an einem Ort mit unserer neuen Web App.

JETZT ANMELDEN Tutanchamun