Select your language

Suggested languages for you:
Log In App nutzen
StudySmarter - Die all-in-one Lernapp.
4.8 • +11k Ratings
Mehr als 5 Millionen Downloads
Free

Ägypten Pharao

Save Speichern
Print Drucken
Edit Bearbeiten
Melde dich an und nutze alle Funktionen. Jetzt anmelden
X
Illustration Du hast bereits eine Erklärung angesehen Melde dich kostenfrei an und greife auf diese und tausende Erklärungen zu
Geschichte

Mit Sicherheit hast du schon einmal vom ägyptischen Pharao gehört. Du möchtest aber noch mehr über seine Herkunft und Herrschaft lernen? Dann bist du hier genau richtig, denn in diesem Artikel erklären wir dir, wer der Pharao war und welche Aufgaben dieser hatte.

 

Dieser Artikel gehört zum Thema des Alten Ägypten und ist dem Fach Geschichte zuzuordnen.

 

  • Der Pharao war das Oberhaupt des Alten Ägyptens
  • (Meistens) folgte der älteste Prinz auf den Thron
  • Der Pharao hatte die komplette Kontrolle über das Land und dementsprechend auch viele Aufgaben             
  • Die Bestattung eines Pharaos konnte mehrere Tage dauern



Geschichte des "Pharao"


Das Wort Pharao bedeutete im altägyptischen "großes Haus", womit vermutlich der Palast gemeint war. Pharao wurde dem Eigennamen des Königs als Titel vorangestellt. Da es im Deutschen üblich ist, alle altägyptischen Könige als Pharaonen zu bezeichnen, übernehmen wir dies für diesen Artikel.


Der erste offizielle Pharao Ägyptens war Menes. Er gründete die 1. Dynastie und lebte vermutlich um 3000 v. Chr. Man nimmt an, das es vor ihm noch weitere Pharaonen gab, deren Namen sind aber nur durch Tonritzungen bezeugt und werden deshalb von der Wissenschaft angezweifelt. Menes trug den Titel des "ersten Reichseigener", da er Ober- und Unterägypten vereinigt hat.


Da der Pharao als göttliches Wesen angesehen wurde, musste er in der Lage sein seine göttliche Abstammung nachzuweisen. Die meisten taten dies bei ihrer Krönungszeremonie, dort hielten sie eine Rede und verbanden sich mit dem Staatsgott, meistens Re, Amun oder Amun-Re. In dieser Rede sprach der Pharao meistens davon, dass der entsprechende Gott ihn auf die Erde geschickt hat um das ägyptischen Volk zu führen.


Mehr über die verschiedene  Götter kannst du in unserem Text zu den ägyptischen Göttern lesen.


Lebenslauf eines Pharaos


Das Amt des Pharaos stand meistens nur dem ältesten Sohn des herrschenden Pharaos offen. Gab es keinen männlichen Nachkommen wurde die älteste Tochter verheiratet und ihr Ehemann wurde dann zum neuen Pharao.


Es konnte jedoch passieren, dass der Thronfolger beim Tod des alten Pharaos noch zu jung war, um das Amt zu übernehmen, in dem Fall wurde meistens die Mutter des Thronfolgers dessen Vormund und kümmerte sich um die Regierung des Landes. Diese Frauen trugen nicht den Titel des Pharao.


Es gab jedoch auch einige Frauen, die es schafften, Pharao zu werden – mit Titel. Zwei dieser Frauen sind dir vielleicht ein Begriff: Hatschepsut und Kleopatra.


Damit du diese Herkunft des Pharaos besser lernen kannst, gibt es im Folgenden den Lebenslauf eines Prinzen, der zum Pharao wird.

 

Geburt bis Thronbesteigung


Prinzen konnten entweder Söhne der Königin oder Söhne einer der Nebenfrauen des alten Pharaos sein, um im Palast aufzuwachsen. Jedoch wurde nur der älteste Sohn des Pharaos zum Nachfolger ernannt.


Vom jungen Alter an lernte er lesen und schreiben in mehreren Sprachen und erschien bei offiziellen Zeremonien, die von seinem Vater ausgeführt wurden. Wahrscheinlich machte er auch viel Sport, lernte reiten und den Kampf mit verschiedenen Waffen, hauptsächlich Schwert, Speer und Bogen. Er lernte über die Götter und begann eine Ausbildung zum Inmutef-Priester. 

Inmutef war einer der Totengötter und stellte speziell den Sohn dar, der sich um seinen sterbenden Vater sorgte, so wie es auch von dem Prinzen gegenüber dem Pharao erwartet wurde.


Sobald er das regierungsfähige Alter erreichte, mit ca. 14 Jahren, konnte er von seinem Vater zum Kronprinzen bzw. Mitregenten ernannt werden und mitregieren. Es konnte passieren, dass sein Vater ihn als Kommandant des Militärs in eine Schlacht schickte oder er in bestimmten Zeremonien seinen Vater einsetzte.


Starb der alte Pharao, wurde sowohl die Thronbesteigung des Kronprinzen und die Bestattung des verstorbenen Pharaos eingeleitet. Nach den 70 Tagen der Mumifizierung begann die Totenprozession. Wie diese genau ablief, erklären wir dir weiter unten genauer.


Im Alten Ägypten bestand die Thronbesteigung aus mehreren Zeremonien, die ca. ein Jahr überdauerten. Einige der Zeremonien beinhalteten: 

Sedfest

Das Sedfest stellt einen großen Teil der Thronbesteigung dar, da es nur einmal vor der Krönung und danach erst wieder ab dem 30. Regierungsjahr alle zwei Jahre gefeiert wurde. Bei diesem zog der (zukünftige) Pharao durchs Land, empfing wichtige Abgesandte und besuchte verschiedene Tempel, um die Götterstatuen zu sehen.


Sokar-Fest

Während des Sokar-Festes, dass alle sechs Jahre stattfand, fuhr der (zukünftige) Pharao mit einem Schiff über den Nil und feierte damit den Tod des Vorgängers. Das fünfte Sokar-Fest fiel in das gleiche Jahr wie das Sedfest, in diesem Jahr wurde ebenfalls der Bau der Grabstätte des neuen Pharaos gefeiert.

 

Die tatsächliche Krönung dauerte eine Nacht und den darauffolgenden Tag.


In der Nacht legte sich der Kronprinz in den Tempel des Re. Dort wurden ihm von den Hohepriestern verschiedene Objekte um- und aufgelegt. Zum Beispiel Vogelfedern, Siegel und Pflanzen, die verschiedene Götter und magische Objekte repräsentierten. 


Am Morgen, bei Sonnenaufgang, verließ der Prinz den Tempel und begann eine Prozession um den Palast, danach wurde er von den Priestern rituell gereinigt und neu eingekleidet. Nun durfte er sich auf den Thron setzen und ihm wurden die drei Kronen Ägyptens aufgesetzt: die Krone von Unterägypten, die von Oberägypten und dann beide zusammen als Doppelkrone.
Es folgte noch eine weitere Salbung im Tempelheiligtum, eine rituelle Opfergabe an die Götter und ab dann konnte sich der neue Pharao seinem Volk präsentieren.


Regentschaft

Als Pharao war er das Oberhaupt der kompletten ägyptischen Gesellschaft. Für die Bevölkerung wurde er als Gott auf Erden angesehen, der geschickt wurde, um sich um Ägypten zu kümmern.


Dadurch, dass er die komplette weltliche und religiöse Macht über Ägypten hatte, musste er sehr viele Aufgaben erledigen. Zu diesen Aufgaben gehörten zum Beispiel:


  • Gesetze erlassen
  • Dem obersten Gerichtshof vorsitzen
  • Zeremonien/Rituale ausführen (meist religiös)
  • Feste organisieren
  • Abgesandte empfangen
  • Armee anführen

 

Da diese Aufgaben sehr zahlreich waren, konnte der Pharao sich nicht um alle allein kümmern. Dafür setzte er neben den Beamten, den Verwaltern des Landes, auch einen Wesir ein. Der Wesir war der offizielle Stellvertreter des Pharaos und übernahm sehr viele Aufgaben von ihm. Häufig war der Wesir ein jüngerer Bruder oder Cousin vom Pharao, da die Regierung hauptsächlich Familiensache bleiben sollte.


Mehr über den Wesir und die Beamten kannst du in unserem Text zur ägyptischen Gesellschaftspyramide nachlesen!


Tod und Beerdigung von Pharaonen

Im besten Fall konnte sich der Pharao zu Lebzeiten eine Grabstätte aussuchen und ließ diese auch bauen. Viele Pharaonen ließen sich Gräber im Tal der Könige anlegen, dass du unten auf dem Bild sehen kannst. Jeder der Eingänge dort führt zu einem anderen Pharaonen- bzw. Königinnengrab.




Quelle: wikipedia.commons.de

 

Pyramiden wurden ebenfalls als Gräber verwendet. Wenn du mehr darüber erfahren willst, kannst du unseren Text über die ägyptischen Pyramiden lesen, der sich näher mit dem Thema beschäftigt!


Nehmen wir an, der Pharao hat sich sein Grab schon zu Lebzeiten anfertigen lassen. Dann musste sich sein Nachfolger, also sein ältester Sohn oder der Ehemann der ältesten Tochter, nur um die Beerdigung kümmern.

 

Die Beerdigung selbst lief wie folgt ab: zuerst wurde der Körper des Toten mumifiziert. Dann wurde das Grab mit Schätzen und Werkzeugen ausgestattet, die dem Toten im Leben nach dem Tod helfen sollten, so zum Beispiel Kosmetikprodukte oder Nahrung.


Wenn sowohl Grab als auch Leiche vorbereitet waren, begann die Todesprozession, das sogenannte Horusgeleit. Dabei zogen, von einem Standartenträger angeführt, sowohl die Familie des Pharaos, als auch hochrangige Beamte und Priester in Richtung der Grabstätte. Währenddessen wurden magische Texte vorgetragen, Lieder gesungen und die Götter angebetet, dem Pharao einen einfachen Weg ins Jenseits zu ermöglichen.


Das Ende dieser Prozession war das Mundöffnungsritual direkt vor dem Grabeingang. Dabei wurden weitere Texte gesprochen, gebetet und Tieropfer dargebracht. Der Sarkophag des Pharaos wurde aufgerichtet und entweder vom Hohepriester oder dem Nachfolger wurden die Ohren, Augen und der Mund des Sarkophags „geöffnet“ (mit einem Werkzeug aufgebrochen).

Da das Mundöffnungsritual 75 einzelne Schritte umfasste, die eingehalten werden mussten, konnte es auch mehrere Tage dauern.


Nachdem dieses Ritual abgeschlossen war, wurde der Sarkophag in die Grabkammer gebracht und diese mit Steinen verschlossen, damit keine Grabräuber die Schätze klauen konnten.


Besonderheiten der Pharaonen

Weibliche ägyptische Pharaos

Wie oben schon erwähnt, gelang es auch einigen Frauen Pharao zu werden. Manche waren in der Lage den Titel des Pharaos zu tragen, andere herrschten nur als Ersatz für ihre unmündigen Söhne. 


EigennamePharao-Titel? Erklärung
NofrusobekJaSie war die letzte Pharaonin der 12. Dynastie. Sie kam vermutlich auf den Thron, da sie die einzige Nachfolgerin ihres Vaters war.
HatschepsutJaHatschepsut übernahm nach dem Tod ihres Ehemanns (und Halbbruder) Thutmosis II. die Regierung für ihren unmündigen Neffen Thutmosis III. und ließ sich in dessen 7. Regierungsjahr zur alleinigen Herrscherin krönen.
TausretJaSie regierte ebenfalls für ihren unmündigen Sohn, dieser verstarb aber bevor er die Regierung übernehmen konnte und da es keine weiteren Nachfolger gab, ließ Tausret sich selber zum Pharao krönen.
KleopatraJaKleopatra wurde von ihrem Vater als Mitregentin eingesetzt und übernahm nach dessen Tod zusammen mit ihrem Bruder die Herrschaft. Nach dem Tod ihres Bruders übernahm sie die Alleinherrschaft und ließ sich zum Pharao krönen. 
Anchenespepi II.NeinSie regierte für ihren unmündigen Sohn.
TejeNeinSie übernahm Regierungsaufgaben während der Herrschaft ihres Mannes und regierte nach dessen Tod für ihren unmündigen Sohn Echnaton.
NofreteteNeinSie wurde von ihrem Ehemann Echnaton als vollwertige Mitregentin eingesetzt und hatte die gleiche Macht wie er über Ägypten. 


Geschwisterherrschaften

In der altägyptischen Oberschicht war es üblich, dass (Halb-)Geschwister verheiratet wurden. Dies diente, ähnlich wie die Ernennung des Wesirs, dazu, die Regierung in der näheren Familie zu behalten. Dabei wurde die (Halb-)Schwester meist zur Hauptfrau ernannt, die über mehr politische Macht verfügte als die Nebenfrauen. Die Nebenfrauen hingegen stammten entweder aus der ägyptischen Oberschicht oder kamen aus dem Ausland nach Ägypten um eine freundschaftliche Verbindung zwischen diesen aufzubauen. 


Die Kinder der Nebenfrauen wurden wie die Kinder der Hauptfrau als vollwertige Mitglieder der königlichen Familie angesehen und bei gleichaltrigen Prinzen entschied der Pharao über die Nachfolge. 


Der Hintergrund dieser Ehe lässt sich in der ägyptischen Religion finden: dort heiratete die Göttin Isis ihren Bruder Osiris, einen der wichtigsten ägyptischen Götter. Seth, der Bruder Osiris und Isis' war auch mit einer ihrer Schwestern verheiratet: Nephthys.


In der normalen ägyptischen Bevölkerung waren solche Ehen nicht üblich. Dort nannte man seinen Partner liebevoll "mein Bruder" oder "meine Schwester", was vor allem bei den griechischen und römischen Besatzern zu Entsetzen führte. 

Mehr zu den Pharaonen erfährst du in unseren Artikel zu den wichtigsten Pharaonen, wie Echnaton, Ramses II oder Kleopatra.


Pharaonen - Das Wichtigste auf einen Blick

  • Der Pharao stand an der Spitze der ägyptischen Gesellschaft.
  • Meistens wurde der älteste Sohn Kronprinz und damit Nachfolger des Pharaos
  • Pharaonen waren gebildet: sie konnten mehrere Sprachen lesen und schreiben sowie rechnen.
  • Die Thronbesteigung dauerte ca. ein Jahr, in dem viele Feste abgehalten wurden
  • Die Krönung dauerte eine Nacht und einen Tag
  • Während seiner Regentschaft hatte der Pharao viele Aufgaben
  • Die Beerdigung des Pharaos konnte mehrere Monate dauern, da zu ihr Mumifizierung und Rituale gehörten

Häufig gestellte Fragen zum Thema Ägypten Pharao

Da der Pharao als göttliches Wesen angesehen wurde, musste dieser seine Verbundenheit mit den Göttern eindeutig darstellen. So bezeichneten viele Pharaonen den Staatsgott (meist Re, Amun oder Amun-Re) als ihren Vater.

Es sind sechs weibliche Pharaonen bekannt. Die drei berühmtesten sind: Hatschepsut, Nofretete und Kleopatra.

Es gibt viele berühmte Pharaonen, meistens werden jedoch Thutmosis III., Tutanchamun, Echnaton und Kleopatra als berühmteste genannt.

Der erste Pharao Ägyptens war Menes aus der 1. Dynastie. Er lebte vermutlich um 3000 v. Chr. und war der erste König der über Ober- und Unterägypten herrschte.

Finales Ägypten Pharao Quiz

Frage

Wie lautet Echnatons originaler Name? 


Antwort anzeigen

Antwort

Amenhotep IV.

Frage anzeigen

Frage

Wie viele Kinder hatte Echnaton? 


Antwort anzeigen

Antwort

  • Sechs Töchter mit Nofretete 
  • Eine Tochter mit Kija 
  • (Eventuell) einen Sohn mit „Younger Lady“
Frage anzeigen

Frage

Wie hieß die Stadt die Echnaton bauen ließ und wann war sie fertig?


Antwort anzeigen

Antwort

Achetaton, gebaut wurde sie zwischen dem 5. und 6. Regierungsjahr von Echnaton.

Frage anzeigen

Frage

Wie hießen die Reichsgötter zu Lebzeiten des Echnaton? 


Antwort anzeigen

Antwort

Zuerst war Amun der Reichsgott, dann ernannte Echnaton Aton zum alleinigen Reichsgott

Frage anzeigen

Frage

Wie hießen Echnatons Frauen und welche Titel trugen sie? 


Antwort anzeigen

Antwort

  • Nofrete = Große königliche Gemahlin, Hauptfrau
  • Taduhepa = ausländische Nebenfrau 
  • Kija = ausländische Nebenfrau 
  • (Eventuell) „Younger Lady“ = Schwester und Nebenfrau
Frage anzeigen

Frage

Wer war Echnatons Nachfolger? 


Antwort anzeigen

Antwort

Semenchkare und Tutanchamun. Ersterer war nur wenige Jahre an der Macht und ist quasi unbekannt.

Frage anzeigen

Frage

Welche Aufgaben hatte Nofretete als Ehefrau Echnatons? 


Antwort anzeigen

Antwort

Nofretete hatte fast die gleiche Macht wie Echnaton. Sie war Teil der Regierung und übernahm viele Aufgaben, auch war sie Teil der Zeremonien und Traditionen.

Frage anzeigen

Frage

Warum waren die Beamten mit Echnatons Herrschaft unzufrieden? 


Antwort anzeigen

Antwort

Da sich Echnaton auf die Religion konzentrierte, vernachlässigte er die Regierungsgeschäfte und half der Bevölkerung nicht.

Frage anzeigen

Frage

Warum waren die Priester mit Echnatons Herrschaft unzufrieden? 


Antwort anzeigen

Antwort

Auch wenn Echnaton die anderen Götter nicht verbot, so nahm er den Priestern viel Macht weg und zwang sie dazu, einen neuen Gott anzubeten. Viele Priester sahen dies als Verletzung der göttlichen Verfassung.

Frage anzeigen

Frage

Von wann bis wann lebte und regierte Tutanchamun?

Antwort anzeigen

Antwort

Von ca. 1341 – 1323 v. Chr. lebte er und er regierte von 1332 – 1323 v. Chr.

Frage anzeigen

Frage

Ist der Fluch des Pharaos echt? 


Antwort anzeigen

Antwort

Nein, denn es gibt keine Beweise, dass im Grab des Tutanchamun ein magischer Fluch auf die Forscher beschworen wurde.

Frage anzeigen

Frage

Was ist der Fluch des Pharaos? 


Antwort anzeigen

Antwort

Bei dem Fluch des Pharaos handelt es sich um einen Aberglauben, der besagt, dass jeder der das Grab des Pharaos betritt und seine Ruhe stört, sterben wird.

Frage anzeigen

Frage

Wer entdeckte das Grab des Tutanchamun und wann? 


Antwort anzeigen

Antwort

Der britische Archäologe Howard Carter im Jahr 1922.

Frage anzeigen

Frage

Woran starb Tutanchamun? 


Antwort anzeigen

Antwort

An einem Unfall bei einem Wagenrennen.

Frage anzeigen

Frage

An welcher Krankheit litt Tutanchamun? 


Antwort anzeigen

Antwort

An Skoliose.

Frage anzeigen

Frage

Warum ist das Grab des Tutanchamun so berühmt? 


Antwort anzeigen

Antwort

Es war fast vollständig befüllt und ermöglichte der Forschung viele neue Einblicke in das ägyptische Leben. Auch war es Teil des Fluch des Pharaos.

Frage anzeigen

Frage

Wer wurde Tutanchamuns Nachfolger? 


Antwort anzeigen

Antwort

Pharao Eje II., dieser war unter Amenhotep III. ein hoher Beamter und unter Echnaton und Tutanchamun ein Wesir.

Frage anzeigen

Frage

Wie hieß seine Ehefrau und wie viele Kinder hatten die beiden? 


Antwort anzeigen

Antwort

Anchesenpaaton bzw. Anchesenanum, die beiden versuchten zweimal Kinder zu bekommen, was jedoch in einer Früh- und in einer Totgeburt endete.

Frage anzeigen

Frage

Wie hieß Tutanchamun bei seiner Geburt und warum änderte er seinen Namen? 


Antwort anzeigen

Antwort

Tutanchaton, er änderte seinen Namen um die Verbindung zu Aton zu beenden.

Frage anzeigen

Frage

Wie lange lebte Ramses II und wie lange regierte er?

Antwort anzeigen

Antwort

  • Leben: 1303 – 27 Juni 1213 v. Chr. 
  • Regierung: 1279 – 1213 v. Chr.
Frage anzeigen

Frage

Wie viele Kinder und Ehefrauen hatte Ramses II.? 


Antwort anzeigen

Antwort

  • Kinder: 85, 40 Töchter und 45 Söhne 
  • Ehefrauen:
    große königliche Gemahlinnen: Nefertari, Isisnofret, Maathorneferure, Meritamun, Bintanat, Nebettaui
    + unbekannte Anzahl an Nebenfrauen
Frage anzeigen

Frage

Wie alt war Ramses II. als er zum Pharao gekrönt wurde? 


Antwort anzeigen

Antwort

Er wurde im Alter von 22 zum Co-Pharao gekrönt und übernahm mit 25 die alleinige Regierung.

Frage anzeigen

Frage

Was hatte Ramses II. mit den Hethitern zu tun? 


Antwort anzeigen

Antwort

Anfangs führte Ramses II. Krieg gegen die Hethiter, schloss dann den ältesten Friedensvertrag mit ihnen und heiratete drei Heritherprinzessinnen.

Frage anzeigen

Frage

Was ist Pi-Ramesse? 


Antwort anzeigen

Antwort

Pi-Ramesse ist die Stadt Ramses II. Er ließ diese als Regierungssitz ca. 1278 v. Chr. bauen.

Frage anzeigen

Frage

Welche Verbindung besteht zwischen Ramses II. und der Bibel? 


Antwort anzeigen

Antwort

Man vermutet, dass das „Land Ramses“ aus der Bibel auf Pi-Ramesses anspielt, aus dem die Israeliten zu ihrem Exodus aufbrachen.

Frage anzeigen

Frage

Was liegt in Abu Simbel?

Antwort anzeigen

Antwort

Die beiden Felsentempel Ramses II. Der große Tempel und der kleine bzw. Hathortempel.

Frage anzeigen

Frage

Wie heißt der erste und tatsächliche Nachfolger Ramses II.?

Antwort anzeigen

Antwort

Der erste Kronprinz war Amunherchepeschef, der früh verstarb. Tatsächlicher Nachfolger wurde der 13. Sohn Merenptah.

Frage anzeigen

Frage

Wer war die Lieblingsfrau von Ramses II.? 


Antwort anzeigen

Antwort

Nefertari. Ramses II. baute ihr mehrere Tempel, darunter den Hathortempel von Abu Simbel, und ließ sie gleich groß darstellen wie ihn.

Frage anzeigen

Frage

Warum besitzt Ramses II. einen Reisepass? 


Antwort anzeigen

Antwort

Um vorherige Schäden an der Mumie wieder zu reparieren, wurde sie 1976 nach Paris gebracht, um dort restauriert zu werden. Für die Einreise nach Frankreich benötigte die Mumie jedoch einen Reisepass.

Frage anzeigen
60%

der Nutzer schaffen das Ägypten Pharao Quiz nicht! Kannst du es schaffen?

Quiz starten

Über 2 Millionen Menschen lernen besser mit StudySmarter

  • Tausende Karteikarten & Zusammenfassungen
  • Individueller Lernplan mit Smart Reminders
  • Übungsaufgaben mit Tipps, Lösungen & Cheat Sheets

Finde passende Lernmaterialien für deine Fächer

Hol dir jetzt die Mobile App

Die StudySmarter Mobile App wird von Apple & Google empfohlen.

Ägypten Pharao
Lerne mit der Web App

Alle Lernunterlagen an einem Ort mit unserer neuen Web App.

JETZT ANMELDEN Ägypten Pharao

Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.