Login Anmelden

Select your language

Suggested languages for you:

Select your language

Suggested languages for you:
StudySmarter - Die all-in-one Lernapp.
4.8 • +11k Ratings
Mehr als 5 Millionen Downloads
Free
|
|

Kolosseum

Kolosseum

Es ist das Vorbild aller heutigen Arenen und (Fußball)Stadien – das Kolosseum in Rom. Das Kolosseum ist das Wahrzeichen der italienischen Hauptstadt und zeugt von der beeindruckenden Baukunst der alten Römer. Früher wurde in Arenen, bei den Römern Amphitheater genannt, aber kein Fußball gespielt. Die alten Römer waren bekannt für ihre Gladiatorenkämpfe und Tierhetzen.

Das "Kolosseum" – Rom

Bei den Römern hieß das Kolosseum "Flavisches Theater" (lat. Amphitheatrum Flavium), da es von der Herrschaftsfamilie der Flavier gebaut wurde. Der Name "Kolosseum" ist erst später entstanden, vermutlich im achten Jahrhundert. In der Nähe des Kolosseum stand eine Kolossalstatue, die ursprünglich Kaiser Nero darstellte. Sie wurde nach Neros Tod umgestaltet zu dem altrömischen Sonnengott Sol. Von dieser Statue leitet sich der Name "Kolosseum" ab.

Kolosseum – Aufbau

Das Kolosseum in Rom ist ein viergeschossiges Amphitheater. Bei Amphitheatern handelt es sich, im Gegensatz zu den normalen Theatern, um runde bis ellipsenförmige Bauwerke. Statt auf einer Bühne finden die Veranstaltungen in einer runden Arena statt, auf die das Publikum hinuntersieht.

Kolosseum Kolosseum Rom StudySmarterAbbildung 1: Das Kolosseum RomQuelle: pixabay.com

Der Eintritt war für die römische Bevölkerung kostenlos. Wenn man als Zuschauer oder Zuschauerin in das Kolosseum hinein wollte, gelangte man durch einen der 80 Eingänge und einige Gänge zu den Publikumsreihen. Die Füllung des Kolosseum war durch einen geregelten Einlass, einem ausgeklügelten Gangsystem und der 80 Eingängen innerhalb von 15 Minuten möglich, die Evakuierung sogar in fünf Minuten. Bei den alten Römern gab es auch schon so etwas wie Eintrittskarten. Beim Einlass bekamen die Zuschauer und Zuschauerinnen eine Tafel, die sogenannte Tessara, auf der ihnen der Sektor, Sitzreihe und Sitzplatz (cuneus, gradus und locus) zugewiesen wurden.

Kolosseum – Größe

Das Kolosseum war für die damalige Zeit, mit einer Höhe von 50 Metern, einer Länge von 188 Metern und einer Breite von 156 Metern ein erstaunlich großes Gebäude. 50.000 Personen konnten dort Platz nehmen. Damit ist es vergleichbar mit den heutigen Stadien der Fußball-Bundesliga.

Viel größer als heutige Fußballstadien oder das Kolosseum war der nur 500 Meter entfernte Circus Maximus, von dem nicht mehr viel übrig ist. Er war für bis zu 250.000 Menschen ausgelegt. Hier wurden vor allem Wagenrennen ausgetragen.

Wenn Dein Interesse geweckt wurde, schau Dir gerne die Erklärung zum "Circus Maximus" an!

Kolosseum – Bauzeit

In Rom stand bereits 29 v. Chr. (vor Christus) ein Amphitheater aus Stein, das 64 n. Chr. (nach Christus) beim Großen Brand Roms zerstört wurde. Kaiser Nero ließ an der Stelle ein neues Amphitheater bauen, das aus Holz bestand. Parallel begann er mit dem Bau seines Palastes, der Domus Aurea ("goldenes Haus").

Brände waren in Rom keine Seltenheit. Die größte Katastrophe war der Große Brand Roms vom 19. bis 26. Juli 64 n. Chr. Es blieben nur vier von 14 Stadtteilen verschont, drei wurden völlig zerstört. Der Brand ereignete sich im Hochsommer beim Circus Maximus. Zahlreiche Menschen fanden den Tod oder wurden obdachlos. Auch bedeutende Bauwerke und Kunstwerke wurden zerstört. Kaiser Nero ließ ganze Provinzen ausplündern, um die Stadt wieder aufbauen zu können. Kaiser Nero gilt als der umstrittenste Herrscher des Römischen Reichs. Die ersten fünf Jahre seiner Herrschaft werden quinquenium Neronis genannt und sollen die schönsten Jahre der Römer und Römerinnen gewesen sein. Nero sorgte für Wohlstand und war ein gerechter Herrscher. Er entwickelte sich jedoch zum verschwenderischen Tyrannen, was vor allem auf persönliche und familiäre Angelegenheiten und Intrigen zurückzuführen ist. Er soll die Christen für den Großen Brand verantwortlich gemacht haben und ließ sehr viele im Kolosseum hinrichten. Unter den Hingerichteten sollen auch die Apostel Petrus und Paulus gewesen sein und der mögliche Architekt des Kolosseum, Gaudenzio.

Vespasian wurde im Vierkaiserjahr 69 n Chr. Neros Nachfolger. Er wollte dem Volk, das nicht zuletzt unter der Herrschaft Kaiser Neros viel Leid erfuhr, etwas zurückgeben. Vespasian und sein Sohn und Nachfolger Titus ließen zwischen 72 und 80 n. Chr. auf den Gärten der Domus Aurea das flavische Amphitheater bauen. Nach damaligen Plänen sollte das Kolosseum dreigeschossig werden.

69 n. Chr. war das sogenannte Vierkaiserjahr. In diesem Jahr wollten der amtierende Kaiser Galba, Otho, Vitellius und Vespasian Kaiser werden bzw. bleiben und ließen sich zu unterschiedlichen Zeitpunkten zum Kaiser ausrufen. Es kam zu gewalttätigen Aufständen und einem Bürgerkrieg. Vespasian (Titus Flavius Vespasianus) entschied diesen für sich und wurde Ende des Jahres Kaiser. Zu diesem Zeitpunkt waren alle anderen Anwärter bereits gestorben.

Vespasian starb 79 n. Chr. und sein Sohn Titus wurde neuer Kaiser. Möglicherweise gab er den Auftrag, ein weiteres Stockwerk bauen zu lassen. 80 n. Chr. wurde das Kolosseum mit einer 100-tägigen Eröffnungsfeier eingeweiht, bei der es auch nachgestellte Seeschlachten gegeben haben soll. Titus starb bereits ein Jahr später, sein Nachfolger und Bruder Domitian ließ den Keller ausbauen, sodass Seeschlachten nicht mehr möglich waren.

Kolosseum – Nutzung

Die Gladiatoren, die im Kolosseum entweder gegeneinander oder gegen wilde Tiere antraten, waren im römischen Reich vergleichbar berühmt wie heutige Fußballspieler oder Fußballspielerinnen.

Neben Gladiatorenkämpfen wurde das Kolosseum zur Hinrichtung von Gefangenen, Wagenrennen, athletischen Wettkämpfen, Tierhetzen (lat. venationes) und im ersten Jahr auch für Seeschlachten, sogenannte Naumachien, verwendet. Der Fokus lag auf den Gladiatorenkämpfen und den Tierhetzen.

Die Tiere wurden aus dem ganzen Reich nach Rom gebracht, um die Macht und Größe der Römer zu demonstrieren. Bären, Löwen, Nashörner, Nilpferde, Tiger, Elefanten, Strauße und weitere Tiere konnten durch mehrere Aufzüge und Falltüren in die Arena gebracht werden. Bogenschützen schützten die Menge vor ausbrechenden Tieren. In der 100-tägigen Eröffnungsfeier sollen insgesamt ca. 5.000 Tiere getötet worden sein.

Für das Einfangen der Tiere im Römischen Reich sind vermutlich manche Tierarten ausgerottet worden. Bis heute wachsen exotische Pflanzen in den Ruinen des Kolosseum. Es ist wahrscheinlich, dass die Tiere Samen mit nach Rom gebracht haben.

Nur im ersten Jahr wurden im Kolosseum Seeschlachten, also Naumachien, ausgetragen. In dieser Zeit konnte der Boden des Kolosseum auf- und abgebaut werden, da er aus Holzlatten bestand und der Kellerbereich darunter geflutet werden. Der Keller des Kolosseum wurde wahrscheinlich 81 n. Chr. unter Kaiser Domitian ausgebaut, sodass die Naumachien nicht mehr möglich waren. Großer Aufwand und enorme Kosten für die Naumachien waren wohl auch Grund dafür, dass diese weiter auf künstlichen Seen ausgetragen wurden, anstatt im Kolosseum. Wofür der Keller genutzt wurde, kannst Du weiter unten nachlesen.

Mehr zu den Wagenrennen und den Seeschlachten, den Naumachien, kannst Du in der Erklärung "Freizeit im alten Rom" nachlesen.

Kolosseum – Architektur

Der Architekt des Kolosseum ist bis heute nicht bekannt. Nach einer Legende aus dem 17. Jahrhundert soll ein gewisser Gaudenzio, der später während der Christenverfolgung im Kolosseum getötet wurde, der Architekt gewesen sein.

Die Arkaden und Halbsäulen im Kolosseum

Die unteren drei Geschosse bestehen von außen aus Arkaden (Bogenreihen, lat. arcus "Bogen"), mit jeweils 80 Bögen, die auf Pfeilern mit Halbsäulen stehen. Auf jedem Geschoss wurde eine andere Art der Halbsäulen verwendet.

Kolosseum Kolosseum Aufbau StudySmarterAbbildung 2: Die Außenwand des KolosseumQuelle: pixabay.com

Jeder Bogen der untersten Reihe ist gleichzeitig auch ein Eingang, so kommt auch die Zahl der 80 Eingänge zustande.

Die oberste Reihe ließ Kaiser Titus nachträglich anbauen. Hier wurden statt der Arkaden 80 Wandfelder genutzt, an die Vorrichtungen für ein Sonnensegel installiert wurden.

Eine Arkade ist ein Bogen auf zwei Pfeilern oder Säulen. Wenn man von der Pluralform Arkaden spricht, ist davon entweder eine Reihe von Bögen oder ein einseitig geöffneter Bogengang gemeint. Mit der richtigen Bautechnik sind Gebäude, bei denen Bogenreihen verwendet werden, sehr stabil und materialsparend gebaut.

Vielleicht hast Du den Begriff in Verbindung mit großen Einkaufsgalerien bereits gehört. Diese wurden im 19. Jahrhundert mit der Architektur von Arkaden gebaut und der Begriff wurde auf die ganzen Gebäude übertragen.

Das Sonnensegel des Kolosseum

Um das Publikum vor Sonne und Regen zu schützen, konnte ein großes Sonnensegel, ein sogenanntes Velarium, über die Publikumsreihen gespannt werden. Dafür mussten 240 senkrechte Masten verwendet und die ganze Konstruktion von Matrosen bedient werden. Insgesamt wurden mehrere Tage und ca. 1000 Männer gebraucht, um das Velarium im Kolosseum aufzuspannen. Velaria (Plural von Velarium) wurden auch bei anderen Theatern und Amphitheatern verwendet.

Die Ränge und Rangordnung im Kolosseum

Das Betreten des Kolosseum war zwar für alle Menschen möglich, jedoch durften sie sich ihre Plätze nicht frei wählen. Insgesamt gab es fünf Ränge im Kolosseum, die nach gesellschaftlicher Rangordnung angeordnet wurden. Direkt an der Arena im untersten Rang, dem podium, saßen die Senatoren und der Kaiser, darüber, auf dem Maenianum primum, die Ritter (lat. equites) und darüber, auf dem Maenianum secundum, die männlichen Bürger. Der Rang der Bürger war erneut entsprechend ihrem Wohlstand unterteilt. In der obersten Reihe standen die Frauen und Sklaven und Sklavinnen als sozial niedrig gestellte Gruppe in einem hölzernen Rang.

Neben dem besonderen Rang im Publikumsbereich waren vier Eingänge für die Senatoren und Kaiser bestimmt, um diese von der niederen Bevölkerung zu trennen und ihren Besuch noch angenehmer zu gestalten. VIP Eingänge und Logen sind auch heute in großen Stadien zu finden.

Der Keller und die Bühnentechnik des Kolosseum

Der Keller des Kolosseum konnte zunächst für Seeschlachten geflutet werden. Vermutlich entstand unter Kaiser Domitian das hypogeum, ein komplexes Kellersystem.

Kolosseum Kolosseum Innenansicht StudySmarterAbbildung 3: Innenansicht des KolosseumQuelle: pixabay.com

Neben einem Kerker und einem unterirdischen Gang zur Gladiatorenkaserne wurden Käfige, Falltüren, Aufzüge und andere Bühnentechnik installiert. So konnte das Bühnenbild schnell verändert werden und wilde Tiere konnten plötzlich mitten in der Arena auftauchen. Die Neuerungen durch das hypogeum brachten die Veranstaltungen im Kolosseum auf ein höheres Level.

Auf der Abbildung siehst Du in der Mitte die Überreste der Unterkellerung des Kolosseum. Zur Veranschaulichung wurde der Arenaboden bzw. die Bühne zu einem Teil nachgestellt.

Kolosseum – Zerstörung

Im Jahr 217 n. Chr. kam es nach einem Blitzeinschlag zu einem Brand im Kolosseum. Die Reparaturen dauerten zum Teil bis zu 20 Jahre an. Auch die Schäden von zwei Erdbeben im fünften Jahrhundert wurden behoben. In seiner langen Geschichte wurde das Kolosseum immer wieder beschädigt und repariert.

Die eigentliche Zerstörung fing mit dem Untergang des Römischen Reichs an. Ab dem späten sechsten Jahrhundert wurde es als Steinbruch verwendet. 847 und 1349 kamen weitere Erdbeben hinzu, deren Schäden nicht behoben wurden. Die Nutzung als Steinbruch wurde durch Papst Benedikt XIV. unterbunden, der das Kolosseum als Märtyrerstätte bezeichnete, in dem viele Christen während der Christenverfolgung ihr Leben verloren.

Die Steinbruchnutzung kann damit erklärt werden, dass die Menschen im Mittelalter kaum Wissen über die antiken Römer hatten. Erst in der Renaissance (ca. zwischen 1400 und 1600) wurde die Antike für Kunst, Architektur und Geschichte wiederentdeckt und interessant.

Kolosseum heute

Das Kolosseum, das Wahrzeichen Roms, und viele weitere Gebäude des alten Roms ziehen Touristen und Touristinnen aus der ganzen Welt an. Neben der Tourismusattraktion wurde das Kolosseum auch als Filmkulisse verwendet.

Vor dem Hintergrund der grausamen Spiele im Kolosseum gilt dieses seit 1999 als Mahnmal der Todesstrafe. Wenn in einem Land die Todesstrafe abgeschafft oder ein Urteil ausgesetzt wird, leuchtet das Kolosseum für 48 Stunden.

Kolosseum - Das Wichtigste

  • Kolosseum – Steckbrief: Das Kolosseum (Rom) ist 50 Meter hoch, 188 Meter lang, 156 Meter breit, hatte Platz für 50.000 Menschen und war 450 Jahre in Betrieb.
  • Gladiatorenkämpfe, Hinrichtungen von Gefangenen, Wagenrennen, athletische Wettkämpfen, Tierhetzen und im ersten Jahr Seeschlachten wurden im Kolosseum veranstaltet.
  • Kolosseum – Baujahr: "Flavisches Theater" hieß das Kolosseum früher, da es unter den flavischen Kaisern Vespasian, Titus und Domitian von 69 bis 81 n. Chr. gebaut wurde. Die Einweihungsfeier unter Kaiser Titus dauerte 100 Tage an.
  • Kolosseum – Aufbau: Die Ränge des vierstöckigen Kolosseum wurden nach gesellschaftlicher Rangordnung besetzt. Senatoren saßen dafür in der untersten Reihe, während Frauen, Sklaven und Sklavinnen in der höchsten Reihe standen.
  • Der ausgebaute Keller, das hypogeum, ermöglichte durch komplizierte Bühnentechnik ein schnelles Ändern des Bühnenbildes. Außerdem befanden sich dort die Käfige für die wilden Tiere und der Kerker für verurteilte Gefangene.

Nachweise

  1. Abbildung 1: Bild von PublicDomainImages auf Pixabay, Public Domain.
  2. Abbildung 2: Bild von jarekmarszal auf Pixabay, Public Domain.
  3. Abbildung 3: Bild von Robert L auf Pixabay, Public Domain.

Häufig gestellte Fragen zum Thema Kolosseum

Das Kolosseum ist ein vierstöckiges Amphitheater. Die Bühne ist eine runde Arena, die für Bühnentechnik und Käfige unterkellert ist. Die Publikumsränge sind nach gesellschaftlicher Ordnung aufgeteilt. Senatoren sitzen in der untersten Reihe, während Frauen und Sklaven in der obersten Reihe stehen.

Kaiser Vespasian ließ das Kolosseum bauen. Unter seinen Söhnen Titus und Domitian wurde es fertiggestellt. Diese Familienherrschaft wird flavische Dynastie genannt. Sie nannten das Kolosseum daher Flavisches Amphitheater.

In der Nähe des Kolosseums stand eine Kolossalstatue, die ursprünglich Kaiser Nero darstellte. Sie wurde nach Neros Tod umgestaltet zu dem altrömischen Sonnengott Sol. Von dieser Statue leitet sich der Name Kolosseum ab.  

Mit dem Untergang des römischen Reichs, wurde das Kolosseum auch immer weiter zerstört. Zum einen wurde es durch die Erdbeben im 5., 9. und 14. Jahrhundert schwer beschädigt, zum anderen wurde es vom späten 6. bis zum 18. Jahrhundert als Steinbruch verwendet

Finales Kolosseum Quiz

Frage

Woher hat das Kolosseum seinen Namen? 

Antwort anzeigen

Antwort

Von der Kolossalstatue Neros, die in der Nähe vom Kolosseum stand   

Frage anzeigen

Frage

Wer errichtete das Kolosseum?

Antwort anzeigen

Antwort

Kaiser Vespasian ließ das Kolosseum bauen. Unter seinen Söhnen Titus und Domitian wurde es fertiggestellt. Diese Familienherrschaft wird flavische Dynastie genannt. Sie nannten das Kolosseum daher Flavisches Amphitheater. 

Frage anzeigen

Frage

Wie viele Menschen konnten im Kolosseum Platz nehmen?

Antwort anzeigen

Antwort

50 000

Frage anzeigen

Frage

Was kostete der Eintritt für die römische Bevölkerung?

Antwort anzeigen

Antwort

Der Eintritt für die römische Bevölkerung war kostenlos.

Frage anzeigen

Frage

Wie lange ging die Einweihungsfeier unter Kaiser Titus?

Antwort anzeigen

Antwort

100 Tage

Frage anzeigen

Frage

Aus wie vielen Stockwerken besteht das Kolosseum?

Antwort anzeigen

Antwort

4

Frage anzeigen

Frage

Wie viele Eingänge hat das Kolosseum?

Antwort anzeigen

Antwort

80

Frage anzeigen

Frage

In welcher Reihe standen Frauen im Publikum?

Antwort anzeigen

Antwort

Frauen galten bei den Römern gemeinsam mit den Sklaven als gesellschaftlich schwächste Menschen und standen deshalb in der obersten Reihe.

Frage anzeigen

Frage

Wie lange war das Kolosseum in Betrieb?

Antwort anzeigen

Antwort

450 Jahre

Frage anzeigen

Frage

Was ist das hypogeum?

Antwort anzeigen

Antwort

Das hypogeum war der ausgebaute Keller des Kolosseums, indem sich die Bühnentechnik, die Käfige für die wilden Tiere und der Kerker für verurteilte Gefangene befanden. 

Frage anzeigen

Frage

In welchem Rang saßen die Senatoren?

Antwort anzeigen

Antwort

Die Senatoren saßen neben dem Kaiser am nächsten an der Arena in der untersten Reihe.

Frage anzeigen

Frage

Was ist ein Velarium?

Antwort anzeigen

Antwort

Es ist ein Sonnensegel, das man über die Ränge von Theatern und Amphitheatern spannen konnte, um das Publikum vor der Sonne zu schützen.

Frage anzeigen

Frage

Wie konnten die Tiere schnell in die Arena gebracht werden?

Antwort anzeigen

Antwort

Falltüren und Aufzüge ermöglichten ein plötzliches Erscheinen von wilden Tieren.

Frage anzeigen

Frage

Wie wurde das Kolosseum beschädigt?

Antwort anzeigen

Antwort

Es wurde durch Erdbeben und durch die Nutzung als Steinbruch stark beschädigt.

Frage anzeigen

Frage

Wofür wurde das Kolosseum genutzt?

Antwort anzeigen

Antwort

Gladiatorenkämpfe

Frage anzeigen

60%

der Nutzer schaffen das Kolosseum Quiz nicht! Kannst du es schaffen?

Quiz starten

Finde passende Lernmaterialien für deine Fächer

Alles was du für deinen Lernerfolg brauchst - in einer App!

Lernplan

Sei rechtzeitig vorbereitet für deine Prüfungen.

Quizzes

Teste dein Wissen mit spielerischen Quizzes.

Karteikarten

Erstelle und finde Karteikarten in Rekordzeit.

Notizen

Erstelle die schönsten Notizen schneller als je zuvor.

Lern-Sets

Hab all deine Lermaterialien an einem Ort.

Dokumente

Lade unzählige Dokumente hoch und habe sie immer dabei.

Lern Statistiken

Kenne deine Schwächen und Stärken.

Wöchentliche

Ziele Setze dir individuelle Ziele und sammle Punkte.

Smart Reminders

Nie wieder prokrastinieren mit unseren Lernerinnerungen.

Trophäen

Sammle Punkte und erreiche neue Levels beim Lernen.

Magic Marker

Lass dir Karteikarten automatisch erstellen.

Smartes Formatieren

Erstelle die schönsten Lernmaterialien mit unseren Vorlagen.

Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.

Get FREE ACCESS to all of our study material, tailor-made!

Over 10 million students from across the world are already learning smarter.

Get Started for Free
Illustration