Erste Industrielle Revolution: Definition | StudySmarter
StudySmarter - Die all-in-one Lernapp.
4.8 • +11k Ratings
Mehr als 5 Millionen Downloads
Free

Erste Industrielle Revolution

Save Speichern
Print Drucken
Edit Bearbeiten
Melde dich an und nutze alle Funktionen. Jetzt anmelden
X
Du hast bereits eine Erklärung angesehen Melde dich kostenfrei an und greife auf diese und tausende Erklärungen zu
Geschichte

In diesem Artikel findest du eine Übersicht zur Ersten Industriellen Revolution. Die Erste Industrielle Revolution beschreibt die drastischen Veränderungen in der Wirtschaft und Gesellschaft, die mit der Industrialisierung einhergingen. Das Thema gehört zum Fach Geschichte und ergänzt die Industrialisierung.

  • tiefgreifende Veränderungen in Wirtschaft und Gesellschaft
  • Neue soziale Strukturen
  • Zweite Hälfte des 18. Jahrhunderts
  • Industrialisierung

Industrialisierung


Nochmal zur Erinnerung: Der Begriff der Industrialisierung beschreibt den Wandel von der Agrargesellschaft zur Industriegesellschaft. Es ändert sich also wie die Menschen Dinge herstellen und wo sie arbeiten. Viele Dinge werden nicht mehr mit der Hand, sondern mit Hilfe von Maschinen hergestellt. Das bedeutet also auch den Wechsel vom Agrarstaat zum Industriestaat.
Die wirtschaftliche Stärke eines Staates liegt also nicht mehr in der Landwirtschaft sondern in der Industrie. Die Industrialisierung setzte mit der Ersten Industriellen Revolution ein. 

Beginn der Ersten Industriellen Revolution 

  • Umstellung auf Maschinen und Massenproduktion
  • Industrielle Revolution aufgrund tiefgreifender Veränderungen
  • Begriff Industrielle Revolution für Industrialisierung und Epoche


Global gesehen gab es vor der Industriellen Revolution nur Agrarstaaten. Ein Problem dabei war, dass eine Wirtschaft auf der Basis von Agrarprodukten großen Schwankungen unterlag. Erfolg oder Misserfolg von Ernten durch Dürre, Schädlinge oder durch andere Faktoren hatten enormen Einfluss auf den Wohlstand eines Staates. Auch vor der Industrialisierung wurden Stoffe hergestellt, jedoch in kleineren Mengen.

Da alle Produkte von Hand hergestellt werden mussten, werden Berufe wie Schuhmacher, Schreiner, Bäcker etc. unter dem Begriff Handwerk zusammengefasst


Die Erste Industrielle Revolution setzte in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts ein und nahm zu Beginn des 19. Jahrhunderts ihren Lauf. Ein genaues Startdatum gibt es nicht, da die Revolution mit der Industrialisierung einen Prozess auslöste. Allerdings kann man sich merken, dass die erste große Veränderung, die zum Start der Revolution beigetragen hat, die Erfindung der Spinnmaschine im Jahr 1765 war. 


Mit der Entwicklung der ersten Maschinen konnten plötzlich große Mengen in kurzer Zeit hergestellt werden. Der Einsatz von Maschinen verbesserte die betrieblichen Abläufe enorm (Rationalisierung). Er förderte Arbeitsteilung und erlaubte eine Spezialisierung der Arbeiter auf bestimmte Arbeitsschritte. Dies war ein schlagartiger und großer Umbruch in der Organisation der Wirtschaft. Massenproduktion, Arbeitsteilung und weitreichender Handel wurden nun zu festen Bestandteilen des Wirtschaftssystems.


Vor der Entwicklung der Spinnmaschine gab es zu Beginn des 18. Jahrhunderts bereits eine Vorstufe - eine sogenannte Protoindustrie. Auch hier gab es schon eine Rationalisierung von Arbeitsprozessen, sowie Unternehmer und Arbeiter die sich in direkter Beziehung gegenüberstanden. Jedoch war hier der Mensch der limitierende Faktor.


England gilt als Startpunkt für die Industrielle Revolution, weil dort hervorragende Bedingungen für den Übergang von der Agrar- zur Industriegesellschaft herrschten. Als Insel verfügte England über Hafenstädte die den Austausch von Gütern erleichterten und als Kolonialmacht war es möglich günstig Rohstoffe wie Kohle und Erz zu importieren. 


Hinweis: Wenn du mehr über die Industrialisierung in England erfahren möchtest, lies am besten unseren Artikel dazu durch. 

Warum wird der Prozess "Industrielle Revolution" genannt?


Du wunderst dich vielleicht, warum man bei der Industrialisierung im 18. Und 19. Jahrhundert von einer Revolution spricht. Der Begriff “Revolution” beschreibt einen strukturellen Wandel, der abrupt herbeigeführt wurde. Im Fall der Industriellen Revolution betraf dieser Wandel nicht ein bestimmtes Land oder politisches System, sondern gleich mehrere Länder und Bereiche auf einmal. 


Dennoch solltest du dir merken, dass die Industrielle Revolution zuerst in England eingesetzt hat.


Die Bereiche, die mit der Ersten Industriellen Revolution verändert wurden, waren die Wirtschaft, die sozialen Verhältnisse, die Lebensbedingungen und Arbeitsbedingungen. Außerdem entfachte sich mit der Industriellen Revolution eine Welle von Erfindungen, die allesamt die Technik, Wissenschaft und Produktivität revolutionierten. 


Bedeutung von der Industriellen Revolution


Der Begriff Industrielle Revolution hat zwei Bedeutungen. Einerseits beschreibt das Wort die geschichtliche Epoche im 18. Und 19. Jahrhundert in der die Großindustrie entstand. Andererseits meint Industrielle Revolution den fortlaufenden Gesellschaftswandel der mit der Industrialisierung einhergeht. 

Folgen der Industriellen Revolution 

  • Arbeiterklasse bildet sich
  • Fabriken entstehen im Zuge der Modernisierung
  • Textilindustrie, Eisen- und Stahlindustrie, sowie Bergbau besonders vom technischen Fortschritt der Ersten Industriellen Revolution betroffen

Wie du in unserem Artikel zur Industrialisierung lesen kannst, hat sich mit der Industrialisierung und der Industriellen Revolution die Arbeiterklasse gebildet. Die Bildung der Arbeiterklasse ist eine große gesellschaftliche Veränderung zur Zeit der Industriellen Revolution. 


Die Arbeiter waren diejenigen, die die Industrialisierung durch ihre Arbeitskraft vorangetrieben haben. Aber da sehr viele Arbeiter sehr schnell in die Industriegebiete kamen, litten sie unter schlechten und unhygienischen Lebensbedingungen. Die katastrophalen Bedingungen unter denen die Arbeiter während der Industriellen Revolution Leben und Arbeiten mussten sind auch der Grund, warum sich im Laufe der Industrialisierung weitere gesellschaftliche Umbrüche, wie Sozialpolitik, etablierten. Lies mehr dazu in unserer Zusammenfassung zum Thema Soziale Frage.


Die Erste Industrielle Revolution startete eine immer noch anhaltende Modernisierung der Arbeitswelt. Arbeitsformen wie die Manufaktur, das Verlagswesen und das Handwerk wurden verdrängt und ersetzt durch die neu erfundenen Maschinen. Fabriken waren nun der Kern der Produktion.


Wie eine Kettenreaktion, kamen weitere Veränderungen damit einher. Denn die Erfindung der Dampfmaschine durch James Watt, brachte auch einen erhöhten Energiebedarf mit sich - Dampfmaschinen und andere Motoren müssen natürlich mit Kraft versorgt werden, sonst kann nichts produziert werden. Und so gewann besonders Kohle an enormer Relevanz für das fortschreiten der Industrialisierung

Die Basis für die Weiterentwicklung von Maschinen war gelegt, denn das Ziel war immer effizienter zu produzieren - auf einen technische Fortschritt folgten immer weitere.


Aber die wohl größte wirtschaftliche Veränderung der Industriellen Revolution war die Einführung des Kapitalismus durch die steigende Produktivität durch den Einsatz von Maschinen. Damit gewannen auch Banken zunehmend an Bedeutung.


Welche Leitsektoren gab es während der Industriellen Revolution?


Im Kern lässt sich die Erste Industrielle Revolution in drei Prozessen zusammenfassen:

  1. Die Verwendung mineralischer Grundstoffe wie Kohle und Eisen
  2. Die mechanische Energieumwandlung durch die Dampfmaschine
  3. Die Produktion durch Maschinen, statt von Hand (Mechanisierung)

Aus diesen drei Punkten lässt sich auch ableiten welche Industrien direkt betroffen waren und sich rasant entwickelten.


Die Spinnmaschine war die erste große Erfindung der Industriellen Revolution und so erlebte die Textilindustrie zuerst einen wirtschaftlichen Aufschwung in der Industrialisierung. Mit der Erfindung der Dampflokomotive wurde Eisen und Kohle benötigt, um Stahl herzustellen. Somit gewann auch die Eisen- und Stahlindustrie, sowie die Kohlegewinnung und der Bergbau an Bedeutung. 


Durch den technischen Fortschritt sollte es dabei nicht bleiben, sodass im

Laufe der Industrialisierung immer mehr Industriezweige von der Produktivitätssteigerung profitierten.

Das Wichtigste zur Ersten Industriellen Revolution auf einen Blick

  • Die Erste Industrielle Revolution bewirkte einen strukturellen Umbruch in der Wirtschaft und Gesellschaft.
  • Der Einsatz von Maschinen bewirkte eine Produktionssteigerung
  • Der Kapitalismus wurde eingeführt.
  • Technischer Fortschritt war nötig um die Revolution voranzutreiben.

 

FERTIG! Jetzt weißt Du was warum die Erste Industrielle Revolution Revolution heißt und welche Auswirkungen sie hatte. Um die Auswirkungen der Industriellen Revolution besser zu verstehen empfehlen wir die weitere Artikel zu dem Thema zu lesen. Artikel zu diesen und vielen weiteren Themen, Übungsaufgaben und hilfreiche Literatur findest du auf StudySmarter.


Erste Industrielle Revolution - Das Wichtigste auf einen Blick

  • Die Erste Industrielle Revolution bewirkte einen strukturellen Umbruch in der Wirtschaft und Gesellschaft.
  • Der Einsatz von Maschinen bewirkte eine Produktionssteigerung
  • Der Kapitalismus wurde eingeführt.
  • Technischer Fortschritt war nötig um die Revolution voranzutreiben.

Häufig gestellte Fragen zum Thema Erste Industrielle Revolution

Die Erste Industrielle Revolution begann in der Zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts zunächst in England. Als Startdatum wird oft die Erfindung der Spinning Jenny im Jahr 1765 genannt.

In jedem Land waren die Voraussetzungen für die Industrielle Revolution anders. Allgemein war jedoch ein ausgeprägter Handel und eine stabile Wirtschaft wichtig für den Erfolg der Industriellen Revolution.

Die Industrielle Revolution war von einer Erfindungswelle geprägt. Die wohl wichtigsten Erfindungen der Industriellen Revolutionen waren die Spinning Jenny, der mechanische Webstuhl und die Dampfmaschine.

Der Begriff "Revolution" beschreibt einen strukturellen Wandel, der abrupt herebeigeführt wurden. Im Fall der Industriellen Revolution betraf dieser Wandel die Wirtschaft, die sozialen Verhältnisse und die Lebensbedingungen der Arbeiter.

60%

der Nutzer schaffen das Erste Industrielle Revolution Quiz nicht! Kannst du es schaffen?

Quiz starten

Über 2 Millionen Menschen lernen besser mit StudySmarter

  • Tausende Karteikarten & Zusammenfassungen
  • Individueller Lernplan mit Smart Reminders
  • Übungsaufgaben mit Tipps, Lösungen & Cheat Sheets

Finde passende Lernmaterialien für deine Fächer

Hol dir jetzt die Mobile App

Die StudySmarter Mobile App wird von Apple & Google empfohlen.

Erste Industrielle Revolution
Lerne mit der Web App

Alle Lernunterlagen an einem Ort mit unserer neuen Web App.

JETZT ANMELDEN Erste Industrielle Revolution