StudySmarter: Besser Lernen
4.5 • +22k Bewertungen
Mehr als 22 Millionen Downloads
Kostenlos
|
|
Lawrence Kohlberg

Stell Dir vor, Du gehst einkaufen. Als Du gerade vor dem Regal mit den Getränken stehst, fällt Dir auf, dass Du Deinen Geldbeutel vergessen hast. Du hast Durst und als Du Dich umsiehst, merkst Du, dass niemand in der Nähe ist, der es bemerken würde, wenn Du ein Getränk einfach heimlich in Deinen Rucksack packen würdest.

Mockup Schule Mockup Schule

Entdecke über 50 Millionen kostenlose Lernmaterialien in unserer App.

Lawrence Kohlberg

Illustration

Lerne mit deinen Freunden und bleibe auf dem richtigen Kurs mit deinen persönlichen Lernstatistiken

Jetzt kostenlos anmelden

Nie wieder prokastinieren mit unseren Lernerinnerungen.

Jetzt kostenlos anmelden
Illustration

Lawrence Kohlberg Inhaltswarnung Thematisierung von Suizid, Gewalt, Rassismus und andere Formen von Diskriminierung StudySmarter

Stell Dir vor, Du gehst einkaufen. Als Du gerade vor dem Regal mit den Getränken stehst, fällt Dir auf, dass Du Deinen Geldbeutel vergessen hast. Du hast Durst und als Du Dich umsiehst, merkst Du, dass niemand in der Nähe ist, der es bemerken würde, wenn Du ein Getränk einfach heimlich in Deinen Rucksack packen würdest.

Du weißt jedoch, dass Diebstahl falsch ist und dass ein solches Verhalten in der Gesellschaft verboten ist. Vielleicht denkst Du auch daran, dass der Laden bei Diebstahl Verluste macht. All diese Gedankengänge hängen mit dem gesellschaftlichen und Deinem persönlichen Verständnis von Moral zusammen. Wann findet die Moralentwicklung eines Menschen eigentlich statt? Und wie genau läuft diese Entwicklung ab? Diese Fragen hat Lawrence Kohlberg versucht, mit seinem Stufenmodell zu beantworten.

Lawrence Kohlberg – Biografie

Lawrence Kohlberg war ein US-amerikanischer Psychologe und Professor für Erziehungswissenschaft an der Harvard Universität. Besonders bekannt wurde Kohlberg für seine Theorie der Moralentwicklung, die die moralische Entwicklung von Menschen in Stufen einteilt. Der folgende Steckbrief gibt einen Überblick über Kohlbergs Leben:

LebensabschnittBeschreibung
Geburt
  • 25. Oktober 1927 in Bronxville (New York)
  • als viertes Kind einer jüdischen Familie
Schulzeit
  • Highschool: Andover Academy, New York
  • Abschluss im Jahre 1945
Wehrdienst
  • in Europa
  • während seiner Zeit als Maschinist auf einem Schiff tätig, das jüdische Flüchtlinge durch die britische Blockade nach Palästina transportierte
  • Festnahme, weil er einen Transport von Flüchtlingen unterstützte
  • Inhaftierung auf Zypern
  • nach seiner Befreiung: für einige Zeit wohnhaft in Palästina
  • später Rückkehr in die Vereinigten Staaten
Studium und Forschung
  • Psychologie-Studium an der Universität von Chicago
  • Abschluss seines Bachelors bereits nach einem Jahr
  • 1958: Veröffentlichung seiner Dissertation über "Die moralische Entwicklung des Menschen"
  • 1968 bis 1987: Stelle als Professor für Erziehungswissenschaften an der Harvard Universität
  • Leitung des von ihm gegründeten Zentrum für moralische Entwicklung und Erziehung
Tod19. Januar 1987: Tod durch Suizid

Lawrence Kohlberg Theorie – Stufenmodell

Kohlberg beschreibt sein Stufenmodell auch als Theorie der kognitiven Entwicklung. In diesem Kontext bezeichnet der Begriff "kognitiv" das Denken und das Beurteilen von moralischen Problemstellungen. Affektive Aspekte werden in Kohlbergs Theorie nicht betrachtet.

Er geht davon aus, dass moralisches Urteilen auf der kognitiven Entwicklung beruht. Außerdem ist der Mensch laut Kohlberg in der Lage, logisch zu denken, um moralisch urteilen und handeln zu können.

Zu kognitiven Fähigkeiten zählen alle Fähigkeiten, die mit der Wahrnehmung, der Aufmerksamkeit, dem Denken und dem Gedächtnis in Zusammenhang stehen.

Affektive Aspekte befassen sich vor allem mit Gefühlen und Emotionen.

Lawrence Kohlberg – Moralentwicklung

Laut Kohlberg durchläuft jeder Mensch in seiner Moralentwicklung unterschiedliche, charakteristische Stadien. Dabei lässt sich ein Zusammenhang zwischen dem Alter einer Person und dem Grad der Moralentwicklung erkennen. Die Stadien lassen sich nur in fester Reihenfolge durchlaufen. Der "Rückfall" in eine vorangehende Stufe kommt normalerweise nicht vor. Die folgende Tabelle zeigt die unterschiedlichen Stadien genauer auf:

StadiumBeschreibung Stufen
präkonventionelles Stadium
  • dauert ca. bis ins 9. Lebensjahr
  • Regeln der Gesellschaft noch nicht bekannt
  • Gesetze und Gesetzmäßigkeiten werden erst mit der Zeit erlernt
  • Mutter als vorrangige Bezugsperson, die dem Kind zeigt, welche Verhalten gut und schlecht ist
  • Lernen durch Belohnen und Bestrafen
Stufe 1:
  • Orientierung an Bestrafung und Gehorsam
  • kein Hinterfragen der Regeln von Autoritäts- und Bezugspersonen
Stufe 2:
  • Einsetzen von instrumentellen Mitteln
  • Lernen durch positive Erfahrungen (Befriedigung der eigenen Bedürfnisse)
konventionelles Stadium
  • Dauer circa von Jugend bis Erwachsenenalter
  • Verhalten alleine nach den Regeln der eigenen Umwelt angepasst
  • Anerkennung durch Gesellschaftsmitglieder
  • kein bewusstes Hinterfragen von Regelungen
Stufe 3:
  • Orientierung an personengebundener Zustimmung (z. B. direkter Zuspruch durch Komplimente oder Lob)
  • als richtig wird das angesehen, was anderen Personen gefällt, hilft oder auf Zustimmung stößt
  • hohes Maß an Konformität gegenüber Vorstellungen, die mehrheitlich für richtig gehalten werden
Stufe 4:
  • Orientierung an Recht und Ordnung
  • Regeln durch Autorität festgelegt
postkonventionelles Stadium
  • Beginn im Erwachsenenalter
  • meist erst nach dem 20. Lebensjahr
  • wird nicht gezwungenermaßen von allen erwachsenen Personen erreicht
  • gesellschaftliche Regeln werden hinterfragt
  • Entwicklung von Urteilsfähigkeit
Stufe 5:
  • Richtigkeit einer Handlung wird an allgemeinen individuellen Rechten gemessen
  • Erkennen, dass persönliche Sichtweise von Sichtweisen anderer abweichen kann
  • gleichzeitige Erkenntnis, dass andere Sichtweisen auch richtig sein können
  • laut Kohlberg umfangreiches Maß an Bildung für das Erreichen dieser Stufe nötig
Stufe 6:
  • Orientierung an allgemeingültigen ethischen Prinzipien
  • persönliche Definition von Recht anhand eigener ethischer Prinzipien
  • Fähigkeit zur Selbstdistanzierung und zur Urteilsfähigkeit Voraussetzung für das Erreichen dieser Stufe

Instrumentelle Mittel sind Mittel, die zum Erreichen eines bestimmten Zwecks dienen. Mehr über Kohlbergs Forschungen zum Thema Moral findest Du in der Erklärung "Moralentwicklung nach Kohlberg".

Kohlberg beschreibt das Stufenmodell der Moralentwicklung unter anderem in seinen Büchern "Die Psychologie der Moralentwicklung", "Die Psychologie der Lebensspanne" und "Das moralische Urteil: Der kognitionszentrierte entwicklungspsychologische Ansatz".

Lawrence Kohlberg & Jean Piaget

Ein weiteres Modell zur Entwicklung der Moral stammt von Jean Piaget. Auch Piagets Modell besteht aus einer Stufenabfolge. Jedoch stellt die Moralentwicklung laut Piaget einen Prozess der Kindheit dar, als dessen Ergebnis alle das gleiche Stadium moralischen Denkens erreichen.

Im Gegensatz dazu ist die Moralentwicklung nach Kohlberg ein lebenslanger Prozess. Außerdem unterscheiden Personen sich in der letzten erreichten Stufe des moralischen Denkens.

Wenn Du mehr über Jean Piaget und seine Theorien erfahren willst, dann schau Dir die Erklärungen "Jean Piaget" und "Piaget Moral" an.

Lawrence Kohlberg Stufenmodell – Beispiele

Fast täglich stehen Menschen vor moralischen Fragen. Ob es nun darum geht, die Wahrheit zu sagen oder darum, andere Menschen rücksichtsvoll zu behandeln. Im Folgenden findest Du ein Beispiel dazu, wie sich die moralische Entwicklung im Alltag äußert:

Stufe 1

Tim ist vier Jahre alt und soll sich folgende Situation vorstellen: Der kleine Jonas ist mit seinen Eltern einkaufen. In der Süßigkeitenabteilung sieht er seine Lieblingsschokolade. Seine Mutter möchte jedoch keine Schokolade einkaufen. In einem unbeobachteten Moment überlegt Jonas, die Schokolade einfach mitzunehmen. Tim ist der Meinung, dass Jonas die Schokolade nicht stehlen soll, da er sonst von seiner Mutter dafür bestraft wird.

Stufe 2

Vier Jahre später wird Tim noch einmal darum gebeten, sich eine Situation vorzustellen: Jonas sieht, dass ein anderes Kind im Supermarkt weint, weil es gerne Schokolade hätte. Tim findet, dass Jonas heimlich die Schokolade nehmen sollte, um sie dem anderen Kind später zu geben.

Stufe 3

Tim ist mittlerweile zwölf Jahre alt. Wieder wird ihm eine Situation vorgestellt und er soll entscheiden, wie Jonas handeln sollte: Jonas und seine Klassenkamerad*innen sind in der Pause im Supermarkt. Seine Freund*innen sprechen darüber, wie gerne sie jetzt Schokolade hätten, aber leider haben sie nicht genügend Geld dabei. Tim denkt, dass Jonas die Schokolade stehlen sollte, um von seinen Freund*innen Anerkennung zu erhalten.

Stufe 4

Als Tim im Alter 15 Jahren noch einmal die gleiche Frage gestellt wird, sagt er, dass Jonas die Schokolade nicht stehlen sollte, da Jonas weiß, dass Stehlen falsch ist, denn es ist gegen das Gesetz.

Stufe 5

Mit 18 Jahren bewertet Tim die Situation wie folgt: Jonas sollte die Schokolade nicht stehlen, weil er weiß, dass der Laden bei Diebstahl Verluste macht.

Stufe 6

Sieben Jahre später äußert sich Tim wiederum so: Bevor Jonas sich entscheidet, ob er die Schokolade stehlen oder nicht stehlen sollte, sollte er die Entscheidung anhand des moralischen Verständnisses der Gesellschaft und seines eigenen moralischen Verständnisses aneinander abwägen. Seine Entscheidung sollte z. B. davon abhängen, ob Jonas der Meinung, dass es einen höheren Stellenwert hat, das kleine weinende Kind mit dem Diebstahl der Schokolade zu trösten oder ob er persönlich der gesetzlichen Regelungen mehr Bedeutung beimisst.

Lawrence Kohlberg Hilfe in Krisensituationen und psychischen Notlagen, telefonseelsorge.de, telefonseelsorge.at StudySmarter

Lawrence Kohlberg - Das Wichtigste

  • Lawrence Kohlberg war ein US-amerikanischer Psychologe und Professor für Erziehungswissenschaft an der Harvard Universität.
  • Kohlberg beschreibt sein Stufenmodell auch als Theorie der kognitiven Entwicklung.
  • Er geht davon aus, dass moralisches Urteilen auf der kognitiven Entwicklung beruht.
  • Außerdem ist der Mensch laut Kohlberg in der Lage, logisch zu denken, um moralisch urteilen und handeln zu können.
  • Laut Kohlberg durchläuft jeder Mensch in seiner Moralentwicklung unterschiedliche, charakteristische Stadien.
    • Dabei lässt sich ein Zusammenhang zwischen dem Alter einer Person und dem Grad der Moralentwicklung erkennen.
  • Die drei Stadien in Kohlbergs Modell lauten:
    • präkonventionelles Stadium
    • konventionelles Stadium
    • postkonventionelles Stadium

Nachweise

  1. Grundwissen Psychologie - Sekundarstufe II (2021). Cornelsen Verlag GmbH.
  2. Lehrbuch Psychologie (2014). Springer.

Häufig gestellte Fragen zum Thema Lawrence Kohlberg

Kohlberg versteht unter Moral das Befolgen von Regeln des menschlichen Umgangs miteinander. 

Die drei Phasen der Moralentwicklung nach Lawrence Kohlberg sind:

  • präkonventionelles Stadium
  • konventionelles Stadium
  • postkonventionelles Stadium

Kohlberg glaubte, dass die Entwicklung der Moral ein lebenslanger Prozess sei, bei dem sich Personen in der letzten erreichten Stufe des moralischen Denkens unterscheiden. 

Teste dein Wissen mit Multiple-Choice-Karteikarten

Fülle die Lücken:Lawrence Kohlberg war ein ___ und außerdem ___ an der Harvard Universität. 

In welchem Jahr schrieb Kohlberg seine Dissertation über "Die moralische Entwicklung des Menschen"?

Richtig oder falsch:Die Moralentwicklung ist nach Kohlberg ein lebenslanger Prozess.

Weiter

Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!

Die erste Lern-App, die wirklich alles bietet, was du brauchst, um deine Prüfungen an einem Ort zu meistern.

  • Karteikarten & Quizze
  • KI-Lernassistent
  • Lernplaner
  • Probeklausuren
  • Intelligente Notizen
Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App! Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!

Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.

Fang an mit StudySmarter zu lernen, die einzige Lernapp, die du brauchst.

Jetzt kostenlos anmelden
Illustration

Entdecke Lernmaterial in der StudySmarter-App