Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden
StudySmarter - Die all-in-one Lernapp.
4.8 • +11k Ratings
Mehr als 5 Millionen Downloads
Free
|
|

Die All-in-one Lernapp:

  • Karteikarten
  • NotizenNotes
  • ErklärungenExplanations
  • Lernpläne
  • Übungen
App nutzen

Futurismus

Save Speichern
Print Drucken
Edit Bearbeiten
Melde dich an und nutze alle Funktionen. Jetzt anmelden

Der Futurismus war eine avantgardistische Kunstbewegung im 20. Jahrhundert, die ihren Ursprung in Italien hatte. Sie revolutionierte die italienische Kunstszene in der Literatur, Musik, Bildenden Kunst und Architektur.

Definition des Futurismus

Der Futurismus entstand im Jahr 1909 als Kunstbewegung der Avantgarde in Italien und dauerte bis 1944 an.

Futurismus leitet sich vom italienischen Wort futuro ab, was ins Deutsche übersetzt "Zukunft" bedeutet.

Avantgarde meint in der Kunst eine revolutionäre Bewegung im 20. Jahrhundert, zu der neben dem Futurismus auch die Kunstströmungen Dadaismus und Surrealismus gehören. Der französische Begriff heißt übersetzt "Vorhut" oder "Vorkämpfer". Die avantgardistischen Künstler*innen wollten durch Provokation und den Bruch mit alten Regeln, Fortschritt und Veränderung in der Kunst hervorrufen.

Falls Du mehr über die "Avantgarde" oder den "Dadaismus" und den "Surrealismus" erfahren möchtest, lies Dir gerne die passenden Erklärungen dazu durch.

Die Kunstepoche Futurismus – Überblick

Der Einfluss des Futurismus geht auf seinen Gründer Filippo Tommaso Marinetti und sein erstes "futuristisches Manifest" aus dem Jahr 1909 zurück. Am 20. Februar 1909 veröffentliche der italienische Jurist und Dichter sein "futuristisches Manifest" in der französischen Zeitung Le Figaro.

Le Figaro wurde 1826 ursprünglich als Satirezeitung gegründet. Die Auflage der Zeitung stieg rasant an, weswegen sie seit 1866 zur Tageszeitung Frankreichs zählt.

Das Manifest: der Ursprung der futuristischen Bewegung

Das Manifest des Futurismus war von Marinetti als provokativer Tabubruch geplant. Es war die Aufforderung, sich drastisch vom alten Verständnis von Kunst abzuwenden, um dem Neuen Raum zu verschaffen.

Wir wollen die Liebe zur Gefahr besingen, die Vertrautheit mit Energie und Verwegenheit.

Mut, Kühnheit und Auflehnung werden die Wesenselemente unserer Dichtung sein.

(Auszug aus dem Gründungsmanifest von Filippo Tommaso Marinetti)

Die futuristische Avantgarde-Bewegung wollte sich von der Vergangenheit abwenden. Dazu gehörte auch, Museen und Denkmäler der bisherigen Kunst aufzugeben. Die Futuristen kehrten jeder Form der zuvor praktizierten Kunst den Rücken zu.

In Paris hatte das Manifest keine nachhaltige Wirkung – man hatte sich an Skandale gewöhnt. Doch Marinetti weckte in Künstlerkreisen Interesse, was er für seine Bewegung nutzte. Er scharrte eine kleine Gruppe von jungen Künstler*innen um sich. Marinetti unterstütze sie finanziell und plante mit ihnen zusammen ihr künstlerisches Schaffen, also ihre Malerei oder Bildhauerei.

Die Bedeutung des Futurismus

Der Futurismus lässt sich als eine Revolte junger italienischer Literat*innen und Künstler*innen gegen alles Traditionelle und Konservative beschreiben.

Der Beginn des 20. Jahrhunderts war das Zeitalter der Motorisierung und damit geprägt von Geschwindigkeit. Begeistert von dieser Schnelligkeit der Bewegung wollten die Künstler*innen des Futurismus die Empfindungen, die die Dynamik und die moderne Zeit erweckten, in ihrer Kunst erfassen.

Um diese Geschwindigkeit und Dynamik zu thematisieren, stellten die Künstler*innen die Zeitlichkeit eines Geschehens durch die Simultaneität (Gleichzeitigkeit) dar. Diese wird in der surrealistischen Kunst als malerisches Gestaltungsmittel angewandt. Dabei werden mehrere Ansichten eines Objektes oder Bewegungsabläufe dargestellt. Dieses gestalterische Mittel wird auch Simultandarstellung genannt.

Italienischer Futurismus

Der italienische Futurismus war die erste avantgardistische Künstlerbewegung des 20. Jahrhunderts.

Der Künstler Giacomo Balla (1871–1958) war ein italienischer Maler des Futurismus. Er studierte fotografische Bildserien, um die Abläufe der Bewegung und Geschwindigkeit in der Wiederholung des Bildmotivs aufzuzeigen.

Giacomo Balla untersuchte dafür etwa die Serienfotografien des bekannten Fotografen Eadweard Muybridge. Der britische Fotograf war ein Pionier der Fototechnik. Auf ihn geht die Chronofotografie zurück, die die fotografische Dokumentation von Bewegungsabläufen bezeichnet.

In der Entwicklung der Fotografie war die Chronofotografie in den 1870er- oder 1880er-Jahren ein Meilenstein in der Geschichte der Fotografie.

Wenn Du mehr über die Erfindung der "Fotografie" und die Geschichte der Fotografie erfahren möchtest, schaue Dir die entsprechende Erklärung dazu an.

Ein bekanntes Werk von Giacomo Balla ist "Abstract Speed + Sound", entstanden 1913/14.

Futurismus Beispiel Giacomo Balla Abstract Speed + Sound StudySmarterAbbildung 1: Beispielbild für den futuristischen Maler Giacomo BallaQuelle: guggenheim.orgGiacomo Balla: "Abstract Speed + Sound" (1913/14)Öl auf Leinwand, 54,5 x 76,5 cmPeggy Guggenheim Collection, Venedig, Italien

Das Gemälde Ballas soll das Vorbeifahren eines Autos durch eine Landschaft sowie die Geschwindigkeit und die Geräusche des Autos aufzeigen. Die kreuzenden Linien stellen den Klang dar und die Farben sowie der Gesamteindruck zeigen die Gefühle der erzeugten Geschwindigkeit.

Wir erklären, dass sich die Herrlichkeit der Welt um eine neue Schönheit bereichert hat: Schönheit der Geschwindigkeit. Ein Rennwagen, dessen Karosserie große Rohre schmücken, die Schlangen mit explosivem Atem gleichen … ein aufheulendes Auto, das auf Kartätschen zu laufen scheint, ist schöner als die Nike von Samothrake.

(Auszug aus dem Gründungsmanifest von Filippo Tommaso Marinetti)

Dem Manifest des Futurismus folgend, wählte der Balla das Auto als Symbol für die Geschwindigkeit sowie die Technisierung der modernen Welt und widmete sich diesem in "Abstract Speed + Sound".

Die Merkmale des Futurismus

Die Bildthemen des Futurismus befassen sich mit Geschwindigkeit, Dynamik und Bewegung. Häufige Motive der Bilder sind Sport, Komisches und Ungewöhnliches, technische Konstruktionen und Landschaften mit technischen Geräten.

Der Futurismus entwickelt in der Bildenden Kunst seine eigenen Stilmittel: Dynamisierung, Simultaneität und Durchdringung der Ebenen von Raum und Zeit. Dadurch sollte die technisierte und modernisierte Welt in den Fokus gerückt werden.

Die Kunst des Futurismus rebelliert gegen die akademisch geprägte, übliche Darstellungsweise. Die Künstler*innen verwendeten nicht mehr den üblichen Bildaufbau und auch keine gängigen ikonografischen Mittel der vorangegangenen Kunstepochen.

Ein Merkmal der futuristischen Malerei ist die Verwendung von vielen hellen und dunklen Farben in unterschiedlicher Intensität, also in unterschiedlich stark pigmentierten Tönen. So werden etwa Rot und Dunkelrot nebeneinander als Qualitätskontrast verwendet. Viele dieser Kontraste im Bild erreichen durch eine Art von Überflutung den Eindruck von Bewegung.

Wenn Du mehr über "Farbkontraste" wissen möchtest, schau Dir die Erklärung "Formale Mittel" der Malerei an.

Ein weiteres gestalterisches Merkmal der Malerei ist die Verwendung von Kraftlinien, also bilddominierende, ausdrucksstarke Linien. Zudem ist der Bildaufbau mit Linien und Formen in hellen und bunten Farben gefüllt, die sich überlappen und so das Bild überfüllen und dynamisieren.

Die bildenden Künste in der Epoche des Futurismus

Fasziniert von Begründer Marinetti, seinem Manifest und seinen Ideen, schlossen sich einige junge Künstler der futuristischen Bewegung an und widmeten sich dieser in ihrem künstlerischen Schaffen.

Darunter waren zunächst Maler wie Umberto Boccioni, später Carlo Carrà, Giacomo Balla und Gino Severini.

In ihrem 1910 gemeinsam verfassten "Manifest der futuristischen Maler" erklärten sie das neue Bestreben, das Leben und die Kunst zu vereinen. Die Kunst sollte sich dem "Jetzt" widmen. Es sei nur die Kunst lebensfähig, die ihre Inhalte aus dem realen Leben und der eigenen Umgebung nähme.

Die Malerei im Futurismus

Die futuristische Malerei widmet sich neben den üblichen Themen der Geschwindigkeit und der Dynamik, auch dem Lärm als Bildthema. Die Futuristen betrachteten die Laute ihrer Zeit als ästhetische Herausforderung und sahen es als ihre Aufgabe, den Lärm in ihrer Malerei darzustellen.

Futurismus Kunst Beispiel futuristische Malerei Boccioni StudySmarterAbbildung 2: Beispiel für futuristische MalereiQuelle: bpb.deUmberto Boccioni: Die Straße dringt in das Haus (1911)Öl auf Leinwand, 100 x 100,6 cmSprengel Museum, Hannover

Umberto Boccionis berühmtes Gemälde "Die Straße dringt in das Haus" aus dem Jahr 1911 thematisiert die simultanen Eindrücke des Lärms auf der Straße, die vom Balkon aus betrachtet wird.

Der vorherrschende Eindruck des Bildes: Wenn man ein Fenster öffnet, tritt der ganze Lärm der Straße, die Bewegungen und die Gegenständlichkeit der Dinge draußen plötzlich in das Zimmer. Der Maler beschränkt sich nicht darauf, wie ein Photograph, das wiederzugeben, was er von dem kleinen viereckigen Ausschnitt seines Fensters aus sieht. Er bringt alles auf das Bild, was man auf einem offenen Balkon von allen Seiten übersehen kann.

(Ausstellungskatalog anlässlich der Ausstellung "Die Futuristen" in Berlin, 1912)

Die Lautstärke und die Geschwindigkeit als futuristische Bildthemen versuchten die Künstler*innen mit gestalterischen Mitteln der Malerei zu illustrieren. Hierfür gingen sie vom Prinzip der Simultaneität aus, also der Gleichzeitigkeit von einzelnen Formen der persönlichen Wahrnehmungen wie Sinnesempfindungen, Gedanken- und Gefühlsverknüpfungen.

Berühmte futuristische Maler

Neben den bisher betrachteten Malern Giacomo Balla und Umberto Boccioni gehören zum Beispiel Carlo Carrà, Gino Severini, Santa Rita Pintor und Luigi Russolo zu berühmten Vertretern des Futurismus.

Carlo Carrà

Der italienische Maler Carlo Carrà (1881–1966) war einer der Anführer des Futurismus und verfasste auch literarische Texte zu dieser Epoche.

Er hatte eine große Begeisterung für Technologie und Nachtshows. Seine Malerei ist auf klare Formen und einen klaren Stil konzentriert.

Futurismus Kunst Beispiel-Künstler Carlo Carrà StudySmarterAbbildung 3: Beispiel für futuristisches GemäldeQuelle: commons.wikipedia.orgCarlo Carrà: Funeral of the Anarchist Galli (1911)Öl auf Leinwand, 198,7 x 259,1 cmMuseum of Modern Art, New York

Carrà widmete sich nur in seiner ersten Schaffensphase dem Futurismus. Ab 1915 distanzierte er sich von der futuristischen Künstlergruppe. Später wandte er sich der Pittura Metafisica zu und in seinem dritten Lebensabschnitt der Strömung des Magischen Realismus.

Die Pittura Metafisica war eine italienische Strömung von 1910 bis in die Mitte der 1920er-Jahre, die sich mit dem Übersinnlichen befasste. Der Künstler Giorgio de Chirico gründete die Stiltendenz. Ihm schlossen sich nur zwei weitere Vertreter an: Carlo Carrà und Giorgio Morandi.

Der "Magische Realismus" war ebenfalls eine künstlerische Strömung, die sich seit den 1920er-Jahren mit der Verschmelzung der realen Welt und der magischen Realität (Halluzinationen und Träumen) beschäftigt.

Santa Rita Pintor

Guilherme Augusto Cau da Costa de Santa Rita (1889–1918), mit dem gekürzten Künstlernamen Santa Rita Pintor war der berühmteste portugiesische Vertreter des Futurismus. Es sind nur noch sieben seiner Werke erhalten, da er darauf bestand, dass der Großteil seines künstlerischen Werks nach seinem Tod vernichtet wird.

Futurismus Kunst Beispiel-Künstler Santa Rita Pintor StudySmarterAbbildung 4: Beispielwerk für den futuristischen Künstler Santa Rita PintorQuelle: wikiart.orgSanta Rita Pintor: Dynamic Perspective of a Room Awakening (1912)Fotografie-Reproduktion von 1912

Luigi Russolo

Der italienische Maler und Komponist Luigi Russolo (1885–1947) arbeitete eng mit Filippo Tommaso Marinetti zusammen. Er beschäftigte sich vorwiegend mit Themen des Lärms, der Geräusche und der urbanen Gesellschaft seiner Zeit.

Im Jahr 1913 veröffentlichte er sein musikalisch futuristisches Manifest "Die Kunst der Geräusche".

Die Bildhauerei im Futurismus

Die Bildhauerei, also die Plastik und Skulptur, stellte im avantgardistischen Futurismus verschiedene Bewegungsphasen und dynamische Kraftlinien dar. Im Bereich der bildenden Künste war vor allem der berühmte futuristische Maler und Bildhauer Umberto Boccioni tätig.

Boccioni erstellte eine Plastik, die vollkommen den Ansprüchen des Futurismus folgte:

Futurismus Kunst Beispiel für futuristische Skulptur StudySmarterAbbildung 5: Beispiel für futuristische SkulpturQuelle: commons.wikipedia.orgUmberto Boccioni: Einzigartige Formen der Kontinuität im Raum (1913)Bronze, 111,2 x 88,5 x 40 cmMuseum of Modern Art, New York

Die 1913 angefertigte 111 cm hohe Bronzeplastik trägt den Titel "Einzigartige Formen der Kontinuität im Raum". Sie stellt eine schreitende Figur dar und widmet sich somit ebenfalls dem Thema der Bewegung und der Geschwindigkeit.

Die Plastik von Boccioni wird als Ikone des Futurismus bezeichnet, was sich darin widerspiegelt, dass sie auch heute noch die italienische 20-Cent-Münze ziert.

Die mehransichtige Plastik ist in ihren Formen sehr komplex: Sie besteht aus vielen konvexen und konkaven Ebenen, also raumoffenen und raumgreifenden Formen. Zwischen diesen Ebenen machen Rundungen und Ecken, Geraden und Krümmungen die Betrachtung der Figur so vielschichtig.

Die Deutung der Figur im Hinblick auf den Futurismus könnte lauten:

Durch die Verschmelzung von Körper und Rüstung wird die Figur zum Kriegerideal des Futurismus. Die Auswüchse an den Beinen sehen wie Flammen aus und können beim Betrachter Kriegsassoziationen hervorrufen sowie Wind und damit Dynamik symbolisieren. Die Figur schreitet festen Schrittes in die Zukunft.

Zu Skulpturen, Plastiken, der Beschreibung von gestalterischen Mitteln und plastische Grundformen findest du jeweils eigene Erklärungen.

Die Figur "Einzigartige Formen der Kontinuität im Raum" gehört zu einer Serie, also einer Reihe von Plastiken, aus dem Jahr 1913. Davon ist nur noch die eine Plastik erhalten. Alle Figuren haben sich mit der Bewegung in Form einer abstrakten Figur beschäftigt.

Die Architektur im Futurismus

Das erste futuristische Manifest zur Architektur wurde von Enrico Prampolini verfasst und 1914 veröffentlicht. Die futuristische Architektur war, ebenso wie die Gattungen der anderen bildenden Künste, von der Geschwindigkeit und Bewegung gekennzeichnet, welche sich in langen dynamischen Linien zeigen.

Der berühmteste Architekt des Futurismus war Antonio Sant’Elia. Jedoch konnte er keinen seiner Entwürfe verwirklichen, da er im 1. Weltkrieg getötet wurde.

Futurismus Kunst Beispiel Architektur StudySmarter Abbildung 6: Beispiel für futuristische ArchitekturQuelle: kunstkopie.deAntonio Sant'Elia: Kraftwerk (1914)

Die Kunstbewegung machte zwar einige Architekten bekannt, doch waren die meisten bekannten Künstler*innen der avantgardistischen Bewegung des Futurismus Maler*innen und Bildhauer*innen.

Das Ende des Futurismus

Die Strömung des Futurismus endete 1944 mit dem Tod ihres Gründers Filippo Tommaso Marinetti.

Vor allem in Italien hatte die futuristische Bewegung große Auswirkungen. Dadurch hatten die italienischen Künstler*innen beim Anschluss an die internationale Moderne einen Vorsprung.

Auf die nachfolgenden avantgardistischen Bewegungen wie den Dadaismus, Surrealismus und Konstruktivismus hatte der Futurismus einen nachhaltigen Einfluss.

Futurismus - Das Wichtigste

  • Avantgardistische Kunstbewegung zu Beginn des 20. Jahrhunderts (1909–1944)
  • Filippo Tommaso Marinetti verfasste 1909 ein Gründungsmanifest, das Künstler*innen beeinflusste und die Bewegung anführte.
  • Wichtige Künstler: Umberto Boccioni, Carlo Carrà, Giacomo Balla und Gino Severini
  • Themen des Futurismus sind Geschwindigkeit, Dynamik, Urbanisierung, Lärm und Bewegung.

Häufig gestellte Fragen zum Thema Futurismus

Futurismus ist eine avantgardistische Kunstströmung, die 1909 durch ein Manifest von Filippo Tommaso Marinetti entstand und mit dessen Tod 1944 endete. 

Die Kunstbewegung entstand zu Beginn des 20. Jahrhunderts, begann 1909 mit einem Manifest von Filippo Tommaso Marinetti und endete 1944 mit seinem Tod. 

Die Künstler des Futurismus konzentrierten sich auf die Urbanisierung und Technisierung: auf Geschwindigkeit, Dynamik und Lärm.  

Die Kunstbewegung revolutionierte die verschieden künstlerischen Bereiche: Malerei, Bildhauerei, Literatur, Musik und Architektur. 

Finales Futurismus Quiz

Frage

Was haben der Futurismus und der Surrealismus miteinander zu tun?

Antwort anzeigen

Antwort

Beide sind Kunstströmungen der Avantgarde des 20. Jahrhunderts!

Frage anzeigen

Frage

In welchem Land entstand der Futurismus?

Antwort anzeigen

Antwort

In Italien!

Frage anzeigen

Frage

In welchem Zeitraum fand in etwa der Futurismus statt? 

(Nenne Jahreszahlen!)

Antwort anzeigen

Antwort

Von 1909 bis 1944.

Frage anzeigen

Frage

Von welchem Wort leitet sich der Name Futurismus ab und was bedeutet er im Deutschen?

Antwort anzeigen

Antwort

Vom italienischen Wort futuro, deutsch: Zukunft!

Frage anzeigen

Frage

Wer gilt als der Gründer des Futurismus?

Antwort anzeigen

Antwort

Filippo Tommaso Marinetti

(Er verfasste die Manifeste des Futurismus.)

Frage anzeigen

Frage

Von was wollten sich die Futuristen abwenden?

Antwort anzeigen

Antwort

Von der Vergangenheit! Sie wollten die gesamte vergangene Kunst aufgeben (Museen, Denkmäler etc.).

Frage anzeigen

Frage

Was waren die Hauptthemen der futuristischen Kunst? 

Nenne min. 3 Charakteristika!

Antwort anzeigen

Antwort

  • Geschwindigkeit 
  • Dynamik
  • Lärm / Lautstärke 
  • Simultaneität (Gleichzeitigkeit) 
  • Bewegungen
  • Urbanisierung
Frage anzeigen

Frage

Welche Künstler*innen gehören zu den Vertreter*innen des Futurismus?

Antwort anzeigen

Antwort

Giacomo Balla

Frage anzeigen

Frage

Welche Wirkung hatte der Futurismus auf Italien?

Antwort anzeigen

Antwort

Durch die futuristische Bewegung hatten die italienischen Künstler*innen einen Vorsprung beim Anschluss an die internationale Moderne.

Frage anzeigen
Mehr zum Thema Futurismus
60%

der Nutzer schaffen das Futurismus Quiz nicht! Kannst du es schaffen?

Quiz starten

Finde passende Lernmaterialien für deine Fächer

Alles was du für deinen Lernerfolg brauchst - in einer App!

Lernplan

Sei rechtzeitig vorbereitet für deine Prüfungen.

Quizzes

Teste dein Wissen mit spielerischen Quizzes.

Karteikarten

Erstelle und finde Karteikarten in Rekordzeit.

Notizen

Erstelle die schönsten Notizen schneller als je zuvor.

Lern-Sets

Hab all deine Lermaterialien an einem Ort.

Dokumente

Lade unzählige Dokumente hoch und habe sie immer dabei.

Lern Statistiken

Kenne deine Schwächen und Stärken.

Wöchentliche

Ziele Setze dir individuelle Ziele und sammle Punkte.

Smart Reminders

Nie wieder prokrastinieren mit unseren Lernerinnerungen.

Trophäen

Sammle Punkte und erreiche neue Levels beim Lernen.

Magic Marker

Lass dir Karteikarten automatisch erstellen.

Smartes Formatieren

Erstelle die schönsten Lernmaterialien mit unseren Vorlagen.

Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.