Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden
StudySmarter - Die all-in-one Lernapp.
4.8 • +11k Ratings
Mehr als 5 Millionen Downloads
Free
|
|

Die All-in-one Lernapp:

  • Karteikarten
  • NotizenNotes
  • ErklärungenExplanations
  • Lernpläne
  • Übungen
App nutzen

Sozialversicherung Säulen

Save Speichern
Print Drucken
Edit Bearbeiten
Melde dich an und nutze alle Funktionen. Jetzt anmelden
Wirtschaft

Das Sozialversicherungssystem lässt sich in zwei verschiedene Dimensionen unterscheiden. Zum einen nach dem Träger und zum anderen nach dem Zweck der Versicherung. Unterscheidet man die Versicherungen nach dem Träger, spricht man von dem 3-Säulenmodell. Die Unterscheidung nach dem Zweck führt zu dem 5-Säulenmodell.

Sozialversicherung Säulen – Das 3-Säulenmodell

In der ersten Dimension gibt es drei Säulen.

Bei dem 3-Säulenmodell, oder auch Drei-Säulen-Prinzip genannt, wird nach dem Träger der Versicherung unterschieden. Es geht also um die Frage, wer sich um die Vorsorge kümmert. Die drei Arten der Vorsorge sind:

  • Die staatliche Vorsorge
  • Die berufliche Vorsorge
  • Die private Vorsorge

Das 3-Säulenmodell bezieht sich traditionell nur auf die Rentenversicherung, aber auch bei allen anderen Sozialversicherungen ist eine weitere berufliche und private Vorsorge möglich.

Sozialversicherung Säulen 3-Säulen-Modell StudySmarterAbbildung 1: Das 3-SäulenmodellQuelle: helvetia.com

3-Säulenmodell – Staatliche Vorsorge

Die staatliche Vorsorge kann auch gesetzliche Vorsorge genannt werden. Diese Versicherung ist für jede/n Arbeitnehmer*in verpflichtend. Sie bildet die zentrale Säule und soll die Existenzsicherung gewährleisten.

Im Beispiel der Rentenversicherung handelt es sich bei der gesetzlichen Säule um die klassische gesetzliche Rentenversicherung. Diese wird regelmäßig vom Bruttolohn abgezogen und im Normalfall erhält der/die Arbeitnehmer*in mit 67 eine Altersrente.

3-Säulenmodell – Berufliche Vorsorge

Neben der gesetzlichen Rentenversicherung gibt es auch noch die Möglichkeit einer zusätzlichen Vorsorge über den /die Arbeitgeber*in .

Die berufliche Vorsorge kann auch betriebliche Vorsorge genannt werden. Diese Art der Versicherung ist eine freiwillige Zusatzleistung der Arbeitgeber*innen. Bei manchen Firmen setzt der Betriebsrat durch, dass eine betriebliche Zusatzversicherung eingeführt werden muss. Mit der betrieblichen Vorsorge soll der Erhalt des Lebensstandards gewährleistet werden.

Der Staat fördert die betriebliche Vorsorge durch eine Senkung von anderen Beiträgen oder Steuerentlastungen für diejenigen Betriebe, die eine derartige Zusatzversorgung anbieten.

Viele Arbeitgeber zahlen zusätzlich in Betriebsrenten ein, um ihren Mitarbeiter*innen auch im Alter eine stabile Versorgung zu gewährleisten.

Neben den Erleichterungen, die der Staat Unternehmen mit betrieblicher Vorsorge gewährt, ist auch die Außenwirkung einer solchen Maßnahme für Arbeitgeber*innen ein Anreiz, diese einzuführen. So wirkt sich eine betriebliche Altersvorsorge auch gut auf das Image des Unternehmens aus. Es wird attraktiver für potenzielle Arbeitnehmer*innen.

3-Säulenmodell – Private Vorsorge

Die dritte Säule im Drei-Säulenmodell ist die private Vorsorge.

Die private Vorsorge umfasst alle Formen der individuellen Absicherung. Dies kann durch das Sparen und Aufbauen von Eigenkapital geschehen oder die Einzahlung in private Versicherungen sein.

Durch die private Vorsorge soll der zusätzliche Bedarf gedeckt werden.

Ein klassisches Beispiel für eine private Rentenversicherung ist die Riesterrente.

Viele Arbeitnehmer*innen entscheiden sich vor allem deshalb für eine zusätzliche private Vorsorge, weil sie zum einen einen gewissen Lebensstandard auch im Rentenalter erhalten wollen. Zum anderen sinkt auch zunehmend das Vertrauen in das gesetzliche Rentensystem.

Sozialversicherung Säulen – Das 5-Säulenmodell

Neben den oben beschriebenen drei Säulen lässt sich das Sozialversicherungssystem auch in fünf Säulen unterteilen.

In dem 5-Säulenmodell wird nach dem Zweck der Versicherung unterschieden. Den Zweck bildet hierbei das, was abgesichert wird.

Im deutschen Sozialversicherungssystem werden fünf Grundrisiken abgesichert. Diese sind:

  • Krankheit
  • Unfall
  • Alter
  • Arbeitslosigkeit
  • Pflegebedürftigkeit

Sozialversicherung Säulen 5-Säulen-Modell StudySmarterAbbildung 2: Das 5-Säulenmodell Quelle: Küffel M. (2021). Die Pflegeversicherung. In: 24 Stunden Pflege zu Hause. Springer, Berlin, Heidelberg

Die erste Versicherung war 1883 die Krankenversicherung, dieser folgte 1884 die Unfallversicherung und dann 1889 die Rentenversicherung. Die ersten drei Säulen wurden somit schon vor knapp 150 Jahren von Otto von Bismarck eingeführt. Die Arbeitslosenversicherung folgte 1927 und die jüngste der fünf Säulen ist die Pflegeversicherung. Diese wurde 1995 eingeführt.

Willst du mehr über die Geschichte, die Aufgaben und die Grundprinzipien der fünf Säulen der sozialen Sicherung erfahren? Besuche doch den Artikel "Soziale Sicherung" auf StudySmarter.

5-Säulenmodell – Rentenversicherung

Die gesetzliche Rentenversicherung ist die größte der fünf Säulen der Sozialversicherung.

Die Rentenversicherung hat das Ziel, Menschen vor Armut im Alter oder in anderen schwierigen Situationen zu schützen.

Die größte Leistung aus der Rentenversicherung ist die Altersrente. Diese wird momentan ab dem Erreichen des 67. Lebensjahres ausgezahlt.

Aber auch andere kleinere Renten werden durch die Rentenversicherung abgedeckt.

Dazu gehören

  • die Waisenrente,
  • die Witwenrente oder
  • eine Rente wegen verminderter Arbeitsfähigkeit.

Aufgrund des demografischen Wandels gibt es immer mehr Rentenbezieher in Deutschland. Dies sorgt dafür, dass die Renten des einzelnen oftmals nicht mehr für ein angemessenes Leben reichen. Daher sind private Rentenversicherungen immer mehr gefragt.

5-Säulenmodell – Krankenversicherung

Ebenfalls von besonderer Bedeutung ist die Krankenversicherung.

Die zentrale Aufgabe der Krankenversicherung ist es, sich um die Gesundheit von Menschen zu kümmern. Die Krankenversicherung bezieht sich nicht nur auf den/die versicherte/n Arbeitnehmer*in, sondern auf die gesamte Familie des/der Versicherten.

Die gesetzlichen Krankenversicherungen greifen immer dann, wenn es medizinische Notfälle gibt. Dabei werden auch schon Vorsorgeuntersuchungen abgedeckt. Das Leistungsfeld ist sehr breit. Vor der Schwangerschaftsvorsorgeuntersuchung bis zu Zahnarztbesuch werden alle Leistungen von der Krankenkasse übernommen. In Ländern, in denen keine verpflichtende Krankenversicherung existiert, kann ein medizinischer Notfall oftmals den finanziellen Ruin bedeuten.

Man kann sich von den gesetzlichen Krankenkassen befreien lassen, dann ist es aber verpflichtend, sich privat abzusichern. Selbstständige können selbst entscheiden, ob sie bei dem gesetzlichen System oder in dem privaten System dabei sein wollen.

5-Säulenmodell – Pflegeversicherung

Die Pflegeversicherung wurde geschaffen, um pflegebedürftige Menschen zu unterstützen. In Deutschland betrifft dies knapp zwei Millionen Menschen.

Pflegebedürftig ist jeder, dessen körperliche oder geistige Beeinträchtigung länger als sechs Monate anhält.

Die zu pflegenden Personen werden in verschiedenen Pflegestufen kategorisiert. Die niedrigste Stufe ist Stufe I, welche Menschen beschreibt, die jeden Tag mindestens 90 Minuten gepflegt werden müssen. Stufe II haben einen Pflegebedarf von mindestens drei Stunden jeden Tag. Die höchste Stufe ist Stufe III. Diese bezieht sich auf Menschen, welche einen Pflegebedarf von mindestens sechs Stunden am Tag haben.

5-Säulenmodell – Unfallversicherung

Arbeiten ist auch mit einem gewissen gesundheitlichen Risiko verbunden. Arbeitsunfälle kommen oft und überraschend vor. Auch hier ist es nötig, sich absichern zu können.

Die Unfallversicherung kümmert sich um die Prävention von Unfällen und Berufskrankheiten. Bei dem Eintritt eines Unfalles wird Geld aus der Unfallversicherung ausgezahlt, um den Geschädigten zu helfen.

Sollte man durch einen Unfall nicht mehr in der Lage sein, seinen alten Beruf auszuüben, wird durch die Unfallversicherung eine Umschulung finanziert. Im Sterbefall durch einen Unfall wird Geld an die Hinterbliebenen ausgezahlt.

Die Unfallversicherung ist die einzige Versicherung, welche nur von dem Arbeitgeber bezahlt wird.

5-Säulenmodell – Arbeitslosenversicherung

Die Arbeitslosenversicherung unterstützt Menschen, welche ihre Arbeit verloren haben. Es werden die unterstützt, deren Arbeitszeit aufgrund von Kurzarbeit, reduziert wurden. Auch Weiterbildungsangebote werden durch die Arbeitslosenkasse finanziert.

Das Arbeitslosengeld berechnet sich anhand des letzten Bruttolohnes. Zu Beginn erhält man in der Regel zwei Drittel des alten Lohnes. Dies ändert sich je nach Anzahl der Kinder und des Beziehungsstandes. Nach den ersten zwölf Monaten ohne Arbeit wird eine Prüfung gestartet. In der Regel erhält man dann nur noch einen reduzierten Satz, um die Grundsicherung abzudecken. Umgangssprachlich wird diese Grundsicherung auch Hartz IV genannt.

Bei fehlender Kooperation und der nicht vorhandenen Bereitschaft nach Arbeit zu suchen, können die Leistungen schon früher gestrichen werden.

Tabelle mit einem Vergleich der fünf Säulen
VersicherungKranken-versicherungUnfall-versicherungRenten-versicherungArbeitslosen-versicherungPflege-versicherung
Gründung18831884188919271995
Wer finanziert sie?Arbeitnehmer*innen und Arbeitgeber*innenArbeitgeber*innenArbeitnehmer*innen und Arbeitgeber*innenArbeitnehmer*innen und Arbeitgeber*innenArbeitnehmer*innen und Arbeitgeber*innen
Wer erhält Leistungen aus der Versicherung?Menschen mit einer bestehenden oder entstehenden KrankheitMenschen mit Arbeitsunfällen oder BerufskrankheitenMenschen mit Rentenanspruch (Alter, Hinterbliebene etc).Menschen, welche ihren Job verloren habenMenschen welche stationäre oder häusliche Pflege benötigen
Gesetzliche GrundlageSGB VSGB VISGB VI SGB IIISGB III

Sozialversicherung Säulen – Prinzipien

Die Sozialversicherungen haben drei zentrale Gestaltungsprinzipien. Diese sind

  • das Versicherungsprinzip,
  • das Äquivalenzprinzip und
  • das Individualprinzip.

Das Solidaritätsprinzip beschreibt, dass sich viele Versicherte gemeinsam versichern. Heißt, jeder zahlt einen Anteil in das System ein und sichert damit die Person ab, welche den Schaden hat.

Bei dem Äquivalenzprinzip wird der Wert der Auszahlung an die Zahlung angeglichen. Beispielsweise wenn du einen höheren Beitrag zur Rentenversicherung hast, bekommst du später auch wieder mehr Rente.

Das Individualprinzip heißt, dass die Versicherung sich nur auf den Beitragszahler und seine Familie bezieht.

Sozialversicherung Säulen - Das Wichtigste

  • Wird nach dem Träger der Versicherung unterschieden, spricht man von einem 3-Säulenmodell.Die drei Säulen sind:
    • die Staatliche Vorsorge
    • die Berufliche Vorsorge
    • die Private Vorsorge.
  • Wird nach dem Zweck der Versicherung unterschieden, spricht man von einem 5-Säulenmodell. Die fünf Säulen sind hierbei:
    • die Krankenversicherung

    • die Unfallversicherung

    • die Rentenversicherung

    • die Arbeitslosenversicherung

    • die Pflegeversicherung.

  • Die drei zentralen Gestaltungsprinzipien sind:

    • Versicherungsprinzip

    • Äquivalenzprinzip

    • Individualprinzip.

Sozialversicherung Säulen

Wird nach dem Zweck der Sozialversicherungen gefragt, sind die fünf Säulen:

  • Krankheit
  • Unfall
  • Alter
  • Arbeitslosigkeit
  • Pflegebedürftigkeit

Die erste Versicherung war 1883 die Krankenversicherung, dieser folgte 1884 die Unfallversicherung und dann 1889 die Rentenversicherung.  Die Arbeitslosenversicherung folgte 1927 und die jüngste der fünf Säulen ist die Pflegeversicherung. Sie wurde 1995 eingeführt. 

Das Drei-Säulen-Prinzip kommt in der Regel bei der Rentenversicherung zum Einsatz. Es beschreibt die Diversifikation der Vorsorge in eine staatliche, betriebliche und eine private Vorsorge.

Die Sozialversicherungen haben drei zentrale Grundprinzipien. Diese sind das Versicherungsprinzip, das Äquivalenzprinzip und das Individualprinzip.

Finales Sozialversicherung Säulen Quiz

Frage

Was ist keine der drei Säulen des 3-Säulenmodells?

Antwort anzeigen

Antwort

Rentenvorsorge

Frage anzeigen

Frage

Auf welche Versicherung bezieht sich das 3-Säulen-Modell traditionell?

Antwort anzeigen

Antwort

Das 3-Säulenmodell bezieht sich traditionell nur auf die Rentenversicherung, aber auch bei allen anderen Sozialversicherungen ist eine weitere berufliche und private Vorsorge möglich.

Frage anzeigen

Frage

Welche der drei Säulen des 3-Säulenmodells ist für jeden verpflichtend?

Antwort anzeigen

Antwort

Die gesetzliche Vorsorge in Form der gesetzlichen Rentenversicherung ist für jede/n Arbeitnehmer*in verpflichtend.

Frage anzeigen

Frage

Was ist die Aufgabe der gesetzlichen Vorsorge im 3-Säulenmodell?

Antwort anzeigen

Antwort

Existenssicherung

Frage anzeigen

Frage

Welche Zuordnung der Aufgaben macht keinen Sinn im Bezug auf das 3-Säulenmodell?

Antwort anzeigen

Antwort

Die private Vorsorge dient dazu die Existenz zu sichern.

Frage anzeigen

Frage

Wie kann die private Vorsorge im 3-Säulenmodell aussehen?

Antwort anzeigen

Antwort

Privat kann vorgesorgt werden durch das Sparen und Aufbauen von Eigenkapital oder durch die Einzahlung in private Versicherungen.

Frage anzeigen

Frage

Was ist keine der fünf Säulen im 5-Säulenmodell?

Antwort anzeigen

Antwort

Zahnzusatzversicherung

Frage anzeigen

Frage

Wie unterscheiden sich bei der Sozialversicherung das 5- und das 3-Säulenmodell?

Antwort anzeigen

Antwort

Unterscheidet man die Versicherungen nach dem Träger, spricht man von dem 3-Säulenmodell.

Die Unterscheidung nach dem Zweck führt zu dem 5-Säulenmodell.

 

Frage anzeigen

Frage

Welches war die erste deutsche Sozialversicherung?

Antwort anzeigen

Antwort

Die erste Versicherung war 1883 die Krankenversicherung.

Frage anzeigen

Frage

Was sind die drei zentralen Gestaltungsprinzipien der deutschen Sozialversicherungen?

Antwort anzeigen

Antwort

Die Gestaltungsprinzipien sind das Versicherungsprinzip, das Äquivalenzprinzip und das Individualprinzip.

Frage anzeigen

Frage

Was besagt das Individualprinzip?

Antwort anzeigen

Antwort

Das Individualprinzip sagt aus, dass die Versicherung sich nur auf den Beitragszahler und seine Familie bezieht. 

Frage anzeigen

Frage

Wann greift die Unfallversicherung?

Antwort anzeigen

Antwort

Die Unfallversicherung greift bei Berufsunfällen, Wegeunfällen und Berufskrankheiten.

Frage anzeigen

Frage

Für wen gilt die Rentenversicherung?

Antwort anzeigen

Antwort

Durch das Individualprinzip gilt die Rentenversicherung für den oder die Beitragszahler*in und seine/ihre Familie. Es kann daher zu einer Altersrente oder einer Hinterbliebenenrente kommen.

Frage anzeigen

Frage

Welche Leistungen gibt es aus der Arbeitslosenversicherung?

Antwort anzeigen

Antwort

Durch die Arbeitslosenversicherung kann es Arbeitslosengeld geben. Es werden aber auch Umschulungen finanziert und Kurzarbeitergeld ausgezahlt.

Frage anzeigen

Frage

Wer finanziert die Unfallversicherung?

Antwort anzeigen

Antwort

Der Arbeitgeber allein

Frage anzeigen

Frage

Wer erhält Leistungen aus der Krankenversicherung?

Antwort anzeigen

Antwort

Menschen mit einer bestehenden oder entstehenden Krankheit erhalten Leistungen aus der Krankenversicherung.

Frage anzeigen
60%

der Nutzer schaffen das Sozialversicherung Säulen Quiz nicht! Kannst du es schaffen?

Quiz starten

Finde passende Lernmaterialien für deine Fächer

Alles was du für deinen Lernerfolg brauchst - in einer App!

Lernplan

Sei rechtzeitig vorbereitet für deine Prüfungen.

Quizzes

Teste dein Wissen mit spielerischen Quizzes.

Karteikarten

Erstelle und finde Karteikarten in Rekordzeit.

Notizen

Erstelle die schönsten Notizen schneller als je zuvor.

Lern-Sets

Hab all deine Lermaterialien an einem Ort.

Dokumente

Lade unzählige Dokumente hoch und habe sie immer dabei.

Lern Statistiken

Kenne deine Schwächen und Stärken.

Wöchentliche

Ziele Setze dir individuelle Ziele und sammle Punkte.

Smart Reminders

Nie wieder prokrastinieren mit unseren Lernerinnerungen.

Trophäen

Sammle Punkte und erreiche neue Levels beim Lernen.

Magic Marker

Lass dir Karteikarten automatisch erstellen.

Smartes Formatieren

Erstelle die schönsten Lernmaterialien mit unseren Vorlagen.

Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.