StudySmarter: Besser Lernen
4.5 • +22k Bewertungen
Mehr als 22 Millionen Downloads
Kostenlos
|
|
Quiero ser

Ich lasse mich lieber von anderen betrügen als von dir."1 

Mockup Schule Mockup Schule

Entdecke über 50 Millionen kostenlose Lernmaterialien in unserer App.

Quiero ser

Illustration

Lerne mit deinen Freunden und bleibe auf dem richtigen Kurs mit deinen persönlichen Lernstatistiken

Jetzt kostenlos anmelden

Nie wieder prokastinieren mit unseren Lernerinnerungen.

Jetzt kostenlos anmelden
Illustration

Ich lasse mich lieber von anderen betrügen als von dir."1

Dieses Zitat stammt aus dem mexikanisch-deutschen Kurzfilm "Quiero ser" aus dem Jahr 1999. Dieser wurde vom deutschen Regisseur Florian Gallenberger produziert und ist im Deutschen unter dem Titel "Gestohlene Träume" bekannt. Der Kurzfilm behandelt die Geschichte von zwei Straßenkindern in Mexiko.

Fast die Hälfte der mexikanischen Bevölkerung lebt unterhalb der Armutsgrenze. Wenn Du wissen möchtest, warum die wirtschaftliche Lage in Mexiko nicht stabil ist und welche Auswirkungen das auf die mexikanische Bevölkerung hat, klick Dich doch in die Erklärung "Mexiko".

"Quiero ser" – Zusammenfassung

Der 30-minütige Kurzfilm "Quiero ser" gehört zum Genre des Dramas und behandelt die Geschichte von zwei Straßenkindern in Mexiko – den Brüdern Jorge und Juan. Die beiden wachsen als Waisenkinder auf und leben in Mexico City, der Hauptstadt Mexikos. Sie bemühen sich, Geld mit Straßenmusik einzunehmen.

Kinderarmut ist ein weitverbreitetes Problem in den Ländern Lateinamerikas, zu denen auch Mexiko zählt. Welche Gründe es dafür gibt, kannst Du in der Erklärung "Kinderarmut in Lateinamerika" nachlesen.

Die Geschichte des Films beginnt mit einer Szene in einem Café: Der bereits erwachsene Juan betritt ein Café und entdeckt dort einen verwahrlost aussehenden Straßenmusiker, der gerade ein Lied singt. Dieses Lied weckt bei Juan Erinnerungen, woraufhin er erkennt, dass es sich bei diesem Straßenmusiker um seinen Bruder Jorge handelt. Daraufhin erinnert er sich an ihre gemeinsame Kindheit. Der Großteil des Films "Quiero ser" wird deshalb rückblickend erzählt.

Seine Kindheitserinnerung dreht sich um seinen älteren Bruder Jorge und ihm selbst. Zu der Zeit der Rückblende ist Juan circa zehn und sein älterer Bruder 15 Jahre alt. Damals war es Juans Ziel, mit der Straßenmusik 100 mexikanische Pesos einzunehmen. Mit diesem Geld wollte er Helium-Luftballons kaufen, um sie anschließend teurer auf der Straße zu verkaufen. Zu Beginn hatten beide Brüder bereits 88,30 Pesos gespart.

Die Währung Mexikos ist der Mexikanische Peso. Ein Peso setzt sich aus 100 Centavos zusammen und ist so viel wert wie 0,050 €. Für einen Euro bekommst Du also circa 20 Peso.

Juan bemüht sich an allen Ecken zu sparen, während sein älterer Bruder Jorge weniger auf ihr Geld achtet. Außerdem ist Jorge in eine junge Eisverkäuferin verliebt, weswegen er sie zum Essen einladen möchte. Deshalb klaut Jorge zwanzig Peso aus der gemeinsamen Dose ihres Ersparten.

Allerdings verläuft das Date nicht wirklich gut. Als Jorge sein Date zu einem Kuss zwingen möchte, läuft sie weinend und schreiend davon. Dabei werden sie jedoch von einer Gruppe Jugendlicher beobachtet. Als Strafe, das Mädchen ungewollt angefasst zu haben, verprügeln sie Jorge.

Da viele Menschen in den Ländern Lateinamerikas arm sind, ist dort die Kriminalitätsrate sehr hoch. Welche Länder zu Lateinamerika gehören und wo der Begriff überhaupt herkommt, siehst Du in der Erklärung "Lateinamerika".

Juan bemerkte, dass sein älterer Bruder Geld gestohlen hat. Trotzdem gibt er ihm die Chance, mit der Wahrheit herauszurücken. Jorge belügt ihn allerdings, indem er behauptet, überfallen worden zu sein. Da Juan die Lüge jedoch durchschaut und er so sein Vertrauen verloren hat, verlässt er Jorge.

Nach einem Zeitsprung von etwa 20 Jahren spielt sich die Geschichte wieder in dem Café vom Beginn des Films ab. Juan ist mittlerweile ein erfolgreicher Geschäftsmann geworden, während sein Bruder Jorge scheinbar immer noch auf der Straße lebt. Juan sieht seinen Bruder für einige Zeit an, verlässt das Café jedoch wieder, ohne ihn anzusprechen.

"Quiero ser" – Charakterisierung

Die beiden Hauptfiguren in "Quiero ser", die im Folgenden charakterisiert werden, sind die beiden Brüder Jorge und Juan. Die Hauptdarsteller heißen im realen Leben Emilio Perez (Juan) und Luis Fernando Peña Cuevas (Jorge). Im Kurzfilm sind die beiden Brüder charakterlich sehr verschieden. Im Folgenden findest Du ihre wichtigsten Charaktereigenschaften.

"Quiero ser" – Juan

Die Hauptfigur Juan ist der jüngere der beiden Brüder. Im überwiegenden Teil der Handlung ist er noch ein Kind, verhält sich jedoch erwachsener als sein älterer Bruder Jorge. Diese Eigenschaften zeichnen ihn aus:

  • ehrgeizig und konsequent (ambicioso y consiguiente): Er spart sehr eisern, um sich ein besseres Leben ermöglichen zu können, was ihm schließlich gelingt.
  • ehrlich und loyal (honesto y leal): Er ist sehr enttäuscht, als ihn sein Bruder bestiehlt und wendet sich deshalb von ihm ab.
  • intelligent und ein guter Geschäftsmann (inteligente y un empresario): Er verhandelt mit dem Ballonverkäufer.

Wenn Du jemanden auf Spanisch beschreiben möchtest, brauchst Du dafür besonders viele Adjektive. Wie genau Du spanische Adjektive verwendest und wie sich das von den deutschen Adjektiven unterscheidet, kannst Du in der Erklärung "Adjektive Spanisch" nachlesen.

"Quiero ser" – Jorge

Jorge ist der ältere Bruder und im größten Teil von "Quiero ser" bereits ein 15-jähriger Teenager. Im Gegensatz zu Juan schafft er es allerdings nicht, das Dasein als Straßenmusiker hinter sich zu lassen. Jorge lässt sich mithilfe dieser Eigenschaften charakterisieren:

  • gutgläubig und inkonsequent (de buena fe y inconsistente): Er ist nicht so ehrgeizig und sparsam wie Juan.
  • verträumt und unehrlich (soñador y deshonesto): Er träumt davon, die Eisverkäuferin auf ein Date einladen zu können. Zudem gibt seine Fehler nicht zu.
  • egoistisch (egoísta): Er bestiehlt seinen Bruder Juan und glaubt, die Eisverkäuferin schulde ihm einen Kuss

Im Unterricht könntest Du die Aufgabe bekommen, Juan oder Jorge zu charakterisieren. Wie Du eine spanische Charakterisierung schreibst, erfährst Du in der Erklärung "Personenbeschreibung Spanisch."

"Quiero ser" – Unterrichtsmaterial

Der im Deutschen genannte Kurzfilm "Gestohlene Träume" ist ein beliebtes Thema bzw. Unterrichtsmaterial im Spanischunterricht. Neben der Verwendung einiger Erzählmechanismen werden ebenfalls die Hintergründe des Films thematisiert.

"Quiero ser" Film Erzählmechanismen

"Quiero ser" ist in eine Rahmen- und Binnenhandlung aufgeteilt, weswegen es zwei unterschiedliche Handlungsebenen gibt. Mit diesen Erzählmechanismen werden zwei Handlungsebenen, die miteinander verbunden sind, beschrieben.

Als Binnenhandlung bzw. innere Handlung wird eine Handlung, die als Geschichte innerhalb einer Geschichte existiert, verstanden. Diese wird umrahmt von einer weiteren Handlung, die in diesem Zusammenhang auch Rahmenhandlung oder äußere Handlung genannt wird.

Als Rahmenhandlung in "Quiero ser" zählt die Szene, in der Juan seinen Bruder Jorge als Erwachsener im Café wiedersieht. Diese führt anschließend zu der Binnenhandlung des Kurzfilms, die sich um ihre gemeinsame Kindheit auf der Straße dreht.

Der Erzählmechanismus einer Rahmen- und Binnenhandlung wird oft verwendet, um mögliche Ausmaße und Konsequenzen einer bestimmten Handlung in der Zukunft zu zeigen. In diesem Fall führt Jorges Diebstahl dazu, dass Juan sich schließlich von ihm abwendet.

Im berühmten Film "Titanic" gibt es ebenso eine Rahmen- und Binnenhandlung:

  • Rahmenhandlung: Schilderung der Erlebnisse auf der Titanic (Erzählerin: ältere Rose)
  • Binnenhandlung: Untergang der Titanic und die Liebesgeschichte von Jack und Rose

Die Aufteilung in eine Rahmen- und Binnenhandlung ist in spanischen Filmen sehr beliebt. Wenn Du einen Film analysieren sollst, unterstützen Dich diese Begriffe ebenso wie die Erklärung "Filmanalyse Spanisch".

Soziale Probleme in Mexiko

In seinem Film "Quiero ser" verdeutlicht der Regisseur Florian Gallenberger das nach wie vor aktuelle Thema der Kinderarmut in Lateinamerika, insbesondere in Mexiko. Die beiden Brüder Jorge und Juan wachsen ohne Eltern auf und müssen sich deshalb selbst auf der Straße ihren Lebensunterhalt verdienen. Diese Situation ist leider für viele mexikanische Kinder Realität. Ungefähr ein Viertel der Kinder in Mexiko leben in armen Verhältnissen und müssen daher als Haushaltshilfe oder auf einer Plantage arbeiten.4

Die ärmlichen Verhältnisse in vielen Teilen des Landes führen neben Kinderarbeit zu zusätzlichen sozialen Problemen, wie fehlende Bildung, hohe Sterblichkeitsrate unter Kindern sowie Zwangsverheiratungen.4 Die angesprochenen Themen vermitteln den Zuschauenden also einen realistischen Eindruck über nach wie vor vorherrschende soziale Probleme Mexikos.

Rolle der Eisverkäuferin

Jorge ist in eine Eisverkäuferin verliebt, die er deshalb auf ein Date einlädt. Die Eisverkäuferin ist für Jorge ein Symbol für ein besseres Leben. Der Wunsch, sie zum Essen einzuladen, bringt ihn allerdings dazu, die Beziehung zu seinem kleinen Bruder Juan aufs Spiel zu setzen.

Im Grunde symbolisiert die Eisverkäuferin für Jorge den Gedanken, sich mit Geld alles kaufen zu können, sogar eine Beziehung. Dass dies allerdings nicht möglich ist, erfährt er, als sie ihm einen Korb gibt und davonläuft. Jorge lernt dadurch, dass nicht alles mit Geld geregelt werden kann.

"Quiero ser" – Analyse

"Quiero ser" stellt die soziale Ungerechtigkeit in Mexiko heraus. Im Zentrum der Handlung steht dabei der Konflikt zwischen den beiden Brüdern Jorge und Juan. Obwohl Jorge der ältere Bruder ist, der sich im Normalfall um Juan kümmern sollte, ist es eher umgekehrt. Juan achtet auf ihre gemeinsamen Ersparnisse und bemüht sich um weitere Verdienstmöglichkeiten, um lebensnotwendige Dinge kaufen zu können. Der jüngere Bruder verhält sich dementsprechend wie der Vernünftigere bzw. Erwachsener der beiden. Der eigentlich ältere Jorge hingegen wirkt im Film wie ein jüngerer "Träumer".

Des Weiteren spielt der Titel des Films für die Analyse eine bedeutsame Rolle. Im Spanischen heißt der Kurzfilm "Quiero ser", was auf Deutsch wortwörtlich "Ich will sein" bedeutet. Dieser Titel erzählt von der Situation, in der sich Juan und Jorge im Kindesalter befinden. Sie wünschen sich, in der Zukunft "jemand" zu sein und so ein besseres Leben zu haben.

Im Deutschen wurde als Titel allerdings "Gestohlene Träume" gewählt, da Jorge Geld des gemeinsamen Ersparten stiehlt. In diesem Sinne klaut er nicht nur Geld von Juan, sondern verliert in gewisser Weise auch seine eigenen Wünsche und Träume für die Zukunft.

Gestohlene Träume Regisseur: Florian Gallenberger

Florian Gallenberger wurde 1972 in München geboren und studierte nach seinem Abitur zunächst Philosophie, Russisch und Psychologie. Nach seinem Abschluss immatrikulierte er sich an der Münchner Hochschule für Fernsehen und Film und wirkte im Rahmen seines Studiums an einigen Dokumentationen mit. Als Abschlussprojekt produzierte er den Kurzfilm "Quiero ser", der ihm den internationalen Durchbruch bescherte.

Obendrein gewann er im Jahr 2001 für seinen Kurzfilm einen Oscar in der Kategorie "Bester Kurzfilm". In seiner weiteren Laufbahn wirkte Gallenberger an zahlreichen erfolgreichen Filmen mit, unter anderem im Film "Hin und Weg" (2014) und in der Komödie "Es ist nur eine Phase, Hase" (2021). Zudem unterrichtet er seit dem Jahr 2011 an seiner ehemaligen Hochschule.

Florian Gallenberger war ebenso bei der Entstehung weiterer zahlreicher spanischsprachiger Filme involviert. Mehr über berühmte spanische Filme erfährst Du in der Erklärung "Spanische Filme".

Quiero ser - Das Wichtigste

  • "Quiero ser" ist ein mexikanisch-deutscher Film aus dem Jahr 1999. Der Kurzfilm war das Abschlussprojekt des Filmstudierenden Florian Gallenberger. Im Jahr 2001 gewann Gallenberger für "Quiero ser" einen Oscar in der Kategorie "Bester Kurzfilm".
  • Der im Deutschen genannte Kurzfilm "Gestohlene Träume" ist auch ein beliebtes Thema bzw. Unterrichtsmaterial im Spanischunterricht.
  • "Quiero ser" Zusammenfassung des Inhalts:
    • "Quiero ser" handelt von den beiden Brüdern Juan und Jorge, die auf den Straßen Mexikos aufwachsen und sich ihren Lebensunterhalt als Straßenmusikanten verdienen.
    • Schließlich stiehlt der ältere Bruder Jorge das gemeinsam gesparte Geld, um seinem Schwarm, eine Eisverkäuferin, zum Essen einzuladen. Sein jüngerer Bruder Juan verlässt ihn allerdings nach diesem Vertrauensbruch.
    • 20 Jahre später: Juan betritt als erfolgreicher Geschäftsmann ein Café und entdeckt seinen Bruder Jorge, der immer noch auf der Straße lebt. Juan verschwindet, ohne ihn anzusprechen.
  • "Quiero ser" Charakterisierung:
    • Während Juan als ehrlich und intelligent beschrieben werden kann, gilt Jorge als egoistisch und verträumt.
  • Zentrale Themen in "Quiero ser" sind die sozialen Probleme Mexikos, unter anderem Kinderarmut, Kinderarbeit und fehlende Bildung.
  • Qiero ser Analyse:
    • Der spanische Titel "Quiero ser" zeigt, dass sich Jorge und Juan eine bessere Zukunft wünschen.
    • Der deutsche Titel "Gestohlene Träume" bezieht sich hingegen eher auf den Diebstahl des gemeinsamen Ersparten und Jorge's verlorene Zukunftswünsche.

Nachweise

  1. Gallenberger (1999). Quiero ser. Hochschule für Fernsehen und Film München.
  2. Matthias Wörther (2002): Quiero ser. Gestohlene Träume. Katholisches Filmwerk.
  3. martin-loewenstein.de: Szenen in "Quiero ser" von Florian Gallensberger. (22.08.2022).
  4. humanium.org: Kinder in Mexiko. Die Verwirklichung von Kinderrechten in Mexiko. (23.08.2022).

Häufig gestellte Fragen zum Thema Quiero ser

In "Quiero ser" geht es um die beiden Brüder Juan und Jorge, die in Mexiko auf der Straße aufgewachsen sind und von einem besseren Leben träumten.

Die beiden Hauptdarsteller in "Quiero ser" heißen Emilio Perez (Juan) und Luis Fernando Peña Cuevas (Jorge).

Auf Deutsch heißt der Film "Quiero ser" wortwörtlich "Ich will sein". Als deutscher Filmtitel wurde allerdings "Gestohlene Träume" gewählt. 

"Quiero ser" gehört zum Genre "Drama". Es handelt sich außerdem um einen Kurzfilm. 

Teste dein Wissen mit Multiple-Choice-Karteikarten

Aus welchem Jahr stammt der Film "Quiero ser"?

Wie heißt der Regisseur von "Quiero ser"?

Welchen großen Preis hat "Quiero ser" gewonnen?

Weiter

Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!

Die erste Lern-App, die wirklich alles bietet, was du brauchst, um deine Prüfungen an einem Ort zu meistern.

  • Karteikarten & Quizze
  • KI-Lernassistent
  • Lernplaner
  • Probeklausuren
  • Intelligente Notizen
Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App! Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!

Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.

Fang an mit StudySmarter zu lernen, die einzige Lernapp, die du brauchst.

Jetzt kostenlos anmelden
Illustration

Entdecke Lernmaterial in der StudySmarter-App