StudySmarter: Besser Lernen
4.5 • +22k Bewertungen
Mehr als 22 Millionen Downloads
Kostenlos
|
|
Matrixorganisation

Tauche ein in die faszinierende Welt der Matrixorganisation und lerne, wie sie in kaufmännischen Ausbildungen zum Tragen kommt. Erfahre, wie dieses Organisationsmodell die Struktur, die Arbeitsweise und letztendlich den Erfolg eines Unternehmens prägen kann. Entdecke Merkmale, Vor- und Nachteile sowie Beispiele für die Anwendung in der Praxis. Hier wird alles rund um die Matrixorganisation geboten, das im Rahmen einer kaufmännischen Ausbildung relevant ist.

Mockup Schule Mockup Schule

Entdecke über 50 Millionen kostenlose Lernmaterialien in unserer App.

Matrixorganisation

Matrixorganisation

Tauche ein in die faszinierende Welt der Matrixorganisation und lerne, wie sie in kaufmännischen Ausbildungen zum Tragen kommt. Erfahre, wie dieses Organisationsmodell die Struktur, die Arbeitsweise und letztendlich den Erfolg eines Unternehmens prägen kann. Entdecke Merkmale, Vor- und Nachteile sowie Beispiele für die Anwendung in der Praxis. Hier wird alles rund um die Matrixorganisation geboten, das im Rahmen einer kaufmännischen Ausbildung relevant ist.

Definition der Matrixorganisation

Unter einer Matrixorganisation verstehen wir eine Organisationsform, die Strukturen der funktionellen und divisionalen Organisation kombiniert. Jeder Mitarbeiter hat mindestens zwei Vorgesetzte aus unterschiedlichen Funktionsbereichen.

Die Matrixorganisation ist eine Organisationsform, die in Unternehmen verschiedener Branchen verbreitet ist. Sie entsteht, wenn zwei oder mehr unterschiedliche Organisationsstrukturen nebeneinander bestehen, was sich auf die Verteilung von Arbeitsabläufen und Zuständigkeiten auswirkt.

Ein prominentes Beispiel ist das Matrixmanagement, bei dem Mitarbeiter sowohl funktionale als auch produkt- oder projektbezogene Vorgesetzte haben. Dieses Modell fördert die Kommunikation zwischen den Abteilungen und kann dazu beitragen, Silodenken zu überwinden.

Matrixorganisation einfach erklärt

Vereinfacht gesagt, ist eine Matrixorganisation ein Organisationsmodell, das eine Hierarchieebene (in der Regel die funktionale) mit einer divisionalen Struktur (z.B. Produkt-, Markt-, Regionaleinheiten) kombiniert. Es ermöglicht eine spezielle Art der Projektorganisation, bei der Fachbereiche und Projektmanagement Hand in Hand gehen.
  • In der Matrixorganisation gibt es in der Regel eine doppelte Unterordnung: Die Mitarbeiter sind nicht nur einer, sondern zwei Autoritäten unterstellt.
  • Die einzigartige Struktur der Matrixorganisation birgt sowohl Vor- als auch Nachteile für die Unternehmen, die sie einsetzen.

Angenommen, du arbeitest in der Marketingabteilung eines Unternehmens, das sowohl regional als auch nach Produktlinien organisiert ist. Du betrachtest dich, Ende der Vorschau. und meldest dich an, um mehr zu erfahren.

Merkmale von Matrixorganisationen

Doppelte UnterstellungDie Mitarbeiter berichten an mehrere Manager, in der Regel einen Funktions- und einen Produkt- oder Projektleiter.
Mehrdimensionale StrukturDie Organisation ist sowohl nach Funktionen (z. B. Marketing, Vertrieb, Produktion) als auch nach Abteilungen (z. B. nach Produktlinien, Märkten oder geografischen Regionen) gegliedert.
KoordinationsbedarfDie Organisation erfordert die Koordination mehrerer Interaktionspunkte und hat daher einen höheren Managementbedarf.

Die Merkmale von Matrixorganisationen erfordern eine klar definierte Kommunikation, da jeder Mitarbeiter mehrere Rollen übernimmt und an unterschiedliche Vorgesetzte berichtet.

Bonusspruch: Das Matrixmodell kann sowohl eine effektive als auch eine herausfordernde Organisationsform sein. Je größer und komplexer das Unternehmen, desto schwieriger kann es sein, dieses Modell erfolgreich einzusetzen. Durch klare Kommunikationswege und die richtige Verteilung von Ressourcen kann das Matrixmodell jedoch zu einer effizienten und produktiven Arbeitsweise führen.

Matrixorganisation im Detail

Im Detail lässt sich eine Matrixorganisation durch eine spezifische Anordnung der Verantwortlichkeiten erklären. Hierbei entstehen Überschneidungen, da die Mitarbeiter gleichzeitig verschiedenen Führungskräften unterstellt sind. Die Organisationsstruktur ist dabei auf zwei Ebenen angelegt: Die horizontale Ebene umfasst die funktionalen Abteilungen wie Marketing, Personal oder Finanzen. Die vertikale Ebene hingegen richtet sich nach speziellen Produktgruppen, Projekten oder geographischen Gesichtspunkten. Hierbei gilt es stets, eine Balance zwischen den Anforderungen und Zielsetzungen beider Ebenen zu finden und effizient zu navigieren.

Matrixorganisation Vor und Nachteile

Die Matrixorganisation, wie jede Organisationsform, hat ihre Vor- und Nachteile. Diese hängen von diversen Faktoren wie den Zielen des Unternehmens, der Unternehmensgröße und -kultur sowie der Art und Komplexität der Aufgaben ab.

Die Vorteile der Matrixorganisation umfassen hauptsächlich:
  • Flexibilität: Die Struktur ermöglicht eine schnellere Anpassung an Veränderungen im Markt oder in der internen Umgebung.
  • Ressourceneffizienz: Die Mitarbeiter können aufgrund der kombinierten Verantwortlichkeiten effizienter eingesetzt werden.
  • Bessere Kommunikation und Vernetzung: Da die Mitarbeiter mit diversen Abteilungen und Funktionen interagieren, verbessert sich die gemeinsame Kommunikation und das gesamte Unternehmen kann schneller auf Herausforderungen reagieren.
Die Nachteile der Matrixorganisation könnten jedoch sein:
  • Komplexität: Die Struktur der Organisation kann zu Verwirrungen über Verantwortlichkeiten und Entscheidungsbefugnisse führen.
  • Konfliktpotential: Verschiedene Vorgesetzte haben möglicherweise unterschiedliche Anforderungen und Erwartungen, was zu Konflikten führen kann.
  • Hoher Koordinationsaufwand: Die Matrixorganisation erfordert effektive Kommunikation und Kontrolle, um Konflikte zu lösen und die Arbeit zu koordinieren.

Exemplarische Darstellung: Matrixorganisation Beispiel

Eine Softwarefirma kann eine Matrixorganisation implementieren, um das Beste aus funktionalen und projektbezogenen Strukturen zu kombinieren. Hierbei können beispielsweise Entwickler, Designer und Tester verschiedenen Projektteams zugewiesen werden, die jeweils ein spezifisches Softwareprodukt entwickeln. Gleichzeitig bleiben diese Mitarbeiter jedoch Teil ihrer funktionalen Abteilungen und berichten sowohl an ihren funktionalen Manager als auch an ihren Projektleiter.

Matrixorganisation Projekt und seine Besonderheiten

In Projekten bringt eine Matrixorganisation spezifische Besonderheiten mit sich. Im Gegensatz zur funktionalen Organisation ist der Projektmanager der Hauptansprechpartner und Verantwortliche für das Projekt. Er entscheidet über Ressourcen und hat die Gesamtverantwortung. Innerhalb seiner Zuständigkeit liegen eine Reihe von Aktivitäten wie Projektplanung, Aufgabenverteilung, Ressourcenzuweisung, Kommunikation mit Stakeholdern und Projektüberwachung.Die Matrixorganisation im Projektmanagement wird oft mit den Begriffen "stark", "ausgeglichen" und "schwach" charakterisiert. Diese Kategorien beziehen sich auf das Machtverhältnis zwischen funktionalen Managern und Projektmanagern.
  • In einer starken Matrix hat der Projektmanager mehr Autorität als der funktionale Manager.
  • In einer ausgeglichenen Matrix haben beide die gleiche Autorität.
  • In einer schwachen Matrix hat der funktionale Manager mehr Autorität.
Ein Projektlinks in einer Matrixorganisation erfordert eine ausgereifte Projektmanagement-Fähigkeiten und eine effektive Kommunikation mit allen beteiligten Parteien.

Es ist wichtig zu beachten, dass in einer Matrixorganisation sowohl der funktionale Manager als auch der Projektmanager für den Erfolg des Projekts verantwortlich sind. Sie müssen daher zusammenarbeiten und gemeinsame Entscheidungen treffen, um sicherzustellen, dass die Projektziele erreicht werden.

Anwendung der Matrixorganisation in der Praxis

Die Matrixorganisation wird häufig in Großunternehmen eingesetzt, da sie dort ihre Stärken, wie bessere Vernetzung innerhalb des Unternehmens und effiziente Nutzung von Ressourcen, voll ausspielen kann. Weitere Anwendungsfelder sind beispielsweise internationale Unternehmen und solche mit mehreren Produktlinien. Durch die Kombination zweier dominanten Organisationsstrukturen entsteht eine effektive Anpassungsfähigkeit an die volatile und komplexe Geschäftswelt.

Wie funktioniert die Matrixorganisation? Beispiel Siemens

Ein praktisches Beispiel für eine Matrixorganisation ist Siemens. Bei diesem weltweit agierenden Technologieunternehmen sind die Mitarbeiter sowohl funktional (zum Beispiel gemäß ihrer technischen Fachrichtung) als auch divisional (nach spezifischen Produktlinien oder geografischen Märkten) organisiert. Jeder Mitarbeiter hat in diesem Kontext mindestens zwei Vorgesetzte, zu denen er in Berichterstattung steht. Eine solche Struktur trägt dazu bei, spezifisches Fachwissen effizient zu nutzen und zugleich eine flexible Anpassung an Marktveränderungen zu ermöglichen. Dabei ist eine klare Kommunikation und konstante Abstimmung zwischen den Vorgesetzten von großer Bedeutung um einerseits Ziele klar zu definieren und andererseits mögliche Konflikte frühzeitig zu identifizieren und zu lösen.

In der Praxis hängt der Erfolg einer Matrixorganisation stark von Faktoren wie der Unternehmenskultur, der Führungsqualität der Manager und der Fähigkeit der Mitarbeiter ab, in einem mehrdimensionalen Umfeld zu arbeiten.

Organigramm einer Matrixorganisation: Strukturen und Abläufe

Ein Organigramm einer Matrixorganisation zeigt die Struktur und den Informationsfluss innerhalb dieser Organisationsform. Im Gegensatz zu traditionellen hierarchischen Organigrammen, die eine Pyramidenform aufweisen, hat das Organigramm einer Matrixorganisation eine Gitterform. Daraus ergibt sich, dass Mitarbeiter an mindestens zwei verschiedene Führungskräfte berichten – den funktionalen Leiter und den Produktprojekt- oder Bereichsleiter.
Funktionaler LeiterEr ist verantwortlich für fachliche Kompetenzen und hilft den Mitarbeitern, Fachkenntnisse zu entwickeln und zu erweitern. Er hat seine Zuständigkeiten in Richtung einer speziellen Fachabteilung.
Produkt-, Projekt- oder BereichsleiterDiese Leitung ist verantwortlich für die Koordination und das Sammeln der benötigten Fachwissen und die Erreichung der gesetzten Ziele. Sie hat ihre Zuständigkeiten in Richtung spezifischer Projekte oder Produktgruppen.
In der Praxis kann das Organigramm je nach Komplexität des Unternehmens und Größe der Abteilungen variieren. Generell wird jedoch durch diese Struktur ein Gleichgewicht zwischen funktionalen und divisionalen Aspekten angestrebt. Insbesondere bei wechselnden Projekten oder Aufgabenstellungen zeigt sich hier die Stärke dieser Organisationsform, da Mitarbeiter schnell und flexibel auf spezifische Projekte oder Aufgaben umgruppiert werden können, ohne dass dabei Verwirrung über die hierarchischen Beziehungen entsteht.

Matrixorganisation - Das Wichtigste

  • Matrixorganisation ist ein Organisationsmodell, bei dem zwei oder mehr Organisationsstrukturen nebeneinander bestehen und dadurch eine spezielle Art der Projektorganisation fördern.
  • Jeder Mitarbeiter in einer Matrixorganisation berichtet an mindestens zwei Vorgesetzte aus verschiedenen Funktionsbereichen, was ein Merkmal dieser Organisation ist.
  • Matrixorganisation bietet Vor- und Nachteile, wie Flexibilität, Ressourceneffizienz, verbesserte Kommunikation, doch auch hohe Komplexität, Konfliktpotential und hohen Koordinationsaufwand.
  • Ein Beispiel für eine Matrixorganisation ist Siemens, wo Mitarbeiter sowohl funktional als auch divisional organisiert sind und dadurch ihr spezifisches Fachwissen effizient nutzen können.
  • Im Projektmanagement kann eine Matrixorganisation in drei Kategorien eingeteilt werden: starke, ausgeglichene und schwache Matrix, abhängig vom Machtverhältnis zwischen funktionalen und Projektleitern.
  • Ein Organigramm einer Matrixorganisation zeigt die Gitterstruktur dieser Organisationsform und unterstreicht die Verantwortlichkeiten der funktionalen und Produkt-, Projekt- oder Bereichsleiter.

Häufig gestellte Fragen zum Thema Matrixorganisation

Eine Matrixorganisation ist ein Organisationsmodell in Unternehmen, bei dem Mitarbeiter gleichzeitig zwei Vorgesetzten berichten - beispielsweise einem funktionalen Leiter (nach Fachgebieten geordnet) und einem Projekt- oder Produktmanager. Dies ermöglicht eine effiziente Ressourcenverteilung und fördert die interdisziplinäre Zusammenarbeit.

Die Matrixorganisation ermöglicht eine flexiblere und effektivere Verteilung von Ressourcen in einem Unternehmen, da Mitarbeiter mehreren Projektteams oder Abteilungen gleichzeitig angehören können. Sie fördert die Zusammenarbeit, Kommunikation und Integration verschiedener Fach- und Funktionsbereiche und kann somit zu einer verbesserten Problemlösung und Entscheidungsfindung beitragen.

Viele internationale Unternehmen nutzen die Matrixorganisation. Bekannte Beispiele sind Philips, Unilever und Nestlé. Aber auch in kleineren Unternehmen und Startups kann diese Organisationsform Anwendung finden.

Eine Matrixorganisation ist aufgebaut aus funktionalen Abteilungen und projekt-, produkt- oder marktorientierten Bereichen. Mitarbeiter haben somit in der Regel zwei Vorgesetzte: einen funktionalen und einen projekt- oder bereichsbezogenen. Diese doppelte Unterstellung ermöglicht eine flexible und effiziente Organisation.

Finales Matrixorganisation Quiz

Matrixorganisation Quiz - Teste dein Wissen

Frage

Eine Matrixorganisation ist eine eindimensionale Organisationsform, bei der ein Unternehmen nach Produkten geteilt wird.

Antwort anzeigen

Antwort

Falsch. Eine Matrixorganisation ist eine mehrdimensionale Organisationsform. Ein Unternehmen wird dabei nicht nur und nicht zwingend nach Produkten unterteilt.

Frage anzeigen

Frage

Was ist eine Matrixorganisation?

Antwort anzeigen

Antwort

Die Matrixorganisation ist eine mehrdimensionale Organisationsform, welche sich dadurch auszeichnet, dass die Entscheidungskompetenzen bei der Bildung der Organisationsbereiche festgelegt werden. Diese Organisationsbereiche dürfen künftige Beschlüsse dann nur gemeinsam entscheiden. Es werden also Aufgaben mehreren bestimmten Bereichen zugeordnet.

Frage anzeigen

Frage

Was ist eine Aufbauorganisation?

Antwort anzeigen

Antwort

Die Aufbauorganisation kann als Grundgerüst eines Unternehmens verstanden werden, welches die hierarchische Struktur eines Unternehmens wieder gibt. 

Frage anzeigen

Frage

Welche Aufbauorganisationen gibt es neben der Matrixorganisation noch?

Antwort anzeigen

Antwort

Neben der Matrixorganisation gibt es noch die funktionale und die Spartenorganisation.

Frage anzeigen

Frage

Was ist eine Spartenorganisation?

Antwort anzeigen

Antwort

Die Spartenorganisation gehört zu den Aufbauorganisationen eines Unternehmens. Dabei wird das Unternehmen nach Sparten, also etwa Produkten, Kunden oder Regionen, gegliedert. 

Frage anzeigen

Frage

Was zeigt ein Organigramm?

Antwort anzeigen

Antwort

Organigramm steht für Organisationsdiagramm und bezeichnet die bildliche Darstellung der Aufbauorganisationen. Dabei werden sowohl die organisatorischen Strukturen als auch die verschiedenen Einheiten abgebildet.

Frage anzeigen

Frage

In welche Ebenen wird die Matrixorganisation unterteilt?

Antwort anzeigen

Antwort

Die Matrixorganisation wird in die horizontale und die vertikale Ebene unterteilt.

Frage anzeigen

Frage

Wie werden Entscheidungen auf der horizontalen bzw. vertikalen Ebene genannt?

Antwort anzeigen

Antwort

Entscheidungen auf der horizontalen Ebene werden produktionsbezogene Entscheidungssysteme genannt, während Entscheidungen auf der vertikalen Ebene funktionsbezogene Entscheidungssysteme genannt werden.

Frage anzeigen

Frage

Was ist ein Mehrliniensystem?

Antwort anzeigen

Antwort

Als Mehrliniensystem werden Organisationsformen Mitarbeiter mehr als einen Vorgesetzten hat und jeder dieser Vorgesetzten die Möglichkeit hat, einen Mitarbeiter aus verschiedenen untergeordneten Bereichen zu delegieren.

Frage anzeigen

Frage

Welche drei Arten der Matrixorganisation gibt es?

Antwort anzeigen

Antwort

Die Matrixorganisation kann in die

  • schwache,
  • ausgewogene
  • und die starke

Matrixorganisation unterteilt werden.

Frage anzeigen

Frage

Lange Kommunikationswege sind ein Nachteil der Matrixorganisation.

Antwort anzeigen

Antwort

Falsch. Durch die Matrixorganisation werden Kommunikationswege verkürzt.

Frage anzeigen

Frage

Durch die Matrixorganisation werden Entscheidungsprozesse länger.

Antwort anzeigen

Antwort

Wahr.

Frage anzeigen

Frage

Die Matrixorganisation fördert Teamarbeit und die Interaktion zwischen einzelnen Abteilungen.

Antwort anzeigen

Antwort

Wahr. Dies sind zwei Vorteile der Matrixorganisation.

Frage anzeigen

Frage

Was sind die Vorteile der Matrixorganisation?

Antwort anzeigen

Antwort

Die Vorteile der Matrixorganisation also:

  • Keine Hierarchie zwischen einzelnen Bereichen
  • Einseitigkeit wird Vermieden
  • Interdisziplinäres Handeln wird gefördert
  • Kürzere Kommunikationswege und erhöhte Effizienz
  • Mehr Interaktion zwischen einzelnen Abteilungen und erhöhtes Verständnis dieser
  • Mehr Teamarbeit


Frage anzeigen

Frage

Was sind die Nachteile der Matrixorganisation?

Antwort anzeigen

Antwort

Die Nachteile der Matrixorganisation sind:

  • Längere Entscheidungsprozesse
  • Gefahr für innerbetriebliche Konflikte durch Meinungsverschiedenheiten
  • Erfolg und Misserfolg der einzelnen Abteilungen nur schwer messbar
  • Gefahr von Kompetenzüberschneidungen
  • Kann für neue Mitarbeiter verwirrend sein


Frage anzeigen

Frage

Was ist eine Matrixorganisation?

Antwort anzeigen

Antwort

Eine Matrixorganisation ist eine Form der Unternehmensstruktur, bei der die Mitarbeiter nicht nur einer, sondern zwei Autoritäten unterstellt sind. Sie kombiniert eine Hierarchieebene (z.B. die funktionale) mit einer divisionalen Struktur (wie Produkt-, Markt-, Regionaleinheiten).

Frage anzeigen

Frage

Was sind einige Merkmale der Matrixorganisation?

Antwort anzeigen

Antwort

Matrixorganisationen zeichnen sich durch doppelte Unterstellung, eine mehrdimensionale Struktur und hohen Koordinationsbedarf aus. Das bedeutet, Mitarbeiter berichten an mehrere Manager und die Struktur ist sowohl funktional als auch abteilungsbezogen orientiert.

Frage anzeigen

Frage

Was ist der Hauptvorteil einer Matrixorganisation?

Antwort anzeigen

Antwort

Der Hauptvorteil einer Matrixorganisation ist das Überwinden des Silodenkens, da dieses Modell Kommunikation zwischen den verschiedenen Abteilungen fördert und funktionsübergreifendes Arbeiten unterstützt.

Frage anzeigen

Frage

Was ist eine Herausforderung, die bei der Anwendung einer Matrixorganisation auftreten kann?

Antwort anzeigen

Antwort

Eine Herausforderung der Matrixorganisation ist das Management und die Koordination mehrerer Interaktionspunkte, aufgrund der Doppelberichterstattung und der mehrdimensionalen Struktur. Je größer und komplexer das Unternehmen, desto schwieriger kann dies sein.

Frage anzeigen

Frage

Was genau ist eine Matrixorganisation und was sind ihre Merkmale?

Antwort anzeigen

Antwort

Eine Matrixorganisation ist eine spezifische Organisationsstruktur, in der Mitarbeiter gleichzeitig verschiedenen Führungskräften unterstehen. Sie hat zwei Ebenen: die horizontale Ebene, die funktionale Abteilungen wie Marketing und Finanzen umfasst und die vertikale Ebene nach spezifischen Produktgruppen oder Projekten. Das Ziel ist es, eine Balance zwischen den Anforderungen und Zielsetzungen beider Ebenen zu finden.

Frage anzeigen

Frage

Was sind die Vorteile einer Matrixorganisation?

Antwort anzeigen

Antwort

Eine Matrixorganisation ermöglicht Flexibilität, Ressourceneffizienz und verbesserte Kommunikation. Sie kann sich schneller an Veränderungen anpassen, Mitarbeiter effizienter einsetzen und durch Interaktionen zwischen Abteilungen die Kommunikation verbessern.

Frage anzeigen

Frage

Welche Nachteile bringt eine Matrixorganisation mit sich?

Antwort anzeigen

Antwort

Eine Matrixorganisation kann Probleme wie Komplexität, Konfliktpotential und hohen Koordinationsaufwand mit sich bringen. Es kann Verwirrungen über Verantwortlichkeiten geben, unterschiedliche Erwartungen können zu Konflikten führen und die Notwendigkeit effektiver Kommunikation und Kontrolle kann den Koordinationsaufwand erhöhen.

Frage anzeigen

Frage

Wie können Projekte in einer Matrixorganisation strukturiert sein und was sind die Unterschiede zwischen einer starken, ausgeglichenen und schwachen Matrix?

Antwort anzeigen

Antwort

Projekte in einer Matrixorganisation weisen spezifische Besonderheiten auf und unterscheiden sich in der Autorität des funktionellen Managers und des Projektmanagers. In einer starken Matrix hat der Projektmanager mehr Macht, in einer schwachen Matrix hat der funktionelle Manager mehr Macht und in einer ausgeglichenen Matrix teilen sich beide die Macht gleichmäßig.

Frage anzeigen

Frage

Was ist die Matrixorganisation und wie wird sie eingesetzt?

Antwort anzeigen

Antwort

Die Matrixorganisation ist eine Organisationsform, die hauptsächlich in Großunternehmen, internationalen Firmen und Unternehmen mit mehreren Produktlinien eingesetzt wird. Sie kombiniert zwei dominante Organisationsstrukturen für effiziente Ressourcennutzung, verbesserte Vernetzung und flexible Anpassung an die volatile Geschäftswelt.

Frage anzeigen

Frage

Wie ist die Struktur der Matrixorganisation in Unternehmen wie Siemens?

Antwort anzeigen

Antwort

In Unternehmen wie Siemens sind die Mitarbeiter sowohl funktional (nach technischen Fachrichtungen) als auch divisional (nach Produktlinien oder geographischen Märkten) organisiert. Jeder Mitarbeiter berichtet an mindestens zwei Vorgesetzte, was eine effiziente Nutzung von Fachwissen und eine flexible Anpassung an Marktveränderungen ermöglicht.

Frage anzeigen

Frage

Wie beeinflusst die Unternehmenskultur den Erfolg der Matrixorganisation?

Antwort anzeigen

Antwort

Der Erfolg einer Matrixorganisation hängt stark von der Unternehmenskultur, der Qualität der Führungskräfte und der Fähigkeit der Mitarbeiter ab, in einem mehrdimensionalen Umfeld zu arbeiten.

Frage anzeigen

Frage

Was zeigt ein Organigramm einer Matrixorganisation?

Antwort anzeigen

Antwort

Ein Organigramm einer Matrixorganisation zeigt die Struktur und den Informationsfluss innerhalb der Organisation. Es zeigt, dass Mitarbeiter an mindestens zwei verschiedene Führungskräfte berichten – den funktionalen Leiter und den Produkt-, Projekt- oder Bereichsleiter.

Frage anzeigen

60%

der Nutzer schaffen das Matrixorganisation Quiz nicht! Kannst du es schaffen?

Quiz starten

Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!

Die erste Lern-App, die wirklich alles bietet, was du brauchst, um deine Prüfungen an einem Ort zu meistern.

  • Karteikarten & Quizze
  • KI-Lernassistent
  • Lernplaner
  • Probeklausuren
  • Intelligente Notizen
Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App! Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!

Finde passende Lernmaterialien für deine Ausbildung

Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.